Warum wird Kolposkopie während der Schwangerschaft durchgeführt?

Gesundheit

Frauen, die eine Schwangerschaft planen, beginnen schon lange vor der Konzeption mit den notwendigen Untersuchungen. Solche Patienten wissen genau, was Kolposkopie ist und warum sie benötigt wird. Aber einige werdende Mütter kommen nach der Schwangerschaft auf diesen Begriff. Kolposkopie während der Schwangerschaft - was ist das und wozu?

Die Kolposkopie ist eine diagnostische Technik zur Erkennung von Zervixpathologien. Wenn die Schwangerschaft nicht geplant wurde, ist es möglich, dass der Arzt bei der ersten Untersuchung der Frau Veränderungen in der Epithelschicht des Gebärmutterhalses sieht. Eine genaue Diagnose und die Ursache dieser Veränderungen sind für eine schwangere Frau wichtig, da sie die Entscheidung über die Art der Geburt beeinflussen können. Manchmal hängt es von den Ergebnissen der Kolposkopie ab, ob eine Frau alleine zur Welt kommt oder ob sie einen Kaiserschnitt braucht.

Was ist Kolposkopie?

Bei der Kolposkopie handelt es sich um eine endoskopische Methode mit geringem Impact, deren Ziel es ist, den Gebärmutterhals mit einem Gerät - einem Kolposkop - zu untersuchen. Die Rolle der Kolposkopie ist schwer zu überschätzen: Diese Methode diagnostiziert gynäkologische Erkrankungen wie Erosion, Präkanzerosen und Onkologie des Gebärmutterhalses.

Kolposkopie ist eine der obligatorischen Studien in der Geburtshilfe, besonders wenn es dafür Hinweise gibt. Meistens sind die erkannten Erkrankungen während der Schwangerschaft in leichter Form nicht behandelbar, so dass die Ergebnisse der Studie für Frauen nach der Geburt relevant bleiben. Aber angesichts der aktuellen Spannungen in der Onkologie in der Welt kann manchmal Kolposkopie während der Schwangerschaft präkanzerösen und kanzerösen Läsionen des Gebärmutterhalses aufdecken. Natürlich stören diese Bedingungen den normalen Schwangerschaftsverlauf und verhindern eine natürliche Geburt - in solchen Fällen wird ein Kaiserschnitt durchgeführt.

Kolposkopie von Schwangeren wird in einer geplanten Weise durchgeführt. Die Richtung zum Studium wird von einem Frauenarzt vorgeschrieben. Die meisten Frauen sind besorgt, wenn ihnen empfohlen wird, sich dieser Studie zu unterziehen, aber das bedeutet nicht, dass die werdende Mutter ernsthafte Pathologie hat. Es kann nicht nur für vermutete gynäkologische Probleme, sondern auch für das relative Wohlbefinden verschrieben werden, um sicherzustellen, dass nichts die natürliche Geburt stören kann und keine Komplikationen während der Geburt auftreten.

Indikationen und Kontraindikationen

Mit einer einfachen Kolposkopie können Sie mehr Informationen über den Zustand des Gebärmutterhalses erhalten als mit einer gewöhnlichen Untersuchung durch einen Arzt ohne Mikroskop. Wenn eine erweiterte Kolposkopie angewendet wird, können sogar die Entwicklungsstadien des Präkanzerose- und Krebs-Prozesses gesehen werden. Der Zustand der Zervixschleimhaut, ihrer Epithelschicht, Blutgefäße, pathologisch veränderten Geweben, das Volumen der Läsionen, im Allgemeinen alle Arten von Anomalien in diesem Bereich können durch kolposkopische Untersuchung beurteilt werden.

Meistens empfehlen Ärzte, diese Studie an Frauen weiterzugeben, die sich beschweren über:

  • Schmerzen während und unmittelbar nach dem Geschlechtsverkehr;
  • intermenstruelle Blutung und das Auftreten von Blut nach dem Geschlechtsverkehr;
  • Brennen und Juckreiz in der Vagina;
  • chronische ziehende Schmerzen im Unterbauch, schlimmer im Laufe der Zeit;
  • Hautausschlag an der Vulva.

Zukünftige Mütter Kolposkopie wird mit Verdacht oder das Vorhandensein von Gebärmutterhalskrebs Erosion durchgeführt. In den letzten Jahren haben Ärzte diese Studie jedoch in die Liste der obligatorischen für alle schwangeren Frauen aufgenommen, da die Häufigkeit von gynäkologischen Erkrankungen deutlich zunimmt und viele Frauen zu einem Arzt mit einer ungeplanten Schwangerschaft gehen. Darüber hinaus verschlechtert sich ab dem Zeitpunkt der Empfängnis im Körper jeder Frau die Immunabwehr, vor deren Hintergrund gynäkologische Erkrankungen, die zuvor nicht diagnostiziert wurden, mit einer neuen Kraft aufflammen können.

Es gibt keine Kontraindikationen für diese Studie. Kolposkopie wird bereits in der frühen Schwangerschaft durchgeführt. Es ist für eine Frau nicht gefährlich und kann einem ungeborenen Kind nicht schaden.

Wenn jedoch eine Fehlgeburt droht, kann die Studie bis zum Verschwinden der Blutung und einem erhöhten Uterustonus verschoben werden. Auch Kolposkopie wird nicht bei Frauen praktiziert, die keine Hilfslösungen - Essigsäure und Jod - tolerieren, die für das Verfahren verwendet werden.

Kolposkopie während der Schwangerschaft - ist das möglich?

Natürlich wäre es besser, wenn in der Planungsphase der Schwangerschaft diagnostische Studien durchgeführt werden, da die Ergebnisse der Kolposkopie helfen, die allgemeinen Trends in Bezug auf die gynäkologische Gesundheit der Frau zu untersuchen und eine Prognose für eine mögliche Schwangerschaft vorzuschlagen. In jedem Fall ist die Antwort auf die Frage, ob Kolposkopie während der Schwangerschaft durchgeführt werden kann, positiv. Diese Forschung ist nicht nur möglich, sondern notwendig, wenn dies notwendig ist.

Kolposkopie wird für jeden Zeitraum der Schwangerschaft vorgeschrieben, nachdem der Arzt den Zustand der vaginalen Mikroflora kennen gelernt hat. Das Verfahren wird allen Frauen zugewiesen, besonders wenn es um mögliche Pathologien geht. Zweifel an der Richtigkeit und Relevanz dieser diagnostischen Methode sind nicht notwendig. Tatsache ist, dass gynäkologische Probleme wie Entzündungen oder Erosionen des Gebärmutterhalses während der Schwangerschaft in eine aktive Entwicklungsphase übergehen können, die dringend behandelt werden muss.

Die Studie ist sowohl für die zukünftige Mutter als auch für das Baby sehr sicher, da es den Gestationsprozess nicht beeinträchtigt. In Verbindung mit einer Kolposkopie wird häufig eine Biopsie durchgeführt, die eine genauere Beurteilung bestehender Abweichungen ermöglicht.

Merkmale der Kolposkopie während der Schwangerschaft

Im Allgemeinen wird die Kolposkopie bei Schwangeren auf die gleiche Weise wie in anderen Fällen durchgeführt. Der einzige Unterschied wird sein, dass in der Zukunft Mutter, der Gebärmutterhals mit einer dicken Schicht aus Schleim bedeckt ist, die den Fötus vor einer Infektion von außen schützt. Aus diesem Grund wird es schwieriger, Neoplasmen und Veränderungen auf seiner Oberfläche zu erkennen, daher muss ein Spezialist, der Erfahrung in der Durchführung von Kolposkopie bei Schwangeren hat, die Manipulation durchführen.

Meistens ist es schwierig, in einem frühen Stadium der Schwangerschaft eine ausreichende Menge an notwendigen Informationen zu erhalten, so dass viele Patienten nach 6 Wochen oder im 3. Trimenon der Schwangerschaft eine sekundäre Kolposkopie erhalten, wenn die ersten Ergebnisse der Studie nicht sehr gut waren.

Die Kolposkopie als diagnostische Methode ist schmerzlos, aber bei manchen Frauen kann diese Behandlung Beschwerden verursachen.

Bevor das Verfahren innerhalb von 48 Stunden empfohlen wird:

  • keinen Sex haben;
  • nicht duschen;
  • Führen Sie keine Drogen in die Vagina ein (Kerzen, Salben).

In der frühen Zeitperiode wird die Kolposkopie sehr sorgfältig durchgeführt, das Verfahren erinnert die Frau an eine gewöhnliche gynäkologische Untersuchung. Wenn externe Probleme nicht vorhanden sind, werden während des Verfahrens keine Hilfslösungen verwendet. Bei Verdacht auf einen malignen Prozess wird eine Gewebebiopsie durchgeführt.

Während der Schwangerschaft sind häufig visköse Schleimsekrete an der Zervix und der Vagina vorhanden, die eine vollständige Untersuchung stören können. In diesem Fall kann der Arzt sie nach Behandlung der Testoberfläche mit 3% iger Essigsäure und speziellen Schwämmen entfernen.

In den späteren Stadien ist der Muttermund der werdenden Mutter in der Regel vergrößert, was auf eine erhöhte Durchblutung der Beckenorgane zurückzuführen ist. Daher erfordert die Kolposkopie seit der zweiten Hälfte der Schwangerschaft ein noch sorgfältigeres Halten. Beginnt die Blutung während des Eingriffs, stoppt der Arzt sie mit Hilfe der speziellen Paste Monsel.

Die meisten Experten bestehen darauf, dass Kolposkopie vor der Schwangerschaft am besten durchgeführt wird. Während der Schwangerschaft wird die Kolposkopie in der Regel wie angegeben durchgeführt. Das fortgeschrittene Stadium der Gebärmutterhals-Erosion und andere Pathologien werden sofort behandelt, trotz der Tatsache, dass die Frau in Position ist.

Also, Kolposkopie während der Schwangerschaft? Natürlich, weil dieses Verfahren es ermöglicht, die bestehenden Herde von Gewebeschäden zu diagnostizieren und zu bewerten und über die Art der Lieferung zu entscheiden. Wenn während der Kolposkopie des Muttermundes während der Schwangerschaft eine leichte Erosion festgestellt wird, erfolgt die Behandlung topisch mit antiseptischen Kerzen und Medikamenten. 3 Monate nach der Geburt des Kindes wird eine Kolposkopie zum Zweck der Kontrolle durchgeführt.

Autor: Olga Rogozhkina, Ärztin,
speziell für Mama66.ru

Kann ich Kolposkopie während der Schwangerschaft machen?

Kolposkopie während der Schwangerschaft

Für eine Frau, die ein Kind erwartet, ist es ganz natürlich, sich um die Gesundheit des Kindes zu sorgen und über verschiedene Probleme in dieser Angelegenheit nachzudenken. Jetzt interessiert sie sich: Ist die Anästhesie beim Zahnarztbesuch schädlich? Wie kann man sich vor Virusinfektionen schützen? Wie wirkt sich ein Medikament auf ein Kind aus? Es gibt viele solche Fragen während der Schwangerschaft. Manchmal sind diese Ängste gerechtfertigt, aber manchmal basieren sie auf einer elementaren Ignoranz bestimmter Dinge. Also mit der Frage der Durchführung solcher gynäkologischen Manipulationen wie Kolposkopie.

Um das "Ich" zu markieren, werden wir sofort darauf antworten, dass Kolposkopie während der Schwangerschaft dem Kind keinen Schaden zufügt und das Risiko von Spontanaborten nicht erhöht. Im Gegenteil, in einigen Fällen ist dieses Verfahren von entscheidender Bedeutung, da es Ihnen ermöglicht, Veränderungen im Gewebe auf zellulärer Ebene zu erkennen, und dies (in fortgeschrittenen Stadien) ist bekanntermaßen Krebs.

Also, um alles klar zu machen, lassen Sie uns einige Fragen beantworten.

Was ist ein Kolposkop? In einfachen Worten, es ist ein gynäkologisches Mikroskop, das es ermöglicht, die Epithelschicht auf das Vorhandensein oder Fehlen von Anomalien von Zervixschleimzellen zu untersuchen.

Lesen Sie auch Gebärmutterhals-Erosion während der Schwangerschaft

Was ist Kolposkopie? Dies ist eine Diagnosemethode, die mit diesem Gerät durchgeführt wird. Mit Kolposkopie können Sie sehen, ob es Änderungen gibt, ihren Bereich und ihren Standort. Mit der Kolposkopie können Sie verschiedene Arten von Erosion, Präkanzerose und Krebs diagnostizieren.

Glauben Sie mir, der Arzt wird keine Kolposkopie durchführen, wenn er keinen Grund dazu hat. Zunächst wird in der Regel bei Vorliegen von Indikationen oder bei Verdacht auf eine Erkrankung eine zervikale Abstrichzytologie durchgeführt. Und nur wenn es nötig ist, wird eine Kolposkopie für die Frau durchgeführt. Darüber hinaus erhöht die kombinierte Verwendung von Kolposkopie und Zytologie die Genauigkeit der Diagnose. Kleinere Veränderungen auf Zellebene sind nicht gefährlich und werden nicht behandelt. Das nächste Mal muss eine Frau drei Monate nach der Geburt des Babys zur Kontrolle kommen. Es ist möglich, dass sie zu dieser Zeit positive Veränderungen hat und alles wieder normal wird. Wenn die Erstuntersuchung mittelschwere oder schwere Veränderungen der Epithelzellen zeigt (intraepitheliale Neoplasie 2 oder 3), wird der Arzt im sechsten Monat der Schwangerschaft eine zweite Kolposkopie empfehlen. Dies wird eine Gelegenheit bieten, die stattfindenden Veränderungen zu kontrollieren. Später, wenn nötig, wird eine Behandlung durchgeführt.

Die Pathologie des Gebärmutterhalses ist eines der drängenden Probleme der modernen Gynäkologie, daher ist es äußerst wichtig, sie rechtzeitig zu diagnostizieren und gegebenenfalls zu behandeln. Damit Sie sich während der Schwangerschaft keine Sorgen machen müssen, kümmern Sie sich um Ihre Gesundheit, bevor Sie sich entschließen, Mutter zu werden.

Besonders für beremennost.net - Ksenia Dakhno

Kolposkopie während der Schwangerschaft: Bewertungen

Kolposkopie während der Schwangerschaft. Empfohlene Fristen und Verfahren

Jede Frau weiß, wie wichtig es ist, bei der Planung einer Schwangerschaft oder beim Tragen eines Kindes auf ihre Gesundheit zu achten. Es gibt viele Verfahren, um verschiedene Abweichungen zu identifizieren. Dazu gehören nicht nur ein Empfang beim Gynäkologen, Tests, sondern auch Kolposkopie. Die meisten Ärzte betrachten es als sicher für den Fötus und die werdende Mutter. In diesem Fall haben die Indikationen für Kolposkopie eigene Nuancen.

Wie funktioniert Kolposkopie?

Kolposkopie ist ein diagnostischer Test, mit dem Sie rechtzeitig über das Vorhandensein verschiedener Probleme mit den Zellen der Oberfläche der Vagina informiert werden können. Im Idealfall sollte es bei bestimmten Indikationen idealerweise schon lange vor der Schwangerschaft erfolgen. Dies wird helfen, den allgemeinen Trend zu verfolgen. Diagnose passiert nicht einfach. Es wird normalerweise nach der Untersuchung eines Gebärmutterhalsabstrichs verschrieben. Dies gilt für alle Frauen, nicht nur für Schwangere. Es wird angenommen, dass das Verfahren schmerzlos ist. Es wird mit einem speziellen Mikroskop - einem Kolposkop - durchgeführt. Es hilft, die Erosion und den Zustand der Zellen zu untersuchen. Sehr oft wird das Verfahren bei Verdacht auf Gebärmutterhalskrebs durchgeführt.

Das Verfahren besteht aus mehreren Arten. Der Unterschied besteht nur in der Dauer und zusätzlichen Manipulationen. Moderne Kolposkope werden nicht in die Vagina eingeführt. In allen Fällen mit einem gynäkologischen Spiegel. Es zeigt den Gebärmutterhals. Das Gerät erfasst das Bild und erhöht es auf den gewünschten Maßstab. In diesem Fall dauert das Verfahren normalerweise 2 bis 10 Minuten.

Informativer und dauerhafter 2 Art der Kolposkopie. Währenddessen wird die Schleimhaut mit 3% iger Essigsäurelösung behandelt. Dann wird es mit einem speziellen Gel verschmiert. Er malt Problemzonen in einer bestimmten Farbe und erleichtert damit die Arbeit des Sanitäters. Eine solche Kolposkopie kann bis zu 20 Minuten dauern.

Auch für die Diagnose von Gebärmutterhalskrebs mit Lösungen, die leuchten, wenn Sie auf der Oberfläche der UV-Lampe schweben. Es befindet sich am Ende des optischen Instruments. Krebszellen sind pink hervorgehoben. Um dem Arzt bei der Diagnose keinen Fehler zu machen, ist das Kolposkop so gemacht, dass es das Bild stark vergrößern kann.

In einigen Fällen erfolgt die Kolposkopie unmittelbar nach der Einnahme beim Frauenarzt. Manchmal wird es zusätzlich aufgezeichnet. Um dem Verfahren unterzogen zu werden, müssen keine strengen Regeln eingehalten werden. Normalerweise wird die Kolposkopie während der Menstruation nicht durchgeführt. Es wird nicht informativ sein. Die beste Zeit ist 3-5 Tage des Zyklus. Auch 2 Tage vor dem Eingriff ist es besser aufzuhören, Spülungen zu machen, keinen ungeschützten Sex zu machen, keine Tampons zu benutzen. Keine Einschränkungen mehr.

Besonders informativ und wirksam ist die Kolposkopie, die zusammen mit der zytologischen Untersuchung durchgeführt wird. Manchmal kommt es vor, dass nach dem Eingriff Biopsien verdächtiger Stellen durchgeführt werden. Dies wird normalerweise in Abwesenheit einer Schwangerschaft durchgeführt. Frauen in der Biopsie-Position werden nur in extremen Fällen durchgeführt, wenn ein Risiko für die Gesundheit der Mutter besteht.

Kolposkopie: Wann ist es besser zu tun?

Um keine Probleme zu haben, ist es am besten, manchmal zu einer Konsultation mit einem Gynäkologen zu kommen. Seit Kolposkopie ist nicht nur so vorgeschrieben, ein Besuch des Arztes von Zeit zu Zeit ist ein Muss. Wenn die Frau nicht schwanger ist, sollte das Verfahren mit Erosion durchgeführt werden. Diese Maßnahme wird dazu beitragen, dem Entwicklungstrend zu folgen. In einigen Fällen ist Kolposkopie ein Muss. Es hilft dem Arzt sicherzustellen, dass das Problem behandelt wird.

Kolposkopie während der Schwangerschaft ist keine einfache Laune eines Gynäkologen. Oft wird diese Prozedur an diejenigen gesendet, die zuvor Erosion gefunden haben. Sie in dieser Situation zu beobachten ist sehr wichtig. So wird der Arzt verstehen können, ob Brüche möglich sind und ob es sich lohnt, die Frau selbst zur Welt zu bringen. Es wird vermutet, dass einige Arten der Erosion erfolgreich während der Schwangerschaft mit Hilfe von sanften Methoden behandelt werden. Dr. dazu führen, dass während der Geburt Brüche auftreten. Daher ist es während der Schwangerschaft so wichtig zu wissen, in welchem ​​Stadium des Fortschritts oder der Regression Erosion stattfindet.

Kolposkopie ist eine hervorragende diagnostische Maßnahme. Wenn Sie planen, schwanger zu werden, wird es nach einer Untersuchung durch einen Gynäkologen verschrieben und mit einem Abstrich behandelt. Das Verfahren hilft, verschiedene Anomalien und Krankheiten zu identifizieren:

  • Präkanzerosen in Zellen und Geweben
  • Gebärmutterhalskrebs oder Entzündung
  • Erhöhte Erosion
  • Neben der Tatsache, dass das Verfahren für einen schlechten Abstrich vorgeschrieben ist, können Indikationen für die Diagnose sein:
  • Nicht standardmäßige vaginale Entladung, fauler Geruch, blutige Entladung, nicht wie monatlich
  • Das Vorhandensein von Genitalwarzen an den Genitalien
  • Unangenehme Empfindungen im Unterbauch und in der Lendengegend

Einige Ärzte glauben, dass jede Frau mindestens einmal jährlich einer Kolposkopie unterzogen werden muss. Dr. Sie sagen, dass es mindestens einmal alle 3 Jahre durchgeführt werden sollte, wenn eines der oben genannten Probleme vorliegt.

Kolposkopie: Bewertungen

Ärzte sagen, dass das Verfahren schmerzlos ist. Kolposkopie während der Schwangerschaft schädigt die Mutter und den Fötus nicht. Gleichzeitig können Sie völlig unterschiedliche Meinungen und Bewertungen dazu treffen. Die meisten von ihnen hängen von der Einstellung der schwangeren Frau zur Medizin ab. Einige glauben, dass je weniger Eingriffe von Ärzten, desto besser für den Körper der Mutter und des Kindes. Dieser Standpunkt wird durch die Tatsache bestätigt, dass Kolposkopie nicht ohne dringende Notwendigkeit zugewiesen wird. Nur wenn vorher Erosion aufgetreten ist oder ein schlechter Abstrich.

Einige Frauen halten Kolposkopie während der Schwangerschaft für bedeutungslos. Selbst wenn während der Studie eine Erosion festgestellt wird, kann wenig getan werden. In der Regel, wenn der Arzt eine leichte Abweichung von der Norm zeigt, ist ein zweites Verfahren vorgeschrieben. Es wird 2 Male durchgeführt - in einigen Monaten und nach der Geburt des Kindes.

Sie können viele Bewertungen finden, die über die Empfindungen während des Verfahrens berichten. Die meisten Frauen vergleichen es mit einer gynäkologischen Routineuntersuchung. Bei der Langzeitkolposkopie mit Abtönlösungen empfinden einige ein leichtes Brennen.

In Bezug auf das Wohlbefinden nach dem Eingriff fühlen sich die meisten nicht sehr unwohl. Nach einer schnellen Kolposkopie ohne Anfärbung wird keine Entladung beobachtet. Wenn Sie mit Essigsäure und Gel behandelt werden, ist eine bräunliche Leukorrhoe möglich. Hab keine Angst, es ist absolut sicher.

Auch wenn die Kolposkopie mit einer Biopsie durchgeführt wurde (in Abwesenheit einer Schwangerschaft), ist es nicht empfohlen, ein Sexualleben für 1-2 Wochen zu haben. Dies ist auf mögliche Blutungen zurückzuführen. Einige Ärzte erweitern die Liste der verbotenen Aktionen. Sie glauben, dass nach Kolposkopie es nicht notwendig ist, in das Bad zu gehen, Sauna, heiße Bäder zu nehmen. Frauen wird nicht empfohlen, schwere körperliche Anstrengungen zu unternehmen. Unter dem Verbot bekommen einige Drogen. Dies gilt für jene Medikamente, die Salicylsäure (z. B. Aspirin) enthalten. Sie können auch nicht duschen und Tampons verwenden. Alle diese Maßnahmen sollten streng für 1-2 Wochen befolgt werden.

Siehe auch:

Kolposkopie ist eine moderne und sehr informative Methode zur Diagnose von Erkrankungen der Scheide und des vaginalen Gebärmutterhalses, die in der ambulanten Gynäkologie aktiv eingesetzt wird. Jedes moderne medizinische Zentrum verfügt über die notwendige Ausrüstung für Kolposkopie. In der modernen gynäkologischen Praxis ist eine vollständige Untersuchung einer Frau ohne eine Kolposkopieuntersuchung nicht denkbar. Die Hauptaufgabe der Kolposkopie besteht in der Identifizierung präkanzeröser Zustände von Epithelzellen des Gebärmutterhalses sowie in der Diagnose onkologischer Veränderungen im Frühstadium.

Was ist Kolposkopie?

Für die Studie verwendet spezielle Ausrüstung - Kolposkop, das nach dem Prinzip des Fernglases angeordnet ist. Aufgrund der Linsen des optischen Systems und einer speziellen Beleuchtungsvorrichtung ermöglicht das Kolposkop die Betrachtung der Oberfläche der Organe unter Vergrößerung.

Dies ermöglicht es dem Arzt, Pathologie zu diagnostizieren, noch bevor sichtbare Veränderungen in der Zervix oder zytologische Analyse auftreten. In russischen Frauenkliniken wird Frauen dringend empfohlen, jedes Jahr Zytologie-Abstriche für präventive Zwecke zu spenden. In Europa wurde diese Praxis schon lange aufgegeben, weil einerseits die zytologische Untersuchung sehr viel teurer ist als eine einfache visuelle Untersuchung und andererseits ein zytologischer Abstrich die Entnahme eines Teils der Zellen und somit eine, wenn auch kleine Verletzung der Epithelstruktur, die nicht sehr gut ist für den Patienten. In westlichen Ländern wird ein Zytologie-Abstrich von Frauen im Abstand von fünf Jahren genommen, während eine sicherere und billigere Kolposkopie regelmäßig durchgeführt wird. Idealerweise ist es besser, mindestens einmal alle drei Jahre untersucht zu werden. Eine Kolposkopie wird notwendigerweise mit schlechten Ergebnissen eines Abstrichs auf Zytologie durchgeführt und umgekehrt - nach den Ergebnissen eines Abstrichs kann eine Untersuchung des Gebärmutterhalses mit einem Kolposkop geplant werden.

Vorbereitung für Kolposkopie

Ernsthaftes Training von einer Frau ist nicht erforderlich, aber einige Punkte sollten berücksichtigt werden. Vor dem Eingriff wird empfohlen, für ein oder zwei Tage von sexueller Aktivität Abstand zu nehmen, um die Verwendung von Salben, Vaginalzäpfchen, einschließlich Spermiziden, im Allgemeinen jeglicher Mittel in Form eines Gels oder einer Suspension auszuschließen. Es wird nicht empfohlen, Vaginaltampons einzuführen und zu duschen - all dies kann das Ergebnis der Studie verfälschen. Unmittelbar vor einer ärztlichen Untersuchung sollte man sich nicht zu sehr der Hygiene hingeben, es genügt, die äußeren Genitalien mit reinem Wasser zu behandeln.

In der Regel wird Kolposkopie unmittelbar nach der Menstruation durchgeführt, in einigen Fällen ist es möglich, davor. In der Mitte des Zyklus wird das Zeugnis der Studie wegen der Bildung einer großen Menge an Zervixschleim bei Frauen zu dieser Zeit nicht so klar sein. Die Blutung kann auch das klinische Bild verzerren, daher sollte die Analyse in solchen Fällen verschoben werden.

Einfache und umfangreiche Untersuchung

Der Name des Verfahrens selbst wird aus dem Griechischen als "Beobachtung der Vagina" übersetzt, gleichzeitig zielt dieses Verfahren hauptsächlich darauf ab, zervikale Pathologien zu identifizieren. Das Gerät für Kolposkopie ist ein Fernglas (Mikroskop mit zwei Okularen, um Stereobilder zu erhalten). Dieses Fernglas erhöht das 4-40fache, der Arzt stellt es nach Bedarf ein. Zusätzlich ist der Illuminator auf dem Stativ des Gerätes montiert. In guten Kliniken wird ein Fotokolposkop verwendet, um die Analyse zu dokumentieren und Fotos zu machen. Die resultierenden Bilder ermöglichen es Ihnen, den Verlauf der Behandlung über die Zeit zu verfolgen.

Das Verfahren selbst erfordert keine komplexe Vorbereitung und wird mit einer gewöhnlichen gynäkologischen Untersuchung durchgeführt. Insgesamt dauert die gesamte Untersuchung nicht länger als 15 Minuten und verursacht keine besonderen Schmerzen oder Unannehmlichkeiten für den Patienten. Voruntersuchung mit gynäkologischen Standardspiegeln und bei Verdacht auf pathologische Veränderungen direkt Kolposkopie durchführen.

Kolposkopie kann in einfache und erweiterte unterteilt werden.

  • Einfach bedeutet einfache visuelle Inspektion des Gebärmutterhalses.
  • Eine detailliertere Kolposkopie wird mit der Entnahme diagnostischer Epithelproben und der Färbung von Geweben durchgeführt. Zunächst wird der Bereich um den Gebärmutterhals mit einer schwachen Essigsäurelösung behandelt, was zu einer kurzen Anschwellung des Epithels, Schleimkoagulation und Verlangsamung der Blutzufuhr zur Schleimhaut des Gebärmutterhalses führt. Kleine Gefäße sind reduziert. Falls keine Kontraktion auftritt, deutet dies auf Atypien der Gefäße hin.Nach Behandlung mit Essigsäure wird das Gebiet um den Gebärmutterhals mit Lugol-Lösung (einer schwachen Lösung von Jod) verschmiert. Da der Gebärmutterhals mit Glykogen enthaltendem mehrschichtigem Epithel bedeckt ist, tritt letzteres in eine chemische Reaktion mit Jod ein. Ein gesunder Gebärmutterhals befleckt sich gleichmäßig. Im Falle der Pathologie bleiben einige Teile blasser. Dies erklärt sich dadurch, dass die betroffenen Gebärmutterhalsbereiche aus einem zylindrischen Epithel bestehen, das nicht mit iodhaltigen Reagenzien angefärbt werden kann.

Kolposkopie - verletzt es?

Natürlich, in den beängstigenden Worten von Frauen, die gelesen haben,

Es gibt Befürchtungen und Bedenken, dass Kolposkopie eine sehr schmerzhafte und beängstigende Prozedur sein sollte.

Trotz all dieser schrecklichen Worte schmerzt der Eingriff selbst nicht, er unterscheidet sich nicht von einer gynäkologischen Standarduntersuchung.

Um diese Analyse durchzuführen, wird der Patient in den gynäkologischen Stuhl gebracht, wie bei der üblichen Untersuchung ein gynäkologischer Spiegel eingeführt wird, und dann werden die Okulare des Kolposkops zu den äußeren Genitalien gebracht. Der Abstand zwischen den Okularen und dem Eingang zur Gebärmutter sollte nicht mehr als 20-28 cm betragen.Wenn Sie alle diese Geräte mit einem Wattestäbchen installiert haben, entfernen Sie den Zervixschleim.

Über die Verwendung von Lösungen von Essigsäure und Lugol wurde oben geschrieben. Bei manchen Patienten verursacht die Behandlung ein leichtes Brennen - das schränkt die Beschwerden ein. Wenn der Arzt signifikante Veränderungen feststellt, kann er einen Biopsie-Test durchführen, um einen krebsartigen oder präkanzerösen Zustand zu entdecken.

Der Patient sollte nach der Untersuchung keine negativen Gefühle haben. In seltenen Fällen klagen Frauen über nagende Schmerzen im Unterbauch und einige Flecken in der Vagina. Letztere resultieren aus der Reaktion auf die Lugol-Lösung, also haben Sie keine Angst davor.

Zervikale Untersuchungsergebnisse

Als Ergebnis der Kolposkopie ist es möglich, das Vorhandensein von atypischen Zellen aufzudecken, was wiederum zur Onkologie führen kann. Verzweifeln Sie nicht, wenn der Arzt solche Veränderungen findet - es heißt nicht, dass eine Person an Krebs leidet, dies ist nur eine Art Warnung vor dieser Möglichkeit. Wenn derartige abnormale Zellen in dem Patienten gefunden werden, werden sie zunächst zur PCR-Analyse auf Viren und sexuell übertragbare Bakterien geschickt. Im Falle des Nachweises solcher Infektionen wird der Frau eine Therapie verordnet, und dann wird eine erneute Kolposkopie durchgeführt. Wenn anomale Zellen verbleiben, kann dies auf ein Anfangsstadium von Gebärmutterhalskrebs hinweisen. Für den Fall, dass diese Krankheit in einem so frühen Stadium diagnostiziert wurde, verheißt es nichts Gutes für eine Frau und ist leicht zu behandeln. Natürlich wurde der Persönlichkeitsfaktor nicht aufgehoben, und viel hängt vom Arzt, seiner Erfahrung und der Gabe der Diagnose ab.

Kolposkopie während der Schwangerschaft

Es wird angenommen, dass Kolposkopie während der Schwangerschaft absolut sicher ist. Schwangere Frauen verordnen dieses Verfahren unter denselben Bedingungen wie für nicht schwangere Frauen. In der Regel ist ein solcher Faktor Gebärmutterhalskrebs Erosion, die während der Schwangerschaft fortschreiten kann. Plazenta previa ist die einzige Kontraindikation für eine solche Analyse bei Schwangeren. Da in einigen Fällen eine fortschreitende Erosion des Muttermundes während der Schwangerschaft zu einem Gewebsriss führen kann, ist eine Kolposkopie bei geringstem Verdacht auf Erosion dringend zu empfehlen. Im Falle einer schlechten Prognose wird dem Patienten ein Kaiserschnitt, bei leichten Verletzungen Medikamente und Vaginalzäpfchen verschrieben.

Kontraindikationen

Daher gibt es keine ernsthaften Kontraindikationen für das Verfahren, da es sanft, nicht schmerzhaft und nicht traumatisch ist. In jedem Fall ist es besser, diese Studie durchzuführen und mögliche negative Auswirkungen der zervikalen Erosion zu vermeiden. Die Kolposkopie beeinträchtigt weder die Empfängnis noch die Schwangerschaft. Im Gegenteil, ein fortschrittliches Unternehmen mit allen notwendigen Verfahren kann alle möglichen Risiken im Zusammenhang mit sexuell übertragbaren Krankheiten und Gebärmutterhals-Erosion reduzieren. Da die Diagnose der Kolposkopie ausschließlich von der Erfahrung des Arztes abhängt, sollten Sie sich natürlich an einen erfahrenen Spezialisten wenden, der Ihnen Sicherheit und Ruhe bietet.

Wenn eine schwangere Frau unter anderem in der Geburtsklinik registriert wird, wird ihr geraten, während der Schwangerschaft eine Kolposkopie durchzuführen. Natürlich stellt sich die Frage - ist es notwendig, es zu tun, wenn die Konzeption zur vollendeten Tatsache geworden ist?

MASSAGE FÜR SCHWANGERE FRAUEN: Geräte, Techniken, Kontraindikationen.

Die zukünftige Mutter kümmert sich um die Gesundheit ihres ungeborenen Kindes, deshalb macht sie sich Sorgen. Was ist Kolposkopie und warum wird es empfohlen? Zuerst müssen Sie verstehen, was dieses Verfahren ist. Kolposkopie - Inspektion der Vagina und Vaginalwände mit einem speziellen Gerät - ein Kolposkop. Es gibt eine einfache und fortgeschrittene Diagnose. Erweiterte Kolposkopie während der Schwangerschaft - Kolposkopie mit verschiedenen Tests für die Schleimhaut.

Kolposkopie wird durchgeführt, um Tumore, Läsionen zu identifizieren, eine Biopsie zu machen, Abstrich für weitere Untersuchungen.

Kolposkopie während der Schwangerschaft

Methode der Kolposkopie während der Schwangerschaft. Die Dauer des Verfahrens beträgt etwa eine halbe Stunde. Vor dem Eingriff sitzt die schwangere Frau auf einem speziellen Stuhl. Als nächstes wird sie mit dem Gebärmutterhals mit einer Lösung von Essigsäure 3% behandelt. Unter seinem Einfluss, die Gefäße eng, erlaubt es Ärzten, die Pathologie zu berücksichtigen. Die Wände des Gebärmutterhalses sind mit Lugols Lösung verschmiert.

Wenn es eine Pathologie gibt, dann werden die Orte hell, und gesunde verdunkeln sich dagegen. Dank dieser zwei Analysen ist es möglich zu bestimmen, ob eine Pathologie vorliegt, wie weit sie sich ausgebreitet hat. Wenn die Pathologie erkannt wird, ermöglicht die Kolposkopie eine Vorhersage, wie schnell die Entwicklung ablaufen wird, was während der Schwangerschaft sehr wichtig ist. Eine schwangere Frau nimmt mehrere Proben aus der Vagina. Dies ist ein Abstrich auf die Analyse von Urogenitalsekreten und auf Zytologie (Onkozytologie, Zervixepithel, Pap-Abstrich). Aus diesem Grund können präkanzeröse Veränderungen erkannt werden.

Das Verfahren ist schmerzfrei. Nach dem Studium der Zytologie kann der Arzt einen Zervixbiopsietest verschreiben, wenn eine Pathologie festgestellt wird.

Kolposkopie während der Schwangerschaft - wann zu tun

Die Ärzte sind zuversichtlich, dass die Kolposkopie vor dem Einsetzen der Schwangerschaft, also in der Planungsphase der Schwangerschaft, am besten durchgeführt werden kann. Dies sollte so gemacht werden, dass, wenn eine Krankheit, Entzündung, Pathologie erkannt wird, eine medikamentöse Behandlung angewendet werden kann. Eine solche Entscheidung sollte auch darauf zurückzuführen sein, dass eine Schwangerschaft in der Regel bei gesunden Frauen auftritt, die bereits alle Untersuchungen vor der Geburt eines Kindes durchlaufen haben. Wenn Kolposkopie während der Schwangerschaft verordnet wurde, dann hatte der Arzt einige Zweifel über die Tatsache, dass gynäkologische Pathologien aufgetreten sein könnten.

Kolposkopie während der Schwangerschaft wird für bestimmte Indikationen durchgeführt. Für eine bestimmte Art von Gebärmutterhalskrebs wird die Behandlung während der Schwangerschaft durchgeführt. Dadurch können Sie neue Läsionen entdecken. Bei dieser Krankheit hilft eine rechtzeitige Untersuchung dem Arzt zu entscheiden, was als nächstes zu tun ist - ob ein Kaiserschnitt durchgeführt werden soll, um einen Bruch des Gebärmutterhalses zu verhindern. Wenn eine leichte Erosion festgestellt wird, wird der Arzt empfehlen, ein bestimmtes Medikament oder Vaginalzäpfchen zu nehmen. Nach einer kurzen Behandlungsdauer wird die Erosion behoben. Nach der Geburt sollte sich eine junge Mutter nach drei Monaten einer sekundären Untersuchung unterziehen.

Eine der schwangeren Frauen fragt (Marina von Saratov), ​​ob es notwendig ist, eine Kolposkopie zu haben, sie ist in der 16. Schwangerschaftswoche, Gebärmutterhals-Erosion wurde lange vor der Schwangerschaft entdeckt, aber kein Arzt verordnete eine Kolposkopie. Sie hat viel Erosion, tut ihrer Copoloskopie nicht weh. Abstriche sind normal, Tests sind gut, kann vor der Geburt etwas mit Erosion gemacht werden?

Kolposkopie, wenn es Anzeichen gibt, muss getan werden. Da es bei massiver Erosion zur Geburt nicht erlaubt ist, da die Gefahr besteht, dass der Gebärmutterhals reißt, ist ein Kaiserschnitt notwendig. Die Kolposkopie beeinflusst das Kind in keiner Weise, sie sehen gründlicher aus als bei der gynäkologischen Untersuchung, wenn nötig, nehmen Sie eine Biopsie, das heißt, sie nehmen eine Probe des Gebärmutterhalses zur weiteren Analyse auf das Vorhandensein verschiedener Anomalien.

Wenn die Ergebnisse der Kolposkopie das Vorhandensein von invasiven Erkrankungen nicht bestätigen, wird die Biopsie bis zur Entbindung verschoben. Wenn zervikale Dysplasie ersten Grades entdeckt wird, wird die Kolposkopie drei Monate nach der Geburt durchgeführt. Wenn ein zweiter oder dritter Grad der zervikalen Dysplasie festgestellt wird, wird eine zweite Kolposkopie am Ende des dritten Trimesters oder drei Monate nach der Entbindung durchgeführt, wenn die Tragzeit mehr als 24 Schwangerschaftswochen beträgt. Wenn eine invasive Erkrankung vermutet wird, kann eine Schleifenbiopsie oder eine Keilbiopsie empfohlen werden.

Kann ich Kolposkopie während der Schwangerschaft machen?

Kolposkopie ist eine diagnostische Methode, um das Vorhandensein von gynäkologischen Erkrankungen zu erkennen. Frauen wird empfohlen, dieses Verfahren jährlich vorbeugend durchzuführen. Und was, wenn Kolposkopie während der Schwangerschaft verordnet wird? Wie sicher ist dieses Verfahren für Mama und ihr Baby? Lass uns versuchen, es gemeinsam herauszufinden.

Was ist Kolposkopie?

Dies ist eine diagnostische Methode, die ein spezielles optisches Gerät (Kolposkop) und Lösungen von Farbstoffen verwendet. All dies ist notwendig für die Untersuchung des Gebärmutterhalses und der Vagina. Auch während der Kolposkopie ist es möglich, organisches Material zur histologischen und zytologischen Untersuchung zu entnehmen. Kolposkopie ermöglicht die rechtzeitige Identifizierung verschiedener Pathologien der Geschlechtsorgane, einschließlich Neoplasmen.

Ärzte unterscheiden zwischen zwei Arten der Kolposkopie: einfach und fortgeschritten. Die erste Technik wird nur mit Hilfe des Geräts durchgeführt, ohne spezielle Lösungen zu verwenden. Und bei der erweiterten Kolposkopie verwendet der Arzt Lösungen von Essigsäure oder Jod, um einige gynäkologische Erkrankungen zu identifizieren.

Es ist erwähnenswert, dass dieses Verfahren schmerzlos ist. Aber ist es während der Schwangerschaft sicher? Wir haben unsere Experten gebeten, diese Frage zu beantworten.

Schwangerschaft und Koloskopie: Expertenmeinung

Die durchschnittliche Dauer dieser Studie beträgt 10 bis 20 Minuten. Die Untersuchung wird sowohl am gynäkologischen Stuhl als auch an einer regelmäßigen Untersuchung durchgeführt. Ein Gynäkologe, der kolposkopische Untersuchungen durchführt, hat ein Gerät neben dem Stuhl, mit dem der Arzt den Zustand der Vulva, des Gebärmutterhalses und der Vagina des Patienten beurteilt. Wenn eine erweiterte Kolposkopie durchgeführt wird, wendet der Gynäkologe eine spezielle Lösung auf die Schleimhaut an, die es Ihnen ermöglicht, die betroffenen Bereiche des Epithels visuell von gesunden zu unterscheiden.

Essig wird oft als Lösung verwendet, dann kann der Patient ein kurzzeitiges brennendes Gefühl verspüren, und wenn der Arzt Lugol oder Jod zur Forschung verwendet, sollte es keine unangenehmen Empfindungen geben.

Anhand der Beschreibung des Verfahrens kann gefolgert werden, dass die Zervixkolposkopie während der Schwangerschaft eine völlig sichere Studie ist. Unter der Aufsicht eines Kolposkops kann jedoch eine andere Diagnose durchgeführt werden - eine Biopsie. Wenn pathologische Epithelbereiche gefunden werden, nimmt der Gynäkologe ein kleines Stück Gewebe zur Analyse. Ein solcher Eingriff kann schmerzhaft sein. Wenn der Arzt eine Biopsie des Gebärmutterhalses macht, ist es normalerweise nicht schmerzhaft, aber eine Biopsie des unteren Teils der Vagina oder der Vagina wird von einem spürbaren Schmerzsyndrom begleitet, daher verwenden Ärzte eine lokale Betäubung, um die Beschwerden zu beseitigen.

Ist eine Kolposkopie während der Schwangerschaft möglich?

Solch ein Verfahren in der Zeit des Tragens eines Babys ist getan, aber nur aus medizinischen Gründen, wenn eine Frau gynäkologische Pathologie hat. Tatsache ist, dass oft aufgrund von Veränderungen des Hormonspiegels während der Schwangerschaft das Fortschreiten einer Krankheit wie zervikale Erosion beobachtet wird. Daher wird Frauen mit einer Vorgeschichte pathologischer Symptome eine Kolposkopie während der Schwangerschaft verordnet.

In einigen Fällen kann der Gynäkologe der werdenden Mutter je nach Schwere der Erkrankung die Behandlung der Erosion während der Geburt empfehlen. In der Regel wird schwangeren Frauen eine orale Medikation oder eine Behandlung mit Vaginalzäpfchen verschrieben. In den meisten Fällen löst sich die Therapieerosion auf.

Es ist wichtig anzumerken, dass es während der Schwangerschaft keine Kontraindikationen für Kolposkopie gibt, da dieses Verfahren den Verlauf der interessanten Position und die Gesundheit des Kindes nicht beeinflusst und nicht traumatisch ist.

Im Laufe des Tages nach einer ausgedehnten Kolposkopie kann eine Frau Spotting erleben. Darüber hinaus, wenn während der Studie der Arzt eine Lösung von Jod oder Lugol verwendet, wird die Entladung gefärbt werden. Das ist normal nach der Diagnose, also sollten Sie sich keine Sorgen und Panik machen.

Die beste Lösung für die zukünftige Mutter besteht natürlich darin, diese Art der Untersuchung in der Planungsphase der Schwangerschaft zu bestehen. Und wenn der Arzt zervikale Erosion entdeckt, dann sollte diese Krankheit im Voraus geheilt werden. Aber wenn es nicht rechtzeitig möglich war, sollte eine Frau, die ein Kind trägt, die Kolposkopie nicht ablehnen. Dieses Verfahren schadet dem Fötus nicht!

Kolposkopie während der Schwangerschaft, warum ernennen

Kann ich Kolposkopie während der Schwangerschaft machen?

Kolposkopie ist eine diagnostische Methode, um das Vorhandensein von gynäkologischen Erkrankungen zu erkennen. Frauen wird empfohlen, dieses Verfahren jährlich vorbeugend durchzuführen. Und was, wenn Kolposkopie während der Schwangerschaft verordnet wird? Wie sicher ist dieses Verfahren für Mama und ihr Baby? Lass uns versuchen, es gemeinsam herauszufinden.

Was ist Kolposkopie?

Dies ist eine diagnostische Methode, die ein spezielles optisches Gerät (Kolposkop) und Lösungen von Farbstoffen verwendet. All dies ist notwendig für die Untersuchung des Gebärmutterhalses und der Vagina. Auch während der Kolposkopie ist es möglich, organisches Material zur histologischen und zytologischen Untersuchung zu entnehmen. Kolposkopie ermöglicht die rechtzeitige Identifizierung verschiedener Pathologien der Geschlechtsorgane, einschließlich Neoplasmen.

Ärzte unterscheiden zwischen zwei Arten der Kolposkopie: einfach und fortgeschritten. Die erste Technik wird nur mit Hilfe des Geräts durchgeführt, ohne spezielle Lösungen zu verwenden. Und bei der erweiterten Kolposkopie verwendet der Arzt Lösungen von Essigsäure oder Jod, um einige gynäkologische Erkrankungen zu identifizieren.

Es ist erwähnenswert, dass dieses Verfahren schmerzlos ist. Aber ist es während der Schwangerschaft sicher? Wir haben unsere Experten gebeten, diese Frage zu beantworten.

Schwangerschaft und Koloskopie: Expertenmeinung

Die durchschnittliche Dauer dieser Studie beträgt 10 bis 20 Minuten. Die Untersuchung wird sowohl am gynäkologischen Stuhl als auch an einer regelmäßigen Untersuchung durchgeführt. Ein Gynäkologe, der kolposkopische Untersuchungen durchführt, hat ein Gerät neben dem Stuhl, mit dem der Arzt den Zustand der Vulva, des Gebärmutterhalses und der Vagina des Patienten beurteilt. Wenn erweiterte Kolposkopie durchgeführt wird. Dann wendet der Gynäkologe eine spezielle Lösung auf die Schleimhaut an, die es Ihnen ermöglicht, die betroffenen Bereiche des Epithels visuell von gesunden zu unterscheiden.

Essig wird oft als Lösung verwendet, dann kann der Patient ein kurzzeitiges brennendes Gefühl verspüren, und wenn der Arzt Lugol oder Jod zur Forschung verwendet, sollte es keine unangenehmen Empfindungen geben.

Anhand der Beschreibung des Verfahrens kann gefolgert werden, dass die Zervixkolposkopie während der Schwangerschaft eine völlig sichere Studie ist. Unter der Aufsicht eines Kolposkops kann jedoch eine andere Diagnose durchgeführt werden - eine Biopsie. Wenn pathologische Epithelbereiche gefunden werden, nimmt der Gynäkologe ein kleines Stück Gewebe zur Analyse. Ein solcher Eingriff kann schmerzhaft sein. Wenn der Arzt eine Biopsie des Gebärmutterhalses macht, ist es normalerweise nicht schmerzhaft, aber eine Biopsie des unteren Teils der Vagina oder der Vagina wird von einem spürbaren Schmerzsyndrom begleitet, daher verwenden Ärzte eine lokale Betäubung, um die Beschwerden zu beseitigen.

Ist eine Kolposkopie während der Schwangerschaft möglich?

Solch ein Verfahren in der Zeit des Tragens eines Babys ist getan, aber nur aus medizinischen Gründen, wenn eine Frau gynäkologische Pathologie hat. Tatsache ist, dass oft aufgrund von Veränderungen des Hormonspiegels während der Schwangerschaft das Fortschreiten einer Krankheit wie zervikale Erosion beobachtet wird. Daher wird Frauen mit einer Vorgeschichte pathologischer Symptome eine Kolposkopie während der Schwangerschaft verordnet.

In einigen Fällen kann der Gynäkologe der werdenden Mutter je nach Schwere der Erkrankung die Behandlung der Erosion während der Geburt empfehlen. In der Regel wird schwangeren Frauen eine orale Medikation oder eine Behandlung mit Vaginalzäpfchen verschrieben. In den meisten Fällen löst sich die Therapieerosion auf.

Es ist wichtig anzumerken, dass es während der Schwangerschaft keine Kontraindikationen für Kolposkopie gibt, da dieses Verfahren den Verlauf der interessanten Position und die Gesundheit des Kindes nicht beeinflusst und nicht traumatisch ist.

Im Laufe des Tages nach einer ausgedehnten Kolposkopie kann eine Frau Spotting erleben. Darüber hinaus, wenn während der Studie der Arzt eine Lösung von Jod oder Lugol verwendet, wird die Entladung gefärbt werden. Das ist normal nach der Diagnose, also sollten Sie sich keine Sorgen und Panik machen.

Die beste Lösung für die zukünftige Mutter besteht natürlich darin, diese Art der Untersuchung in der Planungsphase der Schwangerschaft zu bestehen. Und wenn der Arzt Erosion des Gebärmutterhalses entdeckte. Dann müssen Sie diese Krankheit im Voraus heilen. Aber wenn es nicht rechtzeitig möglich war, sollte eine Frau, die ein Kind trägt, die Kolposkopie nicht ablehnen. Dieses Verfahren schadet dem Fötus nicht!

Kolposkopie während der Schwangerschaft

Die Kolposkopie ist eine minimal-invasive Methode der endoskopischen Untersuchung, deren Kern in der gezielten Untersuchung des Gebärmutterhalses mit einer dem Mikroskop ähnlichen Erscheinung, dem sogenannten Kolposkop, liegt. Der Wert der Kolposkopie ist schwer zu überschätzen: Mit dieser Methode können verschiedene gynäkologische Pathologien wie zervikale Erosionen, Präkanzerosen und Gebärmutterhalskrebs frühzeitig diagnostiziert werden.

Kolposkopie des Gebärmutterhalses während der Schwangerschaft ist eine der obligatorischen Studien in der Geburtshilfe. Ja, in den meisten Fällen wird die gynäkologische Pathologie während der Schwangerschaft nicht behandelt und die Ergebnisse dieser Studie sind nach der Geburt relevant. Aber angesichts der ungünstigen Situation in Bezug auf die Planung der Schwangerschaft und die verantwortungsvolle Einstellung zur Konzeption in der modernen Gesellschaft, oft gynäkologische Pathologie und Präkanzerosen, und manchmal Gebärmutterhalskrebs werden während der Schwangerschaft diagnostiziert. Diese Erkrankungen verkomplizieren den Schwangerschaftsverlauf und machen die physiologische Geburt unmöglich: die Geburt wird in solchen Fällen mit einem Kaiserschnitt durchgeführt.

Kolposkopie während der Schwangerschaft wird in Richtung eines Geburtshelfer-Gynäkologen geplant, mit vollem Wohlbefinden oder mit möglicher Pathologie durchgeführt. Viele schwangere Frauen haben Angst, wenn ihnen eine Kolposkopie verordnet wird - eine Überweisung für die Forschung bedeutet nicht, dass überhaupt Pathologie vorkommt, sie ist eine routinemäßige Untersuchung, die notwendig ist, um eine Frau vor Komplikationen während der Geburt zu schützen.

Wie bereitet man sich auf Kolposkopie vor?

Eine spezielle Vorbereitung für Kolposkopie ist nicht erforderlich. Die einzige Voraussetzung ist das Fehlen der Menstruation. Außerhalb der Schwangerschaft wird die Kolposkopie am besten am Tag 9-20 des Zyklus durchgeführt.

Können Schwangere Kolposkopie machen?

Nicht nur möglich, sondern notwendig. Eine Kolposkopie ist jedoch in den frühen Stadien der Schwangerschaft unerwünscht, da sie eine spontane Fehlgeburt verursachen kann. In jedem Fall wird eine Kolposkopie bei Schwangeren sehr sorgfältig und sparsam durchgeführt, da es während der Schwangerschaft empfohlen wird, die Zahl der invasiven Untersuchungen, insbesondere im Beckenbereich, zu reduzieren.

Eine Kolposkopie für schwangere Frauen wird mit der gleichen Technik wie für Frauen durchgeführt, die sich nicht in der richtigen Position befinden, mit einem Unterschied: In Abwesenheit einer Pathologie werden keine kolposkopischen Tests für schwangere Frauen durchgeführt (Zytologie mit Lösungen von Lugol und Schiller). Bei Verdacht auf eine Präkanzerose, auch bei Schwangeren, ist eine Biopsie der betroffenen Areale zwingend erforderlich! Da der Gebärmutterhals keine empfindlichen Nervenenden aufweist, ist dieser Eingriff schmerzfrei, vermittelt jedoch keine angenehmen Empfindungen. Bei einer Biopsie sind am nächsten Tag kaum blutähnliche Entladungen möglich, das ist normal.

Es gibt einige Arten von Erosion, die während der Schwangerschaft besser behandelbar sind. Daher kann der Arzt, nachdem er die Ergebnisse der Kolposkopie erhalten hat, oft eine schonende Behandlung während der Schwangerschaft anbieten, da ein veränderter hormoneller Hintergrund zur Heilung der Erosion beitragen kann.

Eine Kolposkopie wird nach der Geburt durchgeführt, um den Zustand des Gebärmutterhalses nach physiologischer Wehen oder bei Verwendung einer Episiotomie zur Beurteilung des Vorhandenseins von Brüchen und Schäden am Gebärmutterhals zu beurteilen. Bei Gebärmutterhals-Erosion erhöht sich das Risiko eines Wehenrisses.

Die Kolposkopie vor der IVF wird zum gleichen Zweck wie während der Schwangerschaft durchgeführt - Einschätzung der Möglichkeit der physiologischen Abgabe und des Ausschlusses von Krankheiten und Präkanzerosen. Aber wenn es ernsthafte Pathologien gibt - zervikale Dysplasie und Gebärmutterhalskrebs, kann IVF kontraindiziert sein. Jedoch wird diese Diagnose häufiger eine Kontraindikation im Falle einer anderen schweren extragenitalen Pathologie werden.

Kolposkopie während der Schwangerschaft: Indikationen und Kontraindikationen. Merkmale des Verfahrens während der Geburt

Kolposkopie ist ein Verfahren zur Untersuchung der Zervix und Vagina mit einem skolposkop Gerät. Eine solche gynäkologische Manipulation ermöglicht es, eine Reihe von gynäkologischen Erkrankungen im Gebärmutterhals zu identifizieren, zum Beispiel Gebärmutterhals-Erosion, Krebs der Genitalien und Präkanzerosen. Die Durchführung eines solchen Verfahrens vor der Empfängnis wird von Mädchen in der Regel nicht befürchtet. Allerdings sind viele Mädchen in der Situation erleben, Lycolposkopie ist während der Schwangerschaft gefährlich, einige wissen nicht, warum sie eine Koloskopie während der Schwangerschaft machen sollten.

Kolposkopie während der Schwangerschaft: Indikationen und Kontraindikationen

Es ist am besten, diesen gynäkologischen Eingriff vor der Geburt eines Kindes durchzuführen, da Diese Untersuchung zielt darauf ab, die Pathologie zu erfassen. Eine Frau, die vorhat, Mutter zu werden, muss sich im Voraus darauf vorbereiten, ein Baby zu tragen, um alle unbehandelten Krankheiten herauszufinden, bevor sie schwanger wird. Lesen Sie mehr über die Planung des Kindes in den Artikeln "Das Geschlecht des Kindes planen: wissenschaftliche und traditionelle Methoden" und "Analysen vor der Konzeption".

Warum Kolposkopie während der Schwangerschaft?

Dafür gibt es nicht so viele Hinweise, die wie folgt lauten:

  • Verdacht oder eine Geschichte von Gebärmutterhalskrebs Erosion - manchmal ein Gynäkologe mit einem Standard-gynäkologischen Untersuchung enthüllt oder vermutet eine Frau Erosion nach der Empfängnis eines Kindes haben. Dann hilft die Kolposkopie während der Schwangerschaft dem Arzt, die Methode der Auflösung zu wählen: natürlich oder mit einem Kaiserschnitt. Sie können mehr über die Krankheit und die Gefahren erfahren, die sie während der Schwangerschaft in dem Artikel "Erosion des Gebärmutterhalses bei einer schwangeren Frau" birgt.
  • Eine Geschichte von Krebs und Präkanzerosen der weiblichen Geschlechtsorgane. Leider haben sich in jüngster Zeit maligne Neoplasien der weiblichen Geschlechtsorgane verbreitet, weshalb ihre frühe Diagnose besonders wichtig ist. So nimmt Brustkrebs bei den malignen Prozessen bei Frauen einen Platz ein. Weitere Informationen über die Krankheit finden Sie im Artikel "Brustkrebs - Symptome und Behandlung."
  • Eine mikroskopische Untersuchung liefert detaillierte Informationen über den Zustand des Zervixepithels, genauer gesagt, seines Vaginalteils. Und die Hinzufügung der Untersuchung durch Aufnahme von Material für zytologische und histologische Analysen ermöglicht es Ihnen, die verdächtige Diagnose zu bestätigen oder zu widerlegen.

Gibt es Kontraindikationen?

Es gibt keine Kontraindikationen für die Diagnose mit einem Kolposkop für eine schwangere Frau. Kolposkopie während der Schwangerschaft ist absolut sicher und nicht-invasive Manipulation, die gynäkologische Erkrankungen besser diagnostizieren als eine regelmäßige Inspektion in den Spiegeln. Schwangere müssen sich daher keine Gedanken darüber machen, ob eine Kolposkopie während der Schwangerschaft möglich ist. Die Antwort wird eindeutig sein: nicht nur möglich, sondern notwendig. Es ist nur, dass kein Arzt es verschreiben wird, aber wenn Sie auf diese Untersuchung verwiesen werden, bedeutet es, dass es gute Gründe gibt und die Nichtbefolgung der Empfehlungen des Arztes kann zu katastrophalen Folgen führen.

Kolposkopie während der Schwangerschaft: wann zu führen

Im Allgemeinen kann diese Untersuchung in jeder Schwangerschaftsphase durchgeführt werden. In der Regel, wenn eine Frau registriert und ihre primäre Erscheinung beim Frauenarzt nach der Untersuchung eines gynäkologischen Stuhls und Identifizierung von gynäkologischen Erkrankungen, wird die schwangere Frau für diese diagnostische Verfahren geschickt.

Zu den endgültigen Daten wird die Koloskopie in der Regel erneut gesendet, um die Pathologie zu überwachen. Der primäre diagnostische Wert in den letzten drei Monaten der Geburt fällt aufgrund des Wachstums des Epithels.

Vorbereitung auf die Umfrage

Vorbereitende Aktivitäten vor Kolposkopie sind nicht schwierig und beinhalten:

  • Ausschluss von Geschlechtsverkehr 3 Tage vor dem Eingriff;
  • Die Verwendung von synthetischen Gelen zur Pflege äußerer Geschlechtsorgane vermeidet;
  • Führen Sie keine Kerzen, Tabletten, Tupfer in die Vagina für mehrere Tage vor dem Test ein.

Wie man diese Manipulation durchführt

Schwangere Kolposkopie wird auf einem gewöhnlichen gynäkologischen Stuhl durchgeführt. Die wichtigsten Werkzeuge zur Manipulation sind spezielle Spiegel.

Die Zeit bis zur Kolposkopie während der Schwangerschaft beträgt bis zu 20 Minuten.

Die Manipulation umfasst die folgenden Schritte:

  • Behandlung der Zervix mit Essigsäurelösung in 3% Konzentration;
  • Behandlung des Gebärmutterhalses mit Lugol-Lösung;
  • Abstrich für die Zytologie;
  • Nehmen Sie einen Abstrich, um die Art des Ausflusses zu untersuchen.

Während des Eingriffs fühlt die Frau keinen Schmerz. Vielleicht das Gefühl von Lichtkälte in dem Moment, wenn das Kolposkop eingeführt wird. Wenn eine Essiglösung für die Untersuchung verwendet wird, kann zusätzlich ein brennendes Gefühl auftreten.

Merkmale der Schwangerschaft

Trotz der Tatsache, dass jetzt klar ist, ob es möglich ist, während der Schwangerschaft eine Kolposkopie durchzuführen, ist es dennoch wichtig, sich an einige der Merkmale in seiner Umsetzung zu erinnern.

  1. Wenn eine Frau mit Abtreibung bedroht ist, ist es notwendig, die Studie auf einen späteren Zeitpunkt für den Test zu verschieben. Für Informationen darüber, wann und wie diese Krankheit auftritt, lesen Sie den Artikel "Die Drohung der Beendigung der Schwangerschaft."
  2. Manipulation für Frauen in der Position ist sehr sorgfältig getan.
  3. Bei einer gynäkologischen Untersuchung ist die Entnahme von Biopsiegewebe eine zwingende Massnahme.
  4. Nach dem Eingriff ist es möglich, rötlichen Ausfluss aus dem Genitaltrakt innerhalb von 3-4 Tagen auszuscheiden. Bei dieser Gelegenheit sollte sich eine schwangere Frau keine Sorgen machen.

Kolposkopie: Merkmale des Verfahrens während der Schwangerschaft

Jede Frau, die ihre Gesundheit überwacht, sollte regelmäßig einen Frauenarzt aufsuchen. Wenn sie ein Kind plant, sollte der Besuch beim Arzt mindestens alle 6 Monate erfolgen.

Ein Spezialist kann ein Verfahren namens Kolposkopie vorschreiben. Ein Gynäkologe mit seiner Hilfe wird in der Lage sein, den Gebärmutterhals im Detail zu untersuchen. In letzter Zeit wird die Kolposkopie während der Schwangerschaft zunehmend allen registrierten Frauen zugewiesen. Es ist jedoch einigen nicht ganz klar, warum und wie viel Manipulation sicher ist.

Was ist Kolposkopie?

Dies ist eine moderne Art der Forschung, die mit Hilfe eines Kolposkops durchgeführt wird. Wird verwendet, um eine Reihe von urogynäkologischen Erkrankungen zu identifizieren.

Ein Kolposkop ist ein spezielles Gerät, das eine detaillierte Untersuchung der Vagina und des Gebärmutterhalses ermöglicht, da es eine 40-fache Vergrößerung ergibt. Es ist mit einem speziellen optischen System ausgestattet. Mit einem Kolposkop können Sie einen Abstrich auf Zytologie und Histologie machen. Diese Art der Forschung ist absolut sicher für schwangere Frauen und Frauen, die kein Baby erwarten.

Mit der Kolposkopie können Sie verschiedene urogynäkologische Erkrankungen, einschließlich Krebs, in den frühen Stadien identifizieren. Diese Methode ermöglicht es, ihre Entwicklung zu überwachen und zu steuern. Mit Hilfe der Forschung ist es auch möglich, die Art der Entladung festzustellen, vorauszusagen, wie die Wehen ablaufen werden, einen bösartigen Tumor von einem gutartigen Tumor zu unterscheiden, den allgemeinen Zustand des Gebärmutterhalses, der Vulva und der Wände der Vagina zu beurteilen. In dieser Hinsicht wird eine Kolposkopie während der Schwangerschaft kurz nach der Registrierung in den frühen Stadien empfohlen. Wenn irgendeine Krankheit entdeckt wird, wird die Studie einige Wochen später wiederholt.

Es gibt 2 Arten von Kolposkopie:

Im ersten Fall verwenden Sie für die Diagnose keine speziellen Lösungen. In der zweiten werden Wirkstoffe zur Bestimmung des Ausmaßes der Läsion verwendet. Als diagnostische Reagenzien unter Verwendung von Iod, Lugol-Lösung, 3% Essigsäure. Die Wahl der Art des Verfahrens hängt von den Beweisen ab. Zum Beispiel für Gebärmutterhalskrebs Erosion, ist es wahrscheinlich, dass sie erweiterte Kolposkopie verwenden, um das Ausmaß der Organschäden zu beurteilen.

Vorbereitung

Ein spezielles Training ist nicht erforderlich, da das Verfahren ziemlich einfach ist. Es gibt jedoch mehrere Empfehlungen, die umgesetzt werden müssen:

  • sichern Sie Ihre sexuelle Ruhe für 1-2 Tage vor dem Eingriff (verzichten Sie auf vaginalen Sex);
  • Verwenden Sie keine Tampons und Spritzen, da sie die Schleimhäute reizen;
  • Verwenden Sie keine Creme, Gleitmittel oder Pille, weil sie die natürliche Mikroflora verändern;
  • Kolposkopie sollte nicht während der Menstruation durchgeführt werden;
  • Kurz vor dem Eingriff können Sie Schmerzmittel nehmen.

Wie ist Kolposkopie?

Eine einfache Kolposkopie dauert in der Regel 10-20 Minuten, eine ausgedehnte - bis zu 45 Minuten. Das Verfahren erfordert keine besonderen Bedingungen. Die Frau befindet sich wie bei der üblichen Untersuchung auf dem gynäkologischen Stuhl. Weiter:

  • Der Gynäkologe führt einen Metallrahmenspiegel in die Vagina ein. In diesem Fall kann ein leichtes Unbehagen durch die Einführung eines Fremdkörpers und durch Kontakt mit einem kühlen Metall auftreten. Das Verfahren ist jedoch völlig schmerzfrei.
  • Im Abstand von 10 cm ist neben dem Stuhl ein Kolposkop installiert, mit dem der Arzt die Gebärmutteroberfläche untersucht.
  • In der erweiterten Studie werden spezielle Lösungen verwendet. Wenn sie mit ihnen interagieren, werden gesunde Bereiche ihre Farbe ändern. Die Betroffenen bleiben wie zuvor.
  • Wenn der Gynäkologe Jod oder Lugol-Lösung verwendet, treten keine Empfindungen auf. Wenn Essigsäure tropft, kann ein leichtes Brennen auftreten, das schnell vorübergehen wird.
  • Wenn die betroffenen Bereiche gefunden werden, nimmt der Gynäkologe einen Abstrich und eine Gewebeprobe für eine Biopsie. Bei der Arbeit mit dem Gebärmutterhals treten fast keine Empfindungen auf. Wenn eine Biopsie der Vulva und der Wände der Vagina schmerzhaft sein kann, weil es mehr Nervenenden gibt. Daher wird empfohlen, kurz vor dem Eingriff ein Anästhetikum zu verwenden oder eine Anästhesie vorzunehmen.
  • Danach kann eine Frau frei sein.

Kolposkopieergebnisse sind sehr schnell. Bei einer allgemeinen Untersuchung wird auch im Büro des Frauenarztes alles klar sein. Alle Informationen Arzt wird in der ambulanten Karte Frauen aufzeichnen.

Kolposkopische Studie während der Schwangerschaft

Gewöhnlich wird die Kolposkopie während der Schwangerschaft in den frühen Stadien, ungefähr in 8-9 Wochen durchgeführt. Wenn alles in Ordnung ist, wird es nicht wieder eingesetzt. Wenn eine Krankheit gefunden wird, die überwacht werden muss, ist eine zusätzliche Untersuchung für den Beginn des 2. Trimesters geplant, nach 12-14 Wochen. Die Endkontrolle wird an der 24-25 Woche, am Anfang des 3. Trimesters durchgeführt. In späteren Perioden wird eine Kolposkopie nicht empfohlen, da jede Manipulation des Gebärmutterhalses das Organ stimulieren und vorzeitige Wehen verursachen kann. 3 Monate nach der Geburt des Kindes muss die Mutter das Verfahren erneut durchlaufen, um herauszufinden, wie sich die Geburt auf ihre Gesundheit auswirkt.

Befürchtungen, dass Kolposkopie während der Schwangerschaft dem ungeborenen Kind schaden könnte, sind völlig umsonst.

In einer Reihe von Kliniken ist das Verfahren obligatorisch. In den meisten Fällen wird es jedoch gemäß den Angaben bestanden. Die wichtigste und am häufigsten - Gebärmutterhalskrebs Erosion, weil Schwangerschaft kann der Anstoß für seine Entwicklung und Progression sein.

Einige Arten der Erosion können sogar während der Schwangerschaft behandelt werden. Kolposkopie ermöglicht es Ihnen, die Entwicklung der Krankheit schnell zu verfolgen und neue betroffene Bereiche zu identifizieren. Es ist jedoch vorzuziehen, einen Arzt vor der Empfängnis oder nach der Geburt eines Kindes mit dieser Frage zu kontaktieren. Kleine Erosionen lösen sich nach konservativer Behandlung auf und haben keine besonderen Folgen. Auf der anderen Seite kann der Gebärmutterhals in einem so schlechten Zustand sein, dass es ein Anzeichen für einen Kaiserschnitt sein wird, da er aufgrund von Erosion während der Wehen brechen kann. Und dies wird wiederum katastrophale Folgen für die Gesundheit von Frauen haben.

Es gibt keine besonderen Kontraindikationen für das Verfahren. Die Schwangerschaft ist auch nicht so, da Kolposkopie keine Verletzungen verursacht, keine Schmerzen und keine Gefahr besteht, das Baby oder die werdende Mutter zu schädigen. Aber Sie können die Krankheit schnell bemerken und Maßnahmen ergreifen, um sie zu beseitigen. Diese Art der Forschung hat keinen Einfluss auf den Prozess der Empfängnis und den Verlauf der Schwangerschaft. Die Kolposkopie kann nur abgebrochen werden, wenn eine Fehlgeburt droht und das Verfahren generische Aktivität stimulieren kann.

Es wäre jedoch noch korrekter, die Inspektion vor der Konzeption während der Planungsperiode zu bestehen, um genau zu wissen, welche Probleme es gibt und was zu tun ist. Wenn Sie eine Behandlung benötigen, ist es besser, Medikamente vor der Schwangerschaft einzunehmen, um sich während dieser verantwortungsvollen und aufregenden Periode keine Sorgen zu machen. Wenn der Arzt diese Untersuchung noch einer Frau in einer Position vorschreibt, sollten Sie sich nicht zu viele Sorgen machen. Dies ist der gleiche Teil der Untersuchung wie ein Bluttest oder eine Ultraschalluntersuchung.