Wie viel Muttermilch oder Formel sollte ein Neugeborenes an einem Tag in den ersten Lebenstagen essen?

Macht

Baby wurde geboren. Eine glückliche Mama kommt Zeit für Sorgen, Ängste und Sorgen. Die Hauptsache, die eine stillende Mutter jetzt beunruhigt, ist, ob das Baby genug Nahrung bekommt, ist es fettig oder nicht sehr gut für seine Milch?

Gestillt

Erste Fütterung

Die Milch nach der Geburt beginnt in der Regel bis zum vierten Tag. Das Baby wird zur ersten Fütterung gebracht, meistens am zweiten Tag. Und jetzt fängt die junge Mama an, sich Sorgen zu machen, dass ihre Krume hungrig bleiben wird, dass es sehr wenig Milch gibt. Dies ist aus mehreren Gründen nicht sinnvoll:

  • Das Neugeborene saugt immer noch schwach die Brust der Mutter (der Saugreflex ist schwach entwickelt), er muss das lernen, also isst er sehr wenig.
  • Kolostrum, das jetzt vom Körper der Mutter produziert wird, ist fetthaltig und nährend. Es enthält alles, was notwendig ist, um das volle Leben des Neugeborenen zu gewährleisten.
  • Das Volumen der Ventrikel bei Kleinkindern ist immer noch sehr klein (am ersten Tag nur etwa 10 ml), daher ist die Menge an Kolostrum, die pro Fütterung gegessen wird, ebenfalls klein, etwa 7 bis 9 ml.
  • Um ein Kind zu füttern wird 10 bis 12 pro Tag, das heißt, für den ersten Tag ist die Rate eines Babys etwa 100 ml Milch.
  • Denke nicht, dass das Baby hungrig bleiben wird, weil es wenig Milch gibt. Es wird bald ankommen. Aber zusätzliche Sorgen können den Anstieg der Laktation verzögern.

Milchpreise in den ersten zehn Tagen

Wie viel Milch ein Baby isst, hängt jetzt nur von seinem Gewicht und Alter ab. Jeden Tag nimmt das Volumen des Ventrikels bei einem Neugeborenen zu und die Menge der konsumierten Milch nimmt entsprechend zu.

  • Am zweiten Tag trinkt das Baby etwa 20 Gramm in einer Fütterung, die Tagesdosis beträgt 200-240 ml.
  • Auf der dritten - 30 ml (300-340 ml, bzw.) und so weiter.
  • Für ein Kind der ersten 10 Lebenstage können Sie die erforderliche Milchmenge für 1 Fütterung berechnen, indem Sie einfach die Anzahl der Tage mit der Zahl 10 multiplizieren.

Die Formel für die Ernährungsrate der ersten 10 Tage: N (Anzahl der Tage) * 10 = einmalige Versorgung mit Lebensmitteln in ml.

Genauer gesagt kann das Volumen einer einzelnen konsumierten Milchmenge durch Wiegen des Säuglings in einem medizinischen Maßstab vor und unmittelbar nach dem Füttern bestimmt werden. Der Unterschied zwischen den Ergebnissen des Wiegens - das ist die Menge an Milch, die getrunken wurde. Es empfiehlt sich, mehrere Fütterungen in einer Reihe zu wiegen. Wenn Sie die ungefähre Dosis kennen (siehe obige Normen), werden Sie verstehen, ob das Baby seinen Anteil saugt oder nicht.

Wann und wie am besten ein Baby füttern?

Zehn Tage später wird Mom's Milch nicht mehr kommen. Jetzt ist die ungefähre Menge, die pro Tag gegessen wird, gleich einem Fünftel des Gewichts des Babys.

Kinderärzte sind zu dem Schluss gekommen, dass es nicht notwendig ist, ein Kind in streng zugewiesenen Stunden zwangszuernähren. Es ist besser zu warten, bis das Baby ihn füttern muss. Dies geschieht in der Regel 10-12 mal pro Tag mit einem Intervall von 1,5 - 2 Stunden.

In der Regel saugt das Baby aktiv die Brust für 15-30 Minuten, manchmal alle 40. Es passiert, dass das Baby die ganze Milch saugt, aber weiterhin die Brust für eine Weile saugen, entweder durch das Saugen der letzten Tropfen Milch, oder einfach mag er den Prozess des Saugens. Lassen Sie ihn nicht länger als eine Stunde lang lutschen.

Wie viel Muttermilch oder Formel sollte ein Neugeborenes bei einer Fütterung essen: ein Tisch mit Normen für Monate

Mit der Ankunft des Kindes, mit der Freude, kommen eine Reihe von begleitenden Schwierigkeiten zum Haus. Was die frischgebackenen Eltern nicht nur Sorgen machen muss, um alle Bedingungen für ein angenehmes Leben des Babys zu schaffen, sondern von der Vielzahl von Sorgen, die sich für alle Mütter ergeben haben, ist die Fütterung, weil sie die Gesundheit und den Allgemeinzustand des neuen Familienmitglieds beeinflusst.

Fragen über die Ernährung eines Babys, seine Häufigkeit und Menge an Milch gehören zu den brennenden für junge Mütter.

Es scheint, dass solch ein einfacher täglicher Prozess, als Fütterung, nicht in der Lage ist, Schwierigkeiten zu verursachen, aber für alle Mütter ist es mit einer Vielzahl von Ängsten und Unruhen verbunden. Es ist wichtig zu überlegen, wie, wann und wie oft das Baby gefüttert wird, um die Menge an Milch zu kontrollieren. Wie viel ein Neugeborenes essen sollte, hängt von zwei Faktoren ab:

  • Art der Fütterung;
  • Alter des Babys.

Stillen

Am schwierigsten während des Stillens ist die erste Woche nach der Geburt, wenn Mutter und Baby gerade lernen, einander zu verstehen und sich an neue Bedingungen anzupassen. Neugeborene essen ziemlich viel, und das ist ziemlich natürlich, da ihr Saugreflex noch schlecht entwickelt ist. Sie lernen nur, die Brust ihrer Mutter zu essen und werden dabei schnell müde. Tagsüber kann eine Mutter bis zu 10-12 mal eine Krume auf ihre Brust auftragen, manchmal auch mehr.

Es ist sehr wichtig für eine junge Mami, in diesen Tagen ruhig zu bleiben und sich nicht zu sorgen, dass ein Baby an Milch leiden und hungrig bleiben kann.

  • Erstens ist die Größe des Magens bei Babys der ersten Lebenstage sehr klein - ungefähr 10 ml, daher kann er nicht mehr als 7-9 ml pro Fütterung halten (das sind ungefähr 100 ml pro Tag).
  • Zweitens wird in diesem Zeitraum nicht Milch, sondern Kolostrum im Körper der Mutter produziert. Nahrhaft und fett, enthält es alle notwendigen Substanzen, um die Bedürfnisse des Babys zu erfüllen. Aber die zusätzlichen Nerven können eine Verzögerung und eine Abnahme der Laktation verursachen.

Die Milchmenge für Kinder der ersten zehn Lebenstage

Etwa 3-4 Tage nach der Geburt erhalten die meisten Mütter Milch. Jetzt hängt die Menge an Milch, die ein Baby erhält, von seinem Alter und Gewicht ab. Jeden Tag nimmt die Größe seines Magens zu, was bedeutet, dass die Menge der aufgenommenen Milch zunimmt. Bereits am zweiten Tag trinkt das Baby 20 ml Muttermilch pro Ansatz an der Brust, die 200-240 ml pro Tag beträgt. Am dritten Tag steigt diese Zahl auf 30 ml, dh die Tagesrate sollte 300-340 ml betragen.

Fütterungsmodus

Nach 7-10 Tagen hört die Milch auf zu füttern - von diesem Punkt an beträgt die Milchmenge, die ein Baby normalerweise für die Fütterung benötigt, ein Fünftel seines Gewichts.

Zusätzlich zu der Menge an Milch, die das Baby braucht, interessieren sich Mütter für:

  1. Wann das Baby an die Brust zu befestigen (wir empfehlen zu lesen: Wie man richtig auf die Brust eines neugeborenen Babys anwendet?);
  2. Wie oft fütterst du dein kleines Wunder?
  3. Wie lange darf das Baby gesäugt werden (wir empfehlen zu lesen: Wie lange soll das Neugeborene an der Brust der Mutter saugen?).

Heutzutage empfehlen Kinderärzte, sich an ein willkürliches Regime zu halten: füttern Sie nicht streng alle 3 Stunden, wie bereits erwähnt, sondern auf Wunsch des Babys selbst. Mit diesem Ansatz kann das Kind 10-12 Mal am Tag auf der Brust ihrer Mutter sein. Die Intervalle zwischen den Fütterungen betragen 1,5-2 Stunden.

Die übliche Dauer einer Fütterung beträgt ca. 15-30 Minuten. Während dieser Zeit frisst das Baby aktiv die Brust und hat Zeit, sich loszuwerden. Es stimmt, dass oft Ausnahmen zu den Regeln gefunden werden: Wenn eine Mutter zum Beispiel viel Milch hat, kann der Knabe die Brust in 5-10 Minuten fallen lassen. Es gibt auch eine umgekehrte Situation - nach dem Essen bleiben die Krümel für eine Stunde oder länger auf der Brust. In diesem Fall mag er wahrscheinlich nur den Prozess selbst, aber es ist besser zu versuchen, das Kind nicht zu lange (mehr als 60 Minuten) auf der Brust der Mutter zu lassen.

Moderne Kinderärzte empfehlen, das Kind auf seine Bitte hin zu füttern - auf diese Weise wird es sich so gestalten, dass es das für das Baby selbst geeignete Regime ausmacht und sich in Zukunft daran halten wird

Gemeinsame Standards für das Stillen

Monatliche tägliche und einmalige Muttermilchmenge für Kinder unter 1 Jahr:

Wie findet man heraus, dass ein Baby eine Portion Muttermilch gegessen hat? Dazu benötigen Sie die üblichen Kinderwaagen. Der Unterschied, der durch das Wiegen des Babys vor und unmittelbar nach dem Essen erhalten wird, ist die Menge an Milch, die er bekommen hat. Für ein genaueres Ergebnis sollten solche Wägungen mehrmals wiederholt werden.

Mütter, besonders diejenigen mit ihrem ersten Kind, sind sehr besorgt, dass ihr Baby an Gewicht zunimmt, und können eine Krume wägen, wenn nicht jede Woche, dann 2-3 mal im Monat (wir empfehlen zu lesen: das Baby nimmt nicht zu, während es gestillt wird). Wenn das Baby mäßig genährt und gesund ist, sollten Sie es nicht ständig auf die Waage stellen - nur 1 Wiegung pro Monat im Krankenhaus reicht aus.

Künstliche Fütterungsnuancen

Wenn ein Kind ein künstlicher Künstler ist, haben das Regime und die Regeln der Fütterung ihre eigenen Eigenschaften:

  1. Ein Kind sollte mindestens 8 Mal am Tag gefüttert werden (weitere Informationen finden Sie im Artikel: Was sollte ein Kind bis zu einem Jahr lang bekommen?).
  2. Bei künstlicher Fütterung verdaut der Magen das ankommende Futter langsamer. Der Abstand zwischen täglichen Mahlzeiten variiert zwischen 2,5 und 3 Stunden und zwischen den Nachtmahlzeiten kann er 5-6 Stunden erreichen.
  3. Es ist wichtig, das Baby nicht zu überfüttern. In den frühen Tagen wird sich der Saugreflex bereits gut entwickeln, und es ist viel einfacher, an der Brustwarze zu saugen als an der Brust.
  4. Sie sollten sich keine Sorgen machen, wenn die Erdnuss Milch oder Milch weniger als die Norm gegessen hat. Das nächste Mal, wenn er füttert, wird er die richtige Menge bekommen und mehr essen, als er sein sollte? es ist also nicht notwendig, ihn zu zwingen, die gesamte Norm zu füttern. Lieber warten, bis er wieder hungrig wird.
  5. Wenn das Kind nach kurzer Zeit nach dem Essen anfängt zu weinen, braucht man sich nicht zu beeilen und zu zwingen, wieder zu essen. Er hat wahrscheinlich Bauchschmerzen wegen der Luft, die dort angekommen ist. Helfen Sie dem Kind zu rülpsen, indem Sie es einige Minuten aufrecht halten.

Berechnung des Tagessatzes für Kinder bei künstlicher Ernährung

Die Aufgabe der Eltern wird vereinfacht, wenn das Kind nicht gestillt wird, sondern die Mischung isst. Jede Packung der Formel gibt genau an, wie viel das Neugeborene essen sollte. Ist es möglich, die gewünschte Rate selbstständig zu berechnen?

Tägliche Portion Milch für Handwerker bis 1 Jahr:

Wie sehen sie in Formelnahrungstabellen für Neugeborene aus?

Muttermilch ist das beste Nahrungsprodukt für ein neugeborenes Baby, es wird vom Körper der Kinder gut aufgenommen und hilft auch, das Baby vor verschiedenen Virusangriffen zu schützen, es ist eine Art natürlicher Impfung.

Aber leider hat die neue Mutter nicht immer die Möglichkeit zu stillen. Die Gründe können sehr unterschiedlich sein, von medizinischen Indikationen bis zu den persönlichen Überzeugungen des Elternteils. In diesem Fall ist es ratsam, künstliche Fütterung zu verwenden.

Unterschied von IV von GV

Was ist der Unterschied zwischen Brust- und künstlicher Ernährung? Alles ist sehr einfach:

  • Stillen ist die älteste Form der Ernährung für Neugeborene direkt mit der Muttermilch.
  • Künstliche Ernährung ist bereits eine erste Form der Ernährung von Kindern im ersten Lebensjahr. In diesem Fall erhält das Kind die Muttermilch überhaupt nicht, es wird durch die Säuglingsnahrung ersetzt.

Babynahrung durch spezielle Mischungen

Wenn Sie ein Baby mit Muttermilch füttern, wird empfohlen, dass das Stillen auf Wunsch von Babys erfolgt. Aber bei künstlicher Ernährung völlig andere Empfehlungen, sollten Sie auf jeden Fall der Diät folgen.

Tatsache ist, dass Muttermilch vom Körper des Kindes viel leichter zu verdauen ist und schneller verdaut wird, was nicht über Säuglingsnahrung gesagt werden kann. Wenn Sie den Abstand zwischen den Mahlzeiten des Babys nicht einhalten, können Sie leicht das Verdauungssystem des Babys überlasten, das sich immer noch an die Außenwelt anpasst.

Tabellen

Gewicht des Kindes

Berechnung der täglichen Ernährung nach Gewicht des Kindes nach der Methode von Gebener und Cherni.

Die Rate der Fütterung eines Neugeborenen stillen

Die Rate der Fütterung eines Neugeborenen in der Brust und Mischfütterung

Ab den ersten Lebenstagen ist die Fütterungsrate eines Neugeborenen während des Stillens sehr wichtig. Schließlich trägt die erforderliche Milchmenge zur normalen geistigen und körperlichen Entwicklung des Babys bei.

Ist genug Milch da?

Muttermilch # 8212; Das beste natürliche Essen für Ihr Baby. Stillen hilft beim Aufbau eines starken Immunsystems und fördert eine gute Gesundheit für viele Jahre.

Aber es gibt Umstände, unter denen die Mutter nicht vollständig stillen kann. Dann wird das Kind gemischt oder mit der Formel gefüttert.

Es ist möglich zu bestimmen, ob die Babykrümel der Muttermilch ausreichen, um wieviele Male pro Tag er pinkelt. Wenn die Häufigkeit des Urinierens nicht weniger als zwölf Mal ist, wird das Kind vollständig gefüttert.

Um zu berechnen, wie oft das Baby uriniert, genügt es, seine Windel jede Stunde zu überprüfen. Das durchschnittliche Urinieren eines Neugeborenen ist 16-18 mal am Tag.

Dass das Baby normalerweise isst, zeugt und sein Verhalten. Wenn das Baby normalerweise ruhig ist, schläft es gut, dann ist die Muttermilch genug für ihn.

Wenn das Kind träge ist, fast die ganze Zeit schläft, ist die Ernährungsrate für das Neugeborene nicht ausreichend.

Es ist unmöglich zu bestimmen, ob eine ausreichende Ernährung des Babys, basierend auf diesen Zeichen:

  • durch Änderung des Gewichts des Kindes vor und nach der Fütterung, da jedes Mal eine ungleiche Milchmenge getrunken werden kann;
  • durch das Vorhandensein von Fettfalten an den Händen und Füßen des Kindes, wie bei manchen Neugeborenen, selbst bei adäquater Ernährung, können sie abwesend sein;
  • in der Häufigkeit und Lautheit des Weinens, wie Weinen kann ein Indikator nicht des Hungers, aber des Vorhandenseins einer ernsten Krankheit sein;
  • wie oft ein Kind im großen Stil defäkiert.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Muss ich die Ernährungsstandards einhalten?

Am ersten Tag nach der Geburt verliert das Kind 5-7% des ursprünglichen Gewichts. Aber das ist normal. Wenn der Ernährungsstandard eingehalten wird, wird das Gewicht des Babys bereits in der zweiten Woche nach der Geburt wiederhergestellt.

Am ersten Tag der Anwendung des Babys an der Brust trinkt er sehr wenig. Erstens, weil ihm das Kolostrum, das es konsumiert, vollständig fehlt. Zweitens hat er noch nicht gelernt zu saugen.

Drei Tage später wird das Colostrum vorübergehend, und nach ein paar Tagen # 8212; in reife Muttermilch.

Am zweiten Tag trinkt das Neugeborene bereits etwa 90 ml, am dritten # 8212; bis zu 180 ml. Am sechsten Tag beträgt die Menge an Muttermilch, die sie verbrauchen, etwa 400 ml.

Wenn die Bedürfnisse des Kindes nach Milch steigen, nimmt die Menge seiner Mutter zu.

Im ersten Lebensjahr eines Kindes verfolgt ein Kinderarzt ihre wöchentliche Gewichtszunahme und hält einen angemessenen Zeitplan ein.

Gemäß den in der Pädiatrie festgelegten Vorschriften ist die Fütterungsrate eines Neugeborenen mit Milch wie folgt:

  1. Im Alter von 1 Monat sollte das Kind mindestens 100 ml pro Tag konsumieren.
  2. Im Alter von 2 Monaten # 8212; bis zu 800 ml.
  3. Von 2 bis 5 Monaten sollte der Milchzusatz 50 ml pro Monat betragen.
  4. Von 5 Monaten bis zu einem Jahr sollte seine Menge mindestens 1000 ml betragen, unter Berücksichtigung von Zusatznahrung.

Aber einige Ärzte und Mütter denken, dass das Zählen der Milchmenge und der Anzahl der Fütterungen eines Babys pro Tag nutzlos ist. Ihrer Meinung nach ist es notwendig, dem Kind auf Verlangen die Brust zu geben. Kinder auf der instinktiven Ebene wissen selbst, wie viel Milch sie brauchen.

Nach der allgemeinen Regel, vor der Einführung von ergänzenden Lebensmitteln in der Diät der Krümel, sollte es alle 3 # 8212 auf die Brust aufgetragen werden; 4 Stunden

Nach 6 Monaten, wenn Ergänzungsnahrungsmittel verabreicht werden, nehmen die Intervalle zwischen den Fütterungen zu, wenn das Volumen anderer Nahrungsmittel hinzugefügt wird.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wenn Milch nicht genug ist

Während der normalen Stillzeit saugt das Baby aktiv die Brust. Aber es gibt Fälle, in denen es vorübergehend oder dauerhaft auf eine gemischte Diät übertragen werden muss.

Die Gründe können sein:

  • Milchmangel bei der Mutter (Hypogalaktie);
  • sein unzureichender Nährwert;
  • erzwungene Stillreduktion.

Es ist schwierig, die zusätzliche Ernährungsrate für Neugeborene mit Mischfütterung zu berechnen. Es hängt davon ab, wie viel Muttermilch das Baby auf einmal saugt.

In der Regel erfolgt die Berechnung der zusätzlichen künstlichen Nährstoffmischung durch Wiegen des Neugeborenen vor und nach dem Stillen. Die entnommene Milchmenge wird mit der Rate verglichen, die ein Kind in einem angemessenen Alter konsumieren sollte.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Welche Mischung zu wählen

Nährstoffmischungen unterscheiden sich in der Zusammensetzung, sowie in der Anzahl der notwendigen Vitamine, Spurenelemente, Aminosäuren.

Sie sind unterteilt in:

  1. Normale Ernährungsformel, entfernt von der Muttermilch.
  2. Angepasste Nährstoffmischungen so nah wie möglich an der Muttermilch.

Jede künstliche Formel enthält doppelt so viel Protein wie Muttermilch. Daher nehmen Kinder, die sich auf Mischfuttermitteln befinden, schneller an Gewicht zu.

Fütterung für sie wird einen Monat früher als Babys, die voll gestillt werden eingeführt.

Pflege Fütterung Säugling

Die Fütterungsrate eines Kindes hängt weitgehend von seinem Alter ab. Je älter das Baby ist, desto mehr braucht es Nährstoffe und somit Nahrung. Wenn du mit Muttermilch fütterst, beschränke das Kind nicht darauf, lass es so viel essen wie er will. Aber wenn Ihr Baby mit der Flasche gefüttert wird, ist diese Ernährungsrate für ihn nicht geeignet. In diesem Fall muss ein strenges Fütterungsregime eingehalten werden.

Neugeborene saugen in der Regel am Ende der ersten Lebenswoche je nach Geschlecht des Kindes 20-40 ml pro Fütterung (in der Regel fressen Jungen aktiver als Mädchen). Die Anzahl der Futter pro Tag eines solchen Babys beträgt 6-7 mal. Für eine Fütterung sollten 3 Messlöffel trockene Mischung pro 90 ml kochendem Wasser gegeben werden. Daher sollte das Volumen des fertigen Produkts 100 ml betragen.

Wenn ein Kind 3 Wochen alt wird, ist die Anzahl der Fütterungen pro Tag auch 6 Mal, die Menge an gekochtem Wasser # 8211; 120 ml, und die Anzahl der Löffel trocken mischen # 8211; 4. Das Volumen des fertigen Produkts sollte 130 ml betragen. Und dieses Volumen der Mischung muss vor dem Alter von acht Wochen gefüttert werden.

Die Rate der Fütterung eines Babys von zwei Monaten wird bis jetzt unverändert sein. # 8211; 6 mal am Tag. Aber das Volumen des fertigen Produkts erhöht sich auf 165 ml (die Menge an gekochtem Wasser # 8211; 150 ml und 5 gemessene Löffel der Trockenmischung).

Wenn ein Kind drei oder vier Monate alt wird, wird das Gemisch bereits in einem Volumen von 200 ml pro Fütterung gegeben (180 ml gekochtes Wasser und 6 Löffel Trockenmischung). Die Anzahl der Fütterungen pro Tag ist auf 5 reduziert.

Nach fünf Monaten kann das Baby bereits 4 mal (bei Bedarf # 8211; 5 mal) 250 ml der vorbereiteten Mischung pro Fütterung gefüttert werden. In diesem Fall werden 7 Esslöffel der trockenen Mischung auf 210 ml Wasser aufgenommen.

Ein halbjähriges Kind kann bereits 3-4 Mal am Tag gefüttert werden. Bei 210 ml Wasser werden ebenfalls 7 Esslöffel der Mischung aufgenommen. Das Gesamtvolumen des fertigen Produkts sollte 250 ml betragen. Kinder älter als 6 Monate, die Mischung wird nur 2-3 mal am Tag gefüttert. Die Menge der Produkte wird im gleichen Verhältnis wie im Alter von sechs Monaten genommen.

Es sollte hier angemerkt werden, dass die Anzahl von Futtermitteln für Kinder, die älter als 6 Monate sind, stark reduziert wird, da sie in etwa diesem Alter beginnen, ihm die ersten Ergänzungsfuttermittel zu geben.

Wenn ein Kind gut gelaunt ist, genug schläft und gut aussieht, reicht ihm die Menge der aufgenommenen Nahrung. Wenn das Baby nach der Fütterung weint, nicht gut schläft, nicht genug Gewicht zulegt, bedeutet das, dass es nicht genug Portionen Milch für eine Fütterung gibt, deshalb sollten Sie die Dosis der fertigen Mischung etwas erhöhen.

Ein weiteres Zeichen dafür, dass das Baby nicht die notwendige Nahrung zu sich nimmt, ist eine unzureichende Urinmenge pro Tag. Darüber hinaus kann Verstopfung ein Zeichen für einen Mangel an Milch sein.

Aber wir sollten nicht vergessen, dass Milch allein nicht genug für ein Kind ist. Während des Tages ist es regelmäßig notwendig, gefiltertes gekochtes Wasser zu trinken, da Durst bei Babys ziemlich oft auftritt. Sie sollten in den Abständen zwischen den Hauptfütterungen bewässert werden. Im Sommer sollte bei heißem Wetter öfter Wasser gegeben werden als im Winter.

Wenn die Fütterungsrate für ein Kind optimal für sein Alter ist, aber das Baby immer noch hungrig bleibt, ist es möglich, dass er gesundheitliche Probleme hat. In diesem Fall ist es besser, es einem Spezialisten zu zeigen, um keine mögliche Krankheit auszulösen.

Wie viel sollte ein Neugeborenes bei einer Fütterung essen: Die Milchmenge mit verschiedenen Methoden bestimmen

Die von Shkarin vorgeschlagene Formel zur Berechnung der Nahrungsmittelmenge für Babys basiert auf dem Prinzip der arithmetischen Progression.

Das Anfangsalter, auf das sich der Autor stützt, ist # 8212; 2 Monate. Zu dieser Zeit, der tägliche Bedarf an Milch bei Säuglingen, sagt Shkarin, # 8212; 800 ml.

Jeden Monat erhöht sich der tägliche Milchverbrauch um 50 ml. Es stellt sich heraus, dass nach 3 Monaten die tägliche Fütterungsrate 850 ml beträgt, in 4 - 900 ml, in 5 - 950 ml usw.

Reichsberechnungen

Die Formel, die Reich abgeleitet hat, basiert auf den individuellen Daten des Neugeborenen:

  • Höhe gemessen in Zentimetern;

Um den täglichen Bedarf in der Muttermilch zu bestimmen, wird das Gewicht des Babys durch die Höhe geteilt und dann mit der Zahl 7 multipliziert.

Um zu demonstrieren, wie man mit einer Formel arbeitet. Nehmen Sie die durchschnittliche Information über Höhe (58 cm) und Gewicht (5600 g) eines 2-Monats-Babys: 5600/58 x 7 = 675,9 g.

Die Leute fragen oft: Ist es möglich, einem Säugling Honig zu geben? Fragen Sie den Arzt!

Weißt du, wie man eine Mischung von Nan für Neugeborene züchtet? Erfahren Sie mehr von unserem Artikel.

Bewertungen von fermentierter Milchmischung von Agush von 6 Monaten werden in diesem Material präsentiert.

Volumen zu einer Zeit und Menge pro Tag

Lassen Sie uns analysieren, wie oft Sie am Tag ein Neugeborenes füttern müssen. Die Anzahl der täglichen Fütterungen ab dem Geburtsdatum des Kindes und bis zum Alter von 12 Monaten nimmt allmählich ab. Dies erhöht das Volumen von Milchportionen.

Im Alter von einem Monat kann ein Kind wiederholt, bis zu 15 Mal am Tag, eine Brust benötigen. Das ist natürlich.

Informationen über die empfohlene Anzahl von Fütterungen durch Kinderärzte und einzelne Portionen von Muttermilch (in ml) sind in der Tabelle angegeben.

Alter des Kindes, in Monaten

Die Anzahl der täglichen Fütterungen

Eine Portion Milch in ml

Ernährungsrate von Säuglingen seit Monaten - füttern Sie das Baby richtig

Die Ernährungsrate eines Säuglings für Monate und eine Tabelle mit genauen Berechnungen ist praktisch eine Bibel für eine junge Mutter.

Es ist so gruselig, einen Fehler zu begehen, wenn es um einen kleinen einheimischen Klumpen geht, der einfach nicht über seine Gefühle oder Wünsche mit Worten erzählen kann.

In diesem Artikel haben wir kurze Informationen über die Ernährungsstandards des Säuglings für Monate auf den Wachen, sowie künstliche Mischungen gesammelt.

Inhalt:

  1. Die Rate der Ernährung bei regelmäßigen und gemischten Fütterung
  2. Die Rate der Ernährung für Monate pro Tag und für eine Fütterung
  3. Richtige Auswahl an Lebensmitteln für Kinder bis zu neun Monaten
  4. Ernährungsmerkmale eines Kindes von zehn bis zwölf Monaten

Die Rate der optimalen Ernährung des Kindes für Monate bei regelmäßiger und gemischter Fütterung: die ersten Tage des Lebens. Wenige Berechnungen

Stillen (Guards) ist eine natürliche Fortsetzung der Beziehung zwischen der Mutter und ihren Nachkommen.

In den ersten Lebenstagen des Babys gibt es nur ein vage bekanntes Bild des Vorfahren und der Brust, an die er in der ersten halben Stunde nach der Geburt anknüpft.

Mit seiner Hilfe isst er und lebt die ersten stressigen Tage in einer fremden Welt. Weil dieses Ritual so wichtig ist.

Jedes Mal wird er in neun Monaten Ruhe immer wieder zur Sensation eines Freundes zurückkehren.

Aber selbst um Milch zu trinken, musst du lernen. Viele Mumien beginnen sofort in Panik zu geraten, weil sie befürchten, dass das Baby zu wenig isst.

Und er muss nur den Saugreflex in sich aufdecken.

Wir verstehen die Normen der Fütterung eines Babys

Denken Sie daran, dass der Magen des Babys klein ist, nicht mehr als 12 ml. Gleichzeitig ist die erste Milch, die "Colostrum" genannt wird, die fetteste und nahrhafteste.

Darin liegt ein Wirkungsanteil an Vitaminen, leicht verdaulichen Proteinen und Antioxidantien, der in Zukunft ein hohes Maß an Arbeit des Immunsystems und der Gesundheit im Allgemeinen gewährleisten wird.

Zu viel Kolostrum-Baby kann einfach nicht essen, normalerweise ist eine Fütterung auf durchschnittlich 8 ml beschränkt.

Während des Tages ist es möglich, maximal 12 Mal, oft weniger als 100 ml Flüssigkeit zu füttern.

Jeden Tag erhöht sich diese Menge um etwa 10 Gramm:

  1. Der zweite Tag des Lebens: Verbrauch zu einer Zeit - 20 ml. Für 24 Stunden - 210-220 ml.
  2. Der dritte Tag des Lebens: Verbrauch zu einer Zeit - 30 ml. Für 24 Stunden - 300 ml oder mehr.
  3. Der vierte Tag des Lebens: Verbrauch zu einer Zeit - 40 ml. Für 24 Stunden - 400 - 440 ml und so weiter. Die Hauptsache ist, dass der Abstand zwischen den Mahlzeiten nicht mehr als 2 Stunden betrug.

Tipp: Verwenden Sie aus praktischen Gründen die Formel X (Anzahl der Lebenstage) * 10 = nehmen Sie zu einem Zeitpunkt oder verwenden Sie spezielle Waagen, um das Baby vor und nach der Fütterung zu wiegen und den Unterschied zwischen den beiden Indikatoren herauszufinden.

Die Ernährungsrate eines Säuglings (Säuglings) im Monat bei der Flaschenfütterung unterscheidet sich von der üblichen Milchmenge.

Denken Sie daran, dass der Magen der Krümel nicht mehr als 12 ml

Es ist wichtig, die richtige Ernährung zu beachten, die aus 8-9 Mahlzeiten besteht, und denken Sie daran, dass die Mischung viel länger von einer Krume verdaut wird. Machen Sie eine Pause von 2,5-3 Stunden.

Darüber hinaus ist der Nippel speziell für die schnelle Fütterung konzipiert und es ist viel einfacher, daraus zu trinken.

Sie sollten nicht überrascht sein, wenn nach 15 Minuten das Baby bereits voll ist.

Zum Vergleich: Die natürliche Guv dauert etwa 30-40 Minuten. Außerdem wird die Dosis üblicherweise direkt auf der Verpackung des Lebensmittelprodukts angegeben.

Die Ernährungsrate eines Säuglings in künstlichen Formeln für Monate (Akev) sieht so aus:

  1. Laufzeit von zehn Tagen bis zu anderthalb Monaten - 1 5 Gewicht
  2. Begriff von eineinhalb Monaten bis vier - 1 6 Gewicht
  3. Der Begriff von vier bis sechs Monaten - 1 7 Gewicht
  4. Laufzeit von sechs Monaten bis zu acht Monaten - 1/8 Gewicht
  5. Laufzeit von acht bis zu einem Jahr - 1 9 Gewicht

Beispiel: Ein Baby ist drei Monate alt, das Gewicht beträgt 5300 Gramm.

Milch pro Tag brauchst du: 5300 6 = 883. Jetzt teilen wir durch die Anzahl der Fütterungen in 24 Stunden: 883 6 = 147 ml - das ist die erforderliche Menge.

Künstliche Ernährung unterscheidet sich vom Stillen.

Die Ernährungsrate des Kindes für Monate pro Tag und eine Fütterung: die ersten vier Monate des Lebens

Nach der Freisetzung von Kolostrum, nach dem vierten Tag, wechselt der weibliche Körper zur Milchproduktion.

Höchstwahrscheinlich wird es Beschwerden in der Brust geben, aber das ist vorübergehend.

Es ist am besten, die Brust so zu "strecken", dass es keine Stagnation gibt. Es ist besser, fragen Sie Ihren Kinderarzt.

Im Laufe der Zeit kommt die Erkenntnis, wie man die Krümel richtig füttern kann.

Laut Dr. Komarovsky sollte die Ernährungsrate selbst eines kleinen Säuglings nach Monaten auf den persönlichen Bedürfnissen des Kindes basieren. Im Durchschnitt ist es mindestens 10 mal.

Nehmen Sie Ihre übliche Nahrung in den bevorzugten Dosen. Sie sollten nicht essen "für zwei" oder "weil ich füttere."

Wenn Sie nicht herausfinden können, wie Sie sich selbst ernähren können, fragen Sie einen Spezialisten.

Im zweiten Monat spielt Milch immer noch die Rolle von Nahrung und Wasser. Viele Kinderärzte bestehen darauf, dass Sie nicht aus den Brustwarzen des Babys trinken sollten.

Manchmal kann es scheinen, dass das Kind nicht genug bekommt und sich von der Mutter abwendet, fängt an zu weinen.

Vielleicht ist er von der Welt abgelenkt oder er ist übererregt. Der erste Fall ist natürlich, in der zweiten - konsultieren Sie Ihren Arzt.

Zu Ihrer eigenen Ruhe, machen Sie einen improvisierten Test. Entferne die Windel und setze das Kleinkind in alter Weise auf die Windel.

Wenn der Tag nass wurde:

  • Zwölf oder mehr Windeln - diese Zahl liegt innerhalb der normalen Grenzen
  • Acht - sättigen Sie nicht bis zum Ende, erhöhen Sie die Menge
  • Weniger als sieben - das Baby ist deutlich unterernährt

Im dritten Monat beginnen, allmählich eine tägliche Routine zu bilden. Nur ohne plötzliche Veränderungen, geben Sie es sanft in den Alltag ein.

Dies wird dem Baby helfen, sich besser zu fühlen und sich allmählich auf das Erwachsenenleben (Kindergarten, Schule) vorzubereiten.

Machen Sie eine Pause von 2,5-3 Stunden

Glauben Sie mir, diese Zeit ist keine frühe für die Einstellung des Modus. Es wird viel schwieriger sein, die Regeln später zu ändern.

Einige Mütter haben die Entstehung einer "Laktationskrise" bemerkt, Milch wird weniger, Fütterung wird häufiger, weil das Kind mehr braucht, weil es erwachsen ist.

Es ist nicht notwendig, die Fütterung hinzuzufügen oder zu beenden, warten Sie einfach, bis sich Ihr Körper anpasst. Zusätzliche Nerven taten nur weh.

Für vier Monate alte Krümel, die gestillt werden, müssen Sie nichts ändern (bis zu sechs inklusive), außer der Anzahl der Techniken - jetzt sind es fünf.

Für diejenigen, die auf dem künstlichen sind - können Sie das Futter eingeben. Es lohnt sich, mit ein paar Tropfen Karotten, Apfelsaft zu beginnen.

Achten Sie sorgfältig auf Allergien oder wenn der Stuhl gewechselt hat.

Erhöhen Sie die Menge des Saftes allmählich um ein paar Tropfen, bis Sie etwa sechs Teelöffel haben.

Für den ersten Monat sollte das Kind 800 bis 900 Gramm, die Menge der Mischung - 720 ml / Tag.

Säfte und Kartoffelpüree sind perfekt als Ergänzungsnahrung.

Für die nächste - etwa ein Kilogramm, die Menge der Mischung - 800 ml / Tag.

Für die dritte - das Gewicht sollte zwischen sechs Kilogramm und mehr betragen, die Menge der Mischung - etwa 870 Gramm.

Der vierte ist eine Zunahme des Körpers um 1 7 (850-1000 Gramm), die Menge der Mischung oder Milch ist etwa 860-900 Gramm, aber das Volumen der einzelnen Portionen erhöht (es gibt fünf).

Tipp: Bereiten Sie die Säfte selbst zu. Reibe einen saftigen Apfel auf eine Reibe, lege ihn in Gaze und drücke ihn gut aus. Als Ergebnis erhalten Sie Saft für Ergänzungsnahrung ohne Konservierungsstoffe, Farbstoffe und zusätzlichen Zucker.

Die richtige Wahl des Essens für Kinder von fünf bis neun Monaten

Viele Mütter, besonders wenn das Kind ungefähr fünf Monate alt ist, sind besorgt, wenn er das Stillen ablehnt.

Wenn Ihnen das Gleiche passiert ist, dann ist es definitiv Zeit, ergänzende Lebensmittel einzuführen.

Zu diesem Zweck sind natürliche Säfte (Gemüse oder Obst) aus hypoallergenen Produkten geeignet.

Geben Sie zuerst Säfte, dann - Säfte mit Fruchtfleisch, dann können Sie Kartoffelbrei aus Gläsern eingeben.

Zuerst kann das Kind Essen spucken, keine Sorge, im Laufe der Zeit wird er sich an neue Geschmäcker gewöhnen.

Darüber hinaus können Sie gekochtes Eigelb hinzufügen, aber Protein sollte während dieser Zeit nicht gegeben werden.

Die Futtermenge pro Tag beträgt 1000 Gramm, für einen Monat etwa 700 Gramm.

Fügen Sie der Ernährung Ihres Babys nach und nach Milchbrei hinzu

Möglicherweise haben Sie bis zu diesem Zeitpunkt noch bis zu sechs Monate gestillt.

Wenn das so ist, ist es gut, aber es ist Zeit, Säfte und Einkomponenten-Kartoffelpüree zu der Diät hinzuzufügen.

Die Hauptsache ist, dass sie bequem verdaut werden. Nur ein bisschen, lass uns verschiedene Produkte ausprobieren.

Zwinge das Kind einfach nicht zu essen, was er nicht will. Dies kann einer Reihe von nützlichen Gerichten ein Ende setzen.

Warte nur darauf, dass er wieder hungrig wird und biete eine Neuheit an. Die Menge an Lebensmitteln - 1025-1250 Gramm, erhöht sich das Gewicht um 600 Gramm.

Es ist erlaubt hinzuzufügen:

  1. Hartgekochtes Eigelb (Huhn oder Wachtel)
  2. Gemüse, roh, gebacken oder gekocht
  3. Milch- und milchfreies Getreide
  4. Obst, roh, gebacken oder gekocht
  5. Pflanzenöl (sterilisiert)
  6. Milchprodukte

Im siebten Monat wird das Verdauungssystem stärker, daher dürfen neue, unbekannte Produkte eingeführt werden.

Dies bedeutet nicht, dass Milch vollständig aufgegeben werden sollte. Konzentriere dich nur auf die persönlichen Gefühle deines Sohnes oder deiner Tochter. In diesem Alter, gefüttert, in einem speziellen Hochstuhl sitzen.

Bereite dich darauf vor, dass das Essen überall sein wird, aber nicht im Mund.

Seien Sie nicht nervös, wenn das Essen während der Fütterung irgendwo ist, aber nicht im Mund des Babys

Dies ist ein wichtiger Teil des Lernens über die Welt. Achten Sie darauf, dass das Essen eine einheitliche Textur hat, nicht heiß oder gesalzen ist.

Willkommen Reis und Buchweizen, Käse, Brot, Cracker.

Für Mama kann dieser Monat einen Mangel an Milch bringen. Die Menge an Nahrung und Gewichtszunahme entspricht dem Vormonat.

Mehrkomponenten-Getreide kann in acht Monaten verabreicht werden: Gemüse, Obst, Wasser oder Kuhmilch.

Bereiten Sie Gemüsebrühen vor, bieten Sie selbstgemachten Hüttenkäse und Kefir an. Achten Sie auf die Konsistenz, Farbe und Menge des Stuhls.

Eine Entladung nach ein paar Tagen oder zweimal am Tag gilt als normal. Eine größere Zahl spricht von Überernährung eines Kindes.

Für den Tag isst die Krume etwa 1100 Gramm, Gewicht wird zu 500 Gramm hinzugefügt.

Im neunten Monat steigt die Menge an Nahrung auf einmal, aber es lohnt sich, es allmählich zu tun.

Nach und nach sollte die Ernährung des Kindes vielfältiger werden.

Fügen Sie etwas mehr Porridge am Morgen hinzu, nach einiger Zeit, erhöhen Sie die Menge der Abendportionen.

Das Baby isst besser, wenn Sie ihm farbenfrohes Besteck (Teller und Löffel) mit auffälligen süßen Tieren kaufen.

Lass das neue Gericht einfach von dem Rest getrennt werden, sonst wird es eins auswählen und die anderen ignorieren.

Das Volumen der Nahrung - 1200 ml, die Anzahl der Fütterungen - vier Mal am Tag, Gewichtszunahme - 500 Gramm.

Hinweis: Im Falle einer Laktationskrise, lassen Sie die Brust des Babys so oft wie möglich und trinken Sie mehr Flüssigkeit, dies wird helfen.

Ernährungsmerkmale eines Kindes von zehn bis zwölf Monaten

Ein guter Indikator, wenn die Erdnuss im Alter von zehn Monaten immer noch die Milch ihrer Mutter trinkt.

Obwohl Essen hauptsächlich auf gekauften Produkten basiert.

Zu dieser Zeit können Sie eine Vielzahl von Früchten in die Ernährung eingeben:

Bieten Sie Ihrem Kind an, verschiedene Arten von Gemüseaufläufen zu probieren

Die Gerichte können nach und nach kompliziert werden: bereiten Sie Hüttenkäse oder gebackene Gemüseaufläufe zu.

Getreidegetreide ist besonders nützlich, die darin enthaltenen Spurenelemente dienen als eine Art Ersatz für die Muttermilch.

Sie bereiten auch den Magen der Kinder für die Adoption von Nahrung für Erwachsene mit groben Fasern vor.

Vermeiden Sie Öle mit einem Fettgehalt über 80%, sie sammeln Giftstoffe an, dh Margarine ist vollständig ausgeschlossen.

Die Futtermenge bleibt gleich, und das Gewicht steigt um 450 Gramm. Zwei Tagesschlafstunden kommen hinzu.

Mit elf Monaten ist das Baby schon ziemlich aktiv, weil es manchmal ein schädliches Verlangen gibt, ihn mit etwas Leckerem zu behandeln.

Kinderärzte verurteilen die Handlungen jener Mütter, die das Kind mit regelmäßigem Essen "locken". In diesem jungen Alter treten zukünftige Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt auf.

Behandle ihn besser mit Beeren, neuen Früchten. Die Futtermenge bleibt gleich und das Gewicht steigt um 400 Gramm.

Planen Sie die Ernährung Ihres Kindes sorgfältig, damit es stark und gesund wird.

Geben Sie nicht einmal in kleinen Dosen:

  1. Fried
  2. Süß
  3. Geräuchert
  4. Mariniert
  5. Scharf
  6. In Dosen
  7. Salzig

Sehr oft stillen auch ganz erwachsene Kinder weiter. Von Seiten des Kleinkindes ist dies wahrscheinlich kein Ernährungsbedürfnis (es ernährt sich zu 90% getrennt), sondern psychologisch.

Er beruhigt sich und kehrt zu einem so vertrauten friedlichen Zustand zurück. Also kommt er Mom näher.

Unterschätzen Sie nicht und unterbrechen Sie diese Notwendigkeit scharf.

Mit der Zeit wird es selbst zu nichts kommen. Der Rest des Essens ist nicht viel anders als im Vormonat, nur die Portionen steigen leicht an. Das Gewicht wird etwa 350 Gramm mehr.

Hinweis: Machen Sie die Ernährung des Kindes abwechslungsreich und es gibt keine Probleme mit Appetit.

Wie viel sollte ein Neugeborenes essen?

Essen und Füttern eines Neugeborenen ist eines der drängendsten Probleme, die frischgebackenen Eltern Sorgen bereiten. Mama macht sich Sorgen darüber, ob das Baby genug Milch hat, wegen Hunger oder aus anderen Gründen weint und wie viel das Baby in 1 Monat essen soll.

Nach einiger Zeit werden diese Fragen weniger akut, wenn Eltern lernen, das Baby zu verstehen, seinen "hungrigen Schrei" zu erkennen. Darüber hinaus wird es mit der Einführung eines Fütterungsregimes alle 3-4 Stunden einfacher, die Bedürfnisse des Neugeborenen in Lebensmitteln zu verfolgen.

Es ist wichtig! Um ruhig zu bleiben und die Merkmale der Säuglingsernährung zu kennen, sollten Eltern die Details und Ernährungsnormen für ein Kind während des ersten Lebensmonats kennen.

Vergessen Sie nicht, dass diese Normen für Babys, die gestillt und künstlich gefüttert werden, sich geringfügig unterscheiden, ebenso wie der Ansatz für die Ernährung.

Phasen, in denen der Bedarf an Nahrung beim Stillen steigt

Frühe Tage

Am ersten Tag seines Lebens ist das Bedürfnis des Babys nach Nahrung minimal: Er wird ein paar Tropfen Colostrum probieren und er wird sich großartig fühlen. Die weitere Inbetriebnahme von Organen und Systemen im neuen Modus sowie die Entwicklung des Saugreflexes gehen einher mit einem steigenden Bedürfnis nach Fütterung.

In der Entbindungsklinik setzt die Mutter das Baby oft an die Brust, stellt Kontakt her und baut ein Fütterungssystem auf, aber gleichzeitig ist sie immer noch besorgt darüber, wie viel ein Baby pro Monat nach der Fütterung essen sollte. Am ersten Tag nach der Geburt erreicht das Volumen des Magens des Kindes 10 ml nicht, und schon ist es für 3-4 Tage gleich 40 ml. Daher wird das Kind jeden Tag mehr und mehr essen. Die verbrauchte Muttermilch wird schnell vom Magen verdaut, so dass die Häufigkeit der Fütterungen pro Tag 10-12 mal alle 2 Stunden erreicht.

Svetlana, 26, Roma-Mutter: "In der ersten Woche nach Romchiks Geburt konnte ich nicht verstehen, warum er so wenig isst. Meine Milch kam an, meine Brust platzte vor Quantität und er konnte 10 Minuten essen und war wieder eingeschlafen. Alle meine Sorgen wurden vom Kinderarzt zerstreut und zeigten auf die Zunahme des Gewichts seines Sohnes und seines gesunden Aussehens. Am Ende des ersten Monats zeigte mein Kind seine Persönlichkeit und aß 140 ml pro Mahlzeit. "

In einer Woche

Eine Woche nach der Geburt ist das Volumen des Magens des Babys 80-100 ml, und daher nimmt die Menge an Milch, die gleichzeitig gegessen wird, zu. Die von den meisten Pädiatern empfohlene Fütterung auf Anfrage versorgt das Baby mit der erforderlichen Milchmenge.

Bis Ende des Monats

In der Zukunft wird die Diät, die Erhöhung einer Einzeldosis Milch und die Tagesrate dazu führen, dass das Baby im ersten Lebensmonat etwa 100 ml gleichzeitig isst, 6-8 mal am Tag isst und in dieser Zeit bis zu 800 ml aufnimmt. Wenn bei der Messung der Eltern eine Abweichung von der Norm gefunden wird, sollte man sich keine Sorgen machen. Vielleicht ist dies das individuelle Merkmal des Kindes.

Tabelle der Ernährungsstandards für das Neugeborene

Betrachtet man den durchschnittlichen Milchkonsum von Neugeborenen zu einem Zeitpunkt und für einen Tag, sollte daran erinnert werden, dass alle Kinder individuell sind. Die Menge an Milch, die pro Tag gegessen wird, hängt direkt von dem Gewicht ab, mit dem das Baby geboren wurde: je mehr ein Kind, desto mehr beginnt es zu essen.

Achtung! Der Fütterungstisch für ein Neugeborenes kann nur als eine durchschnittliche Richtlinie und nicht als eine strenge Gebrauchsanweisung verwendet werden.

Neugeborene Fütterung Tabelle


Die Erhöhung der Milchmenge auf einmal um fast das Zehnfache gegenüber dem ersten Tag ermöglicht es der Mutter, die Ernährung zu normalisieren, den zeitlichen Abstand zwischen den Fütterungen festzulegen und das Baby zuversichtlich zuzunehmen und gesund zu werden.

Prinzipien der Ernährung des gestillten Kindes

Neugeborene, die gestillt werden, können lange Zeit essen, etwas mehr oder weniger Milch konsumieren und vor der vom Regime erlaubten Zeit Nahrung verlangen. Es ist problematisch, die Menge der konsumierten Muttermilch bei diesen Kindern gleichzeitig zu überwachen. Dafür müssen Sie das Kontrollwiegen vor und nach den Mahlzeiten durchführen. Darüber hinaus werden Babys am Morgen häufiger essen. Dies wird durch die Tatsache erklärt, dass Mama während des Tages essen wird, und am Abend wird sie das kalorienreichste Essen für das Baby haben, im Gegensatz zu dem leichteren Morgen. Daher ist es vorzuziehen, das Neugeborene nicht im Zeitplan, sondern auf Anfrage zu füttern.

Der berühmte Kinderarzt Jewgeni Komarowski sagte dazu: "Das Kind weiß normalerweise selbst, wie viel Essen er braucht. Wenn er nicht genug Milch hat oder wenn die Mutter aufgrund von Müdigkeit oder Nervosität weniger Milch hat, wird das Kind jedes Mal aufwachen und hungrig weinen und weinen. Er wird bis zum letzten Tropfen Milch trinken und mit dem Mund nach mehr suchen und versuchen, seine Faust zu lutschen. "

Ein wichtiger Faktor in Bezug auf die Ernährung gestillter Kinder ist die Zeit, die das Baby für eine Sättigung benötigt. Gewaltsam Exkommunizieren ist es nicht wert, Sie müssen auf den Moment warten, wenn das Kind die Brust verlassen wird, vollständig gegessen. Aber auch um den Vorgang der Fütterung länger als 30-40 Minuten zu verzögern, ist es auch nicht wert. Wenn die Mutter bemerkte, dass das Baby aufhörte zu essen, aber mehr spielte, können Sie das Essen beenden.

Fütterung Neugeborene künstliche Kinder

Bei Babys, die mit der Flasche gefüttert werden, ist der Fütterungsprozess leichter und klarer als bei Säuglingen.

Der Haupthelfer für die Eltern, erlaubend, die Normen der Ernährung des künstlichen Kindes zu bestimmen, ist die Empfehlung des Herstellers der Formel. Das Paket muss lackiert werden, wie viel und wie oft Sie das Neugeborene füttern müssen.

Säuglingsnahrung ist nahrhafter als Muttermilch. Daher erfolgt die Fütterung seltener als einmal alle 2-3 Stunden. Die durchschnittliche Formel für die Berechnung der Mischung, die das Baby pro Tag konsumieren sollte, ist das Körpergewicht des Kindes geteilt durch 5. Das heißt, im ersten Monat wird er etwa 600-650 ml pro Tag essen. Wenn er immer weniger isst, aber öfter isst, hat er seine eigene Art und Norm.

Formeln zur Berechnung der Menge der Mischung

Es gibt zwei Formeln zur Berechnung der Futtermenge für Kinder von 10 Tagen bis zu einem Monat. Diese Formeln geben genauere Angaben für Ihr Baby.

Zaitsevas Formel wird auf Babys angewendet, die mit Säuglingsnahrung gefüttert werden. Sie brauchen 2% des Körpergewichts bei der Geburt, um sich mit der Anzahl der Lebenstage zu vermehren, und Sie erhalten das Volumen der Mischung pro Tag. Teilen Sie als nächstes das resultierende Volumen durch die Anzahl der Fütterungen und erhalten Sie eine Einzeldosis für Ihr Baby.

Finkelstein-Formel. Wenn das Kind weniger als 3.200 g wiegt, multiplizieren wir die Anzahl der Tage mit 70, und mit einem Gewicht von mehr als 3.200 multiplizieren wir das Alter mit 80, und wir erhalten eine Tagesdosis. Als nächstes dividiere durch die Anzahl der Fütterungen, und hier ist eine einmalige Menge der Mischung.

Merkmale der Fütterung bei Mischfütterung

Für ein Kind, das sich in Mischfütterung befindet, ist es nutzlos, alle oben genannten Normen anzuwenden. Bevor ein klares Regime entwickelt wird, wie viel Muttermilch und Formel von einem Baby gegessen wird, müssen die Eltern lange beobachten, anpassen und mit Dosen experimentieren. Das Hauptkriterium für die Sättigung ist der Zustand und die Stimmung des Kindes und später die Gewichtszunahme. Die Menge der verwendeten Mischung wird direkt proportional dazu sein, wie viel Muttermilch ein Baby essen wird.

Es sollte auch angemerkt werden, dass das oben Gesagte für gesunde Babys gilt. Frühgeborene haben völlig andere Ernährungsbedürfnisse. Wenn klar ist, dass ein gestilltes Baby nicht an Gewicht zunimmt und der Verdacht auf Milchmangel besteht - das Neugeborene hat eine schwache, träge Haut und langen Schlaf -, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, da dies Anzeichen für Mangelernährung sein kann.

Anna, 27 Jahre alt, Nastya, die Mutter von einem Jahr alt: "Ungefähr ein paar Wochen nach Nastyas Geburt wurde mir klar, dass ich nicht genug Milch hatte, um sie zu ernähren. Sie weinte ständig und suchte nach meiner Brust, die bis dahin leer war. Ich trank viel Flüssigkeit und versuchte die Laktation zu erhöhen, aber die Muttermilch war immer noch nicht genug. Wir mussten Milchformeln kaufen und die Tochter fertig machen. Zuerst gab ich immer ihre Muttermilch und fütterte sie dann aus einer Flasche, bis sie nach dem Essen einschlief. Als Nastya ungefähr 2 Monate alt war, war meine Milch komplett weg und wir mussten auf künstliche Ernährung umsteigen. Zu dieser Zeit hatte ich mich bereits für die Norm entschieden, die meine Tochter auf einmal gegessen hat. "

Wie man erkennt, ob das Kind genug zu essen hat

Nachdem sie alle Informationen gelernt und alle Normen berechnet und die Menge an Milch gemessen haben, die von Säuglingen gegessen wird, machen sich manche Eltern Sorgen, ob das Kind genug zu essen hat. Jedes Weinen wird als ein hungriger Ruf wahrgenommen, auch wenn die Zeit des Babys vor dem Essen noch weit entfernt ist. Um ohne Grund aufzufallen, sollten einige Faktoren beachtet werden, die auf ein ausreichendes Stillen hindeuten. Dazu gehören:

  • das Kind ist ruhig, schläft gut, und während es wach ist, ist es glücklich, die Welt um sich herum zu erforschen;
  • das Kind hat einen regelmäßigen und stabilen Stuhl von normaler Farbe, der nicht von Schwellung oder Weinen begleitet wird;
  • das Baby behält etwa die gleichen Intervalle zwischen allen Mahlzeiten bei und schläft zweimal so lange in der Nacht;
  • Jede Woche gewinnt ein Neugeborenes 150 bis 200 Gramm.

Es ist wichtig! Die Ursache für häufiges Weinen eines Babys kann nicht Hunger, sondern Gas im Magen sein. In diesem Fall kann die Mutter bemerken, dass der Bauch geschwollen ist, und in der Position auf dem Rücken drückt das Baby die Beine. Stellen Sie in diesem Fall sicher, dass das Neugeborene die Brustwarze korrekt erfasst und dass es während des Fütterns nicht zu viel Luft bekommt.

Die Regeln für die Gewichtszunahme für das Baby

Zusätzlich zur täglichen Milchmenge sind Eltern besorgt, wie viel ein Kind bis zum Ende des ersten Lebensmonats wiegen sollte. Mit welchem ​​Gewicht auch immer das Baby geboren wird, wenn es nach 3-4 Tagen aus dem Krankenhaus entlassen wird, ist es 8-10% leichter. Dies ist ein natürlicher normaler Vorgang. Am Ende der ersten Woche kann sein Gewicht ähnlich dem sein, mit dem er geboren wurde. Als nächstes wird glattes Wachstum gehen.

Die Gewichtszunahme pro Woche für ein Baby des ersten Lebensmonats beträgt 150 g. Abweichungen in der einen oder anderen Richtung sind aufgrund der individuellen Eigenschaften des Neugeborenen möglich.

Grund zur Besorgnis kann eine Zunahme von weniger als 90 g oder mehr als 300 g pro Woche sein.

Ab dem zweiten Monat beträgt die wöchentliche Gewichtszunahme 150-200 g, in der ersten Hälfte des Jahres ist das Gewicht des Babys in der Regel doppelt so hoch wie bei der Geburt. Um dies zu erreichen, ist es wichtig, die Ernährungsstandards des Kindes zu verfolgen und ihm die erforderliche Menge an Milch oder Milch zuzuführen.

Im ersten Monat nach der Geburt des Kindes werden sich die Eltern und das Neugeborene aneinander gewöhnen, die Merkmale lernen und die Modi anpassen. Fürsorgliche und aufmerksame Mütter und Väter sollten die allgemeinen Regeln und Empfehlungen lernen, aber berücksichtigen, dass alle Kinder anders sind. Zuallererst ist es wichtig, dein eigenes Kind zu verstehen. Wenn er gesund, ruhig und aktiv wächst, ist dies der Hauptindikator dafür, dass er genug zu essen hat. Fütterungsraten und Gewichtszunahme sind individuell und hängen von den Eigenschaften des Kindes ab. Ausgehend von den ungefähren Durchschnittswerten müssen Eltern immer noch das Neugeborene beobachten und sich eine Vorstellung davon machen, was für ihn ausreichend und normal ist.

Ernährungsnormen von Säuglingen von der Geburt bis zu einem Jahr mit Stillen und künstlicher Ernährung

Alle jungen Mütter sind mit der gleichen Frage beschäftigt: Ist mein Baby satt? Vor allem, wenn die Frau das erste Kind ist. Natürlich verstehen wir alle auf unterbewusster Ebene, dass der Selbsterhaltungsinstinkt dem Kleinen nicht verhungern lässt und dennoch möchte jede Mutter, dass das Baby gut isst und sich richtig entwickelt. Dazu müssen Sie über die Regeln der Ernährung wissen. Sie unterscheiden sich je nach Art der Fütterung des Neugeborenen - natürlich, künstlich oder gemischt, dem Alter des Kleinkindes und seinem Gewicht. Als nächstes betrachten Sie alle Nuancen dieses wichtigen Problems.

Ernährungsmerkmale eines gestillten Babys

Stillen (HB) ist eine natürliche Fortsetzung der Beziehung zwischen Mutter und Kind, die es dem Baby ermöglicht, den Geburtsstress leichter zu bewältigen. Aber in der neuen Welt müssen die Krümel alles lernen, einschließlich Zahlen und essen (dafür müssen Sie den Saugreflex entwickeln). So ist es nicht verwunderlich, dass die frischgebackene Mutter erfährt, ob ihr Baby voll ist.

Erste Fütterung

"Colostrum" oder die ersten Teile der Muttermilch sind eine wahre Schatzkammer von Nährstoffen für das Baby. Gute Gesundheit und gut koordinierte Arbeit der Immunität der Krümel hängt weitgehend von der großen Menge an Vitaminen, gut verdaulichen Proteinen und Antioxidantien ab, die im Kolostrum enthalten sind.

Die ersten Futtermittel sind wichtig für das gesamte weitere Leben des kleinen Mannes.

Das ist interessant. Das Magenvolumen eines Neugeborenen beträgt etwa 12 ml.

Übermäßiges Kolostrum ist unmöglich. Bei der ersten Mahlzeit isst das Baby etwa 8 ml. Da die Anzahl der Fütterungen pro Tag in der Regel etwa 12 mal ist, wird das Neugeborene im Allgemeinen ungefähr 100 ml Flüssigkeit essen. Jeden Tag wird die Tagesrate um 10 Gramm erhöht.

Tabelle der Ernährungsstandards für ein Kind 2-4 Lebenstage

Es gibt eine andere Möglichkeit, die Menge zu berechnen, die gegessen wird. Es erfordert eine mathematische Lösung der Gleichung X x 10 = ml in einer einzigen Mahlzeit, wobei X das Alter ist, das heißt, die Tage des Lebens des Kindes. Zum Beispiel sollte ein Neugeborenes am siebten Tag nach der Geburt ungefähr 70 ml Muttermilch gleichzeitig essen.

Tabelle der Ernährungsstandards für ein Kind von 2 Wochen bis zu einem Jahr

Die Fütterungsraten werden in Übereinstimmung mit den WHO-Empfehlungen angegeben, nach denen ab 6 Monaten Ergänzungsfuttermittel (Gemüse, Fruchtpürees, nicht milchhaltiges Getreide usw.) in die Ernährung des Kindes eingeführt werden.

Die Futterrate wurde unter Berücksichtigung der Einführung von Ergänzungsnahrung ab dem Alter von sechs Monaten entwickelt.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesen Zahlen um ungefähre Werte handelt, so dass eine Abweichung von plus oder minus 5-10 Gramm nicht signifikant ist. Aber was wirklich zählt, ist der Abstand zwischen den Fütterungen. Am Anfang sollten es nicht mehr als 2 Stunden sein. Dann werden die Intervalle zunehmen, da das Kleinkind intensiver saugen wird, dh um flüssiger zu werden. Die Verbesserung des Saugreflexes wird dazu führen, dass die Fütterungszeit reduziert wird.

Wie kann man die Menge an Milch bestimmen, die gegessen werden muss (abhängig vom Gewicht des Kindes)?

Also, Zahlen sind eine gute Sache, aber viele Mumien werden definitiv eine absolut logische Frage haben: Woher weißt du, wie viel ein Kind gegessen hat?

Der einfachste Weg, um herauszufinden, wie viel ein Baby gegessen hat, ist das Kleinkind vor und nach dem Essen zu wiegen

Um dies zu tun, können Sie das Baby vor und nach dem Füttern wiegen. Der Unterschied ist der gewünschte Wert. Um die tägliche Norm zu berechnen, müssen Sie alle Ergebnisse der Fütterungen für 24 Stunden addieren. Diese Methode eignet sich sowohl für Naturforscher als auch für Künstliche.

Wie viel, um das Baby an der Brust zu halten?

Im Durchschnitt bleibt das Baby alle 2-3 Stunden an der Brust. Und wie viel sollte das Essen dauern? Stillspezialisten sagen, dass es etwa 30-40 Minuten dauert, wenn das Kleinkind die Brust nicht früher freigibt. Die Fütterung für 15-20 Minuten ist übrigens keine Abweichung von der Norm, wenn das Kind gut an Gewicht zunimmt und nicht launisch ist. Aber länger als 40 Minuten "auf der Brust" zu bleiben, zeigt an, dass das Baby die Brustwarze als Brustwarze benutzt, das heißt, es wird gespielt. In der Zukunft kann dies sowohl für Mutter als auch für Baby viel Unannehmlichkeiten verursachen, daher ist es besser, diese Art von Unterhaltung nicht mitzubringen.

Video Dr. Komarovsky: der beste Fütterungsmodus für ein Neugeborenes

Ernährungseigenschaften eines künstlich gefütterten Babys

Künstliche Fütterung (IV) erfordert, anders als GV, genauere Berechnungen, da die Mischung schwieriger verdaut wird als Muttermilch, so dass das Zerbrechen zu Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt des Babys führen kann. Aber eine solche Aufgabe ist für eine junge Mama machbar.

Diät und Fütterungszeit

Dies ist die wichtigste Komponente für die richtige Pflege der Infanterie.

Für die richtige Entwicklung des kindlich-artifiziellen Ernährungsbedarfs

Ein Kind unter 2 Monaten sollte 8-9 Mal mit einer Pause von 2,5-3 Stunden, in 2-3 Monaten - 7-8 Mal, in 4 Monaten - 6-7 Mal, in 5-6 Monaten - 5-6 Mal essen und von 7 Monaten bis zu einem Jahr - von 4 bis 6 Mal pro Tag. In diesem Fall dauert eine Fütterung nicht länger als 15 Minuten, da das Trinken aus einer Brustwarze viel einfacher ist als das Saugen einer Brust.

Ernährungsnormen bei IV

In der Regel sind die Dosen und Mengen der Hersteller von Mischungen auf der Verpackung angegeben. Aber der Durchschnitt, ungefähr, diese Daten tut immer noch nicht weh.

Nährwerttabelle für Kinder von 10 Tagen bis zu einem Jahr

Wie viele Gramm in einer Tages- und Einzeldosis und wie berechnet man sie?

Berechnen Sie die Menge der Mischung kann nach der Formel: Gewicht / Anzahl der täglichen Dosis in Abhängigkeit von dem Gewicht = Tagesdosis des Gemisches in ml, teilen Sie die Tagesdosis durch die Anzahl der Fütterungen = Einzeldosis.

Normen für Kinder unterschiedlichen Alters müssen auf Gläsern mit einer Mischung angezeigt werden.

Das ist interessant. Die populärste Berechnungsformel der Tages- und Einzeldosis der Mischung für Kinder auf IV wird die Methode von Gebener und Cherni genannt.

Zum Beispiel wiegt ein Baby 4.850 Gramm. Er ist 2 Monate alt, was bedeutet, dass er 1/6 des Gewichts pro Tag konsumieren sollte. Entsprechend 4850/6 erhalten wir eine Tagesdosis von 808 ml. Wir teilen diese Menge durch die Anzahl der Fütterungen, wir bekommen eine Einzeldosis - 135 ml. Ein weiteres Beispiel: Ein Neugeborenes wiegt 4.000 Gramm, es isst 1/5 seines Gewichts, es stellt sich heraus, dass die Tagesdosis 800 ml beträgt und eine Einzeldosis - 100 ml.

Methoden zur Berechnung der Menge der Mischung für Kinder von 10 Tagen bis zu einem Monat

Im ersten Monat fängt das Baby gerade an, sich an die neue Diät anzupassen. Daher unterscheidet sich die Berechnung der Menge der Mischung geringfügig von der oben beschriebenen. Es gibt zwei Möglichkeiten.

  • Benutze die Formel Zaitseva. 2% des Körpergewichts bei der Geburt werden mit den Tagen des Alters multipliziert, was eine tägliche Dosis ergibt. Das erhaltene Ergebnis wird durch die Anzahl der Fütterungen geteilt, die gleich dem Volumen einer einzelnen Dosis ist.
  • Verwenden Sie Finkelsteins Formel. Wenn das Baby bei der Geburt weniger als 3.200 Gramm wog, dann wird das Alter in Tagen mit 70 multipliziert, der resultierende Wert ist eine Tagesdosis. Wenn das Geburtsgewicht mehr als 3.200 Gramm betrug, muss das Alter in Tagen mit 80 multipliziert werden, um die tägliche Norm zu erhalten.

In beiden Fällen sollte zur Bestimmung einer Einzeldosis die Tagesmenge durch die Anzahl der Fütterungen dividiert werden.

Wie viele Futtersorten werden mit 400g Dosen gemischt?

Auch hier handelt es sich um ungefähre Berechnungen, da alles davon abhängt, wie viel Ihr Baby wiegt und wie oft Sie es täglich füttern. Je älter das Kind ist, desto mehr isst es. Im Durchschnitt dauert es bis zu 2 Monate 1 Bank für 5-6 Tage, 5 Dosen pro Monat. In 3-4 Monaten reicht 1 Bank für 3-4 Tage, was bedeutet, dass 7.5 Banken pro Monat benötigt werden.

Wie viel Mix benötigt ein Baby für die Mischfütterung?

In diesem Fall wird die Mathematik sehr schwierig sein. Wir empfehlen eine der beiden Methoden zur Einführung eines Supplements.

Als Mischfutter gilt immer noch die Hauptmuttermilch.

  • Mom führt die Mischung ein, beginnend mit der Mindestmenge. Zum Beispiel 30 ml 1-2 mal am Tag. Einmal pro Woche führt die Mutter Kontrollwägungen durch und erhöht bei Rekrutierung von weniger als 125 g / Woche die Ergänzungsmenge pro Tag um die Mindestmenge: fügt weitere 1-2 Fütterungen zu je 30 ml hinzu. Wenn die Fütterungen von 30 ml 6-7 angesammelt haben, dann beginnt die Erhöhung des Volumens der einmaligen Fütterung: 6 Fütterungen von 30 ml + 1 Fütterung von 40 ml zu allen Fütterungen von 40 ml, usw. Die Erhöhung der Ergänzung sollte gestoppt werden, wenn das Kind beginnt, 125 g / Woche oder mehr zu gewinnen. Es ist möglich, noch ein zusätzliches Kontrollwiegen durchzuführen (das Kontrollelement - nicht das vor und nach dem Essen, aber das Kontrollelement - hat 125 g gewonnen oder nicht), um sicherzustellen, dass ein solches Volumen ausreicht.
  • Mama zählt die Anzahl der Urinierungen des Kindes und fügt etwa 30 ml Ergänzungsfutter für jede fehlende Zeit hinzu. Zum Beispiel schrieb ein Baby 8 mal am Tag. Dem Normalfall fehlen 2-4 Mal, was bedeutet, dass die Mindestmenge an Ergänzungsmitteln auf 2 Portionen zu je 30 ml eingestellt werden kann. Nach zwei oder drei Tagen werden die Urinierungszählungen wiederholt. Sobald die Harnmenge etwas über der Mindestmenge (12-14) liegt, wird die Supplementsteigerung gestoppt. Achtung: Bei dieser Methode wird die Gewichtszunahme der Bestätigungskontrolle benötigt! Ie Nach dem Einstellen der erforderlichen Anzahl von Urinierungen sind ein oder zwei Wägungen mit einer Pause von 7 Tagen erforderlich, um sicherzustellen, dass die Gewichtszunahme 125 g / Woche oder mehr beträgt.

3 Regeln für die Fütterung von Kindern auf CB

Die Einhaltung dieser Tipps ermöglicht es Ihnen, das Baby zu füttern, ohne die Laktation zu reduzieren.

  • Die Mischung gibt keine Flasche, sondern aus einem Löffel. Dies wird die Situation vermeiden, in der das Baby faul ist, die Brust zu saugen, wenn es eine einfachere Möglichkeit gibt - trinken Sie durch die Brustwarze.
  • Supplement muss in kleinen Portionen dosiert werden, dh das benötigte Tagesvolumen ist mehrfach unterteilt.
  • Die Mischung muss streng nach Stunden angegeben werden. Für den Rest der Zeit, das Bedürfnis nach Nahrung, um die Brust zu befriedigen.

Wie kann man feststellen, dass das Baby Milch gegessen hat?

Es gibt 4 Hauptmerkmale, dass das Kleinkind voll ist:

  • er schläft gut, ist aktiv in der Wachphase;
  • das Baby hat einen stabilen Stuhl, der nicht von Blähungen oder Wutanfällen begleitet wird;
  • die Krümel halten die Abstände zwischen den Mahlzeiten, nachts sind sie doppelt so groß;
  • wöchentliches Kind gewinnt um 150-200 g.
Wenn das Baby mit Spannung auf der Flasche oder Brust springt, ist es entweder hungrig diesmal stärker, oder nicht isst

Für Baby 1-2 Monate alt es, „Oma“ Verfahren zur Bestimmung der Fülle Bestimmung: die Windel und Kleinkind Windeln entfernen glauben, dass es den Tag verseucht.

  • 12 und mehr - die Norm.
  • 8 - das Baby ist nicht voll ernährt, müssen Sie die Anzahl der Fütterungen oder die Menge der Mischung erhöhen;
  • weniger als 7 - das Baby ist sehr unterernährt.

Power-Modus Baby in der Nacht

Bis zu 6 Monate können Kinder in regelmäßigen Abständen nachts und am Tag essen. In diesem Fall spielt die Art des Essens keine Rolle.

Schlaf und Nahrung sind die wichtigsten Faktoren für das Wachstum eines Kindes

Das ist interessant. Einige Kinderärzte darauf bestehen, dass 3 Monate Krümel soll nach und nach an das Regime des Tages daran gewöhnt werden, und diese Verschiebung im Intervall von 20-30 Minuten nächtliche Fütterungen.

Halbjährige Babys wachen normalerweise in der zweiten Hälfte der Nacht auf. Dieser Modus kann jedoch verletzt werden, wenn das Kind

Das ist interessant. Wenn das Kleinkind auf IV ist, dann ist die Mischung am Abend besser zu kochen und nachts nur zu erhitzen. Dies spart Zeit und vermeidet auch Dosisverstöße, die eine schläfrige Mutter wach machen kann.

Normen der Neugeborenen Ernährung - ist ein wichtiges Thema, die Theorie von denen sorgfältig von jungen Eltern untersucht werden soll. In diesem Fall können in der Praxis viele Fehler vermieden werden. Baby wird gefüttert und glücklich sein, er nicht zu viel essen, und Mama und Papa in der Lage seines Schlaf zu schaffen und die ganze Familie zu wecken.