Erdbeere während der Schwangerschaft

Behandlung

Mit dem Einsetzen der Schwangerschaft ist das frühere Leben der Frau offensichtlich einer Anpassung zugänglich. Jetzt versuchen Sie sich auszuruhen und sich mehr zu freuen, weniger müde und nervös zu werden, und Sie müssen besser essen. Im Verständnis von vielen von uns besser - bedeutet mehr frisches Gemüse und Obst. Aber Sie können nicht alles so wörtlich nehmen. Jetzt müssen Sie Ihre Diät und Diät bewusst bilden. Die Speisekarte einer schwangeren Frau sollte in erster Linie von höchster Qualität sein: frisch, natürlich und gesund. Aber seien Sie vorsichtig mit Beeren und Früchten: Nicht alle sind in dieser Zeit sicher.

Experten geben viele verschiedene Empfehlungen zur Ernährung während der Schwangerschaft, und einige von ihnen verursachen uns oft Verwirrung, Überraschung und sogar Empörung. Es stellt sich heraus, dass Spezialisten vom Forschungsinstitut für Ernährung der Russischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften zukünftigen Müttern nicht empfehlen, Erdbeeren zu essen. Aber die Schwierigkeit der Situation liegt darin, dass viele schwangere Frauen einfach nicht ohne sie leben können. Was ist die Gefahr und wie ohne Erdbeeren zu leben - lass es uns herausfinden.

Gefährliche Beere

Früher dachten wir, dass saisonale Beeren, Obst und Gemüse sehr gesund sind. Dies ist tatsächlich der Fall: Versuchen Sie, genug Vitamine zu bekommen, während die Geschenke der Natur frisch sind und die maximale Menge an nützlichen Substanzen enthalten. Süßkirschen gereift - essen Sie nach Belieben, Zucchini erschien auf den Betten - kochen Sie leckere Gerichte aus ihnen, die Tomatensaison begann - lassen Sie jeden Tag einen Vitaminsalat sein. Aber wenn Sie an irgendwelchen chronischen Krankheiten leiden, dann sollten Sie zuerst herausfinden, ob diese oder jene Frucht Ihrer Gesundheit nicht schadet. Das gleiche gilt für die Schwangerschaft. Und lassen Sie uns ständig sagen, dass Schwangerschaft keine Krankheit ist, verhängen Experten immer noch viele Verbote auf werdende Mütter. Und die von den meisten von uns verehrte Erdbeere kam auch auf diese Liste. Was ist los?

Und das ist hier vor allem in seiner hohen Allergenität. In der Tat können Allergien fast jedes Nahrungsmittel hervorrufen, aber Erdbeeren enthalten ein sehr hohes Maß an Aktivität. Es kann eine Reaktion nicht nur auf der Seite Ihres Körpers verursachen (auch wenn Sie noch nie zuvor an seiner Intoleranz gelitten haben), sondern auch die Gesundheit des zukünftigen Babys beeinflussen, was zur Entwicklung seiner Diathese beiträgt. Das Immunsystem des Babys reagiert besonders empfindlich auf Allergene ab der 22. Schwangerschaftswoche. Daher empfehlen Ernährungswissenschaftler nicht, dass schwangere Frauen diese Beere in ihre Ernährung aufnehmen, und mit einer erblichen Tendenz zu Allergien von einem der Eltern, sind sie verboten, Erdbeeren während der Schwangerschaft zu verwenden.

Ist es möglich, während der Schwangerschaft Erdbeeren zu essen?

Die Wartezeit für das Baby ist das glücklichste im Leben jeder Frau. Mit dem Einsetzen der Schwangerschaft wird jedoch der Lebensrhythmus der zukünftigen Mutter signifikant korrigiert. Keine Überarbeitung und Sorgen! Ruhe, positive Emotionen und natürlich eine verbesserte Ernährung sind alles notwendige Bestandteile des normalen Schwangerschaftsverlaufs.

Heute werden wir besonders auf die Ernährung von Frauen in der Position achten. Wir alle waren der Meinung, dass es bei richtiger Ernährung so viel Gemüse und Obst wie möglich zu essen gibt. Aber nicht alles ist so einfach. Die Hauptanforderungen an Lebensmittel sind hohe Qualität, Frische und Nützlichkeit.

Und wie Sie wissen, sind nicht alle Produkte, einschließlich Obst, Beeren und Gemüse, für schwangere Frauen sicher. Zum Beispiel wird Frauen, die ein Baby erwarten, nicht empfohlen, Erdbeeren zu ihrem Ernährungsmenü hinzuzufügen. Und wie kannst du diese Beere aufgeben, je schwangerer?

Was ist gefährliche Erdbeeren? Kann es von Frauen in Position gegessen werden? Lass es uns herausfinden.

Was ist die Gefahr?

Warum haben Experten solche angebeteten Erdbeeren in die Liste der während der Schwangerschaft verbotenen Produkte aufgenommen? Die Antwort ist ziemlich einfach. Tatsache ist, dass die duftende Beere ein starkes Allergen ist. Ihr hohes Maß an Aktivität kann nicht nur der werdenden Mutter schaden, sondern auch dem Baby in ihrem Bauch.

Bereits ab der 22. Schwangerschaftswoche beginnt die Immunität des Kindes hell auf Allergene zu reagieren, so dass eine Diathese nach der Geburt wahrscheinlich ist. Aus diesem Grund ist es nicht empfehlenswert, Erdbeeren in die Ernährung einer schwangeren Frau aufzunehmen. Und wenn Mama oder Papa von den zukünftigen Krümel dazu neigt, allergisch zu sein, dann sollte man die aromatische Beere vergessen. Zumindest sagen Experten das.

Aber die Erdbeere ist nicht nur gefährlich für das Baby, die Beere kann den Zustand seiner Mutter verkomplizieren und zu unerwünschten Folgen während der Schwangerschaft führen. Berry-Delikatesse wirken tonisierend auf das Muskelgewebe, so dass ein Risiko für einen Uterus-Hypertonus besteht. Solche Prozesse können Frühgeburt oder Fehlgeburt verursachen.

Darüber hinaus kann Oxalsäure, die zu den Beeren gehört, einen Calciummangel verursachen, da ihre Kombination zur Zerstörung des Nährwerts beider Komponenten führt. Und aus der Kombination von Samen-Samen und Oxalat (dh Oxalsäure) leidet die Magenschleimhaut. Dies ist auch nicht zu vergessen.

Wie zu sein... Schließlich ist die Versuchung so groß!

Schwangere Frauen, die die Beere gleichgültig sind, und es ist nicht in der Liste ihrer Lieblingsprodukte enthalten, solche Informationen werden wahrscheinlich nicht interessant sein. "Nun, es ist unmöglich, es ist unmöglich", wird jeder von ihnen denken.

Aber was ist mit den Frauen, die das Erdbeer-Tabu nicht ruhig überleben können? Schließlich wissen alle, dass schwangere Frauen in der Ernährung sehr wählerisch sind, vor allem ihre erste Hälfte ist damit vertraut. Wenn sie wirklich etwas Leckeres wollen, dann werden keine Einschränkungen sie aufhalten. Die einzige Sache, die sie halten kann, ist eine Gefahr für das Baby, also sind sie vor dieser Beere vorsichtig.

Ist es möglich, während der Schwangerschaft Erdbeeren zu essen? Wird es Allergien auslösen?

Saisonale Erdbeeren sind eine einzigartige Quelle von Vitaminen! Nur 100 Gramm dieser Beere enthalten die notwendige Tagesdosis an Vitamin C, die das Immunsystem stärkt. Aber schwangere Liebhaber von Gartenerdbeeren sollten vorsichtig sein.

Was ist die Verwendung von Erdbeeren für Schwangere?

Erdbeeren sind kalorienarm und nützlich für die zukünftige Mutter und ihr Kind: es verbessert den Appetit, stimuliert das Herz-Kreislauf-System und schützt den Körper vor Krankheiten.

Alle Vorteile sind in der Zusammensetzung. Neben Ascorbinsäure (Vitamin C) enthält diese Beere:

  • Tocopherol (Vitamin E);
  • Retinol (Vitamin A);
  • B-Vitamine (einschließlich B9, Folsäure);
  • Mineralien (Kalzium, Natrium, Kalium, Magnesium, Eisen).

Ascorbinsäure ist an der Bildung von Substanzen beteiligt, die die Vermehrung von Viren verhindern. Sie bewahrt auch die Kollagenfasern der Blutgefäße und Haut und schützt die zukünftige Mutter vor Dehnungsstreifen und Krampfadern.

Für die Bildung eines Trägers von Sauerstoff, Hämoglobin, benötigt der Fötus Eisen, das besser absorbiert wird, wenn es mit Vitamin C verwendet wird. Wenn eine Frau Erdbeeren und andere eisenhaltige Nahrungsmittel isst, schützt sie sich vor Müdigkeit, Schwindel und anderen Anämiesymptomen.

Vitamin E sorgt für die Gesundheit des Fortpflanzungssystems, mit seinem Mangel an Frauen ist der Menstruationszyklus gestört. Die enorme Rolle von Tocopherol für schwangere Frauen kann nicht überschätzt werden: Es schützt die sich teilenden Embryonalzellen vor ungünstigen Faktoren in den frühen Stadien. Neben der Teilnahme am reproduktiven Leben verhindert diese Substanz die Bildung von bösartigen Tumoren, stärkt Haare und Nägel.

Vitamin A ist an der Bildung des kindlichen Sehsystems beteiligt.Für die Bildung von Retinol werden Carotinoide benötigt, die in bunten Früchten und Gemüsesorten, einschließlich Erdbeeren, vorkommen.

Unser Körper verwendet B-Vitamine, um Nervenimpulse zu übertragen.Folsäure hilft bei der Bildung des Nervensystems des Babys, verhindert Depression und Toxikose während der Schwangerschaft. Und Vitamin B6 hilft bei der Aufnahme von Magnesium in den Verdauungstrakt von Erdbeeren.

Magnesium ist ein wichtiges Element, von dem eine erfolgreiche Geburt des Fötus abhängt: Es ermöglicht keine vorzeitige Wehen, minimiert das Risiko einer Fehlgeburt.

Wenn man einen Fötus trägt, erhöht sich die Flüssigkeitsmenge im Körper eineinhalb Mal. Aus diesem Grund steigt der Bedarf an Substanzen, die den Wasser-Salz-Haushalt verbessern: in Kalium und Natrium. Auch diese Elemente sind für den Blutdruck verantwortlich und beseitigen zusammen mit Magnesium und Kalzium Krämpfe während der Schwangerschaft.

Erdbeeren enthalten Kalzium, das für die Bildung von Zähnen und Knochen eines Kindes notwendig ist. Dieses Mineral ist auch eine wichtige Komponente für die Blutgerinnung. Aber Erdbeeren enthalten auch Oxalsäure, die mit Kalzium im Magen wechselwirkt und unlösliche Oxalate bildet.

Daher ist es ratsam, diese Beere mit Milchprodukten zu essen, um ein so wichtiges Element wie Kalzium zu erhalten. Dann reagiert Oxalsäure mit dem Calcium der Milch, ohne ihre Reserven aus dem Körper zu waschen.

Schädigt die Erdbeere den Fötus und den Fötus?

Im Gegensatz zu dieser Vielzahl von Nährstoffen empfehlen Ärzte, Erdbeeren vorsichtig zu essen. Es ist sicherer, Gartenerdbeeren während der Schwangerschaft zu verlassen, wenn die folgenden Zeichen vorhanden sind:

  • mindestens einer der Eltern ist allergisch gegen diese Beere;
  • eine schwangere Frau hat Probleme mit Magen, Darm oder Nieren;
  • es gab Fälle von Kontraktion der Gebärmutter, Schmerzen in der Lendengegend, Unterbauch.

Wenn die schwangere Frau oder der Vater des Kindes allergisch gegen Erdbeeren ist, kann die Krankheit durch Erbschaft von den Eltern auf den Fötus übertragen werden. Dann wird die Frau dem Kind Schaden zufügen, indem sie diese Beere während des Tragens isst.

Frauen, die anfällig für allergische Reaktionen sind, sollten besser aufhören, diese Beere während der Schwangerschaft zu essen, denn in diesem Fall ist das Risiko einer Diathese beim Neugeborenen zu hoch. Ab der 22. Woche reagiert das Immunsystem des Fötus sehr empfindlich auf einen Überschuss an Substanzen. Von diesem Moment an sollten Sie die Diät genau beobachten und durch den Missbrauch einer großen Menge an Obst können Sie eine Intoleranz für das Kind verursachen.

Der Körper wird während der Schwangerschaft wieder aufgebaut, so dass die Frau es nicht mehr so ​​gut kennt. Selbst wenn die werdende Mutter vor der Empfängnis keine Allergie hatte, ist beim Essen von mehr als fünfhundert Gramm Erdbeeren Juckreiz, Rötung der Haut möglich. Wenn eine solche Reaktion auf das Produkt eintrat, kontaktieren Sie sofort den Arzt!

Werdende Mütter sollten diese Frucht während einer Gastritis mit hohem Säuregehalt, Geschwüren, Urolithiasis und Zystitis nicht essen.

Überschüssige Substanzen in der Beere können Kontraktionen der Gebärmutterwand verursachen. In den frühen Stadien führt der Hypertonus zur Ablösung des Embryos von den Wänden, in den späteren Stadien zur spontanen Fehlgeburt oder vorzeitigen Wehen. Deshalb, schwangere Frauen, die einst nagende Schmerzen im Unterbauch spürten, ist es besser, keine Erdbeeren zu essen.

Um Sie und Ihr Kind zu schützen, empfehlen wir Ihnen, einige Empfehlungen zu befolgen.

  • Kaufen Sie Beeren in der Saison: Sie haben mehr Vitamine und weniger Chemie.
  • Essen Sie kleine Mahlzeiten (Handvoll von sieben).
  • Wenden Sie sich bei den ersten Anzeichen einer Allergie sofort an Ihren Arzt.
  • Essen Sie diese Frucht mit vollem Magen. Wenn Sie Erdbeeren auf nüchternen Magen verspeisen, riskieren Sie eine allergische Reaktion und Reizung der Schleimhaut des Magens mit Säuren und Samen der Beere.
  • Spülen Sie die Beeren gründlich ab, während sie dicht am Boden wachsen.
  • Für eine bessere Aufnahme essen Sie Gartenerdbeeren mit Sauerrahm, Hüttenkäse oder anderen Milchprodukten.

Zusammenfassend beantwortet sie die Hauptfrage aller schwangeren Frauen: Ist es möglich, sich während der Schwangerschaft mit duftenden Beeren zu verwöhnen? Die Antwort ist: Sie können, wenn Sie wirklich wollen.
Der menschliche Körper berichtet ständig über einen Mangel an bestimmten Substanzen.

Daher spricht ein starkes Verlangen, Erdbeeren zu essen, von einem Mangel an Vitaminen, die in diesem Produkt enthalten sind. Wenn keine der oben beschriebenen Kontraindikationen vorhanden sind, können Sie während der Schwangerschaft Erdbeeren essen, jedoch in angemessenen Mengen.

Erdbeeren während der Schwangerschaft: die Vorteile von mehr als nur Schaden!

Die Popularität von Erdbeeren ist viel höher als bei allen anderen Beeren. Es zieht sowohl Erwachsene als auch Kinder an. Lassen Sie uns über die Vorteile von Erdbeeren für eine Frau sprechen, die in der glücklichsten Zeit ist, auf ein Kind zu warten.

Wenn die Schwangerschaftsperiode auf die Erdbeersaison fällt, hat jede werdende Mutter eine vernünftige Frage - können Sie diese Beere ohne Schaden für Ihre eigene Gesundheit und die Gesundheit des Babys essen?

Allgemeine Informationen über Erdbeeren

Die Königin der Beeren aus Amerika ist zu uns gekommen, aber für eine lange Zeit und auf unserem Kontinent fühlt sie sich wie ein Anwohner. Erdbeeren sind äußerst nützlich und direkt mit verschiedenen Vitaminen und Spurenelementen gefüllt.

Diese wunderbare Sommerbehandlung enthält so viele verschiedene Substanzen, die während einer schwierigen Zeit der Schwangerschaft benötigt werden, so dass andere Beeren und Früchte nur schwer damit konkurrieren können.

Erdbeeren während der Schwangerschaft

Die Vorteile

Erdbeeren während der Schwangerschaft bringen unbestreitbare Vorteile, wenn sie mäßig genossen werden - ein paar Mal pro Woche mit mehreren Beeren.

Erdbeeren enthalten eine ziemlich große Menge an Beta-Carotin, und es ist sehr gute Wirkung auf die Entwicklung der Faser der Augen eines wachsenden Babys.

Gartenerdbeeren sind reich an Ballaststoffen und Pektin, und zur Behandlung und Vorbeugung von Verstopfung gibt es nichts Besseres, denn schwangere Frauen leiden oft unter Verdauungsproblemen.

Diese Beere ist in der Lage, Druck zu normalisieren, und im dritten Trimester sind viele Frauen anfällig für Gestose mit erhöhtem Druck.

Phosphor und Kalzium stärken den Bewegungsapparat von Mutter und Kind. Und dennoch, nach dem Verzehr von Beeren, gibt es eine leichte harntreibende Wirkung.

Der regelmäßige Verzehr von Erdbeeren kann die Immunität der werdenden Mutter signifikant verbessern und die Anzahl der Erkältungen in der kalten Jahreszeit reduzieren.

Über die Vorteile von Orangen während der Schwangerschaft wird unser Artikel erzählen.

Wenn es eine Beere in großen Mengen gibt, ist es möglich, nicht nur mit einem Hautausschlag zu überdecken, sondern auch eine negative Auswirkung auf das Baby zu haben (das Kind neigt dazu, schon früh allergisch auf Erdbeeren zu reagieren).

Und der Verzehr von Erdbeeren droht mit Verdauungsstörungen und Durchfall.

Hinweise

Es ist nützlich, Erdbeeren mit der Gefahr von Hypoxie, mit einem Mangel an Vitaminen, zum Beispiel im frühen Frühling oder Frühsommer zu essen. Denken Sie daran, dass die nützlichste Erdbeere saisonal ist, gewachsen in der Gegend, in der Sie leben.

Die chemischen Elemente, die in den Beeren enthalten sind, stärken die Wände der Blutgefäße und verhindern so Gebärmutterblutungen und die Entwicklung einer extrem unangenehmen Krankheit - Hämorrhoiden.

Kontraindikationen

Wenn der Organismus irgendwann im Leben bereits eine allergische Reaktion auf duftende Beere gezeigt hat, dann können Sie es absolut nicht riskieren!

Schwangerschaft verbessert alle Prozesse, und es besteht die Möglichkeit, nicht nur mit einem Ausschlag bedeckt, sondern die stärkste allergische Attacke in Form von Urtikaria oder Angioödem zu bekommen.

Möglichkeiten zu verwenden

Iss keine Erdbeeren auf nüchternen Magen. Lassen Sie es eine angenehme Ergänzung zum Frühstück oder Mittagessen sein.

Am besten isst man Erdbeeren mit Milchprodukten: Milch, Quark, Joghurt, Kefir. Beide Vorteile, unaussprechlicher Geschmack und wohlriechendes Aroma sind vorhanden!

Schöne, rötliche, glänzende Beeren laden zu guter Laune auf, selbst wenn man sie nur anschaut, und nachdem sie eine kleine Portion Erdbeerdessert gegessen haben, ist die werdende Mutter garantiert den ganzen Tag über voller Kraft und Kraft.

Gut geriebene Erdbeeren mit einem Teelöffel Rohrzucker. Aber Erdbeer- und Erdbeermarmelade und Marmeladen sind nicht unbedingt einen Besuch wert - sie enthalten nicht nur eine erhebliche Menge an Zucker, sondern auch die Zugabe von Konservierungsmitteln und Farbstoffen.

Erdbeeren können Teil des Fastentages sein - ersetzen Sie einfach den Nachmittagstee mit einem Brötchen oder Kuchen mit einer kleinen Menge frischer Beeren und missbrauchen Sie kein schweres Abendessen. Sie ist kalorienarm und übergewichtig nach einem solchen Nachmittagsimbiss, schwangere Frauen sind nicht genau bedroht.

Übrigens tut es nicht weh, ein solches Rezept im Sparschwein einer schwangeren jungen Dame zu haben - man kann Hämorrhoiden mit einem Sud aus frischen Erdbeerblättern für eine schnellere Resorption waschen.

Was kann während der Schwangerschaft nützlich sein? Die Antwort auf die Frage, schauen Sie in diesem Artikel.

Können Zitronen während der Schwangerschaft? Finde es jetzt heraus!

Sicherheitsvorkehrungen

Für die zukünftige Mutter - Gesundheit ist der Rest voraus. Also, essen Erdbeeren zum Frühstück, waschen Sie es gründlich mit abgekochtem Wasser und loswerden grüne Schwänze - die meisten der Mikroben sammeln sich um sie herum.

Kaufen Sie keine Erdbeeren, die unnatürlich aussehen - zu groß, glänzend, mit einer kleinen Anzahl von Samen. Solch eine attraktive Erdbeere wurde wahrscheinlich unter Verwendung von Nitraten und chemischen Düngemitteln angebaut.

Erdbeeren sind einfach entworfen, um das gesunde Menü einer schwangeren Frau zu diversifizieren. Gib den leckeren Nachtisch nicht wegen der Angst vor Allergien oder möglichen Folgen auf. Sie müssen nur daran denken, dass die Hauptregel einer nützlichen Diät - alles in Maßen und nach und nach!

Machen Sie daraus ein herzhaftes Kompott, mischen Sie einen Smoothie in einen Mixer oder genießen Sie fettarmen Joghurt mit aromatischen Beerenstücken und Sie werden sehen, dass es keine negativen Folgen gibt und Ihre Stimmung sich sicherlich verbessert!

Können Erdbeeren schwanger sein? Schaden und Vorteile von Erdbeeren für schwangere Frauen

Sowohl Kinder als auch Erwachsene lieben es, köstliche und duftende Erdbeeren zu genießen. Es ist schwer, dem saftigen, ausdünnen, wundervollen Beerenaroma zu widerstehen. Es ist reich an Vitaminen und Spurenelementen, so dass die Vorteile von Erdbeeren für den Körper offensichtlich sind. Aber trotz dieser Popularität ist die Diskussion immer noch relevant - ist es möglich, schwangere Erdbeeren? Hat die Behandlung irgendwelche Kontraindikationen?

Können schwangere Frauen Erdbeeren essen?

Experten empfehlen Frauen in der Planungsphase der Schwangerschaft, einer ausgewogenen, umfassenden Speisekarte den Vorzug zu geben. Dies wird nicht nur den Zustand der zukünftigen Mutter positiv beeinflussen, sondern auch ihr Baby.

  • Viele schwangere Frauen sind sicher, dass es wichtig ist, so viele natürliche Vitamine wie möglich in der Saison von Obst und Gemüse zu verwenden. Aber übermäßiger Verzehr von Beeren und anderen schmackhaften Früchten führt oft zu allergischen Reaktionen sowie anderen negativen Erscheinungen auf Seiten des Körpers (Übelkeit, Erbrechen, weicher Stuhl usw.).
  • Die Meinungen sind geteilt, ist es möglich, schwangere Erdbeeren. Aber oft führt die unbegrenzte Verwendung dieser Beere zu unerwünschten Folgen, gesundheitlichen Problemen.
  • Wie viel Erdbeeren können Sie für schwangere Frauen essen? In diesem Fall müssen Sie sich auf Ihren eigenen Zustand konzentrieren. Wenn die Zeit der Geburt gut verläuft und vor der Empfängnis des Babys keine Nahrungsmittelallergien beobachtet wurden, würden ein paar Erdbeeren, die gegessen werden, der Gesundheit der Frau nützen.

Die Vorteile von Erdbeeren während der Schwangerschaft

  1. Die in den Beeren enthaltenen Mikroelemente, Mineralsalze und Vitamine ermöglichen es, das Immunsystem zu stärken und Beriberi zu eliminieren. Reichhaltige Vitaminzusammensetzung trägt zur Entfernung überschüssiger Flüssigkeit aus dem Körper und zur Senkung des Blutdrucks bei.
  2. Das Essen von Erdbeeren während der Schwangerschaft verbessert den Appetit und Schlaf.
  3. Die Beere enthält eine große Menge an Folsäure, die für den Blutbildungsprozess extrem wichtig ist. Es hat auch eine positive Wirkung auf das sich entwickelnde Gehirn und Neuralrohr des Fötus.
  4. Die in Erdbeeren und Pektinen enthaltenen Ballaststoffe helfen, das Problem des Magen-Darm-Trakts, wie Verstopfung, zu bewältigen. Beeren haben eine positive Wirkung auf den Stoffwechsel und helfen den Körper von Giftstoffen zu reinigen.

Vitamine in Erdbeeren für schwangere Frauen

  • Erdbeeren enthalten eine große Menge an Ascorbinsäure und Vitamin C, wodurch die Früchte das Immunsystem und die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen schädliche Mikroorganismen stärken.
  • Erdbeeren zeichnen sich durch einen hohen Gehalt an B-Vitaminen aus, die die Stressresistenz erhöhen, zur Normalisierung des Nervensystems beitragen und aktiv am Stoffwechsel beteiligt sind.
  • Enthaltenes Rutin ist nützlich für die Stärkung des Kreislaufsystems.
  • Die Vorteile von Erdbeeren liegen darin, dass Kalzium, Magnesium, Eisen, Zink und andere darin enthaltene Spurenelemente an der Bildung lebenswichtiger Systeme und Organe des Säuglings beteiligt sind.

Warum können Erdbeeren nicht schwanger sein?

  1. Erdbeeren für schwangere Frauen sind oft ein beliebter Leckerbissen, vor allem im ersten Trimester. Dies wird durch eine Veränderung des Hormonspiegels verursacht, was zu einer Veränderung der Geschmackspräferenzen führt. Auch erklären viele Menschen den Wunsch, frische Erdbeeren zu essen, indem sie die notwendigen Spurenelemente enthält, die dem Körper während dieser Zeit fehlen.
  2. Die Immunität des werdenden Babys wird reduziert, so dass der Verzehr von Erdbeeren während der Schwangerschaft Allergien auslösen kann.
  3. Erdbeeren für schwangere Frauen sind gefährlich, da ihre übermäßige Verwendung einen erhöhten Uterustonus hervorrufen kann, was sehr gefährlich ist, da eine Fehlgeburt passieren kann.
  4. Carbonsäure in Erdbeeren bindet Calcium. Dies wirkt sich negativ auf die Bildung des Skelettsystems des Kindes aus. Es führt auch bei einer schwangeren Frau zu einer Schwächung des Zahngewebes, was sich negativ auf den Zustand der Zähne und Nägel auswirkt.
  5. Erdbeeren während der Schwangerschaft können die Hauptursache für Exazerbationen solcher chronischer, aber in Remission Krankheiten wie Pyelonephritis, Zystitis, Gastritis usw. sein.

Erdbeerallergie während der Schwangerschaft

  • Es wird angenommen, dass schwangere Frauen keine Erdbeeren essen können. Schließlich kann schon eine kleine Menge Beeren zu Allergien führen. Die Reaktion des Körpers in Form von Hautausschlag und anderen dermatologischen Problemen wird Sie nicht auf einen übermäßigen Gebrauch von saftigen Köstlichkeiten warten lassen. Tadeln Sie alles - rotes Erdbeerpigment.
  • Viele Experten empfehlen, um Probleme mit der Gesundheit einer Frau und eines zukünftigen Babys zu vermeiden, Erdbeeren von der Ernährung auszuschließen oder ihre Verwendung während der Schwangerschaft zu minimieren. Dies gilt insbesondere für diejenigen, die vor der Schwangerschaft eine Nahrungsmittelallergie hatten. Erdbeeren gehören zu den stärksten Allergenen, und auf genetischer Ebene kann eine Unverträglichkeitsreaktion auf ein Kind übertragen werden.
  • Ein Fötus, der in der Gebärmutter ist, kann auch allergisch auf Erdbeeren sein. Die Gefahr ist, dass fast unmittelbar nach der Geburt des Kindes unter der Manifestation der Diathese leiden wird: ein juckender Hautausschlag und rote Flecken im ganzen Körper.

Schon eine kleine Menge Erdbeeren während der Schwangerschaft kann eine allergische Reaktion auslösen. Insbesondere, wenn zuvor die negativen Manifestationen nicht beobachtet wurden.

Erdbeeren während der Schwangerschaft spät, im dritten Trimester.

Viele Frauen in den letzten Perioden einer so wichtigen Periode fragen sich, ob Erdbeeren schwanger sein können, weil die Organe des Babys bereits voll ausgebildet sind. Allerdings empfehlen Experten strengstens nicht die Aufnahme dieser Beeren in der Tageskarte nach 22 Wochen der Schwangerschaft. Während dieser Zeit ist das Immunsystem des zukünftigen Babys anfällig für verschiedene Allergene.

Im letzten Trimester ist es wichtig, Erdbeeren vollständig aus der Nahrung zu eliminieren. Früchte und Beeren sowie Trockenfrüchte, die nicht allergen sind, sollten ihren Platz einnehmen. Unter ihnen: grüne Äpfel, Pflaume, Birne, Granatapfel, Wildrose, etc.

Gefrorene Erdbeeren während der Schwangerschaft

Durch das Einfrieren der Beeren können Sie Ihre Lieblingsspeise bis zum Winter speichern. Es ist notwendig:

  • Wählen Sie nur die Früchte aus, die nicht beschädigt sind.
  • Reinigen Sie die Beeren gründlich von Verunreinigungen, indem Sie sie unter fließendem Wasser abspülen. Am Ende des Waschens Erdbeeren mit abgekochtem Wasser bei Raumtemperatur ausspülen.
  • Legen Sie die Früchte auf ein sauberes, hygroskopisches Tuch, bis die Früchte vollständig getrocknet sind.
  • Entfernen Sie vorsichtig den Stiel.
  • Legen Sie die Beeren in einer einzigen Schicht auf einen flachen Boden (zum Beispiel eine große Platte) und legen Sie sie in den Gefrierschrank, nachdem Sie zuvor den "Super Freezing" -Modus eingeschaltet haben
  • Verarbeitete Früchte, müssen Sie in Säcke oder Plastikbehälter wechseln und wieder in den Gefrierschrank stellen.

Ist es möglich, Ziegenmilch für Kinder und wird es zu einer allergischen Reaktion führen? - Lesen Sie den Link http://wdesire.ru/articles/8_koze-moloko-detyam-vred-i-polza-kozego-moloka-dlya-detej/

Bei dieser Einfriermethode werden die Beeren eingefroren, ohne zusammenzukleben, die vorteilhaften Eigenschaften der Erdbeeren bleiben erhalten. Zum Essen können Sie die richtige Menge aus dem Gefrierschrank entnehmen und nicht das gesamte Volumen auftauen.

Ein paar Empfehlungen für Schwangere, die sich saftigen Beeren nicht entziehen können:

  • Sie können keine Erdbeeren in großen Mengen essen, Sie sollten in der Lage sein, "Nein" zu Ihrer Lieblingszartheit zu sagen. Dennoch sollten Sie auf den Rat von Experten hören, und wenn es eine Veranlagung für Nahrungsmittelallergien gibt, müssen Sie die roten Beeren aufgeben.
  • Die nützlichste Erdbeere ist die, die auf der eigenen Garten- und Gartenseite gewachsen ist. So können Sie zumindest sicher sein, dass im Laufe des Wachstums schädliche "Chemie" nicht verwendet wurde. Es ist nicht empfehlenswert, im Winter frische Erdbeeren zu kaufen, die in den Regalen des Supermarktes präsentiert werden. Es mag schön aussehen, aber es bringt nichts Gutes.
  • Probieren Sie auf keinen Fall die Erdbeeren von Markthändlern und versichern Sie dem Verkäufer sogar, dass alle Früchte gewaschen werden. Hohes Infektionsrisiko durch Darminfektion.
  • Um die Beeren vor Kontamination zu reinigen, müssen die Früchte gründlich in fließendem Wasser gespült und dann mit abgekochtem Wasser bei Raumtemperatur gespült werden.
  • Erdbeeren während der Schwangerschaft können verwendet werden, um die Schönheit der Haut zu erhalten. Für diese Zwecke muss die Frucht geknetet und auf ein vorgereinigtes Gesicht gelegt werden. Nach 15-20 Minuten ist es notwendig, den Erdbeerschleim vom Gesicht zu entfernen, es mit warmem Wasser abspülend.

Wenn Sie Erdbeeren mit Milch- und Milchprodukten verwenden, können Sie das Auswaschen von Kalzium aus dem Körper minimieren.

Nützliche Elemente und Mineralien in der Zusammensetzung von Erdbeeren

Frische Beere ist eine ausgezeichnete Quelle von Vitaminen und Spurenelementen, die bei der Entscheidung, ob Erdbeeren schwanger sein können, berücksichtigt werden müssen. Es enthält eine große Anzahl nützlicher und wertvoller Substanzen für den Körper:

  • Magnesium. Normalisiert das menschliche Nervensystem, reguliert den Blutdruck und beteiligt sich auch an vielen physiologischen Prozessen;
  • Kalium. Beteiligt sich an der Synthese von Protein und im Prozess der Übertragung von Nervenimpulsen im Muskelgewebe, verbessert die Funktion des Herzmuskels.
  • Jod Gewährleistet das normale Funktionieren der Bauchspeicheldrüse und die Produktion des Hormons Thyroxin, das an der Bildung des ZNS des zukünftigen Babys beteiligt ist.
  • Kalzium. Trägt zur normalen Entwicklung des Skelett- und Muskelsystems des ungeborenen Kindes bei. Bietet auch die Stärke des Knochengewebes einer schwangeren Frau.
  • Eisen Beteiligt sich an der Synthese von Hämoglobin, das wiederum für die Versorgung der Körperzellen mit Sauerstoff verantwortlich ist. Ein unzureichender Hämoglobinspiegel kann die Entwicklung des Fötus negativ beeinflussen.

Können schwangere Frauen Erdbeeren essen?

Der Ursprung eines neuen Organismus im Körper einer Frau ist ein wahres Wunder der Natur. Es ist erstaunlich, wie Lebensprozesse stattfinden und in nur 9 Monaten wächst ein vollwertiges Kind aus der gleichen Zelle von Vater und Mutter, die fähig ist zu essen, zu atmen und unabhängig zu leben. Die Gesundheit des Kindes hängt nicht nur vom genetischen Faktor ab. Die pränatale Entwicklung des Babys hat einen großen Einfluss. Die Mutter trägt eine enorme Verantwortung für diese Zeit, da es die Frau ist, die auf die Ernährung angewiesen ist, die Neigung zu Süchten, die Einnahme von Vitaminen, den Besuch beim Arzt usw. Es ist wichtig, den Zustand des Babys im Mutterleib zu überwachen und vor allem müssen Sie richtig essen. Die Ernährung sollte abwechslungsreich und ausgewogen sein, sie sollte Proteine, Fette und Kohlenhydrate enthalten. Es ist sehr wichtig, sich auf Milchprodukte, Fleisch und Fisch, Gemüse und Obst zu stützen. Es ist schwierig, eine zukünftige Mutter zu finden, die sich mindestens einmal während der gesamten Schwangerschaft nicht mit saftigen roten Erdbeeren schmücken möchte. In diesem Artikel werden wir versuchen, die Vorteile dieser erstaunlichen Beere zu betrachten und herauszufinden, ob Erdbeeren während der Schwangerschaft so sicher sind.

Nützliche Eigenschaften von Erdbeeren während der Schwangerschaft

Erdbeere ist eine der häufigsten und beliebtesten menschlichen Beeren. Erdbeeren werden für verschiedene Desserts und Getränke verwendet. Erdbeergeschmack und -aroma wird überall verwendet - von der Herstellung von Papier und Servietten bis zur Tabakherstellung. Die rote Beere enthält eine große Menge an Vitaminen, Makro- und Mikronährstoffen, Ballaststoffen und organischen Säuren. All dies macht Erdbeeren nicht nur lecker, sondern auch sehr nützlich für eine Frau während der Schwangerschaft.

  1. SARS. Zusammen mit Johannisbeeren enthalten Erdbeeren eine riesige Menge an Vitamin C in seiner Zusammensetzung, nur 100 Gramm rote Beeren sind in der Lage, die tägliche Dosis Ascorbinsäure aufzufüllen. Dies ist eine ausgezeichnete Verteidigung für die Immunität. In den frühen Stadien der Schwangerschaft wird die Immunität künstlich reduziert, so dass der Körper die fremde Zelle (im Entstehen begriffener Fötus) nicht wegdrückt. Vor diesem Hintergrund werden zukünftige Mütter oft krank. Erdbeeren werden in dieser schwierigen Zeit die Kraft und Gesundheit des Körpers unterstützen.
  2. Antimikrobielle Wirkung. Erdbeerbeere unterstützt nicht nur die Immunität, sondern hat auch ausgezeichnete antiseptische Eigenschaften. Es hilft bei verschiedenen Entzündungen in der Mundhöhle und auf der Magenschleimhaut.
  3. Für die Entwicklung des Fötus. Die Zusammensetzung der Erdbeere enthält eine große Menge an Folsäure, die für den Fötus in der Frühzeit notwendig ist. Dies ist eines der wichtigsten Vitamine während der Schwangerschaft, das allen Frauen in der Planungsphase und bis einschließlich zur 14. Schwangerschaftswoche verschrieben wird. Während der Entwicklung des Babys im Mutterleib schützt eine ausreichende Menge an Folsäure das Baby vor Entwicklungsdefekten des fetalen Neuralrohrs. Folsäure ist essentiell für die Bildung des zentralen Nervensystems des Kindes.

Wenn Ihre Schwangerschaft mit der Jahreszeit der reifenden saftigen und süßen Erdbeeren zusammenfällt, sollten Sie diese Zeit nutzen. Es wird angenommen, dass Sie für die gesamte Saison mindestens einen Eimer mit Erdbeeren essen müssen, was zur Erneuerung des Körpers führt. Aber denken Sie daran, dass dies sehr sorgfältig geschehen sollte.

Was ist der Schaden Erdbeere während der Schwangerschaft?

In der Tat, Erdbeere ist nicht nur eine leckere und gesunde Beere, es verbirgt viele negative Aspekte, die Sie im Voraus wissen müssen.

  1. Allergie. Der Hauptnachteil ist die hohe Allergenität des Produktes. Erdbeeren verursachen sehr oft eine Reaktion bei einem Menschen, sie äußert sich in einem Hautausschlag mit starkem Juckreiz, Blasenbildung und Reizung. Wenn eine Frau allergisch auf Erdbeeren ist, ist es strengstens kontraindiziert, es während der Schwangerschaft zu verwenden. Außerdem, wenn die Reaktion in der Kindheit war, ist es auch notwendig, die Beeren aufzugeben, weil während der Schwangerschaft alle Prozesse verschlimmert werden. Selbst wenn es keine Allergie gibt, ist es unmöglich, sich in der späten Schwangerschaft auf Erdbeeren auszuruhen. Nach 30 Wochen wird die eigene Immunität des Kindes gebildet und der Missbrauch von Allergenen während dieser Zeit kann dazu führen, dass das Baby als Allergiker wächst. Um sich und Ihr Baby zu schützen, ist es genug, nicht mehr als 200 Gramm Erdbeeren pro Tag, 2-3 mal pro Woche, nicht mehr zu konsumieren. Ärzte sagen, dass diese Dosis während der Schwangerschaft sicher ist.
  2. Salpeter. Das zweite große Minus ist das Vorhandensein von Chemikalien in der Zusammensetzung der Beeren. Wenn Sie vor der Hauptsaison Erdbeeren essen, wird die Beere höchstwahrscheinlich mit Nitrat und anderen Substanzen verarbeitet, die den Prozess der Fruchtreife künstlich beschleunigen. Es gibt nichts, das in solch einer Beere nützlich ist, außerdem kann das Essen künstlich gewachsener Erdbeeren zu Lebensmittelvergiftung führen. Schädliche Auswirkungen von Erdbeeren und Beeren aus der Ferne gebracht. Damit die zarten und saftigen Erdbeeren den Transport überleben und die Präsentation behalten, wird sie mit speziellen Substanzen behandelt. Es gibt keine solche Erdbeere während der Schwangerschaft. Wenn Sie sich in dieser entscheidenden Phase schützen wollen, genügt es, Erdbeeren ausschließlich auf dem Höhepunkt der Saison zu verwenden, wenn die Beeren in Ihrer Region reifen.
  3. Parasiten. Viele Parasiten haben einen fäkal-oralen Infektionsweg und treten oft mit Beeren, die in Bodennähe wachsen, in den menschlichen Körper ein. Zunächst sprechen wir von Ascaris, die in den menschlichen Körper eindringen, in das Gewebe und sogar in die Lunge eindringen und dort einen dauerhaften und unheilbaren Husten verursachen können. Während der Schwangerschaft sind Parasiten extrem gefährlich, da sie den Fötus der Grundnahrung berauben, den Körper der Frau erschöpfen und das Überleben des Kindes gefährden. Die Infektion mit Parasiten durch Erdbeeren ist sehr einfach - Ascaris Eier fallen genau so auf unseren Tisch. Sie können das Risiko loswerden, wenn Sie Erdbeeren gründlich vor dem Essen ausspülen. Wenn Sie schwanger sind, sollte dies 2-3 mal durchgeführt werden.

Darüber hinaus kann eine große Menge an Erdbeeren die Ablagerung von Steinen in den Nieren hervorrufen, da die Oxalsäure, die in den Beeren enthalten ist, Calcium bindet und die Ablagerung von Oxolaten bewirkt. Mit einer Neigung zu Urolithiasis aus der Verwendung von Beeren ist besser aufzugeben. Darüber hinaus kann eine große Menge organischer Säuren in der Zusammensetzung von Erdbeeren den Tonus der Gebärmutter auslösen.

Wie behält man Erdbeeren für den Winter?

Erdbeeren sind immer im Gefrierschrank gute Hausfrau. Schließlich kann es nicht nur als Nahrung verwendet werden, sondern es können auch gesunde Gesichtsmasken, Eiswürfel und Spüllösungen aus den Beeren hergestellt werden. Halten Sie Erdbeeren bereit - es wird Sie nicht nur mit seinem Geschmack erfreuen, sondern auch dazu beitragen, dass Sie immer schön und gepflegt aussehen!

Kann schwangere Erdbeeren: Siehe die Frage

Kann schwangere Erdbeeren? In der Jahreszeit dieser Beere ist solch eine Frage für werdende Mütter sehr relevant.

Finden Sie heraus, ob schwangere Erdbeeren, in unserem Artikel. Jetzt, in der Saison dieser köstlichen Beere, hat tochka.net beschlossen, dieses Thema zu klären, weil es am relevantesten für Frauen ist, die sich darauf vorbereiten, Mütter zu werden.

In dieser wichtigen Phase des Lebens muss sich eine Frau weniger belasten, sich ausruhen, gehen, sich freuen und natürlich besser essen. Dieses Konzept wird jedoch von vielen auf unterschiedliche Weise wahrgenommen. Besser essen heißt nicht, mehr zu essen. Die Ernährung einer schwangeren Frau sollte bessere, frischere und gesündere Produkte enthalten. Es ist besonders wichtig, saisonale Produkte zu verwenden, die traditionell in Ihrer Region wachsen und für Sie "heimisch" sind. Zu diesen Produkten gehören natürlich Gemüse, Früchte, Beeren, insbesondere Erdbeeren.

Kann schwangere Erdbeeren - der Widerspruch von Schaden und Nutzen

Es gibt viele widersprüchliche Meinungen über die Vorteile und Gefahren von Erdbeeren für schwangere Frauen.

Auf der einen Seite sind die Vorteile von Erdbeeren offensichtlich: wenige Früchte können sich so reich an verschiedenen Vitaminen und Mineralien rühmen. Diese Beere ist reich an Folsäure, notwendig für die sichere Entwicklung des ungeborenen Kindes, sowie Kalzium, Eisen, Phosphor, Vitamin C, A, B, E, H, PP, etc., notwendig für zukünftige Mütter für eine erfolgreiche Schwangerschaft. Erdbeeren verbessern die Herzfunktion, reduzieren den Druck, normalisieren den Stoffwechsel, steigern den Appetit, reinigen den Körper von schädlichen Substanzen.

Auf der anderen Seite gelten Erdbeeren als stark allergene Produkte, die sowohl den Körper einer schwangeren Frau als auch die Gesundheit des Kindes beeinträchtigen können, was die Entwicklung von Diathese provoziert.

Kann schwangere Erdbeeren - die Meinung der Ärzte

Ärzte und Ernährungswissenschaftler empfehlen aufgrund der hohen Allergenität nicht, Erdbeeren in die Ernährung von Schwangeren einzubeziehen. Wenn Frauen erblich zu Allergien neigen, ist die Verwendung von Erdbeeren generell verboten.

Erdbeeren können das Muskelgewebe straffen und den Hypertonus der Gebärmutter erhöhen, was zu einer Frühgeburt oder sogar zu einer Fehlgeburt führen kann. Darüber hinaus hemmt Oxalsäure, die in Erdbeeren enthalten ist, den Kalziumgehalt im Körper, der während der Schwangerschaft so wichtig ist. Erdbeersamen wirken sich negativ auf die Magenschleimhaut aus.

Kann schwangere Erdbeeren - Bewertungen Mütter

Viele Frauen, die aufgrund ihrer Lebenserfahrung bereits erfolgreich zu Müttern geworden sind, glauben, dass Erdbeeren während der Schwangerschaft ziemlich sicher sind. Nach ihnen haben sie gesunde Babys zur Welt gebracht, ohne sich dabei auf die Früchte und Beeren zu beschränken, die sie während der Schwangerschaft wollten. Schließlich ist die Natur weise, und der Körper selbst fühlt, was er in dieser Zeit braucht.

Kann schwangere Erdbeeren - grundlegende Empfehlungen

  • Meine Erdbeeren sind gut, um ihre Allergenität zu reduzieren und das Risiko einer Infektion durch Bakterien, Würmer etc. zu reduzieren.
  • Essen Sie keine Erdbeeren auf nüchternen Magen, um den Magen nicht zu reizen. Es gibt auch eine Empfehlung, die oberste Schicht mit Steinen von den Erdbeeren zu schälen, dafür sind nur große Beeren geeignet.
  • Es ist besser, Erdbeeren zu essen, die mit natürlichen Milchprodukten vorgemischt sind, um die Wirkung von Oxalsäure auf das Knochengewebe des Körpers zu neutralisieren.
  • Die Hauptsache - zu wissen, wann zu stoppen und nicht zu viel essen, sonst kann selbst das nützlichste Produkt in eine Gefahr für die Gesundheit werden. Ein paar Beeren pro Tag können ziemlich genug sein, um von ihnen zu profitieren und den Rand zu senken.
  • In diesem Fall, achten Sie darauf, die Reaktion des Körpers zu überwachen, und im Falle von Manifestationen der Allergie, konsultieren Sie Ihren Arzt und begrenzen Sie die Erdbeeren in Ihrer Ernährung.

Recall früher sprachen wir darüber, ob es möglich ist, Rotwein während der Schwangerschaft zu trinken. Lesen Sie mehr über den Link.

Sehen Sie die hellsten und interessantesten Neuigkeiten auf der Hauptseite der Frauen-Online-Ressource tochka.net

Abonnieren Sie unser Telegramm und seien Sie aufmerksam auf die interessantesten und relevantesten Nachrichten!

Ist es möglich, während der Schwangerschaft Erdbeeren zu essen?

In welcher Form können schwangere Erdbeeren?

Es ist bekannt, dass während der Schwangerschaft mehr den weiblichen Körper als je zuvor in der Notwendigkeit von nützlichem Gemüse und Früchten. Die Ernährung einer Schwangeren sollte ausgewogen sein, um das ungeborene Kind mit allen notwendigen Spurenelementen zu versorgen.

Spezialisten der Russischen Akademie der medizinischen Wissenschaften empfehlen schwangeren Frauen nicht, Erdbeeren zu essen, während sie auf ein Baby warten.

Das Paradoxe ist, dass viele schwangere Frauen ihre Existenz ohne diese Beere nicht vorstellen können. Es stellt sich daher die Frage, ob schwangere Frauen während der Schwangerschaft Erdbeeren essen können.

Verbot für Erdbeeren

Der Hauptgrund, warum Erdbeeren für Schwangere kontraindiziert sein können, ist ihre hohe Allergenität. Allergische Reaktionen können jeden Fötus verursachen, aber Erdbeeren haben einen hohen Grad an Aktivität, was ihre Verwendung während der Schwangerschaft unerwünscht macht.

Die stärkste Diathese im Baby - deshalb können schwangere Frauen keine Erdbeeren. Das Immunsystem des Kindes reagiert bereits ab der 22. Schwangerschaftswoche sehr empfindlich auf äußere Reize.

Erdbeeren während der Schwangerschaft ist ein verbotenes Produkt, wie es Muskeln überstreichen kann, und Hypertonie der Gebärmutter ist das Hauptsymptom der Frühgeburt oder Fehlgeburt in den frühen Stadien. Oxalsäure in der Beere entfernt Kalzium aus dem Körper, das für schwangere Frauen so notwendig ist.

Wenn Eltern eine erbliche Neigung zu Allergien haben, können schwangere Frauen keine Erdbeeren essen, es ist verständlich warum.

Eine harmlose Portion Erdbeeren

Zahlreiche Beispiele erfolgreicher Geburten belegen, dass Schwangere Erdbeeren essen können. Keine Frau kann ein Kind ohne Zeichen von Allergien zur Welt bringen, Erdbeeren während der Tragezeit eines Kindes essen, und die entgegengesetzten Fälle sind noch nicht bekannt.

Ist es also möglich, dass schwangere Frauen Erdbeeren essen? Viele Gynäkologen neigen dazu zu glauben, dass man während der Schwangerschaft absolut alles verwenden kann, aber in Maßen. Eine gesunde Person kann ungefähr ein halbes Pfund Beeren pro Tag ohne gesundheitliche Schäden essen, bei schwangeren Frauen sollte eine Portion Erdbeeren mehrere Beeren enthalten. Die Hauptsache, dass die Beeren saisonal waren.

Erdbeer Vorteile

Nur 100 Gramm Beeren versorgen den Körper mit der notwendigen Portion Vitamin C. Aber ist Erdbeere gut für Schwangere? Nach dem Gehalt einzelner Vitamine für Schwangere sind Erdbeeren gesünder als viele andere Gemüse und Früchte.

Auch Erdbeeren enthalten eine ausreichende Menge an Folsäure, so dass Sie schwangere Erdbeeren, aber in vernünftigen Mengen erhalten können. Berry ist nützlich in den Vitaminen A, B, E, H, PP. Die Früchte enthalten Kalium, Magnesium, Natrium, Jod. Sie können viel über die Vorteile dieser Beere sprechen, die Hauptsache ist, seine Eigenschaften mit Bedacht zu verwenden.

Wie benutzt man Erdbeeren während der Schwangerschaft? Experten empfehlen einige Regeln beim Essen von Erdbeeren: Berry sollte nicht auf nüchternen Magen gegessen werden. In allen notwendigen Maßen, auch in Portionen von Erdbeeren. Es empfiehlt sich, rote Beeren in Kombination mit Milchprodukten (z. B. Milch oder Sauerrahm) zu verwenden, so dass sie mit Kalzium interagieren, das in den Produkthelfern enthalten ist.

Wenn Sie allergische Reaktionen verspüren, sollten Sie sofort während der gesamten Schwangerschaft aufhören, Erdbeeren zu essen. Wenn die Beere den Zustand der schwangeren Frau nicht beeinflusst, kann sie in kleinen Mengen gegessen werden, um das Baby mit Enzymen vertraut zu machen.

Ist es möglich, während der Schwangerschaft Erdbeeren zu essen?

Nur wenige können den schmackhaften und attraktiven Erdbeeren gleichgültig gegenüberstehen. Von seinem Aroma und Geschmack können Sie echte Freude bekommen und gleichzeitig Ihre Gesundheit stärken. Aber können alle Menschen ohne Ausnahme diese Beere genießen? Wird Erdbeere während der Schwangerschaft nützlich sein?

Erdbeer Vorteile

Schwangere Frauen werden ermutigt, Lebensmittel zu essen, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind. Und Erdbeeren erfüllen diese Anforderung voll und ganz. In seiner Zusammensetzung gefunden:

  • Vitamine (A, B1, B2, B3, B6, B9, C, E, H, PP);
  • Mineralien (Kalium, Eisen, Calcium, Natrium, Magnesium, Phosphor, Schwefel, Chlor, Bor, Jod, Mangan, Kupfer, Vanadium, Kobalt, Molybdän, Zink, Nickel, Fluor, Brom).

In den meisten Erdbeeren enthalten 100 g Beeren fast die tägliche Menge an Vitamin C für schwangere Frauen. Und wie Sie wissen, stärkt dieses Vitamin die Immunität von Frauen, die durch Schwangerschaft geschwächt sind.

Erdbeeren sind eine reiche Quelle von Eisen, die notwendig ist, um den Körper der schwangeren Frau und des Fötus mit Sauerstoff zu versorgen. Bei Eisenmangel ist eine Komplikation der Schwangerschaft, wie Eisenmangel-Anämie.

Darüber hinaus wirkt diese Beere harntreibend, schmerzstillend, fiebersenkend und entzündungshemmend, steigert den Appetit und stabilisiert den Stoffwechsel, verbessert die Herzfunktion, Blutbild und Kreislauf, senkt den Blutdruck.

Was ist gefährlich Erdbeere schwanger

Diese Beere gehört zu Lebensmittelallergenen mit hohem Aktivitätsgrad. Daher ist es nicht empfehlenswert, während der Schwangerschaft Erdbeeren zu essen. Und es ist sogar für Schwangere verboten, die zuvor allergische Reaktionen auf die Beere hatten. Frauen, die in der Vergangenheit keine Probleme mit der Toleranz von Erdbeeren hatten, können sie mit Vorsicht verwenden.

Allergien sind nicht nur für Frauen gefährlich, sondern auch für Föten, zu denen auch Allergene kommen. Dies ist mit der Entwicklung von Allergien (Diathese) bei einem neugeborenen Kind behaftet. Vor allem können Sie nicht mehr als 22 Wochen lang mit Erdbeeren schwanger werden. Es ist zu dieser Zeit, dass das fötale Immunsystem eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber den Wirkungen von Allergenen erreicht.

Es scheint, dass Sie sich in einer früheren Zeit ein wenig schwanger entspannen können. Aber oft ist der Uterus während dieser Zeit in guter Verfassung. Eine Erdbeere kann die Kontraktion der Gebärmutter verstärken, die mit der Gefahr einer Fehlgeburt (Fehlgeburt) behaftet ist. Daher, wenn die Gebärmutter zu jeder Zeit, nicht nur früh, getönt wird, sollte eine schwangere Frau diese Beere vollständig aufgeben.

Darüber hinaus sind Erdbeeren kontraindiziert in:

  • Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt. Säuren und Knochen der Beeren führen zur Verschlimmerung von Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüren, Gastritis und Gastroduodenitis;
  • Karies, Osteoporose, Urolithiasis, Probleme mit den Gelenken, da Oxalsäure aus Erdbeeren eine unlösliche Verbindung mit Kalzium des Körpers bildet. Das heißt, diese Beere ist in der Lage, Kalzium zu "nehmen", was für schwangere Frauen und Föten nützlich ist.

Bei der Beantwortung der Frage, ob es sich bei den Schwangeren um Erdbeeren handelt, muss man also die individuellen Merkmale des Körpers der Frau und den Verlauf der Schwangerschaft berücksichtigen.

Es ist nur bekannt, dass selbst eine Frau ohne Kontraindikationen, die während der Schwangerschaft Erdbeeren isst, sich und das Kind einem möglichen Risiko aussetzt.

Wie man Erdbeeren während der Schwangerschaft benutzt

Um die möglichen negativen Auswirkungen von Erdbeeren während der Schwangerschaft etwas zu reduzieren, ist es notwendig, sie gelegentlich und in kleinen Mengen (Beere) in die Ernährung aufzunehmen. So ist es bestimmt, dass für einen gesunden Menschen ohne Schaden der Tag Sie ein halbes Pfund Beeren essen können. Es ist wahrscheinlich, dass schwangere Frauen diese Norm nicht übertreffen sollten.

Wenn Sie Erdbeeren zusammen mit Milchprodukten (Hüttenkäse, Kefir, saure Sahne) essen, dann wird die Oxalsäure der Beere mit dem Kalzium dieser Produkte und nicht mit dem Kalzium des Körpers der schwangeren Frau kombiniert.

Es ist nicht wünschenswert, Erdbeeren auf nüchternen Magen zu verwenden, so dass ihre Knochen, die mechanisch an den Wänden des Magens wirken, keine Exazerbationen von Gastritis oder Geschwüren verursachen.

  • Ist es wirklich notwendig, Himbeeren während der Schwangerschaft aufzugeben?

Hallo, liebe zukünftige Mütter! Sie haben bereits selbst entschieden, dass Sie mit Beginn der Schwangerschaft versuchen werden, nur gesunde und nahrhafte Lebensmittel zu essen? Großartig Ihre Wahl, viel Gemüse und Obst? Großartig, denken Sie daran, dass es in allem ein Maß geben muss.

Vor allem in Anbetracht Ihrer Position. Und obwohl Schwangerschaft keine Krankheit ist, empfehlen Ärzte immer noch werdenden Müttern, sich auf die Verwendung bestimmter saisonaler Beeren und Früchte zu beschränken. Die Liste solcher Beschränkungen erhielt Erdbeeren und Himbeeren während der Schwangerschaft.

Versuchen wir, mit Ihnen herauszufinden, was in der Schwangerschaft so gefährlich, so lecker und gesund Beeren sein können?

Erdbeeren während der Schwangerschaft: Kannst du ganz aufgeben oder ist es noch ein bisschen möglich? ^

Wenn Sie fragen, warum Erdbeeren während der Schwangerschaft zu den verbotenen Beeren gehören, antworten Sie wahrscheinlich wegen des Risikos einer allergischen Reaktion. Und du wirst Recht haben. Darüber hinaus können Sie eine solche Reaktion zum ersten Mal während der Schwangerschaft erleben.

Darüber hinaus können Erdbeeren in der Zukunft der Krümel zur Entwicklung der Diathese beitragen. Nach 22 Wochen reagiert das Immunsystem des Babys besonders empfindlich auf verschiedene Allergene. Und wenn die Familie oft an Allergien leidet, sollten Erdbeeren generell aufgegeben werden.

Für die schwangersten Erdbeeren ist aus den folgenden Gründen gefährlich:

  • Töne Muskelgewebe, und dies kann zu Hypertonus der Gebärmutter, Fehlgeburt oder Frühgeburt führen;
  • stört die Absorption und "zieht" Kalzium aus dem Körper;
  • negative Wirkung auf die Magenschleimhaut.

Natürlich, wenn Sie Erdbeeren gleichgültig sind, dann wird es nicht schwer für Sie sein, es während der Schwangerschaft zu verlassen: es ist unmöglich, gut, okay.

Und was ist mit denen, die Erdbeeren lieben und in großen Mengen essen: Ist es für schwangere Frauen möglich, zumindest in kleinen Mengen Erdbeeren zu essen?

Wie die Praxis zeigt, ist eine kleine Menge Erdbeeren während der Schwangerschaft sicher. Und nicht eine Frau brachte ein gesundes Baby zur Welt, ohne die geringste Spur von Diathese, während der Tragezeit Erdbeeren zu essen.

Es gibt jedoch einige Fälle mit dem gegenteiligen Ergebnis, seien Sie also auf der Hut. Wie Gynäkologen sagen, können Sie alles zu erwartenden Müttern, aber in Maßen essen. Für einen gesunden Menschen ist es durchaus akzeptabel, ein Pfund Erdbeeren pro Tag zu essen.

Für Sie wird dies eine Menge sein, Sie können sich mehrere Beeren pro Tag leisten, die Hauptsache ist, dass sie natürlich und saisonal sind, dh ohne Chemie. So werden Sie die Kante runterbringen und profitieren.

Ist es wirklich notwendig, Himbeeren während der Schwangerschaft aufzugeben? ^

Sobald wir die ersten Symptome einer Erkältung spüren, beginnt die Behandlung mit heißem Himbeertee. Diese Beere ist sowohl lecker als auch sehr gesund. Aber wie wäre es mit Himbeeren während der Schwangerschaft?

Ist es möglich, dass zukünftige Mütter Himbeerbeeren essen und Himbeertee trinken? Was könnte so gefährlich Vitamin Beere sein? Erstens sind Himbeeren wie Erdbeeren immer noch allergen. Zweitens gibt es eine Meinung, dass es zu Uteruskontraktionen führen kann.

Im Prinzip kann dies tatsächlich der Fall sein. Denn das in Himbeeren enthaltene Calcium wirkt stärkend auf die Gebärmuttermuskulatur. In der Tat hat diese Eigenschaft mehr Viburnum.

Bei Himbeeren kann gesagt werden, dass ein Himbeerblatt und nicht die Beere selbst zu Uteruskontraktionen führt. Daher empfehlen Ärzte manchmal, Tee aus karmesinrotem Laub näher an der Geburt zu trinken, um die Bänder des Geburtskanals zu erweichen.

Außerdem kann die Verwendung von Himbeeren einen großen Blutverlust während der Geburt verursachen, da es die Blutgerinnung reduziert. Daher ist es im letzten Trimester näher an den Gattungen wünschenswert, die Himbeere aufzugeben.

Betrachten Sie im Allgemeinen Ihr Wohlbefinden und die Situation. Wenn es eine Wahl gibt: Nehmen Sie ein Fiebermittel oder trinken Sie Tee mit Himbeermarmelade, dann ist die zweite Option wahrscheinlich nützlicher.

Beachten Sie daher alle Vorsichtsmaßnahmen, missbrauchen Sie diese Beeren nicht und passen Sie auf sich auf. Einfach zu deiner Schwangerschaft und Gesundheit zu deinem Karazu.

Foto und Video: Kann man während der Schwangerschaft Erdbeeren und Himbeeren essen?

Erdbeere während der Schwangerschaft

Folk Omen und Aberglaube sagen, dass, wenn Sie wirklich Erdbeeren während der Schwangerschaft wollen, sollten Sie die Geburt eines Mädchens erwarten. Aber Lebenserfahrung widerlegt die Rationalität eines solchen Urteils. Erdbeeren während der Schwangerschaft - die "Krankheit" so vieler werdender Mütter, unabhängig davon, wer im Bauch lebt.

Wahrscheinlich hat der Körper einen erhöhten Bedarf an Erdbeeren wegen des Mangels an bestimmten Nährstoffen, mit denen diese duftende Beere reich ist. Es ist jedoch eine bekannte Tatsache, dass es sehr allergieauslösend ist und daher eine potentielle Gefahr für die schwangere Frau und den Fötus darstellt. Ist es ein ernstes Risiko, oder Ärzte, noch übertrieben? Und ist es möglich, während der Schwangerschaft Erdbeeren zu essen? Das sind spannende Fragen, die sich auch bei Frauen stellen, die im Winter schwanger sind.

Erdbeeren während der Schwangerschaft: die Vorteile und Schaden

Kaum jemand kann bezweifeln, dass Erdbeeren nicht nur extrem lecker, sondern auch äußerst nützlich sind. Aber nicht jeder denkt über den möglichen Schaden einer verführerischen Beere nach. Die zukünftige Mutter sollte sicherlich wissen, was sie erwartet, wenn sie während des Tragens eines Babys Erdbeeren isst und besonders misshandelt.

Die Vorteile von Erdbeeren während der Schwangerschaft

Ernährungswissenschaftler und Ärzte empfehlen, Ihren Körper mit Erdbeeren zu sättigen, wenn die Saison seiner Reifung beginnt. Denn erstens sind es die frischen Früchte, die am meisten profitieren. Zweitens ist die Jahreszeit seiner Fruchtbarkeit schnell und durchschnittlich etwa drei Wochen. Drittens, in Bezug auf Sättigung und Vielfalt der Nährstoffe, übertrifft es viele andere Früchte, die uns in verschiedenen Perioden und sogar während des ganzen Jahres zur Verfügung stehen.

Die Verwendung von Erdbeeren kann sich positiv auf den Körper auswirken, einschließlich (und manchmal - und besonders) auf den Körper der zukünftigen Mutter:

  • verbessert die Darmmotilität, erleichtert die Entleerung und verhindert die Bildung von Verstopfung;
  • reduziert Bluthochdruck;
  • entfernt überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper und beugt Schwellungen während der Schwangerschaft vor;
  • in der Lage, Übelkeit während der Toxikose zu beseitigen;
  • erhöht Appetit;
  • hält den Blutzuckerspiegel aufrecht;
  • hat eine antioxidative (entzündungshemmende, Anti-Aging) Wirkung auf den Körper;
  • verlangsamt das Altern der Gehirnzellen, verbessert das Gedächtnis;
  • verbessert die Sicht;
  • stärkt und schützt die Blutgefäße, unterstützt die Arbeit des Herzens;
  • dient zur Vorbeugung von Anämie und Nierenerkrankungen;
  • stärkt das Immunsystem;
  • hat Antitumoreigenschaften;
  • verbessert die Stimmung und die positiven Auswirkungen auf das Nervensystem.

Und Erdbeeren haben eine aufhellende Wirkung auf die Haut: Wenn Pigmentflecken während der Schwangerschaft auftreten, können Sie die Haut des Gesichts mit einer Scheibe frischer Beeren abwischen.

All diese positiven Eigenschaften von Erdbeeren während der Schwangerschaft sind auf seine reiche Zusammensetzung zurückzuführen. Ernährungswissenschaftler loben die Scharlachbeere wegen ihres Vitamin-C-Gehaltes: Eine 100-Gramm-Ration Erdbeeren übersteigt sogar den täglichen Bedarf des Körpers an diesem Vitamin.

Aromatherapie für Bluthochdruck / erhöhter Druck

Es enthält Vitamine der Gruppe B, einschließlich Folsäure, notwendig für das Wachstum und die Entwicklung des Fötus, Vitamine A, E, H, PP, sowie Ballaststoffe, organische Säuren, Antioxidantien, Flavonoide. Erdbeeren sind nicht von Mineralien beraubt: Es gibt Eisen, Phosphor, Kalzium, Kalium, Magnesium, Kupfer, Schwefel, Jod, Fluor, Brom, Mangan, Zink, Selen, Bor, Vanadium, Nickel, Molybdän, Kobalt - essentiell in der Zeit ein Kind tragen.

Darüber hinaus sind die Erdbeerkalorien sehr niedrig: 100 Gramm Beeren enthalten im Durchschnitt nur 30 kcal, was wichtig für zukünftige Mütter ist, die dazu neigen, zusätzliches Gewicht zu gewinnen.

Siehe auch:

  • Gewichtsverlust während der Schwangerschaft

Vielleicht lesen und triumphieren viele Menschen, wenn sie diese Zeilen lesen: Jetzt können Sie definitiv Erdbeeren während der Schwangerschaft zu Ihrem Vergnügen essen! Aber diese Medaille hat eine Rückseite. Wie jedes andere Produkt hat auch dieses seine Nachteile und kann für die Gesundheit unsicher sein, besonders wenn es um die werdende Mutter und ihr Baby geht.

Erdbeeren während der Schwangerschaft können eine potentielle Gefahr darstellen:

  • ist ein sehr hochallergenes Produkt;
  • Aktiviert die Muskelaktivität, einschließlich der Gebärmutter, was zum drohenden Schwangerschaftsabbruch führen kann;
  • irritiert die Magenschleimhaut;
  • fördert die Ausscheidung von Kalzium aus dem Körper (dies ist der "Wein" in Oxalsäure in Erdbeeren enthalten);
  • kann Durchfall verursachen.

Ist es für schwangere Frauen möglich, Erdbeeren zu essen?

In der Tat, mit Erdbeeren während der Schwangerschaft ist nicht so einfach. Auf der einen Seite wird fast jeder Gynäkologe seiner Gemeinde sagen, dass sie, wenn sie normal auf den Gebrauch dieser Beere reagiert, keine negativen Auswirkungen und Reaktionen von ihrem Körper verspürt, dann sollte sie auf keinen Fall die Delikatesse aufgeben. Wenn der Körper es braucht, braucht es es. Vor allem, weil die Vorteile von Erdbeeren für zukünftige Mütter großartig sind! Auf der anderen Seite werden Empfehlungen und Ratschläge darüber, was die Nahrung während der Schwangerschaft sein sollte, zu dem Schluss reduziert, dass es in dieser Zeit besser ist, die Verwendung von roten Beeren aufzugeben, um mögliche Risiken zu vermeiden.

Aber das wichtigste Problem liegt gerade darin, dass so viele Frauen eine unwiderstehliche Sehnsucht nach Erdbeeren haben, nicht ein Forum ist voll von Diskussionen darüber, wie viel Erdbeeren Sie während der Schwangerschaft haben wollen! Und in dieser Hinsicht fragen sich zukünftige Mütter, ob es möglich ist, während der Schwangerschaft viel Erdbeeren zu essen.

Egal wie stark der Wunsch nach dieser Beere ist, aber es sollte eingedämmt werden, sind sich die Ärzte sicher. Es ist unmöglich, irgendetwas zu missbrauchen, und Erdbeeren sind keine Ausnahme, besonders angesichts der wahrscheinlichen Folgen. Wenn Sie keine Kontraindikationen haben, duldet der Körper Erdbeermahlzeiten und fühlt die Notwendigkeit für sie, dann können Sie und müssen sogar einige Beeren sich leisten. Aber es sollte die Empfehlungen berücksichtigt werden, die Experten geben:

  • essen Erdbeeren während der Schwangerschaft nur in der Saison seiner natürlichen Reifung;
  • die Beeren vor dem Trinken gründlich waschen;
  • iss keine Erdbeeren auf nüchternen Magen;
  • es ist wünschenswert, Erdbeeren von der oberen Schicht, die die Samen der Beeren enthält, zu schälen, um eine Reizung der Schleimhäute des Magens zu vermeiden;
  • Milchprodukte in Kombination mit einer Beere helfen, die Aggressivität von Erdbeeren (insbesondere Oxalsäure) zu reduzieren. Es kann Sauerrahm, Joghurt, Milch, Hüttenkäse sein;
  • sollte Erdbeeren während der Schwangerschaft nicht in großen Mengen essen.

Leinsamen, Leinsamenöl: Vorteile, medizinische Eigenschaften

Erdbeeren während der Schwangerschaft: Bewertungen

Mit allen Vorsichtsmaßnahmen ist die Verwendung von Erdbeeren während der Schwangerschaft nicht so harmlos. Aber die Bewertungen vieler werdender Mütter widerlegen oft alle medizinischen Argumente und Argumente. In der Praxis genießen viele von ihnen nicht nur Erdbeeren während des Tragens eines Babys, sondern sie essen es buchstäblich täglich in Kilogramm. Gleichzeitig versichern Frauen, dass sie sich nicht unwohl fühlen und dass ihre Kinder in der Zukunft nicht an allergischen Reaktionen leiden, wie viele Quellen sagen.

Dennoch gibt es Rezensionen und "Opfer" von Erdbeerfreuden. Auch wenn Sie vor der Schwangerschaft in Erdbeeren gut vertragen wurden und keine Probleme bei der Anwendung hatten, kann sich mit Beginn der Schwangerschaft alles ändern, denn die Reaktionen im Körper verlaufen jetzt anders. Daher ist es besser, mit kleinen Portionen zu beginnen, und wenn es Willenskraft gibt, hören Sie bei ihnen auf.

Erdbeeren während der Schwangerschaft: Kontraindikationen

Daher ist die Antwort auf die Frage, ob Erdbeeren während der Schwangerschaft gegessen werden können, einfach: Wenn Sie es gut vertragen, dann ist es natürlich möglich und notwendig, aber es ist besser, sich auf eine kleine Menge zu beschränken. Und um ihre gastronomischen Schwächen nicht zu bereuen und nicht von der Erdbeer-Völlerei abzuweichen, müssen Sie wissen, wann Erdbeeren während der Schwangerschaft kontraindiziert sind:

  • mit erhöhter Säure des Magens;
  • bei Geschwüren des Magens und / oder Zwölffingerdarms;
  • mit Gastritis;
  • mit Nieren- oder Leberkolik;
  • mit Verschlimmerung von Erkrankungen der Gelenke.

Darüber hinaus ist es für Frauen, die anfällig für allergische Erscheinungen sind, besser, eine Alternative zu dieser Beere zu finden: Es besteht eine echte Gefahr, dass das Baby eine Veranlagung für Allergien erben wird und an Diathese leiden wird. Ja, und die Mutter selbst ist extra überflüssig.

Speziell für nashidetki.net- Larisa Nezabudkina

Erdbeere während der Schwangerschaft

Mit dem Einsetzen der Schwangerschaft ist das frühere Leben der Frau offensichtlich einer Anpassung zugänglich. Jetzt versuchen Sie sich auszuruhen und sich mehr zu freuen, weniger müde und nervös zu werden, und Sie müssen besser essen. Im Verständnis von vielen von uns besser - bedeutet mehr frisches Gemüse und Obst. Aber Sie können nicht alles so wörtlich nehmen. Jetzt müssen Sie Ihre Diät und Diät bewusst bilden. Die Speisekarte einer schwangeren Frau sollte in erster Linie von höchster Qualität sein: frisch, natürlich und gesund. Aber seien Sie vorsichtig mit Beeren und Früchten: Nicht alle sind in dieser Zeit sicher.

Experten geben viele verschiedene Empfehlungen zur Ernährung während der Schwangerschaft, und einige von ihnen verursachen uns oft Verwirrung, Überraschung und sogar Empörung. Es stellt sich heraus, dass Spezialisten vom Forschungsinstitut für Ernährung der Russischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften zukünftigen Müttern nicht empfehlen, Erdbeeren zu essen. Aber die Schwierigkeit der Situation liegt darin, dass viele schwangere Frauen einfach nicht ohne sie leben können. Was ist die Gefahr und wie ohne Erdbeeren zu leben - lass es uns herausfinden.

Gefährliche Beere

Früher dachten wir, dass saisonale Beeren, Obst und Gemüse sehr gesund sind. Dies ist tatsächlich der Fall: Versuchen Sie, genug Vitamine zu bekommen, während die Geschenke der Natur frisch sind und die maximale Menge an nützlichen Substanzen enthalten. Süßkirschen gereift - essen Sie nach Belieben, Zucchini erschien auf den Betten - kochen Sie leckere Gerichte aus ihnen, die Tomatensaison begann - lassen Sie jeden Tag einen Vitaminsalat sein. Aber wenn Sie an irgendwelchen chronischen Krankheiten leiden, dann sollten Sie zuerst herausfinden, ob diese oder jene Frucht Ihrer Gesundheit nicht schadet. Das gleiche gilt für die Schwangerschaft. Und lassen Sie uns ständig sagen, dass Schwangerschaft keine Krankheit ist, verhängen Experten immer noch viele Verbote auf werdende Mütter. Und die von den meisten von uns verehrte Erdbeere kam auch auf diese Liste. Was ist los?

Und das ist hier vor allem in seiner hohen Allergenität. In der Tat können Allergien fast jedes Nahrungsmittel hervorrufen, aber Erdbeeren enthalten ein sehr hohes Maß an Aktivität. Es kann eine Reaktion nicht nur auf der Seite Ihres Körpers verursachen (auch wenn Sie noch nie zuvor an seiner Intoleranz gelitten haben), sondern auch die Gesundheit des zukünftigen Babys beeinflussen, was zur Entwicklung seiner Diathese beiträgt. Das Immunsystem des Babys reagiert besonders empfindlich auf Allergene ab der 22. Schwangerschaftswoche. Daher empfehlen Ernährungswissenschaftler nicht, dass schwangere Frauen diese Beere in ihre Ernährung aufnehmen, und mit einer erblichen Tendenz zu Allergien von einem der Eltern, sind sie verboten, Erdbeeren während der Schwangerschaft zu verwenden.

Lesen Sie auch, welche Früchte während der Schwangerschaft nützlich sind

Eine duftende Beere ist gefährlich für die Schwangerschaft selbst. Es tont das Muskelgewebe, was zu Hypertonus der Gebärmutter und vorzeitigen Wehen oder Fehlgeburten führen kann. Darüber hinaus "zieht" die in Erdbeeren enthaltene Oxalsäure Calcium, das in dieser Zeit so wichtig ist, und bildet damit unlösliche Verbindungen. Und neben Samen, Steinen wirkt sich die Säure negativ auf die Magenschleimhaut aus, die auch nicht vergessen werden darf.

Und doch...

Frauen, die Erdbeeren gleichgültig sind, können ruhig solche Dinge lesen und wahrnehmen: es ist unmöglich, naja, okay, kleine Probleme. Aber für andere wird ein solches Verbot eine echte Tragödie sein. In der Tat können viele schwangere Frauen buchstäblich keinen Tag ohne Erdbeeren leben und essen in großen Mengen.

Lebenserfahrung zeigt und beweist, dass Erdbeeren während der Schwangerschaft sicher sein können. Nicht eine Frau brachte ein gesundes Kind ohne den geringsten Hinweis auf eine Allergie zur Welt, während sie während der Tragzeit Erdbeeren aß. Aber die Fälle mit dem entgegengesetzten Ergebnis sind immer noch zu viel, also sollten Sie auf der Hut sein. Gynäkologen sind anfällig für die Tatsache, dass Sie während der Schwangerschaft alles essen können, die Hauptsache, wenn Sie aufhören müssen. Eine gesunde Person kann es sich leisten, ein Pfund Beeren pro Tag ohne Risiko für den Körper zu essen. Der zukünftigen Mutter wird nicht empfohlen, dieser Norm zu entsprechen, aber von Zeit zu Zeit ist es durchaus möglich, sich einige Beeren zu leisten, Hauptsache sie sind saisonal (ohne Chemie). Übrigens werden ein paar Beeren ausreichen, um den Rand zu senken und davon zu profitieren, sich zurückzuziehen.

Nützlich weil

Nur 100 g Erdbeeren versorgen Sie täglich mit Vitamin C, was in dieser Beere noch mehr ist als in den anderen (außer Johannisbeeren). In der Regel, je nach ihrer Nützlichkeit (nach dem Gehalt an einzelnen Vitaminen und Mineralstoffen), "spucken" Erdbeeren Äpfel, Orangen, Grapefruits, Birnen, Pflaumen, Trauben, Melonen, Kiwis, Tomaten.

Es enthält viel Folsäure - äußerst wichtig für die Entwicklung des Fötus und einen günstigen Schwangerschaftsverlauf des Vitamins. Erdbeeren werden der zukünftigen Mutter Eisen, Kalzium und Phosphor liefern, die fast allen fehlen. Es ist auch reich an Ballaststoffen, Vitamin A, B1, B2, B3, B6, C, E, H, PP und enthält eine Vielzahl von Mineralien: Kalium, Natrium, Magnesium, Mangan, Kupfer, Jod, Schwefel, Zink, Fluor, Bor, Brom, Chlor, Selen, Kobalt, Nickel, Molybdän, Vanadium. Erdbeeren können den Appetit anregen, Bluthochdruck senken, den Stoffwechsel normalisieren, das Herz-Kreislauf-, Blutbild-, Kreislaufsystem verbessern, Peristaltik und Darmreinigung erhöhen, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernen und einfach die Stimmung heben!

Aber Sie müssen Erdbeeren richtig essen können, um ihre "aggressiven" Eigenschaften zu neutralisieren. Erstens, essen Sie niemals eine Beere auf nüchternen Magen. Zweitens, nicht missbrauchen und nicht essen und, drittens, Erdbeeren in Kombination mit Milchprodukten (Kefir, Sauerrahm, Joghurt, Milch, Quark) essen, so dass es mit ihrem Kalzium reagiert, und nicht mit Ihrem.

Achten Sie auf Ihre Gesundheit und Ihren Körper: Bei den geringsten allergischen Erscheinungen ist es besser, Erdbeeren während der Schwangerschaft aufzugeben. Wenn Sie es gut tragen, dann fangen Sie an, Ihr Kind jetzt mit diesen Enzymen vertraut zu machen, aber ordentlich. Gesundheit!