Ist Zimt während des Stillens erlaubt und ab welchem ​​Monat?

Gesundheit

Die meisten Gewürze während des Stillens sind verboten, aber es gibt Ausnahmen. So ist beispielsweise ein orientalisches Gewürz wie Zimt die getrocknete Rinde von immergrünen Bäumen der Gattung Korchnik.

Foto: Depositphotos. Geschrieben von: domnitsky.yar.

Was ist nützlich?

Zimt wirkt an mehreren Fronten gleichzeitig auf den Körper einer stillenden Mutter:

  • Für die Schlankheit. Fördert die Umwandlung von Glukose in Energie und nicht in Körperfett. Tee oder Kräuterabkochen mit diesem Gewürz helfen, nach der Geburt wieder in Form zu kommen.
  • Senkt den Blutzuckerspiegel. Es wird empfohlen, Diabetiker zu verwenden, insbesondere in Kombination mit Kefir.
  • Antiseptisch. Es hilft dem Körper, virale Infektionen und Pilzkrankheiten zu bekämpfen.
  • Stärkt das Immunsystem, beugt Erkältungen vor und behandelt diese. Zimt ist Teil einiger antiviraler Medikamente; hilft bei akuten Infektionen der Atemwege, Grippe und anderen saisonalen Erkrankungen.
  • Stimuliert den Verdauungstrakt. Wohltuende Wirkung auf das Verdauungssystem, lindert Gas, Durchfall und Verstopfung.
  • Nützlich für die Nieren, entfernt überschüssige Flüssigkeit.
  • Gibt gute Laune. Es hat ein angenehmes Aroma, das mit Energie und Energie auflädt.

Auch Substanzen, die über die Muttermilch in den Körper der Mutter gelangen, beeinflussen das Baby.

Kalte Rezeptur

  1. Nimm 0,5 Teelöffel. pharmazeutische Kamille, 0,5 TL. Zimt, ¼ TL Anis.
  2. Umrühren und in 1 Liter kochendem Wasser stehen lassen.
  3. Nehmen Sie vor dem Schlafengehen.

Das Getränk hat eine anti-kalte und beruhigende Wirkung und hilft, die Temperatur ohne Medikamente zu senken.

Zu den Kontraindikationen gehören:

  • Allergisch auf das Baby. Erscheint bei besonders sensiblen Babys.
  • Wenn die nächste Schwangerschaft während der Laktation auftritt, sollte Zimt nicht verzehrt werden. Es hilft, die Gebärmutter zu reduzieren, was zu vorzeitigen Wehen führen kann.
  • Lebererkrankung. Gewürz enthält Cumarin - eine starke Substanz, die, wenn sie die Norm überschreitet, die Arbeit des Hauptorgans des hepatobiliären Systems (GBS) beeinträchtigen kann.
  • Schlechte Blutgerinnung. Zimt hat blutverdünnende Eigenschaften, die besonders in der postpartalen Phase (6-8 Wochen) gefährlich sind. Deshalb, Frauen, die Probleme mit der Blutgerinnung haben, ist es besser, es nicht zu riskieren.
  • Erhöhter Druck. Trotz der Tatsache, dass Zimt für seine Fähigkeit zur Senkung des Blutdrucks gelobt wird, ist es für Menschen mit häufigen Anfällen von Bluthochdruck kontraindiziert.
  • Magengeschwür und andere Magen-Darm-Pathologien mit geringer Säure assoziiert.
  • Medikamentöse Behandlung. Biologisch aktive Substanzen in der Zusammensetzung von Gewürzen verändern die Wirkung von Medikamenten: Sie reduzieren entweder ihre Wirksamkeit oder verursachen Nebenwirkungen.

Zimt und Laktation

Bei übermäßigem Verzehr von Zimt ändert sich der übliche Geschmack für Muttermilch. Aber in vernünftigen Mengen, zum Beispiel in der Zusammensetzung von gesunden Getränken, unterstützt das Gewürz die Laktation.

Rezept für eine verbesserte Milchproduktion.

  1. Mischen Sie 1 TL. Zimt und Milch von 2 TL. Zucker
  2. Gießen Sie ein Glas Milch in einen kleinen Topf und fügen Sie eine Handvoll gehackte Walnüsse hinzu.
  3. Auf den Herd stellen und 15-20 Minuten halten, damit die Mischung nicht kochen kann.
  4. Gießen Sie eine vorbereitete Mischung aus Zimt und Zucker und mischen Sie gründlich.
  5. Cook für ungefähr 5 weitere Minuten.

Nehmen Sie vor dem Schlafengehen, aber nicht mehr als 1-2 mal pro Woche.

Betreten Sie das Menü

Zimt in der Ernährung einer stillenden Mutter sollte vorsichtig und nicht im ersten Monat nach der Geburt eingegeben werden.

  • Beginnen Sie nicht früher als 4 Monate - es ist immer noch ein Allergen, das dem zerbrechlichen Körper des Babys schaden kann.
  • Versuchen Sie, eine Prise Tee, Kompott, Milchprodukte hinzuzufügen und beobachten Sie die Reaktion des Kindes. Gönnen Sie sich ein Brötchen mit Zimt, aber nicht mehr als 1 Mal pro Woche, da das Mehl die Figur schädigt. Dagegen hilft Kefir mit Zimt im Kampf gegen Übergewicht.
  • Essen Sie morgens Gewürze und beobachten Sie den Zustand des Babys während des Tages.

Mutters Rezepte

Zimt Äpfel

Zimt in Kombination mit Äpfeln wird besonders nützlich sein, Stillmutter. Bevorzugt ist es, nicht Backwaren und Backobst oder Getränke unter Zusatz von Gewürzen zu geben.

  1. Es wird 1 Liter reines Wasser, einen frischen Apfel, 1 Zimtstange oder 1 EL nehmen. l Zimtpulver.
  2. Die Früchte fein hacken, mit gehackten Gewürzen bestreuen, mit kaltem Wasser bedecken und 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  3. Die gekühlte Flüssigkeit abgießen und den ganzen Tag statt Tee oder Kaffee trinken.

Das Getränk hilft, Gewicht zu verlieren, die Verdauung zu verbessern und das Immunsystem zu stärken. Aber es gibt einen Nachteil - die hohe Säure von frischen Äpfeln. Beachten Sie daher die Norm.

Kräutertee

Mit Zimt-Tee gewürzt erhält ein reiches Aroma und angenehme Würze. In Kombination mit richtig ausgewählten und für die Stillzeit zugelassenen Kräutern wird der Gewichtsverlust gefördert und der Milchfluss von einer stillenden Mutter erhöht.

Ceylon oder Chinesisch?

Ceylon-Zimt wird viel mehr geschätzt als Chinesisch (Cassia). Im Geschmack ist es weniger bitter, im Geschmack - mehr gesättigt. Außerdem hat Cassia mehr schädliches Cumarin.

Wie unterscheidet man und wählt ein besseres Produkt?

  1. Die Inschrift auf der Verpackung. Auf die Schachtel mit chinesischem Gewürz schreiben sie: "Cinnamomum aromaticum" oder "Cinnamomum cassia", auf der Verpackung von Ceylon: "Cinnamomum zeylanicum" oder "Cinnamomum verum".
  2. Farbe. Ceylon Zimtstangen haben einen leichten gleichmäßigen Ton. Der Schatten des chinesischen Rivalen geht von hell nach dunkel näher zur Mitte der Röhre.
  3. Struktur In der Struktur von Ceylon-Gewürz gibt es viele gekräuselte Locken. In Cassia sind sie viel kleiner oder gar nicht.
  4. Weichheit. Ceylon-Heidelbeere gibt eine weiche, spröde, leicht bröckelnde Würze. Die Rinde eines chinesischen Konkurrenten ist gröber, schwerer zu brechen.

Kosmetische Boni

Der weibliche Körper, der während Schwangerschaft, Geburt und Stillen abgenutzt ist, benötigt zusätzliche Unterstützung. Verschlechterung der Haut, der Nägel und der Haare.

Rezepte für hausgemachte Zimt Kosmetik können:

  • Hautturgor erhöhen;
  • Rückkehr blühende Farbe auf das Gesicht;
  • entfernen Sie Pickel und Entzündungsherde;
  • das Auftreten von Cellulite reduzieren;
  • glatte feine Linien;
  • beschleunigtes Haarwachstum;
  • lockere Locken auf;
  • los von Papillomen und Warzen;
  • unterdrücken die Aktivität des Hautpilzes;
  • um die Resorption von Prellungen und Dehnungsstreifen zu erzwingen.

Die junge Mutter hat keine Zeit, komplexe Schönheitsrezepte umzusetzen. Daher sind nur die beliebtesten populär.

Gesichtsmaske

Kosmetikerinnen behaupten, dass sie die Stimmung verbessert, verjüngende, nährende, entzündungshemmende und feuchtigkeitsspendende Wirkung verleiht.

  1. Mix 1 EL. l Honig und 0,5 TL. Zimt
  2. Bewerben für 15-20 Minuten auf Gesicht.
  3. Mit warmem Wasser abspülen.

Haarwuchs-Maske

Die Wirkung der Zimtkomponenten wird durch andere pflegende Inhaltsstoffe, die das Haarwachstum stimulieren, verstärkt.

  1. Nehmen Sie 2 EL. l hochwertiges Olivenöl ohne Verunreinigungen, die gleiche Menge Kefir, mit 1 rohem Ei, 1 TL einrühren. Zimtpulver und Honig.
  2. Für eine Viertelstunde auf sauberes, leicht feuchtes Haar auftragen.
  3. Spülen Sie den Kopf gründlich ab.

Ingwer oder Zimt - was ist besser?

Deshalb wird Ingwer etwas später - nach 6 Monaten - in das Menü einer stillenden Mutter eingeführt.

Es ist ratsam, Zimt nicht mehr als zweimal pro Woche und in der Zusammensetzung von Mehlprodukten zu verwenden - nicht mehr als eins.

Die Vorteile und Gefahren von Zimt beim Stillen

In der Diät einer stillenden Mutter gibt es praktisch keinen Platz für Gewürze und Gewürze - sie irritieren den Magen-Darm-Trakt, können den Geschmack der Muttermilch verschlechtern und bei einem Baby eine allergische Reaktion auslösen. Aber es gibt einige Ausnahmen, die Zimt einschließen.

Sticks und Puder werden aus der Rinde der in Südostasien wachsenden Zimtbäume gewonnen. Die Zusammensetzung des Gewürzes beinhaltet:

  • Kalzium;
  • Phosphor;
  • Eisen;
  • Tannine;
  • ätherische Öle.

Duftende Gewürze werden häufig in der Küche und in der Parfümerie verwendet, und ihre nützlichen Eigenschaften sind bei der Herstellung von medizinischen und kosmetischen Produkten gefragt.

Die wohltuenden Eigenschaften von Zimt

Beim Stillen sollte eine Frau besonders auf ihre eigene Gesundheit achten. Eine kleine Menge Zimt in der Ernährung diversifiziert nicht nur die Speisekarte, sondern hilft auch, eine Reihe von Problemen zu bewältigen.

Zimt kann für Diabetiker empfohlen werden, da das Gewürz den Blutzuckerspiegel senkt. Stillende Mütter, die nach der Geburt in Form kommen wollen, ein Gewürz, das dem Tee oder Kräuterabkochen hinzugefügt wird, helfen dabei, überflüssige Pfunde loszuwerden - dies liegt daran, dass die Substanzen in ihrer Zusammensetzung die Umwandlung von Glukose in Energie und nicht in Fett unterstützen.

Antiseptische Eigenschaften von Gewürzen machen es beliebt im Kampf gegen Pilz- oder Virusinfektionen, es hat auch eine immunstimulierende Wirkung auf den Körper der Mutter und des gestillten Kindes.

Zimt kann in Kombination mit anderen Medikamenten als vorbeugende Maßnahme während der saisonalen Virusinfektionen verwendet werden - dieses Gewürz ist sogar in einigen Präparaten zur Behandlung von Influenza, ARVI und Erkältungen enthalten.

Dieses Gewürz wirkt wohltuend auf den Verdauungstrakt, stärkt die Magenwände und regt den Darm an. Spice ist nützlich für die Reinigung des choleretischen Systems, beschleunigt die Regeneration der Leber.

Substanzen in der Zusammensetzung des Gewürzes, erweitern Blutgefäße, senken den Cholesterinspiegel, verbessern die Durchblutung. Es ist vorteilhaft für eine stillende Frau, Zimt in Getränke aufzunehmen, um die Laktation aufrechtzuerhalten und zu stimulieren.

Schaden und Kontraindikationen

Trotz der ausgeprägten Vorteile von Zimt sollte es mit Vorsicht verwendet werden. Während der Schwangerschaft ist dieses Gewürz kontraindiziert - es bewirkt eine Verringerung der Gebärmutter. Darüber hinaus enthält Zimt Cumarin - eine gesundheitsschädliche Substanz, deren hohe Konzentration den Körper schädigt und die Leber schädigen kann.

Echter Ceylon-Zimt (Kinamon) enthält eine minimale Menge an Cumarin, aber das Produkt, das in unserem Land weit verbreitet ist, ist normalerweise ein billiges chinesisches Gewürz (Cassia).

Um sich und dem Baby nichts anzutun, sollte sich die stillende Mutter strikt an die Empfehlungen zur Verwendung von Gewürzen halten. Es ist besser, das Gewürz in den Stöcken zu kaufen, und nicht im Puder. Hochwertiger Ceylon-Zimt kann nicht billig sein, er ist süßlich, weniger stechend und duftender als das Produkt aus anderen Regionen. Es ist wichtig, frische Gewürze zu verwenden.

Wie viel Zimt ist da?

Beim Stillen soll Zimt nach und nach in die Ernährung der Mutter eingeführt werden, so dass es das Wohlbefinden des Kindes nicht beeinträchtigt. Gewürz ist nicht in der Anzahl der Produkte enthalten, Allergene, aber vollständig beseitigen die allergische Reaktion kann nicht sein, weil die Reaktion des Organismus ist individuell.

Sie können Gewürz für Mama nur essen, nachdem das Kind drei Monate alt ist. Der Körper des Babys sollte bereit sein für neue Substanzen, die in die Muttermilch fallen.

Zum ersten Mal können Sie eine Prise Zimt in Kefir, Tee oder Kräuter-Abkochung hinzufügen. Es ist am besten, dies morgens zu tun, um die Reaktion des Kindes auf ein neues Produkt während des Tages zu verfolgen. Wenn das Baby ruhig ist, können Sie die Menge an Zimt nach und nach erhöhen.

Es ist wichtig vorsichtig zu sein und etwas Zimt zu essen, sonst:

  • der Geschmack von Milch verschlechtert sich und das Baby kann die Brust ablehnen;
  • das Neugeborene hat eine allergische Reaktion oder Probleme mit der Arbeit des Magen-Darm-Traktes.

Wenn das Stillen nicht empfohlen wird, Zimt täglich zu verwenden - es ist genug, in der Diät Mahlzeiten mit dem Zimt zwei oder drei Male pro Woche aufzunehmen, in kleinen Mengen hinzufügend.

Um nicht extra Kilo zu gewinnen, ist es besser, anstelle von traditionellem, würzigen Gebäck den Getränken den Vorzug zu geben:

  • Kefir oder Milch mit diesem Gewürz - ein traditionelles Rezept für die Gewichtsabnahme;
  • Würzt man heiße Milch oder Kräutertee etwas zu, gibt es eine gute Kältebehandlung;
  • Sie können Milch, Zimt, gemahlene Walnüsse und eine kleine Menge Zucker oder Fruktose auf dem Feuer machen, und Sie können ein Getränk bekommen, das sich positiv auf die Laktation auswirkt.

Mit einem vernünftigen Ansatz wird das Gewürz helfen, die Gesundheit einer stillenden Mutter und eines neugeborenen Babys zu erhalten.

Darf man beim Stillen Zimt essen und wann kann ich anfangen, das Essen dem Kind hinzuzufügen?

Während des Stillens scheint die Ernährung der Mutter spärlich und langweilig. Ich möchte es mit verschiedenen aromatischen Gewürzen variieren, ohne Angst vor einer negativen Reaktion des Babys.

Es stellt sich heraus, dass es solche Gewürze gibt, die für das Kind und die Mutter nicht nur praktisch sicher sind, sondern ihnen auch große Vorteile bringen können. Einer von ihnen ist der Lieblingszimt. Erfahren Sie mehr über dieses erstaunliche Gewürz in diesem Artikel.

Kann dieses Gewürz von einer stillenden Mutter verwendet werden?

Die meisten russischen Kinderärzte empfehlen Zimt beim Stillen, weil diese aromatische Würze den Milchfluss deutlich verbessert. Wenn die nützlichen Substanzen des Zimts zusammen mit der Milch in den Körper des Säuglings eindringen, werden verschiedene Prozesse seiner lebenswichtigen Tätigkeit verbessert.

Die einzigartigen Bestandteile des Gewürzes blockieren gefährliche Viren, sättigen den Körper mit Vitaminen und Mineralien, erhöhen dadurch die Immunität des Kindes und wirken sich positiv auf seine volle Entwicklung aus.

Angesichts der positiven Eigenschaften von Zimt, kann und sollte es in die Ernährung einer stillenden Mutter eingeführt werden, aber allmählich und nicht ab dem ersten Monat der Laktation, sondern ab dem vierten Monat der Kindheit. Zu dieser Zeit werden spezielle Enzyme in dem kleinen Organismus produziert, die neue Produkte, die von der Mutter verwendet werden, verdauen können, so dass das Risiko einer allergischen Reaktion minimal ist.

Vorteile während der Stillzeit

Brauner Ceylon oder Zimt ist ein immergrüner Baum der Lorbeergewächse. Für die Herstellung von duftenden Gewürzen mit der Innenschicht der Baumrinde, die zu Rohren gerollt und getrocknet wird.

Zimt gilt als echter Naturschatz. Diese spezielle süße Würze, zusätzlich zu dem exquisiten Aroma und unglaublichen Geschmack, hat ein ganzes Gepäck von nützlichen Eigenschaften, die Sie über eine stillende Mutter wissen sollten.

Um den Wert von Zimt zu verstehen, müssen Sie sich mit seiner einzigartigen chemischen Zusammensetzung vertraut machen. Die Zusammensetzung der aromatischen Gewürz enthält:

  • Ballaststoffe.
  • Ätherische Öle.
  • Tannine.
  • Vitamine: A, B3, B6, B9, E, PP, C, B1, B2.
  • Mineralien:
    1. Natrium;
    2. Magnesium;
    3. Phosphor;
    4. Kalzium;
    5. Kalium;
    6. Eisen;
    7. Kupfer;
    8. Mangan;
    9. Selen;
    10. Zink.
  • Cumarin

Aufgrund des reichhaltigen Gehalts an wertvollen Substanzen hat das Gewürz eine Vielzahl von positiven Eigenschaften, von denen eine stillende Mutter profitieren kann:

  1. Beliebtes orientalisches Gewürz hat ein charakteristisches Aroma, das emporhebt und antidepressive Eigenschaften hat.
  2. Es enthält eine große Menge an Kalzium, was während der Laktation wichtig ist.
  3. Die richtige Verwendung von Zimt hilft, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken und das Risiko eines Myokardinfarkts zu verhindern.
  4. Senkt den Blutzuckerspiegel, was für Mütter mit Diabetes nützlich ist.
  5. Antiseptische Eigenschaften helfen der Frau bei der Arbeit, Infektionskrankheiten zu bekämpfen.
  6. Der Verzehr von Zimt stimuliert den Magen-Darm-Trakt, stärkt die Magenwände, normalisiert den Stuhl und beseitigt Durchfall.
  7. Stimuliert die Gallenblase, Nieren und Leber, was sich positiv auf das Funktionieren des Körpers der Frau auswirkt.
  8. Durch die erhöhte Durchblutung des Gehirns können Sie Gedächtnis und Konzentration verbessern.
  9. Zimt wird verwendet, um Bluthochdruck zu normalisieren und die Blutgefäße zu reinigen.
  10. Viele stillende Mütter sagen, dass diese aromatische Würze, die zu Tee hinzugefügt wird, die Laktation signifikant verbessert.
  11. Zimtstangen beschleunigen den Stoffwechsel, der dazu beiträgt, überschüssiges Gewicht und unerwünschte Zentimeter an Hüfte und Taille zu beseitigen.

Aus dem Vorstehenden ergibt sich, dass Zimt nicht nur den Geschmack verschiedener Speisen und Getränke bereichert, sondern auch den gesamten Körper einer stillenden Mutter positiv beeinflusst.

Kann es ein Kind in der Diät geben und wann die Ergänzung eingeben?

Zimt in der Kinderkarte ist ein einzigartiges duftendes Gewürz, dessen süßer Geschmack von den meisten Kindern genossen wird. Es ist jedoch zu beachten, dass dieses Gewürz aufgrund der Möglichkeit von Allergien und seiner toxischen Wirkungen auf Leber und Nieren nicht für die Verwendung in Babynahrung bis zu 2 - 3 Jahren empfohlen wird.

Trotz der Tatsache, dass Zimtstangen als eines der sichersten Gewürze für Kinder gelten, ist es ratsam, sie in kleinen Dosen und schrittweise in die Nahrung einzuführen. Nur mit der richtigen Dosierung kann dieses duftende Gewürz dem Körper des Babys große Vorteile bringen und sein Immunsystem deutlich stärken.

Wie kann ein Baby nützlich sein?

Folgende wichtige nützliche Eigenschaften des Gewürzes für die Gesundheit von Kindern können unterschieden werden:

  • Enthält die notwendige Menge an Vitaminen und Mineralien, die das normale Wachstum und die volle Entwicklung des Kindes positiv beeinflussen.
  • Verbessert die Verdauung und erhöht den Appetit.
  • Beseitigt die Symptome von Blähungen und behandelt Durchfall bei Babys.
  • Hilft erfolgreich gegen virale Infektionen und Pilze zu kämpfen.
  • Erhöht die Sehschärfe.
  • Es verbessert die Konzentration und stärkt das Gedächtnis.
  • Erhöht Stimmung und Vitalität.

Schaden für Mutter und Neugeborene

Trotz der wohltuenden Eigenschaften von Zimt kann diese wertvolle Würze bei Misshandlung dem Körper und dem Baby der Mutter erheblichen Schaden zufügen. Die Vorteile und Schäden der Würze sind im Cumarin enthalten. Im Falle einer Überdosierung kann dieser Duft nervöse Erregung, Kopfschmerzen, Schwindel und schwere Funktionsstörungen der Leber und Nieren verursachen.

Es ist kontraindiziert, dieses duftende Gewürz zu verwenden, wenn:

  1. Interne Blutung.
  2. Schwangerschaft.
  3. Nierenerkrankung.
  4. Leberzirrhose.
  5. Ernsthafte Herzprobleme.
  6. Hormonelle Anomalien.
  7. Geringe Blutgerinnung.
  8. Erhöhte Säure des Magensaftes.
  9. Mit häufigen Anfällen von Bluthochdruck.
  10. Individuelle Intoleranz.

Es ist möglich, ein Baby mit Zimt zu verletzen, wenn es eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber diesem Gewürz hat. In diesem Fall kann eine allergische Reaktion in Form von Hautausschlag, Juckreiz, Husten, Durchfall und schmerzhafte Darmkolik auftreten.

Empfehlungen für die Verwendung in HB

Um zu beginnen, müssen Sie ein Qualitätsprodukt kaufen. Es ist am besten, Zimt in den Stöcken zu kaufen, und nicht im Puder. Wirklicher Ceylon-Zimt kann nicht billig sein, auch hochwertige Gewürze sollten ein zartes Aroma und einen süßlichen, etwas scharfen Geschmack haben.

Es ist ratsam, Gewürz nicht auf den Märkten, sondern in spezialisierten Geschäften zu kaufen. Das Produkt muss versiegelt werden, es ist nicht akzeptabel, Zimtstangen nach Gewicht zu kaufen.

Nachdem das Baby 3 - 4 Monate alt ist, kann die Mutter beginnen, Zimt in ihre Ernährung einzubringen. Das erste Mal, wenn Sie dem Tee oder fermentierten Milchprodukt eine Prise Gewürz hinzufügen müssen, beobachten Sie die Reaktion des Babys für ein oder zwei Tage.

Wenn eine allergische Reaktion auftrat und der Magen des Babys für solche Lebensmittelexperimente nicht bereit war, ist es notwendig, das Würzen für mehrere Monate aufzugeben. Wenn sich ein Kind gut verhält, ist es nach und nach möglich, die Menge an verbrauchtem Zimt zu erhöhen, jedoch nicht mehr als 2-5 g pro Tag.

Auch ohne eine negative Reaktion auf das Gewürz von der Seite des Babys, ist es wünschenswert, es nicht mehr als zweimal pro Woche zu verwenden. Zimtgebäcke sollten nicht öfter als einmal pro Woche in das Menü der Mutter aufgenommen werden.

Wenn man sich mit der Ernährung einer stillenden Mutter beschäftigt hat, würde es nicht schaden, herauszufinden, wann man Babys ein wohlriechendes Gewürz geben kann.

Wenn das Kind 2 - 3 Jahre alt wird, können Sie in der Kinderkarte Zimt eingeben. Zum ersten Mal verwenden sie eine Prise Zimt und fügen sie zu Fruchtpüree, Brei, Kompott, Gebäck oder Dessert hinzu.

Bis zu drei Jahren wird den Kindern höchstens einmal oder zweimal pro Woche eine Prise Zimt hinzugefügt, und nach drei Jahren wird die Gewürzmenge leicht erhöht.

So ist Zimt beim Stillen nicht nur möglich, sondern auch nützlich. Wenn wir die notwendigen Proportionen und Empfehlungen berücksichtigen, ist die aromatische Würze nicht nur in der Lage, den Geschmack von Speisen zu variieren, sondern verbessert auch die Gesundheit der stillenden Mutter und ihres Babys erheblich.

Kann ich eine stillende Zimtmutter verwenden?

Zimt in einer oder anderen Form ist einfach in der Küche jeder Hausfrau zu finden. Einige verwenden ein geriebenes Aussehen, andere bevorzugen frische Produktstäbchen. Nützliche Eigenschaften dieses Gewürzes sind seit der Antike bekannt, aber ob es möglich ist, es während des Stillens zu verwenden, und nicht jeder weiß, wie es geht.

Was ist dieses Produkt?

Trotz der aktiven Verwendung von Zimt bleibt seine Herkunft für viele ein Rätsel. Es gibt eine Meinung - das ist eine orientalische Frucht, es gibt auch Versionen von Blumen- und sogar Tierursprung. In der Tat ist es die getrocknete Rinde eines Zimtbaums. Diese Bäume werden in Sri Lanka aktiv angebaut, und es wird angenommen, dass das Gewürz aus diesem Land die höchste Qualität hat.
Zimt wird in verschiedenen Industrien verwendet. In der Küche wird es zu verschiedenen Desserts, Schokolade hinzugefügt, es kann sogar zu Fleischgerichten hinzugefügt werden. Das Medikament wurde nicht ohne dieses Produkt, und es wird sowohl in der Inländerbehandlung als auch in professionellen Krankenhäusern verwendet. Und der unübertroffene Duft von Gewürzen erlaubte ihr, einen festen Platz in der Kosmetik einzunehmen.

Nützliche Eigenschaften

Die Zusammensetzung von Zimt hat viele seiner positiven Eigenschaften identifiziert:

  • Kalzium und Ballaststoffe entfernen Gallensalze aus dem Körper;
  • Fasern machen es möglich, Darmprobleme wie Durchfall oder Verstopfung loszuwerden;
  • Antibakterielle Eigenschaften haben Zimt erlaubt, ein Teil der Anti-Erkältungsmittel zu werden, und als Teil der Volksmedizin gegen die Grippe, zum Beispiel Tee mit Honig und Zimt;
  • Laut wissenschaftlicher Forschung senkt das Produkt den Blutzuckerspiegel und entfernt auch schädliches Cholesterin. Daher ist Zimt eines der Hauptprodukte in der Ernährung von Diabetikern geworden;
  • Das Öl aus diesem Produkt wirkt positiv auf die Haut, macht es elastischer und lindert Reizungen;
  • Ihr Duft wirkt sich positiv auf Leistung, Energie und Stimmung aus;

Die Wirkung von Zimt auf den Geschmack von Muttermilch und Baby

Die meisten Ärzte empfehlen Zimt beim Stillen, es verbessert stark den Milchfluss. Wenn Zimt zusammen mit Milch in den Körper eines Kindes gelangt, werden verschiedene Prozesse verbessert. Auch die Bestandteile des Gewürzes blockieren verschiedene Viren, wodurch die Immunität des Kindes erhöht wird.

Es hilft dem Produkt und der stillenden Mutter. Darüber hinaus wird er die Durchblutung erhöhen und dem Kind helfen, es trägt auch zur Gewichtsabnahme bei, was nach der Geburt sehr wichtig ist. Es gibt jedoch Meinungsverschiedenheiten über die Wirkung des Gewürzes auf den Milchgeschmack einer stillenden Frau. Einige Ärzte glauben, dass das Hinzufügen von Zimt zu der Ernährung den Geschmack von Milch verändern wird, und das Kind mag es nicht. Auf der anderen Seite wird angenommen, dass die Würze nicht in irgendeiner Weise den Geschmack.

In jedem Fall ist es möglich, Gewürze während des Stillens zu essen, aber nur in kleinen Mengen und nach bestimmten Regeln:

  • das Hinzufügen von Zimt zu der Diät ist nur erlaubt, wenn das Kind drei Monate alt wird;
  • Die beste Option ist, eine kleine Menge Gewürz in Kefir hinzuzufügen, die Sie vor dem Abendessen trinken müssen;
  • Wenn es Gründe gibt, warum Kefir kontraindiziert ist oder nicht verwendet werden soll, können Sie Kompott oder Tee würzen;
  • Wenn Sie stillen, müssen Sie das Produkt in einer kleinen Menge in das Menü eingeben und prüfen, ob bei einer stillenden Mutter oder bei einem Kind eine allergische Reaktion darauf auftritt. Wenn dies der Fall ist, sollte das Produkt verworfen werden.
  • Wenn es keine Allergie gibt, dann sollten Sie es auch nicht übertreiben. Getränke mit Zimt während des Stillens dürfen nur 1-2 mal pro Woche und nur einmal backen.

Rezepte

Lactogonisches Getränk

Wenn das Stillen sehr nützlich ist, mit Milch und Zimt zu trinken. Um es zu machen, brauchst du:

  • 1 Glas frische Milch;
  • 1 Teelöffel gemahlener Zimt;
  • 2 Teelöffel Zucker;
  • 10 Körner Walnuss;

Zuerst müssen Sie das Gewürz und den Zucker mischen, dann fügen Sie diesem 1 Esslöffel heiße Milch hinzu und mischen Sie bis eine homogene Masse. Walnüsse müssen gehackt und in die Milch gegeben werden. Die Milch-Erdnuss-Mischung auf den Herd stellen und 15-20 Minuten bei schwacher Hitze kochen. Gleichzeitig ist es wichtig, das Kochen zu verhindern. Dann langsam eine Mischung aus Zimt und Zucker in die Milch geben und weitere 5 Minuten kochen lassen.

Mom muss dieses Getränk vor der Nacht trinken in heißer Form, aber nicht mehr als 1 Mal in 7 Tagen.

Zimt und Honig Maske

Wie bereits erwähnt, hat Zimt eine gute Wirkung auf die Haut, und nach der Schwangerschaft leiden Frauen oft an Hautausschlägen und verschiedenen Pickeln. Werden sie los, wird sie maskieren:

  • 1 Teelöffel gemahlener Zimt;
  • 3 Esslöffel natürlicher Honig;

Alle Zutaten müssen gemischt und auf das Gesicht aufgetragen werden. Es ist am besten, es nachts zu machen und morgens abzuwaschen. Es ist wichtig, dass keine allergischen Reaktionen auf eines der Produkte auftreten.

Und denken Sie daran, dass Stillen kein Grund ist, auf Ihre bevorzugten und nützlichen Produkte zu verzichten. Es ist wichtig, nur die Regeln ihrer Verwendung zu beachten.

Verzehr von Zimt beim Stillen

14. August 2016 Hinterlasse einen Kommentar 3.036 Aufrufe

In Verbindung stehende Artikel

Essen getrockneter Fisch während der Stillzeit

Was ist der Vorteil von Zimt?

Die Zusammensetzung dieses Gewürzes bestimmt eine Reihe nützlicher Eigenschaften:

  • Kalzium und Ballaststoffe reinigen den Körper von Gallensalzen;
  • Fasern normalisieren die Darmperistaltik, die bei Durchfall und Verstopfung gleichermaßen nützlich ist;
  • Es hat antibakterielle Eigenschaften, so dass Tee oder Kakao mit aromatisiertem Pulver ein ausgezeichnetes Mittel gegen Erkältungen und Grippe ist;
  • Es ist nützlich für Diabetiker, weil es den Blutzuckerspiegel senkt;
  • Das Aroma von Zimt verbessert die Leistung, gibt eine Ladung Stärke.

Möglicher Schaden

Dieses Gewürz für Mütter kann frühestens 4 Monate nach der Geburt konsumiert werden und wie jedes neue Produkt nach und nach in die Ernährung eingeführt werden, beginnend mit einer kleinen Portion.

Eine Prise Pulver wird mit Kefir, Tee mit Honig, Kompott und am Ende einer der Mahlzeiten am Morgen gemischt - die Regel eines Produktes muss eingehalten werden.

Selbst wenn das Baby keine allergische Reaktion auf das Gewürz hat, sollte es mehr als zweimal pro Woche nicht verwendet werden, schließlich ist es ein durchschnittliches Allergen der Stärke, das eine negative Reaktion des Babys hervorrufen kann. Auch sollte eine Frau bereit sein, die Milchproduktion zu erhöhen.

Aber dieses Gewürz zu missbrauchen, sogar um die Laktation zu erhöhen, ist es nicht wert, weil es nicht nur eine Allergie bei einem Baby auslösen kann, sondern auch eine Kontraktion des Uterus.

Kontraindikationen

Zimt ist sicher für stillende Mütter und Babys, aber nur in Maßen. In Gegenwart von mindestens einer der aufgeführten Kontraindikationen sollten Sie es nicht verwenden:

Bei Erkrankungen des Magens ist Zimt besser zu unterlassen

  • Während der Laktation kann eine Schwangerschaft auftreten - in diesem Fall wird das Gewürz von der Diät ausgeschlossen - andernfalls kann die Uteruskontraktion provoziert werden und vorzeitige Wehen können verursacht werden;
  • Spice verändert merklich den Geschmack von Milch, die ein Baby nicht mag;
  • Zimt düngt das Blut, also wenn es Probleme mit der Blutgerinnung gibt, dann sollte die stillende Mutter es ablehnen;
  • Erhöhte Säure des Magens, Magengeschwür und individuelle Unverträglichkeit gegen Zimt;
  • Hohe Temperatur oder hoher Blutdruck - in diesem Fall wird das Gewürz die Situation verschlimmern;
  • Eine allergische Reaktion bei einem Baby - es äußert sich oft in Kindern, die anfällig für Allergien sind, während ein gesundes Baby einen solchen Zusatz zur Ernährung toleriert.

Kann Zimt Still Mom?

Wie macht man eine Rolle mit Honig und Zimt?

Oft möchte stillende Mutter Zimtrollen essen. Da es in Backwaren sehr viele Gewürze gibt, können solche Produkte für eine junge Mutter nur einmal pro Woche konsumiert werden. Um die Menge an aromatisiertem Pulver beim Backen zu regulieren, können Sie es selbst kochen.

Dazu genügt es, Hefeteig zu kaufen, zu einer Schicht zu rollen und Zimtfüllung mit Honig oder Zucker darauf zu legen - eine dünne Schicht Füllung reicht aus, um einen attraktiven Geschmack zu backen. Die Teigschicht rollt zu einer Rolle, und dann bleibt es, um sie in Tassen zu schneiden und duftende "Schnecken" für 40 Minuten bei einer Temperatur von 220 ° C zu backen.

Zimt ist absolut sicher für das Baby beim Stillen und ist gut für Mama.

Frauen, die gestillt werden, sind sehr vorsichtig mit irgendwelchen Gewürzen in ihrer Ernährung, aus Angst vor einer negativen Reaktion des Babys. Aber es stellt sich heraus, dass es solche Gewürze gibt, die nicht nur sicher für das Kind sind, sondern auch sehr nützlich für stillende Mütter. Diese Gewürze enthalten Zimt.

Zimt ist eines der beliebtesten weiblichen Gewürze. Die Bandbreite reicht von duftenden Brötchen über verführerische Parfums bis hin zu Medizin. Gerade wegen des exotischen Geschmacks und des exotischen Aromas sind viele Frauen jedoch vorsichtig, dieses Gewürz während der Stillzeit zu verwenden. Und vergeblich, denn dieses östliche Gewürz hat eine Reihe nützlicher Eigenschaften.

Nützliche Eigenschaften

Zimt verbessert nicht nur den Geschmack verschiedener Speisen und Getränke, sondern hat auch eine Reihe von Eigenschaften, die sich positiv auf die Gesundheit des menschlichen Körpers auswirken.

  • aktiviert den Stoffwechsel, der dazu beiträgt, überschüssiges Gewicht und unerwünschte Zentimeter an Hüfte und Taille zu beseitigen,
  • aufgrund der enthaltenen Ballaststoffe entfernt schädliche Gallensalze,
  • stimuliert den Verdauungstrakt und stärkt die Magenwände, normalisiert den Stuhl, reduziert die Wahrscheinlichkeit von Verstopfung und Darmerkrankungen,
  • verbessert die Durchblutung, stärkt den Herzmuskel,
  • reduziert den Cholesterinspiegel im Blut und verhindert so das Risiko, einen Herzinfarkt zu entwickeln,
  • enthält eine große Menge an Kalzium, was sehr wichtig für Frauen während der Stillzeit ist,
  • ist ein ausgezeichnetes Antioxidans
  • stärkt die körpereigene Immunität, sowohl mütterlich als auch neugeboren,
  • besitzt antimykotische und antiseptische Eigenschaften,
  • blockiert Viren, weshalb es oft als Bestandteil von Medikamenten gegen SARS, Erkältungen und Hustensaft verwendet wird,
  • in das Blut eindringen, kann den Zuckergehalt in ihm reduzieren, was es sehr nützlich für Diabetiker macht,
  • als Teil von Cremes und Salben lindert Hautreizungen,
  • hebt den Ton an, verbessert Stimmung und Leistung.

Stillzeit Kompatibilität

Zimt dringt in die Muttermilch ein und geht mit ihm in den Körper der Kinder. Für sich genommen ist es kein gefährliches Produkt für das Kind.

  • Es ist möglich, einem Baby nur dann Würze zuzufügen, wenn es eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber diesem Gewürz hat. In diesem Fall kann eine allergische Reaktion auftreten. Aus diesem Grund sollte das Würzen schrittweise in die Ernährung einer stillenden Mutter eingeführt werden, während der Zustand des Kindes ständig überwacht wird.
  • Wenn das Baby negativ auf die Verwendung von Gewürzen reagiert, sollte die Mutter es für eine Weile aufgeben, und dann können Sie erneut versuchen, es in sehr kleinen Mengen anzuwenden.
  • Es ist am besten, Tee oder Zimtprodukte in der ersten Hälfte des Tages zu verwenden, um in der Lage zu sein, die Reaktion des Babys auf die Einführung eines neuen Produkts in die Ernährung seiner Mutter zu kontrollieren.
  • Es sollte verstanden werden, dass zu viele Gewürze in der Ernährung meiner Mutter zu einer Veränderung des Geschmacks der Muttermilch führen, weshalb das Kind anfangen wird, sehr widerwillig zu essen oder sich sogar weigert zu essen.

In den ersten Zeiten kann das Gewürz zu Getränken hinzugefügt werden, zum Beispiel in Tee, Kompott oder Kefir.

Auch ohne eine negative Reaktion des Kindes auf die Würze ist es ratsam, es nicht mehr als zweimal pro Woche zu verwenden. Ein Zimtschnecke, in der es in der Regel in erheblichen Mengen hinzugefügt wird, ist es besser, nicht mehr als einmal pro Woche zu essen.

Ärzte empfehlen, dem Essen einer stillenden Mutter ab dem dritten bis zum vierten Monat des Stillens Gewürze hinzuzufügen.

Es wird angenommen, dass Zimt die Produktion von Muttermilch stimuliert, aber es verursacht eine erhöhte Kontraktion der Gebärmutter, so dass Sie nicht in diese Würze einbezogen werden sollten.

Stillzeit trinken Rezept

Stillspezialisten raten Frauen häufig, Zimtgetränke zu verwenden, die mit folgendem Rezept zur Stimulation der Laktation zubereitet werden:

  • 1 Glas Milch
  • 2 Teelöffel Zucker,
  • 1 Teelöffel Zimt,
  • mehrere geschälte Walnüsse.

Zucker, Gewürze und 1 Löffel Milch werden zu einer einheitlichen Konsistenz gemischt. Gehackte Nüsse werden der restlichen Milch hinzugefügt und diese Mischung wird bei schwacher Hitze für ungefähr 15-20 Minuten gekocht. Es ist wichtig, die Milch nicht zum Kochen zu bringen. Dann wird eine Mischung aus Zimt und Zucker zu der heißen Milch hinzugefügt, wonach das Ganze für weitere 5-7 Minuten gekocht wird.

Es ist ratsam, ein solches Getränk vor der letzten Fütterung zu trinken, aber dies kann nicht mehr als 1-2 mal pro Woche erfolgen.

Gestillte Frauen können ihr Essen mit Zimt würzen, aber dies sollte in vernünftigen Grenzen geschehen. Dieses Gewürz verbessert nicht nur den Geschmack von Lebensmitteln, sondern ist auch sehr vorteilhaft für die Gesundheit von Mutter und Kind und hilft auch der stillenden Mutter, die Menge an Muttermilch zu erhöhen.

Die Vorteile und Schäden von Zimt beim Stillen

Die Stillzeit ist vielleicht das wichtigste für eine Frau. Dies ist die Zeit, wenn Sie Ihre Ernährung sorgfältig überwachen müssen, manchmal geben Sie viele Ihrer Lieblingsspeisen auf, um das Baby nicht zu schädigen. Aber es ist nicht immer klar, wie im Fall von Zimt beim Stillen, ob es notwendig ist, es vollständig von Ihrer Ernährung auszuschließen.

Zum Beispiel raten Ärzte dazu, die Anzahl der Milchprodukte zu erhöhen und Obst und Süßigkeiten völlig aufzugeben.

Zimt in der Zeit von GW

Das Wichtigste während des Stillens ist, sich zu erinnern, dass alles in Maßen sein sollte. In moderaten Mengen wird Zimt nicht nur schaden, sondern auch für den Körper vorteilhaft sein, denn:

  • Dieses Gewürz ist ein großartiger Helfer im Kampf gegen Übergewicht, was besonders für Frauen nach der Geburt wichtig ist. Daher können Sie sicher Tee mit Zimt trinken, ohne befürchten zu müssen, das Baby zu schädigen;
  • Aufgrund seiner antiseptischen Eigenschaften wird das Gewürz helfen, virale Infektionen und Pilze zu überwinden, sowie das Immunsystem von Müttern und Babys stärken (lesen Sie auch den Artikel: Vitamine für stillende Mütter >>>);
  • Zimt stimuliert den Verdauungstrakt, stärkt die Magenwände;
  • verbessert die Durchblutung und hilft, den Blutzuckerspiegel signifikant zu senken;
  • Wenn man bedenkt, dass Zimt ein Teil vieler Medikamente gegen verschiedene Erkältungskrankheiten ist, hilft die Verwendung von Gewürzen bei der Behandlung.

Eine solche Anzahl von nützlichen Eigenschaften des Gewürzes ermöglicht es, die Frage, ob Zimt pflegend sein kann, positiv zu entscheiden.

Gewürz Tipps

Trotz der offensichtlichen Vorteile für den Körper kann Zimt mit HB, wie jedes andere Produkt, Babyallergien verursachen. Um dies zu vermeiden, müssen Sie einfache Regeln befolgen:

  1. Führen Sie vor dem vierten Lebensmonat des Kindes keine Gewürze in die Ernährung ein;
  2. Das erste Mal, um dem Tee oder Kefir am Morgen Zimt hinzuzufügen, um der Reaktion des Kindes zu folgen;
  3. Bei geringsten Anzeichen einer Allergie oder Problemen mit dem Gastrointestinaltrakt eines Kindes sofort das Produkt absetzen;
  4. Beachten Sie die Maßnahme, verwenden Sie das Gewürz nicht mehr als 2 mal pro Woche mit Tee und nicht mehr als 1 Mal mit Backwaren. Aktueller Artikel: Ist stilles Mutterbrot möglich? >>>.

Wenn Sie diese Merkmale berücksichtigen, ist das Risiko negativer Konsequenzen beim Verzehr von Zimt als Nahrung während des Stillens minimal.

Welchen Schaden kann Gewürz verursachen?

Meistens tritt der Schaden von Zimt beim Stillen durch übermäßigen Gebrauch von Gewürzen auf. Es ist kein Wunder, dass sie sagen, dass alles in Maßen gut ist. Wenn Sie dieses Gewürz missbrauchen, riskieren Sie:

  • starke Reizung der Magenwände verursachen;
  • negative Wirkung auf Leber oder Nieren;
  • Ursache zu starke Kontraktionen der Gebärmutter.

Nun, für ein Kleinkind kann es nur einen Schaden von Zimt geben - eine allergische Reaktion. Da dieses Produkt jedoch nicht auf starke Allergene anwendbar ist, ist das Risiko negativer Auswirkungen minimal und die Vorteile liegen auf der Hand.

Trinken, um die Laktation zu verbessern

Heiße Getränke tragen gut zum Ansturm von Milch bei, aber es lohnt sich nicht, es als eine Möglichkeit zu verwenden, die Laktation zu erhöhen. Die Menge an Milch hängt von Ihrer Einhaltung der Grundregeln des Stillens ab.

Hier ist ein Getränk, das Sie mit Zimt machen können.

  • Gießen Sie den Zimt in eine tiefe Schüssel, fügen Sie einen Esslöffel hinzu. Löffel Milch, rühren Sie bis eine homogene Masse;
  • Zerbröckeln Sie die Nüsse, geben Sie sie zum Rest der Milch und legen Sie sie für 20 Minuten auf den Herd (das Feuer ist schwach). Stellen Sie sicher, dass die Milch nicht kocht, stellen Sie die Schüssel gelegentlich beiseite;
  • Fügen Sie Zimt mit Zucker hinzu und kochen Sie für weitere 5 Minuten unter ständigem Rühren.

Ein weiterer unbestrittener Vorteil des Gewürzes ist, dass es Gebäck hinzugefügt wird. Kann Mutter Mom Zimtschnecken? Wenn du wirklich etwas Süßes willst, natürlich, ja! Darüber hinaus ist dies ein guter Ausweg.

Schließlich sind Schokolade, Soda und andere gastronomische Genüsse streng verboten, und das Backen mit Ihrem Lieblingsgewürz trägt zur Freisetzung von Endorphinen bei, die auch die Hormone der Freude genannt werden und für gute Laune sorgen. Finden Sie heraus, in welchen Mengen Muttermilch schäumen kann? >>>. Und Ihre positive Einstellung wird nur dem Säugling zugute kommen, der perfekt den geringsten Schatten Ihrer Emotionen spürt.

Aber erinnern Sie sich gleichzeitig an die Figur. Schließlich werden die zusätzlichen Pfunde, die nach der Geburt auftauchen, nicht sofort verschwinden, und der Missbrauch des Backens kann dazu führen, dass sie für immer bei dir bleiben. Auch wenn es Lebkuchen oder Zimtbrötchen ist, hilft das beim Abnehmen. Es ist besser, Tee oder Kefir mit dem Zusatz dieses nützlichen Gewürzes zu bevorzugen.

Also, wenn Sie eine stillende Mutter sind, vergessen Sie nicht, dass Zimt nur in Maßen gut ist, keine Notwendigkeit, Gewürze zu missbrauchen. Überwachen Sie den Zustand des Säuglings, und wenn das Produkt keine allergischen Reaktionen verursacht, genießen Sie, nicht zu vergessen, Vorsicht.

Zimt beim Stillen essen: Ist das Gewürz gefährlich und beeinflusst es die Milchmenge?

Gewürze und Gewürze sind während der Laktation ein unumstrittenes Tabu, aber Zimt findet sich in vielen Rezepten von Desserts und Getränken, die für das Menü der frisch zubereiteten Mutter bestimmt sind. Schädigt dieses Gewürz die Gesundheit der Krümel? Wann können Sie Zimt beim Stillen probieren?

Nützliche Eigenschaften

Das Pulver, das aus den verdrehten Rindenstücken des Zimtbaums gewonnen wird, gibt den Desserts und Getränken nicht nur ein angenehmes, spezifisches Aroma und Geschmack, es bringt auch enorme Vorteile für unsere Gesundheit. Kalzium, Eisen und Phosphor, die in Zimt enthalten sind, sowie bestimmte Tannine und ätherische Öle wirken sich vorteilhaft auf die Körpersysteme aus:

  • Zimt hilft, den Blutzuckerspiegel zu senken. Die Aufnahme dieses Gewürzes in die Ernährung wird bei Diabetes sehr nützlich sein.
  • Spezielle Substanzen, die im würzigen Pulver enthalten sind, tragen dazu bei, dass Glukose nicht in Fett, sondern in Energie umgewandelt wird. Wenn man beim Stillen Zimt isst, stärkt das die Mutter und erlaubt ihr kein zusätzliches Gewicht.
  • Zimt hat eine ausgeprägte antiseptische Wirkung, auch in Ihrer Ernährung. Sie werden nicht zulassen, dass sich die pathogene Flora im Verdauungstrakt vermehrt.
  • Duftende heiße Getränke mit dem Zusatz von Zimt werden traditionell für Erkältungen verwendet, - die Elemente, die die Rinde des Zimtbaumes ausmachen, tragen zum "Schub" der Körperabwehr bei. Diese Eigenschaft des Gewürzes hilft der neu gemachten Mutter, die Immunität während Erkältungsperioden zu verbessern.
  • Die in Gewürzen enthaltenen Tannine stärken die Magenwände, beschleunigen die Regeneration der Leberzellen, säubern die Gänge des choleretischen Systems und regen den Darm aktiv an.
  • Die Einbeziehung von Zimt in die Ernährung der Mutter hält den Blutdruck auf einem normalen Niveau und dient auch als eine angenehme Verhinderung der Bildung von Cholesterinablagerungen an den Wänden von Blutgefäßen und in den Geweben der systemischen Organe.

Durch den regelmäßigen Einsatz von Zimt kann die frischgebackene Mutter die Abwehrkräfte ihres Körpers signifikant stärken und die Arbeit des Verdauungstraktes unterstützen. Es wird auch angenommen, dass Getränke mit diesem duftenden Gewürz die Laktation verbessern. Aber ist die Rinde des Zimtbaums sicher?

Möglicher Schaden

Essen Sie Zimt jedoch mit Vorsicht. Das Pulver enthält ein spezifisches Element - Cumarin. Bei mäßigem Gebrauch fördert es die Abwehrkräfte und normalisiert die Arbeit des Verdauungstraktes, aber wenn Sie zu sehr mit dem Gewürz davongetragen werden, kann der konzentrierte Inhalt dieser Substanz die Funktionalität der Leber beeinträchtigen.

Ein weiterer Nebeneffekt der übermäßigen Verwendung von Gewürzen ist die Reduzierung der glatten Muskulatur. Desserts und Gebäck mit Zimt sollte während der Schwangerschaft nicht gegessen werden, da bestimmte Substanzen in seiner Zusammensetzung den Tonus der Gebärmutter verursachen und zu Spontanaborten oder Fehlgeburten beitragen können.

Kontraindikationen

Der potenzielle Schaden, der mit der übermäßigen Verwendung von Zimt verbunden ist, und gibt die Liste der Kontraindikationen für dieses Produkt vor. Das Essen von Desserts, Gebäck und Getränken mit diesem Gewürz ist nicht möglich mit:

  • Epilepsie;
  • nervöse Erschöpfung;
  • Blutung;
  • Hypertonie;
  • Leberpathologien;
  • Magengeschwür.

Sie sollten das Gewürz auch in Phasen einer komplexen medikamentösen Behandlung ablegen. Pulveraktive Substanzen können die therapeutische Wirkung der eingenommenen Medikamente reduzieren oder zu Nebenwirkungen führen.

Kann ich Stillmutter zimteln?

Auf die Frage, ob Zimt beim Stillen sein kann, sind sich Experten und erfahrene Mütter einig. Seine Verwendung ist nicht verboten - Sie können zu Desserts, Getränken und Gebäck aromatisiertes Pulver hinzufügen.

Die Hauptsache ist, den Empfehlungen zu entsprechen und die zulässige "Dosis" von Gewürzen nicht zu überschreiten. Zusätzlich sollte die Mutter während der Aufnahme dieses Zusatzstoffes in die Nahrung die Krümel sorgfältig beobachten - empfindliche Babys sind selten, aber es gibt eine negative Reaktion auf Zimt.

Die Wirkung von Zimt auf die Laktation

Um die Laktation zu verbessern, wird den Müttern oft empfohlen, Getränke unter Zugabe von Zimt zu trinken. Es wird angenommen, dass das Gewürz das Volumen der Milch erhöht und die Geschwindigkeit seiner Produktion in den Drüsen beschleunigt. Tatsächlich hat das Gewürz keinen direkten Einfluss auf den Laktationsprozess: Es gibt keine Elemente in seiner Zusammensetzung, die zu einer erhöhten Milchproduktion beitragen könnten.

Der Prozess der Laktation wird durch Hormone reguliert, und nur häufige Anheftungen von Bröseln an die Brust und viele warme Getränke können das Produktionsvolumen zu Beginn seiner Bildung erhöhen. Als heißes Getränk kann man manchmal Tee oder Milch mit Zimt verwenden, Hauptsache man übertreibt es nicht mit den "Dosen" von Gewürzen, um sich und das Baby an HBs nicht zu verletzen.

Zimt-Getränk-Rezept

Um die Laktation anzuregen, schlagen sie oft vor, ein spezielles Milchgetränk zu verwenden, das Zimt, Zucker und Walnüsse enthält. Vor dem Versuch solch ein schwieriges Getränk sollte eine stillende Mutter sicher sein, dass der Säugling keine Nahrungsmittelallergien auf Spuren dieser Produkte in der Muttermilch hat.

  • ein Glas Milch;
  • Zimt;
  • Zucker;
  • 10 Walnüsse.

1 TL in einem kleinen Behälter gemischt. Zimt, 2 TL Zucker und 1 EL. warme Milch in einer homogenen Masse. Die Nüsse zerkleinern, die Kerne mit einem Messer oder einem Rost fein hacken und dann in 200 ml einrühren. melken und ein kleines Feuer anzünden. 20 Minuten lang flüssig rühren und vom Herd nehmen und nicht kochen lassen. Nach dem Eingeben von Zimtschleim in die "Nuss" Milch, rühren und kochen für 5 Minuten.

Dieses aromatisierte Getränk wird in der Nacht kurz vor dem letzten Abend getrunken, nicht mehr als 2 Mal pro Woche.

Merkmale der Einführung in die Ernährung

Es ist erlaubt, Zimt mit HB in Ihrer Diät zu der neu gemachten Mutter am Ende der Kolikperiode in den Krümeln einzuschließen, dh für 3-4 Monate. Es ist kategorisch unmöglich, Getränke herzustellen, die im ersten Monat die Laktation stimulieren sollen - Spuren der aktiven Substanzen aus dem Gewürz, einmal im Verdauungssystem des Neugeborenen, werden ihm schwere Koliken verursachen.

Zuerst wird das Gewürz sanft in Getränke eingeführt - Kefir, Milch und Tee, dann können gebackene Äpfel mit aromatisiertem Puder bestreut werden, im Jahr kann sich eine Frau das Backen leisten.

  1. Zum ersten Mal wird Tee oder Kefir leicht mit einer Prise Zimt bestreut. Es ist besser, das Gewürz am Morgen zu probieren, damit Sie die Erscheinungen der negativen Reaktionen während des Tages verfolgen und dem Baby helfen können.
  2. An dem Tag, an dem Sie Zimt verwenden, können Sie keine anderen neuen Produkte eingeben.
  3. Wenn Sie negative Reaktionen (Koliken am Abend des ersten Tages, Ausschlag und Veränderungen in der Art des Stuhls in den nächsten 2-3 Tagen) erleben, schließen Sie Gewürze für 3-4 Wochen aus Ihrer Ernährung aus.
  4. Wenn das Baby auf die Neuheit in Ihrer Diät nicht geantwortet hat, können Sie weiterhin trinken mit Zimt, aber nicht mehr als 2 mal pro Woche.

Beobachten Sie die Mäßigung, wenn Sie verzehrt werden, können Sie Ihre Diät mit aromatisierten Getränken und Desserts mit Ihrem Lieblings- und gesunden Gewürz sicher für Babys auf HBs diversifizieren.

Da die Gesundheit des Kindes direkt davon abhängt, was eine stillende Mutter isst, sollte eine Frau bei der Auswahl jedes Produkts für ihre Speisekarte einen verantwortungsvollen Ansatz wählen. Dies gilt auch für östliche Gewürze: Pulver in Päckchen verpackt können nicht in Ihrer Ernährung enthalten sein, Sie müssen nur Zimtstangen kaufen.

Ceylon oder Chinesisch

In den Regalen findet man am häufigsten zwei Arten von Zimt - Ceylon Kinamon und Chinese Cassia (die Rinde einer anderen Sorte Zimtbaum). Letzteres ist häufiger und ist relativ preiswert, aber es hat auch ziemlich viel Cumarin. Diese Substanz ist giftig und wenn sie übermäßig verbraucht wird, kann ihre hohe Konzentration im Blut zu einer Leberfunktionsstörung führen.

Ceylon-Zimt wiederum enthält weniger Cumarin. Es ist teurer, hat aber einen angenehmen nicht brennenden Geschmack, ausgeprägtes Aroma und charakteristische Süße.

Wie man Zimt wählt und speichert

Hochwertiger Zimt ist eine dünne innere Rindenschicht, die aus dreijährigen Zimtbäumen geschnitten wurde. Während des Trocknens werden die Stücke zu charakteristischen Röhren gerollt, danach werden sie zu Stäbchen von bis zu 12 cm Länge geschnitten.Cassia unterscheidet sich von den Methoden zur Gewinnung von Kinamon: billiges und gefährliches Gewürz wird aus der Rinde von reifen Bäumen gewonnen. Die hohe Produktivität des Prozesses reduziert die Kosten des Gewürzes.

Wie finde ich ein Kinamon? Die Qualität von Zimt wird seine hohen Kosten anzeigen. Beachten Sie auch die folgenden Punkte:

  1. Überprüfen Sie das Herstellungsland. Gewürz aus China, Indonesien, Vietnam, Israel, den USA und Deutschland sollte nicht gekauft werden. Aber wenn der Hersteller als Firma aus Ceylon gelistet ist - nehmen Sie gerne solchen Zimt mit.
  2. Die Ceylon-Würze ist mit "Cinnamomum zeylonicum" bezeichnet und die billige Cassia auf der Verpackung wird mit "Cinnamomum aromaticum" bezeichnet.
  3. Aus Cassia kommt ein grobes und süßes Aroma, der wahre Zimt riecht weich, warm und süß.
  4. Hochwertige Gewürzstäbchen sind gleichmäßig in einem hellen Braunton lackiert, aber Cassia hat ungleichmäßige Farbtöne von rotbraun bis graubraun.
  5. Die Stäbchen aus Ceylon-Zimt sind auf beiden Seiten gleichmäßig nach innen gedreht und bilden die sogenannten "Widderhörner", aber Cassia ist aufgrund des "respektablen Alters" der Rinde, aus der sie besteht, leicht gebogen oder bleibt gerade.
  6. Dünne Platten aus hochwertigem Zimt werden leicht zu Pulver zerkleinert, und dicke Cassia wird durch Fasern zerbrochen.

Halten Sie die gekauften Zimtstangen in einem luftdichten Behälter und schützen Sie sie vor Sonnenlicht und Feuchtigkeit. Sie müssen das Gewürz nicht sofort zu Pulver vermahlen - dies halbiert die Haltbarkeit des Gewürzes. Ganze Stäbchen sind das ganze Jahr über verwendbar.

Bevor Sie Zimt zu einem Getränk oder Dessert hinzufügen, trocknen Sie ein kleines Stück des Sticks mit einer trockenen Hand und reiben Sie es mit den Fingern. Qualitäts-Gewürz zerbröselt leicht zu Puder.

Duftender und unglaublich gesunder Zimt wird eine angenehme Abwechslung in der Speisekarte der frisch zubereiteten Mutter geben. Sie können damit beginnen, dieses Gewürz in Ihrer Ernährung am Ende der Kolik bei Säuglingen einzuführen, - es schadet ihm überhaupt nicht, wenn Sie bei der Verwendung des Produkts einer rationalen Zurückhaltung folgen.