Gurken während der Schwangerschaft - die Vorteile und Schaden

Schmerzen

Eines der beliebtesten Zeichen der kommenden Schwangerschaft ist das Verlangen einer Frau nach eingelegten Gurken. Und wenn gesalzene und eingelegte Gurken nicht weggetragen werden sollen, dann muss frisch und saisonal in der Ernährung sein. Wie sind sie für Frauen in der Situation nützlich, in welcher Form ist es besser, sie zu essen, und gibt es Kontraindikationen für ihre Verwendung?

Gurke: Allgemeine Informationen

Mehr als 90% der Zusammensetzung der Gurke entfallen auf Wasser. Aber das ist kein gewöhnliches Wasser, das aus einem Wasserhahn fließt, sondern natürliches Wasser, das in seiner chemischen Zusammensetzung genauso identisch ist wie destilliertes Wasser. Die einzigartige Eigenschaft eines solchen Wassers ist, dass es ein natürliches Sorbens ist, das zum Abschluss von Giftstoffen aus dem Körper beiträgt. Deshalb helfen Gurken, mit der ersten Trimester-Toxämie fertig zu werden.

Die restlichen 10% der Zusammensetzung enthalten Vitamine, Makro-, Mikroelemente und Ballaststoffe.

Einer der Hauptvorteile der Gurke - kalorienarm. 100 Gramm Gemüse enthält 12 bis 18 kcal (die genaue Zahl hängt von der Sorte ab). Daher wird es nicht nur schmackhafter, sondern ermöglicht es auch, den Hunger ohne Gewichtszunahme zu stillen.

Was sind bemerkenswerte Gurken für schwangere Frauen?

  1. Gurkenhaut ist eine natürliche Ballaststoffe, die sich positiv auf die Darmfunktion auswirken. Es hilft, Verstopfung loszuwerden und verhindert das Auftreten von Hämorrhoiden, die für viele schwangere Frauen charakteristisch ist.

Die einzigartigen Eigenschaften von Gurken

Zusätzlich zu den bereits erwähnten Effekten gelten Gurken auch als ziemlich wirksame Spasolytika. Sie verbessern die Leberfunktion, können den Blutdruck stabilisieren und die Herzfunktion normalisieren. Frische Gurken löschen den Durst perfekt aus und nehmen sogar an der Geweberegeneration teil.

Kontraindikationen

Gurke gilt als eines der sichersten Gemüse in Bezug auf eine mögliche allergische Reaktion. Es wird normalerweise nicht nur von schwangeren Frauen, dann von kleinen Kindern toleriert. Wenn plötzlich Gurken Allergien auslösen, dann äußert sich das meist in Form von Juckreiz und Rötung der Haut. In diesem Fall ist ihre Verwendung besser abzulehnen. Dieser Effekt ist am charakteristischsten für Gewächshausgurken, die im Winter und im Frühjahr im Handel erhältlich sind. Sie enthalten eine große Menge an Chemie, potenziell gefährlich nicht nur für schwangere Frauen, sondern auch im Prinzip für die Gesundheit jeder Person. Aber saisonale Gurken, die im Boden wachsen, enthalten praktisch keine giftigen Verbindungen.

Wenn Sie in der Lage sind, Gurken süchtig zu sein, und Sie essen sie in unbegrenzter Menge, achten Sie auf mögliche Nebenwirkungen:

  • Darmerkrankung;
  • Ansammlung von Gasen;
  • Kurzatmigkeit;
  • Magenkrämpfe.

Sie sollten auch berücksichtigen, dass Gurken als ein gutes Diuretikum angesehen werden. Ihre große Menge in der Diät kann häufiges Urinieren provozieren, das dem Leben einer Frau etwas Unannehmlichkeit bringen kann. Aus dem gleichen Grund ist es besser Gurken vor dem Schlafengehen nicht zu verwenden. Idealerweise sollten sie morgens und nachmittags gegessen werden - damit sie besser aufgenommen werden.

Pickles während der Schwangerschaft

Wie bereits oben erwähnt, sind eingelegte Gurken eine der beliebtesten Delikatessen der meisten schwangeren Frauen. Aber Sie können sie nicht Banken essen. Erstens enthalten sie eine große Menge Essigsäure, die den Zahnschmelz zerstört und Reizungen des Magen-Darm-Trakts hervorrufen kann. Zweitens, gesalzene Gurken stimulieren perfekt den Appetit, und dies ist mit einer Reihe von zusätzlichen Pfunden belastet, die Geburt erschweren können. Drittens können sie aufgrund der hohen Salzkonzentration nicht von Frauen mit Bluthochdruck, Nierenerkrankungen und chronischen Gefäßproblemen gegessen werden.

Viele schwangere Frauen lehnen gesalzene Gurken ab und glauben, dass sie Ödeme provozieren. Aber die Schwellung tritt aufgrund einer schlechten Nierenfunktion auf, Gurken in dieser Hinsicht wirken nur als provozierender Faktor.

Daher ist es sinnvoll, die Anzahl der Gurkenkonserven pro Tag zu begrenzen. Wie von Gastroenterologen festgestellt, können schwangere Frauen nicht mehr als 2 Stück pro Tag essen.

Tipps für die Auswahl der Gurken

  1. Das Vorhandensein von gelb zeigt an, dass das Gemüse überreif ist.
  2. Der tote Schwanz ist ein Zeichen dafür, dass die Gurke längst abgerissen ist und sich zu verschlechtern beginnt.
  3. Frische Gurken müssen fest und ausreichend elastisch sein. Wenn er vom Pressen abfällt, bedeutet das, dass er verrottet.
  4. Gurken der besten Größe sind mittelgroß (innerhalb von 8-10 cm). Übergroße Früchte deuten darauf hin, dass sie überreif sind.
  5. Zu schöne Gurken, "wie aus dem Bild" sind höchstwahrscheinlich mit Nitraten überfüllt, also sollten Sie sie nicht kaufen.

Schwangere können knackige Gurken essen, vor allem, wenn sie in ihrem eigenen Garten während 9 Monaten wachsen. Neben der ausgezeichneten Zusammensetzung zeichnen sie sich auch durch den einzigartigen Geschmack aus - ein vollwertiger Gemüsesalat ohne Gurken ist nicht mehr vorstellbar.

40 Wochen

von der Schwangerschaft bis zur Geburt

  • Zuhause
  • Macht
  • Kann schwangere Gurken

Kann schwangere Gurken

Gurke während der Schwangerschaft

Gurke - die vierte in der Liste der am meisten angebauten Gemüse. Sehr selten verursacht es allergische Reaktionen, ist reich an Vitaminen und Spurenelementen, so dass seine Ernährungsvorteile höher sind als die Nachteile. Wie jedoch Schwangerschaft und Gurken kombinieren? Und was müssen Sie über Gurken wissen, deren Verlangen als Zeichen einer Schwangerschaft gilt? Lass es uns herausfinden.

Die Vorteile von frischen Gurken für schwangere Frauen

Gurken ist ein kalorienarmes Gemüse, in 100 Gramm enthält von 14 bis maximal 20 Kalorien (je nach Sorte). Daher können sie in das Tagesmenü aufgenommen werden, ohne sich um das Hinzufügen von Gewicht Sorgen machen zu müssen. Gurken haben einen charakteristischen hohen Wassergehalt (etwa 95%), was schwangeren Frauen vor Austrocknung schützt.

Gurkenhaut ist eine wunderbare Quelle von Ballaststoffen, die Verstopfung und Hämorrhoiden lindert (sie sind sehr häufig bei Schwangeren).

Diese Gemüse enthalten viel Kalium - ein wichtiger intrazellulärer Elektrolyt, der für das Gleichgewicht des Blutdrucks des weiblichen Körpers verantwortlich ist.

Was ist sonst noch reich an Gurken? Gurke enthält viele Substanzen mit starken antioxidativen Eigenschaften. Dazu gehören Beta-Carotin, Vitamin C, A, Lutein und Zeaxanthin. Diese Elemente erhöhen die Immunität zukünftiger Mütter und helfen Infektionen, Erkältungen zu bekämpfen.

Mit Gurken im Körper einer schwangeren Frau erhält eine große Dosis von Vitamin K, die die Stärke ihrer Zähne und Knochen gewährleistet. Und auch Gurken enthalten Vitamine der Gruppe B: B9 (Folsäure, so notwendig für eine Frau, um fetalen Missbildungen vorzubeugen), Vitamine B1, B2, B3. Wie für Mikroelemente gibt es Zink, Kalium, Magnesium, Kalzium und Eisen im Gemüse. Letzteres Mikroelement ist die Grundlage für eine gesunde Blutbildung im Körper der Frau, was bedeutet, dass der Fetus mit Sauerstoff versorgt wird und Anämie verhindert. Andere Mikroelemente sorgen für Wachstum und normale Entwicklung des zukünftigen Kindes.

Übrigens ist die Gurke ein wunderbarer Arzt für Verbrennungen. Wenn Sie eine solche Verletzung erlitten haben, können Sie Blasenbildung vermeiden, indem Sie frische Gurke auf die Wunde auftragen.

Schaden von Gurken während der Schwangerschaft

Die Liebe der Gurken beim Tragen eines Kindes kann negative Folgen haben. So ist die häufigste Ansammlung von Darmgasen, Magen-Darm-Trakt, Aufstoßen bei schwangeren Frauen. Sehr selten, aber Juckreiz kann auch als Manifestation einer Allergie gegen Gurken auftreten, die unter Zugabe einer großen Menge an chemischen Düngemitteln angebaut wurden. Es handelt sich um Gewächshausgurken, die im Winter verkauft werden. Auf Hausgurken, die im Garten auf freiem Feld angebaut werden, werden keine Allergien beobachtet. Und wenn Sie solche Anzeichen bemerken, nachdem Sie Gurken auf der Haut gegessen haben, dann müssen Sie sich vom nächsten knusprigen Gemüse verabschieden.

Außerdem haben Gurken eine ausgeprägte diuretische Wirkung. Dies bedeutet ein erhöhtes Wasserlassen, was für schwangere Frauen unangenehm ist.

Achten Sie darauf, Gewächshausgurken sowie Gemüse aus natürlichen Märkten zu kaufen. Gewachsenes Gemüse ohne chemischen Dünger ist die Garantie für die Gesundheit der Mutter und ihres ungeborenen Kindes.

Übrigens ist es besser, tagsüber Gurken zu essen, weil sie zu diesem Zeitpunkt besser aufgenommen werden und abends ihre harntreibende Wirkung zu Schlafstörungen führen kann.

Pickles während der Schwangerschaft

Aber was ist mit Frauen, die Pickles mögen, wenn sie schwanger sind? Sie müssen wissen, dass essen gesalzene und eingelegte Gurken Zahnschmelz beschädigen können. Schließlich enthalten sie viel Essigsäure.

Gesalzene Gurken erhöhen den Appetit, und dies ist mit Gewichtszunahme belastet. Bei Bluthochdruck, Nierenerkrankungen und dem Herz-Kreislauf-System während der Schwangerschaft ist die Verwendung von Gurken unerwünscht.

Allerdings können 1-2 Gurken dem Körper nichts anhaben. Was Ödeme betrifft, geben sie keine Gurken. Dies ist das Ergebnis einer schlechten Nierenfunktion. Und wenn sie während der Schwangerschaft nicht in Ordnung sind, dann ist es besser, sie nicht mit gesalzenen Gurken zu "ärgern". Dies ist eine doppelte Belastung für die Nieren, die gezwungen sein werden, Salz aus Gurken zu verarbeiten.

Interessante Fakten

Zum ersten Mal wurden Gewächshäuser für den Anbau von Gurken für den Kaiser Tiberius geschaffen, da er ein begeisterter Anhänger dieses Gemüses war.

60% der weltweiten Gurkenernte wird in China angebaut.

In den Städten Neschin, Shklov und Lukhovitsy gibt es Denkmäler für Gurken.

Jeden Sommer, am 27. Juli, findet in Susdal das Gurkenfest statt.

Besonders für beremennost.net Elena TOLOCHIK

Über Geschmack Launen

Einer meiner guten Freunde auf der Seite unterrichtet eine weitere gute, frisch-schwangere Freundin: "Und um drei Uhr morgens Schokolade!". Der Ehemann, sagen sie, muss auch alle Freuden schwangerer Launen schmecken. Manchmal musst du nicht so tun, als ob du willst... also weiß ich nicht was. Und ihr Ehemann (?) Zieht sich an und geht für seine geliebte Frau und sein zukünftiges Baby nach Delikatessen.

Wünsche von Schwangeren sind ein Grund für viele Witze, manchmal sogar für Streitigkeiten und Missverständnisse von Verwandten und geliebten Ehemann. Wenn Sie nur von einer Schwangerschaft träumen, scheinen die Launen von schwangeren Freundinnen etwas unverständliches zu sein: Wie können Sie gesalzene Gurken wollen? Aber wenn wir selbst schwanger werden, verstehen wir sofort, wie wir diese Gurken wirklich wollen. Und eingelegte Tomaten. Und Kokosnussschokolade. Und viele andere Dinge. Was ist also das Geheimnis einer solchen Liebe zu bestimmten Produkten und den unverständlichsten Kombinationen davon? Warum fangen wir an, von unserem geliebten Kaffee zurückgeworfen zu werden, und Milch, die zuvor gehasst wurde, ist wie Nektar betrunken?

Die beliebteste Erklärung dafür ist, dass unser weiser, schwangerer Organismus weiß, was fehlt und versucht, ihn zu füllen. Wie Sie wissen, erscheinen Essgewohnheiten bereits in den frühen Stadien. Und Nährstoffe, Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, die von der Mutter mit Nahrung erhalten werden, sind für das Baby sehr notwendig. Nicht genug Kalzium - zieht an Milch, Hüttenkäse, Eiscreme und sogar an Kreide! Wenn Jod nicht genug ist - Sie wollen Meerkohl. Grünes Gemüse will, wenn es an Folsäure und Ascorbinsäure mangelt. Und wenn Sie ein unerträgliches Bier wollen - vielleicht haben Sie einen Mangel an Vitamin D. Wenn Sie wollen, wollen Sie Obst - es gibt nicht genug Kohlenhydrate im Körper. Wenn Sie Fisch wollen, brauchen Sie Omega-3-Säuren, und wenn Eisen fehlt in Buchweizen und Leber. Manchmal werden diese Bedürfnisse in unverständliche Kombinationen von Speisen geformt: Hering und Eiscreme, Bier und Kondensmilch.

Diese Prozesse werden durch Progesteron reguliert. Es ist dieses Hormon, das die Schwangerschaft von den ersten Tagen seiner Existenz an hält, und er ist es, der die ganze Reihe von biochemischen Veränderungen im Körper der zukünftigen Mutter startet. Zum Beispiel, Tränen, Müdigkeit, Geschmacksveränderungen, Intoleranz gegenüber vielen Gerüchen - all das sind Tricks des Hormonsystems. Wenn Sie sich von dem gleichen Geruch von Kaffee oder von einer Art von Sahnetorte (ehemals geliebt) krank fühlen, ist es möglich, dass die kluge Natur Ihr Baby vor schädlichen oder ungesunden Lebensmitteln schützt.

Es ist manchmal schwierig, "schwangere" Vorlieben zu erklären. Es kommt auch vor, dass Sie eines Tages erkennen, dass Sie nicht einmal den Anblick eines sehr nützlichen Produkts ertragen können. Keine Panik und dränge dich nicht. Denken Sie nicht über ein paar Tage an solche Lebensmittel und versuchen Sie es dann erneut - wenn nicht, dann wechseln Sie zu anderen Produkten mit dem gleichen Gehalt an nützlichen Substanzen.

Zieht an salzig oder süß?

Und wirklich, warum in den ersten Monaten der Schwangerschaft wollen Sie gesalzene Gurken so viel und ziehen im Allgemeinen auf gesalzene ein? Liegt es daran, dass der intelligente Körper die zukünftige Mutter vor Austrocknung schützt? Schließlich führen Toxikose und Erbrechen zu Flüssigkeitsverlust und Salz behält es im Körper. Somit bleibt das Wasser-Salz-Gleichgewicht erhalten. In der zweiten Hälfte der Schwangerschaft sollte Salz jedoch begrenzt sein - eine große Menge Salz ist mit Ödem und Bluthochdruck, Stress auf die Nieren belastet. Aber süßer wollen oft dünne Mütter. Die Natur schlägt vor, dass Sie das fehlende Gewicht gewinnen müssen. Aber bei süß, sei vorsichtig, wenn möglich, ersetzen Sie den ungesunden Kuchen mit nützlichen Früchten und getrockneten Früchten, sie werden Sie für eine lange Zeit mit Energie aufladen.

Wir essen, weil nicht genug Aufmerksamkeit

Es passiert oft, dass wir essen, wenn wir nicht aufmerksam sind, wenn wir nervös sind oder vermissen. Und oft ist es nicht einmal mit einer Schwangerschaft verbunden. Im Leben einer Frau passieren hormonale Stürme jeden Monat. Und wie viel brauchen wir für Komfort? Also, Unsinn - eine kleine Schokolade, Kuchen, Eis, Pizza und Hamburger...

Und wie die zukünftige Mutter Aufmerksamkeit braucht! Zukünftige Päpste haben nicht sofort die Verantwortung für die Situation übernommen, also müssen sie weiter getrieben werden: schicken Sie sie nachts in den Laden oder in die Küche. Aus der bloßen Tatsache, dass der Ehemann zu allem bereit ist, wenn nur Mama gut war, ist es für sie schon einfacher. Also, zukünftige Väter, achten Sie öfter auf ihre Frauen, verwöhnen Sie sie und verstehen Sie. Und vielleicht wollen sie nachts nicht so oft schädliche Süßigkeiten. Schließlich sind warme Worte und liebevolle Arme so wichtig.

Gehst du deinen Launen nach? Es ist notwendig, sich diesem Thema nüchtern zu nähern. Es ist eine Sache, wenn Sie Erdbeeren in seiner Saison wollen, die zweite - ist importiert, hart und geschmacklos im Winter, überzeugt sich selbst, dass es "non-GMO", nützlich und Vitamin ist. Und wenn schlimmer? Wenn du Ton essen willst, schnüffle Benzin? Natürlich werden Sie das nicht tun. Aber wenn solche Wünsche obsessiv werden, dann müssen Sie dem Gynäkologen, der Sie beobachtet, davon erzählen.

Kontrolle von Stimmungen

Selten, während der Schwangerschaft, die leidenschaftlich gesunden Brokkoli wollen. Wie man mit ungesundem Essen fertig wird?

  1. Achten Sie darauf, zu frühstücken. Wenn Sie Übelkeit haben, dann versuchen Sie etwas zu essen, ohne aus dem Bett zu kommen - Kekse, Brot.
  2. Stellen Sie eine ausgewogene Diät her. Nahrung für schwangere Frauen sollte hilfreich sein. Versuchen Sie, mehr Gemüse, Obst, eiweißhaltige Lebensmittel, Milchprodukte zu essen und versuchen Sie, kohlenhydrathaltige Lebensmittel (Süßigkeiten und Gebäck) zu begrenzen.
  3. Iss wenig, aber öfter.
  4. Notieren Sie, was Sie gegessen haben, war ungesund und unter welchen Umständen. Vielleicht können Sie analysieren, wie Sie es vermeiden können.
  5. Versuchen Sie, Ihren Körper zu täuschen, indem Sie einen Ersatz für einige Produkte wählen. Wenn Sie ein anderes gebackenes Eis wollen, versuchen Sie, Joghurt zu essen. Und statt des Kuchens - eine Banane.
  6. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über alle Ihre obsessiven Essgewohnheiten. Vielleicht bietet er Ihnen eine Konsultation eines Gastroenterologen oder einen biochemischen Bluttest, der die Blutwerte der wichtigsten Spurenelemente zeigt. Bei einem Mangel an einigen von ihnen ist eine Entschädigung erforderlich - Änderungen in der Ernährung und Einnahme von Vitaminen für schwangere Frauen.
  7. Gesunde Früchte wegtragen, an Allergien denken. Denn nützliche Orangen und Mandarinen sind nicht nur ein Lagerhaus für Vitamin C, sondern auch sehr allergen.
  8. Wenn das gewünschte Produkt nicht schädlich ist, dann gönnen Sie sich. Nur den Sinn für Proportionen kennen. Schließlich kann zu viel Gewichtszunahme während der Schwangerschaft zu Bluthochdruck, Diabetes von Schwangeren führen.

Wenn Sie nicht bemerken, dass sich mit dem Aufkommen der Schwangerschaft etwas in Ihren Geschmackspräferenzen geändert hat - bedeutet das nicht, dass es Probleme mit der Schwangerschaft gibt. 15% der glücklichen schwangeren Frauen sind frei von Süchten und Launen der schwangeren Frauen.

Gurke während der Schwangerschaft: Nutzen, Schaden und Kontraindikationen | Baby-Kalender.ru

Gurken sind in unserer Kultur vor mehr als 6.000 Jahren erschienen. Die Heimat dieses scheinbar einheimischen Gemüses ist eigentlich Indien und China. Und trotzdem nimmt der Anbau von Gurken einen der führenden Plätze in unserem Land ein, was bedeutet, dass seine Zugänglichkeit und Wichtigkeit groß ist. Wie nützlich sind Gurken während der Schwangerschaft?

Die Vorteile

Die Vorteile von frischen Gurken, gibt es natürlich darüber hinaus selten verursacht allergische Reaktionen, so dass Sie es ohne Angst essen können.

  • Gurke ist 95% Wasser, enthält sehr wenig Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate. Es gibt nur 15 Kilokalorien pro 100 Gramm, also kann es sicherlich kalorienarmen Lebensmitteln zugeschrieben werden, die in die Ernährung von schwangeren Frauen mit einer anormalen Gewichtszunahme aufgenommen werden müssen.
  • Ein hoher Prozentsatz von Wasser in einer Gurke bei heißem Wetter ist gut für Durst löschen.
  • In Gurken enthalten Enzyme, die die Verdauung von eiweißhaltigen Lebensmitteln fördern. Es ist gut, Fleischgerichte mit einem Salat aus frischen Gurken zu kombinieren.
  • Gurkenhaut - eine Quelle unverdaulicher Ballaststoffe, die fäkale Massen bilden und die Darmentleerung erleichtern. Und die Lösung von Problemen mit Verstopfung ist eine der Hauptaufgaben während der Schwangerschaft.
  • In frischer fleischiger Gurke gibt es viel Kalium - der wichtigste intrazelluläre Elektrolyt, der den Wasser-Salz-Haushalt und den Blutdruckausgleich in einem schwangeren weiblichen Körper unterstützt.
  • Es hat eine harntreibende Wirkung, die bei der Bekämpfung von Ödemen während der Schwangerschaft gut ist.

Schwangere, die eine besondere Leidenschaft für Gurken haben, müssen sich möglicherweise unangenehmen Konsequenzen aussetzen:

  • Verdauungsstörungen, vermehrtes Gas, Aufstoßen, Durchfall. Die Wahrscheinlichkeit solcher Folgen ergibt sich nicht nur aus der großen Menge an Gurken, die gegessen werden, sondern auch, wenn nach einer Gurke ein Glas Wasser oder Milch getrunken wird.
  • Gurken, die mit Pestiziden und Nitraten behandelt wurden, können eine allergische Reaktion hervorrufen. Es handelt sich mehr um Gewächshausgurken, die im Winter angebaut werden. Wir empfehlen, die gekauften Produkte zu überprüfen.

Mögliche Kontraindikationen

Es gibt bestimmte Kontraindikationen für Gurken zu essen:

Pickles während der Schwangerschaft - Schwangerschaft und Geburt

Es ist allgemein bekannt, dass die werdende Mutter während der Schwangerschaft ihre Ernährung genau beobachten sollte, da die konsumierte Nahrung der Frau Kraft gibt und sich auf die Entwicklung und Gesundheit des Kindes auswirkt.

Es ist bekannt, dass sich während der Schwangerschaft die Geschmackspräferenzen von Frauen ändern, und sie können sogar jene Produkte essen, die vorher nicht toleriert wurden.

Merkmale des Appetits schwanger

Sehr oft wünscht sich eine Schwangere etwas Exotisches, Salziges, Süßes und Seltsames (zum Beispiel Kreide). Was ist der Grund für solche ungewöhnlichen Wünsche? Ist das die Norm oder die Abweichung?

Auf die Frage, warum dies geschieht und wie sich die Geschmacksvorlieben der Frauen ändern, gibt es keine eindeutige Antwort von Ärzten. Dies wird von vielen Faktoren beeinflusst - medizinisch, hormonell, psychologisch und sogar ethnokulturell!

Die meisten Prozesse im Körper, die während der Geburt auftreten, werden durch das Hormon Progesteron reguliert. Mit Beginn der Schwangerschaft startet es eine ganze Kette von biochemischen Prozessen und trägt zur Erhaltung des Fötus bei.

Weinen, Müdigkeit, Unverträglichkeit bestimmter Gerüche, Geschmacksveränderungen - das sind die Machenschaften des Hormonsystems. Vielleicht schützt der Körper das Kind so vor schädlicher Nahrung und benötigt dafür nützliche Nahrung.

Es gibt eine Meinung, dass während der Schwangerschaft eine Frau die Signale ihres Körpers falsch interpretieren kann. So kompensiert die zukünftige Mutter den Mangel an bestimmten Vitaminen / Mineralstoffen mit verschiedenen Produkten. Zum Beispiel signalisiert ein starkes Verlangen, Käse zu essen, einen Mangel an Natrium im Körper, mit einem Mangel an Kalzium, Sie wollen Eis, Jod - Meerkohl. Was tun, wenn Sie eingelegte Gurken möchten?

Warum zieht Salz an?

Einige Frauen während der Schwangerschaft und zieht an salzig. Vielleicht signalisiert der Körper auf diese Weise Dehydration? Wenn eine Frau Giftigkeit und Erbrechen hat, führt dies zu Flüssigkeitsverlust. Salz hilft dabei, Flüssigkeit im Körper zu halten. Die Verwendung eines salzigen Produkts stellt das Wasser-Salz-Gleichgewicht wieder her. Aber können alle Gurken essen, und in welcher Menge?

Die Vorteile und der Schaden von eingelegten Gurken

Die Gurke selbst ist ein gesundes Gemüse. Es hat viele Vitamine und Spurenelemente, es verursacht fast keine Allergien. Darüber hinaus ist frische Gurke ein kalorienarmes Produkt, das täglich als Nahrung für Schwangere empfohlen wird.

Die Verwendung von Salzgurken kann negative Folgen haben, da sie viel Essigsäure enthalten, die den Zahnschmelz schädigt. Säure trägt auch zu erhöhtem Appetit bei, der mit Gewichtszunahme belastet ist. Daher tendieren Ärzte zu der Tatsache, dass Essiggurken während der Schwangerschaft zu essen unerwünscht ist.

Natürlich bringen 2-3 Gurken keine negativen Folgen mit sich, aber es wird nicht empfohlen, sie ständig in die Ernährung einer schwangeren Frau aufzunehmen. Im ІІ-ІІІ Schwangerschaftstrimester sollte die Menge an Salzgehalt begrenzt sein.

Pickles sind nicht für schwangere Frauen empfohlen, die eine eingeschränkte Nierenfunktion haben. Ihre Verwendung gibt Doppelarbeit an den Nieren, die mit dem Auftreten von Ödemen behaftet ist.

Kontrolle über Launen: Wie gewinnt man das Syndrom "Ich will salzig"?

Um dieses zukünftige Mamma-Syndrom zu verhindern, ist es ein Kinderspiel. Das Wichtigste ist eine ausgewogene Ernährung. Es wird seine vielfältige Speisekarte bieten, die alle vorhandenen Geschmacksrichtungen (süß, salzig, bitter, sauer) umfasst. Was es wert ist aufzugeben, ist zu scharf und würzig.

Also, eine gute Alternative zu Gurken wird ein Sammelsurium sein. Es ist leicht zuzubereiten, im Sommer kühlt dieses Gericht den Körper perfekt und im Winter wärmt es.

Das Bedürfnis des Körpers nach Sauer kann mit einer Mischung aus Zitrone und Honig gequencht werden. Wenn Sie wirklich die "verbotene" Gurke essen wollen, können Sie sie durch Fisch, ein Stück Fleisch, frische Gurken mit Meersalz ersetzen.

Obsessive Essgewohnheiten sollten mit Ihrem Arzt besprochen werden. Vielleicht wird er Tests verschreiben, die helfen, festzustellen, welche speziellen Elemente der Körper fehlt, und Empfehlungen geben, wie man sie richtig auffüllt.

Wenn das gewünschte Produkt den Körper nicht schädigt, können Sie sich gelegentlich selbst verwöhnen. Die Hauptsache ist, mit der Maßnahme zu entsprechen, Ihre Gesundheit zu überwachen und die Schwangerschaft wird ausgezeichnet sein!

Frische Gurken während der Schwangerschaft

Gurke ist die vierte in der Liste des am meisten angebauten Gemüses und wird in der ganzen Welt geliebt und gegessen. Aber ist dieses Gemüse sicher für schwangere Frauen?

Im Allgemeinen werden allergische Reaktionen, die Gurken verursachen können, beim Tragen eines Kindes als unerwünscht angesehen. Aber manchmal überwiegen die Ernährungsvorteile die Nachteile.

Die Vorteile von frischen Gurken für schwangere Frauen

  1. Gurken sind kalorienarm, tragen also nicht zur Gewichtszunahme bei und beugen somit Fettleibigkeit während der Schwangerschaft vor.
  2. Der hohe Wasseranteil, der für frische Gurken charakteristisch ist, erspart den Schwangeren die Dehydrierung.
  3. Gurke Haut ist eine ausgezeichnete Quelle für Ballaststoffe, die Fälle von Verstopfung und Hämorrhoiden erleichtert. Aber diese beiden Probleme gehören zu den häufigsten bei Schwangeren.
  4. In Gurken viel Kalium, dieser essentielle intrazelluläre Elektrolyt, verantwortlich für den ausgeglichenen Blutdruck des weiblichen Körpers.
  5. Wissenschaftler haben in Gurken zahlreiche Substanzen mit starken antioxidativen Eigenschaften gefunden: Beta-Carotin, Vitamin A und C, Lutein (andere Quellen von Lutein sind hier) und Zeaxanthin. Sie erhöhen die Widerstandskraft schwangerer Frauen und bewältigen Infektionen erfolgreich.
  6. Mit Gurken erhalten Sie auch eine gute Dosis Vitamin K, die den Knochen und Gelenken Kraft verleiht.
  7. Andere Nährstoffe, die in cucumber Pulpe (Folsäure, Vitamin B1, B2, B3, Zink, Kalium, Magnesium, Calcium und Eisen) sind, führen Realisationen und fötales Wachstum.

Schaden frischer Gurken während der Schwangerschaft

Wenn Sie während der Schwangerschaft eine besondere Liebe für frische Gurken haben, seien Sie auf einige Probleme vorbereitet.

Zu den häufigsten Nebenwirkungen zählen die Ansammlung von Darmgasen, Verdauungsstörungen, Blähungen, Aufstoßen usw. bei schwangeren Frauen.

Die ersten Anzeichen einer Gurkenallergie sind lokaler Juckreiz und Schwellungen besonders empfindlicher Hautpartien. So etwas bemerkt? Die nächste knusprige Gurke muss beiseite gelegt werden.

Die ausgeprägte diuretische Wirkung von Gurken bedeutet eine Zunahme der Häufigkeit des Wasserlassens. Viele Frauen empfinden dies als extrem unangenehm, besonders wenn sie planen, während der Schwangerschaft zu arbeiten.

Genießen Sie den erfrischenden Geschmack und die Vorteile von Gurken, aber lassen Sie sich vorher von Ihrem Arzt einwilligen. Hüte dich davor, Gurken aus dem Ausland und Gewächshäusern zu kaufen, sowie Gemüse von Fremden. Produkte, die ohne Chemie auf dem Land angebaut werden, sind der Schlüssel für Ihre Gesundheit und die Ihres Babys.

Artikel Bewertung: (Stimmen 2, Durchschnittliche Bewertung: 5,00 von 5) Loading.

Ich möchte salzig sein: Warum erscheint so ein Verlangen?

Geschmackssüchtige natürlich, ihre jeder Person. Aber von Zeit zu Zeit passiert es, dass sie buchstäblich irgendeine Art von Geschmack Laune überwinden. Zum Beispiel will ich immer Salz. Warum passiert das? Schließlich willst du es normalerweise, damit der Kampf einfach keine Stärke hat. Und dann scheint jedes Gericht untergesalzen zu sein, aber es zieht an der eingelegten Gurke, dann an der Tomate, dann am Hering.

Funktionen von Salz im Körper

Lassen Sie uns zunächst einmal herausfinden, warum unser Körper Salz braucht. Schließlich kommen neugeborene Kinder irgendwie ohne es aus. Braucht unser Körper das wirklich?

Benötigt und noch mehr, als jeder von uns denkt. Und Kinder haben einfach genug von dem Salz, das in der Milch meiner Mutter ist. Lassen Sie uns seine chemische Zusammensetzung untersuchen. Das Salzmolekül besteht aus zwei Atomen: Natrium und Chlor, die zusammen und getrennt für die Funktion fast aller Organe und Systeme unseres Körpers sorgen.

Mit einem Mangel an einem der Elemente und ich will Salz.

Warum braucht unser Körper Natrium?

Er ist verantwortlich für den Säure-Basen-Haushalt. Wenn Natrium in ausreichenden Mengen enthalten ist, liefern die roten Blutzellen stabil und regelmäßig Sauerstoff an das Gewebe. Darüber hinaus ist es an der Penetration von Aminosäuren und Glukose durch die Zellmembran beteiligt und beeinflusst somit die normale Fütterung von Zellen. Es ist auch wichtig für die stabile Funktion des Nervensystems. Natrium hilft, Impulse durch die Fasern zu übertragen.

Es ist verantwortlich für die normale Aufnahme vieler Nährstoffe in den Nieren und Dünndarm. Deshalb wollen Sie bei einem Mangel an Natrium salzig sein.

Warum brauchen wir dann Chlor, weil es in einem freien Zustand ein giftiges Gas ist? Es ist verantwortlich für die Sekretion von Magensaft, ist beteiligt an der Gewährleistung der stabilen Funktion des zentralen Nervensystems, Geschlechtsorgane. Chlor ist ein Bestandteil von Muskel- und Knochengewebe, extrazellulärer Flüssigkeit und Blut.

Der normale Salzgehalt im menschlichen Körper ist sehr wichtig. Der Mangel ist ebenso gefährlich wie der Überfluss.

Was passiert aufgrund eines Salzmangels in der Ernährung? Warum denkst du, dass eine Person plötzlich vor seinen Augen dumm wird? Dies liegt daran, dass die Impulse von den Nervenendigungen das Gehirn nicht erreichen. Aufgrund der schwächer werdenden Wirkung von Elektrolyten verschlechtern Menschen ihr Gedächtnis, ihre Stimmung, in seltenen Fällen kann ein unzureichendes Verhalten auftreten, es besteht Schlafbedürfnis, Schwäche, Koordination von Bewegungen kann gestört sein. Dehydration tritt im Körper auf, das Blut verdickt sich und als Folge besteht ein Risiko für Herz- und Gefäßerkrankungen.

Eine schwangere Frau möchte eine salzige: Warum hat sie so ein Verlangen?

Glücklicherweise bedeutet der Wunsch, etwas Salziges zu essen, nicht immer, dass eine Person gesundheitliche Probleme hat. Dieses Verlangen kann pathologisch sein und kann vorübergehend sein, zum Beispiel, wenn Sie ein Baby erwarten. Das ist ganz normal, weil der Körper wieder aufgebaut wird und viele nützliche Substanzen und Spurenelemente aus dem Körper der Mutter zur Konstruktion von Geweben und Organen des Kindes gelangen. Warum willst du während der Schwangerschaft salzig sein? Es ist sehr leicht zu erklären.

Hier sind die Umstände, die den Wasser-Salz-Haushalt des Körpers beeinflussen:

  • Das Blutvolumen einer schwangeren Frau nimmt allmählich fast zweimal zu, daher nimmt die Wassermenge proportional zu. Und wie wir bereits wissen, ist Natrium einfach notwendig für den normalen Flüssigkeitshaushalt. Dies ist nur einer der Gründe, warum Sie während der Schwangerschaft salzig sind.
  • Der wachsende Körper Ihres Babys braucht Blut, was bedeutet, dass auch Salz benötigt wird, das ebenfalls eine wichtige Rolle in diesem System spielt.

Und obwohl der schöne Sex während der Schwangerschaft sehr salzig ist, ist gleichzeitig eine große Gefahr in diesem Verlangen. Die Frau isst ständig. Sie will gesalzene Gurken, und natürlich kann sie es sich nicht verweigern. Allmählich bildet sich überschüssiges Salz in ihrem Körper und Ödeme erscheinen, was an sich gefährlich ist und in späteren Stadien der Schwangerschaft zu Präeklampsie führen kann.

Übermäßiges Schwitzen

Darüber hinaus kann das Verlangen nach Salz durch erhöhte Transpiration verursacht werden. In der Tat verliert der Körper zusammen mit der Flüssigkeit sowohl Natrium als auch Chlor.

Übermäßiges Schwitzen kann verursacht werden durch:

  • Ruhe in heißen Ländern mit hoher Luftfeuchtigkeit;
  • körperliche Anstrengung;
  • Arbeiten in komplexer Produktion (in der heißen Werkstatt, etc.).

Die letzten beiden Punkte sind Merkmale eines Berufs oder Lebensstils. Um den Mangel an Natrium und Chlor im Körper zu verhindern, müssen Sie sie ständig auffüllen. Deshalb wollen Sie solche Menschen einlegen. Dann verleugnen Sie sich nicht, aber es gibt keine Notwendigkeit, täglich gesalzene Lebensmittel zu essen. In diesem Fall ist es notwendig, den Mangel an Salzen (nicht nur NaCl, aber auch andere) auf Kosten von Mineralwasser, Obst und Gemüse aufzufüllen.

Nur eine Gewohnheit, die destruktiv werden kann

Schließlich wollen wir manchmal Salz aus Gewohnheit - und doch sind sie im Laufe der Jahre entstanden. Zum Beispiel essen wir seit unserer Kindheit eher salzige Suppen, und nach einer Weile scheint es uns, dass dies normal ist. Und dann fangen wir an, alle Gerichte zu salzen. So stellen wir unseren Körper manchmal völlig unmerklich in Gefahr, was später zu ernsten Gesundheitsproblemen führen kann.

Brustgurken < можно ли беременным есть соленые огурцы с уксусом

Aus diesem Grund neigen stillende Mütter zu einer strengen Diät, mit einer mageren Auswahl an Lebensmitteln, die ohne Schaden für den zarten Magen des Babys gegessen werden können.

In der Regel bestehen diese Diäten nur aus Getreide, Buchweizen, gekochtem Fleisch und etwas Gemüse. Und egal, welches Kind es ist, jedes Mal macht sich die Mutter Gedanken darüber, was gegessen werden kann und was nicht.

Aber eine Frau, die Mutter geworden ist, gibt einem neugeborenen Baby eine Menge Kraft und Energie. Ein spärliches Menü, wird nicht nur eine Welle der Stärke geben, es wird auch Mama in ständiger nervöser Anspannung halten.

Sie müssen also versuchen, Ihr Menü so viel wie möglich zu diversifizieren, ohne die Gesundheit des Babys zu beeinträchtigen.

Viele Mütter während der Schwangerschaft haben eine besondere Leidenschaft für Gurken, vor allem Gurken. Nach der Geburt bleibt diese Leidenschaft oft erhalten, aber die Frau hat schon Angst, sie zu konsumieren, aus Angst, Koliken im Baby zu verursachen. Ist es also möglich, Gurken beim Stillen zu essen?

Gurke, das Produkt ist sicherlich sehr nützlich! Es ist eine Quelle von Jodverbindungen, und vor allem enthalten Gurken Tartronsäure, die die Umwandlung von Kohlenhydraten in Fette verhindert.

Gesalzene Gurken sind nicht zugunsten ihrer frischen Gegenstücke schlechter. Sie halten Spurenelemente fast in voller Stärke! Ihre positiven Eigenschaften sind, dass sie den Appetit anregen und die Verdauung normalisieren.

Allerdings muss eine stillende Mutter gesalzene Gurken mit Vorsicht verwenden, weil sie können bei einem Baby zu einer ziemlich starken Darmkolik führen.

Wenn Sie zwischen den Arten von Gurken wählen, ist es besser, nicht eingelegte Gurken zu wählen, die Essig enthalten, sondern natürlich gesalzene Gurken, wünschenswert Hausmannskost.

Zum ersten Mal nach der Geburt sollten Gurken in die Ernährung sowie andere neue Produkte eingeführt werden. Essen Sie ein kleines Stück mit einer vertrauten Mahlzeit, die keine Reaktion auf das Baby verursacht. Wenn das Kind innerhalb von 2 Tagen keine Reaktion, Hautausschlag oder Koliken hat, dann können Sie wieder ein kleines Stück versuchen. Wenn es an einem Tag keine Reaktion mehr gibt - genießen Sie die knackigen Gurken für Ihre Gesundheit!

Übertreib es einfach nicht, erinnere dich daran, dass eingelegte Gurken wie alle Salzprodukte Flüssigkeit im Körper behalten.

Warum während der Schwangerschaft zieht Salz an: die Gründe für seltsame Eigenschaften

Eine gewöhnliche Person wird empfohlen, nicht mehr als 6 Gramm Salz pro Tag zu essen. Mit dem Einsetzen der Schwangerschaft steigt jedoch der Bedarf des Körpers an Natrium (die chemische Basis des "weißen Todes"), und die Frau wird zu salzigen und sogar zu viel gesalzenen Speisen angezogen.

Dieses Phänomen, sogar Experten sind sehr zweideutig. Jemand nennt es einen normalen Prozess, jemand glaubt, dass Sie nicht über den Körper weitermachen und zu viel von diesem Produkt konsumieren können. Um zu entscheiden, wie viel salziges Essen in einer solchen Position eingenommen werden kann, ohne die Gesundheit zu schädigen, ist es besser, zunächst einmal festzustellen, warum schwangere Frauen - vor allem im ersten Trimenon - salzige Nahrung zu sich nehmen.

Gründe

Warum zieht sich während der Schwangerschaft Salz an? Es gibt keine Unterschiede zwischen den Ärzten:

  • Im ersten Trimenon beginnt das Hormon Progesteron intensiv zu produzieren, dessen eine Eigenschaft die Entspannung der Blutgefäße ist, die Schwindel, Benommenheit, Kurzatmigkeit verursacht;
  • sich ausdehnend, üben die Gefäße keinen Druck auf das durchfließende Blut aus - sein Fluss verlangsamt sich, was zu einem Druckabfall führt;
  • Natrium (Salz) im menschlichen Körper erhöht (dh in diesem Fall normalisiert) den Druck;
  • eine Frau nimmt mehr Salz zu sich als sonst, beginnt mehr Flüssigkeit zu trinken, was die Menge an Blut im Körper erhöht;
  • Dadurch wird der Druck wiederhergestellt, der Zustand normalisiert sich (lesen Sie mehr über den Druck werdender Mütter in einem unserer Artikel).

Dies alles ist charakteristisch für das erste Trimester, so dass Frauen in diesem Stadium am häufigsten salzig sind: Dann vergeht diese Leidenschaft und alles passt zusammen. Die gebildete Plazenta selbst übernimmt bereits die Funktion von Hormonen und normalisiert dadurch den Druck. Wenn jedoch im II. Oder III. Trimester weiterhin salzige Nahrung aufgenommen wird, ist dies bereits eine Pathologie, die eine Konsultation eines Arztes erfordert. Dies kann einen entzündlichen Prozess im Körper, eine Abnahme der Immunität oder einen Mangel an proteinhaltigen Lebensmitteln bedeuten.

Es gibt keinen Konsens unter den Ärzten über den täglichen Salzkonsum bei Schwangeren. Die folgenden Tipps klingen am häufigsten:

  • Ich trimester: bis zu 12 Gramm;
  • II Trimester: bis zu 9 Gramm;
  • III Trimester: bis zu 3 gr.

Diese Empfehlungen sollten eingehalten werden, um den Wasser-Salz-Haushalt im Körper nicht zu stören, der irgendwie den Zustand der Mutter und des Kindes beeinflusst. Aber wie berechnet man diese Gramm? Welche Produkte und in welchem ​​Umfang können Sie sich leisten?

Salzige Produkte während der Schwangerschaft

Unterschiedliche Nahrungsmittel, bei denen viel Salz den Zustand und die Gesundheit des Babys auf verschiedene Arten beeinflusst, so müssen Frauen in jedem Stadium des Tragens eines Kindes äußerst vorsichtig sein, wenn sie salzige Köstlichkeiten konsumieren.

Knusprig eingelegte Gurken während der Schwangerschaft sind nur in einer kleinen Menge erlaubt: nicht mehr als 2 mittelgroße Gemüse pro Tag im ersten Trimester, nicht mehr als eine - in der zweiten. Einschränkungen in Verbindung mit Essig, der Zahnschmelz zerstört, wertvoll in dieser Position und erhöht den Appetit, was zu einer Gewichtszunahme führt.

Gesalzene Tomaten bringen dem Körper einer schwangeren Frau viel größeren Schaden: Sie rufen das Auftreten von Ödemen und Sprüngen des Blutdrucks hervor. Sie können 1 kleine Tomate pro Woche essen, wenn Sie wirklich wollen, aber Sie sollten sich nicht auf dieses Produkt stützen.

Die beste Option für schwangere Frauen, die nicht genug Natrium haben, ist gesalzener roter Fisch, der viele Nährstoffe enthält, die benötigt werden, um das Baby vollständig zu tragen. Sie können alle Arten nehmen, aber gleichzeitig berücksichtigen, dass der Fisch gesalzen werden sollte und es wird empfohlen, es nicht mehr als 1 Stück pro Tag zu verwenden. Lesen Sie hier mehr über die Vorteile von Fischen während der Schwangerschaft.

Wenn Sie diese Empfehlungen berücksichtigen, wird jeder Schaden für salzig nicht verursachen, und sogar den Zustand einer Frau in den ersten Stadien der Schwangerschaft verbessern und wird zur vollen Entwicklung eines kleinen Körpers beitragen.

Eingelegte Gurken während der Schwangerschaft

Jeder weiß, dass schwangere Frauen salzig ziehen. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage: Ist es möglich für schwangere Gurken.

Die Vorteile

Ernährungswissenschaftler empfehlen aus mehreren Gründen, Gurken an schwangere Frauen zu essen. Erstens, dieses Produkt verursacht keine Allergien. Zweitens ist das kalorienarme Gemüse 90% Wasser. 100 g des Produkts enthalten nur 15-16 kcal, was es erlaubt, sich nicht um diese zusätzlichen Pfunde zu kümmern. Drittens enthalten sie viele Spurenelemente und Vitamine, die für die richtige Entwicklung des Fötus notwendig sind.

Warum schwangere Frauen Pickles wollen:

  1. der Körper warnt vor Austrocknung;
  2. hormonelle Veränderungen auftreten;
  3. Das Natrium in diesem Gemüse ist notwendig für die Bildung von Fruchtwasser.

Alle diese Merkmale sind nur für das 1. Trimester der Schwangerschaft charakteristisch. Wenn im 2-3 Trimester der Schwangerschaft die Gurken auch stark gewollt sind, muss man den Arzt konsultieren.

Die Tatsache, dass schwangere Frauen an Pickles ziehen, ist nichts Besonderes, Hauptsache es ist nicht übertrieben. Bei Gurken erhöht sich die Durchblutung, was sich positiv auf den Allgemeinzustand der Schwangeren auswirkt.

Können schwangere Gurken schwanger sein? Es ist möglich, da dieses Gemüse viele nützliche Mikroelemente und Vitamine enthält.

Wenn frische Gurken im Garten angebaut und dann in Banken geschlossen werden, ist die Wahrscheinlichkeit eines Schadens minimal. In der Tat gibt es bei dieser Konservierung keine Pestizide und Nitrate. Die Verwendung von chemischen Düngemitteln kann während der Schwangerschaft zu einer starken allergischen Reaktion führen.

Warum schwangere Frauen keine Gurken essen können:

  • Darmgase sammeln sich an;
  • Gastrointestinale Störung tritt auf;
  • Aufstoßen erscheint;
  • Rötung der Haut kann auftreten;
  • häufiges Wasserlassen;
  • erhöhter Appetit.

Konservierung nicht mit Milchprodukten mischen, kann Durchfall oder andere Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt verursachen. Wie oben erwähnt, wenn schwangere Frauen eingelegte Gurken aus ihrem eigenen Gemüsegarten essen, gibt es nichts zu befürchten. Am besten ist es, die Konservierung zu verweigern, die in Supermärkten oder in Gewächshäusern angebaut wird.

Trotz aller positiven Eigenschaften können eingelegte Gurken schwangeren Frauen schaden.

Schwangere kontraindiziert große Salzaufnahme, also nicht in die Konservierung einbezogen werden. Überschüssiges Salz im Körper verursacht Ödeme und hält Flüssigkeit zurück.

Wichtige Information

Eingelegte Gurken mit Essig werden in geringen Mengen empfohlen, da Essigsäure sowohl den Organismus der zukünftigen Mutter als auch den Fötus nachteilig beeinflusst. In diesem Fall kann Zahnschmelz leiden.

Von Konserven weggetragen, besteht die Möglichkeit, übergewichtig zu werden, da es, wie oben erwähnt, den Appetit steigert. Marinaden sind bei Nierenerkrankungen, Herz-Kreislauf-System und Bluthochdruck kontraindiziert.

Eine kleine Menge eingelegte Gurken zum Abendessen wird nicht schaden, wenn nicht missbraucht. Es sollte bemerkt werden, dass das Gemüse selbst keine Schwellung verursacht. Ihre Folge ist eine schlechte Nierenfunktion. Wenn eine Frau weiß, dass sie Probleme mit ihren Nieren hat, dann sind Marinaden am besten von der Diät ausgeschlossen.

Eine eindeutige Antwort auf die Frage, ob Gurken während der Schwangerschaft zu verwenden ist, ist nicht. Auf der einen Seite enthält Konservierung Essigsäure, die den Körper der Mutter beeinträchtigt, auf der anderen Seite, Gurken sind eine Quelle für viele Spurenelemente und Vitamine.

Warum wollen Sie Pickles während der Schwangerschaft?

Eine gewöhnliche Person wird empfohlen, nicht mehr als 6 Gramm Salz pro Tag zu essen. Mit dem Einsetzen der Schwangerschaft steigt jedoch der Bedarf des Körpers an Natrium (die chemische Basis des "weißen Todes"), und die Frau wird zu salzigen und sogar zu viel gesalzenen Speisen angezogen.

Dieses Phänomen, sogar Experten sind sehr zweideutig. Jemand nennt es einen normalen Prozess, jemand glaubt, dass Sie nicht über den Körper weitermachen und zu viel von diesem Produkt konsumieren können. Um zu entscheiden, wie viel salziges Essen in einer solchen Position eingenommen werden kann, ohne die Gesundheit zu schädigen, ist es besser, zunächst einmal festzustellen, warum schwangere Frauen - vor allem im ersten Trimenon - salzige Nahrung zu sich nehmen.

Gründe

Warum zieht sich während der Schwangerschaft Salz an? Es gibt keine Unterschiede zwischen den Ärzten:

Im ersten Trimenon beginnt das Hormon Progesteron intensiv zu produzieren, dessen eine Eigenschaft die Entspannung der Blutgefäße ist, die Schwindel, Benommenheit, Kurzatmigkeit verursacht; sich ausdehnend, üben die Gefäße keinen Druck auf das durchfließende Blut aus - sein Fluss verlangsamt sich, was zu einem Druckabfall führt; Natrium (Salz) im menschlichen Körper erhöht (dh in diesem Fall normalisiert) den Druck; eine Frau nimmt mehr Salz zu sich als sonst, beginnt mehr Flüssigkeit zu trinken, was die Menge an Blut im Körper erhöht; Dadurch wird der Druck wiederhergestellt, der Zustand normalisiert sich (lesen Sie mehr über den Druck werdender Mütter in einem unserer Artikel).

Dies alles ist charakteristisch für das erste Trimester, so dass Frauen in diesem Stadium am häufigsten salzig sind: Dann vergeht diese Leidenschaft und alles passt zusammen. Die gebildete Plazenta selbst übernimmt bereits die Funktion von Hormonen und normalisiert dadurch den Druck. Wenn jedoch im II. Oder III. Trimester weiterhin salzige Nahrung aufgenommen wird, ist dies bereits eine Pathologie, die eine Konsultation eines Arztes erfordert. Dies kann einen entzündlichen Prozess im Körper, eine Abnahme der Immunität oder einen Mangel an proteinhaltigen Lebensmitteln bedeuten.

Es gibt keinen Konsens unter den Ärzten über den täglichen Salzkonsum bei Schwangeren. Die folgenden Tipps klingen am häufigsten:

Ich trimester: bis zu 12 Gramm; II Trimester: bis zu 9 Gramm; III Trimester: bis zu 3 gr.

Diese Empfehlungen sollten eingehalten werden, um den Wasser-Salz-Haushalt im Körper nicht zu stören, der irgendwie den Zustand der Mutter und des Kindes beeinflusst. Aber wie berechnet man diese Gramm? Welche Produkte und in welchem ​​Umfang können Sie sich leisten?

Salzige Produkte während der Schwangerschaft

Unterschiedliche Nahrungsmittel, bei denen viel Salz den Zustand und die Gesundheit des Babys auf verschiedene Arten beeinflusst, so müssen Frauen in jedem Stadium des Tragens eines Kindes äußerst vorsichtig sein, wenn sie salzige Köstlichkeiten konsumieren.

Gurken

Knusprig eingelegte Gurken während der Schwangerschaft sind nur in einer kleinen Menge erlaubt: nicht mehr als 2 mittelgroße Gemüse pro Tag im ersten Trimester, nicht mehr als eine - in der zweiten. Einschränkungen in Verbindung mit Essig, der Zahnschmelz zerstört, wertvoll in dieser Position und erhöht den Appetit, was zu einer Gewichtszunahme führt.

Tomaten

Gesalzene Tomaten bringen dem Körper einer schwangeren Frau viel größeren Schaden: Sie rufen das Auftreten von Ödemen und Sprüngen des Blutdrucks hervor. Sie können 1 kleine Tomate pro Woche essen, wenn Sie wirklich wollen, aber Sie sollten sich nicht auf dieses Produkt stützen.

Fisch

Die beste Option für schwangere Frauen, die nicht genug Natrium haben, ist gesalzener roter Fisch, der viele Nährstoffe enthält, die benötigt werden, um das Baby vollständig zu tragen. Sie können alle Arten nehmen, aber gleichzeitig berücksichtigen, dass der Fisch gesalzen werden sollte und es wird empfohlen, es nicht mehr als 1 Stück pro Tag zu verwenden. Lesen Sie hier mehr über die Vorteile von Fischen während der Schwangerschaft.

Wenn Sie diese Empfehlungen berücksichtigen, wird jeder Schaden für salzig nicht verursachen, und sogar den Zustand einer Frau in den ersten Stadien der Schwangerschaft verbessern und wird zur vollen Entwicklung eines kleinen Körpers beitragen.

Mit dem Einsetzen der "interessanten Position" ändern viele Frauen radikal ihren Geschmack. Aber die meisten von ihnen in den frühen Stadien des Tragens eines Babys zieht an salzig. Warum ändert sich so die Geschmacksvorliebe? Was ist der Grund?

Ursachen von salzigen Lebensmitteln

Eine solche Vorliebe ist charakteristisch für viele neu geschaffene Mütter, und dies ist durchaus erklärbar. Salz ist schließlich eine Natriumquelle. Dieses Spurenelement ist im Körper jeder Person unverzichtbar. Ohne sie ist das normale Funktionieren von Herz, Nieren, Gehirn, Blase unmöglich. Wenn wir über zukünftige Mütter sprechen, dann nehmen sie einem Baby einen erheblichen Teil der Salzreserven weg. Deshalb empfindet eine Frau ein natürliches Bedürfnis, den Natriummangel in ihrem Körper zu kompensieren. Sie lehnt sich an Produkte an, die in großen Mengen Salz enthalten.

Natrium ist auch wichtig für eine gesunde Durchblutung in der Plazenta. Diese Substanz ist auch notwendig, um die optimale Menge an Fruchtwasser zu unterstützen. Jetzt wird klar, warum die meisten Frauen ihr Verlangen nach salzigen Speisen steigern.

Es ist erwähnenswert, dass Salz für eine schwangere Frau in den frühen Stadien notwendig ist und damit der Blutdruck immer normal ist. In der Tat wird im ersten Trimester der Schwangerschaft das Hormon Progesteron aktiver produziert. Es ist notwendig, dass der Körper den Fötus unterstützt. Aber diese Substanz entspannt die Blutgefäße, deshalb verlangsamt sie die Blutzirkulation und senkt dementsprechend den Blutdruck. Deshalb kommt es oft vor, dass ein Baby in Ohnmacht fällt, Schwindel, Kurzatmigkeit, Benommenheit auftreten. Wenn eine Frau die Salzmenge in der Nahrung erhöht, erhöht sich die Wassermenge entsprechend. Dies führt zu einer Erhöhung des zirkulierenden Blutvolumens im Körper und zu einem erhöhten Druck. Dann werden Benommenheit, Schwindel und der allgemeine Gesundheitszustand der Frau verbessert.

Wie die Praxis zeigt, wird in den meisten Fällen das Verlangen nach Salz bei Frauen nur im ersten Trimester des Terms beobachtet. Denn dann wird Progesteron aktiver produziert. Dann sind seine Indikatoren normalisiert, die Plazenta ist voll ausgebildet, Salz wird überflüssig. Das verschwindet Verlangen nach salziger Nahrung.

Über die Salzaufnahme während der Schwangerschaft

Manchmal können schwangere Frauen Pickles absorbieren, die Maßnahme nicht respektierend. Daher ist es wert, über den Salzverbrauch informiert zu sein. Es sollte vorteilhaft sein, nicht schädlich. Für eine gesunde Person ist die tägliche Einnahme von Salz 4 Gramm. Was die zukünftigen Mütter betrifft, so unterscheiden sich diese Indikatoren für sie. Also, im ersten Trimester wird es empfohlen, bis zu 12 Gramm des Produktes pro Tag, im zweiten - 9 Gramm, im dritten - 3 Gramm zu konsumieren.

Beachten Sie, dass diese Empfehlungen für schwangere Frauen ohne chronische Krankheiten und Komplikationen gelten. Wenn beispielsweise eine Frau dick ist und an Bluthochdruck leidet, sollte sie auf 1 Gramm Salz pro Tag beschränkt sein. Wenn sie Ödeme, schwere Blutvergiftung, Herzprobleme, Blasen, die Salzmenge und die Ernährung einer Schwangeren hat, sollte sie vom behandelnden Arzt bestimmt werden.

Über die Vorteile und Gefahren von gesalzenen Lebensmitteln

Nicht alle von ihnen mit regelmäßigem Konsum können für werdende Mütter nützlich sein. Zum Beispiel, essen Sie nicht eine große Anzahl von Gurken. Das Verbot ist aufgrund der Tatsache, dass sie mit dem Zusatz von Essig zubereitet werden, die den Zahnschmelz beeinträchtigt, erhöht den Appetit, führt zu einem Satz von Übergewicht. Essen Sie nicht mehr als zwei Gurken pro Tag. Sie sollten mit ungesalzenen Produkten wie Getreide kombiniert werden. Es wird empfohlen, mit der eigenen Hand gesalzen zu essen und nicht eingelegt und Gurken noch mehr zu lagern.

Was gesalzene Tomaten angeht, verursachen sie weiterhin Schwellungen bei übermäßigem Verzehr.

Die beste und harmloseste Art, den Salzmangel im Körper auszugleichen, ist der Verzehr von leicht gesalzenen roten Fischen. Immerhin enthält es Kalzium, mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Magnesium, Eisen. Ein Stück solcher Fische mit einem Gewicht von 60-80 Gramm wird eine Frau nicht verletzen.

Eine gute Alternative zu den üblichen Tafelsalz während der Schwangerschaft ist Meer jodiert. Es hat viel mehr Mikroelemente, die für Mama und ihr Baby nützlich sind. Iodiertes Produkt hilft, die Schilddrüse der Mutter zu stärken.

Schrecklich salziger Borschtsch, das gleiche Kartoffelbrei, Hering unter einem Pelzmantel, ein Glas Essiggurken und eingelegte Pilze - so ein Abendessen wartete auf mich bei einem Freund. Es scheint, dass nichts besonderes, ein Freund nur übergesalzen, aber das Problem ist, dass die Heringe, Gurken und Pilze von ihr mit solcher Geschwindigkeit und mit einem solchen Appetit gegessen wurden, dass ich irgendwie sogar unbequem fühlte. Salz in solchen Mengen - es ist nur eine Art von Horror! Ich habe Olga davon erzählt, aber sie hat mir gesagt, dass sie in einer Position ist, sie fühlt sich gut und wird sich nicht verleugnen, was ihr schwangerer Organismus braucht. Natürlich war ich sehr glücklich für meine Freundin, aber da ich wusste, dass Ernährung während der Schwangerschaft eine große Rolle spielt, war ich schockiert über ihre Essgewohnheiten. Ich stimme zu, dass für das volle Wachstum und die Entwicklung des Babys im Mutterleib eine große Menge an Nährstoffen, Vitaminen und Spurenelementen benötigt wird und dass sich während der Schwangerschaft die Geschmacksvorlieben stark ändern, aber warum Salz? Warum zieht Schwangere Salz? Gibt es eine wissenschaftliche Erklärung für diese Tatsache oder sind es die individuellen Launen meiner Freundin?

Warum zieht Schwangere Salz? Die Gründe.

Schwangere Frauen wollen ja oft salzig, und es gibt durchaus logische Erklärungen. Salz ist eine Quelle von Natrium, ein Spurenelement, das im Körper jeder Person unverzichtbar ist (nicht nur im Körper von Schwangeren). Natrium ist essentiell für die normale Funktion von Herz, Gehirn, Nieren und Blase. Wie für schwangere Frauen wird ein Teil der Salzreserven vom Kind genommen, so ist der Wunsch der Frau, die Menge dieser Substanz mit Hilfe von salzigen Lebensmitteln zu erhöhen, natürlich. Außerdem ist das Salz, dh das darin enthaltene Natrium, für die Blutzirkulation in der Plazenta und für das Vorhandensein der optimalen Fruchtwassermenge notwendig. Daher ist eine Erhöhung der Heißhunger auf salzige Lebensmittel einer schwangeren Frau voll gerechtfertigt.

Darüber hinaus ist Salz in der Ernährung einer Schwangeren notwendig, um sicherzustellen, dass ihr Blutdruck immer normal ist. Tatsache ist, dass im ersten Trimester der Schwangerschaft die Produktion des Hormons Progesteron, das die Blutgefäße stark entspannt, die Durchblutung verlangsamt und den Druck senkt. Daher stören Übelkeit, Schwindel, Schläfrigkeit und Atemnot die Frauen in einer interessanten Position, besonders in der Frühzeit. Durch die Erhöhung der Salzmenge in ihrer Ernährung erhöht eine schwangere Frau die Wassermenge, die sie aufnimmt. Wasser wiederum erhöht die Menge an zirkulierendem Blut im Körper, was zu einer Erhöhung des Drucks, Verringerung von Schwindel und Schläfrigkeit und insgesamt zu einer Verbesserung des Wohlbefindens einer schwangeren Frau führt.

Es ist notwendig zu ersetzen, dass die oben genannten Prozesse nur für das erste Trimester der Schwangerschaft charakteristisch sind, wenn es eine aktive Entwicklung der Plazenta gibt und dafür das Hormon Progesteron abgesondert wird. Dann, wenn die Plazenta vollständig gebildet ist, beginnt die Funktion der Hormone die Plazenta durchzuführen und Salz wird unnötig. Daher zieht schwangere Frauen und zieht am meisten zu Beginn der Schwangerschaft salzig. Wenn das Verlangen nach salziger Nahrung nicht durch das II-III-Trimenon verschwindet, sollte eine Frau ernsthaft über ihre Gesundheit und die Gesundheit des Kindes nachdenken, da das Essen großer Mengen von Salz in dieser Zeit gefährlich wird. Es besteht ein erhöhtes Risiko für Bluthochdruck, die Entwicklung von Präeklampsie und das Auftreten von Ödemen.

Die erforderliche Menge an Salz für schwangere Frauen.

Warum schwangere Frauen salzhaltig sind, ist verständlich, aber wie viel Salz muss eine Frau in einer Position konsumieren, damit diese Substanz davon profitiert und nicht schädigt? Wenn für eine normale gesunde Person die Norm der täglichen Salzaufnahme 4 Gramm ist, dann ist für eine schwangere Frau die optimale Menge:

12 Gramm im ersten Trimester; 9 Gramm im zweiten Trimester; 3 Gramm im dritten Trimester.

Es sollte hier angemerkt werden, dass sich diese Daten auf eine gesunde Frau beziehen, die keine chronischen Krankheiten, Schwangerschaftskomplikationen und fetalen Pathologien hat. Bei Schwangeren mit hohem Blutdruck, Ödemen und schwerer Toxikose sowie bei Herz-, Nieren-, Blasen- und Leberproblemen ist eine Reduzierung der Salzmenge auf 1 Gramm pro Tag erforderlich.

Warum schwangere Frauen von salzigen Lebensmitteln angezogen werden und welche Lebensmittel harmlos sind und welche gefährlich sein können.

Salzgurken. Das Verbot, eine große Anzahl von eingelegten Gurken zu essen, ist darauf zurückzuführen, dass sie aus Essig hergestellt werden. Es wirkt sich negativ auf Zahnschmelz aus, der so wertvoll für schwangere Frauen ist, und erhöht auch stark den Appetit, der zur Gewichtszunahme führt. Daher sollten schwangere Frauen nicht mehr als 1-2 kleine Gurken pro Tag essen. In diesem Fall müssen Sie auf andere Lebensmittel achten, damit sie nicht zu salzig sind. Und es ist besser, gesalzene Gurken zu essen, vorzugsweise gekocht mit ihren eigenen Händen, und nicht gebeizt, im Laden gekauft.

Gesalzene Tomaten. Dieses Lebensmittelprodukt beansprucht noch mehr als Gurken. Sie verursachen stark Schwellungen und Sprünge im Blutdruck. Wenn Sie wirklich gesalzene Tomaten wollen, können Sie einmal pro Woche 1 Stück essen.

Gesalzener Fisch. Die wahrscheinlich optimale und harmloseste Version des Essens für schwangere Frauen ist ein leicht gesalzener roter Fisch. Es enthält viele Nährstoffe, die notwendig sind, um ein gesundes Kind zu tragen. Aber das bedeutet nicht, dass es ohne Maßnahme absorbiert werden kann. Eine Scheibe leicht gesalzener roter Fisch, die einmal am Tag gegessen wird, ist eine optimale Lösung für den Mangel an Salz im zukünftigen Mutterleib.

Warum schwangeren Frauen salzig sind und wie sie ersetzt werden können.

Jodiertes natürliches Meersalz ist die nützlichste Alternative zu gewöhnlichem Speisesalz. Meersalz enthält neben dem benötigten Natrium etwa 80 weitere wertvolle Spurenelemente und Mineralien! Und das iodierte Produkt hilft, die Schilddrüse der Mutter und des ungeborenen Kindes zu stärken. Es ist wichtig zu wissen, dass bei der Wärmebehandlung alle ihre nützlichen Eigenschaften zerstört werden. Daher ist es besser, ein Fertiggericht zu garen und nicht zu übertreiben - eine Prise ist genug.

Wenn wir alle angeführten Empfehlungen berücksichtigen und die angegebenen Normen der täglichen Salzaufnahme nicht überschreiten, kann dieses Produkt nicht nur für das Wohlbefinden einer schwangeren Frau, sondern auch für die volle Entwicklung ihres ungeborenen Kindes nützlich sein. Lassen Sie sich daher von Ihrem Wohlbefinden und Ihrer Sucht leiten, vergessen Sie jedoch nicht, rechtzeitig Blut- und Urintests durchzuführen und befolgen Sie alle Empfehlungen Ihrer Ärzte. Gesundheit für Sie und Ihr Baby und genießen Sie Ihr Essen!