Der Nutzen und der Schaden der Wassermelone für stillende Mütter

Konzeption

Im Sommer sind alle jungen Mütter besorgt, ob sie beim Stillen Wassermelone essen können. Ärzte verbieten nicht diese süßen Beere Pflege Frauen, aber Sie müssen einige der Nuancen über die Wahl von qualitativ hochwertigen gesunden Früchten, Schaden und wohltuende Eigenschaften wissen.

Vor der Einführung der Diät ist es notwendig, auf eine allergische Reaktion im Baby zu prüfen. Sie können morgens ein kleines Stück Wassermelone essen und die Reaktion des Körpers auf das neue Produkt kontrollieren.

Wenn solche negativen Reaktionen wie Ausschläge auf der Haut, Stuhlstöße und Koliken nicht auftreten, kann die stillende Mutter Wassermelone essen.

Die Vorteile von Wassermelonen während der Stillzeit

Für die normale Entwicklung ihrer Krümel sollte eine stillende Frau eine ausreichende Menge an Mineralstoffen und Vitaminen erhalten.

Das saftige Fruchtfleisch der Wassermelone enthält:

  • Kalzium und Magnesium helfen dem Körper der Frau, sich von der Geburt zu erholen,
  • Vitamin C, das die Widerstandsfähigkeit gegen Infektions- und Viruserkrankungen erhöht, ist auch an der Verarbeitung von Nitraten zu sicheren Verbindungen und deren Entfernung aus dem Körper beteiligt,
  • Folsäure, die an der Bildung der intellektuellen Fähigkeiten des Babys beteiligt ist und pathologische Veränderungen im Neuralrohr des Kindes verhindert; erhöht auch die Menge an Milch Stillmutter,
  • Eisen, der Haupt "Kämpfer" mit Anämie in einer stillenden Frau,
  • Panthenolsäure, die für die Normalisierung des Schlafes eines Kindes und einer jungen Mutter verantwortlich ist,
  • Riboflavin, Ascorbinsäure, Antioxidantien, die altersbedingten Veränderungen der Frau widerstehen, verhindern die Entwicklung von Tumorzellen im Körper.

Der Nutzen von Wassermelonen beim Stillen ist offensichtlich. Laut vielen stillenden Frauen erhöht Wassermelone die Menge an Milch stark. Eine stillende Mutter kann den Geschmack von saftigem Fruchtfleisch genießen, aber es ist wichtig zu wissen, wann man aufhören und sich nicht davontragen lassen sollte.

Das Risiko von Wassermelonen während des Stillens

Es ist nicht unvernünftig, dass viele Frauen Angst haben, eine Wassermelone zu füttern, wenn sie gestillt werden. Die süße Frucht ist der Rekord für die Fähigkeit, Nitrate zu akkumulieren. Stickstoffverbindungen (Nitrate) sind in jedem Boden vorhanden und sind nicht gefährlich. Schädlicher Nitratüberschuss im Fötus.

  • Verdauungsstörungen bei Säuglingen,
  • Erbrechen
  • Blähungen im Darm erhöhen,
  • Ursache Vergiftung.

Bei den ersten Anzeichen der Vergiftung des Babys ist es notwendig, dringend einen Krankenwagen zu rufen.

Absolute Kontraindikationen sind:

  • Verdauungsstörungen
  • schwere Nierenerkrankung, die den normalen Harnfluss verhindert,
  • das Vorhandensein von Steinen und Sand in den Nieren.

Um negative Auswirkungen auf den Körper des Kindes zu vermeiden, wird empfohlen, die Beere frühestens 4 Monate nach der Geburt in die Nahrung zu geben.

Vorsichtsmaßnahmen bei der Auswahl einer Wassermelone

Die Hauptregel bei der Auswahl einer Frucht ist Saisonalität. Die beste Zeit zu kaufen ist Ende August. In dieser Zeit erfolgt die Reifung unter natürlichen klimatischen Bedingungen ohne den Einsatz von chemischen Düngemitteln, die die Reifung beschleunigen.

Kaufen Sie die Früchte in den geprüften Verkaufsstellen, achten Sie auf das Qualitätszertifikat des Verkäufers für die Produkte.

Bevorzugen Sie mittelgroße Wassermelonen mit einem Gewicht von ca. 5 kg. Dies ist das natürlichste Gewicht der reifen Frucht. Sehr große Wassermelonen sind übersättigt mit Düngemitteln und Nitraten, die für die Gesundheit einer stillenden Frau schädlich sind.

Zu kleine Proben wurden zu früh abgerissen und hatten nicht genug Zeit, um nützliche Vitamine und Mineralstoffe zu sammeln.

Vorbeigehen: Gebrochene, lethargische, gekerbte und weiche Früchte. Meiden Sie Einkäufe, die in einem Obsthaufen oder auf Straßen gestapelt sind.

Wenn die äußeren Parameter einer Wassermelone von hoher Qualität zu sein scheinen, aber Sie den Geruch einer Beere oder etwas, das intuitiv alarmierend ist, nicht mögen, geben Sie einen solchen Kauf auf.

Zeichen der reifen Wassermelone

  1. Starke Kruste von dunkelgrüner Farbe und leuchtend schwarzen Streifen entlang der Frucht. Die Kruste sollte nicht beschädigt und rissig sein.
  2. Mäßig trockener Schwanz und gelborangeer Fleck an der Seite. Dies ist ein Hinweis darauf, dass die Wassermelone in ihrer natürlichen Umgebung und nicht unter Gewächshausbedingungen gereift ist. Zu trockener Schwanz - ein Indikator für lange Lagerung.
  3. Das Fleisch sollte etwas ungleichmäßig in der Farbe sein und dünne weiße Adern haben. Glatter Schnitt und gelbe Streifen - ein Zeichen für minderwertige Produkte, deren Anschaffung aufgegeben werden sollte.

Nutzungsbedingungen während des Stillens

  1. Spülen Sie die Früchte vor dem Essen gründlich unter fließend kaltem Wasser ab.
  2. Niemals zuerst Wassermelone essen. Lassen Sie einen der Haushalte zuerst die Delikatesse probieren, und ohne unerwünschte Reaktionen können wir vorschlagen, ein kleines Stück der stillenden Mutter zu essen.
  3. Nach einer schweren Mahlzeit keine Wassermelone essen. Dies ist mit erhöhter Fermentation im Magen, einer Zunahme der Gasbildung im Darm verbunden. Es ist auch sehr belastend für den gesamten Magen-Darm-Trakt, ganz zu schweigen von den Folgen für den Körper des ungeformten Kindes.

Meinung von Dr. Komarovsky E.O.

Der bekannte Kinderarzt Evgeny Komarovsky glaubt, dass Sie beim Stillen eine Wassermelone in die Ernährung eingeben können.

Evgeny Olegovich berät:

  • kaufe nur die Früchte, von denen du dir absolut sicher bist,
  • Beteilige dich nicht an frühen Wassermelonen. Dadurch wird verhindert, dass eine große Menge Nitrat in den Körper der stillenden Mutter gelangt und eine Vergiftung verhindert.
  • Esse ein paar Läppchen von der Frucht, aber nachdem sie ihn Vater fest gefüttert hatten und dieses "Experiment war erfolgreich."

Wenn Sie alle Nuancen der Auswahl eines Qualitätsprodukts, seiner positiven Eigenschaften und Kontraindikationen kennen, können Sie die Wassermelone sicher beim Stillen verwenden, jedoch nicht früher als 4 Monate nach der Geburt.

Denken Sie daran, dass die Entwicklung und Gesundheit des kleinen Mannes von Ihrer Ernährung abhängt. Kontrollieren Sie vor dem Gebrauch die Reaktion des Babys auf ein neues Produkt und genießen Sie diese wundervolle süße Beere in kleinen Portionen, die den Körper mit Nährstoffen und Vitaminen sättigt.

Ist es für eine stillende Mutter möglich, Wassermelone zu essen: alle "Vor- und Nachteile" von Beeren beim Stillen eines Neugeborenen

Trinken Wassermelone während des Stillens kann vorteilhaft und schädlich sein. Alles wird von der Frucht selbst abhängen. Eine gute reife Wassermelone beim Stillen bringt nur positive Punkte, aber wenn sie nicht erfolgreich ist, kann es unangenehme Folgen haben. Lassen Sie uns verstehen, wie man eine gute Wassermelone von einer schlechten unterscheidet und wie man sich selbst und Ihrem Baby nicht schadet.

Iss Wassermelone oder nicht? Diese Frage wird von vielen stillenden Müttern gestellt, die sich um die Gesundheit ihres Babys kümmern.

Die Vorteile von süßen Beeren

Mikro- und Makronährstoffe, Vitamine sind wichtige Substanzen für den Körper einer stillenden Mutter, die sie in der richtigen Menge erhalten sollte. Es gibt viele nützliche Substanzen in Wassermelonen, so dass es sogar während der GW-Zeit für stillende Frauen verwendet werden kann (siehe auch: Ist es möglich mit GV zu backen?). Süße Beere ist reich an Magnesium und Kalzium, und dies sind die "Bausteine" in der Wiederherstellung des weiblichen Körpers nach der Geburt. Eine große Menge an Vitamin C, das in saftigem Fruchtfleisch enthalten ist, wird helfen, sich auf ein Treffen mit Erkältungen und Infektionen vorzubereiten, das in einem matschigen und regnerischen Herbst wartet.

Jede Frau während des Stillens kann mit dem Problem der Anämie konfrontiert werden. Der Mangel an Eisen im Körper wird durch eine Portion leckerer Wassermelone, die reich an dieser großen Beere ist, mehr als wieder aufgefüllt. Wassermelone wird auch durch die Anwesenheit von Folsäure gelobt, und, wie Sie wissen, wurde es von dem Baby während der pränatalen Periode dringend benötigt, aber jetzt ist seine Wichtigkeit ebenso wichtig.

Eine andere Säure in Wassermelone, Panthenol, ist auch sehr notwendig für eine stillende Mutter und Baby während der Stillzeit. Es hilft, Schlaf zu etablieren, und bewältigt auch die Aufgabe, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen. Wassermelone während des Stillens erhöht unter anderem die Menge an Muttermilch bei einer stillenden Frau, was bedeutet, dass sie gegessen werden kann und sollte. So können Mütter die Laktation verbessern, können sie in kleinen Dosen in die Ernährung eingeben, unter Berücksichtigung, dass das Baby nicht darauf allergisch sein wird. Unnötige Schwellungen, die nicht nach der Geburt verschwunden sind, werden mit Hilfe dieser saftigen Frucht effizienter gereinigt.

Ist Wassermelone schädlich?

Trotz aller Vorteile und Freuden kann Wassermelone für eine stillende Mutter große Probleme bereiten. Ein potenzielles Allergen, ist es in der Stillzeit kategorisch für diejenigen Frauen Kontraindiziert, die zumindest einige negative Reaktion auf diese Beere hatte. Die Diathese der Wassermelone, die im Baby installiert ist, sollte so schnell wie möglich geheilt werden. Es ist wichtig, zu verhindern, dass die Krankheit chronisch wird.

Das Problem, das auf junge Mamas warten kann, ist das Überessen der süßen Früchte. Nachdem die Hauptnahrung bereits gegessen ist, wird die Frau zum Nachtisch genommen, und der Magen erhält schließlich eine Überlast und als Folge eine Zunahme der Menge an Gasen. Als Folge dieses Verdauungsversagens können Probleme mit einem Baby beginnen. Kolik und Blähungen erwarten das kleine Karapuz aufgrund des übermäßigen Verzehrs einer schmackhaften Frucht. Denken Sie an den Sinn für Proportionen und überwachen Sie das Wohlbefinden des Kindes nach dem Essen sorgfältig.

Eine weitere Gefahr lauert Liebhaber von Süß-Nitrate in der Frucht enthalten, künstliche Reifung unterzogen. Sie können schwere Vergiftungen verursachen. Zuerst wird die "Infektion" die Frau und dann das Kind erreichen, weil die Chemikalien ihren Weg in die Muttermilch finden.

Kontraindikationen für die Verwendung von Wassermelonen werden verschiedene Krankheiten sein, zum Beispiel Diabetes Mellitus stillende Mütter. Eine Frau mit dieser Diagnose muss selbst verstehen, dass es in keiner Weise eine solche Süße gibt. Nieren- oder Bauchspeicheldrüsenprobleme sind auch Kontraindikationen für die Verwendung eines saftigen Nachtischs. Bevor Sie beginnen, Ihre Lieblings-Sommer-Beere zu essen, konsultieren Sie Ihren Arzt.

Eine Wassermelone richtig wählen

Dr. Komarovsky empfiehlt, sich an die folgenden Regeln zu halten, um eine gute Wassermelone für eine stillende Mutter auszuwählen:

  • Die natürliche Reife der Früchte erfolgt Ende August - Anfang September. Stürzen Sie sich nicht in die verlockende Beere, die mitten im Sommer auf dem Markt zu finden ist. Höchstwahrscheinlich wird ein solches Produkt für Sie und für das Kind schädlich sein.
  • Es ist wichtig, dass die Kruste der Wassermelone fest ist, ohne Dellen und Risse. Dies sind direkte Wege zu Infektionen, die während der Laktation sehr gefährlich sind.
  • Iss keine unreife Frucht. Das kleinere Problem, das auf Sie und das Baby wartet - ein Versagen im Verdauungssystem. Die reife Wassermelone ist an dem trockenen "Schwanz" und der gelben Spur des Liegens auf der Melone leicht zu erkennen.
  • Es ist ganz normal, wenn die stillende Mutter erst anderen Familienmitgliedern erlaubt, sich mit Wassermelonen zu behandeln, und erst dann, wenn sie eine positive Reaktion erlebt hat, kann sie sich selbst essen.
  • Es wird nicht empfohlen, die Beere zu verwenden, bis das Baby das Alter von 4 Monaten erreicht. Beginnen Sie, Wassermelone in Ihre Ernährung einzuführen, halten Sie sich an die Regel: das erste Stück sollte an einem Tag ziemlich klein sein - das Volumen kann leicht erhöht werden. So schützen Sie sich und das Kind vor möglichen negativen Reaktionen.
  • Versuchen Sie, sich zu einem süßen Gericht getrennt von anderen Nahrungsmitteln zu helfen. Es ist möglich, es mit einer Scheibe Weißbrot zu ergänzen. Überanstrenge dich nicht und erinnere dich an das Gefühl der Proportion.

Kann ich eine Wassermelone stillen Mutter: die Meinung von Ärzten

Nachdem eine Frau eine Mutter geworden ist, ändert sich ihre Ernährung komplett, denn nicht nur ihre Gesundheit hängt davon ab, wie ihre Mutter isst, sondern auch die Gesundheit ihres Babys. Und natürlich sollte die Ernährung einer Frau reich an Vitaminen und Mineralstoffen sein, und dazu muss man Gemüse und Obst essen.

Nützliche Makro- und Mikroelemente finden sich auch in Wassermelonen. Aber ist es möglich, Wassermelone während des Stillens zu essen? Lassen Sie uns versuchen, diese Frage zu beantworten, aber lassen Sie uns zuerst über die Vorteile sprechen, die es unserem Körper bringt.

Wassermelone ist nach Meinung vieler Experten ein wertvolles Ernährungsprodukt, das auch seinem Geschmack entspricht

Was ist nützliche Wassermelone?

Wassermelone besteht hauptsächlich aus Wasser, das hilft, den Körper zu spülen. Das heißt, mit ihrer Hilfe können Sie unseren Körper von Salz, Schlacke und Toxinen, die sich über die Jahre angesammelt haben, leicht reinigen und unser Wohlbefinden und Ihre allgemeine Gesundheit beeinflussen. Es hat auch eine harntreibende Wirkung, mit der Sie überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernen und die Nieren reinigen können.

Seine übermäßige Verwendung kann jedoch zu einer starken Belastung der inneren Organe führen, so dass es nicht empfohlen wird, es an Menschen mit eingeschränkter Nierenfunktion zu essen. Aber für diejenigen, die Probleme mit niedrigem Hämoglobin haben (am häufigsten erscheinen sie bei Frauen nach der Geburt), Wassermelone ist nicht nur möglich zu essen, sondern auch notwendig, da es zu einer Erhöhung der Höhe des Hämoglobins im Blut beiträgt.

Darüber hinaus enthält die Wassermelone viele Nährstoffe, die sowohl den Körper von Erwachsenen als auch von Kindern benötigen. Nämlich:

  • Folsäure;
  • Pantothensäure;
  • Vitamin C;
  • Vitamin B1;
  • Vitamin B2;
  • Kalium;
  • Eisen;
  • Magnesium und andere.

Wie Sie sehen können, ist Wassermelone ein sehr nützliches Produkt. Es wird jedoch nicht empfohlen, es zu Beginn oder in der Mitte des Sommers zu essen, da frühe Sorten mit Nitraten gezüchtet werden, was zu Vergiftungen führen kann. Wenn Sie also von Wassermelone profitieren wollen, sollten Sie es am Ende des Sommers und besser - zu Beginn des Herbstes - verwenden. In dieser Zeit reifen sie.

Wenn Sie Wassermelonen essen wollen, wägen Sie die Vor- und Nachteile ab, denn durch die Milch werden sowohl gesunde als auch gesundheitsschädliche Substanzen aus Ihrer Nahrung an das Baby weitergegeben.

Kannst du vorsichtig sein?

Auf die Frage, ob es beim Stillen eine Wassermelone gibt, geben Ärzte keine eindeutige Antwort. Zweifellos ist es sehr nützlich, enthält aber gleichzeitig Allergene, die bei einem Kind das Auftreten von Diathese oder atopischer Dermatitis auslösen können. Unter Ärzten gibt es auch eine solche Meinung: Wassermelonen können den Wasserhaushalt einer stillenden Mutter stören und indirekt die Milchqualität beeinflussen.

So muss die Schlussfolgerung über die Notwendigkeit, gestreifte Beeren zu verwenden, das Selbe selbst tun. Es ist eine Wassermelone, im Prinzip ist es möglich, da es nicht auf der Liste der Produkte für stillende Mütter, aber sehr vorsichtig ist. Und es sollte nicht mit anderen Produkten wie Brot gemischt werden, da dies zu Blähungen und Koliken beim Neugeborenen führen kann.

Essen oder nicht essen Wassermelone, Sie entscheiden. Wenn Sie jedoch entscheiden, sie zu essen, sollten Sie wissen, wie Sie es richtig wählen und wie Sie es in die Ernährung eingeben müssen. Schließlich hängt nicht nur Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden, sondern auch der Zustand des kindlichen Körpers davon ab.

Was auch immer die Versuchung ist, Wassermelone andere Lieblingsprodukte hinzuzufügen, tun Sie nicht

Wie man Wassermelone in die Diät einer stillenden Mutter einträgt?

Stillen Wassermelone, wie jedes andere Produkt, sollte schrittweise in die Ernährung eingeführt werden. Zuerst essen Sie ein kleines Stück Fruchtfleisch, vorzugsweise am Morgen. Dann füttern Sie das Baby und beobachten Sie, wie er den ganzen Tag auf die Innovation reagiert.

Wenn das Baby einen Hautausschlag hat und sich kleine Rötungen am Körper gebildet haben, muss die stillende Mutter die Wassermelone aufgeben. Dies ist eine Allergie, die zur Entwicklung von Diathese oder atopischer Dermatitis führen kann. Wenn Ihr Baby Koliken oder Blähungen hat, müssen Sie es ebenfalls aufgeben. Dies deutet darauf hin, dass das Verdauungssystem der Krümel noch nicht normal auf dieses Produkt reagieren kann.

Wenn ein Neugeborenes, nachdem Sie Wassermelone gegessen und Ihr Baby gestillt haben, Ihre Körpertemperatur erhöht hat, sich Erbrechen entwickelt hat und ausgeprägte Störungen des Gastrointestinaltraktes auftreten, rufen Sie sofort den Arzt zu Hause an oder gehen Sie selbst ins Krankenhaus.

Wenn jedoch während des Tages keine allergischen Reaktionen und Störungen des Magen-Darm-Traktes bei einem Neugeborenen beobachtet wurden, kann die Wassermelone für eine stillende Mutter gut gegessen werden. Nur bevor es auf das Vorhandensein von Nitraten prüfen muss. Mach es sehr einfach. Schneiden Sie ein kleines Stück Wassermelonenfleisch und legen Sie es in ein Glas mit klarem Wasser. Wenn es in ein paar Minuten trüb wird, bedeutet das, dass es Nitrate enthält und nicht gegessen werden kann.

Kaufen Sie auch keine geschnittenen Wassermelonen, da es keine Gewissheit gibt, dass sie mit einem sauberen Messer geschnitten wurden. Auch beim Kauf sollte auf die Unversehrtheit der Schale geachtet werden. Es sollte keine Risse und andere Schäden haben, durch die schädliche Bakterien eindringen können, und seine Farbe sollte einen dunkelgrünen Streifen haben. Wenn das Klopfen ein klingelndes Geräusch macht, deutet es darauf hin, dass die Beere voll reif ist und als Nahrung verwendet werden kann.

Das ist alles, was eine fütternde Mutter über "sichere" Wassermelonen wissen sollte. Iss richtig und bleib gesund!

Wassermelone mit gv.

Kann man Wassermelone stillen oder nicht? Bevor diese Frage beantwortet wird, ist anzumerken, dass heute die genaue Ernährung von stillenden Müttern durch Ärzte nicht zusammengestellt wurde. Natürlich gibt es Produkte, deren Verwendung während der Stillzeit aufgrund der negativen Auswirkungen auf die Gesundheit des Babys verboten ist, und Produkte, die während dieser Zeit wünschenswert und nützlich sind. Aber auch auf den ersten Blick "harmlos" kann das Produkt Nahrungsmittelallergien oder Stuhlstörungen verursachen. Daher sollten neue Produkte mit äußerster Vorsicht in Ihre Speisekarte eingeführt werden.

Wassermelone beim Stillen. Die Vorteile

Wassermelone während des Stillens ist sehr nützlich, weil es viele wertvolle Substanzen enthält. So enthält es eine große Menge Folsäure, die die Sekretion von Milch erhöht, die Verdauung verbessert und der Haut ein gesundes Aussehen verleiht. Ascorbinsäure, Riboflavin und andere Antioxidantien, die in der Wassermelone enthalten sind, widerstehen der Entwicklung von Krebszellen im Körper und schützen sie vor altersbedingten Störungen.

Oft kann man Anämie bei stillenden Frauen beobachten, also müssen sie solche Mikronährstoffe wie Magnesium, Kalzium, Kalium und Eisen mit Nahrung bekommen, was, wie zu bemerken ist, in der Wassermelone enthalten ist. Darüber hinaus reinigt die Wassermelone die Nieren und entfernt Giftstoffe aus dem Körper. Panthenolsäure in Wassermelonen ist auch sehr nützlich für junge Mütter, weil es hilft, Giftstoffe aus dem Körper zu beseitigen, die Verdauung zu normalisieren und den Schlaf zu verbessern.

So können Sie eine Wassermelone in Ihre Ernährung aufnehmen. Beim Stillen sollte die Wassermelone nach und nach in die Nahrung eingeführt werden und das Wichtigste ist, diese Delikatesse richtig zu wählen, da sie sonst die Gesundheit der Mutter und des Babys beeinträchtigen kann.

Wassermelone während des Stillens. Mögliche Konsequenzen

Natürlich müssen Sie bei der Entscheidung, Wassermelonen beim Stillen zu verwenden, bestimmte Risiken berücksichtigen, die sich negativ auf die Gesundheit von Mutter und Kind auswirken können.

Erstens, es muss daran erinnert werden, dass Wassermelone, wie im Prinzip, und alle anderen Produkte, eine allergische Reaktion hervorrufen können. Zweitens kann wegen dieser Delikatesse ein Gefühl von Unbehagen und Überfüllung auftreten, da es zu fast 80% aus Wasser besteht. In Kombination mit anderen Produkten kann Wassermelone Schmerzen und Gasbildung bei Mutter und Kind verursachen.

Es wird weithin angenommen, dass, wenn eine Frau während des Stillens eine Wassermelone in ihre Ernährung aufnimmt, der Nährwert der Milch abnimmt. Dies geschieht nur im Falle eines Missbrauchs dieses Produkts, aber wenn es in Maßen konsumiert wird, wird die Milch wie zuvor nahrhaft sein.

Und drittens kann Wassermelone eine schwere Lebensmittelvergiftung verursachen. Tatsache ist, dass es heutzutage Fälle gibt, in denen Wassermelonen mit Nitraten gepumpt werden, um den Reifeprozess zu beschleunigen. Übelkeit, Schwindel, Erbrechen - all dies sind Symptome einer Lebensmittelvergiftung, die innerhalb von ein paar Stunden nach den Mahlzeiten auftreten.

Wenn Sie Wassermelone stillen können

Beim Stillen kann Wassermelone frühestens nach 3 Monaten der Laktation allmählich in Ihre Ernährung eingeführt werden. In den ersten drei Monaten müssen Sie eine strenge Diät einhalten, damit das Baby lernt, die Nährstoffe aus der Muttermilch aufzunehmen und vollständig aufzunehmen. Und schon ab dem vierten Monat können Sie Ihre Ernährung nach und nach mit neuen Produkten auffüllen - für das erste Produkt in 4-5 Tagen. Also, wenn ein Kind einen allergischen Hautausschlag oder Bauchschmerzen hat, werden Sie sofort feststellen, welches Produkt eine solche Reaktion verursacht und es aus der Nahrung zu beseitigen.

Wassermelone beim Stillen. Empfehlungen zur Auswahl und Verwendung

Um Wassermelonen zu verwenden, die weder der Mutter noch dem Baby schaden, müssen Sie eine Reihe von Faktoren berücksichtigen:

  • Die Wassermelonensaison beginnt Mitte August. Es ist besser, sie in der Mitte der Saison (September) zu kaufen, nicht früher, weil früh importierte Leckereien voller Nitrate sein können. Natürlich reife Wassermelone hat eine helle Farbe - hellgrüne oder gelbe Streifen wechseln sich mit dunkelgrünen Streifen ab. Wenn es fast monophone ist, dann ist das Risiko einer Vergiftung hoch. Ein weiteres Zeichen für das Vorhandensein von Chemikalien in Wassermelonen - Lethargie und Weichheit.

Überprüfen Sie die Beeren auf das Vorhandensein von Chemikalien wie folgt: Legen Sie ein Stück Zellstoff für ein oder zwei Stunden in ein Glas Wasser. Wenn das Wasser trübe geworden ist, als ob Milch hinzugefügt worden wäre, dann ist es besser, die Verwendung dieser Wassermelone zu verweigern, aber wenn das Wasser sauber ist, ist die Wassermelone sicher;

  • Kaufen Sie keine Wassermelonen aus Tabletts in der Nähe der Straße, Wassermelonen auf dem Boden liegend. Früchte mit Rissen, auch kleine, sollten ebenfalls vermieden werden. Kaufen Sie auf keinen Fall geschnittene Wassermelonen, egal wo sie verkauft werden - auf dem Markt oder im Supermarkt;
  • Wenn Sie während des Stillens eine Wassermelone essen wollten, dann ist es am Anfang besser, sie auf jemanden aus der Familie zu testen. Wenn sich ihr Gesundheitszustand nicht verschlechtert hat, kann eine Wassermelone von einer stillenden Mutter gegessen werden;
  • Das erste Mal, essen Sie eine kleine Scheibe. Wenn das Kind innerhalb von 24 Stunden keine Koliken oder Hautausschläge entwickelt, kann die Menge erhöht werden.

Zusammenfassend kann man sagen, dass man Wassermelone für stillende Mütter essen kann. Beim Stillen Wassermelone, überprüfen Sie zuerst die Hauptsache, verwenden Sie es in einer angemessenen Menge und nicht früher als ab dem 4. Monat der Laktation. Befolgen Sie die in dem Artikel angegebenen Empfehlungen - riskieren Sie nicht Ihre Gesundheit, denn die Gesundheit des Babys hängt zu 70% von der Ernährung der stillenden Mutter ab.

Sollte sich eine stillende Mutter auf die Verwendung von Wassermelonen beschränken?

Jede stillende Mutter denkt über ihre Ernährung nach, weil die Gesundheit ihres Babys direkt davon abhängt. Und wenn die Jahreszeit der Früchte kommt, möchte ich meine Diät mit ihnen, besonders an heißen Tagen, diversifizieren. Juicy Zucker Wassermelone wird von vielen geliebt, aber ist es wirklich nützlich für die Stillzeit, kann eine Wassermelone eine stillende Mutter sein und ist diese Frucht nicht in der Lage zu verletzen?

Was ist nützliche Wassermelone?

Bevor wir darüber sprechen, ob Sie beim Stillen Wassermelone trinken können, müssen Sie überlegen, was in dieser Beere allgemein nützlich ist.

Jeder weiß, dass diese große Frucht eine harntreibende Wirkung hat. Diese Eigenschaft hilft, den Körper von Giftstoffen zu reinigen und die Effizienz der Leber und Nieren zu stimulieren.

Folsäure, die in diesem Produkt in großen Mengen vorhanden ist, ist für das normale Funktionieren und Funktionieren der lebenswichtigen Organe notwendig. Die Akzeptanz von Folsäure ist allen Schwangeren in den ersten 3 Monaten vorgeschrieben.

Wassermelone wird zum Stillen benötigt, da sie den Eisenmangel, der im ersten Monat nach der Geburt extrem wichtig ist, kompensieren kann. Die wässrige Struktur erhöht die Produktion von Muttermilch, senkt den Cholesterinspiegel und hilft bei der Behandlung von chronischer Gastritis.

Neben Eisen enthalten diese großen Beeren auch andere nützliche Elemente und Vitamine wie Vitamin C, B1 und B6, Kalium und Magnesium.

Plus dieser Beere in Gegenwart von Citrullin in seiner Zusammensetzung, die wichtig ist, wenn ein Neugeborenes stillt. Die Wirkung dieser Substanz zielt darauf ab, das Immunsystem und das Herz-Kreislauf-System zu stärken.

Unter den Rezepten der traditionellen Medizin finden Sie auch Tipps mit Wassermelonen. Nur nicht sein Fleisch und die Schale. Diejenigen, die sich Gedanken über pochende Kopfschmerzen machen, müssen Krusten an ihren Schläfen anbringen. Ein sehr harmloses Mittel, da viele Medikamente während des Stillens verboten sind.

Viele Frauen nach der Geburt sind mit dem Problem des Auftretens von Übergewicht konfrontiert. Jemand, er erscheint sogar während der Schwangerschaft, jemand - nach der Geburt.

  • Und jetzt können Sie es sich nicht leisten, offene Badeanzüge und kurze Shorts zu tragen...
  • Du fängst an, jene Momente zu vergessen, in denen Männer deine makellose Figur beglückwünschten.
  • Jedes Mal, wenn du in den Spiegel kommst, scheint es dir, dass die alten Zeiten niemals zurückkehren werden.

Aber ein wirksames Mittel gegen Übergewicht ist! Folgen Sie dem Link und erfahren Sie, wie Anna in 2 Monaten 24 kg verlor.

Viele Frauen nach der Geburt sind mit dem Problem des Auftretens von Übergewicht konfrontiert. Jemand, er erscheint sogar während der Schwangerschaft, jemand - nach der Geburt.

  • Und jetzt können Sie es sich nicht leisten, offene Badeanzüge und kurze Shorts zu tragen...
  • Du fängst an, jene Momente zu vergessen, in denen Männer deine makellose Figur beglückwünschten.
  • Jedes Mal, wenn du in den Spiegel kommst, scheint es dir, dass die alten Zeiten niemals zurückkehren werden.

Aber ein wirksames Mittel gegen Übergewicht ist! Folgen Sie dem Link und erfahren Sie, wie Anna in 2 Monaten 24 kg verlor.

Wann ist die Wassermelone kontraindiziert?

In der Tat gibt es nicht so viele Kontraindikationen für die Verwendung von saftigen Früchten. Um die Verwendung von Wassermelonen aufzugeben, werden stillende Mütter leiden:

  • beeinträchtigter Stuhl;
  • Urolithiasis;
  • Colitis ulcerosa;
  • Pyelonephritis;
  • Probleme mit der Entfernung von Flüssigkeit aus dem Körper.

In Ermangelung dieser Kontraindikationen können Sie sicher Wassermelone essen. Alle Experten, darunter der bekannte Kinderarzt Dr. Komarovsky, sind sich einig.

Stillen Wassermelone

Im Allgemeinen verbieten Ärzte Wassermelonen während des Stillens nicht. Um Ihnen, oder noch mehr, dem Kind nicht zu schaden, genügt es, ein paar einfache Empfehlungen zu befolgen.

  1. Nur die Früchte, die in seiner Jahreszeit angebaut wurden, können von Vorteil sein. In diesem Fall ist es August-September. Was früher in den Regalen erschien, wuchs unter dem Einfluss einer Masse von Düngemitteln und Wachstumsbeschleunigern. Was auch immer man sagen mag, dies sind Chemikalien, die einem Baby selbst in kleinsten Dosen schaden können.
  2. Kaufen Sie das Produkt sollte im Laden sein, und nicht von Straßenrand Anbietern. Alle in den Abgasen enthaltenen Schwermetalle dringen trotz ihrer dichten Kruste leicht in den Fötus ein. Diese Frucht ist gefährlich, eine stillende Frau zu essen.
  3. Wenn die Wassermelone Nitrate enthält, wird es ihr Aussehen beeinflussen. Sie sollten helle Beeren von satter dunkelgrüner Farbe kaufen, die Anwesenheit von gelben und gelbgrünen Streifen ist erlaubt. Darüber hinaus können Sie überprüfen und zerkrümeln. Ein Überschuss an Chemikalien kann sich als gelbe Streifen in der roten Mitte manifestieren. Ihre Abwesenheit garantiert jedoch keine Qualität. Wie gut das Qualitätsprodukt vor Ihnen ist auch leicht herauszufinden. Um dies zu tun, wird sauberes Wasser in ein Glas gegossen, wo ein Stück Wassermelone platziert wird. Die Flüssigkeit, die sich in ein paar Stunden eingetrübt hat, zeigt die Anwesenheit von Nitraten an, d.h. Solch eine Behandlung wird bei einer stillenden Mutter kontraindiziert sein.
  4. Es muss daran erinnert werden, dass der sicherste und schmackhafteste Teil einer Wassermelone seine Mitte ist. Wenn etwas schädlich ist und in der Beere sein wird, werden sich diese Substanzen näher an seiner Kruste ansammeln.
  5. Wenn Sie auf eine reife Wassermelone klopfen, wird der Klang ziemlich resonant sein. Und beim Quetschen knistert die fertige Frucht verführerisch, aber für solche Verfahren ist es besser, rohe Gewalt von Männern zu benutzen, und nicht selbst Machtmanipulationen durchzuführen.
  6. Die beliebte Beere sollte ganz, ohne Risse und Schnitte sein. Jeglicher Schaden an der Kruste öffnet den Weg für Keime und Bakterien und der Verzehr einer solchen Wassermelone ist nicht sicher.
  7. Es ist auch besser, aufgeschnittene Wassermelonen zu kaufen. Beim Stillen können keine unangenehmen Symptome einer leichten Vergiftung auftreten, aber das Baby wird erheblich geschädigt.

Einführung der Wassermelone in der Diät

Die Tatsache, dass das gekaufte Obst alle Kontrollen bestanden hat, bedeutet nicht, dass diese Wassermelone ohne Maßnahme verwendet werden kann. Für die Zuverlässigkeit ist es notwendig, eine Wassermelone während der Laktation mit kleinen Portionen einzugeben, um festzustellen, ob das Kind nicht geschädigt wird.

Essen Sie das zweite Stück erst, nachdem Sie sichergestellt haben, dass das erste dem Kind keinerlei Unbehagen bereitet. Sie sollten nicht weiter mit diesem Produkt während des Stillens experimentieren, wenn Ihr Baby aufgetaucht ist:

In diesem Fall ist es notwendig, auf die Verwendung dieser Delikatesse zu verzichten. Es ist möglich, Wassermelonen erst zu essen, wenn das Baby mindestens 4 Monate alt ist. Zu dieser Zeit wird der Magen des Babys stärker und reagiert nicht so aktiv auf verschiedene Innovationen.

In Ermangelung solcher Manifestationen können Teile allmählich erhöht werden. Um dies während der Laktation zu tun, ist auch in vernünftigen Grenzen notwendig: nicht mehr als vier Stücke gleichzeitig und nur wenige Male pro Woche.

Es wird nicht empfohlen, Wassermelonen mit Schwarzbrot zu verwenden. Diese Mischung kann zum Aufblähen der stillenden Mutter und des Babys führen.

Wassermelone nicht während der Laktation zu viel essen. Warum nicht? Es ist nicht einmal bei allergischen Reaktionen oder Verdauungsstörungen. Ein Überschuss an Wassermelonenflüssigkeit kann den Wasserhaushalt des Körpers stören, was sich nicht auf die Menge, sondern auf die Qualität der Muttermilch auswirkt. Wassermelonen, die während der Laktation gegessen werden, machen die Milch weniger nahrhaft.

Gelbe Wassermelone

Seit einiger Zeit sind ihre gelben Gegenstücke neben den üblichen roten Wassermelonen in den Läden zu finden. Können Frauen solche Früchte stillen oder nicht?

In dieser Frucht ist nichts Exotisches. Gelbe Wassermelonen wurden gezüchtet, indem gewöhnliche rote Früchte mit wilden gelben Wassermelonen gekreuzt wurden.

Im Allgemeinen Sorten von Wassermelonen mehr als tausend. Sie unterscheiden sich hauptsächlich in Form und Größe, aber nur vier Arten wurden in der Farbe der Pulpe gefunden:

  • traditionelles Rot;
  • uns schon gelb bekannt;
  • orange;
  • weiß

Alle von ihnen sind essbar und haben keine so radikalen Unterschiede in der Zusammensetzung.

Das gelbe Fruchtfleisch ist ziemlich saftig und hat einen angenehmen Geschmack. Anders als der rote Bruder hinterlässt er für lange Zeit einen angenehmen Nachgeschmack im Mund.

Die ursprüngliche gelbe Farbe Wassermelone enthält weniger Zucker, bzw. weniger süß und hat viel weniger Gruben. Einige gelbe Sorten sind überhaupt nicht süß. Die Menge an Zucker hängt von der Gegend und den klimatischen Bedingungen ab, in denen die Beeren angebaut wurden. Nicht alle gelben Wassermelonen müssen die Knochen herausziehen, es gibt Sorten mit weißen und weichen Samen, die leicht mit saftigem Fleisch gegessen werden können.

Aber die Marmelade kann nicht gekocht werden, weil ihre Kruste sehr hart und zäh ist.

Wenn es ziemlich schwierig ist, eine gewöhnliche Frucht mit rotem Fleisch von kleiner Größe zu finden, und es unmöglich ist, Mütter viel zu stillen, dann wird dieses Problem mit Gelb nicht auftreten. Sein Gewicht variiert von zweieinhalb bis acht Kilogramm. Für diese Eigenschaft und nannte ihn Baby.

Durch die Anwesenheit von Nährstoffen in der Zusammensetzung des gelben Fells unterscheidet sich nicht viel von den roten. Es enthält Kalium, Eisen, Magnesium, Kalzium, Vitamin C und A. Daher sind sie auch während der Stillzeit nützlich. Aber gelbe Wassermelone fehlt Lycopin, das starke Antioxidans in roten Früchten gefunden. Daher ist die Farbe der Beeren anders, denn es ist Lycopin, das Früchte und Gemüse in roten Farbtönen färbt.

Auf der anderen Seite, gelbe Frucht stärkt die Augengesundheit und Sehkraft aufgrund der Anwesenheit von Beta-Carotin in ihnen. Daher ist es auch möglich, eine stillende Mutter mit gelber Wassermelone zu ernähren.

Unabhängig von der Farbe des Fruchtfleisches werden Wassermelonen nicht nur als eigenständiges Gericht, sondern auch als Bestandteil verschiedener Gerichte verwendet. Sie sind in verschiedenen Fruchtsalaten und Saucen enthalten, die zu Cocktails und Smoothies hinzugefügt werden. Manche bevorzugen eingelegte Früchte. Aber solche Variationen bleiben am besten für später. Eine stillende Mutter ist immer noch gesünder und sicherer, frische Beeren zu essen.

Viele Frauen nach der Geburt sind mit dem Problem des Auftretens von Übergewicht konfrontiert. Jemand, er erscheint sogar während der Schwangerschaft, jemand - nach der Geburt.

  • Und jetzt können Sie es sich nicht leisten, offene Badeanzüge und kurze Shorts zu tragen...
  • Du fängst an, jene Momente zu vergessen, in denen Männer deine makellose Figur beglückwünschten.
  • Jedes Mal, wenn du in den Spiegel kommst, scheint es dir, dass die alten Zeiten niemals zurückkehren werden.

Aber ein wirksames Mittel gegen Übergewicht ist! Folgen Sie dem Link und erfahren Sie, wie Anna in 2 Monaten 24 kg verlor.

Viele Frauen nach der Geburt sind mit dem Problem des Auftretens von Übergewicht konfrontiert. Jemand, er erscheint sogar während der Schwangerschaft, jemand - nach der Geburt.

  • Und jetzt können Sie es sich nicht leisten, offene Badeanzüge und kurze Shorts zu tragen...
  • Du fängst an, jene Momente zu vergessen, in denen Männer deine makellose Figur beglückwünschten.
  • Jedes Mal, wenn du in den Spiegel kommst, scheint es dir, dass die alten Zeiten niemals zurückkehren werden.

Aber ein wirksames Mittel gegen Übergewicht ist! Folgen Sie dem Link und erfahren Sie, wie Anna in 2 Monaten 24 kg verlor.

Kann eine Wassermelone beim Stillen eines Neugeborenen: alle "Profis" und "gegen"

Eine stillende Mutter wird normalerweise eine gesunde Diät gezeigt, die frisches Obst, Gemüse und Beeren einschließen sollte.

Eine der wertvollsten Quellen für Vitamine und Spurenelemente ist die Wassermelone, die wir in der warmen Jahreszeit so sehr lieben. Ist es möglich, beim Stillen eines Neugeborenen Wassermelone zu essen, es im ersten Monat der Laktation und darüber hinaus zu essen? Wäre dieses Produkt schädlich für eine stillende Mutter und Kind, wie man es richtig wählt und benutzt?

Was ist nützlich für stillende Mütter?

Wassermelone hat viel Wasser (91-95%). Wenn die Frucht ohne Chemikalien angebaut wurde, wird es das reinste Wasser sein.

Der Verzehr von Beeren hilft, den Körper zu spülen, beseitigt das überschüssige Salz, Toxine und schädliche Bestandteile, die sich aufgrund falscher Ernährung angesammelt haben.

Wassermelone während der Laktation ist sehr nützlich für die Reinigung.

Die Beere hat eine harntreibende Wirkung: überschüssige Flüssigkeit wird aus dem Körper entfernt, die Nieren werden gereinigt und Ödeme werden beseitigt. Viele Frauen während der Schwangerschaft und Fütterung verringert Hämoglobin.

Sie Wassermelone ist nicht nur nicht verboten, aber empfohlen. Es hilft, die Menge an Eisen im Körper auf natürliche, harmlose Weise zu erhöhen, und Hämoglobin wird ebenfalls wachsen.

Lesen Sie auf den Seiten unserer Website über die Behandlung von Diathesen bei Säuglingen. Sie werden über die für diese Krankheit verschriebenen Medikamente erfahren.

Was tun, wenn ein Kind Ohren hat, die schmerzen, was zu behandeln ist und welche Rezepte der traditionellen Medizin bei der Lösung dieses Problems helfen? Lesen Sie hier.

Über die Symptome und wirksamen Methoden der Behandlung von Verstopfung bei einem Kind, was zu geben, um den Bauch eines Neugeborenen zu beruhigen, werden Sie lernen, indem Sie unser nächstes Material lesen.

Möglicher Schaden für das Kind: Wer und warum kann man nicht essen?

Aber nicht immer ist alles so rosig - manchmal wird die rotgrüne Frucht zu einer Quelle von Ärger. Es ist ein starkes Allergen. Selbst mit der einfachsten Allergie gegen Wassermelonen beim Stillen wird es verboten.

Wenn ein Baby nach dem Trinken von Wassermelonen eine Diathese hat, ist es wichtig, dass die Reaktion nicht fixiert wird und nicht chronisch wird.

Dann müssen Sie die Wassermelone zu diesem Zeitpunkt vollständig ablegen und es dann erneut versuchen.

Wenn das Problem ist, dass das Kind noch kein Immunsystem gebildet hat, vielleicht ein Mangel an Reaktion.

Manchmal ist Mama selbst schwer zu essen Wassermelone mäßig.

Wenn Sie das Produkt in großen Mengen und nach den Mahlzeiten essen, können Sie den Magen überlasten. Es wird Schwere geben, die Gasbildung wird zunehmen und Koliken können bei einem Kind beginnen.

Die Gefahr besteht darin, dass Wassermelonen eine Vergiftung hervorrufen kann. Skrupellose Bauern können ihnen Nitrate hinzufügen, damit sie schneller reifen.

Wenn die Mutter sich von der Fütterung erholt, wird auch das Baby leiden, da schädliche Substanzen leicht in die Milch gelangen können. Der Körper des Kindes ist viel anfälliger und die Folgen sind sehr ernst.

Wenn Sie während des Stillens essen können

Wenn es keine Krankheiten gibt, die die Verwendung von Wassermelonen verbieten, kann die werdende Mutter sie mäßig verwenden. Es ist wichtig, die Reaktion des Babys zu überwachen.

Wenn nach dem Verzehr der Pulpa Anzeichen von Allergien auftreten, müssen Sie aufhören, das Produkt zu essen und das Kind einem Spezialisten zeigen.

Sie sollten keine Wassermelone beim Stillen im zweiten Monat verwenden, wenn das Baby noch nicht 3-4 Monate alt ist - er ist immer noch ziemlich schwach.

Essen Sie die Früchte nicht sofort nach dem Essen, mischen Sie sie nicht mit anderen Produkten.

Es ist besser, als einen leckeren und gesunden Snack zu verwenden.

Nutzen bringt nur hochwertige, reife Wassermelonen, ohne chemische Komponenten. Es ist wichtig, doppelt auf die Auswahl zu achten und Produkte mit allen Empfehlungen von Experten zu wählen.

Ob zu der Diät Baby während der Stillzeit hinzuzufügen

Der Körper eines Kindes der Kindheit ist immer noch sehr schwach, nicht stark, daher weit von allen Produkten, die für Erwachsene üblich sind, als normal wahrgenommen werden.

Fast alle Experten sind sich einig: Babys unter zwei Jahren können keine Wassermelonen verwenden.

Obwohl diese Beere sehr nützlich ist, kann sie bei einem Kind Allergien auslösen.

Finden Sie heraus, wie Ihr Kind aussieht und welche Präventivmaßnahmen bei dieser unangenehmen Erkrankung bestehen.

Wachsam sein, Pulpitis bei Kindern! Wir bieten Ihnen an, sich im folgenden Artikel mit den Krankheitszeichen und der Behandlung vertraut zu machen

Weißt du, wie ARVI bei kleinen Kindern auftritt? Die ersten Anzeichen und Behandlung der Krankheit, welche Antibiotika besser damit umgehen werden, werden in diesem Material gefunden.

Wie und wann, um es sicher zu machen

Ist es möglich und wann man einem Baby eine Wassermelone geben kann? Risiko ist es nicht wert. Es macht Sinn, über Sicherheit zu sprechen, wenn das Kind bereits älter als zwei Jahre ist.

Zuvor kann der Körper eine große Menge an Ballaststoffen im Fötus nicht verdauen. Bei Säuglingen mögliche Blähungen, Durchfall, Bauchschmerzen.

Sie können Wassermelonensaft zwei Jahre lang nicht verwenden. Der Verdauungstrakt eines schwachen Babys kann unter einer Vergiftung oder starken Schmerzen leiden.

Langsam können Sie einem Kind erst nach zwei Jahren eine Wassermelone geben, und nur wenn Sie sich seiner Sicherheit sicher sind.

Beginnen Sie mit einer kleinen Menge Pulpa, achten Sie darauf, die Reaktion des Körpers des Kindes zu folgen.

Wenn sich negative Veränderungen bemerkbar machen, ist es notwendig, das Produkt nicht mehr zu verwenden und einen Arzt aufzusuchen.

Produktauswahl

Zur Wassermelone brachte Mama nur einen Vorteil, aber keinen Schaden, sei vorsichtig bei der Auswahl einer Frucht.

Berücksichtigen Sie diese Tipps:

  • Die ersten großen Beeren, die Anfang August erscheinen, sollten es nicht eilig haben. Die natürliche Reifezeit der Früchte ist Ende August und September.

  • Kaufen Sie Wassermelonen, auf denen es keine Flecken und Risse gibt. Durch sie kann eine Infektion bekommen. Iss keine lethargische, unreife Frucht. Die Beere sollte eine trockene Spitze, ein trockenes Netz auf der Schale, einen gelben Fleck auf der Seite haben.

  • Schau dir die Farbe der Beeren und das Muster an. Die natürliche Frucht hat eine helle Farbe, der Kontrast zwischen dunkelgrün und hell, fast gelbe Streifen werden sich bemerkbar machen.

    Zu Hause können Sie eine Scheibe Pulpe in ein Glas Wasser geben und auf die Farbe der letzteren achten. Wenn die Flüssigkeit gemalt wird, ist es das Verdienst von Lebensmittelfarbstoffen, also auf keinen Fall eine solche Wassermelone essen. Wenn die Frucht natürlich ist, wird das Wasser leicht trüb.

  • Es gibt auch solche Methoden der Überprüfung:

    • Wenn Sie eine saubere Frucht in ein Bad legen, das mit Wasser oder einem Fass gefüllt ist, wird es herauskommen, aber die mit Nitraten gefüllte Beere wird sofort sinken.

  • Die Oberfläche der natürlichen Wassermelone sollte etwas locker und holprig sein. Wenn der Schnitt vollständig flach ist, zeigt dies die Anwesenheit von Chemie an.

  • Sie sollten vorsichtig sein, wenn das Fruchtfleisch einen violetten Farbton hat. Gleiches gilt für weiße oder gelbe Adern.
  • Entscheiden Sie sich, während des Stillens Wassermelone zu konsumieren, Vorsicht und Mäßigung. Dann wird diese Wunderbeere Ihnen und dem Baby nur Vorteile bringen.

    Ist es möglich während des Stillens Wassermelonen zu trinken?

    Wassermelone - die Beere ist nicht einzigartig in Bezug auf ihre Verwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit eines Kindes. Auf der einen Seite ist die rote Farbe des Fötus alarmierend und lässt Sie über das mögliche Risiko einer allergischen Reaktion in einem Säugling nachdenken, und auf der anderen Seite empfehlen viele junge Mütter Ihnen, Wassermelone zu verwenden, um die Menge an Milch zu erhöhen. Reich an Vitaminen, Mineralstoffen und verschiedenen Säuren, lässt die Frucht niemanden gleichgültig, aber ob wir von einer stillenden Mutter profitieren, wird ausführlicher besprochen.

    Ist es möglich, beim Stillen Wassermelone zu trinken? Der Nutzen und der Schaden der Wassermelone in HB

    Beim Stillen nimmt die Anzahl der Mineralien und Nährstoffe, die den Körper der Frau verlassen, dramatisch zu. Sie hat sich von der Schwangerschaft noch nicht erholt, sie braucht eine zusätzliche Quelle von ihnen. Mit Watermelon können Sie die in wenigen Tagen entstandenen Verluste kompensieren. Experten empfehlen, diese Beere während der Laktation zu verwenden, die Hauptsache ist es nicht zu übertreiben, um Koliken oder Allergien bei einem Baby nicht zu provozieren.

    Die Vorteile der Wassermelone beim Stillen

    Wassermelonenmark enthält:

    • Kalzium;
    • Magnesium
    • Vitamin C;
    • Folsäure;
    • Eisen;
    • Pantothensäure;
    • Riboflavin.

    Kalzium und Magnesium beschleunigen den Prozess der postpartalen Erholung für Frauen. Magnesium wirkt sich zusätzlich positiv auf den Schlaf des Babys aus und hilft ihm, sich zu beruhigen und gut zu schlafen. Kalzium wird von einer Frau benötigt, um ihre natürliche Schönheit zu bewahren und hochwertige Milch zu produzieren, damit sie ihr Neugeborenes ernähren kann. In den ersten Monaten des Stillens verliert eine Frau bis zu 5% des gesamten in ihrem Körper enthaltenen Kalziums, was sich auf den Zustand ihrer Zähne, Nägel und ihres Knochengerüsts auswirkt.

    Vitamin C ist notwendig, um die Widerstandskraft des Immunsystems gegen Infektionen zu erhöhen, fördert die Ausscheidung von Nitraten. Ascorbinsäure ist mit antioxidativen Eigenschaften ausgestattet, beteiligt sich an den meisten Prozessen im Körper. Es ist notwendig für die Bildung von Bindegewebe im Baby, stärkt die Blutgefäße, fördert eine bessere Aufnahme von Eisen.

    Folsäure nach der Geburt des Kindes bleibt vom weiblichen Körper nicht weniger gefragt. Mit seiner Hilfe ist es möglich, die Menge an Milch zu erhöhen, um das Wachstum der geistigen Fähigkeiten des Kindes zu beeinflussen. Folsäure hat eine positive Wirkung auf die Geschwindigkeit der Bildung und Stärkung des Knochengewebes, tont den Körper und fügt Energie hinzu. Es beeinflusst Nervenzellen, hilft bei Schlaflosigkeit. Kleine Kinder schlafen oft ängstlich, Folsäure wird die Situation nicht retten, wird sich aber deutlich verbessern.

    Stillende Mütter haben oft Anämie. Eisen ist das schnellste auf ihm. Während der Schwangerschaft und Stillzeit verliert der weibliche Körper bis zu 1400 mg Eisen. Das Fehlen dieses Elements beeinträchtigt die Arbeit des Immunsystems, das Wachstum der Zellen und des Körpers als Ganzes und die Aktivität des Gehirns. Eisen stimuliert die Schilddrüse, verbessert den Zustand der Haut. Nach der Entbindung kann dieser Gegenstand von erheblicher Bedeutung sein, da der vom Körper erfahrene Stress nicht immer spurlos verschwindet.

    Wenn eine Frau und ein Baby nicht gut schlafen, hilft die Verwendung eines Pantothensäure-haltigen Produkts, den Schlaf gesunder und gesünder zu machen. Vitamin B5 erhöht das Niveau von Hämoglobin, schafft Schutz im Körper gegen Anämie. Dank ihm ist das zentrale Nervensystem vor schädlichen Substanzen geschützt. Pantothensäure fördert die Aufnahme von Vitaminen und Nährstoffen, die mit Nahrung in den Körper gelangen.

    Die Menge an Riboflamin, Ascorbinsäure und Antioxidantien hängt vom Grad der Körperresistenz gegenüber dem Auftreten von Krebszellen und der Erhaltung ihrer externen Daten durch die Frau ab. Regelmäßiger Genuss einer kleinen Menge Wassermelone wirkt sich positiv auf den Zustand der weiblichen Haut aus, eine Frau wirkt trotz schlafloser Nächte frischer und ausgeruhter. Aber alles ist gut in Maßen zu verwenden. Durch das Essen nur Wassermelone wird nur nicht profitieren.

    Schaden von Wassermelone für HB

    Die offensichtlichen Vorteile des Trinkens von Wassermelonen übersteigen nicht immer den Schaden, den die Beere einem Kind und sogar einem Erwachsenen zufügen kann. Die größte Gefahr liegt vor allem in Nitraten. Keine andere Beere oder Gemüse kann es so schnell wie eine Wassermelone ansammeln. Stickstoffhaltige Verbindungen sind Nitrate im Boden enthalten und prinzipiell unbedenklich. Während des Wachstums und der Reifung der Wassermelonenmelone extrahiert es die maximale Menge an Stickstoff aus dem Boden, was letztendlich die Qualität der Beere beeinflusst. Nach der Verwendung solcher Wassermelonen beobachtet werden:

    • Verdauungsprobleme;
    • Übelkeit;
    • Erbrechen;
    • erhöhte Gasbildung;
    • andere Anzeichen von Vergiftungen.

    Eine erwachsene Person wird leichter Wassermelonenvergiftung erleiden als ein Säugling, weil eine stillende Mutter ihre Qualität vor dem Verzehr dieses Produkts überprüfen muss. Dies kann direkt mit dem Kauf erfolgen, Kontakt mit dem Labor. Natürlich kann der Verkäufer von Wassermelonen alle notwendigen Dokumente haben, die die Qualität der Waren bescheinigen, aber Sie sollten ihnen nicht vertrauen, da nur eine von hundert Wassermelonen getestet wurde, während die Menge der schädlichen Substanzen in jeder Beere ungleich ist.

    Wann ist die Wassermelone kontraindiziert?

    Es ist verboten, Wassermelonen zu verwenden, die zu häufigen Magenstörungen und Krankheiten neigen, die eine normale Freisetzung von Urin aus dem Körper verhindern. Berry ist ein gutes Diuretikum, aber wenn Sie Nierenprobleme mit einer stillenden Mutter oder einem Kind haben, ist es verboten, es zu essen. Wenn Steine ​​oder Sand in den Nieren sind, dann ist dies auch ein ernstes Hindernis für das Trinken von Wassermelonen.

    Wassermelonen sind bei Diabetes mellitus und Pankreaserkrankungen kontraindiziert. Es spielt keine Rolle, wer an der Krankheit leidet, die Mutter oder das Kind. Wassermelone ist auf jeden Fall schädlich.

    Um negative Auswirkungen zu vermeiden, wird die Beere nach und nach, vorzugsweise frühestens 4 Monate nach der Geburt, in die Nahrung aufgenommen. Wenn der Wunsch, eine süße Frucht zu probieren, nicht übermächtig ist, dann kann es früher getan werden, aber nach und nach, nachdem Sie Ihre Handlungen mit dem Kinderarzt abgestimmt haben.

    Stillen Wassermelone

    Die medizinische Praxis zeigt, dass Wassermelone allen stillenden Müttern zugute kommt. Aber einige Frauen verwenden es richtig und ohne Konsequenzen für das Kind, andere erleben die meisten Nebenwirkungen von Beeren essen.

    Stillen der Wassermelone im ersten Monat

    Im ersten Monat nach der Geburt sollte die junge Mutter eine strenge Diät einhalten. Und die Wassermelone ist nicht in seiner Zusammensetzung enthalten. Der Körper des Babys hat noch nicht die richtige Menge an Enzymen, die solche komplexen Nahrungsmittel verdauen können. Die Verwendung von Beeren zu dieser Zeit durch die Mutter kann zu Blähungen beim Kind und schweren Vergiftungen führen, die im Krankenhaus beseitigt werden müssen.

    Eine stillende Mutter muss daran denken, dass rote Früchte und Beeren in den ersten Wochen nach der Geburt verboten sind. Viele Leute sind vorsichtig, rote Äpfel zu essen, warum sollte Wassermelone eine Ausnahme sein. Ein Ausschlag, starkes Jucken, Nesselsucht sind nur einige der Dinge, die ein Baby bedrohen, wenn seine Mutter es ablehnt, richtig zu essen.

    Stillen Wassermelone im zweiten Monat

    Wenn das Baby absolut gesund ist, hat es keine Koliken, Verstopfung und Durchfall. Gegen Ende des zweiten Lebensmonats kann eine stillende Mutter ihre nahrhafte Ernährung durch eine kleine Wassermelonenscheibe diversifizieren. Regelmäßig eine Wassermelone essen ist immer noch unmöglich, aber versuche nur ein paar duftende Stücke abzubeißen. Wenn das Baby nach der nächsten Fütterung wie gewohnt führt und fühlt, wird das Experiment mit der Wassermelone fortgesetzt. Mit dem Auftreten von negativen Veränderungen im Zustand des Babys (Hautausschlag, Koliken) wird die Verwendung von Beeren abgelehnt.

    Stillen Wassermelone bei 3 Monaten

    Mit 2,5-3 Monaten arbeitet das Verdauungssystem des Kindes bereits im richtigen Modus, aber das Trinken von Wassermelonen ist immer noch gefährlich. Wenn die Notwendigkeit einer Beere groß ist und die Beere selbst unter umweltfreundlichen Bedingungen angebaut wird, können Sie ab etwa drei Monaten nach dem Beginn des Stillens versuchen, mehrere Scheiben Wassermelone pro Woche zu essen. Nach dem nächsten gefressenen Läppchen und anschließender Fütterung ist es notwendig, den Zustand des Kindes genau zu überwachen. Bei Verdacht auf Allergien ist es besser, es nicht zu riskieren.

    Stillen Wassermelone bei 4 Monaten

    Das Verdauungssystem eines vier Monate alten Babys ist in der Lage, fast jede Nahrung zu ertragen, die von einer Mutter verzehrt wird, denn ab diesem Alter kann eine Frau eine Wassermelone genießen, ohne sich über die Folgen Gedanken machen zu müssen. Wenn man mit der vorhergehenden Periode vergleicht, als die Beere mit großem Risiko und in äußerst begrenzten Mengen verbraucht wurde, dann ist das eine sehr günstige Zeit, genug davon zu essen.

    Wenn die Wassermelone erst zum ersten Mal ausprobiert wurde, wenn das Baby 4 Monate alt war, wird die Anzahl der pro Tag gegessenen Scheiben allmählich erhöht. Zunächst ist es erlaubt, 1-2 Scheiben zu verwenden, dann 3, und so weiter, bis eine Frau eine bestimmte Rate für den Verzehr von Beeren erreicht.

    Es ist notwendig, Wassermelone zu essen, selbst wenn die Frau ihn nicht liebt. Wie oben erwähnt, ist die Beere gut für die Gesundheit. Es enthält Vitamine und Mineralstoffe, die für die schnelle Genesung der Frau nach der Geburt notwendig sind, und stärkt das Immunsystem des Kindes. Wenn es eine Möglichkeit gibt, gibt es einen Sommer draußen und eine große Auswahl an Wassermelonen, dann ist es nicht wert zu ignorieren. Es ist besser, die natürlichen Produkte zu essen, als sich und das Kind zu zwingen, die Vitamine zu schlucken.

    Nutzungsbedingungen für die Wassermelone Stillmutter

    Um die Ernährung mit einer Wassermelonenscheibe zu diversifizieren, muss die stillende Mutter Folgendes beachten:

    • Wenn einer der nahen Verwandten eine Allergie gegen diese Beere hat, ist es besser, sie aufzugeben und nicht zu riskieren;
    • Wassermelone wird allmählich in die Nahrung eingeführt, auf einmal kann die Frucht nicht gegessen werden;
    • die Beere kann normale Nahrung nicht ersetzen, aber es ist unerwünscht, sie nach einer herzhaften Mahlzeit zu essen, Übelkeit, Erbrechen und Zeichen der Vergiftung können erscheinen (Wassermelone kann mit einer Scheibe Weißbrot gegessen werden).

    Vor dem Kauf einer Wassermelone ist es wichtig, ihre Reife sicherzustellen. Nicht zu reife Früchte können zu Vergiftungen führen. In reifen Beeren, trockenen Schwänzen und einem deutlich sichtbaren gelben Fleck an der Seite, der aufgrund von langen auf dem Boden lag. Wassermelonenschalen sollten ganz, ohne Dellen und Risse sein, durch die die Infektion eindringen könnte.

    Eine gekaufte Wassermelone muss zuerst von einem der Familienmitglieder ausprobiert werden, und erst nach 30-40 Minuten, nachdem sichergestellt wurde, dass keine negativen Reaktionen auftreten, kann die Pflegeperson eine kleine Scheibe essen.

    Qualitäts-Beeren auf dem Markt können Ende Juli gefunden werden. Es ist die zweite Hälfte des Sommers, in der es unter natürlichen Bedingungen reif wird. Frühe Wassermelonen werden unter Zugabe von verschiedenen Beschleunigern des Wachstums und der Reife angebaut, sie können schädliche Verunreinigungen und Nitrate enthalten. Für einen normalen gesunden Körper ist eine solche Wassermelone relativ sicher, aber eine stillende Frau ist besser, eine solche Delikatesse abzulehnen.

    Beim Essen von Wassermelonen ist die Hauptsache, das Maß zu beobachten. Überessen sollte in keinem Fall erlaubt sein. Wenn nach dem Essen des ersten Stücks im Mund ein unangenehmer Nachgeschmack auftrat, traten Sodbrennen und Übelkeit auf, der Magen wurde gewaschen, die Beere wurde weggeworfen.

    Wassermelone ist eine geschmackvolle und sehr gesunde Beere, deren Fruchtfleisch voll von Vitaminen und nützlichen Mineralien ist. Berry ist besonders vorteilhaft für junge Frauen, die stillen. Es enthält alles Notwendige für die schnelle Genesung nach der Geburt. Das Trinken von Wassermelonenfleisch durch die Mutter wirkt sich positiv auf die Gesundheit des Babys aus, da die meisten Vitamine, die es zusammen mit der Muttermilch erhält, ebenfalls in den Körper gelangen. Der einzige Nachteil ist ein hoher Nitratgehalt in der Beere. Wassermelone zieht sie in großen Mengen aus dem Boden.

    Wenn die Erde mit Düngemitteln und Wachstumsverstärkern gesättigt ist, spiegelt sich in erster Linie die Qualität der Beeren wider. Solche Wassermelonen verursachen schwere Intoxikationen, verursachen Allergien und Verdauungsstörungen. Aufgrund des bestehenden Risikos und der Unfähigkeit, mit hundertprozentiger Genauigkeit vorherzusagen, welche Art von Beere auf den Esstisch fiel, kann eine stillende Frau sie nicht früher verwenden, als ein Kind 4 Monate erreicht.