Baby in 2 Monaten. Wie man ein Baby in 2 Monaten, Schlaf und Ernährung entwickelt

Konzeption

Zweimonatige Babes sind nicht die gleichen wie vor ein paar Wochen. Ein Kind im Alter von 2 Monaten wird sehr kontaktfreudig, reagiert auf verschiedene akustische und visuelle Reize und verbringt mehr Zeit mit der Umwelt. Er ist aufgewachsen, hat einige Bewegungen gelernt und unterscheidet deutlich die Stimme von Mutter und Fremdem.

Größe und Gewicht eines Kindes in 2 Monaten

Die kleinen Ziegen des dritten Lebensmonats sind nicht mehr klein, weil sie schnell wachsen, so dass selbst die gestrickten Blusen mit Shorts schnell klein werden. Während dieser Zeit dehnen sie sich um drei bis vier Zentimeter und erholen sich um etwa achthundert Gramm. Mädchen und Jungen entwickeln sich anders. Laut WHO variiert das Gewicht eines Kindes in zwei Monaten:

  • für Mädchen von 3,9 kg bis 6,6 kg;
  • für Jungen von 4,3 kg bis 7,1 kg.

Die Standards der Kinderärzte im Inland sind etwas anders. Nach ihren Angaben sollten Babys beider Geschlechter ein Körpergewicht von mindestens 4,2 kg und höchstens

  • für Jungen - 6,0 kg;
  • für Mädchen - 5,5 kg.

Das Wachstum eines Kindes nach 2 Monaten ist ebenfalls abhängig vom Geschlecht:

  • Jungen - 54,4-62,4 cm nach der WHO und 53,8-59, 4 cm nach den Tabellen der Kinderärzte;
  • Mädchen - 50,3-61,1 cm nach der WHO und 53,3-59,3 cm nach inländischen Tabellen.

Die Brust und der Kopf der Krümel nehmen direkt proportional zu Höhe und Gewicht zu. Eltern sollten aufmerksam sein, wenn sie plötzlich eine Diskrepanz zwischen diesen Parametern bemerken. Wenn der Kopf viel größer als das Volumen der Brust ist und sich von den tabellarischen Standards für dieses Alter unterscheidet, ist dies ein Grund, das Kind mit einem Neurologen zu untersuchen. Vielleicht diese Abweichung in der Entwicklung, aber öfter - nur ein individuelles Merkmal.

Tagesprogramm von 2 Monaten

Für einen zwei Monate alten Säugling kann es keinen strengen Zeitplan geben, da er die Neugeborenenzeit kaum beendet hat und die Anpassungsphase an die neuen Bedingungen noch nicht vorbei ist. Das Baby gewöhnt sich immer noch an die neue Umgebung und es sollte keinen starren Rahmen haben. Der Tagesablauf einer zweimonatigen Baby-Mutter baut sich allmählich auf, reagiert auf die Wünsche und Bedürfnisse des Babys, auf seinen inneren Biorhythmus.

Betrachtet man alle Merkmale des Babys, die die Mutter bereits bemerkt hat, gibt es einen ungefähren Zeitplan für den Tagesablauf:

  • 6.00 - 7.00 - die erste Fütterung, Morgen Wasser Verfahren, Spiele mit Mama.
  • 7.00 - 9.00 - Ruhe.
  • 9.00 - 10.00 - zweite Mahlzeit, Massage.
  • 10.00 - 11.00 - Ruhe.
  • 11.00 - 12.30 - Füttern, Laden, Spiele.
  • 12.30 - 14.00 - gehen und schlafen.
  • 14.00 - 15.00 - Füttern, mit Mama spielen.
  • 15.00 - 17.00 - Ruhe.
  • 17.00 - 18.30 - Fütterung, Abendspaziergang / Spiele.
  • 18.30 - 19.30 - Ruhe.
  • 19.30 - 20-30 - Baden, Hygiene, Fütterung.
  • 21.00 - 23.00 - Ruhe.
  • 23.00 - 23.30 - Fütterung.
  • 23.30 - 4.00 - schlafen.
  • 4.00 - 4.30 - Nachtanwendung.
  • 4.30 - 6.00 - Ruhe.

Wie viel schläft ein Baby in 2 Monaten?

Jedes Baby ist eine einzigartige Persönlichkeit und sein Zeitplan kann sich sehr von einem anderen Kind gleichen Alters unterscheiden. Junge Mütter sind am meisten besorgt um ein Baby nach 2 Monaten zu schlafen. Obwohl offizielle medizinische Quellen sagen, dass die Kinder dieser Altersgruppe den größten Teil des Tages (etwa achtzehn Stunden) friedlich in ihren Betten schnüffeln, stellt sich in der Praxis heraus, dass dies nicht der Fall ist.

Das ungefähre Regime eines Babys nach 2 Monaten sieht bis zu 8 Schlafepisoden während des Tages vor. Denken Sie nicht, dass die Krume strikt dem Zeitplan folgen und sich ruhig ausruhen wird, während die stillende Frau in Hausarbeiten beschäftigt ist. In der Praxis ist alles anders. In der angegebenen Anzahl von Schlafperioden wird der Halbschlafzustand der Frau unter der Brust aktiviert, ein tiefer Schlaf von 2-3 Stunden und eine kurze Pause von 30-40 Minuten.

Es gibt mehrere Gründe für einen flachen Schlaf bei einem 2 Monate alten Kind und die meisten Faktoren, die verhindern, dass sich das Baby vollständig entspannt, können von den Eltern ausgeschlossen werden. Oft sind die Gründe dafür wie folgt:

  • das Baby schläft getrennt von ihrer Mutter;
  • wenig Aufmerksamkeit wird dem Kind geschenkt;
  • das Zimmer ist heiß / stickig / trocken;
  • im Kinderzimmer laute und zu helle Beleuchtung;
  • das Baby ist in einer emotional instabilen Umgebung;
  • Kind stört Kolik;
  • mit dem Baby gehen ein wenig;
  • Baby erlitt ein Geburtstrauma.

Wie viel ist ein Kind nach 2 Monaten wach?

Kinder in dieser Altersgruppe dürfen etwa sechs Stunden täglich nicht schlafen. Zu dieser Zeit sollen sie essen, eine Massage genießen und warmes Wasser in einem Bad genießen. Wie die Praxis zeigt, ist dies eine sehr bedingte Zahl, und oft weint ein Kind in 2 Monaten mehr, als er spielen möchte. Dies ist auch normal, weil kleine Kinder leicht überlastet werden und dann für lange Zeit ihr Nervensystem nicht stabilisieren können.

Wie viel ein Baby nach 2 Monaten wach sein sollte, hängt oft von der Reife seines Nervensystems ab. Das Baby in diesem Alter schläft etwa anderthalb Stunden nicht, danach sagt es, dass er müde ist und nichts dagegen hat zu schlafen. Ein aufmerksamer Elternteil wird diese Zeichen bemerken - das Kind wimmert und reibt sich die Augen. Solche Handlungen bedeuten, dass du nicht auf die Schlafenszeit warten solltest, du musst jetzt ein müdes Kleinkind legen.

Wie oft isst ein Baby in 2 Monaten?

Das Baby wird erwachsen, und sein Bedürfnis nach Fütterung steigt. Ein Kind im Alter von 2 Monaten kann längeren Intervallen zwischen den Fütterungen standhalten als vor einem Monat. Babys, die angepasste Milchformel einnehmen, wird empfohlen, alle 3,5 Stunden oder 7 Mal täglich eine Flasche zu geben. In der Nacht sollten Kinder dieser Altersgruppe nicht essen und haben Anspruch auf Ruhe von 24.00 bis 5.00.

Wie viel ein Kind nach zwei Monaten essen sollte, weiß eine liebende Mutter intuitiv, obwohl es manchmal unrealistisch ist, die Anzahl solcher kurzzeitiger und ausgewachsener Fütterungsfolgen zu zählen. Eine Sache ist bekannt - es ist nicht notwendig, ein Baby zu überfüttern und ihm beim ersten Quietschen eine Brust zu geben. Es ist wünschenswert, dass die Krume nicht mehr als zehn Mal am Tag Nahrung erhielt. In der Nacht kann das Baby alle zwei Stunden angewendet werden oder die ganze Nacht ruhen - das ist individuell.

Wie entwickle ich ein Baby in 2 Monaten?

Manche Eltern denken vergeblich, dass das Kleinkind des zweiten Lebensmonats noch keine Entwicklungsaktivitäten braucht. Niemand zwingt Kinder, Buchstaben und Zählen zu lehren, aber Grundkenntnisse können ihm helfen, jetzt zu lernen. Es gibt viele Bücher darüber, wie man ein Kind in 2 Monaten des Lebens entwickeln kann, verschiedene Handbücher wurden erstellt. In diesem Alter brauchen Sie einfache Spielzeuge in verschiedenen Farben, große, attraktive Bilder in der Nähe der Krippe und Mami, bereit, viel Zeit für den Unterricht zu widmen.

Welche Spielsachen brauchen Kinder in 2 Monaten?

An dieser Stelle müssen keine multifunktionalen Geräte erworben werden. Spielzeug für Kinder 2 Monate ist:

  • 3-4 Rasseln, mit einem anderen Klang;
  • Spielzeugquietscher;
  • Fingerpuppen;
  • Entwicklung eines Teppichs;
  • Objekte mit rauher Oberfläche für taktilen Kontakt.

Klassen mit einem Kind in 2 Monaten

Eine junge, unerfahrene Frau, die eine Mutter geworden ist, kann nach 2 Monaten nicht mehr mit einem Kind spielen. Hab keine Angst, denn es ist sehr einfach und natürlich. Spiele für das Baby sollten sehr einfach sein:

  1. Mit Hilfe von Spielzeug soll das Baby Tieren oder Märchenhelden vorgestellt werden.
  2. Ein Kind rüttelt vor einem Kind eine Rassel, Erwachsene helfen ihm, ein musikalisches Ohr zu entwickeln;
  3. Sie können dem Baby helle Bilder zeigen.
  4. Auf den Beinen eines Babys tragen helle Socken, die seine Aufmerksamkeit erregen.
  5. Es ist notwendig, Märchen dem Kind zu erzählen, Gedichte zu lesen und Lieder zu singen.
  6. Vergessen Sie nicht die körperliche Entwicklung - eine tägliche Massage und eine kurze körperliche Betätigung sind erforderlich.

Was sollte ein Baby nach 2 Monaten tun?

Jede liebevolle Krankenschwester versteht, dass ihr Baby einzigartig und einzigartig ist, möchte sich aber dennoch auf einige durchschnittliche Informationen über die Fähigkeiten eines Kindes in 2 Monaten konzentrieren. Dies ist notwendig, um zu verstehen, was in Ihrem Baby entwickelt werden sollte und worauf Sie achten sollten.

Hier ist, was ein Baby in 2 Monaten macht:

  1. Versucht, nach dem Spielzeug zu greifen.
  2. Lächelt bei Mama.
  3. Schaltet den Ton ein.
  4. Die Fähigkeiten eines Kindes nach 2 Monaten ist die Fähigkeit, eine kleine Rassel im Griff zu halten.
  5. Erhöht den Kopf um 45 ° gegenüber dem auf dem Bauch liegenden Körper und hält ihn für mehr als 10 Sekunden.

Wie viel Milch oder Formel sollte ein Baby nach 2 Monaten haben: Merkmale des Stillens und der Flaschenfütterung

In der umfassenden Entwicklung des Neugeborenen spielt eine richtige Ernährung eine wichtige Rolle. Junge Mütter lernen die Regeln und den Zeitplan, aber ein monatelanges Baby hält sich nicht immer daran. Das Essen eines Erwachsenen und eines Kleinkindes ist signifikant anders, da Erwachsene auch aus Langeweile essen können. Es ist wichtig, dass Eltern sich daran erinnern, dass das Kleinkind kein Roboter ist und dass es seine eigenen Bedürfnisse hat. Der Grund für eine Verringerung des Appetits kann schlechte Gesundheit, Krankheit oder Mangel an Stimmung sein. Moderne Mütter bevorzugen es, sich von der Nachfrage zu ernähren, und die ältere Generation besteht auf strikter Einhaltung. Die beste Option wäre das goldene Mittel und unter Berücksichtigung der Wünsche des Kindes.

Das Kind möchte nicht immer in genau festgelegten Stunden essen, daher müssen auch seine eigenen Wünsche berücksichtigt werden

Für was sind die Normen?

Ernährungsstandards für Kinder des ersten Lebensjahres existieren, aber es hat keinen Sinn, blind an diesen Bänden festzuhalten. Die Tabelle zeigt die ungefähren Werte, da die Babys anders essen. Appetit hängt vom Stoffwechsel, Aufbau und Aktivität der Krümel ab. Fidgets werden öfter nach Essen fragen und sich mit kleinen Portionen begnügen, und die Beruhigung zu einer Zeit kann mehr als die Norm verringern. Sie können Kinder nicht vergleichen und behaupten, dass "obzhorka" oder "maloezhka" wächst:

  1. Wenn ein Kind 2 Monate alt ist, isst er weniger als in der Tabelle angegeben, aber gleichzeitig ist er aktiv, dann gibt es keinen Grund zur Besorgnis. Keine Notwendigkeit, nach irgendeiner Krankheit zu suchen und nach gefährlichen Symptomen zu suchen. Der Körper dieses speziellen Babys benötigt nicht die Menge der Nahrung, die in der Norm vorgeschrieben ist.
  2. Wenn das Auftreten von plumpen und ungeschickten Kleinkind die Eltern ein Gefühl von Stolz macht, gibt es Grund zu denken. Überfütterung führt nicht zu etwas Gutem, denn die Gewohnheit, mehr als nötig zu essen, bleibt dem Kind lange erhalten. Übergewicht verursacht eine Reihe von schweren Krankheiten, so dass sie leichter zu verhindern sind.

Der Standard für ein zweimonatiges Baby ist 700-800 ml Muttermilch oder angepasste Mischung pro Tag. Für die individuelle Berechnung der Lebensmittelmenge können Sie spezielle Formeln verwenden:

  1. Wiegen und messen Sie das Kind, indem Sie die Parameter in Gramm und Zentimetern notieren. Teilen Sie Gewicht nach Größe und multiplizieren Sie das Ergebnis mit 7. Wenn ein Baby nach 2 Monaten 5000 g wiegt und 56 cm groß ist, beträgt die Norm für Milch oder eine Mischung für ihn 625 ml pro Tag.
  2. Es gibt eine leichte Formel, nach der die Nahrungsrate für Krümel 1/6 seiner Masse beträgt. Bei einem Gewicht von 5000 g benötigt das Baby 833 ml pro Tag.
Die Milchmenge, die ein Kind bis zu einem Monat benötigt, entspricht ungefähr der Größe seines Magens in verschiedenen Altersstufen.

Die erhaltenen Zahlen können unter den Eltern Verwirrung stiften, da der Unterschied zwischen ihnen signifikant ist. Dies beweist erneut, dass alle obigen Ergebnisse empfehlender Natur sind und nicht ohne Frage durchgeführt werden sollten. Der Einfachheit halber können die berechneten Ergebnisse die obere und untere Grenze der Norm sein und die Gesamtmenge von 5-6 Aufnahmen dividieren.

Arten der Fütterung und mögliche Probleme

Am besten und am einfachsten ist das Stillen. Wenn der Körper der Frau Milch in ausreichenden Mengen produziert, dann wird die Krume die Menge auffressen, die benötigt wird. Es gibt keine Fragen für Mütter, die den Säugling mit einer künstlichen Mischung füttern, da die Normen auf der Verpackung angegeben sind. Es genügt, die Anweisungen zu lesen und die Mischung vorzubereiten, basierend auf dem Alter des Babys, messen Sie das erforderliche Volumen mit einem Löffel ab.

Gemischte Diät

Wenn die Mischfütterung zur Berechnung der Norm nicht einfach ist, wird den Kinderärzten empfohlen, das Verhalten des Kindes als Hauptkriterium für Sättigung zu bewerten. Fütterung erfolgt vorzugsweise nach einem strengen Algorithmus:

  1. Biete dem Baby die erste Brust an, während er hungrig ist. Bei Mangel an Milch ist es notwendig, beide Brüste zu geben, damit die Krume mit Nahrung nützliche Substanzen für die Entwicklung bekommt.
  2. Wenn das Baby nicht voll ist, sollten Sie ihn aus einer Flasche füttern. Das Volumen der Mischung beträgt 25-120 ml.
Wenn eine gemischte Flasche zweitens angeboten werden soll - nach der Brust meiner Mutter

Einige Kinder lehnen schon jetzt die Brust ab, wenn die Mutter bereitwillig eine andere anbietet. Als Ergebnis aß das Baby beide, bekam aber wegen des niedrigen Kaloriengehaltes der Frontmilch nicht genug. Es ist notwendig, abwechselnd eine Brust für eine Mahlzeit anzubieten, um sich nicht der Möglichkeit zu entziehen, die natürliche Ernährung zu unterstützen.

Die Mischfütterung wird in der Regel für kurze Zeit praktiziert, da es notwendig ist, Kraft auf die "Extraktion" der Milch auszuüben, und die Nahrung fließt leicht aus der Flasche. Das Kind wird sehr schnell den Unterschied verstehen und wird sich weigern zu brust, eine Flasche bevorzugend. Im Laufe der Zeit geht die Mutter wahrscheinlich nur noch zur künstlichen Fütterung, wenn das Baby abzunehmen beginnt und unterernährt ist.

"Künstlich" und überfüttern

Nach 2 Monaten werden Säuglinge oft vollständig auf künstliche Ernährung mit einem Milchmangel von der Mutter übertragen. Von der Flasche bekommt die Krume ohne viel Aufwand Nahrung, so selten weigert sie sich, die nächste Einnahme zu bekommen (wir empfehlen zu lesen: Wie man ein neugeborenes Baby von einer Flasche richtig füttert?). Mütter halten sich irrtümlich an hohe Standards beim Füttern, wenn sie ihr Kind zu dünn betrachten oder es mit einer Babyfreundin vergleichen. Unterernährung wird als ein gefährliches Zeichen angesehen, da sie die Entwicklung der Organe der Krümel negativ beeinflusst. Ein Übermaß an Nahrung kann jedoch nicht als positive Sache bezeichnet werden.

Die Verwendung einer angepassten Mischung führt oft zu Überernährung, daher wird Pädiatern empfohlen, den "freien" Modus zu praktizieren. Es basiert auf der Regel, dass ein Kind während des Tages eine andere Menge an Nahrung isst. Kinder verbringen Energie ungleich, je nach Körperbau und Stoffwechsel. Die abgeleiteten Postulate für GW und YI lauten wie folgt:

  • bei normalem Gewicht muss das Kind auf Verlangen gefüttert werden;
  • die Größe des Lebensmittelvolumens berät den Kinderarzt, aber die Zeit des Essens bestimmt den tot;
  • Der Arzt kann eine bestimmte Anzahl von Fütterungen zuweisen, aber das Baby isst so viel wie er will;
  • Bei konditionell freier Ernährung kann die Mutter "stundenweise" (+/- 30 Minuten) am Regime festhalten, der Arzt reguliert jedoch nicht die benötigte Menge an Nahrung.

Laut Statistik ist es das "freie" Diagramm, mit dem Sie das Gewicht der Krümel normalisieren können. Die Flasche sollte 20-30 ml mehr Lebensmittel enthalten als in der Norm angegeben. Es ist keine zusätzliche Fütterung erforderlich, da das Baby den ganzen Tag über ungleichmäßig frisst. Der Hauptindikator für Sättigung ist das ruhige Verhalten eines Karapuz, starker, guter Schlaf und rechtzeitige Gewichtszunahme. In jeder Kinderklinik gibt es typische Standards zur Steigerung der Masse und des Wachstums von Kleinkindern, und bei der Rezeption des Kinderarztes gibt die Pflegekraft individuelle Parameter in die Krankenakte ein.

Berechnen Sie eine Portion Milch oder eine Mischung für ein Kind, können Sie zusätzliche 20-30 ml hinzufügen

Anzeichen von Sättigung

Es gibt Fälle, in denen ein Kind eine gute Aktivität zeigt, an Gewicht zunimmt, wächst, aber gleichzeitig sehr wenig isst. In einem unruhigen Appetit ist immer besser als in sitzenden Kleinkind, aber der Stoffwechsel bei Kindern ist anders. Es gibt schließlich dünne Erwachsene, die viel mehr fette Männer essen, wie Menschen mit Übergewicht, die nach dem Prinzip der Kolibris essen.

Auch "künstlich" kann nicht schlucken, und der Grund für die Verweigerung von Nahrung ist der unangenehme Geschmack der Mischung. Es ist genug, eine andere Marke zu versuchen und die Veränderungen im Appetit des Babys zu beobachten. Prüft die Krümel nach dem Prinzip "Nasse Windel". Ein Kind nach 2 Monaten leert die Blase normalerweise alle 2 Stunden.

Außerdem können Sie überprüfen, wie oft ein Baby kackt (wir empfehlen zu lesen: Wie oft sollte ein neugeborenes Baby am Tag gucken?). Bei ausreichender Nahrungsaufnahme tritt der Stuhl mehrmals täglich auf. Objektive eine solche Kontrolle ist schwer zu nennen, aber wenn die Menge der schmutzigen Wäsche nicht zunimmt, sollte die Mutter besorgt sein. Das Problem entsteht auch dadurch, dass moderne Eltern nicht Windeln, sondern Windeln benutzen. Pampers haben auch die Eigenschaft, zu füllen und halbtrocken zu alarmieren. Jede Mutter hat ihren eigenen Windelwechselplan, so dass Sie die Änderungen verfolgen können. In extremen Fällen wird nichts Schreckliches passieren, wenn das Baby für einen Tag von Windeln befreit und in eine Windel gewickelt wird.

Die Gesundheit und Laune des Babys kann viel sagen über:

  • ein vollmundiges Kleinkind wird nicht grundlos kapriziös sein, Freude an der Kommunikation mit Verwandten haben;
  • ein hungriges Baby wird ohne ersichtlichen Grund weinen und schlecht schlafen.
Wenn das Kind gut isst, wird es im Wachzustand aktiv und wachsam sein.

Es ist notwendig sicherzustellen, dass das Baby genügend Muttermilch erhält, und im Falle eines Nahrungsmittelmangels ist es Zeit, es in Mischfutter umzuwandeln. Sie können das Kleinkind vor dem Essen und danach abwägen, indem Sie die Anwesenheit von Milch in der Brust überprüfen. Wenn die Krume alles für eine Fütterung abgesaugt hat und die Gewichtszunahme 100-120 g betrug, dann ist es notwendig, sie mit der angepassten Mischung zu füttern. Beim Wiegen kann man die Windel nicht entfernen oder die Windel entfernen, auch wenn sie nass ist.

Empfehlungen für einen Milchmangel von Mama

Beim Stillen beschränken Kinderärzte die Mütter nicht im Zeitplan, wenn das Baby aufwacht und vor Hunger weint. Bei der ersten Anforderung sollten Sie die Brust anbieten und nicht wegnehmen, bis das Baby voll ist. Mit genug natürlicher Nahrung fühlt sich das Baby gut:

  • Gewichtszunahme;
  • Erhöhung der Höhe kann visuell gesehen werden;
  • weinen nicht nach einer Mahlzeit und erfordert keine zusätzliche Brust während des Tages;
  • schläft gut;
  • ruhig;
  • Saugt aktiv Brüste.

Eine fürsorgliche Mutter sollte durch Symptome alarmiert werden, die darauf hindeuten, dass das Kind nicht genug isst. Unter den gemeinsamen Zeichen sind vermerkt:

  • weinen ohne Grund;
  • schlechter Schlaf;
  • häufige Launen;
  • leichte Gewichtszunahme oder ein Mangel davon;
  • konstanter Brustbedarf;
  • Weigerung, ein paar Minuten nach dem Beginn der Fütterung zu essen.
Häufige Launen und Weinen ohne ersichtlichen Grund können in der Tat ein Warnsignal sein, dass das Baby nicht genug isst.

Laktationsstörungen werden am häufigsten in der Periode des Eisprungs und der Menstruation beobachtet, aber sie erholen sich in ein paar Tagen und sind nicht kritisch. Zur Verbesserung der Milchproduktion empfehlen Experten die Verwendung bewährter Tipps:

  1. Überarbeiten Sie die Diät. Kaloriengerichte sollten erhöht werden, indem ihr Volumen erhöht wird. Die Empfehlung betrifft Produkte mit einer großen Menge an Kohlenhydraten (z. B. Haferbrei).
  2. Achten Sie auf die Verwendung von Wasser. Die optimale Flüssigkeitsmenge beträgt 2-2,5 Liter. Erlaubt natürliche Säfte und schwachen Tee.
  3. Spezielle Tees. Apotheken verkaufen Tees, um den Laktationsprozess für jeden Geschmack und Geldbeutel zu verbessern (wir empfehlen zu lesen: Welcher Tee zur Verbesserung der Laktation ist besser zu kaufen?).
  4. Nachtfütterung. Je öfter das Baby nachts an die Brust gelegt wird, desto aktiver ist die Produktion des Hormons Prolaktin, das für die Stillzeit verantwortlich ist.

Bei regelmäßiger Gewichtszunahme stellt der Kinderarzt fest, dass das Baby genug isst und die Ernährung stimmt. Dies wird zeigen und die Entwicklung der Krümel nach Alter.

Wie viel sollte ein Baby essen (Milch, Formel)? Wir betrachten das Fütterungsvolumen (pro Tag, für eine Fütterung) von 0 Monaten bis zu einem Jahr.

Was ist das Volumen der Mischung oder Milch kann das Baby auf einmal essen? Es hängt alles vom Alter Ihres Babys ab. In den ersten Augenblicken des Lebens eines gesunden Kindes werden sie sicher auf die Brust der Mutter gelegt, und zum ersten Mal sucht und sucht er reflexartig die Brust. Dieser Saugreflex und wie viel ein neugeborenes Baby essen sollte, ist von der Natur selbst programmiert.

Die erste Milch ist Kolostrum.

Colostrum nach der Geburt hebt sich ein wenig, aber Sie sollten sich keine Sorgen machen. Das Baby wird nicht hungrig sein, weil:

  • der Magen des Neugeborenen ist so klein, dass er nur 10 ml fassen kann. Dies ist die Menge an Milch, wie viel ein Neugeborenes auf einmal essen sollte, das heißt, in einer Fütterung;
  • am ersten Tag bekommt das Baby aus der Brust der Mutter Kolostrum - das wertvollste Produkt, dessen Eigenschaften und Nutzen unersetzlich sind, etwa 10 Mal;
  • Wie viel Milch ein Neugeborenes braucht, reguliert er sich selbst. Das Baby ist in der Lage, 7 bis 10 ml Kolostrum in einer einzigen Dosis zu essen. Folglich ist seine tägliche Rate ungefähr 100 ml Milch;
  • die Rate einer Fütterung für ein Neugeborenes während des Monats ändert sich und steigt buchstäblich jeden Tag.

Die Rate der Fütterung des Neugeborenen

Die ersten Tage des Babys werden empfohlen, die Brust jede Stunde, dann auf Anfrage zu geben. Wenn ein Baby gestillt wird, ist alles viel einfacher. Mama kann nicht berechnen, wie viel er Milch gegessen hat. Die Menge, die gegessen wird, ändert sich mit jeder Fütterung und hängt von den Bedürfnissen der Krümel ab. Wie viel ein Neugeborenes isst, bestimmt sich selbst und gibt die Brust der Mutter frei, wenn sie voll ist.

Nach den Empfehlungen von Experten sollte das Baby auf der Brust nicht länger als 20 Minuten sein. Einige Kinder brauchen 10 Minuten und andere brauchen etwas länger. Mit Blick auf das Baby werden Sie verstehen, wie viel Zeit es braucht. Nach 2 Monaten hat das Baby seinen Modus bereits etabliert.

In der Regel rülpsen Babys bis 6 Monate nach der Fütterung. Dies hinterlässt die Luft und überschüssige Milch. Der Grund dafür ist der Schließmuskel (Schlund) zwischen dem Magen und der Speiseröhre, der immer noch schlecht entwickelt ist, und beim Überessen kann das Baby nicht nur Exzess rülpsen, sondern alles, was gerade gegessen wurde.

Nach einer Weile wird das Baby wieder hungrig sein und wieder nach Essen fragen. Sei nicht überrascht, es ist völlig normal, denn sein Magen ist leer.

Wie viel sollte ein Neugeborenes essen?

"Und wie viel sollte ein Neugeborenes essen?" - fragen Sie. Das Volumen der Einzelfütterung bei Säuglingen und künstlichem Künstler ist gleich. Die Milchmenge für ein Neugeborenes und eine Mischung von etwa 10 ml.

Die krümelige, fressende Mischung ernährt sich streng von der Uhr und isst gleichzeitig so viel, wie das Kind in seinem Alter essen soll. Die Anzahl der Fütterungen pro Tag - acht Mal. Wenn Ihr Baby weniger oft isst, können Sie das Volumen der Mischung erhöhen.

Die Hauptsache - nicht überfüttern und das Regime der Fütterung einhalten. Künstliche Künstler gewinnen häufiger Übergewicht, wenn die Mutter die Regeln bricht.

Übergewicht erzeugt eine zusätzliche Belastung des Knochensystems (Rücken und Beine), und es ist schwieriger für ein Kind zu lernen, zu sitzen, zu kriechen und zu gehen. Darüber hinaus erhöhen Sie das Risiko von Verdauungsstörungen und Stoffwechsel. Um dies zu verhindern, ist es besser für die Mutter zu lernen, wie man berechnet, wie viel die Mischung zubereitet werden sollte, um das Baby einmal zu füttern.

Wie viel isst ein Neugeborenes für eine Fütterung?

Bis zum zehnten Tag wird das Volumen der Mischung berechnet, indem die Anzahl der Tage mit 10 multipliziert wird. Zum Beispiel soll ein Acht-Tage-Baby 80 ml auf einmal essen.

Im Durchschnitt isst ein Neugeborenes gleichzeitig:

  • die ersten zwei Lebenstage - 7 - 10 ml;
  • 3 - 4 Lebenstage - 20 - 60 ml alle 2 Stunden;
  • die erste Lebenswoche - 50 - 80 ml alle 2,5 Stunden;
  • zweite Lebenswoche - 60 - 90 ml alle 3 Stunden;
  • Die dritte Lebenswoche beträgt 70 - 100 ml alle 3,5 Stunden.

Merkmale der Ernährung von Neugeborenen mit einer Mischung gefüttert

  1. Füttern Sie die Baby-Mischung sollte nach dem Regime sein.
  2. Die empfohlene Anzahl von Fütterungen - mindestens acht pro Tag.
  3. Berechnen Sie die Fütterungsrate. Stellen Sie sicher, dass das Baby nicht zu viel isst.
  4. Befolgen Sie die Empfehlungen und Anweisungen auf der Verpackung mit der Mischung.
  5. Zwischen den Fütterungen nach Bedarf trinken wir warmes, abgekochtes Wasser für das Baby.
  6. Halten Sie die Flasche während der Fütterung richtig, um eine Aerophagie (Luftschlucken während der Fütterung) zu vermeiden, die Koliken verursachen kann.
  7. Halten Sie das Kind für 10-15 Minuten senkrecht, er wird die Luft und überschüssige Mischung herausbrechen.

Wie viel sollte ein künstlich gefüttertes Baby nach einem Monat bekommen?

Wie viel das Neugeborene isst, ist bereits klar. Wie berechnet man, wie viel ein Kind in 1 Monat und darüber essen sollte?

Das Baby wächst schnell und gleichzeitig seine Bedürfnisse und Möglichkeiten. Wenn Sie die tägliche Ernährungsrate kennen, können Sie leicht berechnen, wie viel ein Kind in 2 Monaten essen sollte.

Berechnen Sie nach dieser Formel die Futtermenge bei Kindern von 1 bis 12 Monaten.

Die tägliche Ernährungsrate bei einem Kind, das mit der Mischung gefüttert wird, ist:

  • bis zu 2 Monate - 1/5 des Gewichts, durchschnittlich 700 - 750 ml;
  • von 2 bis 4 Monaten - 1/6 des Gewichts, ein Durchschnitt von 750 - 800 ml;
  • zwischen 4 und 6 Monaten - 1/7 des Gewichts, durchschnittlich 800 - 900 ml;
  • älter als 6 Monate - 1 / 8-1 / 9 Teil, ein Durchschnitt von 1000 - 1100 ml.

Schauen wir uns ein Beispiel an, wie viel ein Kind nach drei Monaten essen sollte.

Nehmen Sie ein Kind mit einem Gewicht von 5400 g. Die tägliche Ernährungsrate wird als 5400/6 berechnet, es ergibt sich 900 ml. Ein dreimonatiges Baby isst sieben Mal am Tag. Nach einer einfachen Berechnung (900/7) erhalten wir ein einmaliges Fütterungsvolumen unseres Kindes - 130 ml.

Auf die gleiche Weise können Sie sehr einfach berechnen, wie viel ein Kind nach 4 Monaten, nach 5 Monaten und so weiter bis zu einem Jahr essen sollte.

Wie Sie sehen, ist es nicht besonders schwer zu bestimmen, wie viel Milch oder Milchaustauscher für die einmalige Fütterung benötigt wird. Es ist wichtiger, öfter zu Ihrem Baby zu schauen, mit ihm zu sprechen. Dann können Sie lernen, Ihre Krümel zu verstehen.

Wenn das Baby stillt, müssen Sie den Fütterungen auf Anfrage folgen. Dann wird Ihr Kind den Modus unabhängig einstellen. Mit dem Alter kann es angepasst werden, um es sowohl für das Baby als auch für die Mutter bequem zu machen.

Eine Mutter, die das Baby mit der Mischung füttert, braucht etwas Geduld, um sich an die Eigenschaften der künstlichen Ernährung anzupassen und die richtige Ernährung für ihr Baby zu finden.

Wie viel sollte ein Baby nach 2 Monaten für eine Fütterung essen?

Wie viel sollte ein Baby nach 2 Monaten essen?

Kleine pralle Erdnuss erfreut das Auge von mitfühlenden Verwandten und Müttern. Und vielleicht sind die prallen Wangen und Fältchen in einem so frühen Alter ein harmloses Phänomen, aber übermäßiges Essen kann später negative Folgen haben. Deshalb müssen Eltern das "goldene Mittel" in Bezug auf die Ernährung des Kindes finden, um es nicht zu überfüttern und gleichzeitig den wachsenden Körper mit essentiellen Vitaminen, Mineralien und anderen nützlichen Spurenelementen zu versorgen.

Bereits in 2 Monaten sollten Eltern überlegen, wie viel ihr Kind isst, ob es genug Milch für ihn gibt und in welchen Fällen das Baby mit der Mischung gefüttert werden muss.

Wie viel sollte ein Kind in 2 Monaten haben: Alter und individuelle Normen

Jedes Baby ist einzigartig, und das betrifft nicht nur die Gesamtentwicklung, sondern auch den Appetit. Wenn das Baby gestillt wird, auf Verlangen isst, während es gesund ist, aktiv ist und gut an Gewicht zunimmt und sich darüber Gedanken macht, wie viel ein Kind nach zwei Monaten essen sollte, sind die Eltern es nicht wert. In diesem Fall frisst die Krume genau so viel, wie er benötigt, und eine ausreichende monatliche Gewichtszunahme wird bestätigen, dass mit dem Appetit und dem Fettgehalt der Muttermilch alles in Ordnung ist.

Über den Milchmangel und die Notwendigkeit der Einführung einer zusätzlichen Fütterung wird die Mutter noch vor dem Kinderarzt informiert sein, dass die Krume nicht gut an Gewicht zunimmt. Wenn das Baby hungrig ist, wird es sein Verhalten beeinflussen: Stimmungen, schlechter Schlaf und schlechte Laune - all dies sind die ersten Anzeichen, dass das Baby die vorgeschriebene Portion nicht gegessen hat. Es ist möglich, die Annahmen mit einfachen Berechnungen und Beobachtungen zu bestätigen oder zu widerlegen.

Ohne auf das Urteil des Arztes zu warten, kann die Mutter den täglichen Anteil, wie viel ein Kind in 2 Monaten essen sollte, mit der Menge, die es tatsächlich isst, vergleichen und vergleichen.

Im Durchschnitt muss in diesem Alter für einen Tag eine Krume 800 Milliliter Milch oder eine Mischung essen. Diese Portion sollte für 7-8 Fütterungen gleichmäßig verteilt sein, dh im Durchschnitt sollte bei einer Fütterung das Baby 120 Milliliter essen. Aber das sind nur ungefähre Zahlen, die je nach den individuellen Bedürfnissen der Krümel, Tageszeit, Stimmung und Gesundheit variieren können.

Natürlich, wenn künstlich gefüttert Mutter ist viel einfacher, die Situation zu kontrollieren. Wenn sie sieht, wie sehr ihr Baby 2 Monate am Stück isst, zu welcher Tageszeit der Appetit des Babys besser ist, kann sie die optimale Ernährung für das Baby zusammenstellen.

Beim Stillen ist es schwieriger. Um festzustellen, wie viele Gramm Milch ein Baby nach zwei Monaten zum Füttern isst, können Sie das Baby vor und nach den Mahlzeiten wiegen. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass das Baby die erforderliche Portion erhält, oder auf andere Weise Maßnahmen ergreifen, um die Laktation zu verbessern oder zusätzliches Formula-Futter einzuführen.

Wie viel sollte ein Kind in 2 Monaten haben: genaue Berechnungen

Zusätzlich zu den verallgemeinerten Normen gibt es genauere Methoden, mit denen Sie die optimalen Bedürfnisse jedes Kindes berechnen können. Zum Beispiel wird nach der Reich-Methode die tägliche Portion Milch wie folgt berechnet: das Gewicht des Kindes in Gramm wird durch die Höhe geteilt und die resultierende Anzahl wird mit sieben multipliziert.

Mit der Geburn-Methode ist es noch einfacher, die benötigte Milchmenge zu berechnen. Nach diesen, bis zu 2 Monaten ist die Norm der fünfte Teil des Gewichts des Babys, nach 2 und bis zu 6 Monaten - der sechste Teil.

Mögliche Probleme mit der Laktation

In der Regel ist es möglich, die Ernährung an frischgebackene Mütter 3-4 Wochen nach der Geburt anzupassen. Aber nach den Beobachtungen von Spezialisten und erfahrenen Müttern nach 2 Monaten beginnt die Menge der Milch zu sinken, so dass es zu dieser Zeit extrem wichtig ist sicherzustellen, dass die Krume die Portion erhält, die er braucht. Wenn sich die Ängste bestätigen und dem Baby wirklich Milch fehlt, sollten Sie nicht sofort zu Extremen übergehen und dringend Nahrungsergänzungen einführen. Für den Anfang ist es besser, alle möglichen Wege zu versuchen, um die Stillzeit wiederherzustellen. Es sollte daran erinnert werden, dass eine stillende Frau vollständig essen und sich ausruhen sollte, mit einem Mangel an Milch, regelmäßig dekantieren, mehr Flüssigkeit trinken und eine heiße Dusche nehmen.

Babyschwimmer wissen nicht, wie sie ihren Stuhlgang kontrollieren sollen. Damit sie die Möglichkeit haben, im Pool zu üben, wurden wasserdichte Schwimmwindeln erfunden.

Gehen ist wichtig und nützlich für jede Person, besonders für ein Kind, dessen Körper ständig wächst und sich verbessert. Warum musst du bei jedem Wetter mit Kindern spazieren gehen, wir werden weiter erzählen.

Entwickelt viele Werkzeuge, einschließlich Folk und zugänglich für alle, die helfen, mit den Bissen von Mücken auf gereizter Haut von Kindern fertig zu werden. Berücksichtigen Sie effektive und bewährte Methoden.

Die zarte Haut von Babys ist oft das erste Ziel für Moskitos. Aber es ist viel schwieriger, mit unerträglichem Jucken für solche Babys fertig zu werden als für einen Erwachsenen, und Mütter wollen schmerzhafte Beschwerden lindern und Kämmen eher verhindern.

Wie viel sollte ein Baby nach 2 Monaten essen? Diät in 2 Monaten:

Bevor eine junge Mutter immer viele verschiedene Fragen aufwirft. Einer von ihnen ist das Problem der Fütterung des Babys. Wie viel sollte ein Baby in 2 Monaten essen? Hat er genug Muttermilch? Ist es notwendig, es mit einer Mischung zu füttern?

Alle Kinder essen anders

Tatsächlich ist jedes Kind individuell. Dies gilt für alles und auch für das Essen. Appetit kann anders sein, ebenso wie Gesundheit und Laune. Deshalb, wie viele Kinder sollten in 2 Monaten essen - er entscheidet! Eine genau definierte Menge an Milch bei der Fütterung zuzuweisen, ist gelinde gesagt lächerlich. Die Ausnahme sind Frühchen. Sie essen nur stundenweise.

Die Entwicklung des Kindes, Gewichtszunahme und die Notwendigkeit einer zusätzlichen Fütterung werden von den Kinderärzten des Distrikts genau überwacht. Das letzte Wort bleibt jedoch nur für die Mutter. Ständig beobachtet sie ihr Baby, wird sie in der Lage sein, die Ernährung des Babys für 2 Monate zu bestimmen und Rückschlüsse auf die Machbarkeit der Einführung von Ergänzungsnahrung zu ziehen.

Ein vollmundiges Kleinkind - fröhliches Kleinkind!

Wenn die Krume nicht voll ist, kann sie sofort gesehen werden. Das Baby ist nervös, weint, schläft nicht gut. Ein gut genährtes Kind dagegen verhält sich sehr ruhig, spielt und lächelt. Kurz gesagt, äußerlich sieht er stark und gesund aus.

Ob das Kind genug Milch hat, kann aber auch mit Hilfe des sogenannten "Wet Windel Test" ermittelt werden. Um dies zu tun, müssen Sie die Verwendung von Windeln für den ganzen Tag beseitigen. Am nächsten Morgen müssen Sie die Anzahl der nassen Windeln berechnen. Wenn es mehr als zwölf von ihnen gibt, dann sind die Krümel der Milch genug.

Ein Baby für 2 Monate zu essen beeinflußt auch seinen Stuhl. Während der normalen Stillzeit gibt das Kind mehrmals am Tag Stuhl ab. Auch dies muss genau überwacht werden.

Wie viele Kinder sollten in 2 Monaten essen, wird Kinderarzt jungen Eltern erzählen

Der Appetit bei Kindern ist natürlich anders - das ist eine Tatsache. Dennoch haben Kinderärzte noch eine durchschnittliche Ernährungsrate von 2 Monaten. Ärzte werden durch Gewichtszunahme geführt. Wenn in 1 Monat es ungefähr 600 Gramm ist, dann in 2 Monaten - bereits 800 Gramm.

Kinderärzte werden von speziellen Formeln geleitet, die von Spezialisten zu unterschiedlichen Zeiten abgeleitet werden.

Zum Beispiel wird nach der Reich-Methode die erforderliche Menge an Milch relativ zu dem Gewicht und der Höhe des Babys berechnet. Die Formel ist extrem einfach. Gewicht in Gramm wird durch die Höhe in Zentimeter geteilt, wonach das Ergebnis mit sieben multipliziert wird.

Die Shkarin-Methode sagt, dass das Baby ungefähr 800 Milliliter Milch pro Tag konsumieren sollte. Mit jedem folgenden Monat sollte dieser Betrag um 50 Milliliter erhöht werden.

Bei der Berechnung der Ernährung nach der Methode von Geyburn wird das Gewicht des Kindes berücksichtigt. Auch hier gibt es nichts Schwieriges. In den ersten 2 Monaten beträgt die Rate der Milch ein Fünftel des Gewichts des Babys, in 2-4 Monaten - der sechste Teil.

Stillendes Baby

Es macht keinen Sinn, über die Vorteile einer natürlichen Babyfütterung zu sprechen. Jede Mutter weiß davon. Die Frage, wie viel ein Baby nach zwei Monaten beim Stillen essen soll, ist absolut bedeutungslos. Moderne Kinderärzte empfehlen, das Baby bei Bedarf zu füttern. In den meisten Fällen lässt die Muttermilch die Krume nicht zu essen oder zu viel essen.

Das Wiegen des Babys vor und nach dem Füttern ist jedoch immer noch notwendig. Es hilft nur der jungen Mutter, Aufzeichnungen zu führen, um genau zu verstehen, wann es notwendig ist, ergänzende Nahrungsmittel zur Diät hinzuzufügen.

Im Durchschnitt isst das Baby in zwei Monaten sieben bis acht Mal und die Menge Milch oder Babynahrung beträgt etwa 120 Milliliter. Natürlich kann ein Kind einmal mehr und manchmal weniger essen. Allerdings sollten 800 Milliliter pro Tag definitiv funktionieren.

Mach dir keine Sorgen, wenn das Kind etwas weniger isst

Die angegebenen Normen sind jedoch nur Empfehlungen. Keine Panik, wenn die Krume weniger oder weniger isst. Die Hauptsache ist stabiles Wachstum und Gewichtszunahme.

Also, wie viel ein Kind in 2 Monaten essen sollte, ist eine Frage, die nicht genau beantwortet werden kann. Alle Zahlen sind nur ungefähre Angaben. Wenn die Mutter immer noch vermutet, dass die Krume während des Stillens unterernährt ist, da es unmöglich ist, die genaue Menge an Milch zu bestimmen, ist es notwendig, mehrere Tage hintereinander zu verschiedenen Zeiten zu spritzen. Dies ermöglicht der Mutter, genauer in Bezug auf Babyernährung zu navigieren.

Wenn es nicht genug Milch gibt

Leider ist das Stillen nicht immer möglich. Es gibt etwas Radfahren in der Erscheinung von Milch bei Frauen. Zum Beispiel kennt die Mutter in 3-4 Wochen das Regime und die Ernährung des Kindes. 2 Monate ab dem Zeitpunkt der Geburt, und die Menge der Milch beginnt zu sinken. Zu dieser Zeit ist es überhaupt nicht notwendig, das Baby zu füttern. Wenn jedoch die Mutter sieht, dass die Milch immer noch nicht genug ist und die Gewichtszunahme reduziert ist, kann es notwendig sein, zu füttern. Es sollte jedoch nicht mehr als 150 Milliliter pro Tag sein. Es ist am besten, dies vor dem Zubettgehen zu tun. Vor und nach dem Füttern des Köders müssen Sie mindestens 10 Minuten an der Brust bleiben. Wenn die Menge an Milch wiederhergestellt ist, ist es nicht länger notwendig, das Baby zu füttern.

Die Laktation der meisten jungen Mütter nimmt nachts zu. Deshalb, wenn ein Kind für mindestens sieben Stunden friedlich schläft, ist es am besten, ein paar Stunden aufzuwachen, bevor das Baby seine Augen öffnet. Nachdem Sie am Abend 100 Milliliter Milch abgeschöpft haben, können Sie das Baby vor dem Zubettgehen ziemlich fest füttern.

Sobald eine Frau bemerkt, dass die Laktation gesenkt wird, muss sie dringend drastische Maßnahmen ergreifen, um sie wiederherzustellen. Es gibt viele Maßnahmen, um das Stillen zu etablieren - die Hauptsache ist, die Ursache des Milchverlustes richtig zu bestimmen.

Warum die Laktation abnimmt

Kurz gesagt, die beste und vorteilhafteste Option ist die Ernährung für HB. 2 Monate ist das Alter, in dem Milch verschwinden kann. Wie kann ich es zurückbekommen? Was musst du tun?

Vielleicht ist die Mutter einfach zu müde, um nicht genug Schlaf zu bekommen. In diesem Fall ist es notwendig, ihren Traum anzupassen. Eine stillende Frau sollte mindestens sieben bis acht Stunden am Tag schlafen.

Die Ernährung der Mütter sollte sich auch in besonderer Vielfalt unterscheiden. Gleichzeitig sollte man eine Reihe verbotener Lebensmittel nicht vergessen, die während der Stillzeit keinesfalls konsumiert werden sollten. Dazu gehören fetthaltige, gebratene, salzige und würzige Speisen, Alkohol, kohlensäurehaltige Getränke, Kaffee, starker Tee usw. Und natürlich ist es nach jeder Fütterung notwendig, Milch auszugeben und heiß zu duschen.

Hefeprodukte, Honig, Walnüsse in kleinen Mengen, Zander helfen, die Laktation zu erhöhen.

Die fünfminütige tägliche Massage der Brustdrüsen, die Aufnahme von Nicotinsäure, Apfelsäure, Vitamin C und E und Pirroxan hilft ebenfalls perfekt. All dies kann jedoch nur auf ärztliche Verschreibung erfolgen.

Phytotherapie kann übrigens auch von großem Nutzen sein. Brühe aus Rapier, Dill, Anis, Fenchel, Chistave und Oregano sind wunderbare Produkte!

Ernsthaftere Methoden sind solche medizinischen Verfahren wie UHF, Ultraviolettbestrahlung und Elektrophorese der Brustdrüsen.

Gib Kindern deine Liebe und Fürsorge.

Wie viel Milch oder Formel sollte ein Baby nach 2 Monaten haben: Merkmale des Stillens und der Flaschenfütterung

In der umfassenden Entwicklung des Neugeborenen spielt eine richtige Ernährung eine wichtige Rolle. Junge Mütter lernen die Regeln und den Zeitplan, aber ein monatelanges Baby hält sich nicht immer daran. Das Essen eines Erwachsenen und eines Kleinkindes ist signifikant anders, da Erwachsene auch aus Langeweile essen können. Es ist wichtig, dass Eltern sich daran erinnern, dass das Kleinkind kein Roboter ist und dass es seine eigenen Bedürfnisse hat. Der Grund für eine Verringerung des Appetits kann schlechte Gesundheit, Krankheit oder Mangel an Stimmung sein. Moderne Mütter bevorzugen es, sich von der Nachfrage zu ernähren, und die ältere Generation besteht auf strikter Einhaltung. Die beste Option wäre das goldene Mittel und unter Berücksichtigung der Wünsche des Kindes.

Das Kind möchte nicht immer in genau festgelegten Stunden essen, daher müssen auch seine eigenen Wünsche berücksichtigt werden

Für was sind die Normen?

Ernährungsstandards für Kinder des ersten Lebensjahres existieren, aber es hat keinen Sinn, blind an diesen Bänden festzuhalten. Die Tabelle zeigt die ungefähren Werte, da die Babys anders essen. Appetit hängt vom Stoffwechsel, Aufbau und Aktivität der Krümel ab. Fidgets werden öfter nach Essen fragen und sich mit kleinen Portionen begnügen, und die Beruhigung zu einer Zeit kann mehr als die Norm verringern. Sie können Kinder nicht vergleichen und behaupten, dass "obzhorka" oder "maloezhka" wächst:

  1. Wenn ein Kind 2 Monate alt ist, isst er weniger als in der Tabelle angegeben, aber gleichzeitig ist er aktiv, dann gibt es keinen Grund zur Besorgnis. Keine Notwendigkeit, nach irgendeiner Krankheit zu suchen und nach gefährlichen Symptomen zu suchen. Der Körper dieses speziellen Babys benötigt nicht die Menge der Nahrung, die in der Norm vorgeschrieben ist.
  2. Wenn das Auftreten von plumpen und ungeschickten Kleinkind die Eltern ein Gefühl von Stolz macht, gibt es Grund zu denken. Überfütterung führt nicht zu etwas Gutem, denn die Gewohnheit, mehr als nötig zu essen, bleibt dem Kind lange erhalten. Übergewicht verursacht eine Reihe von schweren Krankheiten, so dass sie leichter zu verhindern sind.

Der Standard für ein zweimonatiges Baby ist 700-800 ml Muttermilch oder angepasste Mischung pro Tag. Für die individuelle Berechnung der Lebensmittelmenge können Sie spezielle Formeln verwenden:

  1. Wiegen und messen Sie das Kind, indem Sie die Parameter in Gramm und Zentimetern notieren. Teilen Sie Gewicht nach Größe und multiplizieren Sie das Ergebnis mit 7. Wenn ein Baby nach 2 Monaten 5000 g wiegt und 56 cm groß ist, beträgt die Norm für Milch oder eine Mischung für ihn 625 ml pro Tag.
  2. Es gibt eine leichte Formel, nach der die Nahrungsrate für Krümel 1/6 seiner Masse beträgt. Bei einem Gewicht von 5000 g benötigt das Baby 833 ml pro Tag.
Die Milchmenge, die ein Kind bis zu einem Monat benötigt, entspricht ungefähr der Größe seines Magens in verschiedenen Altersstufen.

Die erhaltenen Zahlen können unter den Eltern Verwirrung stiften, da der Unterschied zwischen ihnen signifikant ist. Dies beweist erneut, dass alle obigen Ergebnisse empfehlender Natur sind und nicht ohne Frage durchgeführt werden sollten. Der Einfachheit halber können die berechneten Ergebnisse die obere und untere Grenze der Norm sein und die Gesamtmenge von 5-6 Aufnahmen dividieren.

Arten der Fütterung und mögliche Probleme

Am besten und am einfachsten ist das Stillen. Wenn der Körper der Frau Milch in ausreichenden Mengen produziert, dann wird die Krume die Menge auffressen, die benötigt wird. Es gibt keine Fragen für Mütter, die den Säugling mit einer künstlichen Mischung füttern, da die Normen auf der Verpackung angegeben sind. Es genügt, die Anweisungen zu lesen und die Mischung vorzubereiten, basierend auf dem Alter des Babys, messen Sie das erforderliche Volumen mit einem Löffel ab.

Gemischte Diät

Wenn die Mischfütterung zur Berechnung der Norm nicht einfach ist, wird den Kinderärzten empfohlen, das Verhalten des Kindes als Hauptkriterium für Sättigung zu bewerten. Fütterung erfolgt vorzugsweise nach einem strengen Algorithmus:

  1. Biete dem Baby die erste Brust an, während er hungrig ist. Bei Mangel an Milch ist es notwendig, beide Brüste zu geben, damit die Krume mit Nahrung nützliche Substanzen für die Entwicklung bekommt.
  2. Wenn das Baby nicht voll ist, sollten Sie ihn aus einer Flasche füttern. Das Volumen der Mischung beträgt 25-120 ml.
Wenn eine gemischte Flasche zweitens angeboten werden soll - nach der Brust meiner Mutter

Einige Kinder lehnen schon jetzt die Brust ab, wenn die Mutter bereitwillig eine andere anbietet. Als Ergebnis aß das Baby beide, bekam aber wegen des niedrigen Kaloriengehaltes der Frontmilch nicht genug. Es ist notwendig, abwechselnd eine Brust für eine Mahlzeit anzubieten, um sich nicht der Möglichkeit zu entziehen, die natürliche Ernährung zu unterstützen.

Die Mischfütterung wird in der Regel für kurze Zeit praktiziert, da es notwendig ist, Kraft auf die "Extraktion" der Milch auszuüben, und die Nahrung fließt leicht aus der Flasche. Das Kind wird sehr schnell den Unterschied verstehen und wird sich weigern zu brust, eine Flasche bevorzugend. Im Laufe der Zeit geht die Mutter wahrscheinlich nur noch zur künstlichen Fütterung, wenn das Baby abzunehmen beginnt und unterernährt ist.

"Künstlich" und überfüttern

Nach 2 Monaten werden Säuglinge oft vollständig auf künstliche Ernährung mit einem Milchmangel von der Mutter übertragen. Aus der Flasche bekommt die Krume ohne viel Aufwand Nahrung, so selten verweigert sie den nächsten Empfang. Mütter halten sich irrtümlich an hohe Standards beim Füttern, wenn sie ihr Kind zu dünn betrachten oder es mit einer Babyfreundin vergleichen. Unterernährung wird als ein gefährliches Zeichen angesehen, da sie die Entwicklung der Organe der Krümel negativ beeinflusst. Ein Übermaß an Nahrung kann jedoch nicht als positive Sache bezeichnet werden.

Überfütterung eines Kindes ist strengstens verboten, da dies zu traurigen Folgen führen kann

Die Verwendung einer angepassten Mischung führt oft zu Überernährung, daher wird Pädiatern empfohlen, den "freien" Modus zu praktizieren. Es basiert auf der Regel, dass ein Kind während des Tages eine andere Menge an Nahrung isst. Kinder verbringen Energie ungleich, je nach Körperbau und Stoffwechsel. Die abgeleiteten Postulate für GW und YI lauten wie folgt:

  • bei normalem Gewicht muss das Kind auf Verlangen gefüttert werden;
  • die Größe des Lebensmittelvolumens berät den Kinderarzt, aber die Zeit des Essens bestimmt den tot;
  • Der Arzt kann eine bestimmte Anzahl von Fütterungen zuweisen, aber das Baby isst so viel wie er will;
  • Bei konditionell freier Ernährung kann die Mutter "stundenweise" (+/- 30 Minuten) am Regime festhalten, der Arzt reguliert jedoch nicht die benötigte Menge an Nahrung.

Laut Statistik ist es das "freie" Diagramm, mit dem Sie das Gewicht der Krümel normalisieren können. Die Flasche sollte 20-30 ml mehr Lebensmittel enthalten als in der Norm angegeben. Es ist keine zusätzliche Fütterung erforderlich, da das Baby den ganzen Tag über ungleichmäßig frisst. Der Hauptindikator für Sättigung ist das ruhige Verhalten eines Karapuz, starker, guter Schlaf und rechtzeitige Gewichtszunahme. In jeder Kinderklinik gibt es typische Standards zur Steigerung der Masse und des Wachstums von Kleinkindern, und bei der Rezeption des Kinderarztes gibt die Pflegekraft individuelle Parameter in die Krankenakte ein.

Berechnen Sie eine Portion Milch oder eine Mischung für ein Kind, können Sie zusätzliche 20-30 ml hinzufügen

Anzeichen von Sättigung

Es gibt Fälle, in denen ein Kind eine gute Aktivität zeigt, an Gewicht zunimmt, wächst, aber gleichzeitig sehr wenig isst. In einem unruhigen Appetit ist immer besser als in sitzenden Kleinkind, aber der Stoffwechsel bei Kindern ist anders. Es gibt schließlich dünne Erwachsene, die viel mehr fette Männer essen, wie Menschen mit Übergewicht, die nach dem Prinzip der Kolibris essen.

Auch "künstlich" kann nicht schlucken, und der Grund für die Verweigerung von Nahrung ist der unangenehme Geschmack der Mischung. Es ist genug, eine andere Marke zu versuchen und die Veränderungen im Appetit des Babys zu beobachten. Prüft die Krümel nach dem Prinzip "Nasse Windel". Ein Kind nach 2 Monaten leert die Blase normalerweise alle 2 Stunden.

Außerdem können Sie überprüfen, wie oft ein Baby kackt (wir empfehlen zu lesen: Wie oft sollte ein neugeborenes Baby am Tag gucken?). Bei ausreichender Nahrungsaufnahme tritt der Stuhl mehrmals täglich auf. Objektive eine solche Kontrolle ist schwer zu nennen, aber wenn die Menge der schmutzigen Wäsche nicht zunimmt, sollte die Mutter besorgt sein. Das Problem entsteht auch dadurch, dass moderne Eltern nicht Windeln, sondern Windeln benutzen. Pampers haben auch die Eigenschaft, zu füllen und halbtrocken zu alarmieren. Jede Mutter hat ihren eigenen Windelwechselplan, so dass Sie die Änderungen verfolgen können. In extremen Fällen wird nichts Schreckliches passieren, wenn das Baby für einen Tag von Windeln befreit und in eine Windel gewickelt wird.

Die Gesundheit und Laune des Babys kann viel sagen über:

  • ein vollmundiges Kleinkind wird nicht grundlos kapriziös sein, Freude an der Kommunikation mit Verwandten haben;
  • ein hungriges Baby wird ohne ersichtlichen Grund weinen und schlecht schlafen.
Wenn das Kind gut isst, wird es im Wachzustand aktiv und wachsam sein.

Es ist notwendig sicherzustellen, dass das Baby genügend Muttermilch erhält, und im Falle eines Nahrungsmittelmangels ist es Zeit, es in Mischfutter umzuwandeln. Sie können das Kleinkind vor dem Essen und danach abwägen, indem Sie die Anwesenheit von Milch in der Brust überprüfen. Wenn die Krume alles für eine Fütterung abgesaugt hat und die Gewichtszunahme 100-120 g betrug, dann ist es notwendig, sie mit der angepassten Mischung zu füttern. Beim Wiegen kann man die Windel nicht entfernen oder die Windel entfernen, auch wenn sie nass ist.

Empfehlungen für einen Milchmangel von Mama

Beim Stillen beschränken Kinderärzte die Mütter nicht im Zeitplan, wenn das Baby aufwacht und vor Hunger weint. Bei der ersten Anforderung sollten Sie die Brust anbieten und nicht wegnehmen, bis das Baby voll ist. Mit genug natürlicher Nahrung fühlt sich das Baby gut:

  • Gewichtszunahme;
  • Erhöhung der Höhe kann visuell gesehen werden;
  • weinen nicht nach einer Mahlzeit und erfordert keine zusätzliche Brust während des Tages;
  • schläft gut;
  • ruhig;
  • Saugt aktiv Brüste.

Eine fürsorgliche Mutter sollte durch Symptome alarmiert werden, die darauf hindeuten, dass das Kind nicht genug isst. Unter den gemeinsamen Zeichen sind vermerkt:

  • weinen ohne Grund;
  • schlechter Schlaf;
  • häufige Launen;
  • leichte Gewichtszunahme oder ein Mangel davon;
  • konstanter Brustbedarf;
  • Weigerung, ein paar Minuten nach dem Beginn der Fütterung zu essen.
Häufige Launen und Weinen ohne ersichtlichen Grund können in der Tat ein Warnsignal sein, dass das Baby nicht genug isst.

Laktationsstörungen werden am häufigsten in der Periode des Eisprungs und der Menstruation beobachtet, aber sie erholen sich in ein paar Tagen und sind nicht kritisch. Zur Verbesserung der Milchproduktion empfehlen Experten die Verwendung bewährter Tipps:

  1. Überarbeiten Sie die Diät. Kaloriengerichte sollten erhöht werden, indem ihr Volumen erhöht wird. Die Empfehlung betrifft Produkte mit einer großen Menge an Kohlenhydraten (z. B. Haferbrei).
  2. Achten Sie auf die Verwendung von Wasser. Die optimale Flüssigkeitsmenge beträgt 2-2,5 Liter. Erlaubt natürliche Säfte und schwachen Tee.
  3. Spezielle Tees. Apotheken verkaufen Tees, um den Laktationsprozess für jeden Geschmack und jedes Budget zu verbessern.
  4. Nachtfütterung. Je öfter das Baby nachts an die Brust gelegt wird, desto aktiver ist die Produktion des Hormons Prolaktin, das für die Stillzeit verantwortlich ist.

Bei regelmäßiger Gewichtszunahme stellt der Kinderarzt fest, dass das Baby genug isst und die Ernährung stimmt. Dies wird zeigen und die Entwicklung der Krümel nach Alter.

Wie viel sollte ein zweimonatiges Baby an einem Tag essen?

Für die normale Entwicklung von Säuglingen brauchen Sie eine richtige Ernährung. Die wichtigsten Fragen, die die Mutter beantworten sollte: Wie viel sollte ein Baby nach 2 Monaten essen und was sollte die Diät sein? Erfordern Sie nicht, dass Ihr Baby die genaue Menge an Milch bei jeder Fütterung genau nach Plan aufnimmt. Das Baby ist keine Maschine, es kann die Stimmung, den Appetit, das Wohlbefinden verändern. Es gibt gegenteilige Empfehlungen: füttern streng nach der Uhr, und geben Sie die Brust jedes Mal, wenn das Neugeborene weinen. Am wahrscheinlichsten ist die vernünftigste Option zwischen diesen Extremen: auf die Wünsche der Krümel zu hören und langsam, unauffällig, um es auf den richtigen Zeitplan zu bringen.

Wie viel Baby wird pro Tag essen?

In vielen Quellen finden Sie Informationen, dass ein Baby etwa 800 ml Muttermilch oder Babynahrung pro Tag für ein zweimonatiges Baby benötigt. Wie richtig ist eine solche Regel? Müssen sich alle Mütter auf diese Zahlen konzentrieren? Nur 60 Tage sind seit der Geburt des Kindes vergangen, und Kinder werden mit unterschiedlichen Gewichten geboren. Frühgeborene erreichen nicht 3 kg und einige Mütter bringen fast 5 kg Krieger zur Welt - der Unterschied ist fast 2 mal. Für 2 Monate werden sie nicht zu den allgemeinen Indikatoren kommen, also wenn Sie die gleiche Diät für sie einstellen, wird das kleine Kind nicht in der Lage sein, die richtige Menge an Milch zu essen, und der stämmige Mann wird immer hungrig sein.

Genauer gesagt können Sie bestimmen, wie viel ein Baby nach 2 Monaten essen soll, wenn das Gewicht des Babys zutrifft. Nehmen Sie diesen Wert in Gramm und dividieren Sie durch 6. Angenommen, ein Baby wiegt 5 kg: 5000/6 = 833 g oder ml. Die Krume, geboren mit einem Gewicht von 2,8 kg und gewann 0,8 kg über 2 Monate, sollte essen: 3600/6 = 600 ml. Ein großes Kind, das 4,5 kg geboren wurde und 1,2 kg zugenommen hat, benötigt 5700/6 = 950 ml. Der Spread fiel eineinhalb Mal aus.

Es gibt eine andere Formel: Gewicht in Gramm wird durch die Höhe in Zentimetern geteilt, und das Ergebnis wird mit 7 multipliziert. Nehmen Sie ein durchschnittliches Gewicht eines zweimonatigen Babys von 5 kg und einer durchschnittlichen Höhe von 57 cm. 5000 / 57x7 = 614 ml. Gemäß der vorherigen Formel wurden 833 ml erhalten - der Unterschied ist ein ganzes Glas. Was ist zu glauben, wenn Kinderärzte glauben, dass beide Berechnungen zulässig sind? Nehmen Sie diese beiden Werte als Anhaltspunkt, die Menge an Tagesnahrung, die Ihr Baby irgendwo zwischen diesen Zahlen haben sollte. Heute ist es heiß, das Baby ist schlecht gelaunt, passiv - höchstwahrscheinlich isst er schlecht. Morgen wird das angenehme Wetter kommen, das Baby wird Spaß haben, mit seiner Mutter spielen und sein Appetit wird abgeschafft werden.

Zum Beispiel, nehmen Sie die zulässigen Grenzen des Gewichts - von 4,5 kg bis 5,9 kg - und Höhe - von 53 cm bis 60 cm.Nicht unbedingt groß wiegt das Baby maximal, es kann lang sein, aber dünn oder kurz und stark, breitschultrig.

Nimm 5 Optionen:

  • durchschnittliche Indikatoren - 5 kg und 57 cm;
  • Miniatur - 4,5 kg und 53 cm;
  • groß, dünn - 4,5 kg, 60 cm;
  • kurz, stämmig gebaut - 5,9 kg, 53 cm;
  • groß, groß - 5,9 kg, 60 cm.

Sehen Sie sich die Berechnungen für die Höhe, das Gewicht und den Aufbau an und vergleichen Sie die Ergebnisse. Die größte Rate ist das Doppelte des Minimums. Nehmen Sie einen Taschenrechner, zählen Sie die Ergebnisse für Ihr Baby und konzentrieren Sie sich auf sie.

Der beste Weg ist, das Baby selbst entscheiden zu lassen, wie viel er essen muss. Wenn der Kinderarzt glaubt, dass das Baby gut an Gewicht zunimmt, soll er so viel essen, wie er möchte. Wenn das Baby zu dünn oder im Gegenteil zu dick ist, müssen Sie die Ursachen für eine Verletzung seines Appetits verstehen. Ein gesundes Kind sollte genau so viel essen, wie sein Körper benötigt. Wenn das Baby in einem Monat um 800-900 g härter wird und 2-3 cm größer wird, verläuft die Entwicklung gut, es gibt keinen Grund zur Besorgnis.

Wenn das Baby mit der Flasche gefüttert wird, gießen Sie etwas mehr in die Flasche, als er normalerweise trinkt. Plötzlich wird er einen starken Appetit haben.

Wie kann man wissen, dass das Baby voll ist?

Warum isst ein gesundes, aktives Kind wenig, wächst aber gleichzeitig gut und nimmt an Gewicht zu? Gewöhnlich haben unruhige Babys einen höheren Appetit als sitzende "faule Menschen", aber es gibt Ausnahmen von dieser Regel. Der Stoffwechsel ist für jeden anders, jeder lernt auf seine Weise. Unter den Erwachsenen gibt es auch dünne Menschen, die den Appetit mit einem Elefanten messen können, und es gibt dicke Menschen, die Mohn taugen. Gestillte Babys sind manchmal nicht satt, weigern sich aber zu mischen, weil sie ihren Geschmack nicht mögen. Versuchen Sie, die Marke der Babynahrung zu ändern und zu sehen, wie sich der Appetit des Babys verändert.

Sie können die Sättigung des Neugeborenen durch die Anzahl der nassen Windeln überprüfen. In 2 Monaten sollte das Baby mindestens 12 Mal pro Tag pinkeln. Überprüfen Sie, wie oft das Baby im großen Stil geht. Mit der richtigen Menge an Essen sollte der Stuhl mehrmals am Tag sein. Natürlich kann dies nicht als objektiver Indikator bezeichnet werden, aber wenn das Waschen zu wenig ist, sollte die Mutter vorsichtig sein.

Woher weißt du, dass das Kind genug zu essen hat? Vor allem nach der Gewichtszunahme und dem Zustand des Babys. Ein gesundes und wohlgenährtes Baby wird nicht launenhaft sein, freut sich, genießt die Kommunikation mit seiner Mutter, schläft gut. Wenn das Baby ständig schlechte Laune hat und weint, und es keinen Grund gibt, stellen Sie sicher, dass er genug Milch hat. Natürlich ist dieses Baby besser gestillt zu bleiben, aber wenn er nicht genug zu essen hat, muss er zusätzliche Nahrung einführen. Wiegen Sie das Neugeborene vor und nach der Fütterung ab, prüfen Sie, ob noch Milch in der Brust ist. Wenn er alles bis auf einen Tropfen absaugt und die Gewichtszunahme weniger als 100-120 g beträgt, - gibt es nicht genug Nahrung, müssen Sie die Mischung zu der Diät hinzufügen.

Wenn Sie Ihr Baby vor und nach der Fütterung wiegen, legen Sie es auf eine Windel oder wechseln Sie die nassen Windeln nicht, bis Sie es ein zweites Mal gewogen haben.

Fütterungszeitplan

Die harte Fütterungsrate ist jetzt nicht willkommen: Warum sollte das Baby hungrig sein, wenn er essen will, oder das Baby mit seiner Brust zwingen, wenn er nicht hungrig ist? Verlassen Sie jedes Regime völlig und füttern Sie das Neugeborene auf Verlangen nur, wenn es völlig gesund ist und sich normal entwickelt.

Ein Kinderarzt kann verschiedene Techniken empfehlen.

  1. Stellen Sie die Futtermenge pro Tag ein und das Baby wählt die Zeit und Häufigkeit der Fütterung.
  2. Stellen Sie einen Zeitplan für die Fütterung ein, aber während jedes Babys wird so viel essen, wie er möchte.

Viele Kinder, denen eine völlig kostenlose Diät angeboten wird, benötigen alle 20 Minuten eine Brust und saugen ziemlich viel. Milch Baby genug, aber meine Mutter hat keine Zeit zum Ausruhen. Wenn dieser Modus es Ihnen nicht erschwert und der Arzt keine Auffälligkeiten feststellt, können Sie so füttern, aber es ist besser, das Kind allmählich zu irgendeiner Diät zu bringen. Es ist wünschenswert, den Tag in 7-8 Intervallen einzuteilen, es wird sich zwischen den Mahlzeiten für 2 Stunden irgendwo herausstellen. Wenn das Neugeborene nachts essen möchte, lehnen Sie es nicht ab. Einfachere ihm die Brust zu geben, und dann schlafen, als für eine lange Zeit ein weinendes Baby hungrig zu beruhigen.

Der Appetit des Babys hängt von der Tageszeit ab. Einige Kinder saugen morgens gierig ein und am Abend essen sie sehr wenig; andere bevorzugen es, sich für die Nacht zu füllen. Oft isst das Baby nach dem Spaziergang deutlich mehr Milch als in der Wohnung. Es gibt keine Abweichungen: Jede Person in verschiedenen Situationen wählt Teile einer anderen Größe.

Mama kann nicht ruhig bleiben, wenn sie denkt, dass das Kind nicht gut isst. Möchte seinen Appetit nicht völlig ruinieren - beruhige dich und zeige deinem Kind nicht deine Aufregung. Wenn er bemerkt, dass du nervös bist, wird sich auch die Laune des Babys verschlechtern, er wird faul und wenig saugen. Machen Sie einen Spaziergang mit dem Baby an der frischen Luft, singen Sie ihm ein fröhliches Lied, treiben Sie Sport und geben Sie ihm, wenn die Krume aufmischt, reichlich zu essen, um die leckere Muttermilch zu essen.