Kann ich eine Melone stillen, die Mutter isst

Gesundheit

Melone - eine echte Sommerdelikatesse. Wenige würden es ablehnen, eine saftige, duftende Melonenscheibe in der Hitze zu probieren. Es stillt perfekt Durst, tont den Körper. Schwangere Melone kann und sollte in die Liste der verwendeten Produkte aufgenommen werden - Melonenfrucht enthält eine große Menge an Folsäure, absolut notwendig für die Entwicklung des zukünftigen Babys in allen drei Schwangerschaftstrimenons. Aber dürfen junge Mütter Melonen beim Stillen? Wir werden versuchen, die Antwort auf diese wichtige Frage zu finden.

Ist es möglich oder nicht?

Melone kann nicht sein, wenn:

Das erste, worüber man nachdenken muss, ist, ob eine stillende Mutter allergisch ist. Allergische Veranlagung für enge Familienmitglieder wird ebenfalls berücksichtigt. Tatsache ist, dass Melone ein ziemlich allergieauslösendes Produkt ist und einen Ausschlag auf der Haut des Babys verursachen kann. Daher ist es besser, wenn man nur den geringsten Zweifel hat, die Einführung von Melonen für eine spätere Zeit in die Ernährung einer stillenden Mutter zu verschieben.

Ein weiteres Minus von Melone ist, dass es eine große Menge an Zucker enthält - schnelle Kohlenhydrate. Zucker neigt dazu, im Magen zu gären, und dies führt zu erhöhter Gasbildung, Koliken im Baby. Daher ist es in den ersten drei Monaten nach der Geburt einer Mutter, die ein Baby stillt, besser, auf Melone zu verzichten.

Sie können Melone:

Wenn Sie und Ihr Kind eine normale Reaktion auf das bereits eingeführte Gemüse und Obst haben, können Sie Melone probieren. In der Tat ist es ein Lagerhaus von Vitaminen. Und in Kombination mit Ballaststoffen und Karotin ist es ein echtes Arzneimittel gegen Verstopfung und Probleme mit der Durchgängigkeit des Darms.

Stillen Melone ist sehr nützlich - es stimuliert den Milchrausch von der Mutter. Aber essen Sie Melone nicht auf nüchternen Magen, und noch mehr mit Magenbeschwerden - Gastritis, Magengeschwür und andere. Melone kann den Beginn eines akuten Verlaufs der Krankheit auslösen. Melone ist auch bei Diabetes mellitus kontraindiziert.

Wenn eine stillende Mutter eine Melone gegessen hat und sie Symptome hat - Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Verdauungsstörungen -, müssen Sie ein Adsorbens nehmen und einen Krankenwagen rufen. All dies kann über Vergiftungen sprechen.

Wie kaufe ich eine gute Melone?

ERINNERUNG: Wie wählt man die richtige Melone?

Sie sollten keine Melonen zu jeder Jahreszeit kaufen, da für die frühe Reifung Chemikalien verwendet werden, die für Menschen gefährlich sind, wenn sie eingenommen werden. Wählen Sie immer sorgfältig eine Melone aus - ihre Oberfläche sollte frei von Rissen und Spänen sein. Sie akkumulieren normalerweise pathogene Bakterien. Kaufen Sie nie geschnittene Melone! Versuchen Sie, eine glatte, saubere Probe mit einem charakteristischen süßen Aroma zu wählen.

Sehen Sie sich das Video an:

Wie man in deine Diät einsteigt

Während der Stillzeit sollte die Melone in kleinen Stücken verkostet werden. Beobachten Sie während des Tages genau die Veränderungen im Zustand des Kindes. Wenn alles in Ordnung ist, können Sie sich am nächsten Tag zwei Portionen des süßen Fruchtfleisches leisten. Also, am Ende der Woche mit einer normalen Reaktion der Körper Mutter und Baby, können Sie es sich leisten, drei oder vier Scheiben Melone pro Tag zu essen. Nicht mehr - müssen noch die Maßnahmen einhalten.

Melone hat wie jedes andere Produkt ihre Vor- und Nachteile. Verantwortlich für Ihre Ernährung während des Stillens, nur dann bringt Ihnen das Essen Freude und Nutzen.

Ist Melonen beim Stillen möglich?

Melone kann zu der Liste der beliebtesten Produkte gezählt werden, die uns das Ende des Sommers bietet. Sie wird von Kindern und Erwachsenen geliebt. Deshalb wartet die ganze Familie auf den Beginn der "Melonensaison". Aber während des Stillens denken und analysieren Frauen jedes Produkt, bevor es es isst. Würde die Melone dem Körper des Babys nicht schaden?

Wer ist Melone verboten?

Von vielen Ärzten können Sie das strengste Verbot dieses Produkts für die Dauer der Stillzeit hören. Sie sind sich sicher, dass Melone bei Mutter und Kind unweigerlich Verdauungsstörungen verursacht. Aber diese Aussage kann nur teilweise als richtig angesehen werden. Betrachten wir genauer, wer die Verwendung dieser saftigen Delikatesse besonders kontraindiziert.

  1. Bei Diabetes ist der Verzehr kontraindiziert, da Melone viel Zucker enthält.
  2. Menschen, die an Gastritis leiden oder an Magengeschwüren leiden.
  3. Wenn eine Person derzeit an einer Infektionskrankheit des Magens oder des Darms leidet.

Was ist nützliche Melone während der Stillzeit?

Dieses Produkt ist nicht nur sehr lecker, sondern bringt auch viele Vorteile. Lassen Sie uns die Zusammensetzung betrachten.

  1. Melone enthält viele Proteine, Zucker, Ballaststoffe.
  2. Darüber hinaus enthält es Stärke, Pektine und Mineralsalze.
  3. Der Gehalt an Eisen und Kalium in diesem Produkt macht es nützlich für Menschen mit Anämie. Melone unterstützt den Körper auch bei Krankheiten von so wichtigen Organen wie Nieren, Leber und Herz. Kalium und Eisen sind besonders für Menschen mit Rheuma und Gicht notwendig.
  4. Folsäure, die in dieser Delikatesse enthalten ist, wird der stillenden Mutter viele Vorteile bringen, da sie hilft, das Gedächtnis zu verbessern und depressive Zustände zu bekämpfen.
  5. Melone im Frühherbst zu essen hilft dem Körper, Reserven an Vitamin C zu bilden, die im Körper in ausreichender Menge vorhanden sein müssen, um im Winter vor Erkältungen zu schützen.

Andere Vitamine, die in der Melone verfügbar sind, helfen auch, das Immunsystem zu stärken.

  1. Beta-Carotin, das, wie Sie wissen, zu Vitamin A wird, verbessert den Zustand von Haar und Haut.
  2. Silizium - wird die Arbeit aller inneren Organe und Systeme unterstützen.
  3. Ballaststoffe - sehr wichtig für die normale Verdauung, beeinflussen die Mikroflora günstig, senken den Cholesterinspiegel.

Trinkmelone hilft Giftstoffe, Nierensteine ​​zu beseitigen. Der gleiche Effekt hat den regelmäßigen Verzehr von Wassermelonen.

Wie man wählt

Wenn eine junge Mutter, die ihr Baby stillt, Nahrung aufnimmt, sollte sie immer daran denken, dass das Essen von hoher Qualität sein sollte. Produkte müssen frisch, natürlich, ohne Nitrate, Farbstoffe, andere potentiell gefährliche Substanzen sein. Ladenregale bieten uns eine Vielzahl von Waren, von denen die meisten heute ein Gesundheitsrisiko darstellen. Ein kleiner Körper reagiert besonders empfindlich auf schädliche Bestandteile. Hier sind einige Tipps, wie man eine Melone wählt, so dass das Produkt von höchster Qualität ist und dem Baby nichts anhaben kann.

  1. Um dieses Produkt zu kaufen, müssen Sie am Ende des Sommers beginnen. Zu dieser Zeit in den Regalen erscheinen die reifsten Melonen, die natürlich gereift sind. Wenn Sie das Produkt früher kaufen, besteht die Gefahr, dass während des Anbaus Chemikalien verwendet werden, die den Krümeln sehr schaden können.
  2. Bevor Sie eine Melone kaufen, riechen Sie sie. Der Duft einer reifen Frucht sollte ausgeprägt und sehr angenehm sein. Dies bedeutet, dass die Melone reif ist.
  3. Eine andere Möglichkeit, die Reife dieser Frucht zu bestimmen, ist es, sie mit der Hand zu schlagen. Ein reifes Produkt wird einen charakteristischen Schlag aussenden. In diesem Fall können Sie es sicher kaufen.
  4. Sie können den Reifegrad auch nach einer anderen Methode bestimmen. Nachdem Sie einen Fruchtknoten zu sich selbst gedreht haben, drücken Sie leicht auf diesen Platz. Es sollte mäßig weich sein. Andernfalls riskieren Sie, unreife oder überreife Früchte zu kaufen. Der Schwanz muss ausgetrocknet sein.
  5. Es ist gefährlich, gerissene oder fleckige Früchte zu kaufen. Durch solche Schäden gelangen Bakterien leicht in den Fötus, der sich dort aktiv vermehrt. Weigere dich, eine solche Melone zu kaufen. Dies kann zu Vergiftungen führen.

Grundregeln für die Verwendung von Melonen während der Laktation

  1. Auf keinen Fall sollte unreifes Obst essen, auch wenn Sie es wirklich wollen. Magenverstimmung ist unvermeidlich. Denken Sie an das Risiko für das Baby.
  2. Bevor Sie die Melone schneiden, muss sie gründlich gewaschen werden, um zu verhindern, dass Keime ins Innere gelangen.
  3. Essen Sie dieses Produkt nicht auf nüchternen Magen.
  4. Wenn Sie Melone essen, verzichten Sie auf Milchprodukte und Alkohol. Auch, greifen Sie nicht Melone oder trinken. Auch in Kombination mit Wasser oder Brot kann eine Magenverstimmung auftreten.
  5. Melone wird am besten getrennt von allen anderen Produkten verzehrt, so dass nach der vorherigen Mahlzeit und bis zur nächsten mehrere Stunden verbleiben. Auf diese Weise können Probleme im Zusammenhang mit der Inkompatibilität des Produkts mit anderen vermieden werden.

Melone wird eine ausgezeichnete Option sein, wenn eine stillende Mutter Angst hat, andere Süßigkeiten aus Angst vor der Schädigung des Babys zu verwenden. Natürlich können Sie es nicht mit Schokolade vergleichen, aber Sie können viele ausgezeichnete Desserts aus diesem Produkt machen. Zum Beispiel trinken Ostfrauen immer Tee mit getrockneter Melone. Als solches behält es die meisten seiner vorteilhaften Eigenschaften. Darüber hinaus können Sie Marmeladen und Marmeladen kochen. Und manche mögen ein Kompott aus Melone, kandierten Früchten oder Marmelade.

Ist Melonen beim Stillen möglich?

Während der Stillzeit eines neugeborenen Säuglings möchten stillende Mütter, wie keine andere, sich an schmackhaften und süßen Melonenbeeren, insbesondere Melonen, erfreuen. Unterdessen sollten Sie zu dieser Zeit sehr vorsichtig mit Ihrer Ernährung sein, da einige Produkte dem wachsenden Körper ernsthaften Schaden zufügen können.

In diesem Artikel werden wir Ihnen sagen, ob es möglich ist Melone während des Stillens zu essen, und welche Kontraindikationen für den Gebrauch dieser Melonenkultur existieren.

Ist es möglich während der Laktation eine Melone zu essen?

Bei der Beantwortung der Frage, ob es möglich ist, während des Stillens eine Melone zu essen, ist zunächst zu bemerken, dass diese Melonenkultur den Zufluss von Milch von der Mutter stimuliert und zu einer Erhöhung ihres Fettgehalts beiträgt. Aus diesem Grund ist diese schmackhafte und süße Beere sehr nützlich für stillende Frauen.

Außerdem enthält die Melonenpulpe in ihrer Zusammensetzung eine große Menge an verschiedenen Vitaminen, einschließlich Carotin und Mikronährstoffen. Aufgrund der hohen Konzentration von Ballaststoffen, wird es perfekt mit Darmverschluss und trägt zu seiner Entleerung bei.

Zur gleichen Zeit ist Melone die reichste Quelle von Zuckern - schnelle Kohlenhydrate. Da sie Fermentationsprozesse im Magen und Darm verursachen können, kann es bei einem Baby zu einer verstärkten Gasbildung und damit zum Auftreten von Darmkoliken kommen. Deshalb sollte die Verwendung von Melonenpulpe in den ersten 3 Lebensmonaten eines neugeborenen Babys kategorisch aufgegeben werden.

Wenn die Krume bereits drei Monate alt ist, hängt die Antwort auf die Frage, ob eine Melone während der Laktation sein kann, davon ab, ob sie eine ausgeprägte Neigung zu allergischen Reaktionen aufweist. Wenn das Baby allergisch ist, ist es besser, die Verwendung dieser Kürbisse vor Abschluss des Laktationsprozesses zu verweigern.

Wenn das Kind nicht zu anfällig für allergische Reaktionen ist, können Sie während der Stillzeit Melone essen, beginnend mit einem kleinen Stück. Gleichzeitig ist es notwendig, die Gesundheit des Babys sorgfältig zu überwachen und Änderungen im Spezialtagebuch zu notieren. In diesem Fall kann, wenn das Kind normal auf die Einführung dieses Fötus in die Ernährung einer stillenden Mutter reagiert, sein Tagesanteil schrittweise auf 200 Gramm erhöht werden.

Währenddessen kann Melone während des Stillens nicht alle Frauen essen. Es gibt bestimmte Kontraindikationen, bei denen das Fruchtfleisch dieser Beere die Situation verschlimmern und der Gesundheit der stillenden Mutter selbst ernsthaften Schaden zufügen kann. In Gegenwart eines Magengeschwürs oder einer Gastritis in chronischer Form ruft die Verwendung von Melonen oft den Übergang der Krankheit in die akute Phase und infolgedessen das Auftreten intensiver Schmerzen und anderer Beschwerden hervor.

Darüber hinaus kann das süße Melonenfleisch bei Frauen, bei denen Diabetes diagnostiziert wurde, oder bei einem ausgeprägten Überschuss an Glukosekonzentration im Blut nicht gegessen werden. Schließlich sollten stillende Mütter bei der Fetusauswahl sehr vorsichtig sein. In der Zeit, in der das Baby stillt, können die frühen Beeren unter keinen Umständen konsumiert werden, da Nitrate und andere Chemikalien weit verbreitet sind, um sie zu züchten, was der Gesundheit des Babys ernsthaften Schaden zufügt.

Junge Mütter können Melonen nur in der Saison kaufen, nicht früher als zu Beginn der zweiten Augusthälfte. Reife Früchte sollten ein ausgeprägt süßes Aroma und eine glatte Oberfläche ohne Sprünge und Späne aufweisen. Darüber hinaus sollte es keine Dellen und dunkle Flecken haben. Schließlich sollten stillende Frauen keine geschnittenen Beeren bekommen, weil an den Stellen der Zerlegung des Fruchtfleisches solcher Früchte viele krankmachende Bakterien ansammeln.

Melone für eine stillende Mutter

Der Herbst ist die Jahreszeit der Melonen und Wassermelonen. Zu dieser Jahreszeit sind sie reif und süß, reif natürlich, so dass der Nitratgehalt minimal ist. Kann eine Melone Mama stillen?

Viele Kinderärzte empfehlen eine strenge Diät beim Stillen und verbieten das Essen einer Reihe von Produkten, einschließlich Beeren, Obst und Gemüse. Aber sie sind so gut, besonders saisonal.

Um diese Produkte absolut abzulehnen, ist es unmöglich. Eine Melone muss in den meisten Fällen eine stillende Mutter sein. Diese Frucht wird der Frau und dem Baby viele Vorteile bringen, aber sie sollte mit Vorsicht in die Ernährung eingeführt werden, beginnend mit kleinen Portionen und beobachtet die Reaktion des Kindes.

Nützliche Eigenschaften von Melonen für stillende Mütter

Melone gehört zur Kürbisfamilie, die Gattung - Gurke. Es wird auch ein Nachtischgemüse und eine falsche Beere genannt. Kalorie Melone ist niedrig, so essen die Figur der Mutter nicht schaden, und in der Muttermilch wird der Inhalt der nützlichen Komponenten erhöhen:

  • Eisen, Silicium, Kobalt, Zink, Mangan und Kupfer;
  • Chlor, Natrium, Schwefel, Calcium und Kalium;
  • Vitamine der Gruppe B, PP, A, Beta-Carotin, Vitamin C, E;
  • Enzyme;
  • Faser;
  • organische Säuren;
  • Monosaccharide;
  • ungesättigte und gesättigte Fettsäuren.

Melone erhöht den Milchfluss während des Stillens, da es zu 90% aus Wasser besteht, füllt die Flüssigkeitsreserven im Körper auf, reinigt die Nieren von Salzablagerungen, entfernt schädliche Stoffwechselprodukte aus den Zellen und dem Interzellularraum.

Dank des Gehalts an Eisen und Vitamin C verbessert sich die Blutbildung, der Hämoglobinspiegel steigt. Beta-Carotin ist ein natürliches Immunstimulans, neutralisiert freie Radikale, verringert das Risiko der Bildung von onkologischen Prozessen. Vitamin C wirkt entzündungshemmend, verbessert die Haut und die Immunität.

Beim Stillen ist der emotionale Hintergrund der Mutter von großer Bedeutung. Gute Laune trägt zu einem hohen Serotoninspiegel im Blut bei. Die Verwendung von Melonen fördert die Produktion dieses Hormons. Es erscheint in der Muttermilch, was sich positiv auf die Stimmung des Babys auswirkt.

Früchte enthalten Vitamin B8, das als Vitamin der Jugend und des Wachstums bezeichnet wird. Es schützt die Blutgefäße vor dem Auftreten arteriosklerotischer Ablagerungen, entfernt "gesundheitsschädliches" Cholesterin aus dem Körper, sorgt für das Funktionieren der Rückenmarkszellen, verbessert die Empfindlichkeit der Nervenenden. Vitamin B8 ist ein Haarwachstums-Stimulator, der für die normale Funktion der Sehorgane notwendig ist, beseitigt Schlaflosigkeit und verhindert die Verdickung des Blutes.

Melone ist eine Quelle von Verdauungsenzymen und Ballaststoffen, es verbessert die Funktion des Darms und der Verdauungsorgane, fördert das Wachstum von Milchsäurebakterien und stabilisiert die Mikroflora des Körpers, verhindert das Auftreten von Fettablagerungen und reduziert das Auftreten von Cellulite.

Die Verwendung von Melone während des Stillens hilft dem weiblichen Körper, Folsäure (Vitamin B9) aufzufüllen. Die optimale Menge an Vitamin B9 in der Muttermilch trägt zur richtigen Entwicklung des Kreislauf-, Immun- und Nervensystems des Babys bei.

Die Spurenelemente Silizium und Zink, an denen diese Kürbis-Kultur reich ist, haben eine antioxidative Wirkung, nehmen an den Prozessen der Hautregeneration und -reparatur teil und sorgen für die Synthese neuer Kollagen- und Elastinfasern. Daher wird das Essen dieser Pflanze helfen, den Zustand der Haut nach der Geburt zu verbessern, Elastizität und Festigkeit wiederherzustellen.

Melone - eine Quelle von Magnesium. Dieses Makro-Element ist Teil der Moleküle von 300 Enzymen des menschlichen Körpers, sorgt für die normale Funktion des Herzmuskels (verhindert seine Spasmen) und Skelettmuskulatur, verbessert die Gehirnaktivität, Schlaf, beseitigt Reizbarkeit, Muskelkrämpfe und die Phänomene der vegetativ-vaskulären Dystonie.

Melone - ein nützliches Produkt, aber auch allergen. Daher muss es, wenn es auf natürliche Weise gefüttert wird, dosiert werden: beginnend mit 1 Scheibe pro Tag und bis zu 2-4, wobei die Reaktion des Kindes beobachtet wird. Diese Menge reicht aus, um die Nährstoffkonzentration in der Muttermilch zu erhöhen.

Beim Stillen sollte Mama Melone nicht essen

  • Allergische Reaktionen beim Baby (Hautausschlag, Darmerkrankungen).
  • Das Vorhandensein von Geschwüren der Mutter Magen und Zwölffingerdarm, große Nierensteine, Blase und Gallenwege, Verschlimmerung von Gastritis und Pankreatitis, Diabetes.

Melone sollte nicht sofort nach einer Mahlzeit, gemischt mit Milch und Milchprodukten, Alkohol, kalten Getränken gegessen werden.

Wie wählt man eine Melone für eine stillende Mutter?

  1. Bei der natürlichen Fütterung von Melonen können Sie nur während der Saison essen (das Ende des Sommers ist der Beginn und die Mitte des Herbstes). Frühe Früchte enthalten Nitrate, die im Blut der Mutter und Muttermilch sein werden, die zu vergiften droht.
  2. Sie können keine Melonen kaufen, die in Stücke geschnitten und in Plastikfolie eingewickelt sind, mit Rissen, Flecken und Läsionen auf der Schale. Pathogene Mikroorganismen gelangen in die Pulpa und vermehren sich darin mit einem solchen Produkt, das eine Darminfektion bekommen kann.
  3. Reife Melone erzeugt ein spürbares Aroma.
  4. Die Schale ist elastisch (beim Drücken mit dem Finger bleiben keine Beulen übrig).
  5. Eine reife Frucht macht einen dumpfen Ton, wenn sie angezapft wird.
  6. Die Farbe ist einheitlich, der Schwanz ist trocken und die Nase ist weich.
  7. Sie sollten keine Melonen kaufen, die am Straßenrand verkaufen, die Früchte absorbieren leicht die Abgase des Straßentransports.
  8. Es ist besser, in speziell ausgewiesenen Bereichen für den Verkauf von Obst und Gemüse zu kaufen, die der gesundheitlichen Kontrolle unterliegen. Früchte sollten in speziellen Paletten oder Kästen unter der Markise und nicht auf dem Boden platziert werden.

Ist es für eine stillende Mutter möglich, Melone zu essen: alle "Vor- und Nachteile" von Beeren beim Stillen

Eine stillende Frau sollte ihre Diät sorgfältig überwachen. Es ist wichtig, dass ihr Tisch von Produkten unterstützt wird, die die Milchproduktion unterstützen, aber keine Allergien, Blähungen oder Stuhlstürze bei einem Kind verursachen. Oft fragen sich junge Mütter: Können Sie eine Melone essen, wenn Sie ein Baby stillen? Schädigt die süße und duftende Frucht das Baby und was nutzt dieses Produkt?

Süße, duftende Melone verlangt, gegessen zu werden. Aber ist es möglich, dieses Produkt während des Stillens zu verwenden? Diese Frage beschäftigt viele Mütter

Nützliche Eigenschaften von Melone

Ernährungswissenschaftler schätzen die positiven und ernährungsphysiologischen Eigenschaften von Melonen. Wenn wir die Zusammensetzung dieser Solarfrucht in den Regalen zerlegen, werden wir nur die für unseren Körper notwendigen Substanzen sehen:

  • Spurenelemente und Makronährstoffe - Eisen, Kalzium, Kalium, Natrium, Magnesium und Jod;
  • Vitamine - A, C, P, E, B9 (ein anderer Name dafür ist Folsäure);
  • Faser;
  • Kohlenhydrate.

Melone während des Stillens hilft einer Frau, einen Energieschub zu spüren, und Kalzium in der Zusammensetzung dieses Fötus hilft, Zähne und Haare zu stärken, was für eine stillende Mutter extrem wichtig ist. Das Baby, nachdem es Muttermilch probiert hat, wird auch eine Portion von nützlichen Substanzen und Mikroelementen erhalten. Es gibt jedoch Regeln und Kontraindikationen, an die man denken muss, bevor man dieses Produkt genießt.

Kontraindikationen und Wirkungen

Melone kann nicht nur dem Baby schaden, sondern auch der Mutter, wenn Sie es analphabetisch verwenden. Es ist notwendig, im Voraus herauszufinden, welche Schwierigkeiten für diejenigen entstehen können, die sich entscheiden, es beim Stillen zu essen:

  • Fast jedes Produkt kann ein Allergen sein, und besonders Melone. Es gibt eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass dieser Fötus Diathese im Baby verursacht.
  • Melone hat einen hohen Gehalt an Fructose, die Fermentationsprozesse im Darm verursachen kann. Säuglinge können Blähungen und erhöhte Blähungen haben.
  • Diese Frucht ist bekannt für ihre abführenden Eigenschaften, so dass das Baby auf die Süße mit Durchfall reagieren kann.
  • Skrupellose Bauern füttern Kalebassen mit Kunstdünger, der vergiftet ist. Es ist gefährlich, Melonen von nicht verifizierten Händlern zu kaufen.
  • Diejenigen Frauen, die nach der Geburt Gewicht verlieren wollen, sollten verstehen, dass diese Beere zur Gewichtszunahme beiträgt. Also Mütter benutzen es nicht zu oft.
  • Gastroenterologen empfehlen Melon nicht für diejenigen, die Magenprobleme haben - sie leiden an Gastritis oder Magengeschwüre. Es ist nötig, von diesem Nachtisch und während der Darmverstimmung abzusehen.
  • Kürbisse haben köstliche und süße Früchte, die sich am besten als Dessert eignen. Sie sollten jedoch separat gegessen werden, nicht mit anderen Produkten gemischt - Ernährungswissenschaftler sagen. Besonders nicht empfohlen, Melone mit Brot und anderen Nahrungsmitteln zu kombinieren, die im Darm eine Fermentation verursachen. Trinken Sie auch kein Wasser nach diesem Dessert, um keinen Durchfall oder Erbrechen zu verursachen.

Wie Sie sehen können, ist die Antwort auf die Frage: Kann eine stillende Mutter eine Melone essen, hat keine definitive Antwort, da jedes Produkt vom Körper nicht aufgenommen werden kann oder nicht für eine Person geeignet ist. Aber, wenn eine Frau keine Kontraindikationen hat, kann sie den Geschmack ihres Lieblingsessens während der Laktation genießen.

Regeln folgen

Einige Kinderärzte empfehlen, vor sechs Monaten nach der Geburt eines Kindes keine Melone zu verwenden. Dieses Verbot ist jedoch nicht für alle verbindlich, da die Portabilität eines Produkts ein individuelles Merkmal jedes Produkts ist.

Bevor Sie ein neues Gericht in Ihre Ernährung einführen, müssen Sie sicherstellen, dass das Kind gesund ist, keine allergischen Ausschläge hat, er hat einen normalen Stuhl. Zum ersten Mal können Sie ein kleines Stück Melonenfleisch essen, vorzugsweise am Morgen. Wenn das Kind Angst zeigt, wird es leichter, mit den Problemen fertig zu werden. Es ist wichtig, zu folgen - wenn es irgendwelche Manifestationen der Allergie gibt, wenn das Kind Schmerz im Bauch hat. Wenn das Baby sich um nichts Sorgen macht, kann man am nächsten Tag noch ein Stück Melone essen und dem Kind wieder folgen. Während der Einführung in die Diät dieses Produktes müssen Sie nicht neues Geschirr versuchen.

Hautausschläge, Blähungen oder Durchfall bei einem Säugling sind ein Hinweis darauf, dass es sich lohnt, den Einsatz von Melonen abzuhalten. Wenn das Baby eine ähnliche Reaktion gezeigt hat, ist es sinnvoll, diese Frucht aus der Nahrung zu entfernen und nach zwei Wochen erneut zu versuchen. Wenn sich die unerwünschten Folgen wiederholen, ist es besser, die Melone im nächsten Monat - zwei nicht zu verwenden.

Wenn in der Melone eines Kindes Reaktionen auftreten, sollte die Verwendung des Produkts für einen oder zwei Monate verschoben werden.

Eine Melone wählen

Es ist nicht genug zu verstehen, wie man richtig in die Diätmelone mit HB eingeht. Wir müssen noch lernen, wie man die richtigen Früchte wählt, um nicht ein Produkt von absichtlich minderer Qualität zu bekommen:

  • Es ist wichtig daran zu denken, dass die Melonen am Ende des Sommers reifen und nicht vor Mitte August, um eine Melone zu kaufen, obwohl viel von der Region abhängt. Es besteht die Möglichkeit, dass die Früchte, die früher verkauft wurden, mit einer großen Menge chemischer Dressings gereift sind. Oft werden sogar Erwachsene vergiftet, wenn sie einen frühen Fötus essen. Was können wir über ein Baby sagen, das eine große Dosis Chemie mit Muttermilch in vollem Umfang erhalten wird?
  • Für eine stillende Frau, um bessere reife Beere zu kaufen - es ist süß, wohlriechend und vom Körper leichter zu verdauen. Sie können die Reife des Fötus durch Geräusch bestimmen, indem Sie auf die Oberfläche der Fingerknöchel klopfen. Wenn der Ton taub ist - die Melone ist vollreif. Der Geruch einer reifen Frucht wird frisch, duftend, leicht süß sein. Wenn die Beere nicht riecht, ist es besser, sie nicht zu kaufen.
  • Es ist nicht notwendig, die geschnittenen Früchte, sowie die, die mit Rissen bedeckt sind, zu nehmen. Bakterien, die auf seine Oberfläche auftreffen oder in die beschädigte Membran eindringen, können Magenverstimmung und sogar eine Vergiftung bei Mutter und Kind verursachen.
  • Melonen, die mit ungleichmäßigen dunklen Flecken bedeckt sind, sollten verschoben werden und einen anderen auswählen. Schattierte Bereiche können darauf hinweisen, dass der Fötus bereits begonnen hat sich zu verschlechtern.
Es ist wichtig, eine gute reife Melone ohne Mängel zu wählen, damit Mama den Geschmack und das Aroma der Frucht genießen kann.

Wie Sie sehen können, ist die Auswahl einer reifen, leckeren und gesunden Melone nicht schwierig. Natürlich ist es besser, es in zuverlässigen Verkaufsstellen zu kaufen, wo ein bewährtes Qualitätsprodukt verkauft wird.

Wir hoffen, dass unsere Empfehlungen Ihnen helfen werden, eine Melone in Ihre Ernährung einzuführen, ohne Ihr Kind zu schädigen. Diese Frucht ist nicht nur schmackhaft und duftend, sie hat auch offensichtliche Vorteile. Frische und süße Melone mit dem richtigen Ansatz wird helfen, einen Stuhl zu etablieren, Energie hinzufügen. Darüber hinaus wird es als eine Quelle von Vitaminen dienen, die Speisekarte diversifizieren und nur die stillende Mutter erfreuen. Es ist nur wichtig zu lernen, wie man diese Frucht richtig wählt und sie nach den Regeln allmählich in die Nahrung einführt.

Melone: ​​Kann ich es mit HB essen?

Wer mag Sommer nicht, um wohlriechende Melone zu genießen? Diese saftige Frucht erfüllt perfekt Hunger und Durst, füllt sich mit Energie und guter Laune. Aber kann man beim Stillen melonen? Es ist kein Geheimnis, dass eine Diät voll von jungen Müttern Einschränkungen; manchmal wirken Verbote auf die scheinbar gewöhnlichen Produkte. Es wird nützlich sein, zu verstehen, ob eine Frau, die eine Brust füttert, eine Melone in die Diät setzen kann, oder ein Sommer sich enthalten muss.

Was nutzt Melone?

Es ist reich an Mineralsalzen, Vitaminen und schnell aufgenommenem Zucker (schnelle Kohlenhydrate und nicht solche, die "in Reserve" abgelagert werden). Es ist auch ein echtes Lagerhaus für Folsäure, denn Melonen werden oft für schwangere Frauen empfohlen: Dieses Spurenelement ist für die normale Entwicklung des Babys in allen Monaten der Schwangerschaft notwendig.

Es enthält Eisen und Kalium - deshalb wird es dringend empfohlen für diejenigen, die Leber-, Nieren-, Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie eine Diagnose von Anämie haben.

UNSERE LESER EMPFEHLEN!

Vitamin C findet sich auch in großen Mengen in dieser Melonenkultur, die die Grundlage für starke Immunität ist. Das Essen einer Melone während der Saison schützt den Körper vor Erkältungen und Viruserkrankungen in der Herbst-Winter-Periode.

Beta-Carotin, das auch in der Zusammensetzung der Melone ist, wirkt sich positiv auf den Zustand der Haut und der Haare aus - es hilft, ihre Schönheit und Jugend zu bewahren.

Ist Melonen beim Stillen möglich?

Wenn die Mutter an der Diät festhält und das Kind gut auf Nahrung reagiert (hat keine Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt und häufiges Aufstoßen), ist die Melone während des Stillens erlaubt. Aber esse es nicht gleich nach dem Krankenhaus. Wenn das Baby im Juli-September geboren wurde, ist Mama nicht wirklich hungrig in der Hitze, und dieses Produkt scheint eine gute Alternative zu sein. Aber wenn man im ersten Lebensmonat stillt, lohnt es sich immer noch, auf eine Melone zu verzichten - das ist ein ziemlich schweres Produkt, und trotzdem ist der Magen eines sehr sanften Babys nicht bereit dafür.

Wenn sich die primäre - die strengste - Diät allmählich ausdehnt, sollten Sie die Reaktion des Kindes auf neue Produkte überwachen: Wenn ihre Einführung normal geduldet wird, können Sie Melone versuchen. Aber zuerst wird es ein kleines Stück sein und einmal am Tag. Dann noch ein bisschen mehr, dann kannst du diese Frucht zweimal am Tag essen.

Kinderärzte auf die Frage, ob eine Melone für ein Neugeborenes gestillt werden kann - ob es die Laktation negativ beeinflusst - sie sagen, dass im Gegenteil, diese Melonenkultur stimuliert die Milchproduktion.

Wie Sie sehen können, ist dies ein nützliches Produkt, und in den meisten Fällen ist es nicht nur erlaubt, sondern auch für stillende Mütter empfohlen.

Wann kannst du keine Melone essen?

Es gibt Situationen, in denen Sie dieses Produkt nicht verwenden sollten. Dazu gehören:

  • die Neigung zu allergischen Reaktionen beim Baby (auch wenn die Mutter die Melone normalerweise toleriert, kann der Körper des Kindes anders darauf reagieren);
  • das Vorhandensein von chronischen Erkrankungen bei der Mutter - Gastritis, Geschwüre (ihr Zustand kann sich verschlimmern);
  • das Aussehen nach dem Essen ein Stück Melone Symptome wie Verdauungsstörungen, Erbrechen, Übelkeit - das sind Vergiftungssymptome (in diesem Fall sollten Sie sofort mit der Behandlung beginnen und für mindestens einen Tag auf Stillen verzichten);
  • Diabetes bei der Mutter oder Vererbung der Krankheit beim Kind (aufgrund des hohen Zuckergehaltes - die Wahrscheinlichkeit, beim Kind Diabetes zu entwickeln, sollte sehr sorgfältig bedacht werden).

Es ist auch wichtig zu wissen, welche negative Reaktion eine Melone auf eine Melone haben kann: Bei manchen Kindern verursacht sie eine erhöhte Gasbildung. Auf der anderen Seite gibt es auch Fälle, in denen die Verwendung von Melone Verstopfung zu bekämpfen hilft. Um die exakte individuelle Reaktion auf das Produkt kann nur empirisch zu begründen.

Es sollte daran erinnert werden, dass die Melone einige Zeit nach der Hauptmahlzeit ein Snackprodukt ist. Es sollte nicht auf nüchternen Magen gegessen werden, aber genauso wie es sich nicht lohnt und ein herzhaftes Mittag- oder Abendessen vollenden. Und es sollte natürlich nur in seiner natürlichen Jahreszeit verwendet werden: die zweite Hälfte des Sommers - der Anfang des Herbstes.

In einigen Ländern gibt es keine Diät für eine stillende Mutter - eine Frau, die vor kurzem geboren hat, kann alles tun, aber in Maßen. Melone ist ein wirklich nützliches Produkt, und wenn es keine chronischen Krankheiten gibt, die seine Verwendung verhindern, versuchen Sie mindestens ein kleines Stück, das es definitiv wert ist: warum berauben Sie sich des Vergnügens, das der Sommer uns gibt?

Wie kann der Einfluss von Melone Still Mom auf den Prozess des Stillens

Melone - ein leckeres und gesundes Produkt, reich an Vitaminen und Spurenelementen, verbessert die Verdauung. Am Ende des Sommers reifend, erfreuen helle Dias von Melonen auf den Ladentischen das Auge, winken zu versuchen. In normalen Zeiten gibt es keinen Grund, sich eine solche Freude zu versagen.

Aber zum Stillen von jungen Mumien ist alles ein bisschen schwieriger, weil man die Qualität der Ernährung überwachen muss und nicht alle Produkte in HB erlaubt sind. Ist es also möglich, beim Stillen zu melonen, und wenn nicht, warum? In den Foren junger Eltern und in sozialen Netzwerken gibt es lebhafte Debatten zu diesem Thema.

Argumente "Für": die positiven Eigenschaften von Melonen

Melone ist eine falsche Beere, ähnlich einem Kürbis und einer Gurke. Idealerweise ist es rund, möglicherweise länglich, glatt gelb, ohne Beulen und verdächtige Stellen, hat ein angenehmes Aroma und macht beim Tippen einen dumpfen Ton. Das Aroma von frischer, reifer Melone kann Noten von Vanille, Birne, Honig und sogar Ananas haben, und das Fleisch ist saftig, zart, mit einem Honiggeschmack. So kann Muttermilchmelone still? Ist es gut für das Kind?

Erstens ist das Melonenfleisch kalorienarm, also ist es ein Diätprodukt. Zweitens erhöht es bei stillenden Frauen den Milchfluss während der Laktation und reichert es mit nützlichen Substanzen an, wie:

  • Vitamine der Gruppen A, B, PP, C, E und Beta-Carotin;
  • organische Säuren;
  • Monosaccharide;
  • gesättigte, mehrfach ungesättigte Fettsäuren;
  • Enzyme;
  • nützliche Substanzen: Zink, Schwefel, Kobalt, Eisen, Silizium, Mangan, Kupfer, Natrium, Chlor, Kalium und Kalzium.

Außerdem enthält Melone Ballaststoffe, die sich positiv auf die Verdauung während des Stillens auswirken. Ballaststoffe und Enzyme verbessern die Darmmikroflora und beugen der Bildung von Übergewicht und Cellulite vor. Darüber hinaus füllt es die Wasserversorgung im Körper erheblich auf, reinigt die Nieren von den abgelagerten Salzen, entfernt schädliche Stoffwechselprodukte aus den Zellen. Auch melon Pulp vertreibt Parasiten aus dem Körper, ist die Prävention von Helminthiasis.

Vitamine und Spurenelemente in Melonenfleisch haben eine sehr gute Wirkung auf den Körper einer stillenden Mutter und eines neugeborenen Babys.

Vitamin C und Eisen erhöhen das Hämoglobin im Blut, Beta-Carotin stimuliert das Immunsystem und hat antioxidative Eigenschaften. Vitamin C hat entzündungshemmende Wirkung und kann Viren von Erkältung und Grippe effektiv widerstehen, und dies ist wichtig für eine stillende Mutter und ein Baby.

Vitamin B8 entfernt "schädliches" Cholesterin, reinigt Blutgefäße und verdünnt Blut, verbessert auch das Nervensystem, bietet guter Schlaf für eine stillende Mutter, stimuliert das Haarwachstum und verbessert die Sehkraft, und Vitamin B9 hilft der Haut, sich vor den schädlichen Auswirkungen von UV-Strahlung zu schützen.

Viele Frauen nach der Geburt sind mit dem Problem des Auftretens von Übergewicht konfrontiert. Jemand, er erscheint sogar während der Schwangerschaft, jemand - nach der Geburt.

  • Und jetzt können Sie es sich nicht leisten, offene Badeanzüge und kurze Shorts zu tragen...
  • Du fängst an, jene Momente zu vergessen, in denen Männer deine makellose Figur beglückwünschten.
  • Jedes Mal, wenn du in den Spiegel kommst, scheint es dir, dass die alten Zeiten niemals zurückkehren werden.

Aber ein wirksames Mittel gegen Übergewicht ist! Folgen Sie dem Link und erfahren Sie, wie Anna in 2 Monaten 24 kg verlor.

Viele Frauen nach der Geburt sind mit dem Problem des Auftretens von Übergewicht konfrontiert. Jemand, er erscheint sogar während der Schwangerschaft, jemand - nach der Geburt.

  • Und jetzt können Sie es sich nicht leisten, offene Badeanzüge und kurze Shorts zu tragen...
  • Du fängst an, jene Momente zu vergessen, in denen Männer deine makellose Figur beglückwünschten.
  • Jedes Mal, wenn du in den Spiegel kommst, scheint es dir, dass die alten Zeiten niemals zurückkehren werden.

Aber ein wirksames Mittel gegen Übergewicht ist! Folgen Sie dem Link und erfahren Sie, wie Anna in 2 Monaten 24 kg verlor.

Silizium und Zink erhöhen die Elastizität der Haut, was für die Genesung nach der Geburt wichtig ist.

Magnesium stabilisiert das Nervensystem und die Gehirnfunktion, beugt Depressionen und nervösen Störungen beim Stillen vor, lindert Muskelkrämpfe und wirkt sich positiv auf das Herz aus.

Melone ist auch nützlich für Säuglinge: Es enthält Folsäure, die die Stimmung der Mutter verbessert, und damit das Baby, ermöglicht es Ihnen, postpartale Depression zu vermeiden und macht das Baby ruhiger. Die Immunität des Babys steigt und er ist weniger von Erkältungen bedroht.

Ärzte empfehlen, sowohl während der Schwangerschaft als auch während des Stillens eine Melone zu essen. Also können wir schließen, dass Melone während der Laktation nützlich ist.

Argumente "Gegen": wenn es unerwünscht ist, eine Melone zu essen

Allerdings kann solch ein wundervolles Produkt wie eine Melone leider Kontraindikationen haben:

  • erhöht Blutzucker und ist daher für Diabetiker kontraindiziert;
  • Ärzte verbieten die Verwendung von Melone bei entzündlichen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Geschwüre und Gastritis, weil es die Symptome der Krankheit verschlimmern kann. Bei einem Säugling sind die Eingeweide immer noch sehr zart, und der in dieser Melonenkultur enthaltene Zucker fermentiert und kann zu Durchfall, schmerzhaften Koliken führen;
  • erhöht die biliäre Ausscheidung, kontraindiziert für diejenigen mit Leber- und Gallenerkrankung;
  • Die Melone gilt als allergen, daher ist Vorsicht geboten, wenn Sie sie langsam in Ihre Ernährung einführen und die Reaktion des Körpers beobachten.
  • Es besteht die Gefahr einer Vergiftung durch als Düngemittel verwendete Chemikalien

Die ersten Monate des Lebens - die meisten Ärzte, einschließlich Dr. Komarovsky, sagen, dass in den ersten ein oder zwei, und vorzugsweise drei Monate, die Mutter eines Neugeborenen vermeiden sollte, frische Melonen zu essen.

Beim Stillen können Sie ab dem dritten Monat getrocknete Melonenscheiben essen. Aber es ist am besten, bis zum vierten Monat oder sogar bis zu sechs Monaten zu warten.

Wenn es keine Kontraindikationen gibt, empfiehlt es sich, einige Regeln einzuhalten: das Recht zu wählen, Melone nicht mit Backwaren, fermentierten Milchprodukten zu vermischen, kein Wasser nach dem Gebrauch zu trinken und natürlich diese wunderbare Delikatesse nicht zu berühren. Dann können Sie Gewichtszunahme und Verdauungsprobleme vermeiden.

Wie melon in der Diät eingeben?

Bevor Sie sich entscheiden, eine Melone zu versuchen, sollte eine stillende Mutter sicherstellen, dass ihr Baby gesund ist, sein Stuhl ist normal, es gibt keine Ausschläge und andere Manifestationen der Allergie. Es hängt davon ab, ob Sie eine Melone essen können oder nicht. Wenn Sie bereits andere Früchte in die Ernährung eingeführt haben und die Reaktion des Babys normal war, dann wird die Melone wohl vertraut sein.

Es sollte mit einem kleinen Stück beginnen, es ist besser am Morgen. Wenn danach keine Symptome von Allergien, Bauchauftreibung und Weinen durch Bauchschmerzen auftreten, ist die Vertrautheit mit dem neuen Produkt gut verlaufen. Am nächsten Tag kannst du wieder ein Stück Melone essen und zusehen. Sie müssen also ein paar Tage fortfahren und nach und nach ein Stück hinzufügen. Am Ende der Woche können Sie die Zahl auf vier erhöhen. Es ist immer noch notwendig, die Maßnahme zu kennen und sie nicht zu missbrauchen. Melone wird also während der Stillzeit ohne gesundheitliche Schäden verwendet.

Wenn es beunruhigende Symptome gibt, dann sollten Sie aufhören, die Melone zu essen, und Sie können es nicht früher als in zwei Wochen versuchen. Und wenn die negative Reaktion erneut auftritt, dann warte noch ein oder zwei Monate.

Wenn plötzlich Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, ein scharfer Bauchschmerz - das ist Vergiftung, Sie dringend ein Absorptionsmittel nehmen und einen Krankenwagen rufen müssen.

Während der Einführung von Melonen in die Ernährung ist es nicht mehr wert, neue Gerichte zu probieren, um sicherzustellen, dass die Reaktion (falls sie existiert) für sie ist und nicht etwas anderes.

Wie man eine Qualitätsmelone kauft?

Um Vergiftungen und Störungen des Gastrointestinaltrakts zu vermeiden, sollten Sie bei der Auswahl einer Melone geschnittene, beschädigte Früchte (mit Rissen oder Flecken) sowie solche, die nicht nach Grüns riechen oder riechen, meiden.

Es ist besser, es in einer Saison zu kaufen, frühe Melonen können eine Menge ungesunde "Chemie" enthalten. Wenn schon die geringsten Zweifel an der Qualität des Fötus aufkommen, dann ist es besser, kein Risiko einzugehen - auch mit Ihrem Kind.

Melone und weibliche Schönheit

Die Situation mit dem Einfluss einer Melone auf die Figur einer stillenden Mutter ist eher seltsam: Es scheint kalorienarm zu sein, diätetische Produkte und die darin enthaltenen Substanzen - Zellulose, Enzyme - fördern die Verdauung, verbessern den Stoffwechsel und entfernen schädliche Stoffwechselprodukte. Gleichzeitig enthält dieses Produkt viele "schnelle Kohlenhydrate", die mit Tendenz zu Übergewicht an den Seiten, im Bauch und in anderen Problembereichen in Form von Fett abgelagert werden können.

Daher ist die Melone ein sehr kontroverses Produkt in Bezug auf die Ernährung: ob es möglich ist, es mit HB zu essen, hängt von der individuellen Neigung zur Gewichtszunahme ab, ebenso wie von der Menge der verzehrten Delikatesse. Wenn der Körper "sparsam" ist - es gibt schnell überschüssiges Fett ab - dann sollte es vorsichtig verwendet werden, um es nicht zu übertreiben.

Wenn jedoch der Stoffwechsel von Natur aus schnell ist und die Verdauung gut ist, dann wird es keine besonderen Konsequenzen für die Figur geben.

Für diejenigen, die schnell Gewicht zulegen, und wollen immer noch Melone, können wir empfehlen, es während des Stillens in getrockneter Form, sowie in Form von Marmeladen, Konfitüren, Konfitüren zu verwenden. Im Osten ist es üblich, getrocknete Melone zu Tee zu servieren, und in westlichen Ländern ist es beliebt als Teil von vegetarischen Desserts für gesunde Lebensstile, wie Obstsalate.

Melonenfleisch ist sehr nützlich für Haar und Haut, nicht nur bei der Einnahme, sondern auch äußerlich: Cremes und Gesichts- und Körpermasken werden daraus hergestellt. Diese Masken verjüngen, beseitigen Pigmentflecken, erhöhen die Elastizität, befeuchten, lindern Reizungen und regenerieren. Also, auch wenn die Melone vorübergehend unmöglich zu essen ist, können Sie sie zur Maske für die Gesichtshaut machen.

Um eine Maske herzustellen, muss die Melonenpulpe geknetet und dann mit Honig oder Fruchtfleisch der reifen Pflaume vermischt werden. Dann auf die gereinigte, gedämpfte Gesichtshaut auftragen und 20 Minuten einwirken lassen, dann abspülen, vorzugsweise mit warmer Milch. Die Häufigkeit einer solchen Maske ist einmal alle drei Tage. Bei regelmäßiger Anwendung verbessert es deutlich das Aussehen und die Eigenschaften der Haut.

Es muss daran erinnert werden, dass jedes Produkt Mutter und Kind sowohl Nutzen als auch Schaden bringen kann, Sie sollten immer vorsichtig, schrittweise und ohne Fanatismus handeln. Dann wird das Ergebnis allen gefallen, und unangenehme Folgen werden vermieden!

Viele Frauen nach der Geburt sind mit dem Problem des Auftretens von Übergewicht konfrontiert. Jemand, er erscheint sogar während der Schwangerschaft, jemand - nach der Geburt.

  • Und jetzt können Sie es sich nicht leisten, offene Badeanzüge und kurze Shorts zu tragen...
  • Du fängst an, jene Momente zu vergessen, in denen Männer deine makellose Figur beglückwünschten.
  • Jedes Mal, wenn du in den Spiegel kommst, scheint es dir, dass die alten Zeiten niemals zurückkehren werden.

Aber ein wirksames Mittel gegen Übergewicht ist! Folgen Sie dem Link und erfahren Sie, wie Anna in 2 Monaten 24 kg verlor.

Viele Frauen nach der Geburt sind mit dem Problem des Auftretens von Übergewicht konfrontiert. Jemand, er erscheint sogar während der Schwangerschaft, jemand - nach der Geburt.

  • Und jetzt können Sie es sich nicht leisten, offene Badeanzüge und kurze Shorts zu tragen...
  • Du fängst an, jene Momente zu vergessen, in denen Männer deine makellose Figur beglückwünschten.
  • Jedes Mal, wenn du in den Spiegel kommst, scheint es dir, dass die alten Zeiten niemals zurückkehren werden.

Aber ein wirksames Mittel gegen Übergewicht ist! Folgen Sie dem Link und erfahren Sie, wie Anna in 2 Monaten 24 kg verlor.

Stillen Melone

Jede Frau, die erst kürzlich Mutter geworden ist, nähert sich sorgfältig der Wahl eines bestimmten individuellen Gerichts aus ihrer Ernährung. Es ist durchaus verständlich, da das Wachstum und die Entwicklung des Babys davon abhängen. Stillen Melone ist ein Produkt, das manchmal schwer zu verweigern ist. Bevor Sie es essen, sollten Sie alle Eigenschaften analysieren und die Angemessenheit der Verwendung feststellen.

Die Vorteile von Melone mit HB

Melone ist in der Lage, eine Frau nicht nur Geschmack Vergnügen zu bringen, sondern auch den Körper mit einem ganzen Komplex von nützlichen Vitaminen und Mineralien zu bereichern. Die Frucht enthält Mineralsalze, Vitamine und Zucker, die schnell absorbiert werden und der Frau einen Energieschub geben. Die Frage stellt sich: "Kann eine stillende Mutter Melone?"

Dieses Essen wird für Personen empfohlen, bei denen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems diagnostiziert wurden. Die positiven Eigenschaften des Produkts können Nieren- und Lebererkrankungen beseitigen. Melone hilft bei Anämie. Sonnenobst enthält eine große Menge an Eisen und Kalium. Deshalb wird empfohlen, bei Rheuma und Gicht in die Ernährung mit aufzunehmen.

Für die neugeborene Melone kann wegen des Gehalts einer großen Menge an Folsäure nützlich sein. Deshalb empfehlen Ärzte, ein Produkt während des Stillens zu essen. Es ist erlaubt, auch während der Schwangerschaft zu verwenden. Dank Folsäure steigt die Stimmung einer Frau, auf die in den ersten Monaten ihres Lebens auch der Zustand ihres Babys ankommt. Sie wird empfohlen, von Mama gegessen zu werden, die Anzeichen einer postpartalen Depression bemerkt hat.

Vitamin C, reich an Melonen, ist für den Körper der frischgebackenen Mutter lebenswichtig. Im Winter schützt es den Körper vor Erkältungen und Viren. Deshalb ist es im Herbst wichtig, es in ausreichenden Mengen zu essen. Es enthält auch Mineralien, die den Mangel an Immunität nach der Geburt kompensieren.

Stillen Melone hilft einer Frau, auch ihre Schönheit zu bewahren. Beta-Carotin wirkt sich positiv auf den Zustand von Haaren, Haut und Nägeln aus.

Dank der Melone ist es möglich, die Mikroflora im Darm zu normalisieren und die Verdauung zu verbessern. Cholesterin und Nierensteine ​​werden aus den inneren Organen entfernt. Das Verfahren beruht auf dem hohen Gehalt an Fasern und Silizium im Produkt.

Kontraindikationen

Leider gibt es eine Reihe von Kontraindikationen, aufgrund derer eine Frau sich während der Stillzeit Melone verweigern muss.

Das Produkt kann nicht mit Diabetes gegessen werden. Es erhöht den Blutzucker. Auch sollte die Melone nicht von Frauen mit Geschwüren und Gastritis gegessen werden. In Gegenwart von Entzündungen und Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes kann der Verzehr des Produktes den Krankheitsverlauf nur verschlimmern. In diesem Fall sieht sich die Frau Verstopfung oder Durchfall.

Das Recht wählen

Während der Stillzeit sollte sorgfältig die Wahl jedes Produktes getroffen werden. Denken Sie daran, dass der Nutzen oder der Schaden nicht nur Ihnen, sondern auch Ihrem Kind zugefügt wird.

Die ideale Zeit, um eine Melone zu essen, betrachten den Beginn des Herbstes. In jedem städtischen Markt finden Sie hochwertige, reife, schmackhafte und gesunde Früchte. Entscheiden Sie sich für die Frucht, die einen angenehmen Geruch verströmt. Klopfen Sie die Melone leicht: Wenn sie voll reif ist, muss der Ton taub sein. Auf einem solchen Produkt können Sie Ihre Auswahl sicher stoppen.

Kaufen Sie kein Produkt auf der Rinde, von der es eine große Anzahl von Flecken und Rissen gibt. Durch sie könnten pathogene Bakterien eindringen, was sich negativ auf die Gesundheit auswirken würde. So können Sie sogar eine Darminfektion feststellen.

Wie man eine Melone mit GW isst

Eine Frau sollte jedes Produkt während des Stillens essen, unter Berücksichtigung der Grundregeln. Es sollten nur gut gereifte Früchte verwendet werden. Spülen Sie sie gründlich mit fließendem Wasser ab. Danach sollte es gut mit einem Handtuch abgewischt und in kleine Stücke geschnitten werden. Das Produkt darf nicht auf nüchternen Magen gegessen werden und Wasser trinken. In diesem Fall erhöht sich das Risiko von Verdauungsstörungen.

Um den maximalen Nutzen zu erzielen, markieren Sie einen separaten Empfang für die Melone. Seine Verwendung als Dessert ist erlaubt. Es kann mit einer Tasse aromatischen Tee und einem kleinen Stück Schokolade ergänzt werden. Eine Frau kann sich auch mit einem getrockneten Produkt verwöhnen. Für eine echte Gastgeberin, eine ausgezeichnete Lösung wird auch Marmelade, Marmelade oder hausgemachte Marmelade sein. Compote schmückt jeden Tisch und garantiert den Rest der Familie oder Gäste.

Missbrauch von Lebensmitteln ist nicht erlaubt. Ein Überfluss im Körper beeinträchtigt den Zustand der Muttermilch. Ernährungswissenschaftler empfehlen morgens, eine Melone zu essen und den Zustand des Babys genau zu beobachten. In diesem Fall kann die Manifestation von Allergien nicht in der Nacht passieren.

Köstliche Marmelade

Das Rezept für leckere und duftende Marmelade bringt zusätzliche Vorteile für den Körper der Mutter. Zutaten benötigt:

  • ein Kilogramm geschälte Melone;
  • 200 ml gefiltertes Wasser;
  • ein Kilogramm Zucker;
  • zwei frische Zitronen.
  1. Die Melone wird gründlich unter fließendem Wasser gereinigt und in kleine Stücke geschnitten. Sie sollten zuerst alle Knochen entfernen.
  2. Obst wird mit Zucker bestreut. In diesem Zustand müssen mindestens 10 Stunden verbleiben. Es wird empfohlen, das Verfahren vor dem Schlafengehen durchzuführen.
  3. Die resultierende Mischung brannte.
  4. Mahlen Sie die Zitrone und fügen Sie sie der Gesamtzusammensetzung hinzu.
  5. Von der zweiten Zitrone müssen Sie den Saft zusammendrücken, fügen Sie Zellstoff hinzu und mischen Sie sich mit Zucker.
  6. Die Mischung wird nach dem Kochen von der Hitze entfernt.
  7. Als nächstes müssen Sie die Zusammensetzung bei niedriger Hitze für etwa eine Stunde köcheln lassen.
  8. Danach sollte die Marmelade abkühlen. Für den Fall, dass Sie eine homogene Konsistenz erreichen wollen, sollten Sie weiterkochen.
  9. Die fertige Zusammensetzung wird in vorsterilisierten Gläsern und gerollten Hüllen abgefüllt.

Melone - saftiges und gesundes Produkt. Es hat eine positive Wirkung auf den Körper der Mutter mit mäßigem Gebrauch. Vergessen Sie nicht, dass es schrittweise in die Ernährung eingeführt werden sollte.

Kann eine stillende Mutter Melone essen?

Mit dem Aufkommen des Babys ändert sich die Ernährung der jungen Mama dramatisch, weil nicht nur alle nützlichen Substanzen auf die Krümel des Babys übertragen werden, sondern auch schädliche Substanzen, die der Körper des Kindes nicht verdauen kann. Die Folge davon sind Diathesen und andere Hautausschläge, die in der Medizin als Nahrungsmittelallergien bezeichnet werden. Aber vor dem Fenster ist das Ende des Sommers, es ist Zeit, verschiedene Gemüse und Früchte zu singen, und, wie Sie wissen, sind sie in der Lage, unseren Körper mit allen notwendigen Mineralien und Vitaminen zu versorgen. Und dann stellt sich die Frage: Kann eine stillende Mutter eine Melone essen?

Diese Frage stellt sich eine Frau aus einem bestimmten Grund, vor allem wenn ihr Kind sehr oft an Koliken und anderen verschiedenen Störungen des Magen-Darm-Traktes leidet. Aber um die Frage zu beantworten, ob eine stillende Mutter melonen kann, muss man herausfinden, welche Vorteile und Schäden diese Melonenernte dem Körper bringen kann.

Melone ist ein sehr "kontroverses" Produkt: Einerseits enthält es viele Nährstoffe, andererseits kann es Allergien und Darmverstimmungen auslösen

Melone: ​​Nutzen und Schaden

Melone ist ein Lagerhaus von nützlichen Mineralien, Vitaminen, Proteinen und organischen Säuren, ohne die der menschliche Körper nicht normal funktionieren kann. Ihr Mangel verschlechtert die Arbeit des Verdauungssystems, Nieren, Darm, Herz und Gehirn. Aber daneben führt ihr Mangel zu einer Abnahme der Immunität, und das allgemeine Erscheinungsbild eines Menschen verschlechtert sich: Die Haut verblasst, Haare und Nägel werden brüchig.

Melone ist ein Abführmittel natürlichen Ursprungs, das unseren Körper "sanft" von schädlichen Substanzen reinigen kann. Ärzte empfehlen, es für häufige Verstopfung zu verwenden, sowie für Menschen mit schlechten Angewohnheiten (Alkoholsucht, Tabakkonsum). Aber da wir von einer stillenden Mutter sprechen, ist es natürlich, dass es keine schlechten Angewohnheiten geben kann, aber fast jede Frau steht vor dem Problem, sich nach der Geburt zu entleeren.

Darüber hinaus gibt es in der Melone eine große Menge an Vitamin C, das zur Stärkung des Immunsystems beiträgt, was vor der Herbst-Winter-Periode besonders wichtig ist. Aber das ist nicht alles. Melone enthält auch eine Menge Ballaststoffe, die die Funktion des Verdauungstraktes verbessern, und eine große Menge an Eisen und Kalium, die Steine ​​aus den Nieren entfernen.

Folsäure und Silizium, die auch in ausreichend großen Mengen in Melonen enthalten sind, tragen zur harmonischen Arbeit des Körpers bei, und Betakeratin verbessert den Teint, das Wachstum von Nägeln und Haaren.

Aber trotz ihres Vorteils hat die Melone auch einige "Fehler", die die Antwort auf die Frage in Frage stellen, ob es ihrer stillenden Mutter möglich ist zu essen. Tatsache ist, Melone kann Blähungen und Gärungsprozesse im Magen verursachen, was zur Bildung von Koliken, Gasbildung und Durchfall führt. Bei gestillten Neugeborenen kann es Magen-Darm-Störungen und sogar Erbrechen verursachen.

Außerdem ist Melone ein Produkt, das im Körper eines Kindes eine allergische Reaktion auslösen kann. Als Folge kann sich bei einem Baby eine Diathese bilden, die nicht in kurzer Zeit behandelt werden kann.

Melone kann auch zu einer Vergiftung des Körpers führen. Dies geschieht natürlich selten, aber immer noch, vor allem, wenn es Ende Juli konsumiert wird. In der Regel werden solche Melonen unter Verwendung von Nitraten angebaut, und ihr Verzehr bringt dem Körper nichts als Schaden.

Wenn Sie sich immer noch dazu entschließen, sich selbst mit einer Melonen-Delikatesse zu erfreuen, sollten Sie in naher Zukunft den Zustand des Babys genau beobachten

Stillen Melone: ​​Ist es möglich oder nicht?

Die Ärzte streiten sich immer noch darüber, ob eine Melone Mama stillen kann oder nicht. Einige argumentieren, dass es absolut unmöglich ist, es beim Stillen zu essen, aber jemand besteht darauf, dass du es essen kannst, du musst es nur richtig essen und natürlich musst du sehr verantwortungsbewusst und vorsichtig sein bei der Auswahl.

Wie Sie sehen, gibt es keine einheitliche Antwort auf die Frage, ob eine Melone ernährt werden kann. Deshalb musst du dich selbst entscheiden - essen oder nicht essen. Wenn Sie die erste wählen, dann müssen Sie wissen, wie Sie die richtige Melone auswählen. Schließlich hängt nicht nur Ihre Gesundheit davon ab, sondern auch die Gesundheit Ihres Babys.

Also, wähle eine Melone sollte wie folgt sein:

  • Achten Sie auf den Geruch des Produkts - wenn es angenehm und leicht süß ist, dann können Sie eine Melone kaufen;
  • Nehmen Sie eine Melone in die Hand und klopfen Sie leicht darauf - wenn Sie einen tauben Ton hören, dann ist dieses Produkt vollreif und kann gegessen werden;
  • Sie sollten auch auf die Schale achten - die Oberfläche der Melone sollte glatt, ohne Risse und Dellen sein.

Zusätzlich zu einer Melone sollte eine stillende Mutter auch wissen, wie man sie richtig benutzt. Erstens können Sie keine Melone auf nüchternen Magen essen. Zweitens, im voraus, geben Sie ein Stück an jemanden in Ihrer Nähe. Wenn sie nach ein paar Stunden keine Anzeichen von Vergiftung zeigen, können Sie es auch essen. Drittens, lehnen Sie sich nicht sofort darauf. Schneiden Sie ein kleines Stück, essen und beobachten Sie den ganzen Tag für die Reaktion des Babys.

Wenn er einen Ausschlag oder offensichtliche Störungen des Magen-Darm-Trakts hat, dann müssen Sie leider ein solches Produkt ablehnen. Wenn der Körper des Kindes normal auf die Innovation reagiert, kann man am nächsten Tag etwas mehr Melone essen.

Wenn die allergische Reaktion des Babys nicht innerhalb weniger Tage auftritt, kann die stillende Mutter ruhig Melone in ihre Ernährung aufnehmen, ohne Angst um die Gesundheit des Babys zu haben.