Kann ich ein Baby mit einer Erkältung baden?

Geburt

Ein Neugeborenes in der Familie ist immer eine große Freude. Eltern haben sofort ein gewisses Spektrum an angenehmen Sorgen und Verantwortungen. Aber mit den Kindern kommen Störungen und Ängste in das Haus. Alle Mütter und Väter wollen, dass ihre Kinder gesund, stark und gesund werden. Leider werden Kinder manchmal immer noch krank. Husten, Sopelki, Verdauungsstörungen, Hautausschläge - das sind die ersten Probleme, mit denen die meisten neuen Eltern konfrontiert sind. Mit rechtzeitiger und richtiger Behandlung tritt die Krankheit schnell zurück und lässt keine Schwierigkeiten in Form von Komplikationen. Die Hauptsache ist, das Regime und alle Rezepte des Arztes zu befolgen. Da sind ihre Fallstricke. Zum Beispiel, viele Eltern kümmern sich darum, ob es möglich ist, ein Baby mit einer Erkältung zu baden, Kinderärzte haben auch eine andere Meinung zu diesem Thema. Lass es uns zusammen herausfinden.

Was ist eine laufende Nase? Arten von Rhinitis

Eine laufende Nase ist ein physiologischer Zustand des Körpers, in dem Schleim aus den Nasengängen freigesetzt wird, die Passagen selbst anschwellen und den Zugang zu Luft blockieren, der zusammen mit den Schleimsekreten zur Hauptursache von verstopfter Nase und Unfähigkeit zum Atmen wird. Warum läuft eine neugeborene laufende Nase?

Dafür gibt es drei Hauptgründe:

  • natürlicher physiologischer Zustand des Säuglings bis zu einem Alter von 3 Monaten. Solcher rhinitis geht für bis zu 3 Monate von selbst, öfter - früher, stellt es keine Gefahr für die Gesundheit des Kindes, verbunden mit den physiologischen Prozessen und der Anpassung des Körpers des Kindes an die neuen Bedingungen der Existenz. Es ist durch seltene Sekrete aus der Nase von Licht dünnem Schleim gekennzeichnet;
  • Allergie. Mit dieser Reaktion reagiert der Körper auf verschiedene Reize: Staub, Zimmerblumen, Stofftiere, Haushaltschemikalien, natürliches Teppichhaar, Tierhaare und deren Futter, Nährstoffmischungen, Kräutersud, etc. Alles kann eine allergische Rhinitis hervorrufen, wenn das Neugeborene solche hat Veranlagung Die Symptome sind klar, schwache Nasenausfluss, das Auftreten von Tränen, Niesen, Rötung der Augen und der Nase. Allergische Rhinitis sollte unter Kontrolle gehalten werden, um Komplikationen wie Asthma und Erstickung vorzubeugen. Wie man solch eine Erkältung loswird? Vor allem ist nötig es das Allergen vom Kind zu finden und zu entfernen, man muss dem Kind die Antihistamintropfen geben. Gut bewährt "Fenistil";
  • kalt Wenn ein Kind unterkühlt wird, hat sich eine bakterielle oder virale Infektion in seinen Körper eingeschlichen, dann entwickelt sich eine Erkältung, deren Symptome laufende Nase, Husten, Keuchen, Kopfschmerzen, Fieber, Appetitlosigkeit, Schlafstörungen und unregelmäßiger Stuhlgang sind. Nasenausfluss bei Erkältungen hat seine eigenen Eigenschaften: Erstens sind die Düsen transparent, flüssig und reichlich, nachdem sie dick und grünlich-gelb geworden sind, verhindern sie das Atmen des Kindes, was ihm starke Beschwerden bereitet.

Wie kombinieren sich Baden und laufende Nase?

Kinderärzte sind sich einig, dass Baden mit physiologischer und allergischer Rhinitis nicht nur erlaubt, sondern notwendig ist. Wasserverfahren sollten normal durchgeführt werden. Das Baby ist ein kleiner Mann. Er geht auf die Toilette, schwitzt und braucht Pflege, damit Windelausschlag und stachelige Hitze nicht auftreten.

Baden mit diesen Arten von Rhinitis ist ein Muss. Wenn Vodicka ein Neugeborenes in einem Bad plantscht, gelangt es in die Nasengänge, wäscht angesammelten Schleim und Krusten weg, befeuchtet die Nase, erleichtert das Atmen. Dies bedeutet, dass sich die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung des Körpers verbessern - alles ist miteinander verbunden.

Aber das Kind hat immer noch eine laufende Nase, daher ist es wichtig, einige Regeln zu beachten:

  • bade das Baby nur in warmem Wasser und in einem warmen Raum;
  • Sofort nach dem Baden trocken wischen;
  • anziehen oder in eine Windel an Ort und Stelle wickeln, nicht nass herausnehmen und in der Wanne des Neugeborenen in einem kühlen Raum dampfen;
  • Unmittelbar vor dem Baden können Sie dem Kind keine Medikamente geben. Ein Antihistaminikum kann 30 Minuten vor der Wasserbehandlung verabreicht werden.

Ein Kind während einer Erkältung baden

Wenn eine laufende Nase ein Symptom einer Erkältung ist (nur ein Kinderarzt kann dies bestätigen), ist es nicht empfehlenswert, das Kind bis zur vollständigen Genesung zu baden. Obwohl einige Ärzte, zum Beispiel, Dr. Komarovsky, der vielen bekannt ist, die Meinung geäußert haben, dass wenn ein Kind eine Temperatur nicht höher als 37,2 ° C hat, kann es vollständig gewaschen werden, vorausgesetzt, dass das Wasser in der Schrift 2-3 Grad höher als normal ist. Auch hier betonen sie, dass Sie nach dem Baden das Baby sofort trockenwischen und auf die Stelle stellen müssen.

Dieser Ansatz ist laut anderen Experten jedoch nicht ganz korrekt. Die Erkältung wird oft durch Infektion oder schädliche Bakterien verursacht. Wenn ein Baby badet, wird sein Körper gedämpft, das Blut zirkuliert schneller und trägt aktiv Viren im ganzen Körper. Darüber hinaus ist das Kind während der Krankheit geschwächt, es ist schlecht für ihn, obwohl er sich nicht beschweren kann, aber er hat Kopfschmerzen, Hände und Beine verdrehen, keinen Appetit, vielleicht ist ihm übel, alles ist wie bei einem Erwachsenen. Deshalb bringt das Baden dem kranken Kind keine Freude, es ermüdet ihn nur und schwächt seine Immunität noch mehr. Kein Wunder, dass unsere Großmütter warnen, dass ein kaltes Baby nicht baden muss.

Kräuter-Abkochungen für die Schrift

Mütter fragen oft, ob es möglich ist, der Schrift Kräuterinfusionen hinzuzufügen? Obwohl einige Kinderärzte (derselbe Komarovsky) skeptisch sind, Kinder in Kräuterabkochungen zu baden, stellt sich bei näherer Betrachtung heraus, dass es immer noch nützlich ist.

Extrakte aus Kamille, Ringelblume, Ringelblume und Baldrian wirken sich wohltuend auf die Gesundheit des Kindes aus: Sie verbessern die Durchblutung, reinigen die Haut, erhöhen den Muskeltonus, entspannen und beruhigen das Nervensystem, was besonders bei leicht erregbaren Kindern nützlich ist. Es ist besser, nicht mit anderen Kräutern zu experimentieren.

Um Kräuterbrühen nutzen zu können, müssen Sie folgende einfache Regeln beachten:

  • Verwenden Sie nur einkomponentige Brühen, z. B. Kamillen- oder Streichsud. Kräuter nicht mischen. Diese Regel muss genau eingehalten werden, da die Kombination mehrerer Kräuter die empfindliche Haut des Säuglings beeinträchtigen und schwere Allergien auslösen kann;
  • vor der Verwendung der Abkochung müssen sie den Fuß oder die Hand des Babys befeuchten und nach 15 Minuten die Reaktion des Babys auf eine neue Komponente bewerten: wenn die Haut nicht rot wird, dann gibt es keine Allergie, und Sie können die Brühe sicher in das Badewasser geben;
  • den Anteil der Zutaten und für eine Abkochung: ein Glas trockenes Gras mit einem Liter kochendem Wasser gießen, kochen für 2-3 Minuten, infundieren bis zur vollständigen Abkühlung. Durch eine doppelte Schicht dicker Gaze durchziehen, die Reste des Krauts zusammendrücken, die Brühe in das vorbereitete Bad geben.

Kurze Zusammenfassung

Baby kann und sollte im normalen Modus mit physiologischer oder allergischer Rhinitis gebadet werden. Wenn Rhinitis ein Symptom einer Erkältung ist, ist es unmöglich, ein Neugeborenes bis zur vollständigen Genesung zu baden. Zur gleichen Zeit ist es notwendig, hygienische Verfahren - Waschen, Waschen durchzuführen. Es ist nützlich, das Kind in der Abkochung der Kräuter Kamille, Zug, Baldrian oder Schöllkraut zu baden. Es ist wichtig, Kräuter richtig zu brauen.

Ist es möglich, ein Baby mit einer Erkältung zu baden?

Das Auftreten eines neugeborenen Babys wird von vielen Fragen junger Eltern begleitet. Das neugeborene Baby ist nicht vor den Auswirkungen ungünstiger Umweltfaktoren aufgrund der Unreife des Immunsystems geschützt.

In den ersten Lebensmonaten leiden Säuglinge an Infekten und Erkältungen, die von Fieber, Husten, Schnupfen und allgemeinem Unwohlsein begleitet werden. Wenn das Baby krank ist und er wegen einer Schnupfenentzündung mit Husten besorgt ist, dann werden die Eltern an der Möglichkeit interessiert sein, das Kind zu baden, vorausgesetzt, es gibt keine erhöhte Körpertemperatur bei dem Kind.

Allgemeine Bestimmungen

Die Reifung des Immunsystems des Kindes erfolgt frühestens 6 Monate nach der Geburt. Bis zu diesem Zeitpunkt erfolgt der Immunschutz des Körpers des Kindes durch das Eindringen von Immunzellen aus der Muttermilch. Husten und Schleimaustritt aus den Nasengängen sind nicht nur für Erkältungen charakteristisch, sondern auch für allergische Reaktionen. Eine Besonderheit ist, dass bei Allergien die Körpertemperatur nicht erhöht wird.

Solche Faktoren können das Auftreten von Husten und verstopfter Nase ohne Erhöhung der Körpertemperatur hervorrufen:

  • Chronische Rhinitis;
  • Entzündung der Nebenhöhlen und Nasenwege (Sinusitis);
  • Nasopharyngitis, gekennzeichnet durch eine Entzündung des Mittelohrs, Nasopharynx, Nasennebenhöhlen;
  • Pharyngitis;
  • Laryngitis;
  • Die sogenannte allergische Bronchitis.

Um die genaue Ursache für diesen Zustand zu ermitteln, muss sich das Baby einer umfassenden Untersuchung unterziehen, einschließlich bakteriologischer Inokulation aus dem Nasopharynx und allergischen Tests.

Kann ich baden?

Hygieneprozeduren sind ein integraler Bestandteil eines Neugeborenen-Pflegeplans. Wenn vor dem Hintergrund von Husten und Schnupfen die Körpertemperatur des Kindes nicht ansteigt, darf das Baby nicht kaufen. In diesem Fall gelten die folgenden Regeln:

  • Um ein Neugeborenes zu baden, verwenden Sie abgekochtes Wasser, in dem Kamillen-Abkochungen oder Wendungen im Voraus hinzugefügt werden;
  • Es ist strengstens verboten, heißes Wasser zum Baden eines Babys zu benutzen. Unabhängig davon, ob die Körpertemperatur des Kindes erhöht ist, kann heißes Wasser nicht profitieren. Die optimale Temperatur zum Schwimmen ist nicht mehr als 38 Grad;
  • Wischen Sie den Körper des Kindes am Ende der Hygiene trocken, legen Sie es in ein Kinderbett und bedecken Sie es mit einer nicht zu warmen Decke.

Wenn der Säugling allergisch auf Husten und laufende Nase reagiert, beeinträchtigt das tägliche Baden den Allgemeinzustand des Kindes nicht. Für den Fall, dass die Entwicklung einer respiratorischen Virusinfektion die Ursache für das Unwohlsein ist, ist Baden erlaubt, bis die Körpertemperatur ansteigt.

Dieses Verfahren wird die Schwellung der Nasenschleimhaut reduzieren, die oberen Atemwege von angesammeltem Schleim reinigen und die Ausscheidung von Giftstoffen und Schlacken aus dem Körper beschleunigen. Beim Baden eines Neugeborenen lohnt es sich, auf seinen Zustand und sein Verhalten zu achten. Wenn das Baby launisch, lethargisch und weinend geworden ist, muss es aus dem Bad genommen, trocken gewischt, in eine Wiege gelegt und die Körpertemperatur gemessen werden.

Medizinische Bad Rezepte

Das Baden von Neugeborenen ist nicht nur ein hygienisches Verfahren, sondern kann auch eine therapeutische Maßnahme sein. Eine Vielzahl von Heilkräutern ermöglicht es, sie als aktive Zusätze beim Baden eines Neugeborenen zu verwenden. Die Wirkung von solchen therapeutischen und hygienischen Tabletts ist in dieser Aktion:

  • Behandlung von Erkrankungen der Atemwege, wie Sinusitis, Rhinitis, Bronchitis und allergischem Husten;
  • Verringerung der Gasbildung im Lumen des Dickdarms, wodurch Koliken beseitigt werden können;
  • Normalisierung des Schlafes und positive Auswirkungen auf das Nervensystem;
  • Behandlung von Hautkrankheiten wie Diathese, Windeldermatitis.

Um medizinische Abkochung vorzubereiten, nehmen Sie 2 EL. l trockene Kräutermischung und gießen Sie 1000 ml kochendes Wasser. Das resultierende Heilmittel wird für 60 Minuten infundiert. Das fertige Produkt wird durch 2 Schichten Gaze gefiltert und dem Wasser zum Baden eines neugeborenen Babys hinzugefügt. Für die Herstellung von medizinischen Abkochungen werden solche Pflanzen verwendet:

Wenn ein Baby Störungen des Nervensystems und Schlafstörungen hat, werden die folgenden Kräuter zur Kräutersammlung hinzugefügt:

  • Signifikante Verschlechterung des Allgemeinbefindens, Appetitlosigkeit, Tränen, Lethargie und Passivität;
  • Erhöhung der Körpertemperatur auf 38 Grad.

Viele Fachärzte auf dem Gebiet der Pädiatrie neigen zu der Annahme, dass Hygieneverfahren auch bei Husten, Schnupfen und hoher Körpertemperatur durchgeführt werden sollten. In diesem Fall taucht das Baby nicht mit dem ganzen Körper in das Bad ein, sondern nur einzelne Körperteile werden gewaschen. Nachdem das Baby gekauft wurde, wurde es in ein warmes Frotteetuch gewickelt. Danach wird das Baby in saubere und trockene Kleidung gekleidet und in ein Kinderbett unter einer Decke gelegt.

Wenn junge Eltern Angst vor dem Zustand des Kindes haben, ist es ihnen erlaubt, das Baby für 1-2 Tage nicht zu baden. Während dieser Zeit wird dem Kind ein Arzt gezeigt, um die Art der Erkrankung zu klären.

Vor den Hygienemaßnahmen sollte das Kind keine Medikamente erhalten. Wenn das Baby eine verstopfte Nase hat, wird es nach dem Baden nicht an die Brust der Mutter angelegt. Während der Krankheitsdauer ist es streng verboten, lange und häufige Badezeiten zu missbrauchen. Wenn junge Eltern zusätzliche Fragen zu dieser Situation haben, können sie sich von einem Facharzt beraten lassen. Nur mit der Kenntnis der Ursache des Unwohlseins des Kindes kann man die Möglichkeit bestätigen, das Baby während dieser Zeit zu baden.

Damit das Baden des Babys für ihn so sicher und angenehm wie möglich ist, sollte es in dem Raum, in dem das Baby gebadet wird, keine Zugluft geben. Achten Sie auch auf die Temperatur in dem Raum, in dem sie das Baby baden. Während des Badens ist es notwendig, die Wachstumszone der Haare am Kopf des Babys zu vermeiden, da dies eine Zunahme der Verstopfung der Nase verursachen kann.

Ist es möglich, einen Säugling zu baden, wenn er erkältet ist?

Ein Baby mit einer Erkältung kann und muss sogar gebadet werden, wenn er keine hohe Temperatur hat und sein Allgemeinzustand normal ist.

Kein Gesundheitsschaden des Babys verursacht die wenigen Minuten, die er in warmem Wasser einnimmt, und alle notwendigen hygienischen Verfahren werden durchgeführt.

Viele Eltern halten die physiologische Rhinitis von Neugeborenen oft für eine ernsthafte Krankheit, und sie haben Angst, mit dem Kind zu gehen und es zu baden. Darüber hinaus ist ein solcher Zustand nicht pathologisch, er erfordert keine Behandlung, und es ist möglich, ein Baby mit einer solchen Kopfkälte ohne irgendwelche Einschränkungen zu baden.

Aber auch Rhinitis, verursacht durch andere Ursachen - eine bakterielle oder virale Infektion, eine Reaktion auf trockene Luft oder Reizstoffe - ist keine Kontraindikation für das Baden eines Säuglings.

Es ist nicht empfehlenswert, ein Baby mit einer Erkältung nur in den Fällen zu baden, in denen es

  1. Hohe Körpertemperatur - bis 38 ° C oder höher;
  2. Der allgemeine physiologische Zustand ist signifikant verschlechtert: das Baby weint viel, isst schlecht, ist lethargisch und passiv. Es ist offensichtlich, dass er ehrlich schlecht ist.

Selbst wenn das Kind sehr krank ist, benötigt er hygienische Verfahren.

In diesem Fall ist es jedoch nicht notwendig, Hygienemaßnahmen vollständig abzuschaffen. Selbst bei hohen Temperaturen und der Anwesenheit von reichlich dicken Rotz mit einer laufenden Nase, muss das Baby den Boden waschen, das Gesicht waschen, das sehr schmutzig ist mit Rotz und Tränen (die im Falle einer bakteriellen Erkältung oft von Eiter begleitet sind). Um das zu tun, müssen Sie das Baby nicht vollständig in die Badewanne tauchen, aber es ist genug für einen der Eltern, es in ihren Händen zu halten, zum Beispiel über dem Waschbecken, während der andere es schnell waschen wird.

Wenn sich der allgemeine physiologische Zustand des Kindes nicht von dem gewöhnlichen unterscheidet, ist er fröhlich und isst normal, es lohnt sich, ihn zu erlösen. Es ist jedoch wünschenswert, dass das Baden eines Babys während einer Kopfkälte in Wasser mit einer Temperatur von 2-3 ° C höher als üblich, jedoch nicht höher als 33 ° C stattfindet. Nach dem Baden sollte das Baby sofort in ein warmes Handtuch gewickelt, abgewischt, angezogen und in einem warmen Raum ohne Zugluft schlafen gelassen werden.

Einige Ärzte raten den Badekindern eine Erkältung im Wasser unter Zusatz von Abkochungen von Kräutern - Kamille, Zug, Huflattich und andere. Eltern in dieser Situation müssen verstehen, dass diese Brühen praktisch nicht in der Lage sind, die Rhinitis selbst zu beeinflussen, und sie werden dem Wasser mehr für ihre eigenen Eltern hinzugefügt.

Ebenso sind die Empfehlungen vieler Großmütter nutzlos: Es ist zwingend notwendig, ein Kind in warmem Wasser zu kaufen und zu dämpfen, um eine Erkältung zu bekommen. Die einzige laufende Nase, die durch eine solche Erwärmung des Babys in warmem Wasser beeinträchtigt werden kann, ist eine Erkältung, die durch schwere Unterkühlung verursacht wird. Es ist unwahrscheinlich, dass in Ihrem Fall, lieber Leser, der Fall eines Säuglings stark gefroren ist und aufgewärmt werden muss.

Auf der anderen Seite wird absolut nichts schlimmes passieren, wenn ein neugeborenes Baby 1-2 Tage ohne Bad bleibt. Wenn die Eltern ihn genau beobachten, die Windeln oft wechseln und den Boden nach der Toilette wischen, dann hat das keine Folgen für so eine kurze Pause.

Wenn das Baby keine hohe Temperatur und Müdigkeit hat, können Sie ihn mit einer Erkältung baden. Denken Sie nicht nur an dieses Thema: Weder Baden noch seine Abwesenheit für 1-2 Tage schaden dem Neugeborenen nicht.

Sollte ich ein Kind mit Anzeichen von Rhinitis baden?

Die häufigste Ursache von Rhinitis bei Säuglingen sind virale und bakterielle Infektionen, allergische Reaktionen. Auch Rhinitis kann bei der Anpassung der Nasenschleimhautschleimhaut des Neugeborenen an neue Umweltbedingungen auftreten. Aber was auch immer der Grund ist, bei den ersten Anzeichen von Rhinitis denken die Eltern darüber nach, ob es möglich ist, ein Baby mit einer Erkältung zu baden, ob das Verfahren dem geschwächten Körper schadet oder ob es besser ist, auf hygienische Verfahren bis zur vollständigen Genesung zu verzichten.

Inhalt des Artikels

Ursachen von Rhinitis

Genau bestimmen die Ursache einer Erkältung bei einem Säugling kann oft nur erfahrener Arzt sein.

Unterkühlung

Oft kann Schleimaustritt aus der Nase als Ergebnis von Hypothermie, längere Exposition gegenüber einem Zug, unter der Klimaanlage auftreten.

Wenn Rhinitis unter der Wirkung von pathogenen Mikroorganismen (Viren oder Bakterien) auftritt, dann wird die Krankheit meistens von Rötung im Rachen, Fieber, allgemeiner Schwäche, Husten begleitet.

Allergisch

Das Immunsystem des Neugeborenen ist noch nicht gebildet, so oft reagiert der Körper nicht richtig auf externe Reize, was die Entwicklung von allergischen Reaktionen provoziert. Allergien können Staub, Tierhaare, Pflanzenpollen, Lebensmittel, Gerüche sein.

Physiologisch

Bei Säuglingen kann eine laufende Nase in Form von flüssigem, klarem Nasenausfluss als Ergebnis des natürlichen Prozesses der Anpassung des Körpers des Kindes an neue Umweltbedingungen auftreten. Dieser Zustand der Nase ist für Kinder in den ersten Lebensmonaten normal und sollte Eltern nicht beunruhigen und Einschränkungen beim Baden oder Ausgehen verursachen.

Eigenschaften des Schwimmens an einer Kälte

Mit Rhinitis assoziierte katarrhalische Erkrankungen sind kein Verbot, ein Baby zu baden. Es gibt jedoch eine Reihe von Merkmalen der hygienischen Verfahren bei Erkältungen bei Neugeborenen, deren Einhaltung helfen wird, den Zustand des Patienten zu lindern, ohne Schaden zu verursachen.

  • Schwimmen ist nicht erlaubt bei erhöhter Körpertemperatur (über 38 Grad);
  • die Wassertemperatur sollte auf dem Niveau der physiologischen Körpertemperatur liegen, auch wenn das Kind in kühlerem Wasser baden sollte;
  • unmittelbar nach dem Bad ist es besser, den Patienten ins Bett zu legen, in eine warme Decke gehüllt, so ist es ratsam, am Abend vor dem Zubettgehen ein Bad zu nehmen;
  • Abkochung von Heilpflanzen, Meer oder Kochsalz, ätherische Öle können dem Wasser hinzugefügt werden.

Es ist wichtig! Es ist notwendig, Ölmittel dem Bad sorgfältig hinzuzufügen, nachdem er ein paar Tropfen in einer Seifenlösung gelöst hat, und auch sicherzustellen, dass das Kind nicht allergisch ist.

Warme Bäder haben positive Eigenschaften, die eine schnelle Erholung unterstützen:

  • unter der Einwirkung von warmem Wasser dehnen sich die Poren aus und Giftstoffe und Mikroben werden zusammen mit Schweiß aus dem Körper entfernt;
  • es gibt eine Befeuchtung der Atemwege, visköser Schleim wird verdünnt, das Ausblasen wird erleichtert;
  • Einatmen von warmem Dampf hilft, die Schwellung der Nasenschleimhäute zu verringern, wirksam pathogene Mikroorganismen zu bekämpfen, insbesondere wenn ätherische Öle oder Kräuterextrakte in das Wasser gegeben wurden;
  • wärmende Bäder vor dem Schlafengehen verbessern den Schlaf und sorgen für einen geschwächten Körper mit richtiger Ruhe und Erholung während des Schlafes;
  • warme Bäder mit dem Zusatz von Meersalz haben auch eine positive Wirkung auf den Körper der Kinder, und Salzwasser, das oft in die Nase des Babys gelangt, kann Niesen, effizientere Ausscheidung von Sputum und Reinigung der Nasenwege hervorrufen.

Kontraindikationen

Trotz der Tatsache, dass es möglich und sogar notwendig ist, ein Kind im Falle einer Erkältung zu waschen, gibt es eine Reihe von Faktoren, bei denen das Baden kontraindiziert ist.

  1. Es ist notwendig, die Hygienemaßnahmen zu begrenzen, wenn das Kind sogar eine mäßige Hyperthermie hat, in diesem Fall ist es ratsam, das Baby einfach zu waschen und zu tränken.
  2. Auch nicht baden, wenn das Baby träge, oft ungezogen ist, weil ein solcher Zustand einem Temperaturanstieg vorausgehen kann.

In allen anderen Situationen, auch wenn die laufende Nase des Kindes von Husten und Appetitlosigkeit begleitet wird, ist es unerlässlich, das Kind zu erlösen, da Wasserbehandlungen oft nicht nur helfen, mit der laufenden Nase fertig zu werden, sondern auch den Appetit und die Schlafqualität verbessern.

Es sollte auch klar sein, dass, wenn für die oben genannten Gründe kann das Kind badet nicht ein oder zwei Tage ohne ein Bad mit dem richtigen Pflege und rechtzeitiger Änderung der Windel zu nehmen, nicht schaden, um den Körper verursacht.

Medizinische Bad Rezepte

Es gibt viele Kräuter, Infusionen, die beim Baden gezeigt werden, besonders bei Kindern. Meistens werden Bäder mit dem Zusatz von Abkochungen gezeigt:

  • zur Normalisierung des Schlafes (Lavendel, Minze, Tanne, Baldrian, Herzgespann);
  • Behandlung von Hautkrankheiten wie Stachelhitze, Windeldermatitis (Serie, Kamille);
  • um die Arbeit des Darms mit der häufigen Kolik zu normalisieren;
  • bei der Behandlung von Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege (Tanne, Eukalyptus, Salbei, Kamille).

Um einen Absud herzustellen, ist es notwendig, drei große Löffel in der Trockenmasse nimmt einen Liter heißen Wasser zu füllen, darauf zu bestehen, Filter und fügen Sie zu einer Baby-Badewanne vor dem Baden.

Um ein Salzbad vorzubereiten, sollten vor dem Baden in warmem Wasser eineinhalb Esslöffel Kochsalz oder Meersalz aufgelöst werden. Verbessern Sie die Wirksamkeit des Verfahrens wird dazu beitragen, ein paar Tropfen ätherischer Öle von Kiefer, Eukalyptus.

Zur Herstellung der Heilbad auch fertige pharmazeutische Zusammensetzungen (Baby Born «Sammlung von Kräutern,“ Unsere Mutter ‚Heilbade‘) verwenden können und Meersalz mit dem Zusatz von ätherischen Ölen. Ein solches Mittel wird effektiver sein, wenn grudnichka Baden Symptome der Erkältung im Vergleich zu lindern mit unabhängig mittels spezieller Technologien in der Tat vorbereitet möglich, von Pflanzen bis zu 90% der Wirkstoffe zu unterscheiden.

Badebaby mit einer Erkältung

Viele Eltern bezweifeln, ob es ratsam ist, ein Kind mit einer Erkältung zu baden. Vor allem, wenn es um Neugeborene geht, deren Immunität noch sehr schwach ist. Die Erkältung für Babys kann zu ernsteren Erkrankungen führen, wenn nicht rechtzeitig und kompetent Maßnahmen ergriffen werden. Was sind sie? Der allgemeine Rat zu diesem Thema findet sich in Dr. Komarovsky - ein Arzt mit großer Erfahrung, ein beliebter TV-Moderator, der Autor bekannter Bücher.

Aber zuerst, lasst uns verstehen, was eine laufende Nase bei einem neugeborenen Baby ist, warum es erscheint und was gefährlich ist.

Laufende Nase - was ist das?

Komorowski und andere einflussreiche Pädiater sagen, dass vor allem der Eltern zwischen der Art der gewöhnlichen Erkältung bei Kindern unterscheiden müssen. Kleinkinder nur auf die Welt um sie herum anzupassen, hat sich die Arbeit der Immunität nicht festgestellt worden ist, und es kann gezeigt werden, einschließlich und in Sekreten aus der Nasenhöhle.

Transparente wässrige Düsen bei einem Neugeborenen ohne andere Anzeichen von Krankheit sind physiologische Rhinitis. Solche Sekrete vergehen in 1-2 Tagen ohne Hilfe.

Wenn sich jedoch die Konsistenz und die Menge des Nasenschleims ändern, müssen die Eltern sich mit Laura oder dem Bezirksbeamten in Verbindung setzen.

Die Struktur des Nasopharynx bei Babys

Eine laufende Nase für einen Erwachsenen ist unangenehm und bringt viel Ärger. Aufgrund der Natur ihres Körpers haben Babys eine noch härtere Zeit, wenn ihre Nase verstopft ist.

Die Nasengänge und Öffnungen für den Entzug von Schleim bei einem Säugling sind immer noch sehr eng und die Muskelfasern sind schwach. Daher ist bei einer Entzündung und Schwellung der Nasenschleimhaut der Nasenschleimausfluss übermäßig schwierig. Dadurch verstopfen die Nasenwege, Schleimansammlungen erschweren das vollständige Schlafen, Atmen und Essen.

Was ist Mucin für?

Mucin ist ein spezielles Protein, das Teil der Nasensekretion ist. Von seinem Inhalt hängt die Art und Form der Entladung der Nasenhöhle ab.

Unter normalen Bedingungen sondert jede Person in der Nase eine bestimmte Menge an Sekretion ab - eine spezifische Flüssigkeit, die für eine stabile, gleichmäßige Atmung notwendig ist. Nasenschleim hat folgende Funktionen:

  • reinigt die Luft
  • schützt den Nasopharynx vor Fremdkörpern,
  • befeuchtet die Nasenhöhle.

Wenn ein Kind erscheint, produziert der Körper, indem er versucht, mit Viren und Bakterien fertig zu werden, Mucin in einem intensiveren Modus.

Wenn also der Nasenausfluss dicker wird, aber gleichzeitig transparent bleibt, deutet dies auf eine schnelle Erholung hin.

Gelblicher oder grüner Rotz ist ein Zeichen dafür, dass tote Leukozyten und Bakterien im Nasenschleim vorhanden sind. In einer solchen Situation neigen die Abwehrkräfte dazu, pathogene Mikroben loszuwerden und die Sekretion von Mucin nimmt zu. Dies führt zur Bildung von viskosen Sekreten, die die Nasengänge verstopfen.

Typen und Stadien einer Erkältung

Eine leichte laufende Nase tritt bei den meisten Babys im ersten Lebensjahr auf. Angesichts der Art der Nasensekretion kann dies ein vorübergehendes Phänomen sein:

  • Anpassung an neue Bedingungen
  • Frostschutz
  • Reaktion auf Staub, verschmutzte Luft,
  • Mangel an Feuchtigkeit.

Mit der Beseitigung von negativen Faktoren geht eine solche laufende Nase in der Regel bald vorüber und die normale Atmung wird wiederhergestellt.

Die respiratorische Rhinitis kann weiter entwickelt werden, besonders wenn Sie keine Behandlung durchführen und vorbeugende Maßnahmen vernachlässigen.

  1. Durchsichtiger wässriger Ausfluss, leicht aus der Nase austretend;
  2. Viscid schlammiger Schleim (verschiedene Farben, abhängig von der Art der Rhinitis)
  3. Die Bildung von Gerinnseln, Krusten

Arten der Herkunft der Rhinitis: allergische, virale, bakterielle Rhinitis.

Baden in der Kälte

Die ältere Generation hat in der Regel eine eindeutige negative Antwort, ob das Kind im Falle einer Erkältung baden muss. Dies ist auf ein größeres Maß an innenpolitischen Schwierigkeiten zurückzuführen. Früher konnte nicht jedes Elternteil ein Baby mit angenehmen Wasserspritzen versorgen - sie mussten Wasser tragen und erhitzen und den Raum erhitzen.

Jetzt ist es viel einfacher in dieser Hinsicht. Darüber hinaus rät der berühmte Arzt Komarowski, der über das Baden spricht, den Eltern, das Kind zunächst an ein großes Bad zu gewöhnen und keine speziellen Babybäder zu benutzen. Ein solches Baden bringt den maximalen Nutzen - die Haut wird gereinigt, das Kind bewegt sich aktiver, es passt sich schneller an kühles Wasser an.

Wasser ist eine Quelle der Stärke, sind sich viele Experten einig. Organisieren Sie nur das Badenbaby sollte richtig sein. Wie geht das, wenn ein Kind erkältet ist, lesen Sie weiter.

Wenn Sie ein Kind baden können, wenn er eine Rhinitis hat

Ein stillendes Baby mit einer Erkältung kann und sollte gebadet werden, wenn er:

  • normale Körpertemperatur
  • gesunder Appetit und Wohlbefinden (ansonsten besteht der Verdacht auf eine Infektion),
  • reichlich Nasenausfluss ist allergisch (und dies wird von einem Arzt bestätigt),
  • keine anderen Anzeichen von Krankheit (Husten, Erbrechen, Durchfall, Ohr oder Kopfschmerzen)

Baden bringt in diesem Fall nicht nur Freude, sondern auch Nutzen für das Baby, das eine verstopfte Nase hat. Tropfen von Wasser und Dampf, die in die Nasenhöhle fallen, reinigen und den Nasenschleim auf natürliche Weise verdünnen. Es ist wichtig für jede Art von Rhinitis und lindert den Zustand des Babys.

Natürlich ist es während des Badens notwendig, das Kind genau zu beobachten - wie er sich fühlt, wie aktiv er ist und ob er irgendwelche Atemschwierigkeiten hat. Ein fröhlicher, glücklicher Gesundheitszustand des Babys ist der beste Beweis dafür, dass Baden positiv wirkt.

Manchmal tritt eine laufende Nase aufgrund des trockenen Klimas auf, Hitze. In diesem Fall raten Komarovsky und viele andere Kinderärzte mehrmals im Laufe des Tages zum Baden. Und natürlich, alles zu tun, um sicherzustellen, dass die Wohnung ausreichend feuchte und saubere Luft hat.

Wie man ein Kind mit einer Erkältung badet

Die Badeorganisation für Rhinitis sollte folgende Punkte enthalten:

  1. Die Wassertemperatur ist 2-3 Grad höher als beim normalen täglichen Baden.
  2. Die Dauer des Badens hängt vom Zustand des Kindes ab (stellen Sie sicher, dass es nicht einfriert und nicht überhitzt), es wird empfohlen, 15-30 Minuten.
  3. Die Temperatur der Luft im Badezimmer sollte angenehm sein (von 20-25 C)
  4. Nach dem Baden sollte das Kind gründlich gewischt werden, trockene und warme Kleidung anziehen (nicht einpacken!)
  5. Reinigung der Nase von Schleim sollte nach dem Baden erfolgen
  6. Wenn der Arzt verschrieben Tropfen, wenden Sie sie auch nach dem Bad.
  7. Es ist besser für Babys, kurz vor dem Schlafengehen zu baden, damit sie das Baby sofort schlafen legen können.
  8. Um den Schleimfluss im Traum zu verbessern, wird empfohlen, den Kopf des Bettes oder Kissens leicht anzuheben

Wo und wie schwimmen ist verboten

Einige Eltern, die versuchen, das Baby zu mildern, gehen oft über die Grenzen hinaus. Bei einer Erkältung ist es besonders gefährlich. Wenn ein Baby bei erhöhten Körpertemperaturen reichlich Nasenausfluss hat, ist es stark kontraindiziert, ein Kind zu baden.

Ärzte raten Ihnen auch, ein wenig mit Schwimmen im offenen Wasser zu warten, bis Ihr Kind erkältet ist.

In jüngster Zeit hat sich ein Trend entwickelt, Kindern das Schwimmen von Geburt an beizubringen. Viele nutzen für diese Zwecke öffentliche Schwimmbäder und Fitnesskomplexe, in denen die jüngsten Besucher unter der Aufsicht ihrer Mutter planschen. Bei einer Erkältung bei Säuglingen müssen solche "Training" aufhören. Es ist erlaubt, ein Kind mit einer Erkältung nur zu Hause zu baden, da fremde Mikroben die Entwicklung von entzündlichen Prozessen hervorrufen können.

Prävention von Rhinitis bei Säuglingen

Damit ein Kind eine starke Immunität hat, sind besondere Bedingungen erforderlich. Und nicht Treibhaus. Die Verteidigungskräfte arbeiten voll und stabil, wenn sie an den Kampf gewöhnt sind. Dies bedeutet, dass das Kind von Geburt an mäßig verhärtet sein muss. Schauen wir weiter, wie Doktor Komarowski es vorschlägt.

Und als vorbeugende Maßnahme gegen die Erkältung bei Säuglingen sind einfache Tipps wirksam:

  • Luftbefeuchtung
  • Lüften des Raumes
  • häufige und lange Spaziergänge,
  • ausreichendes Trinken (Babys außer Muttermilch können abgekochtes Wasser trinken, ältere Kinder - Kompott aus getrockneten Früchten, Kamillen- und Hagebutten-Infusionen),
  • leichte, bequeme Kleidung, die es der Haut ermöglicht, zu atmen und sich aktiv zu bewegen,
  • in der Offseason, Vermeidung von risikoreichen öffentlichen Plätzen.

Komarowski über die Gesundheit des Kindes

Alle Kinder werden sowieso krank. Man sollte keine Angst vor einer Erkältung haben, aber versuchen Sie, es zu verhindern und bereiten Sie gleichzeitig den Körper des Babys für solch eine Erschütterung vor. Die Hauptsache für die Gesundheit ist nicht die Abwesenheit von Krankheiten als solche, sondern die Reaktion auf Unwohlsein und das Maß an Widerstand.

Um das Kind vor einer dauerhaften, langwierigen Rhinitis zu schützen, empfiehlt Komarowski:

  • Wickle das Baby nicht ein
  • Bedingungen für die motorische Aktivität schaffen,
  • keine Angst vor Zugluft,
  • Baden Sie ein gesundes Baby in kaltem Wasser
  • sorgen für saubere, feuchte Luft in der Wohnung,
  • oft und ein langer Spaziergang bei jedem Wetter (Auswahl der richtigen Kleidung!),
  • missbrauchen Sie Antibiotika nicht und verwenden Sie sie ausschließlich wie von einem Arzt verschrieben (dies gilt auch für andere Medikamente),
  • um das richtige Regime für das Kind zu bauen und ihm zu folgen,
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Allergenen,
  • Führen Sie keine neuen Lebensmittel in die Ernährung ein, wenn das Baby gestillt wird und die Mutter vollständig ernährt ist.

Fassen wir zusammen. Wenn der Säugling Nasenausfluss hat, aber keine anderen Anzeichen einer Erkältung sind, ist dies kein Grund, mit dem Baden aufzuhören. Im Gegenteil, wenn Sie ein Baby kaufen, werden Sie seinen Zustand lindern. Aber die laufende Nase bei Babys erfordert höchste Aufmerksamkeit, maximale Wachsamkeit bis die Nase vollständig gereinigt ist.

Ist es möglich, ein Kind mit einer Erkältung zu baden?

Wenn ein Kind krank wird, versuchen die Eltern, ihm mit allen verfügbaren Mitteln zu helfen, bezweifeln jedoch häufig die Zulässigkeit bestimmter Verfahren. Sind zum Beispiel Bäder erlaubt, wenn ein Kind erkältet ist? Beeinträchtigt es nicht das Baden mit solcher Unpässlichkeit und verursacht Komplikationen?

Kann ich baden?

Wenn eine laufende Nase das einzige Symptom ist, ist das Badeverbot nicht gerechtfertigt. Im Gegenteil, Bäder werden helfen, den Zustand des Babys zu lindern, es ist wichtig, nur einige Regeln zu befolgen:

  1. Die optimale Wassertemperatur im Bad beträgt ca. + 37 + 38 ° C.
  2. Es ist notwendig, Zugluft zu vermeiden, und vor dem Baden wird empfohlen, die Luft etwas aufzuwärmen (dazu wird meistens warmes Wasser in das Bad gegossen).
  3. Wenn das Baby in der Badewanne sitzt, muss sein Oberkörper von einem Löffelstiel getränkt werden, um den Temperaturunterschied zwischen Ober- und Unterkörper auszugleichen.
  4. Unmittelbar nach dem Baden ist eine Unterkühlung zu vermeiden, daher sollte das Kind in Pyjamas oder anderen warmen Kleidern angezogen werden.
  5. Es ist am besten, unmittelbar nach dem Eingriff das Baby zu Bett zu gehen.
  6. In Ermangelung einer solchen Notwendigkeit, ist es nicht notwendig, den Kopf des Babys zu waschen, wegen der Benetzung der Haare, ist es möglich, die Kopfkälte zu erhöhen.
  7. Ein Kind zu baden ist oft nicht zu empfehlen - gerade genug Bäder jeden zweiten Tag.
  8. Die optimale Dauer des Badens bei Erkältung beträgt 7-10 Minuten.

Bad als einfachste Inhalation

Was ist noch nützlich Bad?

  • Bei der Krankheit werden Giftstoffe und Abfallprodukte nicht nur durch die Atemwege, sondern auch durch die Poren in der Haut freigesetzt. Und dank des Badens wird das Baby effizienter sein, um solche schädlichen Substanzen loszuwerden.
  • Nach dem Bad schlafen die Kinder schnell ein, so dass sie sich völlig entspannen und Kraft gewinnen. Dies ist besonders wertvoll für Kinder, die den ganzen Tag wegen Rotz und Unfähigkeit, durch die Nase zu atmen, gelitten haben.

Bäder mit Meersalz oder Kräutern

Wenn Meersalz oder Kräutersud in das Wasser gegeben wird, erhöht dies die Nützlichkeit des Verfahrens. Beim Baden werden Wassertropfen mit solchen Zusätzen auf jeden Fall vom Baby in die Nase genommen. Dies wirkt sich wohltuend auf die Schleimhaut aus und stimuliert das Ausblasen, wodurch der Nasopharynx leicht von Schleim und Viren gereinigt wird.

Dieses Baden ist ein großartiger Ersatz für das Nasenwaschen in Fällen, in denen das Kind das Verfahren nicht mag. Darüber hinaus wird das Kind Dämpfe aus Kräuterbrühe oder Meerwasser einatmen, was eine antimikrobielle und entzündungshemmende Wirkung haben wird.

Um ein Bad mit Salz zu machen, müssen 500 g Meersalz ohne Zusätze zubereitet und in ein mit warmem Wasser gefülltes Bad gegossen werden, das auf vollständige Auflösung wartet.

Für ein medizinisches Bad eine Schnur, Kamille, Eukalyptus, Lavendel oder andere Heilpflanzen brühen, wird die Brühe dem Wasser kurz vor dem Baden hinzugefügt.

Wann kann ich nicht schwimmen?

Bäder mit einer Erkältung sollten verworfen werden, wenn:

  • Das Baby hat Fieber.
  • Das Kind hat Reißen.
  • Atemkrumen gebrochen.
  • Das Kind lehnt ab zu schwimmen.

Ein Kind mit einer Erkältung baden

Erkältungen - ein ziemlich häufiges Phänomen bei Kindern unter einem Jahr. Der Grund dafür ist eine unzureichend entwickelte Immunität, die die Infektion nicht lokalisieren kann. Aufgrund dieser Merkmale der Immunität braucht das Kind Sorgfalt, sorgfältige Pflege und besondere Aufenthaltsbedingungen, die die liebevolle Mutter für ihn schafft. Aber manchmal passiert es, dass es unmöglich ist, ein Neugeborenes vor einer Erkältung zu retten. Und jetzt finden Eltern eines der offensichtlichen Anzeichen für eine Viruserkrankung bei einem Baby - eine laufende Nase. Wie jetzt mit obligatorischen abendlichen Wasserbehandlungen zu sein? Ist es möglich, ein Kind mit einer Erkältung zu baden, oder lohnt es sich, es zu unterlassen? Wir werden diese und andere Fragen beantworten.

Eltern sollten sich bewusst sein, dass das Auftreten einer Erkältung nicht nur mit einer Erkältung verbunden sein kann. Es kann völlig sicher sein - physiologisch, erfordert keine spezielle Behandlung und kann eine Vorstufe einer ernsthaften Krankheit sein. Der Grund für sein Auftreten bei Säuglingen muss nur bei einem Kinderarzt herausgefunden werden.

Ist Rhinitis und Schwimmen kompatibel?

Ärzte sind sich einig, dass das Baden eines erkälteten Kindes unter einer Bedingung zulässig ist - wenn er eine normale Körpertemperatur hat. Daher ist es notwendig, dass die Mutter sie vor dem Baden misst. Im Falle der Überschreitung der Schwelle von 37 ° C aus dem Wasser sollte Verfahren aufgegeben werden.

Vor dem Baden sollte das Baby nicht gefüttert, getränkt oder medikamentös behandelt werden. Sie können beim Schwimmen Übelkeit und Erbrechen verursachen.

Nach dem Baden sollte das Baby sofort in eine Decke gehüllt oder warme Pyjamas und Socken angezogen werden. Unterkühlung nicht zulassen! Es ist ratsam, das Kind sofort einzuschlafen.

Das richtige Bad kochen

Um so viel wie möglich zu profitieren und eine schnelle Genesung zu fördern, können Sie spezielle Werkzeuge verwenden, die im Kampf gegen die Erkältung helfen. Eine ausgezeichnete Lösung wäre es, die Badkräuter Abkochung von Heilkräutern hinzuzufügen - Kamille, Thymian, Ringelblume oder Serie. Aber das ist nur, wenn das Kind nicht allergisch ist.

Sie können auch Meersalz zum Baden verwenden. Sie sollten nur natürliches Meersalz ohne Zusätze kaufen. Solche Bäder gelten als sehr nützlich für den Körper des Babys, da sie eine stärkende Wirkung haben, da die Zusammensetzung des Meersalzes viele Mineralien, Makro- und Mikroelemente enthält. Zu den vielen Vorteilen dieses wertvollen Naturproduktes zählen nur wenige - es ist eine reinigende, entzündungshemmende und antiseptische Wirkung. Wenn ein paar Tropfen Wasser in die Nase des Babys gelangen, trägt es nur zur Bekämpfung der Erkältung bei. Ja, und das Einatmen von Dämpfen ist auch nützlich für die Nasenschleimhaut. Meeressalz im folgenden Verhältnis verdünnen: 3 Esslöffel pro 10 Liter Wasser.

Sei vorsichtig, während du ein kleines Salzbad nimmst! Lassen Sie kein Wasser verschlucken, treten Sie in ihre Augen, beobachten Sie die Hautreaktionen des Babys. Vergessen Sie vor dem Eingriff nicht, die Haut auf das Vorhandensein von Wunden oder Abschürfungen zu untersuchen. Im Falle einer Identifizierung ist das Baden nicht erlaubt.

Schwimmen im Pool erlaubt

Das Schwimmen mit Kindern bis zu einem Jahr in den Pools ist heute bei jungen Müttern sehr beliebt. Meinungen von Kinderärzten zu diesem Thema unterscheiden sich, jemand empfiehlt 2-3 Wochen von der Geburt an zu schwimmen im Pool, und jemand rät, diese nützlichen Aktivitäten nur in 2-3 Monaten zu beginnen. Wenn Sie eine Schwimmsitzung vor sich haben und Ihr Baby eine laufende Nase hat, untersuchen Sie es sorgfältig auf die folgenden Symptome. Wenn mindestens einer von ihnen anwesend ist, sollte das Schwimmen im Pool verschoben werden:

  • erhöhte Körpertemperatur;
  • verstopfte Nase;
  • Tränenfluss;
  • Lethargie;
  • Launenhaftigkeit.

Um die einzig richtige Entscheidung zu treffen - lassen Sie sich vom Zustand Ihres Babys leiten. Wenn er wachsam, fröhlich ist, gibt es keine Anzeichen von Krankheit, aber es gibt eine kaum wahrnehmbare Schleimausscheidung aus der Nase - Sie können im Pool schwimmen.

Baden und Schwimmen für Babys ist eine sehr nützliche und interessante Aktivität. Wenn Sie die oben genannten Kontraindikationen nicht erkannt haben, können Sie Ihr Baby sicher baden und waschen. Es ist möglich und sogar notwendig zu tun. Schließlich hilft das Baden den Krumen, das Immunsystem zu stärken und gesund zu werden!

Ist es möglich, einen Säugling zu baden, wenn er erkältet ist?

Ein Baby mit einer Erkältung kann und muss sogar gebadet werden, wenn er keine hohe Temperatur hat und sein Allgemeinzustand normal ist.

Kein Gesundheitsschaden des Babys verursacht die wenigen Minuten, die er in warmem Wasser einnimmt, und alle notwendigen hygienischen Verfahren werden durchgeführt.

Viele Eltern halten die physiologische Rhinitis von Neugeborenen oft für eine ernsthafte Krankheit, und sie haben Angst, mit dem Kind zu gehen und es zu baden. Darüber hinaus ist ein solcher Zustand nicht pathologisch, er erfordert keine Behandlung, und es ist möglich, ein Baby mit einer solchen Kopfkälte ohne irgendwelche Einschränkungen zu baden.

Aber auch Rhinitis, verursacht durch andere Ursachen - eine bakterielle oder virale Infektion, eine Reaktion auf trockene Luft oder Reizstoffe - ist keine Kontraindikation für das Baden eines Säuglings.

Es ist nicht empfehlenswert, ein Baby mit einer Erkältung nur in den Fällen zu baden, in denen es

  1. Hohe Körpertemperatur - bis 38 ° C oder höher;
  2. Der allgemeine physiologische Zustand ist signifikant verschlechtert: das Baby weint viel, isst schlecht, ist lethargisch und passiv. Es ist offensichtlich, dass er ehrlich schlecht ist.

Selbst wenn das Kind sehr krank ist, benötigt er hygienische Verfahren.

In diesem Fall ist es jedoch nicht notwendig, Hygienemaßnahmen vollständig abzuschaffen. Selbst bei hohen Temperaturen und der Anwesenheit von reichlich dicken Rotz mit einer laufenden Nase, muss das Baby den Boden waschen, das Gesicht waschen, das sehr schmutzig ist mit Rotz und Tränen (die im Falle einer bakteriellen Erkältung oft von Eiter begleitet sind). Um das zu tun, müssen Sie das Baby nicht vollständig in die Badewanne tauchen, aber es ist genug für einen der Eltern, es in ihren Händen zu halten, zum Beispiel über dem Waschbecken, während der andere es schnell waschen wird.

Wenn sich der allgemeine physiologische Zustand des Kindes nicht von dem gewöhnlichen unterscheidet, ist er fröhlich und isst normal, es lohnt sich, ihn zu erlösen. Es ist jedoch wünschenswert, dass das Baden eines Babys während einer Kopfkälte in Wasser mit einer Temperatur von 2-3 ° C höher als üblich, jedoch nicht höher als 33 ° C stattfindet. Nach dem Baden sollte das Baby sofort in ein warmes Handtuch gewickelt, abgewischt, angezogen und in einem warmen Raum ohne Zugluft schlafen gelassen werden.

Einige Ärzte raten den Badekindern eine Erkältung im Wasser unter Zusatz von Abkochungen von Kräutern - Kamille, Zug, Huflattich und andere. Eltern in dieser Situation müssen verstehen, dass diese Brühen praktisch nicht in der Lage sind, die Rhinitis selbst zu beeinflussen, und sie werden dem Wasser mehr für ihre eigenen Eltern hinzugefügt.

Ebenso sind die Empfehlungen vieler Großmütter nutzlos: Es ist zwingend notwendig, ein Kind in warmem Wasser zu kaufen und zu dämpfen, um eine Erkältung zu bekommen. Die einzige laufende Nase, die durch eine solche Erwärmung des Babys in warmem Wasser beeinträchtigt werden kann, ist eine Erkältung, die durch schwere Unterkühlung verursacht wird. Es ist unwahrscheinlich, dass in Ihrem Fall, lieber Leser, der Fall eines Säuglings stark gefroren ist und aufgewärmt werden muss.

Auf der anderen Seite wird absolut nichts schlimmes passieren, wenn ein neugeborenes Baby 1-2 Tage ohne Bad bleibt. Wenn die Eltern ihn genau beobachten, die Windeln oft wechseln und den Boden nach der Toilette wischen, dann hat das keine Folgen für so eine kurze Pause.

Wenn das Baby keine hohe Temperatur und Müdigkeit hat, können Sie ihn mit einer Erkältung baden. Denken Sie nicht nur an dieses Thema: Weder Baden noch seine Abwesenheit für 1-2 Tage schaden dem Neugeborenen nicht.

Tipps für Eltern: Ist es möglich, ein Kind mit einer Erkältung zu baden?

In der Herbst-Winter-Periode sind Kinder sehr oft anfällig für Erkältungen. Eine Erkältung dauert etwa eine Woche und manchmal länger. Während dieser Zeit muss das Baby gebadet werden. Daher fragen sich viele Eltern, ob es möglich ist, ein Kind mit einer Erkältung und anderen ARVI-Symptomen zu baden.

Ein Kind mit einer Erkältung baden: wenn du kannst

Wenn eine laufende Nase nicht von Fieber oder anderen störenden Symptomen begleitet wird, können Sie das Kind baden

Baden als ein Verfahren ist nicht während akuter Atemwegserkrankungen, die von einer laufenden Nase und Husten und anderen Symptomen begleitet sind verboten. Wasserbehandlungen beschleunigen die Erholung und sind sehr nützlich für das Baby. Baden wirkt sich positiv auf das Baby aus: Der Schlaf ist stark und ruhig.

Junge Eltern sollten sich an einige Empfehlungen halten, um das Baby nicht zu verletzen:

  • Es sollte keinen Zug in der Badezone geben.
  • Die Wassertemperatur sollte 1-2 Grad Raumtemperatur überschreiten.
  • Tragen Sie nach den Wasserbehandlungen Pyjamas mit Socken auf dem Baby und wickeln Sie ihn unter eine Decke.
  • Baden kann durchgeführt werden, nachdem eine Mahlzeit nicht früher als 1-1.5 Stunden sein kann.

Es ist nicht wünschenswert, das Haar während des Badens zu benetzen, aber wenn es nass ist, wischen Sie es gründlich ab und setzen Sie eine leichte Kappe auf.

Vor dem Baden können Sie nicht viel Flüssigkeit und Medikamente einnehmen. Sie können Übelkeit während des Verfahrens verursachen.

Behandlung von Rhinitis beim Baden

Zum Baden eines Kindes können gesunde Kräuter hinzugefügt werden.

Um von Wasserbehandlungen zu profitieren, können Sie beim Baden im Bad Meersalz oder Abkochungen von Kräutern hinzufügen. Meersalz sollte ohne Aromen und Farbstoffe gewählt werden. Ein Vollbad benötigt etwa 500 Gramm Salz. Von Pflanzen mit einer Erkältung können Sie die Serie, Kamille, Calendula usw. verwenden. Die Brühen werden vor dem Baden in das Bad gegeben.

Während des Wasservorgangs fällt eine bestimmte Menge Meerwasser in den Ausguss, was sich positiv auf die Schleimhaut auswirkt. Meerwasserdämpfe von Kräutern wirken antibakteriell und entzündungshemmend. Dies ist ein besonderer Effekt der Inhalation, der die Schwellung der Nasenschleimhaut reduziert.

Darüber hinaus spült das Baden mit der Verwendung von Meersalz und Kräuterabkochung Toxine, die durch die Poren zeigen.

Für die Vorbereitung der therapeutischen Suppe 3 Esslöffel trockene Rohstoffe nehmen, einen Liter kochendes Wasser gießen und für eine Stunde ziehen lassen. Dann die Brühe abseihen und vor dem Baden in das Bad geben. Es ist nützlich, ätherische Öle hinzuzufügen.

In der Apotheke können Sie Fertigformulierungen mit verschiedenen Pflanzenextrakten kaufen. Sie können sich mit einem Kinderarzt über die Verwendung von Abkochungen beraten. Achten Sie bei der Verwendung von Kräutern darauf, dass keine allergischen Reaktionen auftreten.

Wenn es verboten ist, ein Kind mit einer Erkältung zu baden

Wenn ein Kind Fieber hat, ist Schwimmen verboten!

Baden ist nicht nur nützlich, sondern auch ein interessantes Verfahren für ein Kind. Es gibt Fälle, in denen es schädlich ist, ein Kind mit einer Erkältung und anderen Begleitsymptomen zu baden. Solche Fälle sind:

  • Erhöhte Körpertemperatur.
  • Kopfschmerzen.
  • Körper schmerzt und fühlt sich unwohl.

Wenn das Kind lethargisch, unartig, dann ist es besser, das Baden zu verschieben. Das Baby sollte einige Zeit im Bett verbringen. Bei Bedarf können Sie die Haut mit feuchten Tüchern oder einem leicht feuchten Tuch abwischen. In jedem Fall ist es notwendig, auf den Zustand des Babys zu achten und, wenn möglich, von Wasserbehandlungen abzusehen.

Wenn Sie planen, das Kind zu baden, ist es notwendig, die Temperatur zu messen. Wenn es 37,5 Grad überschreitet, ist Schwimmen verboten. Dies kann den Zustand des Babys weiter verschlimmern. Baden nach einer Erkältung sollte nicht länger als 2-3 Minuten dauern. Allmählich nimmt die Dauer der Wasserbehandlungen zu. Bei Hauterkrankungen wird auch nicht gebadet. Alle diese Punkte müssen bekannt sein und in Erinnerung bleiben, um das Kind nicht zu verletzen.

Nützliches Video - Wie Kinder Rhinitis richtig behandeln:

Baden und kalt

Nach 6 Monaten brachten wir allmählich die Temperatur des Wassers, in dem wir das Kind badeten, auf 27 ° C, dann erkältete er sich (es gab eine niedrige und eine laufende Nase). Auf Anraten des Arztes badeten sie das Kind nicht und gingen einige Tage nicht mit ihm auf der Straße. Nach einer teilweisen Genesung (eine Erkältung blieb) badeten wir das Kind in Wasser bei 30 Grad und gingen nach draußen, das Kind erkältete sich (ein Auge entzündete sich). Wie können wir sein, ist es möglich, ein Kind mit einer Erkältung zu baden, draußen spazieren zu gehen, welche Temperatur zu beginnen, jetzt zu baden und wie man mit einer Rhinitis fertig wird, die schon 14 Tage anhält (wir lassen Vibrocil fallen), ist die Rhinitis am Ende der zweiten Woche fast vorüber.

Komarowski E. O. antwortet

Wenn der Allgemeinzustand des Kindes nicht signifikant gestört ist (normale Stimmung und Appetit), dann gibt es keine Einschränkungen beim Baden und Gehen, und das kann nicht sein. Wenn Sie gezwungen sind, das Baden zu unterbrechen, dann ist es ratsam, die Temperatur um 2-3 Grad zu erhöhen (wenn es vor dem Baden unter 33 ° C war), aber innerhalb einer Woche, um zu den ursprünglichen "do-it-free" -Parametern zurückzukehren. Ich empfehle trotzdem, den Kopf der akuten respiratorischen Virusinfektionen sorgfältig neu zu lesen, um akute respiratorische Virusinfektionen nicht mit einer Erkältung zu verwechseln, die Regeln der Behandlung von Rhinitis zu studieren und das Vibrocyl 14 Tage lang nicht abzusetzen.