Die Vorteile von Ziegenmilch beim Stillen

Gesundheit

Es ist erwiesen, dass Ziegenmilch viel sicherer ist als Kuhmilch, weil sie bei Kindern selten Allergien und negative Reaktionen auslöst. Kuhmilch verursacht bei Säuglingen häufig Koliken und Nahrungsmittelallergien. Deshalb empfehlen Kinderärzte, besonders der berühmte Arzt Komarovsky, nicht, Kuhmilch zu trinken, wenn sie für die ersten 3-5 Monate nach der Geburt eines Babys stillen.

Tatsache ist, dass ein Kuhprodukt eine allergene Substanz Alpha-1s-Casein enthält, die oft Ausschläge, Rötungen und andere negative Auswirkungen bei einem Säugling verursacht. Stillen Ziegenmilch ist sicherer. Das Getränk verursacht keine Allergien und wird leicht in den Körper aufgenommen. Schauen wir uns an, ob Ziegenmilch einer stillenden Mutter gefüttert werden kann und wie das Produkt nützlich ist.

Nützliche Eigenschaften

Die Zusammensetzung des Getränks enthält eine große Anzahl von nützlichen Elementen, einschließlich der Vitamine B, A und D, sowie Vitamin C oder Ascorbinsäure, erhöhtem Calcium und Fluor. Trotz der Tatsache, dass das Getränk sehr fett ist, wird Fett leicht im Körper absorbiert und schadet der Verdauungsarbeit nicht. Ziegenmilch enthält Beta-Casein, nicht das gefährliche Alpha-Protein. Deshalb verursacht es keine Allergien.

Ziegenmilch erfüllt eine Reihe nützlicher Funktionen:

  • Stärkt die Knochen und verhindert das Auftreten von Rachitis bei kleinen Kindern;
  • Reguliert den realen Austausch;
  • Beteiligt sich an Blutbildung;
  • Bildet und stärkt das Immunsystem;
  • Verbessert die Haut- und Haarkondition;
  • Stärkt die Zähne;
  • Hilft bei Magengeschwüren und Verstopfung;
  • Stimuliert die Arbeit von Nervenzellen;
  • Positive Wirkung auf das Herz;
  • Stärkt die Wände von Blutgefäßen;
  • Reinigt den Körper und entfernt schädliche Substanzen;
  • Verbessert die Funktionalität von Leber und Nieren;
  • Es verhindert die Entwicklung von Krebs und Diabetes;
  • Normalisiert die Arbeit der Verdauung;
  • Entwickelt und tonisiert die Muskeln.

Im Gegensatz zu Kuh Ziegen Produkt enthält eine homogenere Fettmasse, die den Stoffwechsel verbessert und 100% Absorption bietet. Der einzige Nachteil eines solchen Getränks kann ein scharfer Geruch und saurer Geschmack sein. Solche Qualitäten manifestieren sich jedoch in der skrupellosen Pflege von Tieren. In Übereinstimmung mit den hygienischen Standards hat hochwertige Ziegenmilch einen milden Geschmack und riecht nicht stark.

Regeln für die Verwendung von Ziegenmilch während der Stillzeit

  • Beim Stillen kann Ziegenmilch nach 3-4 Wochen nach der Geburt anfangen zu trinken;
  • Zum ersten Mal versuchen Sie einen kleinen Schluck. Symptome von Nahrungsmittelallergien erscheinen innerhalb von 48 Stunden, also warten Sie zwei Tage. Wenn Ihr Baby eine Allergie hat, beseitigen Sie sofort das Getränk von der Diät. Wie Sie Ihrem Kind mit einer negativen Reaktion auf das Essen helfen können, lesen Sie den Link http://vskormi.ru/problems-with-baby/pischevaya-allerguya-u-grudnichka/;
  • Wenn es keine negativen Folgen gibt, können Sie Ziegenmilch trinken;
  • Verdünnen Sie zuerst die Milch mit Wasser und reduzieren Sie dann allmählich die Wasserdosis bis zur vollständigen Beseitigung;
  • Die Verbrauchsrate eines Getränks ist nicht mehr als ein Glas pro Tag, bis zu zwei oder drei Mal pro Woche;
  • Wählen Sie ein Qualitätsprodukt mit einer guten Haltbarkeit. Es ist besser, wenn es hausgemachte Milch ist;
  • Es ist ratsam, das Getränk vor dem Trinken zu kochen;
  • Fügen Sie Ziegenmilch nicht zu Tee oder Kaffee hinzu;
  • Die Haltbarkeit von Ziegenmilch bei Raumtemperatur beträgt bis zu 48 Stunden, im Kühlschrank etwa eine Woche.

Ziegenmilch wird nicht nur in Lebensmitteln verzehrt. Das Getränk ist für seine vorteilhaften kosmetischen Eigenschaften bekannt. Serumbäder für 30 Minuten pro Tag werden Schwellungen und Risse an den Fersen lindern. Masken und Lotionen mit diesem Produkt stärken das Haar und glätten die Haut. Die Haut wird erfrischen und verjüngen, und Ihre Haare werden glänzend und schön sein. Viele stillende Mütter sind mit dem Problem des Haarausfalls nach der Geburt konfrontiert. Wie man den Zustand der Haare beim Stillen verbessert, lesen Sie hier.

Kann Ziegenmilch beim Stillen?

Viele Experten empfehlen Frauen aufgrund ihrer hohen Allergenität und Assimilationsschwierigkeiten nicht, Kuhmilch während der Laktation zu verwenden. Während des Stillens wird Ziegenmilch voll im Muttertagesmenü unterstützt.

Warum unterscheiden sich Ärzte so stark von zwei identischen Produkten natürlichen Ursprungs? Diese Situation ist mit Unterschieden in der Zusammensetzung von Kuh- und Ziegenmilch und speziell von Proteinen verbunden, die sich in ihrer Struktur absolut unterscheiden. Kuhmilch enthält Alpha-Casein, und ein ähnliches Ziegenprodukt hat Beta-Casein. Dieser Unterschied führt zur Bevorzugung von Ziegenprodukten.

Proteinverbindungen in Kuhmilch können allergische Erscheinungen und Schwierigkeiten bei der Resorption des Gastrointestinaltrakts von Müttern und Kleinkindern verursachen, daher empfehlen Experten auf der ganzen Welt dieses Getränk in den ersten 6 Monaten des Stillens nicht.

Ziegenmilch hat sich als ein gut verdauliches Nahrungsmittelprodukt etabliert, angereichert mit einer Masse von nützlichen Elementen und einer erhöhten Menge an Fetten, die perfekt in den Körper einer Frau zerlegt werden und dadurch die Qualität und Zusammensetzung der Muttermilch erhöhen. Ein solches Getränk in die tägliche Ernährung der Mutter einzuführen, ist am Ende des ersten Monats erlaubt.

Zusammensetzung und Eigenschaften von Ziegenmilch

Die reichste Zusammensetzung der Ziegenmilch enthält Vitamine der Gruppe B, Ascorbinsäure, Vitamin A und D, eine große Menge an Kalzium, Kalium, Fluor und Eisen. Vitamin D trägt zur maximalen Aufnahme von Calcium bei, das den Muskel-Skelett-System der Mutter stark nährt und stärkt und eine große Rolle bei der Bildung und dem Wachstum des kindlichen Skeletts spielt.

Trinkmilch während des Stillens ist ein Muss, denn sie hat folgende Eigenschaften:

  • Prävention von Osteoporose und Rachitis;
  • verbessert die Blutbildung und Blutzusammensetzung, die als eine starke Vorbeugung gegen Anämie bei Mutter und Kind angesehen wird;
  • stellt Stoffwechselprozesse im Körper der Mutter nach Schwangerschaft und Geburt wieder her;
  • beseitigt Darmerkrankungen in Form von Verstopfung;
  • verbessert signifikant den Zustand von Zähnen, Nägeln und Haaren, der sich während der physiologischen Prozesse verschlechtert, die mit dem Tragen, der Geburt und der Fütterung eines Kindes verbunden sind;
  • dient als vorbeugende Maßnahme zur Verhinderung der Entwicklung von Onkologie, Diabetes mellitus und Autoimmunerkrankungen;
  • nährt den Herzmuskel und das Gehirn;
  • normalisiert das zentrale und periphere Nervensystem;
  • verbessert das Funktionieren der inneren Organe und Systeme;
  • Es hat eine beruhigende und stärkende Wirkung auf den Körper der Mutter und verhindert die Entstehung von postpartalen Depressionen und psycho-emotionalen Störungen.

Fette, die reich an Ziegenmilch sind, tendieren dazu, den Stoffwechsel zu verbessern, was sich positiv auf den Kampf gegen Fettleibigkeit auswirkt. Indem sie eine Tasse trinken, bereichert Mama ihren Körper mit der Masse der notwendigen Elemente und verbessert die Zusammensetzung ihrer eigenen Milch, die die Gesundheit des Babys auf die beste Weise beeinflussen wird.

Regeln der Wahl und Verwendung

Viele Mütter lehnen Ziegenmilch aus künstlichen Gründen ab, das heißt, es gibt eine Meinung, dass Kuhmilch schmackhafter ist, keinen Geruch und keinen unangenehmen Geschmack hat. Bei der Widerlegung eines solchen Urteils muss die Tatsache berücksichtigt werden, dass das unter Einhaltung aller Hygienevorschriften gewonnene Ziegenprodukt einen sehr angenehmen, süßen Geschmack und einen milchigen Geruch aufweist.

Eine Frau, die jeden Tag ein Getränk trinkt, kann sich absolut keine Gedanken über die Notwendigkeit machen, Vitamin-Komplexe aus der Apotheke zu nehmen. Die natürliche Anreicherung von Ziegenmilch mit Nährstoffen verbessert den Zustand des Körpers der stillenden Mutter signifikant und stärkt das Immunsystem und das Knochensystem des Babys.

Es ist am besten, ein natürliches Getränk von vertrauten Leuten zu kaufen, denen eine Frau oder ihre Familie vertraut. Sie können also vermeiden, verschiedene Chemikalien hinzuzufügen, die zur langfristigen Speicherung beitragen. Es ist wichtig, welche Art von Nahrung eine Ziege konsumiert, das heißt, es ist wünschenswert, dass die Weidefläche eines Tieres von der Straße und im Allgemeinen von der Industriezone entfernt ist. In diesem Fall bringt ein umweltfreundliches und natürliches Getränk große Vorteile.

Beginne, stillende Mutter zu trinken, sollte Milch allmählich sein, um der Reaktion des Babys auf die Einführung eines neuen Produktes zu folgen.

Achten Sie auf die Haut des Säuglings, die Häufigkeit und Art von Fäkalien. Am Morgen trinkt eine Frau ein halbes Glas Ziegenprodukt und überwacht dann am nächsten Tag den Zustand der Krümel. In einer normalen Reaktion kann die Mutter das Getränk täglich oder jeden zweiten Tag in einem Volumen von nicht mehr als 250-300 Milliliter trinken. Es ist am besten, reine Milch zu trinken oder einen halben Teelöffel Honig hinzuzufügen, wenn das Baby keine allergischen Erscheinungen hat. Ein solches Tandem aus natürlichen Quellen von Vitaminen und Mineralstoffen wird die Bedürfnisse des Körpers einer Frau zu 100% decken.

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabe

Kann Muttermilch-Muttermilch stillen

Ziegenmilch während der Stillzeit: das Für und Wider

Ziegenprodukt, insbesondere Milch, ist unglaublich nützlich, und fast jeder weiß davon. Diese Milch ist leichter verdaulich, verursacht keine allergischen Reaktionen, eine positive Wirkung auf den menschlichen Magen-Darm-Trakt. Daher sind Frauen, die ihre Neugeborenen stillen, oft interessiert, ob Ziegenmilch beim Stillen hilfreich ist. Schließlich kümmert sich jede Mutter um ihre Ernährung, damit ihr Kind mit Muttermilch die maximale Menge an nützlichen Vitaminen und Mineralien erhält. Hilft Ziegenmilch, die Laktations- und Muttermilchqualität zu verbessern?

Nützliche Eigenschaften von Ziegenmilchprodukten

Bevor Sie verstehen, ob Sie während der Laktation Ziegenmilch trinken sollten, sollten Sie seine Vitaminkomposition zerlegen:

  1. Ziegenmilch enthält einen hohen Anteil an Eiweiß, Fett und Kalzium. Im Vergleich zu Kuhmilch ist das Ziegenprodukt in diesem Sinne viel nahrhafter und fetter.
  2. Die Vitamine A, D, C und die Gruppe B helfen, die Immunität zu erhöhen, und Vitamin D hilft, dass Kalzium vollständig vom Körper absorbiert wird.
  3. Vitamin E stimuliert die Bildung von roten Blutkörperchen, stellt die normale sexuelle Funktion wieder her und behält sie bei, verhindert die Zerstörung von Zellen.
  4. Vitamin H hilft Proteinen vollständig aufgenommen zu werden, wirkt als Regulator des Säurestoffwechsels und wirkt sich wohltuend auf die Gesundheit der Haut aus.
  5. Vitamin PP hilft Geweben und Organen sich zu erholen.

Zu den weiteren Vorteilen von Ziegenmilch gehören:

  1. Ziegenmilch enthält die Mindestmenge an Laktose, die nicht jeder menschliche Körper verarbeiten kann.
  2. Das Produkt ist ein exzellenter Energiedrink.
  3. Normalisiert die Verdauung, verursacht keinen Durchfall, Blähungen, Blähungen.
  4. Hat eine hypoallergische Zusammensetzung.
  5. Milch enthält mehr Aminosäuren als in Fleisch und Fisch.

Ziegenmilchprodukte sind gesättigt mit Chlor, Kalzium, Molybdän und Phosphor sowie Lecithin, Globulin und Albumin. Und wenn Sie regelmäßig Ziegenmilch verwenden, treten folgende Veränderungen im Körper auf:

  • das hormonelle Gleichgewicht ist wiederhergestellt;
  • Blutgerinnung ist normalisiert;
  • Immunität wird gestärkt;
  • verhindert die Entwicklung von Onkologie, Diabetes;
  • Flüssigkeitshaushalt wird wiederhergestellt;
  • geistige Aktivität verbessert sich;
  • verstärkte Zähne und Knochen;
  • fördert die Ausscheidung von Harnsäure aus dem Körper;
  • Gesicht wird gesund;
  • die Haut wird elastisch;
  • Muskelgewebe wird gestärkt und gestrafft.

Wie erhöht man die Milchmenge beim Stillen? - Lesen Sie hier.

Wie benutzt man eine Milchpumpe? Lesen Sie hier https://jliza.ru/molokootsos.html.

In der Regel kann eine Ziegenmilch getrunken werden, wenn sie Probleme hat wie:

  • vaskuläre Erkrankungen;
  • Akne;
  • Probleme mit dem Verdauungstrakt;
  • Schilddrüsenanomalien;
  • trockene Haut und Haare;
  • katarrhalische Krankheiten;
  • Migräne;
  • Schlaflosigkeit;
  • Avitaminose oder Hypovitaminose.

Ziegenmilch kann etwa 3 Tage im Kühlschrank gelagert werden. Aber um die Vitaminzusammensetzung dieses Getränks vollständig zu erhalten, ist es besser, frische Milch zu trinken.

Welchen Schaden kann die Einnahme von Ziege mit HB verursachen?

Das Hauptargument gegen die Verwendung von Ziegenmilch wird als individuelle Intoleranz bezeichnet. Wenn die Mutter stillt, kann sie das Ziegenmilchprodukt trinken. Aber es gibt 3 Faktoren zu beachten:

  1. Unzureichende Folsäure, die bei Frauen Anämie verursachen kann.
  2. Ein Überschuss an Mineralien, die die Nieren und das Nervensystem belasten können, kann Herzprobleme verursachen.
  3. Mangel an Lipase, die für den Abbau von Fetten verantwortlich ist. Daher besteht ein Risiko für die Entwicklung von Pathologien des Magen-Darm-Trakts und der Leber.

Es sollte auch bedacht werden, dass Ziegenmilch manchmal eine Quelle für eine solche Infektionskrankheit wie Brucellose werden kann. Und wenn Mama mit dieser Krankheit krank wird, kann der Säugling auch infiziert werden, auch wenn er diese Milch nicht essen muss. Die Krankheit ist sehr heimtückisch: Sie wird von Tier zu Mensch durch Milch, daraus hergestellte Produkte oder durch Gegenstände übertragen, die von einem kranken Tier versehentlich abgegeben wurden. Brucellose betrifft das zentrale Nervensystem und das Herz-Kreislauf-System einer Person, was zu Behinderungen oder zum Tod führen kann.

Wie trinke ich Ziegenmilch mit HB?

Gemessen an den schädlichen Eigenschaften der Ziegenmilch, kann die Frage aufkommen, ob stillende Mutter Ziegenmilch kann. Die Antwort ist ja - Sie können. Aber es ist wichtig, einfache Regeln zu befolgen:

  1. Wählen Sie nur vertrauenswürdige Produktlieferanten.
  2. Verwenden Sie nur frische Milch.
  3. Starten Sie einen Monat nach der Geburt des Babys mit dem Ziegenmilchprodukt.
  4. Zum ersten Mal, bevor Sie stillen, trinken Sie einen Schluck Ziegenmilch. Prüfen Sie in den nächsten zwei Tagen, ob Sie und Ihr Baby unerwünschte Reaktionen auf Ziegenmilch haben. Wenn das Experiment ein Erfolg war, können Sie dieses Getränk sicher trinken.
  5. Wenn Ihr Baby gestillt wird und Sie noch nicht begonnen haben, ihn mit Lockmittel zu füttern, verdünnen Sie die Ziegenmilch mit Wasser für sich selbst und erhöhen Sie allmählich die Konzentration des natürlichen Getränks.
  6. Stellen Sie vor dem Gebrauch sicher, dass die Milch gekocht wird.
  7. Es wird nicht empfohlen, Ziegenmilchprodukte zu Kaffee oder Tee hinzuzufügen.

Unabhängig davon, wie sicher und gesund Ziegenmilch ist, sollte eine stillende Mutter daran denken, dass sie beim Stillen nicht mehr als 1-3 Gläser Ziegenmilch pro Tag trinken sollte. Außerdem müssen Sie das Getränk langsam in kleinen Schlucken trinken - so wird die Vitaminkomposition besser vom Körper aufgenommen. Aber die Hauptsache ist, auf die Gesundheit Ihres Babys zu achten: Wenn eine unerwünschte Reaktion auf die trinkende Ziegenmilch des Säuglings aufgetreten ist, stellen Sie ihn nicht in Gefahr, finden Sie eine sichere Alternative zu diesem Getränk.

Mutters Nachrichten

Die Welt von Mutter und Kind: Gesundheit, Ernährung und Entwicklung. Informationen und Dienstleistungen für Eltern

Ist es möglich, Tee mit HB zu früchten?

Für stillende Mütter ist die Einhaltung des Trinkregimes notwendig und wichtig: Die Aktivierung der Stillzeit hängt von der Menge der Flüssigkeit ab, die in den Körper gelangt. Was ist in der empfohlenen Getränkekarte enthalten, welche wichtigen Eigenschaften müssen berücksichtigt werden und ist es möglich, Früchtetee während des Stillens zu trinken?

Kürbisse für Kinder in einem langsamen Kocher

Ernährungsberater empfehlen, nach einem halben Jahr Gemüse in die Kinderkarte einzuführen, und das, was keine Allergien verursacht, ist als erste Fütterung am besten geeignet. Der hohe Gehalt an Nährstoffen stärkt, regt den Magen-Darm-Trakt und alle Körpersysteme an, beschleunigt das Wachstum und die Entwicklung, besonders wenn das Kind Zucchini für Kinder in einem langsamen Kocher kocht.

Zucchini und Truthahn Eintopf für Kinder

Die perfekte Kombination Ihres Lieblingsgemüses mit anderen Produkten gibt Ihnen eine gute Möglichkeit, Abwechslung in die Ernährung des jüngeren Babys zu bringen. Ragout von Zucchini und Truthahn für Kinder ist ein geeignetes Gericht für die Übertragung auf einen "Erwachsenen" -Tisch, wo nicht nur Püreemischungen vorhanden sind, sondern auch Lebensmittel in kleinen Stücken, die gekaut werden müssen.

Hähnchenschnitzel für Kinder, Rezept aus der Brust

Die diätetischen Eigenschaften des Hühnerfleisches, seine Vorteile und sein Geschmack, erlauben uns, es in die Kinderkarte einzuführen und dem Kind ab dem Alter von sechs Monaten natürliche Nahrung beizubringen. Um ein kleines Kind mit einer "erwachsenen" Nahrung vertraut zu machen, wird eine bekannte Methode verwendet: die Einführung von komplementären Nahrungsmitteln wie Hühnerschnitzel (das Rezept aus der Brust für Kinder ist unten dargestellt).

Hühnersouffle, Rezept in einem Multikocher für Kinder

Kinderärzte empfehlen die Einführung von Geflügelfleisch in die Ernährung, nachdem sich der Verdauungstrakt des Kindes an Getreide und Gemüseprodukte angepasst hat. Eine der interessanten köstlichen gesunden diätetischen Teller ist ein gekochtes Hühnersouffle in einem langsamen Kocher für Kinder, der schnell und mit Vergnügen von den Kindern aufgesogen wird.

Zucchini-Krapfen, Rezept für Kinder

Laut Ernährungswissenschaftlern können Zucchini-Pfannkuchen auch für Kinder gemacht werden (das Rezept ist praktisch das gleiche wie ein ähnliches Gericht aus der Erwachsenen-Menü).

Hühnerbrühe für ein Kind 2 y

Die Vielfalt der Babynahrung und die Verteilung der täglichen Ernährung hängt vom Alter der Babies, der Perfektion ihres Verdauungsprozesses, der Anwesenheit von Zähnen ab. Zum Beispiel, wie man zu dienen, wie viel und wie man Lieblingshuhnsuppe für ein Kind mit 2 Jahren alt kocht, ist von der Fütterung der einjährigen Kinder bedeutend unterschiedlich.

Hühnerbrühe für ein Kind 1 Jahr

Moderne Kinderärzte und Ernährungswissenschaftler glauben, dass Fleischbrühen schrittweise und mit großer Sorgfalt in die Ernährung von Babys eingebracht werden sollten. Zuerst gibt es eine Sucht nach Gemüsebrühen und -geschirr, dann werden ihnen nach und nach Kartoffelpüree hinzugefügt, aber ist es möglich, Hühnerbrühe für ein Kind im Alter von 1 Jahr zu fahren...

Zwiebeln stillen

Der Gesundheitszustand des Neugeborenen und seine Entwicklung sind am stärksten von einer ausgewogenen strengen Milch-Gemüse-Diät seiner Mutter abhängig. Gemüse ist sehr nützlich, aber manche können dem Baby schaden oder eine Laktation verursachen, daher stellt sich die Frage, was möglich ist und ob Lauch beim Stillen erlaubt ist.

Truthahnstillsuppe

Eine stillende Mutter braucht eine vollständige, ausgewogene Ernährung, die sich in den Nährstoffen unterscheidet, um nach der Geburt wieder Kraft und Gesundheit zu erlangen. Die ersten Gerichte wirken sich besonders positiv auf den Muttermilchfluss aus, aber es ist wichtig zu wissen, welche Stillsuppen erlaubt sind, welche verboten sind und ob Putensuppe beim Stillen möglich ist.

Die Vorteile von Ziegenmilch für Mutter und Kind beim Stillen

Seit vielen Jahren wird über die Vorteile und Schäden von Ziegenmilch diskutiert. Manche Leute halten dieses Produkt für sehr nützlich, andere sprechen von seinem übermäßigen Fettgehalt. Ärzte sind jedoch zunehmend geneigt zu glauben, dass Ziegenmilch wirklich sehr nahrhaft und wertvoll für den Menschen ist. Ist es möglich, dieses Getränk Muttermilch zu trinken? Wie reagiert der Körper des Babys darauf und kann es allergische Reaktionen hervorrufen?

Zusammensetzung

Ziegenmilch enthält eine große Menge an Vitaminen und Mineralstoffen. Im Vergleich zur Kuh gilt es als nahrhafter und wertvoller. Es enthält Vitamine D, C, A, Vitamine der Gruppe B, Beta-Casein, Kalzium, Kalium, Natrium, Eisen. Milchprodukte auf Ziegenmilchbasis gelten als nicht allergen. Unerwünschte Reaktionen des Säuglings auf diese Produkte können in seltenen Fällen auftreten, wenn das Kind sehr anfällig für allergische Reaktionen ist.

Für ein Kind ist diese Art von Essen absolut nicht akzeptabel. Ein erhöhter Fettgehalt kann die Arbeit des Magens und Darms der Krümel beeinträchtigen, daher ist es nicht notwendig, sie als Babynahrung einzunehmen. Wenn es für eine stillende Mutter unbedingt notwendig ist, alle Nährstoffe aus Ziegenmilch zu beziehen, kann sie diese in ihre Ernährung einbeziehen. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass jedes neue Produkt schrittweise in die Ernährung aufgenommen werden sollte.

Milch während der Laktation

Ziegenmilch hat einen eher spezifischen Geschmack und Geruch. Für Leute, die es regelmäßig essen, ist dies kein Problem. Wenn Sie dieses Produkt noch nie ausprobiert haben, mag es Ihnen zum ersten Mal nicht gefallen. Dasselbe kann mit einem Baby passieren. Wenn Sie beim Stillen in Ihre Körpermilch kommen, können Sie den Geschmack der Muttermilch verändern. Das Baby kann sich weigern zu brüten.

Wenn Sie sich immer noch dafür entscheiden, dass ohne dieses Produkt Ihre eigene Milch nicht sinnvoll genug ist, muss die stillende Mutter so vorsichtig wie möglich in die Diät gehen.

Um zu beginnen, versuchen Sie, es zum Tee hinzuzufügen, betrachten Sie die Reaktion des Babys während des Tages. Wenn die Krümel keinen Ausschlag oder eine Schwellung des Bauches haben, können Sie allmählich das unverdünnte Getränk trinken.

Im Allgemeinen wird einer stillenden Mutter nicht empfohlen, sich an neuen Nahrungsmitteln für sie zu beteiligen. Keine Notwendigkeit, Mode oder auf den Rat von Freunden zu jagen, um sich mit sehr wertvollen, aber ungewöhnlichen Delikatessen zu stopfen. Dies kann sich nicht nur auf die Gesundheit des Kindes, sondern auch auf sich selbst negativ auswirken. Aus diesem Grund empfehlen Ärzte, von ungewöhnlichen Produkten Abstand zu nehmen und Ziegenmilch zu trinken, während die stillende Mutter nur dann, wenn es für sie üblich ist.

Auswahlregeln

Milch wie Kuh und Ziege kann gefährliche Bakterien enthalten. In Milchprodukten entwickeln sich verschiedene Mikroorganismen sehr schnell. Und selbst wenn Sie die morgendliche Dorfmilch gekauft haben, kann es für das Abendessen bereits gesundheitsschädlich sein. Um eine Kontamination mit pathogenen Bakterien zu vermeiden, muss Milch gekocht werden.

Wenn Sie Milch auf dem Bauernhof kaufen, achten Sie darauf, dass die Tiere gesund sind. Jede Person muss einen Reisepass haben, der alle Impfungen anzeigt, die an das Tier vorgenommen wurden. Der Gesundheitspass sollte bei einer Hausziege sein.

Wenn Sie ein Produkt in einem Geschäft kaufen, seien Sie nicht faul und schauen Sie sich die Zeit der Verpackung und Haltbarkeit von Milch an. Selbst Kaufmilch, sollte es zu Hause gekocht werden.

Wenn Sie den maximalen Nutzen aus diesem Produkt ziehen möchten, ist es besser, Ziegenkäse oder Joghurt zu kaufen.

Übrigens, viele berühmte Sorten von Schweizer Käse aus Ziegenmilch.

Ist es möglich, ein Kind zu geben?

Bis zu einem Jahr empfehlen Ärzte nicht, einem Kind reine Ziegenmilch zu geben. Der Verdauungstrakt des Babys kann die Verdauung von so viel Fett einfach nicht verkraften, was bedeutet, dass solche Phänomene wie Stuhlstörung, erhöhte Gasbildung und Bauchschmerzen unweigerlich auftreten werden.

Wenn es absolut notwendig ist, können Sie dieses Produkt einem Kind ab 6 Monaten in verdünnter Form verabreichen. Ziegenmilch sollte im Verhältnis 1: 1 mit abgekochtem Wasser verdünnt werden. Sie sollten sich auch nicht an diesem Produkt beteiligen. Zu einer Zeit kann ein Kind nicht mehr als 100 ml verdünnte Milch gegeben werden.

Ist interessant

Der Legende nach war es die Ziege, die Zeus selbst ernährte. Im antiken Griechenland und Rom galt die Ziege als ein heiliges Tier, und ihre Milch wurde als Heilmittel für viele Krankheiten verwendet. Avicenna selbst verschrieb dieses Produkt seinen Patienten mit Milzerkrankungen. Frauen dieser Zeit wuschen sie und glaubten, dass es Jugend und Schönheit gibt.

Natürlich möchte eine stillende Mutter ihrem Baby alle nützlichen Dinge geben, damit ein Kind gesund und gesund aufwachsen kann. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass die am besten geeignete Ernährung für ein Baby die Muttermilch ist und nach ihrem Wert keine Ziegen- oder Kuhmilch ersetzen kann. Um sicherzustellen, dass Ihre Milch so gesund wie möglich ist, essen Sie richtig, vermeiden Sie Stress und genießen Sie das Leben. In diesem Fall wird Ihr Baby definitiv stark und gesund werden.

Kann stillende Mutter Ziegenmilch?

Ziegenmilch ist nicht so häufig wie Kuhmilch. Aber viele haben natürlich gehört, dass es viel nützlicher ist, keine Allergien verursacht. Seit der Antike wurde es sogar als Medizin verwendet. Ist es für eine stillende Mutter möglich, Ziegenmilch und ist es möglich, ein Kind zu ernähren?

Eigenschaften von Ziegenmilch

Der Unterschied zum Rind ist ein höherer Gehalt an Protein, Fett, Ca, K, Na, Mg, P, Fe, Cu, Mn. Seine blassgelbe Farbe ist auf den Einbau von Carotin in seine Zusammensetzung zurückzuführen. Es ist auch reich an Vitamin A und Kalorien eines Produkts ist 68 Kalorien pro 100 g.

Sowohl Kuh- als auch Ziegenmilch haben in ihrer Zusammensetzung Caseinproteine. Aber Kuh enthält Alpha-1s-Casein, das die Ursache von allergischen Reaktionen ist. In Ziegenmilch ist es nicht, aber es gibt Beta-Casein, das auch in Frauenmilch vorhanden ist. Die Struktur von Ziegenmilchfetten unterscheidet sich auch von der von Kuhmilch. Fette Bälle sind kleiner, so dass sie schneller verdaut und besser absorbiert werden.

Natürlich ist Ziegenmilch sehr nützlich für Erwachsene und Kinder. Aber viele sind abgestoßen von seinem eigenartigen Geruch und Geschmack. Aber oft ist der Grund dafür nur die Unsauberkeit der Tierhalter, ihre Nichtbeachtung der hygienischen Normen. Wenn Sie also ein qualitativ hochwertiges und leckeres Produkt benötigen, müssen Sie von vertrauenswürdigen Herstellern kaufen.

Ziegenmilch beim Stillen

Es ist möglich, dieses Getränk während der Stillzeit zu konsumieren. Aber Sie müssen die Regeln seiner Einführung befolgen und schließen die Möglichkeit einer allergischen Reaktion nicht aus. Sehr selten, aber es passiert, der Körper der Mutter oder des Babys nimmt dieses Produkt nicht an.

Zum ersten Mal können Sie eine stillende Mutter nur einen Schluck Ziegenmilch probieren, nicht früher als 1-1,5 Monate nach der Geburt. Danach sollten Sie 2 Tage lang das Baby beobachten. Nahrungsmittelallergien können sich als Ausschlag auf der Haut, Blähungen, Koliken, Darmverstimmungen manifestieren. Wenn die aufgeführten Probleme bestehen, wird Ziegenmilch für stillende Mütter nicht empfohlen. Vielleicht wird der Körper des Kindes in 1-2 Monaten stärker werden und sich anpassen. Versuchen Sie es noch einmal, um es in die Diät einzuführen.

Wenn alles gut gegangen ist, fühlt sich das Baby gut, erhöhen Sie die Portion auf 2 Schlucke und an einem Tag - auf 0,3 und dann 0,5 Tassen. Gehen Sie nach und nach vor, bringen Sie zur Norm - 1 Tasse 3-4 Male in der Woche.

Esse nur gekochte Ziegenmilch. Die Wärmebehandlung schützt zuverlässig vor Krankheitserregern, die in ihr vorhanden sein können. Denken Sie daran, dass ein solches "lebendes" Produkt wie Milch sehr schnell verdirbt. Sie können es nicht nur in seiner reinen Form trinken, sondern es auch zu Tee hinzufügen, Brei darauf machen, usw. Milchprodukte daraus sind auch schmackhaft, nahrhaft und gesund.

Ist es möglich, Ziegenmilch für Säuglinge zu bekommen?

Was auch immer die heilenden Eigenschaften der Ziegenmilch sind, es ist nicht wert, es den Babys bis 9-12 Monate zu geben. Es ist auch unmöglich, sie während der künstlichen Ernährung durch Muttermilch zu ersetzen. Bei einem Mangel an Milch von der Mutter sollte das Baby mit modern angepassten Milchformeln gefüttert werden. Produkte namhafter Hersteller sind fast vollständige Analoga der Muttermilch und kommen nur dem Baby zugute. Es gibt auch Mischungen, Getreide, auf der Basis von Ziegenmilch hergestellt. Sie sind ideal für Kinder, die kein Kuhprotein vertragen.

Nach 9-12 Monaten können Sie in die Ernährung der Baby- und Ziegenmilch eintreten. Aber die Regeln der Fütterung einhalten und dafür nur hochwertiges, frisches, thermisch veredeltes Produkt wählen.

Also haben wir darüber gesprochen, ob eine stillende Mutter Ziegenmilch trinken und sie füttern kann. Wir hoffen, dass diese Informationen für Sie sehr nützlich sind.

Ziegenmilch für stillende Mütter.

Und in dem Fall: vor der Fütterung, etwas lauwarm essen, Suppen oder sogar Tee, ich hatte sofort eine Flut davon und erinnere mich: MILCH WIRD IM PROZESS HERGESTELLT (.) SÜHLEN

theoretisch kann jedes Protein Allergien auslösen, aber Ziegenmilch ist in dieser Hinsicht immer noch besser als Kuhmilch. mehr Milch trinken - mehr Flüssigkeit trinken, essen (nach jeder Fütterung zhor Angriffe?) und auf Nachfrage füttern, bedeutet es eine Brust für jedes Quietschen, in einer Woche wirst du alles in Ordnung haben, und aus der Mischung hast du ein Baby 3-5 Stunden schlafen in einer Reihe, anstatt morgen selbst Milch zu saugen

Vorteile und Schaden von Ziegenmilch während des Stillens, Empfehlungen für die Einführung von Mama und Baby in der Ernährung

Es ist bekannt, dass Ziegenmilch sicherer ist als Kuhmilch, da sie weniger wahrscheinlich eine unerwünschte Reaktion als Nahrungsmittelallergie in der Kindheit verursacht.

Im Gegensatz zu Ziegenmilch verursacht Kuhmilch bei Kindern oft Koliken. Solche Milch ist im Körper leichter verdaulich und wirkt sich positiv auf den Magen-Darm-Trakt aus.

Daher sind stillende Mütter oft daran interessiert, ob es möglich ist, Ziegenmilch zu trinken und wie sich dies auf den Körper des Kindes und auf sich selbst auswirkt.

Kann Mama es mit HB trinken?

Seit welchem ​​Monat

Beim Stillen kann Ziegenmilch frühestens 4 Wochen nach der Geburt des Kindes in die Ernährung der Mutter aufgenommen werden. Gleichzeitig ist es notwendig, sich an bestimmte Regeln zu erinnern, da dieses Getränk manchmal von der Mutter oder dem Kind nicht akzeptiert wird.

Was ist nützlich für eine Frau?

Die Zusammensetzung dieses Getränks hat viele Nährstoffe. Dazu gehören die Vitamine A, B, D, Ascorbinsäure, Phosphor und Calcium in hohem Maße. Ein wichtiger Bestandteil von Ziegenmilch ist Beta-Casein (Kuh enthält Alpha-1s-Casein), dank ihm ist diese Milch weniger wahrscheinlich Allergien und Essstörungen verursachen (aber manchmal es tut).

Trotz der Tatsache, dass diese Milch einen hohen Fettgehalt hat, wird sie schnell absorbiert und hat keine negativen Auswirkungen auf die Verdauung.

Hier sind die möglichen positiven Ergebnisse der Verwendung von Ziegenmilch:

  • Stärkung der Wirkung auf die Knochen.
  • Stärkung der Immunität.
  • Stoffwechselregulation.
  • Positiver Effekt auf Haut und Haar.
  • Zähne stärken.
  • Stimulation von Nervenzellen.
  • Positiver Effekt auf das Herz.
  • Toning-Effekt auf die Muskeln.
  • Normalisierung des Magen-Darm-Traktes

Ein mögliches Minus bei der Verwendung von Ziegenmilch kann sein Geruch und Geschmack sein. Manchmal ist der Geruch rau und der Geschmack ist leicht sauer. Dies geschieht, wenn bei der Pflege von Tieren die Hygienevorschriften nicht eingehalten werden. Um ein solches Produkt nicht zu treffen, lohnt es sich, einen Lieferanten sorgfältiger auszuwählen.

Ist es in Babynahrung erlaubt?

Wie viele Monate?

Wie für Kinder, egal welche positiven Eigenschaften Ziegenmilch hätte, aber Sie sollten es nicht für ein Baby für bis zu neun Monaten geben, manchmal sollten Sie bis zu einem Jahr warten, aber in jedem Fall sollten Sie vor der Einführung einen Spezialisten konsultieren.

Das erste Mal, dass Sie Ihrem Baby eine kleine Menge Milch (50 ml) geben sollten, dann müssen Sie ein paar Tage die Reaktion des Kindes beobachten. Wenn es einen Ausschlag oder Durchfall gibt, dann ist es im Moment notwendig, auf Ziegenmilch zu verzichten und sie mindestens einen Monat später wieder einzuführen.

Wenn sich auch dann eine negative Reaktion manifestiert, müssen Sie das Einbringen dieses Produktes für einen längeren Zeitraum verschieben. Wenn keine Probleme aufgetreten sind, ist es notwendig, die Milchmenge in der täglichen Ernährung schrittweise zu erhöhen. Im Alter von zwei Jahren können Sie bis zu 700 ml pro Tag trinken.

Baby Vorteile

Aufgrund des Vorhandenseins verschiedener Vitamine und Mikroelemente in signifikanten Mengen, Alpha-Casein, niedriger Laktosegehalt, die Wettbewerbseigenschaften von Ziegenmilch gehören die folgenden:

  1. Einheitlicher Inhalt von Spurenelementen.
  2. Stärkung der Knochen und Prävention von Rachitis.
  3. Weniger wahrscheinlich, Nahrungsmittelallergien zu verursachen.
  4. Schnelle Verdaulichkeit.
  5. Die wohltuende Wirkung auf die Immunität des Kindes
  6. Leichte Spaltung von Fettsäuren im Verdauungstrakt.

Was ist gefährlich für Mutter und Kind?

Es sollte verstanden werden, dass diese Milch nützlich und nahrhaft ist, wenn Sie die Maßnahme befolgen, wenn es verwendet wird. Bei übermäßiger Verwendung kann es schädlich sein. Verwenden Sie es daher nicht als einzige Option zum Füttern.

  • Mineralien, die in großen Mengen gefunden werden, können zu einer übermäßigen Belastung der Nieren des Babys führen.
  • Caseinprotein wird in der Muttermilch schlechter aufgenommen als Albumin.
  • Es enthält wenig Eisen und kann Anämie verursachen.
  • Enthält eine kleine Menge Vitamin D3, die in der Kindheit notwendig ist.

Es muss berücksichtigt werden, dass die Qualität der Milch von der Qualität der Nahrung abhängt, die das Tier füttert, wenn Gras in die Ernährung der Ziegen eingeht, die aus irgendeinem Grund Schwermetalle enthält oder verdorbene Pflanzen, die Giftstoffe enthalten, dann wirkt sich dies auf die Milch aus. Wenn die Milch im Laden gekauft wird, dann achten Sie auf die Haltbarkeit.

Auch Ziegenmilch kann eine Quelle für verschiedene Infektionen sein. Eine der gefährlichsten Krankheiten ist Brucellose. Das Herz-Kreislauf- und Nervensystem ist betroffen, die Krankheit droht mit Behinderung und sogar Tod. Von der Mutter auf das Kind übertragen.

Eine missbräuchliche Verwendung von Ziegenmilch kann zur Entwicklung verschiedener Krankheiten führen oder zu einer Verletzung der körperlichen und geistigen Entwicklung des Kindes führen.

Wie tritt man in die Diät ein?

Vor der Einführung von Milch in der Ernährung ist es ratsam, mit einem Spezialisten zu konsultieren. Wie bereits erwähnt, ist es möglich, Ziegenmilch frühestens 4 Wochen nach der Geburt in die Ernährung einzuführen. In diesem Fall müssen Sie die folgenden Regeln beachten:

  1. Vor der Verwendung muss Ziegenmilch gekocht werden.
  2. Das erste Mal, wenn Sie 1 Schluck nehmen müssen, dann beobachten Sie die Reaktion für 2 Tage, da Nahrungsmittelallergien in der Regel innerhalb von 48 Stunden in Form von Hautausschlag, Stuhlstörung, Koliken oder Blähungen auftreten. Bei aufgelisteten Reaktionen sollte der Milchkonsum um 1-2 Monate verschoben werden und dann erneut versuchen.
  3. Wenn es keine negativen Auswirkungen gibt, können Sie weiterhin Milch trinken.
  4. In den ersten Phasen sollte Milch um die Hälfte verdünnt werden, dann allmählich die Wasserkonzentration bis zu ihrer vollständigen Beseitigung reduzieren. Es wird empfohlen, wegen des Fettgehaltes der Milch zu verdünnen.
  5. Die anfängliche Menge an Milch, die konsumiert werden kann, ist nicht mehr als 1 Tasse pro Tag, bis zu zwei oder drei Mal pro Woche, allmählich kann das Volumen erhöht werden.
  6. Es ist ratsam, von einem vertrauenswürdigen Verkäufer zu kaufen.
  7. Es wird nicht empfohlen, Ziegenmilch zu Kaffee oder Tee hinzuzufügen.
  8. Lagerung bei Raumtemperatur für nicht mehr als 48 Stunden und im Kühlschrank für bis zu 7 Tage.

Fazit

Also, Ziegenmilch ist sicherlich ein wertvolles und nützliches Produkt für eine stillende Frau und ihr Baby mit der richtigen Verwendung und Einhaltung aller Empfehlungen.

Soll ich mich beim Stillen für Ziegenmilch entscheiden?

Ziegenmilch beim Stillen löst viele Kontroversen aus. Einige stillende Mütter, die ungenügende Laktation haben, fangen an, Kinderärzte anzugreifen. Stillende Frauen sind daran interessiert, ob es möglich ist und vor allem, in welchem ​​Alter, ein stillendes Baby mit Ziegenmilch zu füttern. Andere Frauen fragen nach der Einführung von kleinen Wiederkäuern in ihre eigene Ernährung. Mütter sind besorgt über ihre Speisekarte variiert, aber nicht das Baby zu verletzen. Denn bei unsachgemäß ausgewählten Produkten kann das Kind allergisch reagieren. Daher ist es wichtig, den Nährwert und die Sicherheit eines Produkts wie Ziegenmilch für einen Säugling und eine stillende Frau zu verstehen.

Eigenschaften des Wundergetränks

Zunächst einmal erwähnenswert ist die große Menge an Vitaminen, die in "Weißgold" enthalten sind. Fettlösliches A und D, wasserlöslich aus Gruppe B. Denken Sie daran, sich an Vitamin C zu erinnern. Sein Anteil ist viel höher als bei der Kuh. Vitamin D ist für Mutter und Kind notwendig. Die Sache ist, dass beim Stillen Kalzium aus dem Körper der Frau "ausgewaschen" wird. Sie können Kilogramm Hüttenkäse oder saure Sahne, Liter Vitamine essen, aber wenn es kein Vitamin D gibt, dann wird Kalzium während des Transports durch Ihren Körper passieren.

Und ohne sie werden Mütter anfangen, Haare zu zerbröckeln, Zähne und Nägel zu zerbröckeln und Knochen zu erweichen. Das Risiko von Frakturen erhöht sich selbst bei geringen Auswirkungen. Ein Kind überwuchert keine Feder, aufgrund eines Calciummangels tritt eine Rachitis auf, und Wachstums- und Entwicklungsverzögerungen werden bemerkt. Deshalb raten sie Kindern, Vitamine in Tröpfchen zu geben. Aber Ziegenmilch speichert in ihrer Zusammensetzung die notwendige Menge an Ergocalciferol. Dank ihm wird auch Kalzium aufgenommen, das im Geheimnis der Milchdrüsen von Ziegen vorhanden ist.

Warum verursacht Ziegenmilch weniger Allergien als Kuh? Alles wird wieder durch die Zusammensetzung erklärt. Die Kuh enthält Casein-Gruppe Alpha, in der Ziege - die Beta-Gruppe. Es ist Beta-Casein, das für ein Kind sicher ist. Schließlich ist es in der Milch meiner Mutter enthalten.

Ziegenmilch in großen Mengen enthält Fette und Albumin, die ihm helfen, besser zu verdauen. Dies ermöglicht es Ihnen, es in die Ernährung eines Kindes bis zu einem Jahr einzugeben. Meistens tritt nach seiner Anwendung kein Erbrechen oder Durchfall auf. Aber gib es nicht so früh Kindern. Natürlich kann es mit Säuglingsanfangsnahrung oder mit dem Stillen kombiniert werden, aber das ist zu spezifisch ein Produkt: es enthält eine große Menge an Fett von Natur aus. Sie können leicht gespalten und assimiliert werden, aber der Organismus, der noch nicht stärker geworden ist, wird ungerechtfertigten Anstrengungen ausgesetzt sein.

Platz Ziegen "Geschenk" in der Ernährung von Säuglingen

Alle Kinderärzte mit einer Stimme "schreien" in die ganze Welt, dass das Baby bis zu sechs Monaten ausschließlich mit der Brust ernährt werden sollte. Leider kann es vorkommen, dass eine stillende Frau entweder gar keine oder keine Stillzeit hat. Was zu tun ist? Die Mischung kommt zur Rettung, aber trotzdem möchte ich das Kind natürlich und gesund füttern. Wenn Sie zwischen Milch von Rindern oder Kleinvieh wählen, dann bevorzugen Sie letztere. Kuhmilch kann von einem Kind erst nach 2 Jahren sicher verkostet werden.

Wenn Sie sich entscheiden, Ihr Baby mit Ziegenmilch anstelle einer Mischung zu füttern, dann denken Sie an einige Regeln:

  1. Wenn Sie die Ziegenmilch nehmen, stellen Sie sicher, dass die Ziege gesund ist. Zögern Sie nicht, sich für die Impfungen und Krankheiten der Tiere zu interessieren. Es müssen Untersuchungen über versteckte Mastitis durchgeführt werden, Ziegenblut und Milch sollten rechtzeitig in die Forschung im Veterinärlabor gegeben werden, um gefährliche Krankheiten auszuschließen. Außerdem sollte das Tier auf Würmer untersucht werden. Riskieren Sie nicht die Gesundheit Ihres Kindes. In den Laden gehen? Überprüfen Sie das Ablaufdatum und die Speicherbedingungen und versuchen Sie es vor der Verwendung selbst, um eine Beschädigung zu vermeiden.
  2. Selbst gekauft Ziegenmilch kochen. Gib es deinem Baby nicht in seiner reinsten Form. Achten Sie darauf, mit abgekochtem Wasser zu verdünnen. Tatsache ist, dass Säuglinge keine Milch mit einem Fettgehalt von mehr als 2% erhalten sollten. Aber oft ist das empfohlene Verhältnis zwischen "weißem Gold" und Wasser 1 zu 1. Ein einzelnes Volumen sollte 100 ml nicht überschreiten - dies ist bereits eine verdünnte und verzehrfertige Portion.
  3. Geben Sie schrittweise ein. Geben Sie zum ersten Mal eine Probe von nur 20 ml. Und verdünnen Sie es wie folgt: 2 Teile Wasser und 1 Teil des Getränks. Machen Sie eine Pause für einen Tag, um das Wohlergehen des Kindes zu beurteilen: Es gibt keine Veränderungen, ein Hautausschlag ist aufgetreten oder der Stuhl hat sich verändert. Wenn alles in Ordnung ist, erhöhen Sie leicht das tägliche Volumen des Milchprodukts. Betritt die Diät nicht zu früh. Es kann erst gegeben werden, wenn das Kind neun Monate alt ist, bis zur Künstlichkeit - etwas früher.

Legen Sie Ziegenmilch in die Ernährung einer stillenden Frau

Manchmal gibt es Fälle, in denen das Trinken von Kuhmilch Probleme mit dem Wohlbefinden des Babys verursacht. Begann Blähungen, Angst, Diathese (atopische Dermatitis) entwickelt mit einem juckenden Ausschlag. Aber ich möchte, dass meine Milch mit essentiellen Vitaminen, Mineralien und Kalzium angereichert wird. Und es gibt keinen Wunsch, Pillen zu nehmen. Dann müssen Sie darüber nachdenken, Ziegenmilch in Ihre Ernährung einzuführen.

Führen Sie es schrittweise wie alle neuen Produkte ein. Sie können Ziegenmilch trinken, beginnend mit 1 Tasse pro Tag. Machen Sie eine Pause bis zum nächsten Tag. Auf das Kind aufpassen: Hat sich sein Verhalten und sein Wohlbefinden verändert? Achten Sie darauf, auf den Stuhl zu achten: Erhöhen oder Verdünnen sollte für Sie eine störende Glocke sein. Abschaffung der Ziegenmilch mit diesem.

Das Getränk kann auch in kleinen Portionen zu Ihrer Ernährung hinzugefügt werden. Zum Beispiel eine kleine Menge Tee hinzufügen. Aber egal, was Sie tun, überwachen Sie sorgfältig das Wohlergehen der Karapuzika. Wenn das Kind keine gesundheitlichen Probleme hatte: Es gab keine Angst, der Traum war immer noch so stark, dann kann man das tägliche Volumen der Ziege, die man trinkt, allmählich erhöhen.

Was ist der Nutzen und Schaden für das Baby aus der Verwendung von Muttermilch Muttermilch

Bei der Auswahl einer Ernährung, die vor allem dem Baby zugute kommt, stehen stillende Mütter vor der Frage, Milch zu trinken. Ziegenmilch beim Stillen wird zusammen mit Kuh beim Vergleich der Nützlichkeit berücksichtigt. Während der Stillzeit werden die Anwendungsmerkmale oft in Absprache mit Ärzten besprochen. Dies liegt an dem Wunsch der Mutter, dem Säugling nur gesunde und harmlose Nahrung zu liefern. Es ist besonders wichtig zu verstehen, ob dieses Produkt keine Allergien verursacht und wie die Nahrung vom unreifen Organismus aufgenommen wird. Es ist auch wissenswert, aus welcher Zeit die Mütter Ziegenmilch verwenden können.

Vorteile

Das Trinken von Ziegenmilch während der Stillzeit verbessert die Brustqualität.

Ziegenmilch hat eine Reihe von Unterschieden zu Kuhmilch.

  • Enthält mehr Protein und Fett.
  • Mehr Kalzium, Eisen, Magnesium.
  • Es hat eine hohe Sättigung von Vitamin A.
  • Enthält besser verdauliche kleine Fettkügelchen. Die von der Mutter während der Laktation konsumierte Ziegenmilch wird vom Kind leichter aufgenommen, da der Gehalt an ungesättigten Fettsäuren für den Säugling besser ist.
  • In Bezug auf die Aminosäurezusammensetzung ist Ziegenmilch ähnlich wie weibliche Milch.
  • Sicherer, weil es die Wahrscheinlichkeit von Verdauungsstörungen bei einem Kind reduziert.

Perioden der Schwangerschaft und Stillzeit

Die während der Schwangerschaft empfohlene Ziegenmilch versorgt den weiblichen Körper mit nützlichen Substanzen.

  • Es hat eine unschätzbare Wirkung auf die Bildung des Knochensystems des Fötus.
  • Vitamine B1, B12, B2, C, A, besonders während der Perioden von Beriberi, sind für die Mutter und die pränatale Entwicklung des Kindes notwendig.
  • Vitamin D zusammen mit Kalzium schützt Haare, Knochen und Nägel vor Zerstörung.

Experten raten dazu, bis zu einem Jahr beim Stillen zu bleiben. Für ein Kind während dieser Zeit ist nur Muttermilch am vorteilhaftesten. Ziegenmilch verbessert direkt die Qualität und den Nutzen von Muttermilch. Verbesserte Eigenschaften: erhöhter Fett-, Nährwert und Produktion.

Grundregeln der Verwendung

Ziegenmilchprodukte sind gesund und schmackhaft.

  1. Führen Sie ein neues Produkt in die Ernährung der Mutter sollte vorsichtig und nur mit einer ruhigen Reaktion des Babys und seiner gesunden Absorption sein.
  2. Ziegenmilch beim Stillen einer Frau, ist es wünschenswert, ein Glas pro Tag zu trinken. Wenn eine Mutter vor der Schwangerschaft keine Ziegenmilch getrunken hat, sollten die folgenden Empfehlungen befolgt werden, wenn sie der Ernährung einer stillenden Mutter hinzugefügt werden.
  3. Nehmen Sie keine Risiken auf und trinken Sie Milch ab dem zweiten Lebensmonat eines Kindes, da im ersten Monat die Wahrscheinlichkeit einer negativen Reaktion größer ist. Nach Ablauf dieser Zeit kann eine stillende Mutter die Milch in einer kleinen Menge schmecken.
  4. Es ist notwendig, die Reaktion des Kindes auf Veränderungen im Geschmack der Muttermilch sorgfältig zu bewerten, wenn sie nicht zu stark für das Baby sind, weil dies ein Versagen der Brust hervorrufen kann.
  5. Innerhalb von zwei Tagen nach der ersten Verwendung von Muttermilch müssen Sie das Kind genau überwachen. Allergische Reaktionen, Hautausschläge oder Blähungen sind ein Signal dafür, dass Sie Ihre gewohnte Ernährung nicht ändern sollten.

Kinderreaktion

Für einen zerbrechlichen Kinderkörper ist die Verdauung von Ziegenmilch eine zu große Belastung, selbst wenn sie leichter ist als die der Kühe, sich aufspaltet und assimiliert.

  • Aufgrund des hohen Fettgehaltes können Störungen im Verdauungstrakt des Kindes in Form von Magenverstimmungen, Bauchkrämpfen und Schwellungen auftreten.
  • Eine große Menge an Phosphor in Milch ist für die Nieren des Säuglings unerwünscht, da sie die Absorption von Calcium und Vitamin D verletzt.
  • Es wird empfohlen, Ziegenmilch nur mit künstlicher Fütterung nach bestimmten Regeln zu verabreichen.
  • Fügen Sie der Diät ungefähr vom siebten Monat des Lebens hinzu,
  • Milchfett zur Ernährung von Babys sollte nicht mehr als 2% betragen, daher sollte Milch mit sauberem Trinkwasser verdünnt werden. Bei einer Probezeit von etwa zwei Wochen ist der Anteil ein Teil Milch zu drei Teilen Wasser. Wenn das Kind toleriert werden kann, kann es 1: 1 gegeben werden.
  • Die Menge an verdünnter Flüssigkeit zu einem Zeitpunkt für den Versuchsgebrauch sollte nicht mehr als 20 ml und nicht mehr als 100 ml bei einer konstanten Menge betragen.

Vorsichtsmassnahmen

Der Geschmack und der Geruch solcher Milch sind spezifisch, obwohl sie den Hygienevorschriften bei der Tierpflege unterliegen, wird dies alles minimiert. Tiere müssen die Veterinärkontrolle bestehen. Mama sollte sich beim Einkaufen und Kochen an die Regeln halten.

  • Beim Kauf von Milch in landwirtschaftlichen Betrieben oder in privaten Haushalten sollten Sie auf Dokumente wie einen Gesundheitspass und Veterinärzeugnisse achten.
  • Achten Sie beim Kauf von Milch in Geschäften darauf, das Verfallsdatum zu überprüfen.
  • Beim Kauf von Milch und vor dem Trinken lohnt es sich, den Geruch zu prüfen und zu schmecken, um Sauermilch auszuschließen.
  • Bringen Sie Milch vor dem Verzehr zum Kochen, um Risiken für Mütter und Babys durch Sauermilchbakterien zu minimieren.

So kann Stillmutter für die Lebensmittelplanung empfohlen werden, Ziegenmilch vorzuziehen, die Empfehlungen für die Auswahl und Zubereitung zu beachten. Als gut erzogene Mutter und Kind wird es unschätzbare Vorteile für die Gesundheit und die richtige Entwicklung des Babys bringen.