Stillen von Krebs

Behandlung

Stillende Frauen sollten bei der Gestaltung ihres Tagesmenüs vorsichtig sein. Nicht alle Stillprodukte sind sicher. Viele verursachen Säuglinge Koliken und allergische Reaktionen. Spezialisten in der Stillzeit empfehlen, dass Frauen nach der Erschießung des Babys 6 Monate in das Menü Produkte, die in Zweifel sind, eingehen. Sind diese Arten von Krebsen? Was sollte ich über ihre Verwendung während des Stillens wissen?

Die Vorteile des Essens von Krebsen

Dieses Produkt hat einen unübertroffenen Geschmack. Krebsfleisch ist extrem nahrhaft, leicht und zart. Zusätzlich zu Protein gibt es in seiner Zusammensetzung andere nützliche Komponenten. Kalorie Fleisch ist niedrig. Einhundert Gramm enthält nur 77 Kalorien. Daher ist das Essen von Flusskrebsen nützlich für diejenigen, die ihr Gewicht kontrollieren, weil es fast kein Fett in dem Produkt gibt.

Stillende Mütter, die einer speziellen Diät folgen, können dieses Fleisch auch essen. Mit seiner regelmäßigen Anwendung können Sie die Arbeit des Verdauungssystems wiederherstellen, um die Gallenwege zu klären. Dieses Produkt stimuliert das Funktionieren der Leber und Nieren - die Organe, die die wichtigsten Filter des Körpers der Mutter sind. Er wird auch nützliche Vitamine der Gruppe B, E, C, D, K sein, die im Fleisch vorhanden sind. Es gibt übrigens viel Folsäure.

Nicht nur Stillspezialisten, sondern auch Ernährungswissenschaftler empfehlen Krebse in die Ernährung laktierender Frauen aufzunehmen, da ihr Fleisch Stoffe enthält, die die Regeneration des Körpers anregen. Und das ist sehr wichtig für die Zeit nach der Geburt.

Aber mit solch einem Produkt sollten Frauen sehr vorsichtig sein. Schließlich kann Krebsfleisch manchmal zu allergischen Reaktionen führen.

Wie isst man Krebse?

Viele Menschen sind davon überzeugt, dass es in diesem exotischen Produkt nicht viel Sinn gibt, dass da nichts ist. Aber das ist nicht ganz richtig. Es ist genug nützliches Fleisch in Krebsen. Nur muss es geschickt abwechselnd eingesetzt werden.

Zuerst müssen Sie große Krallen abreißen. Ihr Essen sollte wie folgt sein: Brechen Sie Ihren Daumen, saugen Sie den Saft. Dann müssen Sie die Rippenklaue trennen, öffnen und entfernen Sie weißes Fleisch von dort. In gleicher Weise ist es notwendig, mit der zweiten Klaue zu tun. Nach diesen Teilen des Körpers sollte der Körper fortfahren. Reißen Sie die Schale ab. Trinken Sie den Saft, der beim Kochen entstanden ist. Dann zerbrich die Schale in zwei Hälften. Es hat wertvolles Fett, das empfohlen wird, die Oberfläche mit einem Löffel abzuschaben.

Als nächstes brechen Sie den Kopf von Krebs ab. Es ist nicht notwendig, es zu essen. Dann trennen Sie den Magen von dem Krebs. Es ist über dem Bauch, hat eine schwarze Farbe, also nicht verwechseln. Dieser Teil des Säugetierkörpers wird mit zwei Fingern entfernt. Alles andere im Krebs kann essen. Der Schwanz gilt als der schmackhafteste und nahrhafteste Teil. Es ist nicht schwer, es zu bekommen. Es ist notwendig, den unteren Teil mit den Fingern zu entfernen und das weiße längliche Stück Fleisch zu essen, nachdem der schwarze Darm entfernt wurde, der im Schwanz ist.

Dann lösen sich die kleinen Pfoten des Krebses. In ihnen das Fleisch, obwohl klein, aber es ist saftig. Bauchfett in einem Säugetier ist ein bisschen, aber es wird empfohlen, es auszusaugen.

Also, der Wert des Krebses selbst ist im Prozess des Essens. Die Hauptsache ist, dass es unmöglich ist, solches Fleisch sogar mit einem großen Verlangen zu missbrauchen: Es gibt sehr wenig davon.

Wie man Krebse kocht?

Das Hauptprinzip der Krebsauswahl ist ihre Vitalität. Es ist notwendig, solide, aktiv, mit geschürzten Schwänzen zu wählen. Hauskrebse sollten eine Stunde lang in einen großen Behälter mit Wasser getaucht und anschließend gründlich gewaschen werden.

Für ihr Kochen brauchen Sie einen großen Topf. Es ist notwendig, es für 2/3 mit Wasser zu füllen und 15-20 Erbsen Piment schwarzer Pfeffer, Dillzweige, 2 Zwiebeln, 4 Lorbeerblätter dort zu werfen. Was Salz betrifft, muss das Wasser sehr salzig sein. Schließlich werden Krebse durch ihre Schale nur einen kleinen Teil davon aufnehmen. Pro Liter Wasser müssen 2-3 Esslöffel Salz genommen werden.

So wird das Wasser mit dem Inhalt zum Kochen gebracht, dann werden die Krebse geworfen. Die Pfanne sollte dicht mit ihnen gefüllt sein. Es ist wichtig, dass die Krebse vollständig mit Wasser geflutet werden. Ansonsten werden sie nur gedünstet gekocht. Nach dem Kochen muss das Feuer reduziert werden, kochen Sie das Produkt bei niedriger Hitze für weitere 30 Minuten.

Daher sollten stillende Frauen Krebse essen, um ihr Menü zu diversifizieren. Aber das sollte sorgfältig getan werden, die Reaktion des Kindes beobachtend und allmählich ihre Zahl erhöhend.

Stillen von Krebs

Krebse sind zu einem Lieblingsgericht für viele mehr im alten Russland geworden. Die Beliebtheit des Produktes ist auf den delikaten Geschmack von weißem Fleisch, gute Sättigung und nützliche Zusammensetzung zurückzuführen. Können Frauen Brustkrebs beim Stillen verwenden und welchen Einfluss haben sie auf den Körper des Säuglings?

Nützliche Eigenschaften

Krebsfleisch ist ein einzigartiges Produkt, das trotz seines geringen Kaloriengehalts (100 g nur 77 kcal) sehr nahrhaft ist. Es wird auch für diejenigen nützlich sein, die auf Diät sind.

Krebs ist reich an Vitaminen B, E, C, K und Folsäure, sowie Mineralien: Eisen, Magnesium, Phosphor und Kalzium. Die Verwendung des Produkts normalisiert den Verdauungsprozess und reinigt die Gallenwege. Es aktiviert die Leber und Nieren - die wichtigsten Filter des menschlichen Körpers. Der hohe Gehalt an leicht verdaulichem Eiweiß erhöht den Energieton und verleiht Vitalität und Energie.

Kontraindikationen Die Einbeziehung von Krebsen in die Ernährung wird den Prozess der Geweberegeneration beschleunigen, der einer Frau helfen wird, sich nach der Geburt und Schwangerschaft schneller zu erholen. Die Verwendung des Produkts wird aufgrund seines hohen Jodgehaltes für Menschen mit Schilddrüsenerkrankungen empfohlen. Darüber hinaus verbessert Krebsfleisch die Funktion des Herzmuskels und stärkt die Blutgefäße.

Krebserkrankungen enthalten Tropomyosin, ein Protein, dessen hohe Konzentration eine allergische Reaktion auslösen kann. Entsorgen Sie das Produkt, wenn Sie eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Krebstieren haben oder wenn nach der Anwendung Bauchschmerzen und beeinträchtigter Stuhlgang aufgetreten sind.

Sicherheitsvorkehrungen

Wenn Sie sich entscheiden, das Fleisch von Krebs während der Stillzeit in die Ernährung zu geben, folgen Sie einigen Regeln:

  • Starten Sie die Produkteinführung, nachdem das Baby 6 Monate alt ist.
  • Essen Sie zum ersten Mal ein kleines Stück Fleisch und beobachten Sie die Reaktion des Babys. Wenn das Kind innerhalb von 24 Stunden keine Allergie zeigt, hat sich sein Verhalten und sein Wohlbefinden nicht geändert - fügen Sie das Produkt der Diät hinzu.
  • Die maximal zulässige Menge an Krebsen beträgt 350 g pro Woche.

Achten Sie auf die Wahl der Krebse. Zum Zeitpunkt des Kaufs müssen sie am Leben und aktiv sein - das ist das erste Zeichen für ein Qualitätsprodukt. Vor dem Kochen den Krebs gründlich waschen und in kochendem Wasser 10-15 Minuten kochen lassen, bis er hellrot wird.

Krebs während des Stillens: ob oder nicht

Ärzte empfehlen Meeresfrüchten für stillende Mütter nicht, da sie viele giftige Substanzen enthalten. Es ist notwendig, solche Nahrung in den ersten 6 Monaten eines Babys zu verweigern, da sich der Körper des Babys zu diesem Zeitpunkt nur an die neuen Bedingungen anpasst. Unsachgemäße Ernährung laktierenden Mutter kann eine Reihe von negativen Faktoren, einschließlich Vergiftung und Verletzung des Stuhls, Magenverstimmung und schwere Koliken, Nahrungsmittelallergien verursachen.

Mintay und Lachs, Garnelen und leichter Thunfisch gelten beim Stillen als relativ sichere Meeresfrüchte. Solches Essen kann nur gekocht gegessen werden. Stillende Mutter kann nicht gebratene und frische Meeresfrüchte sowie ähnliche Konserven essen. Die allergensten sind Hummer, Austern und Krebse. Daher ist es besser, die Verwendung von Krebsen für die Dauer des Stillens abzulehnen.

Es ist möglich, solche Meeresfrüchte nach 10-12 Monaten des Stillens in die Ernährung einer stillenden Mutter einzubringen, und in dem Fall, wenn das Baby bereits begonnen hat, Ergänzungen zu erhalten.

Nützliche und schädliche Eigenschaften

Die Zusammensetzung der Krebse enthält eine große Menge an hochwertigem Protein, das leicht im Körper absorbiert wird. Protein füllt den Körper mit Energie und gibt Kraft, stärkt das Immunsystem und das System der inneren Organe des Menschen, sorgt für einen normalen Austausch von Material. Krebsfleisch hilft bei Erkrankungen der Blutgefäße und des Herzens, der Bauchspeicheldrüse und der Nieren. Der systematische Einsatz dieser Art von Meeresfrüchten verbessert die Magenfunktion und die Verdauung.

Krebse enthalten verschiedene Vitamine, Nährstoffe und nützliche Substanzen. Sie sind ein wertvolles Diätprodukt ohne schädliches Cholesterin und mit einem Minimum an Fett und Kalorien. Es ist eine Energiequelle und eine Basis für Zellen. Übrigens, Zucchini ist eine absolut sichere Energiequelle für eine stillende Mutter und ein Baby. Weitere Informationen über die Verwendung von Zucchini während des Stillens, lesen Sie den Link http://vskormi.ru/mama/kabachki-pri-grudnom-vskarmlivanii/.

Krebserkrankungen enthalten jedoch das stärkste Allergen, das sich negativ auf die Gesundheit des Säuglings auswirkt. Rohe Meeresfrüchte sind schwer zu verdauen, was zu Verdauungsstörungen führt. Darüber hinaus enthalten Lebensmittel ohne Wärmebehandlung schädliche und gefährliche Bakterien.

Stillen Krebs

Wenn Sie sich entscheiden, Krebse während des Stillens zu essen, versuchen Sie ein kleines Stück zum ersten Mal. Beobachten Sie nach dem Gebrauch die Reaktion des Babys. Nahrungsmittelallergien treten innerhalb von 24 Stunden auf. Wenn es keine negativen Folgen gibt, können Meeresfrüchte in Maßen gegessen werden. Die Rate sollte 350 Gramm pro Woche nicht übersteigen!

Es ist möglich, Flusskrebse nur nach sorgfältiger Wärmebehandlung ohne Verwendung von Gewürzen und scharfen Gewürzen zu essen. Wenn das Baby eine Allergie hat, verwenden Sie das Produkt sofort und kontaktieren Sie Ihren Kinderarzt. Nahrungsmittelallergien können sich als Ausschlag und Juckreiz, Rötung und Schwellung der Haut manifestieren. Außerdem tut der Magen des Babys weh und der Stuhl ändert sich.

Boil Krebse brauchen nur frisch und lebendig. Live-Krebse dicht gepresste Schwänze an den Bauch. Vor dem Kochen wird das Produkt gründlich gewaschen. Beim Stillen sollten Flusskrebse besser ein bis zwei Stunden einweichen, um Schmutz und schädliche Substanzen zu entfernen. Nachdem das Produkt in Creme für 30 Minuten eingeweicht werden kann.

Wie man Krebse kocht

Nach der Zubereitung werden die Krebse in kochendes Wasser gelegt und 10-15 Minuten bei starker Hitze gekocht. Die Bereitschaft wird durch die Farbe bestimmt - das Produkt wird hellrot. Heute gibt es viele verschiedene Arten, Krebse zu kochen. Stillende Mütter müssen jedoch scharfe Gewürze und Gewürze vermeiden. Und vergessen Sie auf keinen Fall das Lieblingsrezept für viele Krebse mit Bier. Über die Gefahren von Alkohol während des Stillens, lesen Sie hier.

Für die Pflege passen die einfachsten Rezepte. Nimm:

  • Wasser - 1 Liter für 12 Langusten;
  • Gewaschene und gegebenenfalls gereinigte Krebse;
  • Salz - 1 EL. Löffel;
  • Dill, Piment und Lorbeerblatt nach Geschmack.

Wie bereits erwähnt, können Krebse in Sweeps vorgeweicht werden. So werden sie zarter und schmackhafter. Salz, Pfeffer und Blatt in kochendes Wasser geben, Krebse dazugeben und kochen bis es fertig ist. Dann noch 10 Minuten in heißem Wasser unter dem Deckel stehen lassen. Falls gewünscht, ein paar Tropfen Zitronensaft in das kochende Wasser geben, wenn das Baby nicht allergisch gegen Zitrone ist.

Können stillende Mütter Krebse?

Die Zusammensetzung des Produkts, die Vorteile und Schaden

Krebse gehören zu Meeresfrüchten. Sie enthalten wertvolles, leicht verdauliches Protein. Aber es gibt praktisch keine Fette und Kohlenhydrate in ihnen. Daher können sie auch diejenigen, die mit Übergewicht kämpfen, sicher einschließen. Sie sind auch reich an Vitaminen D, E, K, Gruppe B, Mineralien Mg, P, Co, Fe, S, K, etc. Sie haben sehr wenig Cholesterin, aber eine Menge organischer Säuren. I. ist in ausreichender Menge vorhanden.Kalorien sind 76 kcal pro 100 g.

Regelmäßiger Verzehr von Krebsen verbessert die Funktion von Magen, Bauchspeicheldrüse, Leber, Nieren, Herz-Kreislauf-System, regt den Stoffwechsel an. Es ist auch erwähnenswert ihre Fähigkeit, die gefährlichsten Salze von Schwermetallen und Radionukliden aus dem Körper zu entfernen. Sie werden besonders denjenigen gezeigt, die sich einer Operation und einer schweren Krankheit unterzogen haben.

Was den Schaden der Krebse betrifft, so können sie nur Allergien verursachen. Wie alle Meeresfrüchte sind sie ziemlich starke Allergene.

Stillen von Krebs

Stillende Mütter können sehr hilfreich sein. Aber Sie sollten sicherstellen, dass es bei einem Baby keine negative Reaktion auf dieses Produkt gibt, dessen Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist. Das erste Mal können Sie sie ausprobieren, wenn das Kind bereits 6-7 Monate alt ist. Zu dieser Zeit hatte sich sein Körper ausreichend angepasst und war stark gewachsen, und die Ernährung seiner Mutter war bereits groß.

Für den Anfang versuchen Sie nur ein kleines Stück Krabbenfleisch. Es ist ratsam, dies morgens zu tun, um das Baby beobachten zu können. Allergische Manifestationen, wenn möglich, werden sich innerhalb von 24 Stunden manifestieren. Es kann ein Ausschlag auf der Haut sein, Darmprobleme, Ödeme. In Gegenwart von mindestens einem Faktor müssen Krebserkrankungen in HB aufgegeben werden. Stillen, lassen Sie einen Leckerbissen für später.

Nun, zu oft essen dieses Gericht ist es nicht wert. Fügen Sie es alle 1-2 Wochen in kleinen Mengen in Ihre Ernährung ein. Übrigens, wenn Sie gegen Krebse allergisch sind, dann können Sie keine Austern und Muscheln, sowie andere Meeresfrüchte essen.

Wie man Krebse kocht und isst

Damit die Krebse davon profitieren können, müssen Sie sie auswählen und kochen. Sie sind die leckersten im Frühling und Herbst. Es ist zu dieser Zeit, dass sie in großen Mengen verkauft werden. Krebse müssen lebendig und aktiv sein. Ihr Schwanz muss unbedingt an den Bauch gedrückt werden. Die Schale und Krallen sind intakt, haben eine dunkelbraune oder grünliche Farbe.

Nach Hause gebracht, muss der Krebs mindestens eine Stunde lang in sauberes kaltes Wasser getaucht werden. Dann gut mit einem Pinsel abspülen. Zum Kochen bereiten Sie einen großen Topf vor. Fülle es zu 2/3 mit Wasser. Bei Gewürzen ist es wichtig, es nicht zu übertreiben. Schließlich kann eine stillende Frau nicht viel scharf und scharf sein. Ein paar Erbsen Piment und Lorbeerblätter, Dillzweige, 1-2 Zwiebeln. Aber Sie müssen mehr Salz - 2-3 Esslöffel pro 1 Liter Wasser geben. Mach dir keine Sorgen, dass der Krebs zu salzig sein wird. Durch ihre harte Schale können sie nur einen kleinen Teil des Salzes aufnehmen. Krebse sinken direkt in kochendes Wasser und kochen für ungefähr eine halbe Stunde. Helle, orange-rote Farbe zeigt ihre Bereitschaft an. Serve heiß, aber wenn gekühlt, sind sie auch essbar und schmackhaft.

Krebsfleisch ist weiß mit einem angenehmen, zarten Geschmack. Im Grunde ist es im Schwanz eines Arthropoden. Aber auch Fleisch in Klauen und Beinen. Manchmal kann unter der Shell gefunden und gespawnt werden. Guten Appetit!

Kann eine stillende Mutter Krebse essen?

Die Diät einer stillenden Mutter beinhaltet absolute Einschränkungen. Ist es möglich, Krabben für eine stillende Mutter zu essen? Manchmal möchten Sie etwas Leckeres und Ungewöhnliches.

Die Vorteile des Essens von Krebsen

Krebse haben unübertroffenen Geschmack. Vielleicht lohnt es sich, damit anzufangen. Das Fleisch ist sehr zart, leicht und sehr nahrhaft. Neben Protein enthält Krebsfleisch verschiedene nützliche Inhaltsstoffe. Der Kaloriengehalt von Krebs ist gering: nicht mehr als 77 Kalorien pro 100 g Produkt.

Stillende Mütter, vor allem während der Diät, wird dieses Produkt perfekt passen. Bei regelmäßigem Verzehr von Fleisch können Sie die Arbeit des Magen-Darm-Traktes wiederherstellen und die Gallenwege reinigen. Außerdem stimuliert das Fleisch die Nieren und die Leber - die wichtigsten Filter des Körpers der Mutter.

Also ist es für Krebse möglich, Mama zu stillen? Es ist möglich, weil sie Vitamine der Gruppen B, C, D, E, K enthalten. Fleisch enthält eine große Menge Folsäure.

Viele Experten empfehlen die Aufnahme von Krebs in die Ernährung von stillenden Müttern, weil in ihren Schalen solche Substanzen identifiziert wurden, die die Regeneration des Körpers stimulieren. Dies gilt für die Zeit nach der Geburt.

Vor dem Gebrauch müssen Sie jedoch auf das Baby "Tagebuch Ernährung" achten. Im Fleisch enthaltene Stoffe können Allergien auslösen. Daher ist es nach der Fleischaufnahme notwendig zu verfolgen, ob unerwünschte Reaktionen im Körper des Kindes auftreten.

Wie man isst?

Manche Leute sagen, es gibt nichts zu essen in Krebse, aber das ist nicht so. Es gibt eine Menge leckeres und extrem gesundes Fleisch in Krebsen.

Krebs sollte langsam und abwechselnd gegessen werden. Zuerst reißen wir die große Klaue ab, brechen sie in zwei Hälften und saugen den Saft heraus. Danach trennen wir mit Hilfe von Händen oder Zähnen die Schale, öffnen und ziehen das Fleisch heraus. Wir reißen das nächste Klauengelenk ab und öffnen auch die Schale.

Es ist sehr wichtig, den Moment zu beobachten, wenn man Krallen isst. Essen Krallen ist wie folgt: brechen Sie den Daumen, saugen Sie den Saft. Brechen Sie das Daumenende ab und saugen Sie den Saft von der gebrochenen Seite.

Mit den Fingern brechen wir den Rand der Klaue ab, öffnen und ziehen das Fleisch vorsichtig heraus. In ähnlicher Weise wird die zweite Klaue gegessen.

Nach den Krallen öffnen Sie die Schale. Die Hülle von gekochtem Krebs sollte unten sein. Mit dem Daumen entfernen wir den oberen Teil und trinken den entstandenen Saft, den der Krebs während des Kochvorgangs aufgenommen hat.

Der nächste Schritt ist das Ausbrechen des Kopfes. Die Muschelklappen bewegen sich auseinander und der Kopf wird entfernt, er kann nicht gegessen werden. Wir brechen die Schale in zwei Hälften, da sie wertvolles und schmackhaftes Fett enthält, mit der Zunge geleckt oder mit einem Löffel von der Oberfläche gereinigt werden kann. Dann müssen Sie den Magen trennen. Es befindet sich über dem Bauch und Sie können es mit zwei Fingern entfernen. Es ist schwarz und kann nicht gegessen werden.

Der ganze Rest ist möglich. Der nächste Schritt ist das Abreißen des Krebsschwanzes. Auf der einen Seite fangen wir mit dem Daumen an, die Schale zu entfernen, um das Fleisch herauszuziehen. Es ist wichtig, den Schlüsselpunkt zu beachten. Wir dürfen nicht vergessen, dass die Krebse einen Darm haben, der im Schwanz ist, der entfernt werden muss.

Nachdem das Fleisch aus der Schale entfernt wurde, ist es notwendig, es in zwei Hälften zu brechen. Der Darm wird sich sofort trennen und kann sicher verworfen werden. Dann reißen wir kleine Pfoten ab. Sie sollten zuletzt gegessen werden. Kleine Pfoten können im Mund zerkleinert werden und essen Fleisch, machen es einfach. Die Überreste der Schale können nicht essen.

Bauchfett ist das leckerste, es sollte sicherlich gegessen werden, und der Bauch - angesaugt. Alles ist langsam erledigt. Krebs zu essen liegt im Prozess selbst.

Wie die Praxis zeigt, werden viele der oben genannten Teile nie gegessen und wertvolles Krebsfleisch verschwindet. Es ist notwendig, die Konsumkultur und den Mechanismus der Demontage der Krebse selbst zu erhalten.

Wie kocht man?

Bevor Sie Krebse kochen, müssen Sie sicherstellen, dass sie frisch sind: Sie müssen vor dem Kochen am Leben sein.

Es ist notwendig, die aktivsten zu wählen, mit geschürzten Schwänzen und natürlich soliden.

Nachdem Sie den Krebs nach Hause gebracht haben, tauchen Sie ihn in einen großen Behälter mit Wasser, zum Beispiel in das Badezimmer. Dies ist notwendig, um die Reinigung von Schmutz zu erleichtern. Nachdem Sie den Krebs eine Stunde lang in Wasser gehalten haben, spülen Sie ihn unter fließendem Wasser ab. Während Sie den Krebs "baden", sehen Sie, ob er sich bewegt oder nicht, da tote Krebse nicht gekocht werden können. Toter Krebs kann das ganze Gericht verderben.

Wir wenden uns nun der Beschreibung des Kochens zu. Wir nehmen den größten Topf, füllen ihn zu 2/3 mit Wasser und werfen einen solchen Satz:

  1. 20 ganze schwarze Pfefferkörner.
  2. Karotten
  3. Dill Zweige.
  4. 2 Zwiebeln.
  5. 4 Lorbeerblätter.

Wie viel Salz zu setzen? Brühe sollte kühl gesalzen werden. In einen Liter Wasser gibt man 1 Esslöffel grobes Salz. Wir werfen, kochen und kochen Brühe.

Damit Krebs nicht leidet, sollten Sie Ihren Kopf sofort in kochendes Wasser tauchen. Wir nehmen den Krebs vorsichtig und versenden ihn in die Pfanne. Reinigen Sie den Schwanz des Darms, vor dem Kochen, reißen Sie die Rückseite des Schwanzes des Krebses ab. Topf mit Krebs gefüllt, mit Deckel bedecken und kochen.

Es ist wichtig, dass die Flusskrebse vollständig mit Wasser geflutet werden, ansonsten werden sie gedämpft und nicht in Salzlake. Für würzige Brühe können Sie ein wenig Bier hinzufügen. Nach dem Kochen reduzieren Sie die Hitze und kochen für 15-25 Minuten, abhängig von der Größe des Krebses.

Vergessen Sie nicht, dem Prozess zu folgen, da das Wasser, in dem die Krebse gekocht werden, ständig davonläuft (mit allem im Tank).

In der Natur ist Krebs schwarz, grün oder hellbraun. Alles hängt von seinem Lebensraum ab. Beim Kochen wird der Farbstoff der Haut zerstört und verändert seine Farbe. Krebs wird rot. Nachdem der Krebs gekocht ist, eilen Sie nicht, um es zu bekommen. Wir müssen 10-15 Minuten warten, auch wenn er noch weiter vorrückt.

Nur dann kann der Krebs aus der Pfanne gezogen werden. Es ist am besten, eine Pfanne mit Löchern oder einer Gabel zu machen. Es ist sehr einfach, die Frische des fertigen Krebses zu bestimmen: wenn die Schwänze angezapft werden, ist der Krebs frisch, und wenn er gerichtet ist, dann ist es eine Sorge wert.

Krebserkrankungen beim Stillen: Kann ich essen und in die Ernährung einsteigen?

Die Ernährung der stillenden Mutter muss während der gesamten Stillzeit ausgewogen und so nützlich wie möglich sein. Die richtige Diät-Bildung wird es ermöglichen, nicht nur den ganzen notwendigen Komplex von Vitaminen, Spurenelementen, Fetten und Kohlenhydraten auf das Baby zu übertragen, sondern auch diese "Verluste" für den Körper der Mutter zu kompensieren. Der Artikel beschreibt ausführlich, ob es möglich ist, Krebse während des Stillens zu essen und wie man dieses Gericht in die Ernährung einführt.

Kann ich mit HB benutzen?

Welchen Monat soll die Diät beinhalten?

Es gibt keine einzige Liste verbotener Produkte - sie werden nicht "für alle Fälle" von der Diät ausgeschlossen. Jede Kultur hat ihre eigenen Besonderheiten der Ernährung, so oft das gleiche Gericht in verschiedenen Ländern als vorteilhaft oder schädlich für eine Frau, die stillen ist.

Die Zubereitung eines Tagesmenüs für HB sollte jedoch mit Vorsicht erfolgen, insbesondere bei der Auswahl von Meeresfrüchten. Krebserkrankungen können vorhanden sein, aber in begrenzten Mengen, und sie sollten in die Ernährung ihrer Mutter eingeführt werden, wenn das Kind 8-9 Monate alt ist.

In welcher Form zu verwenden?

Es wird gekocht, gebraten und gedünstet, aber nicht roh gegessen.

Mutter profitiert

Krebse sind das wertvollste Nahrungsprodukt. Sie leben in ökologisch sauberen Seen und Stauseen. Im Mittelalter hoch geschätzter Adel. Derzeit in industriellem Maßstab in Westeuropa, den Vereinigten Staaten, China gezüchtet.

Gekochtes Krebsfleisch zu essen, erhöht nicht nur die Immunität, sondern beschleunigt auch die Stoffwechselvorgänge des Körpers, erhöht den Tonus, beeinflusst positiv den Zustand des Nerven-, Herz-Kreislauf- und Bewegungsapparates.

Sie werden empfohlen, bei Schilddrüsenerkrankungen und der postoperativen Phase, nach der Entfernung von Tumoren und während der Strahlentherapie in die Ernährung aufgenommen zu werden. Das Nährstoffspektrum aktiviert den Kohlenhydratstoffwechsel, normalisiert die Aktivität von Blutgefäßen und Galleflüssen, trägt zur Freisetzung von Radionukliden und Toxinen aus dem Körper bei.

Regelmäßiger Verzehr von gekochten Krebsen hilft, die Haut zu verbessern, und Chitin wirkt antiseptisch und wundheilend. Außerdem werden die wichtigsten Filter des Körpers einer stillenden Mutter - Leber und Nieren - aktiver, was für die Zeit nach der Geburt wichtig ist. Krebserkrankungen akkumulieren keine Karzinogene.

Darf man Kinder geben?

Wann in das Feed aufnehmen?

Die Meinung der Kinderärzte in dieser Angelegenheit ist einstimmig - alle Meeresfrüchte können einem Kind von 3 Jahren gegeben werden. Erst ab diesem Alter kann der Körper des Babys dieses Gericht mit voller Kraft verdauen und das Maximum an Nährstoffen extrahieren.

Bevor die Einführung von Köder auf Allergien getestet wird - dem Kind werden 5-10 Gramm gekochtes oder gedünstetes Fleisch angeboten. Wenn es keine negative Reaktion gibt, kann das Gericht in die Diät aufgenommen werden. Dies geschieht schrittweise, nicht mehr als 2 Mal pro Woche und die Portion sollte 50 g pro Tag für Kinder bis 5 Jahre nicht überschreiten.

In welcher Form ist es?

Für ein Kind sollte Krebsfleisch richtig gekocht werden. Braten sollte nicht gegeben werden.

Kindergeld

Die Menge an Jodkrebsfleisch überholt das Rindfleisch um das 100fache, so dass es den Kindern zum Essen gegeben werden kann und sollte. Auch in der Zusammensetzung gibt es eine große Menge an Kalium, Phosphor, Chrom, Nickel, Eisen und Vitamine A, E, C, D und Vitamine der Gruppe B. Aufgrund der ausgewogenen Zusammensetzung ist das Fleisch von Krebs leicht verdaulich, enthält eine große Menge an wertvollen und leicht verdaulichen Eiweiß, ein Minimum an Fetten und Kohlenhydraten.

Mögliche Gefahr

Trotz der unbestreitbaren Vorteile kann die Verwendung dieses Produkts eine Reihe von negativen Folgen haben.

  • Es gehört zu der Gruppe mit hoher allergener Aktivität, da es Tropomyosin, ein fibrilläres Protein, enthält. In großen Mengen kann es eine negative Reaktion im Baby verursachen.
  • Falsch ausgewählte Personen und unzureichend wärmebehandeltes Fleisch können eine mütterliche Vergiftung verursachen, die große Probleme mit sich bringt. Darüber hinaus sind Krebserkrankungen oft Träger von Paragonimose, einer gefährlichen Infektion des Körpers und der Atmungsorgane, gefährlich für den menschlichen Körper.

Wie wählen und worauf achten?

Trotz der Tatsache, dass gefrorene gekochte Krebse häufig auf dem Markt zu finden sind, macht es keinen Sinn, diese zu kaufen, da gefrorener Krebs zu minderwertigen Produkten gehört und mehr als die Hälfte seiner positiven Eigenschaften beim Kochen verliert. Ihr Fleisch ist faserig, trocken und dem Geschmack stark unterlegen.

Gesunde Individuen haben eine grünliche oder braune Farbe, sind aktiv, drücken den Schwanz kräftig auf den Körper und bewegen ihre Barthaare. Auf ihren Klauen gibt es keine Chips, Schäden und Wucherungen, und die Schale hat eine einheitliche Farbe ohne Flecken. Wenn die Krebse träge sind und die Schale rot gefärbt ist, sollte der Kauf aufgegeben werden.

Im Temperaturbereich von +10 werden Krebse nicht länger als zwei Tage gelagert, deshalb lohnt es sich, besonders auf die Thermometeranzeige im Aquarium des Verkäufers zu achten.

Empfehlungen

Wie gehe ich richtig in das Menü?

Mama kann versuchen, ihre Ernährung mit Krebsen zu diversifizieren, wenn ihr Kind 8 Monate alt ist. Die meisten Babys sind bereits ausreichend an dieses Alter angepasst, erhalten Ergänzungsfutter und das Risiko allergischer Reaktionen ist reduziert.

Allergische Manifestationen (wie Hautausschlag, Rötung der Haut, Schwellung der Lippen oder Zunge, Durchfall oder Verstopfung) bei Säuglingen werden innerhalb von 24 Stunden festgestellt, so dass der erste Test von Krebsfleisch am Morgen empfohlen wird, und die Portion sollte klein sein. Wenn mindestens eines der oben genannten Symptome auftritt, ist es weiser, Krebserkrankungen für den gesamten Zeitraum des Stillens zu verweigern. Sie können sich später selbst verwöhnen.

Kochmöglichkeiten

Cooking Optionen für Krebse sind viele. Sie werden als Snack zu Bier gegessen, zu Salaten hinzugefügt, in Wein gekocht, Gurkensole, gesalzener Milch und Kwass, sie machen Saucen, Plov und Soße.

  1. Vor dem Kochen sollten Krebse 2 Stunden in kaltem Wasser eingeweicht werden. Feinschmeckern wird empfohlen, den Darm und den Magen herauszuziehen, um mögliche Bitterkeit loszuwerden.
  2. In einer großen emaillierten Pfanne mit Wasser für 23 gefüllt, würzen nach Geschmack (zum Beispiel, Lorbeerblatt, ein paar Zweige Dill, 1-2 Zwiebeln, ein paar Erbsen Piment), Salz in Höhe von 2-3 Esslöffel pro Liter Wasser hinzufügen und zu bringen kochen. Eine große Menge an Salz aufgrund der Tatsache, dass die harte Schale Sie nur eine geringe Menge davon absorbieren können.
  3. Sorgfältig gewaschene Flusskrebse, in fließendem Wasser gewaschen, in einen kochenden Topf tauchen und eine halbe Stunde lang kochen, bis die hellrote Farbe der Schale ist.
  4. Das fertige Gericht kann mit frischem Dill und Petersilie dekoriert werden.

Es gibt heiß und kalt. Nützliche Eigenschaften von Krebsfleisch speichert nur zwei Stunden. Hermetisch verpackt kann im Kühlschrank für 4 Tage gelagert werden. Eine Woche wird nicht empfohlen, mehr als einen mittleren Krebs zu essen.

Das vorbereitete Gericht kann nicht in einem Topf aus Aluminium aufbewahrt werden, da angenommen wird, dass es fast alle nützlichen Spurenelemente und Substanzen, die im Produkt enthalten sind, zerstört.

Fazit

Stillen ist ein natürlicher physiologischer Prozess, der keine strengen Einschränkungen erfordert. Eine Frau muss nur auf ihre eigenen Gefühle hören, auf ihr Kind und sorgfältig die Frische der Produkte auf ihrem Schreibtisch überwachen. Alles sollte in Maßen sein. Rationale Ernährung, ausgewogen und abwechslungsreich - die Garantie für Gesundheit und Komfort für Mutter und Kind.

Können stillende Mütter Raki?

Mobile Anwendung "Happy Mama" 4.7 Kommunikation in der Anwendung ist viel bequemer!

Ich aß auch, alles war gut

Du bist zu jung

wenn ihr alle ißt... füge ich allmählich hinzu, ein bisschen, ich habe Angst in großen Mengen (ich beobachte ständig die Reaktion)

Versuchen Sie ein wenig, beobachten Sie die Reaktion.

aber ich habe nicht gegessen, es gab keine Vorschläge))

auf die Idee von Protein, wenn das Kind nicht allergisch ist, ein wenig essen und wenn normal, dann morgen weiter

Verdammt, neckte mich! Wir haben hier FIG normal kaufen! im Laden für 1000 p pro kg!

Während der gesamten Schwangerschaft und auch beim Stillen aß ich Purpur und Krabben, und in großen Mengen war nichts normal.

Können stillende Mütter Krebse?

Krebse wurden im alten Russland gegessen. Dieses gesunde Produkt ist berühmt für sein zartes und nahrhaftes Fleisch mit ausgezeichnetem Geschmack.

In Krebsfleisch, wie in Fisch, enthält:

  • viel Eisen, Phosphor, Magnesium, Kalium und Kalzium;
  • Es gibt Vitamine B12, B1, B2, B6, C, D, K und E.

Dieses Produkt ist zwar nahrhaft, aber sehr kalorienarm. 100 Gramm Krebsfleisch sind etwa 76 kcal, und der Fettgehalt ist nicht mehr als 1% und praktisch kein Cholesterin.

Aufgrund des hohen Jodgehaltes werden Krebse zur Behandlung von Erkrankungen der Schilddrüse empfohlen. Ihr Fleisch hilft, die Leber zu reinigen und stimuliert seine Arbeit.

Es wird angenommen, dass Krebserkrankungen den Körper nach Verletzungen und Erschöpfung perfekt wiederherstellen, nämlich, dass die Frau, die gezeugt hat, gestärkt und immun sein muss. Aber können stillende Mütter Krebse?

Trotz der unbestreitbaren positiven Eigenschaften gibt es nicht alle Krebsarten, da dieses Produkt eher allergen ist.

Krebsfleisch enthält Protein, Tropomyosin, indem es den Körper in einer überschüssigen Menge aufnimmt, verursacht es eine schützende Reaktion des Immunsystems, eine Allergie. Das gleiche Protein ist auch in Mollusken vorhanden, so dass Menschen mit Allergien gegen Krebstiere nicht empfohlen werden, Austern, Tintenfische und Muscheln zu essen.

Krebse leben ausschließlich in sauberen Gewässern, sie ernähren sich von pflanzlichen Produkten und frischem Fisch.

Es wird geglaubt, dass Krebse, die in irgendeinem Monat gefangen sind, in dessen Titel der Buchstabe "P" anwesend ist, nützlicher ist. Diese Monate fallen nicht für die Sommerperiode aus, es ist zu dieser Zeit des Jahres, dass Krebse Nachkommen zeugen, und sie beginnen den Prozess der Häutung.

Wie wähle ich einen Krebs?

Wenn Ihr Baby noch nicht sieben Monate alt ist, ist es besser, von dieser Delikatesse Abstand zu nehmen. Und wenn die Frage "Ist es für eine stillende Mutter zu Krebsen möglich?" Ist nicht schon für Sie, und es wurde beschlossen, ein wenig zu belohnen, nicht die Empfehlungen für die Wahl der richtigen zu vernachlässigen.

  1. Achten Sie darauf, lebende Flusskrebse zu kaufen, sie drücken den Schwanz auf den Körper, sie klettern aktiv übereinander, bewegen ihre Schnurrhaare und Krallen, haben eine dunkelbraune oder grünliche Farbe (nicht rot!).
  2. Glauben Sie nicht, wenn sie sagen, dass Krebse schlafen, lethargische Individuen sind einfach krank oder sterben. Das Baby kann genau auf das abgestandene Fleisch und nicht auf das Protein reagieren, das darin ist.
  3. Wählen Sie Krebse mit intakten Schalen und Krallen, ohne Wucherungen und Chips, mit einer glatten bläulich-grünen Farbe.
  4. Schauen Sie auf das Thermometer im Aquarium, bei einer Temperatur von +10 Krebse werden nicht länger als 48 Stunden gelagert.

Ernährungspflegerin Mama: Was kann und darf nicht beim Stillen sein?

Igor Kon
Maria Gmoschinskaja
Ac RANS, MD, Professor, Abteilungsleiter Kinder PIT-YSU Forschungsinstitut für Ernährung, RAMS; kindisch Pit-I Staatliches Forschungsinstitut für Ernährung, Russische Akademie der Medizinischen Wissenschaften, Kinderarzt der höchsten Kategorie, Ph.D.

Vor allem möchte ich verstehen, warum eine stillende Frau der eigenen Ernährung besondere Aufmerksamkeit schenken sollte. Beginnen wir mit den offensichtlichen Gründen.

Erstens sind Schwangerschaft und Geburt ein ernsthafter Test für den Körper einer Frau, daher muss ihr Körper in der Zeit nach der Geburt wiederhergestellt werden, und die Substanzen, die zum Tragen und zur Geburt eines Kindes verwendet wurden, müssen wieder aufgefüllt werden.

Zweitens, das Kind, obwohl es nicht mehr direkt mit dem Körper der Mutter verwandt ist, isst weiter, was sein Körper produziert - Muttermilch. Die Elemente, aus denen die Muttermilch besteht, werden von den Brustzellen produziert. Es verwendet Nährstoffe, die im Blut der Mutter verfügbar sind. Im Blut kommen sie aus dem Darm. Dementsprechend kann gesagt werden, dass alle Produkte, die das Menü der Mutter bilden, in der einen oder anderen Form in der Muttermilch vorhanden sind. Daher sollten diese Produkte in ausreichender Menge und in der erforderlichen Qualität sein, um das normale Wachstum und die Entwicklung des Babys zu gewährleisten.

Drittens leiden Mütter heutzutage häufig an verschiedenen Arten von allergischen Erkrankungen, Funktionsstörungen des Gastrointestinaltrakts, einschließlich derer, die mit Schwangerschafts-Präeklampsie assoziiert sind, und alle diese Bedingungen bewirken, dass sich die normale Darmbarrierefunktion ändert, und Einige Antigene (Substanzen, die eine allergische Reaktion hervorrufen), die normalerweise aus dem Körper entfernt werden, werden in den Blutstrom absorbiert und dringen dementsprechend in die Muttermilch ein.

Unter Berücksichtigung all dieser Überlegungen werden Empfehlungen zur Ernährung stillender Mütter gegeben.

Was kann eine stillende Mutter nicht?

Alle Frauen, die ein Kind stillen, ungeachtet ihrer Gesundheit, Allergien usw., werden nicht empfohlen:

  • Verwenden Sie Alkohol (einschließlich Bier), Rauch (Alkohol und Nikotin haben eine toxische Wirkung auf das Kind);
  • Es gibt Produkte mit dem "schlechten Ruf" von Allergenen, und dazu gehören: Schokolade, Krabben, Krebse, Makrelen;
  • trinke starken Tee und Kaffee, stimulierende Wirkung auf das Nervensystem des Kindes;
  • essen Zwiebeln, Knoblauch (ein starker eigenartiger Geruch dieser Produkte mag das Kind nicht mögen).

Darüber hinaus sollten gesunde Frauen begrenzt sein, und Frauen, die an allergischen Erkrankungen, Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes und an einer Spätstose leiden, sollten für die Zeit des Stillens der folgenden Produkte von ihrer Ernährung ausgeschlossen werden:

  • Zitrusfrüchte, Erdbeeren, Himbeeren, tropische Früchte (Mangos, Avocados, Papayas usw.), Milch, Eier, Honig, Nüsse und Zucker, köstlicher Fisch (diese in großen Mengen verwendeten Nahrungsmittel können bei dem Kind Allergien auslösen);
  • Produkte, die eine erhebliche Menge an künstlichen Konservierungsmitteln und Farbstoffen enthalten (z. B. alkoholfreie kohlensäurehaltige Getränke, Süßwaren usw.);
  • geräuchertes Fleisch, Snacks in Dosen, Mayonnaise;
  • Schwarzbrot, Bohnen und Trauben (kann in den Eingeweiden eines Kindes zu erhöhter Blähung führen, besonders in den ersten drei Monaten seines Lebens);
  • fettes und fettes Fleisch (diese Produkte enthalten eine große Menge an sogenannten gesättigten Fettsäuren, die gesundheitsschädlich sind und im Verdauungstrakt schlecht verdaut werden).

Was kann Pflege Mama?

Wir beeilen uns, diejenigen zu beruhigen, die durch die oben genannten "strengen" Einschränkungen erschreckt wurden: Trotz all dieser Verbote bleibt eine ziemlich große Auswahl an Lebensmitteln, die eine stillende Mutter in ihre Ernährung aufnehmen kann und sollte. Stillende Mütter können essen:

  • Milchprodukte:
    • fermentierte Milchprodukte (Kefir, Joghurt, Bifidokofir, Joghurts ohne Fruchtzusatz) - bis zu 600-800 ml pro Tag;
    • Milch - nicht mehr als 200 ml pro Tag (es ist besser, es zum Kochen verschiedener Gerichte zu verwenden - Brei, Kartoffelpüree, etc.);
    • Hüttenkäse und milder Käse.

Ich möchte auf die Tatsache aufmerksam machen, dass der empfohlene Fettgehalt von Milchprodukten 2,5% beträgt - das heißt, Sie sollten nicht zu viel Fett essen, aber Stillmutter passt nicht zum Null-Fettgehalt. Der optimale Fettgehalt von Hüttenkäse - 5-9%.

  • Fleisch und Fisch:
    • fettarmes Rindfleisch;
    • fettarme Sorten von Schweinefleisch;
    • ein Kaninchen;
    • ein Vogel;
    • Fisch - alle Arten von Fluss- und Seefischen, ausgenommen die in der ersten Liste genannten
  • Fett:
    • Butter;
    • Rahmmargarine (begrenzt);
    • Pflanzenöle (alle Arten)
  • Irgendein Getreide, Brot - besser mit Kleie.
  • Süßwaren - trockene Kekse, Cracker, Marshmallow, Marshmallow, Marmelade.
  • Gemüse und Früchte, außer den in der ersten Liste genannten.
  • Getränke:
    • Tee (schwach schwarz und grün)
    • Kräutertees mit Oregano, Minze, Thymian (diese Kräuter regen die Milchbildung an);
    • schwacher Kaffee;
    • Kompotte;
    • mürrisch;
    • Tisch noch Mineralwasser.
    • Die Gesamtmenge der Flüssigkeit, die Sie trinken, sollte 1,5-2 Liter pro Tag sein (in den ersten drei Tagen nach der Geburt, dem Zeitraum der Laktation, wird empfohlen, die Menge der Flüssigkeit, die Sie trinken, auf 1 Liter pro Tag zu begrenzen).

Was sollte ich meiner Diätkrankenschwestermutter hinzufügen?

Es gibt spezielle Produkte für stillende Mütter. Dazu gehören:

All diese Produkte erhöhen die Laktation, kompensieren den Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen und etwas - und Protein.

Baby wird erwachsen

Sollte die Ernährung der stillenden Mutter mit dem Alter des Babys variieren? Wir haben bereits erwähnt, dass es in den ersten drei Tagen nach der Geburt wünschenswert ist, die Menge der verbrauchten Flüssigkeit zu begrenzen. Zur gleichen Zeit empfohlen Milch-Gemüse-Diät. Dann, bis zu drei Monaten, während das Kind besonders anfällig für Koliken ist, sollten Sie auf Produkte verzichten, die Blähungen verursachen (siehe oben).

Qualität und Quantität der Muttermilch

Oft gibt es eine Frage über die Qualität der Muttermilch. Es muss gesagt werden, dass es unzweifelhaft ist zu entscheiden, ob die für das Kind in der Muttermilch notwendigen essentiellen Nährstoffe, Vitamine und Spurenelemente ausreichend sind, nachdem eine chemische Analyse der Milch durchgeführt werden kann. Der Proteingehalt in der Muttermilch ist fast unabhängig von der Menge an Protein, die von der Mutter gegessen wird, aber der Gehalt an Fett, Vitaminen und Mineralstoffen kann wirklich variieren, abhängig von der Ernährung der Mutter. Deshalb sollten Sie fettfreie und vor allem fetthaltige Lebensmittel meiden und Multivitamin-Mineral-Komplexe unbedingt mitnehmen.

Die Menge an Muttermilch wird stärker durch genetische Veranlagung bestimmt als durch Diät. Wenn es jedoch einen Mangel an Muttermilch gibt, sollten Sie in erster Linie auf die Menge der konsumierten Flüssigkeit achten (es kann einfach nicht genug sein), und in Ihrer Diät auch spezielle Nahrungsmittel für stillende Mütter einschließen, die Laktation erhöhen. Sie sind sehr wirksam und helfen, mit Hypogalaktie (Milchmangel) fertig zu werden. Wenn eine übermäßige Menge an Milch vorhanden ist, wird empfohlen, die Flüssigkeitszufuhr zu begrenzen, und wenn dies nicht hilft und viel Milch vorhanden ist, konsultieren Sie am besten einen Arzt.

Wie vermeidet man Ärger?

Während des Stillens, insbesondere wenn die Mutter an Allergien oder Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts leidet, ist es hilfreich, ein "Ernährungstagebuch" zu führen, in dem das Auftreten neuer Nahrungsmittel in der Ernährung notiert wird. Neue Produkte sollten einzeln und in kleinen Mengen eingeführt werden. Wenn ein Kind drei Tage lang keinen Ausschlag auf der Haut entwickelt, gibt es keine Verletzungen des Gastrointestinaltrakts, Schlaf und Verhalten ändern sich nicht (das heißt, das Baby hat keinen Bauchweh), es bedeutet, dass das Kind Innovation in der Ernährung seiner Mutter toleriert. Und umgekehrt: Wenn ein Kind einen Hautausschlag, einen abnormalen Stuhl, Angstzustände (normalerweise mit Darmkolik) hat, sollten Sie überlegen, ob einige der Nahrungsmittel, die die stillende Mutter in den letzten drei Tagen gegessen hat, Allergene sein könnten.

Nun empfehlen viele Kurse zur Vorbereitung auf die Geburt, "Volksheiler" und sogar, einige, "intelligente" Bücher, den Gebrauch von Fleisch während der Schwangerschaft und Stillzeit völlig aufzugeben. Wir möchten betonen, dass dies bei einem Kind zur Entwicklung einer Anämie führen kann - das heißt, seine Organe und Gewebe beginnen unter einem Sauerstoffmangel zu leiden, was bedeutet, dass er schlechter wird und in der Entwicklung zurückbleibt. Verweigerung von Fleisch - eines der Hauptnahrungsmittel und die Hauptquellen für Protein, Eisen und Vitamin B.12 - Eine negative Auswirkung auf die Gesundheit einer stillenden (und schwangeren!) Frau und somit - auf die Gesundheit des Kindes. Daher ist die blinde Einhaltung solcher Empfehlungen nicht akzeptabel. Wenn Vegetarismus ein lebenswichtiges Prinzip für Sie ist, das Sie unter keinen Umständen gefährden möchten, müssen Sie während des Stillens sehr vorsichtig sein, um die Aufnahme von Eisen und Vitamin B zu überwachen12. Konsultieren Sie unbedingt Ihren Arzt - er wird Ihnen eine geeignete Diät und die notwendigen Vitaminkomplexe empfehlen.

Zusammenfassend möchte ich sagen: Die ständige Nervosität, das erhöhte Misstrauen einer stillenden Mutter kann viel schädlicher sein als das "falsche" Essen. Wenn Ihr Baby noch nicht einen Monat alt ist, sind Probleme, die sich aus dem Stillen ergeben, höchstwahrscheinlich weniger mit den gastronomischen "Verbrechen" der Mutter als mit den objektiven Schwierigkeiten der Anpassungszeit verbunden. Bis zu drei Monate lang werden Kleinkinder häufig von Darmkolik geplagt, was auch meist auf die Unreife des Magen-Darm-Trakts zurückzuführen ist und nicht auf das falsche Menü. Höre auf den Rat von Experten und... auf deine "innere Stimme" - mütterlicher Sinn versagt selten.

Brustkrebs bei stillenden Müttern

Brustkrebs ist eine onkologische Erkrankung, bei der sich ein maligner Tumor bildet. Es ist aus dem Brustgewebe gebildet. Der Tumor entwickelt aktiv Metastasen in anderen Systemen und Organen und wirkt unter anderem auf die Lymphknoten.

Gründe

Was kann Brustkrebs bei einer stillenden Frau sein? Es gibt mehrere Faktoren, die zum Risiko der Entwicklung der Krankheit beitragen:

  • Alter Die Risikogruppe ist eher kranke stillende Frauen älter als 30 Jahre;
  • Verwandte Veranlagung kann Krebs verursachen. Das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, ist höher, wenn eine ähnliche Krankheit bei einem Verwandten (Mutter, Schwester) oder anderen Frauen in der Linie des Vaters oder der Mutter vorkommt;
  • Späte Lieferung. Die erste Schwangerschaft und Geburt nach 30 Jahren kann mit einer geringen Wahrscheinlichkeit zur Entwicklung von Brustkrebs führen;
  • Mangelhaftes Stillen (weniger als einen Monat) kann zum Auftreten eines bösartigen Tumors führen;
  • Abnormale Abweichungen in der Menstruation - das Auftreten im Alter von 12 Jahren;
  • Übertragene entzündliche Prozesse in der Brustdrüse nach der Geburt;
  • Das Vorhandensein der pathologischen BRCA1 und BRCA2 Gene im Körper als günstige Elemente für die Entwicklung von Krebs mit einer Wahrscheinlichkeit von bis zu 85%. Sie wurden vor nicht allzu langer Zeit aufgedeckt, aber die Abhängigkeit des Auftretens der Krankheit von ihrer Anwesenheit wurde vollständig bewiesen.

Zusätzliche Risikofaktoren, die das Stillen beenden und eine gefährliche Krankheit verursachen können, sind:

  • Fetthaltige Lebensmittel essen;
  • Sucht nach Rauchen und Alkohol.

Symptome

Viele stillende Frauen sind an der Frage interessiert, wie sich Brustkrebs manifestiert? Die folgenden ersten Anzeichen von Angst in diesem Fall:

  • regelmäßige Nippelspannung beginnt und Entladung von ihnen erscheint;
  • Brustschmerzen vorhanden;
  • Es gibt eine Veränderung der Hautfarbe im Warzenhofbereich der Brust.

Solche Warnzeichen sollten ein unmittelbarer Grund sein, einen Brustspezialisten zu besuchen.

Diagnose von Brustkrebs bei der Stillzeit

Regelmäßige Prophylaxe in Form einer regelmäßigen Untersuchung einer stillenden Frau durch einen Mammologen ist hilfreich bei der Identifizierung und Diagnose der Krankheit in ihren frühen Stadien, Bestätigung oder Widerlegung der Diagnose.

Zusätzliche diagnostische Methoden umfassen:

  • Ultraschalluntersuchung Diese Art der Diagnose hilft dem Mammologen festzustellen, ob eine stillende Frau einen Knoten in der Brust hat oder nicht. Am häufigsten wird eine solche Studie für Frauen unter 40 Jahren durchgeführt;
  • Bluttests auf das Vorhandensein eines Tumors.

Komplikationen

Das extreme Maß des Kampfes gegen Krebs - Entfernung der Brust, kann zu einer beeinträchtigten Durchblutung in der Achselhöhle führen, was zu Schwellungen, eingeschränkter Beweglichkeit der Hand führt. Bei der Durchführung von Physiotherapie besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, solche Folgen zu beseitigen.

Strahlung, Chemotherapie, während der Behandlung verschrieben, hat auch seine negative Seite in Form von unangenehmen Phänomenen: Trockenheit, Peeling, Rötung, Ausdünnung der Haut, zerbrechliche, graue Nägel. Während der Behandlung ist es wichtig, Sonnenlicht zu vermeiden, da der Fluss radioaktiver Partikel in ihnen die Exposition multipliziert. Um Hautreizungen zu reduzieren, ist es notwendig, Gegenstände aus Naturfasern zu tragen.

Chemische und strahlende Verfahren schwächen das Immunsystem, was sich in einer übermäßigen Empfindlichkeit gegenüber gewöhnlichen Kosmetika, Accessoires und persönlichen Gegenständen aus verschiedenen Materialien sowie Bakterien und Viren äußern kann. Sie müssen sich vor der Gefahr schützen, an anderen Krankheiten zu erkranken - zum Beispiel an einer Erkältung. Es ist notwendig, die Hygiene genau zu überwachen, in Übereinstimmung mit den Anforderungen der Ärzte zu essen.

Die richtige Anwendung von Rehabilitationsmethoden nach einer intensiven Behandlung von Brustkrebs führt dazu, dass der weibliche Körper wieder normal wird - die Haut und die Nägel werden wiederhergestellt, das Haar wächst.

Haben Sie keine Angst vor den Komplikationen der traditionellen Behandlung. Sie sind in der Regel reparabel. Die Hauptsache ist, es nicht abzulehnen und nicht vollständig durch Volksmedizin zu ersetzen. Ihr Einsatz ohne Medikamente kann zu tragischen Folgen führen.

Diagnostik und therapeutische Maßnahmen in den frühen Stadien helfen, die Krankheit ohne Komplikationen zu bewältigen und das Leben einer stillenden Frau zu retten.

Behandlung

Kann Brustkrebs bei einer stillenden Frau geheilt werden? Die Prognose von Brustkrebs und Behandlung hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Stadium der Krankheit;
  • Die Größe des Tumors selbst;
  • Art der Krankheit;
  • Symptome von Krebs;
  • Die allgemeine Gesundheit der Frau.

Was kannst du tun?

Zuallererst sollten Sie aufhören, das Baby zu füttern. Stillen während der Operation oder Chemotherapie sollte abgebrochen werden. Viele Medikamente, die zur Behandlung einer Krankheit verwendet werden, können in Konzentrationen, die für den Säugling gefährlich sind, mit der Muttermilch ausgeschieden werden.

Was der Arzt tut

Nach der Erstuntersuchung gibt der Arzt eine erste Meinung ab. Besteht der Verdacht auf ein Neoplasma in der Brust, wird eine gründlichere Untersuchung vorgeschrieben und die entsprechende Behandlung verordnet. Die Behandlung kann Chemotherapie, Hormontherapie, Strahlentherapie und Operation umfassen. Die Wahl der Behandlung hängt vom Stadium der Erkrankung und dem Gesundheitszustand der Frau ab.

Prävention

Wie man die Krankheit bei stillenden Frauen verhindert:

  • Monatliche Palpationsuntersuchung der Milchdrüsen;
  • Regelmäßige Besuche bei Mammologen oder Onkologen;
  • Durchführen von Mammographie oder Ultraschallprophylaxe;
  • Reduzierung tierischer Fette in der Ernährung;
  • Das Gewicht zu halten ist normal;
  • Regelmäßige körperliche Aktivität;
  • Stillen eines Kindes für mindestens sechs Monate;
  • Essen Lebensmittel reich an Ballaststoffen, insbesondere Obst und Gemüse.

Eine stillende Mutter sollte wissen, dass sie über verdächtige Veränderungen in der Brust informiert werden sollte. Wenn Sie Beschwerden in der Brust verspüren, sollten Sie den Besuch für später nicht auf einen Spezialisten verschieben. Es ist notwendig, sofort einen Arzt zu konsultieren, der die Ursache der Krankheit feststellen kann.