Wie man die Brustwarze sterilisiert

Konzeption

Nach der Geburt wird das Baby dringend benötigt. Nicht nur zum Füttern, sondern auch für Komfort, emotionale Intimität und Entlastung. Eine Mutter kann körperlich nicht ständig in der Nähe ihres Babys sein und aus irgendeinem Grund die Brust anbieten. Viele Babys haben einen ausgeprägten Saugreflex. Sie ziehen alles in den Mund: Kleider, Windeln und ihre eigenen Finger. Hier in solchen Momenten fragen Sie sich, wie Sie einen Schnuller für das Kind auswählen und es richtig sterilisieren können.

Soll ich einem Kind eine Brustwarze geben?

Die Kontroverse darüber endet heute nicht. Einige Kinderärzte argumentieren, dass es notwendig ist. Andere Ärzte empfehlen nicht. Es ist nur bekannt, dass alle Kinder individuell sind und der Saugreflex bei jedem Baby unterschiedlich ausgeprägt ist.

Eine weitere bekannte Tatsache: Dummies wurden vor langer Zeit erfunden. Die Kinder durften an einer in Tuch eingewickelten Brotkrume oder an einem Stück Haut saugen. Erst um 1900 begann man, moderne Gegenstände herzustellen, um den Saugreflex zu befriedigen.

Merkmale von Dummies aus verschiedenen Materialien

Momentan werden Schnuller aus zwei Materialien hergestellt: Silikon und Latex. Sie zu unterscheiden, ist nicht schwierig. Silikon-Nippel - transparent, steifer, aber auch haltbarer. Latex-Schnuller sind gelb, sie sind weich, fühlen sich eher wie eine weibliche Brust an, verschleißen aber schnell und riechen. Sowohl diese als auch andere sind eher stark. Was die Sauberkeit betrifft, sind Silikon-Nippel hygienischer, da sie weniger Staub, Haare und Schmutz aufnehmen.

Diese beiden Materialien verhalten sich bei der Sterilisation unterschiedlich. Silikon-Schnuller können wiederholten Sieden ohne sichtbare Veränderungen standhalten. Aber Latex-Nippel haben diese Eigenschaften nicht. Natürlich sind sie hitzebeständig, aber langfristig Kochen kann es ruinieren. Daher sollten Latex-Schnuller häufiger ersetzt werden. Die Laufzeit der Operation gemäß der Anweisung von einem Silikonnippel ist 6 Wochen, Latex - 4 Wochen.

  1. Silikon Schnuller sind hitzebeständig, langlebig, robust, hygienisch und transparent in der Farbe.
  2. Latex-Nippel - widerstehen keinen langfristigen Temperaturbehandlungen, verschleißen schnell, sind weich (eher wie Babys), ziehen Staub und Geruch an.

Wie wähle ich einen Baby-Dummy?

Kleinen Kindern ist es egal, ob sie eine Latex- oder Silikonpuppe haben. Aber wenn die Zeit des Zahnens kommt, ist es besser, eine Latexnippel anzubieten. Es ist weicher und beeinflusst in keiner Weise den Biss und die Lage der Zähne.

Arten von Dummies

Wenige wissen, aber Brustwarzen variieren in Form und Größe. Es wird nicht möglich sein, einfach in die Apotheke oder den Kinderladen zu kommen und einen "Ersatz für die Brust" zu kaufen.

Die Form der Schnuller ist: rund, oval und orthodontisch. Wenn in den ersten beiden Fällen alles mehr oder weniger klar ist, dann ergeben sich mit der dritten Frage Fragen. Dies sind die Brustwarzen, deren Silhouette der Brust der Mutter ähnelt. Oder vielmehr, es hat einen dünnen Hals und eine abgeschrägte Spitze. Kinderärzte empfehlen den Kauf von Dummies mit einem flachen Ende, um den richtigen Biss zu bilden.

Neben den Formunterschieden gibt es "Ersatz" jeder Größe, die unterschiedlichen Altersstufen entsprechen. Für Neugeborene sind Schnuller sehr klein. Finden Sie den gewünschten Wert einfach durch Lesen der Anweisungen auf der Verpackung.

Marketing steht nicht still, und heute gibt es Nippel für Nachtschlaf und dunkle Tageszeit, die glühen.

Um herauszufinden, welches Modell für Ihr Baby geeignet ist, müssen Sie verschiedene Arten von Schnullern ausprobieren.

Wie man einen Schnuller sterilisiert?

Die Menschen haben sechs Möglichkeiten gefunden, Babyartikel zu sterilisieren:

  1. Der einfachste Weg zur Desinfektion der Brustwarze ist Kochen. In einer Emailleschale ziehen wir Wasser, bringen es auf 100 Grad. Dann den Gegenstand vorsichtig in kochendes Wasser geben und 2 Minuten ruhen lassen. Zu lange in heißem Wasser zu bleiben wird nicht empfohlen, da die Schnuller dazu neigen, sich von hohen Temperaturen zu verformen.
  2. Desinfizieren Sie den Charme von Kindern kann mit Wasserdampf verwendet werden. In diesem Fall genügt es, den Sauger eine Minute lang über die Spitze des Kochkessels zu halten. Nur ist es nicht notwendig, es mit bloßen Händen zu nehmen, und das Brennen von Fingern ist garantiert. Sie können kosmetische oder medizinische Pinzetten verwenden.
  3. Der nächste Weg ist modern: Sie können Babygeschirr und Zubehör sterilisieren, indem Sie sie in den Geschirrspüler geben. Aber es ist notwendig, die richtige Arbeitsweise zu wählen. Die Sterilisation ist nur bei einer hohen Wassertemperatur von 80 Grad möglich.
  4. Eine ausgezeichnete Methode, die nicht viel Zeit und Mühe erfordert, Desinfektion mit einem Mikrowellenofen. Stellen Sie jedoch vor der Verwendung sicher, dass die Anweisung diese Aktion zulässt. Wenn ja, können Sie einen Schnuller und eine Flasche 90 Sekunden lang in ein elektrisches Gerät stecken.
  5. Die Sterilisation in einem Doppelkessel ist ebenfalls eine ausgezeichnete Lösung. Die Zeit ist ungefähr drei Minuten.
  6. Für diejenigen, die den Mikrowellenherden und Dämpfern nicht trauen, haben sie spezielle Ausrüstung - Sterilisatoren geschaffen. Die Geräte sind mit Halogenlampen ausgestattet und produzieren verschiedene Arten von elektrischen und Mikrowellen.

Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass der Schnuller vor der Sterilisation gründlich mit Sodalösung oder Waschseife gewaschen werden sollte. Die Geschäfte verkaufen auch Spezialwaschmittel für Kindergerichte.

Tipps zum Verwenden von Dummies

Lesen Sie die Anweisungen vor der Verwendung.

  1. Auf der Verpackung sollte die Lebensdauer angegeben werden.
  2. Ein neuer Nippel muss drei Minuten in Wasser gekocht werden.
  3. Bewahren Sie den Artikel an einem vor Sonnenlicht geschützten Ort auf, damit der Schnuller nicht seine ursprüngliche Form verliert.
  4. Einen Schnuller mindestens einmal am Tag waschen.
  5. Um das Kind vor Schmutz und Staub zu schützen, verwenden Sie eine spezielle Kette mit einem Clip, der an der Kleidung befestigt wird, und eine Kappe.
  6. Wenn das Baby sechs Monate alt ist, können die Flaschen und Schnuller nicht sterilisiert werden. Es genügt, die Kindergerichte mit kochendem Wasser zu duschen.
  7. Für saubere Nippel sollte ein separater Platz reserviert werden. Zum Beispiel ein Plastikbehälter. So werden sie immer sauber und gebrauchsbereit gehalten.
  8. Lecke nicht die Nippel des Babys. Weil die menschliche Mundhöhle Millionen von verschiedenen Bakterien hat und es nicht die beste Option wäre, sie auf das Baby zu übertragen.

Erfahrene Eltern empfehlen

Heute finden Sie in den Regalen von Fachgeschäften und Apotheken eine Vielzahl von Dummies verschiedener Hersteller. Erfahrene Mütter empfehlen, sich an Avent zu wenden. Die Produkte dieser Firma sind anders:

  1. Die Qualität der Materialien, sie sind umweltfreundlich und völlig sicher für die Gesundheit des Kindes.
  2. Nippel haben keinen eigenen Geruch.
  3. Schwer deformiert.
  4. Eine große Auswahl an Schnullern in verschiedenen Formen und für jedes Alter.

Avent stellt seine Produkte aus zwei Materialien her: Naturkautschuk (Latex) und Silikon.

Latex-Modelle sind perfekt für Neugeborene. Sie sind weich, haben aber einen Geschmack von Gummi.

Silikongegenstücke sind zäher, aber es gibt keinen eigenartigen Geruch. Solche Schnuller sind für ältere Kinder und Allergiker geeignet.

Wie man einen Schnuller für ein Neugeborenes sterilisiert, damit es sicher ist? Methoden und Tipps

Die Regel für die Versorgung von Neugeborenen ist unverändert: In den ersten Lebensmonaten muss das Kind in einer Umgebung leben, die nahezu steril ist.

Junge Eltern sehen sich mit vielen Fragen konfrontiert, wie sie ein Kind mit komfortablen Lebensbedingungen versorgen können.

Zum Beispiel können Sie einem Baby keinen Schnuller geben, wenn es auf den Boden oder eine andere Oberfläche fiel, es einfach an einen Erwachsenen leckte. Notwendige Sterilisation und Wege, dies zu tun, eine Menge.

Ist eine Sterilisation überhaupt notwendig und warum?

Die Sterilisation der Nippel ist notwendig, da sich auf den Oberflächen der Möbel und des Bodens viele pathogene Bakterien befinden und die Reinigungsqualität keine große Rolle spielt. Erst mit der Bildung des Immunsystems begonnen, kann das Baby seiner Aktion nicht widerstehen. Sie müssen Ihrem Kind helfen, sich anzupassen und die Nippel einer aktiven Sterilisation auszusetzen, sogar vor dem ersten Gebrauch.

Nippel Vorbereitung

Bevor Sie einen Schnuller sterilisieren, müssen Sie ihn vorbereiten. Die Vorbereitung beinhaltet das Waschen des Produkts in einer Seifenlösung. Es wird empfohlen, hierfür eine separate emaillierte Pfanne zuzuordnen, die nicht für andere Zwecke verwendet wird. Und Sie brauchen auch eine Pinzette, um die Brustwarze aus dem kochenden Wasser zu entfernen.

Sterilisationsmethoden

Kochen

Der einfachste und günstigste Weg, Schnuller zu sterilisieren. Wie die Nippel kochen? Das in die emaillierte Pfanne gegossene Wasser wird zum Kochen gebracht, dann werden die Nippel hineingelegt. Sie müssen für 2-3 Minuten kochen. Experten sagen, dass diese Zeit genug für den Tod von Bakterien sein wird, weil sie nicht so lebensfähig sind, um eine Minute bei hohen Temperaturen zu dauern.

Der Nachteil dieser Sterilisationsmethode ist eine Verringerung der Lebensdauer des Produkts, da das Kunststoffteil mit der Zeit eine Verformung durch hohe Temperaturen erfahren kann.

Es ist wichtig, das Material zu berücksichtigen, aus dem die Brustwarze hergestellt wird. Bei ihrer Herstellung werden Silikon und Latex verwendet. Latex-Schnuller halten keinen langfristigen Wärmebehandlungen stand, verschleißen schnell und ziehen Staub an. Silikon - langlebig und hygienischer.

Dampfgeräte

Sie werden nicht nur für die Verarbeitung von Flaschen für Lebensmittel, sondern auch für Schnuller verwendet. Es gibt:

  • Ultraviolett;
  • elektrisch;
  • Dampfsterilisatoren für Mikrowellenherde.

Sie sind bequem, weil die Sterilisationszeit kontrolliert werden kann und das Produkt nicht verbrennt, wie es beim Kochen passieren kann.

Elektrische Sterilisatoren und Mikrowellengeräte kombinieren die Notwendigkeit, Wasser zu verwenden.

  1. Gießen Sie die erforderliche Menge Wasser in den Sterilisator.
  2. Platziere Dummies darin.
  3. Cover mit einem Deckel und Mikrowelle für 2-6 Minuten.
  4. Nachdem der Vorgang abgeschlossen ist, öffnen Sie die Abdeckung und entfernen Sie die Elemente. Wenn Sie die Sterilität für einige Zeit beibehalten möchten, lassen Sie den Sterilisator geschlossen.

Der Vorteil dieser Methode ist, dass die Sterilität bei geschlossenem Deckel bis zu 24 Stunden aufrechterhalten werden kann. Solche Sterilisatoren sind praktisch, weil sie leicht sind und nicht zu viel Platz einnehmen. Von den Minuspunkten kann man darauf achten, dass nicht jeder eine Mikrowelle hat.

Elektrogeräte

Arbeite direkt vom Netzwerk aus. Sie sind mit einem Wassertank ausgestattet, in dem sie bis zum Siedepunkt erhitzt werden und eine automatische Abschaltfunktion haben.

  1. Füllen Sie den Tank mit der erforderlichen Wassermenge.
  2. Legen Sie die Schnuller in das Gerät.
  3. Verbinden Sie das Gerät mit dem Netzwerk.
  4. Stellen Sie die erforderliche Zeit für die Sterilisation ein, die von 8 bis 10 Minuten variiert.
  5. Nehmen Sie die Dummy-Pinzette heraus.

Der unbestrittene Vorteil dieser Methode ist, dass der Prozess automatisiert ist.

Minus in der Größe der Geräte und nicht jeder Wohnung gibt es einen Platz für ihn.

UV-Geräte

Meistens sind sie tragbar und batteriebetrieben. Dank ihrer kompakten Größe können Sie einen solchen Sterilisator mit sich führen und den Nippel so schnell wie nötig handhaben.

  1. Legen Sie einen Schnuller in das Sterilisationsfach und schließen Sie den Deckel.
  2. Die Lampe ist 6 Minuten lang aktiv. Danach schaltet sich das Gerät automatisch aus.
  3. Nippel herausnehmen und in einen Behälter geben.

Der Vorteil dieser Methode ist, dass der Prozess kein Wasser benötigt und ultraviolette Strahlung eine zusätzliche bakterizide Wirkung hat. Ultraviolett zerstört mehr als 99% der Bakterien.

Multikocher

Eine bequeme Art, Schnuller zu sterilisieren, ist die Verarbeitung in einem langsamen Kocher.

  1. Spülen Sie die Schüssel gründlich aus.
  2. Gießen Sie 1 Liter gefiltertes Wasser hinein.
  3. Installieren Sie den Rost zum Dämpfen.
  4. Falten Sie die Nippel auf dem Spalier.
  5. Stellen Sie den Modus "Dämpfen" für 10-15 Minuten ein. Wenn es einen "Sterilisations" -Modus gibt - 7-10 Minuten.
  6. Nachdem der Vorgang abgeschlossen ist, entfernen Sie die Nippel mit einer Pinzette und falten Sie sie in einen sauberen Behälter.

Dampfer

Ein ähnlicher Sterilisationsprozess bei Verwendung eines Doppelkessels.

  1. Gießen Sie Wasser in das untere Fach des Instruments.
  2. Falten Sie die Nippel auf der obersten Stufe.
  3. Stellen Sie den Modus "Dämpfen" für 5-15 Minuten ein.
  4. Entfernen Sie die Nippel mit einer Pinzette, nachdem der Vorgang abgeschlossen ist.

Der Vorteil dieser Methoden liegt in der Automatisierung des Prozesses. Heißer Dampf zerstört pathogene Mikroorganismen, was der Schlüssel für die Gesundheit des Babys ist. Sie können Schnuller in der Mikrowelle sterilisieren.

  1. Nehmen Sie eine hitzebeständige Schüssel, die für eine Mikrowelle geeignet ist. Meistens sind diese Produkte aus dickem Glas.
  2. Legen Sie die Zitzen in das Geschirr und füllen Sie sie mit Wasser, so dass sie das Produkt vollständig bedeckt.
  3. Stellen Sie das Geschirr in die Mikrowelle.
  4. Bei maximaler Leistung 6-8 Minuten sterilisieren.
  5. Nippel mit einer Pinzette aus dem Wasser nehmen und in einen Behälter geben.

Der Vorteil dieses Verfahrens ist, dass es nicht viel Zeit benötigt, aber es ist ebenso gut bei der Sterilisation.

Zu den Unzulänglichkeiten gehört die Tatsache, dass es viele Vorurteile über die Gefahren der Mikrowellenstrahlung gibt.

Chemische Methode

Tabletten für die Behandlung von Baby-Brustwarzen werden von Bebe Confort und Milton angeboten.

  1. Bereiten Sie einen sauberen Behälter von 5 Litern vor, indem Sie ihn mit abgekochtem Wasser spülen.
  2. In 5 Litern Wasser löst man eine Pille des Produktes auf.
  3. Die Schnuller 15 Minuten in die Lösung geben und den Behälter abdecken.
  4. Nippel herausnehmen und trocknen.

Der Vorteil dieser Methode ist, dass die Lösung innerhalb von 24 Stunden verwendet werden kann und die Brustwarzen nur herausnehmen, wenn es für das Kind notwendig ist. Der mögliche auf den Schnullern verbleibende Geruch kann als Minus dienen.

Tipps für Eltern

Der Sterilisationsprozess muss unbedingt überwacht werden, damit die Nippel nicht unbrauchbar werden. Dr. Komarovsky empfiehlt nicht, die Brustwarzen zu sterilisieren, da die Sterilisation dem Körper des Babys in der Zukunft schaden kann. Aufgrund der Tatsache, dass der Körper des Neugeborenen nicht bereit für die Mikroben der umliegenden Welt sein wird.

Fazit

Die Sterilisation der Brustwarze hilft, negative Auswirkungen auf den Körper des Kindes zu vermeiden. Jetzt gibt es viele Arten der Verarbeitung und es ist einfach, von ihnen das am besten für eine einzelne Familie passende zu wählen, abhängig von der Ausrüstung, die im Haus verfügbar ist.

Wie man Schnuller zu Hause sterilisiert

Kinderärzte empfehlen, Flaschen und Schnuller mindestens für die ersten drei Lebensmonate des Kindes zu desinfizieren. Zu diesem Zeitpunkt ist die Immunität des Babys zu schwach, so dass eine Infektion leicht in den Körper gelangen und eine ernsthafte Krankheit verursachen kann. Um dies zu vermeiden, sollten Babyschalen gründlich gewaschen, gereinigt und sterilisiert werden.

Nach drei oder vier Monaten passt sich der Körper des Kindes an neue Bedingungen an und der Körper wird stärker. Deshalb kann man in diesem Alter nach dem Waschen das Geschirr nicht sterilisieren, sondern nur mit kochendem Wasser übergießen. In dem Artikel werden wir uns ansehen, wie Baby Schnuller und Flaschen richtig sterilisiert werden können.

Sterilisationsmethoden

  • Die gebräuchlichste und kostengünstigste Methode für jeden - Kochen. In diesem Fall sollten die in der Spüle gewaschenen Flaschen in einen Behälter mit kochendem Wasser gelegt und für 7-10 Minuten stehen gelassen werden. Dann wird das Geschirr entfernt und auf ein sauberes, trockenes Handtuch gelegt. Die Sterilisation der Brustwarze erfolgt auf dieselbe Weise in einem separaten Kochtopf oder einem anderen Behälter;
  • Moderne Eltern benutzen oft eine Mikrowelle zum Sterilisieren. Dies ist eine schnelle, einfache und praktische Methode, bei der die Schalen in einen mit Wasser gefüllten und mit einem Deckel fest verschlossenen Behälter gegeben werden und dann für 5-6 Minuten in eine Mikrowelle gestellt werden.
  • Zur Kaltsterilisation spezielle antiseptische Tabletten verwenden. Solche Werkzeuge zeichnen sich durch einen hohen Grad an Desinfektion und Benutzerfreundlichkeit aus. Sie eliminieren zuverlässig und effizient schädliche Bakterien und bewahren das Aussehen von Produkten, während sie in der Mikrowelle gekocht oder sterilisiert werden können. Um die Lösung vorzubereiten, wird eine Tablette in kaltem Wasser gelöst, in dem das Geschirr des Babys platziert wird und unter dem Deckel für mindestens 30 Minuten geschlossen bleibt;
  • Steamer und Multikocher - eine weitere moderne Methode der Verarbeitung und Sterilisation. Im unteren Abteil des Doppelkessels wird Wasser eingefüllt, wo die Flaschen mit dem Hals nach unten gestellt werden. Im oberen Teil des Gerätes sind Nippel sauber. Das Geschirr wird zehn Minuten lang im Kochmodus sterilisiert. Um Geschirr in einem Topftopf zu handhaben, werden Gegenstände auf einem Gitter ausgelegt, ein Liter Wasser wird in die Kapazität des Geräts gegossen und für zehn Minuten mit dem "Dampf" -Modus belassen;
  • Heute bieten die Hersteller einen elektrischen Dampfsterilisator an, der speziell für die Sterilisation, Desinfektion und Desinfektion von Geschirr und anderen Gegenständen entwickelt wurde. Die Produkte werden in das Gerät gegeben, mit Wasser gefüllt und der gewünschte Modus ausgewählt. Der Vorgang dauert ungefähr zehn Minuten, während das Gerät bis zu sechs Produkte gleichzeitig aufnehmen kann.

Zubereitung von Geschirr und Eigenschaften der Sterilisation

Vor der Sterilisation werden die Flaschen und Nippel gründlich gewaschen. Es ist wichtig, Milch, Babynahrung oder andere Lebensmittel vollständig aus dem Behälter zu entfernen. Verwenden Sie zur Reinigung hypoallergene Mittel. Wenn Sie keine modernen Waschmittel kaufen möchten, können Sie normales Backsoda verwenden. Es ist sicher für Neugeborene, während Flecken und Schmutz effektiv und zuverlässig beseitigt werden. Übrigens, Soda wird auch verwendet, um das Babybad zu waschen.

Es ist sehr praktisch, die Flaschen mit einem speziellen Pinsel oder Pinsel mit einem langen Griff zu reinigen. Sie werden helfen, das übrig gebliebene Essen im Behälter zu entfernen. Heute stellen viele Hersteller von Kindergeschirr solche Pinsel, Plastik- und Glasflaschen, Silikon- und Latexnippel, sowie die ersten echten Gerichte für Babys her. Unter den beliebten Herstellern der Marke Avent, Bebe Confort, NUBY, Nuk, Medela und andere.

Spülen Sie jeden Gegenstand nach dem Waschen gründlich in fließendem Wasser und trocknen Sie ihn mit einem sauberen, trockenen Tuch ab. Flaschen und Behälter werden von unten nach oben gestellt. Wischen Sie das Geschirr nicht ab! Lassen Sie es sowohl nach dem Waschen als auch nach der Sterilbehandlung alleine trocknen.

Kinderärzte empfehlen nach jeder Fütterung und vor der ersten Verwendung die Sterilisation von Nippeln und Flaschen. Diese Gegenstände müssen separat desinfiziert werden. Nach drei oder vier Monaten kann das Geschirr nicht mehr sterilisiert werden, sondern nach dem Waschen einfach mit kochendem Wasser übergossen werden.

Wie man Flaschen sterilisiert

Denken Sie daran, dass nicht jede Flasche wiederholt gekocht werden kann. Zum Beispiel wird Kunststoff durch mehrere ähnliche Verfahren verformt. Verwöhnte undichte Flaschen können nicht mehr verwendet werden! Jedoch wählen viele immer noch Plastikgeschirr aus Plastik, da es bequem und sicher ist. Kunststoffartikel brechen nicht und haben ein geringes Gewicht. Um Plastikgeschirr zu sterilisieren, wählen Sie die kalte Methode mit antiseptischen Tabletten. Dann werden die Produkte eine lange Zeit dauern.

Glaswaren können wiederholt sterilisiert werden, auch unter Verwendung von kochendem Wasser. Glasflaschen halten länger. Produkte sind einfach und bequem zu waschen, aber sie wiegen mehr. Daher wird es für ein Kind schwierig sein, Glaswaren zu halten. Aber solche Produkte sind leicht zu schlagen und können die Krümel verletzen. Lesen Sie hier mehr darüber, wie und welche Flasche für ein Neugeborenes zu wählen ist.

Unabhängig von der Art muss der Behälter luftdicht und sicher für Babys sein. Waschen Sie die Flaschen sofort nach dem Füttern und wischen Sie den Behälter nicht mit einem Handtuch oder Servietten ab, sondern trocknen Sie sie natürlich. Babygeschirr von Erwachsenen fernhalten und nur für Kinder verwenden!

Wie man Brustwarzen sterilisiert

Brustwarzen werden mit den gleichen Methoden wie die Flaschen sterilisiert, aber immer getrennt. Darüber hinaus ist für den Prozess genug zwei oder drei Minuten. In einem Doppelkessel werden Produkte getrennt in das obere Fach des Gerätes gestellt. Die Sterilisation wird auch unter Verwendung von herkömmlichem Kochen in einem Kochtopf, in einer Mikrowelle, einem langsamen Kocher, einem speziellen Sterilisator oder auf eine kalte Weise durchgeführt.

Wenn Sie Schnuller verwenden, waschen Sie die Produkte regelmäßig und überprüfen Sie sie auf Unversehrtheit, insbesondere nach einer Heißsterilisation. Im Laufe der Zeit kann das Material platzen oder reißen. Vor dem ersten Gebrauch wird die Zitze in einer Seifenlösung gewaschen und dann sterilisiert. Die einfachste Methode ist, zwei bis drei Minuten in kochendes Wasser einzutauchen.

Wie man einen Schnuller für ein Neugeborenes kocht

wie man einen Schnuller für ein Neugeborenes kocht

Da das Kind noch klein ist, empfiehlt es sich, mehrere Schnuller zu haben, jeden Tag zu kochen und sie in einem sterilen verschlossenen Behälter sauber zu halten, sich häufig zu wechseln, auch wenn es nicht fällt.

Lassen Sie uns jetzt darüber sprechen, was ein guter Dummy für Neugeborene sein sollte. Dummies sind Silikon und Latex, Silikon ist abriebfester, aber sie müssen in der Zeit, in der das Kind Zähne hat, gut untersucht werden, sie beißen leicht. Bei der geringsten Beschädigung, den alten Schnuller wegwerfen, ist es sehr gut, immer Ersatznippel zu haben. Viele Babys bevorzugen Latexnippel, da sie weicher sind und die Hautoberfläche besser imitieren. Dummies haben eine andere Form, viele Hersteller behaupten, dass ihre Produkte den Biss nicht verderben und sogar die weiblichen Brustwarzen imitieren. Aber meistens sind die Dummies rund (sie sehen aus wie die sowjetischen), flach tropfenförmig und mit schrägem Biss, den sogenannten orthopädischen. Sie können die teuerste orthopädische Baby-Attrappe von einem bekannten Hersteller kaufen, und er liebt es, die üblichen billigen runden Nippel zu saugen, hier, wie sie sagen, den Geschmack und die Farbe... Dummies mit Ringen leuchten nachts sind sehr bequem, sie sind leicht in der Krippe zu finden, wenn das Baby zu weinen begann während des Schlafes.

Vor jedem Gebrauch gut kochen und gründlich ausspülen. Sehr praktisch zum Aufbewahren von Nippeln mit Kappen und speziellen Behältern für Schnuller. Mit einem solchen Behälter in einem Kinderwagen können Sie ein abgestürztes "Beruhigungsmittel" immer ersetzen. Lecke nie eine umgefallene Brustwarze, der Mund einer Person ist ein Ort, an dem es viele verschiedene Bakterien gibt, einschließlich kariöser, fauliger, und sie brauchen wirklich kein Baby. Hängen Sie aus Sicherheitsgründen keinen Schnuller an das Gummiband oder Klebeband um den Hals, verwenden Sie dafür spezielle Wäscheklammern mit Kunststoffketten. Tauchen Sie die Brustwarze nicht in Zucker oder Honig, nichts als das frühe Curry

Dieser nützliche Artikel, wie man einen Schnuller richtig benutzt, ohne die Gesundheit des Kindes zu schädigen, wie man die Nippel kocht und sterilisiert, sowie interessante Ratschläge gibt, wie man das Kind von den Brustwarzen entwöhnt.

Es ist sehr wichtig, vor dem ersten Gebrauch und während des Gebrauchs den Schnuller zu verarbeiten. Es kann mit Dampf behandelt werden, dafür müssen Sie den Nippel über kochendem Wasser halten. Sie können auch einen Dampfer für die Verarbeitung verwenden. Aber jetzt sind spezielle Sterilisatoren im Angebot. Elektrische Sterilisatoren verwenden eine UV-Lampe, die zuverlässig alle Keime abtötet. Auch gibt es Dampfsterilisatoren für die Mikrowelle erstellt. Sie sind alle einfach zu bedienen. Es gibt viele Methoden, die vorschlagen, wie man die Brustwarze behandelt, das Wichtigste ist, Sterilisation nicht zu vergessen, die Gesundheit des Kindes hängt davon ab.

Die älteste und zuverlässigste Methode der Brustwarzensterilisation ist das Kochen. Um die Brustwarze mit Dampf zu behandeln, müssen Sie die erforderliche Menge Wasser kochen und die Brustwarze dort absenken, für 3-5 Minuten kochen. Als nächstes, Pinzette, um den Schnuller herauszuziehen und zum Trocknen zu legen. Diese Methode kann die Nippel mit Kunststoffteilen kochen. Aber es gibt Nippel, die nicht gekocht werden können, zum Beispiel ein Nippelthermometer. Wenn Sie also einen Schnuller kaufen, müssen Sie den Verkäufer fragen, wie er die Brustwarzen kocht, und im Allgemeinen können diejenigen, die die Wahl haben, gekocht werden.

Dummy - der Assistent der ersten Mutter, aber einmal vor jedem Elternteil stellt sich die Frage, wie man die Nippel des Babys entwöhnt. Zuerst müssen Sie den Zugang auf die Brustwarze beschränken, zum Beispiel nur dem Kind zum Einschlafen oder zum Spaziergang geben. Zahnärzte empfehlen, die Brustwarze pro Jahr aus dem täglichen Leben des Babys zu entfernen, sonst wird es den Biss des Kindes verderben, seine Zähne krumm machen und die Sprache ruinieren. Der interessanteste Weg ist folgender: Wenn das Baby schon läuft, dann müssen Sie die Brustwarze an die Wand hängen, damit er es bekommen kann, lassen Sie es gehen

Oft kann man ein solches Bild beobachten: Ein Kind spuckt einen Schnuller aus, sie landet auf einer Decke, Mama nimmt es ohne viel Aufhebens auf und stopft das Baby in den Mund. Aber auf einer Attrappe, und so enthält eine beträchtliche Anzahl von Bakterien. Indem Sie dies tun, erhöhen Sie ihre Anzahl und setzen Ihr Baby dem Risiko einer Infektion mit Stomatitis aus.

Für eine erfahrene Frau gibt es kein Problem - wie man Schnuller sterilisiert. Dieser Prozess hat sich seit vielen Jahren nicht geändert und erfordert nicht viel Zeit. Aber denken Sie zuallererst an eine einfache Sache: Es muss mehrere leere Boxen geben und Sie müssen sie in sauberem Geschirr aufbewahren.

Der einfachste Weg zu sterilisieren ist Kochen. Gießen Sie etwas Wasser in einen kleinen, sauberen Topf, bringen Sie es zum Kochen und tauchen Sie den Schnuller für ein paar Minuten ein. Dann entfernen Sie sie und legen Sie einen sauberen, gewaschenen Teller, warten Sie, bis sie trocknen. Alle Dummy bereit zu essen.

Wenn Sie es eilig haben oder keine Lust und Zeit haben, Schnuller zu kochen, gibt es eine alternative Möglichkeit: kochen Sie den Wasserkocher und halten Sie den Schnuller für einige Sekunden über dem Dampf. Natürlich gibt dieses Verfahren keine absolute Garantie für die Sterilisation, aber es ist immer noch besser als nichts.

Sie werden keine Frage haben, wie man Schnuller sterilisiert, wenn es einen Doppelkessel in Ihrem Haus gibt. Es genügt, wenn Sie den Behälter mit Wasser füllen und den Timer für 2-3 Minuten einstellen.

Jetzt im Verkauf können Sie spezielle Sterilisatoren für Nippel und Flaschen finden. Kaufen Sie einen von ihnen und erleichtern Sie Ihre Arbeit. Die Sterilisation in diesen Vorrichtungen erfolgt unter dem Einfluß einer UV-Lampe, die bekanntermaßen gut mit Mikroben zurechtkommt. Die Sterilisationszeit beträgt nur 3 Minuten.

Dummies sind nicht nur Gummi, sondern auch Kunststoff. Für Kunststoff

Sind sie hier:

Um dem angeborenen Saugreflex des Neugeborenen zu begegnen, bieten ihm viele Eltern einen Schnuller an. Jedoch kann der Schnuller, wenn er unsachgemäß gelagert wird, ein Nährboden für eine große Anzahl von Mikroben werden.

Wenn ein Kind gerade geboren wird, kann er nichts anderes tun, als zu saugen. Dies ist der dominante angeborene Reflex. Gestillte Babys können ihren Reflex und ohne zusätzliches Zubehör befriedigen - die Mutterbrust gibt ihnen das voll. Für Babys, die mit der Flasche gefüttert werden, ist die Brustwarze jedoch notwendig Das Bedürfnis nach Saugen bleibt unerfüllt. Zum Zeitpunkt des Zahnens, wenn das Baby krank ist oder nur versucht einzuschlafen, kann der Dummy auch helfen.

Hersteller von Kinderprodukten produzieren Brustwarzen aus zwei Arten von Materialien - Silikon und Latex. Silikon-Nippel verlieren ihre ursprüngliche Form mit ihrem langen saugenden Baby nicht, sie sind sehr haltbar und halten einer großen Anzahl von Sterilisationen stand. Auch Silikon-Nippel verursachen bei einem Kind keine allergischen Reaktionen. Latexnippel mit längerem Saugen neigen dazu, sich zu dehnen, zu wachsen, d.h. verlieren ihr ursprüngliches Aussehen. Viele Babys bevorzugen jedoch Latex Schnuller, weil sie weicher als Silikon und leichter zu saugen sind. Latex-Sauger müssen einmal in 3 Wochen gewechselt werden.

Vor dem ersten Gebrauch müssen die Brustwarzen sterilisiert (gekocht) werden. Bei weiterem Gebrauch genügt es, den Schnuller mit Seife und heißem Wasser zu waschen und gründlich zu spülen. Um jedoch das Wachstum von Bakterien und Mikroben auf der Brustwarze zu vermeiden, muss es alle zwei Wochen bei geschlossenem Deckel mehrere Minuten in kochendem Wasser gehalten werden. Wenn die Brustwarze zu Boden gefallen ist, können auf keinen Fall die Eltern geleckt werden, dabei angeblich putzen. Ein Erwachsener lebt im Mund

Dummy, wie man den richtigen Schnuller wählt und kauft.

Schon vor der Geburt saugt das Kind die Faust oder die Nabelschnur, um sich zu beruhigen. Nach der Geburt sucht er nach etwas, das ihm vertraut ist, zum Beispiel, etwas, das gesaugt werden kann. Idealerweise sollte es die Brust der Mutter sein - damit sich das Kind beruhigt und isst und mit der Mutter Kontakt aufnimmt. Im Laufe der Zeit müssen Sie jedoch Ihrem Baby flüssige Nahrung und Wasser geben - dazu benötigen Sie eine Flasche und einen Nippel. Oder vielleicht können Sie Ihr Kind nicht stillen - dann brauchen Sie vom ersten Lebenstag an eine Flasche.

Sofort sagen wir, dass es unmöglich ist, den ersten Schnuller zu kaufen. Zunächst sollten Sie sich die Größe des Flaschenhalses ansehen: Notieren Sie sich die Firma und die Serie Ihrer Babyflasche oder nehmen Sie die Flasche mit zur Anprobe. Beachten Sie, dass sie meist mit einem Standard- und weiten Hals versehen sind. Der Standardhals einer Flasche ist jedoch nicht notwendigerweise der gleiche Hals mit dem anderen, obwohl sie im Aussehen gleich aussehen mögen. Deshalb nehmen Sie den Schnuller auf Ihrem Geschirr auf.

Auch der weite Hals wird als besser angesehen, da in diesem Fall das Kind den Anfall der Mutterbrust wiederholt, dh er hat keine Störungen des Bisses, und der ganze orale Apparat arbeitet und entwickelt sich richtig. In unserem Shop gibt es sowohl Latex- als auch Silikonnippel. Latex ist berühmt für seine Fähigkeit, sich an den Geschmack von Milch zu erinnern, aber sie verschleißen schneller. Silikon ist haltbarer, aber sie sind steifer. Wir bieten auch runde und flache Nippel an. Runde Brustwarzen wiederholen die Form der Brustwarze meiner Mutter, und die flache Brustwarze wiederholt den Biss und verformt den Himmel nicht.

Eine weitere Möglichkeit, ein Kind zu beruhigen, besteht darin, einen Schnuller zu kaufen. Bei uns können Sie auf jeden Schnuller aufpassen, da ihre Auswahl riesig ist: mit Blumen, selbstschließend, mit einer Schnur für den Hals, mit einem Griff, der im Dunkeln leuchtet, und vielen anderen.

Bereits vor 200 Jahren wurden in Europa Kinder mit Hilfe eines Schnullers beruhigt. Und erst in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde es als obsolete, unangenehme und unhygienische Gewohnheit anerkannt, die ausgerottet werden muss. In den letzten Jahren ist die Gunst der Eltern und Kinderärzte in die Brustwarze zurückgekehrt. Jedoch gibt es viele ihrer Gegner, die das Saugen einer Attrappe für eine destruktivere Gewohnheit halten als das Saugen von Fingern.

Es gibt keine genauen Beweise dafür, dass die Verwendung eines Schnullers zu einem falschen Biss beiträgt. Der richtige Biss hängt von vielen Faktoren ab, und es ist ungerecht, nur die Brustwarze dafür verantwortlich zu machen. Wenn es sinnvoll ist, einen Dummy zu verwenden, sollte dies keine negativen Folgen haben.

• Die Puppe des Babys befriedigt das Bedürfnis eines Babys beim Saugen. Ein unerfüllter Bedarf an Saugen kann in einem höheren Alter (nach 3 Jahren) Neurosen und andere nachteilige psychologische Zustände verursachen. Der Hauptzweck der Brustwarzen - zu beruhigen. Es schafft ein Gefühl von Sicherheit und Komfort, das für das Baby notwendig ist. Nippel ist ein Schutz gegen Stress.

• Kinder, die mit einem Schnuller im Mund schlafen, wachen leichter auf, wenn sie Schwierigkeiten beim Atmen haben. Wenn ein Kind eine Attrappe im Mund hat, kann er seine Nase nicht zu Bett bringen und ersticken. Außerdem schlafen Babys mit Schnuller im Mund am häufigsten auf dem Rücken, was das Risiko eines plötzlichen Kindstods (SIDS) verringert.

Transparente Silikon-Nippel sind am besten für die Kleinen. Nach dem Erscheinen der Zähne beim Baby wird empfohlen, auf einen weichen Latexnippel umzusteigen, der das Wachstum der Zähne weniger beeinflusst.

Der Schnuller besteht aus einem Nippel, einer Schutzscheibe (Nubnik) und einem Ring. Alle diese Teile variieren in Material, Form und Größe. Bieten Sie Ihrem Baby ein paar Optionen, lassen Sie ihn den leeren wählen, den er mag.

Die Mutter- und Neugeborenen-Tasche Mit dem Aufkommen eines neuen kleinen Familienmitglieds in der Familie kommt die Ära des Neugeborenen. Und Freunde und Verwandte fragen sich, was sie einem neugeborenen Kind und seinen Eltern geben sollen. Seit der Schönheit und Originalität Baby

Latex-Nippel sind leichter zu saugen, da sie weicher sind. Es wird passen

Wenn die jungen Eltern es nicht selbst erworben haben, dann werden es die Großmütter sicherlich bekommen, und zahlreiche Freunde und Freundinnen, die den neuen Mann besuchen, werden noch ein paar mehr geben.

Und jeder kauft nach seinen eigenen Überlegungen und den zahlreichen Ratschlägen erfahrenerer Eltern.

Wie wähle ich einen Dummy?

Zu dieser Zeit bietet das Apothekennetz Latex- und Silikonschnuller an, deren Form ebenfalls vielfältig ist - rund, anatomisch, symmetrisch.

Am richtigsten ist die Wahl der anatomischen Form, aber wenn Ihr Kind stur ablehnt, können Sie einen Schnuller rund oder symmetrisch versuchen.

Silikon oder Latex - Sie entscheiden. Latex Schnuller sind weich und zerbrechlich, sie sollten oft genug gewechselt werden, ungefähr einmal im Monat.

Silikon Schnuller sind haltbarer und elastischer, sie sind besser geeignet für Eltern, deren Babys nicht auf der Brust, sondern auf Mischfutter sind. Es wird länger dauern - 3-4 Monate.

Solch ein Schnuller ist schwerer zu saugen, aber das ist eine notwendige Bedingung für die Verwendung Ihres Schnuller, Ihr Baby ist nicht faul, die Brust zu nehmen. Nippel an den Flaschen für die Mischung und Wasser müssen auch in diesem Fall aus Silikon sein.

Für geschwächte, frühgeborene Babys wird ein Latex-Schnuller besser geeignet sein, es wird dem Kind helfen, Kraft zu sparen, aber ein vollmundiges Kleinkind mit geschwollenen Wangen und einem Silikon-Schnuller wird ohne Schwierigkeiten zurechtkommen.

Welche Arten unterscheiden?

Klassisch oder gewöhnlich: Die Form einer kleinen runden Papille verleiht dieser Spezies die größte Ähnlichkeit mit der Brust der Mutter. Vor allem - in Kopien von Latex.

Anatomisch: länglicher und abgeflachter Nippel hilft, den Druck auf den Himmel zu verteilen. Dieser Typ kann in Übereinstimmung mit der Größe und dem Gewicht des Kindes ausgewählt werden - gut, Auswahl

Wie man Schnuller für ein Neugeborenes kocht

Junge Mütter sind oft daran interessiert, ob es möglich ist, einem Neugeborenen einen Schnuller zu geben, und welche Folgen daraus entstehen können. Dummy und Stillen widersprechen sich nicht. Sie müssen sich jedoch daran erinnern, die Brustwarze besser zu verwenden, nachdem Sie die Stillzeit, den Fütterungsmodus, eingestellt haben. Sonst wird das Baby faul sein, die Brust zu saugen.

Bevor Sie einen Schnuller für ein Neugeborenes wählen, ist es wichtig, die Grundmodelle zu verstehen, die auf dem Apothekenmarkt präsentiert werden. Arten von Dummies auf dem Material sind wie folgt:

Viele sind daran interessiert, was zu wählen, Latex oder Silikon Schnuller für das Kind. Der Vorteil von Silikonmodellen sind folgende Merkmale:

Im Gegensatz zu dem Silikonmodell hat der Latex-Schnuller eine gelbliche Farbe und ist weniger haltbar. Ein solcher Nippel hat zudem einen leichten Geschmack und Geruch, den das Kind nicht immer mag.

Bei der Auswahl der Brustwarze muss man auf ihre Basis achten. Dieser Kunststoffteil des Schnullers sollte die Nase nicht überlappen und den Atemvorgang stören. Auf der Basis sollte es keine scharfen Kanten geben, Unregelmäßigkeiten, die die empfindliche Haut zerkratzen können.

Jetzt werden wir versuchen herauszufinden, ob das Baby einen Dummy braucht oder darauf verzichten kann. Berücksichtigen Sie dabei die Vorteile und Schäden des Baby-Dummys. Sofort sollte es bemerkt werden, dass es das Bedürfnis nach dem Saugen befriedigt, aber nicht alle Kinder brauchen es. Daher gewöhnen gewaltsam das Baby an den Schnuller ist es nicht wert.

Die folgenden negativen Auswirkungen können bei regelmäßigem Gebrauch von Schnullern auftreten:

Der ständige Gebrauch der Brustwarze führt dazu, dass das Baby nur müde wird zu saugen. Und wenn die Zeit zum Füttern kommt, nimmt der Saugreflex ab und es gibt wenig Kraft für die volle Aufnahme von Muttermilch.

Es wird angenommen, dass der Schnuller den Biss bei Kindern und sogar bei Kindern brechen kann

Nippel und Babyflaschen, aus denen Mütter Neugeborene füttern, müssen sterilisiert werden. Die Darmflora bei Neugeborenen befindet sich erst im Entstehungsprozess, daher schützt diese Methode der Brustwarzen- und Flaschenbehandlung die Kinder vor pathogenen Mikroben, die sich in Milieus aktiv vermehren.

Holen Sie sich besondere Utensilien aus dem Geschäft (emaillierter oder Aluminium-Topf oder Pfanne). Sie benötigen es, um Wasser zu kochen, wenn Sie die Brustwarze sterilisieren.

Nachdem Sie das Baby aus der Babyflasche gefüttert haben, waschen Sie den Nippel und die Flasche mit einem speziellen Reinigungsmittel, das zum Waschen von Babygeschirr bestimmt ist (als letzten Ausweg, spülen Sie einfach mit Wasser). Spülen Sie gründlich mit sauberem Wasser.

Gießen Sie so viel Wasser in den Kochtopf, dass beim Einfüllen der Flasche das Wasser vollständig hineinfällt. Stellen Sie einen Topf mit Wasser auf den Gasherd, bevor Sie kochen.

Tauchen Sie die Flasche und den Schnuller ca. 10 bis 15 Minuten in kochendes Wasser. Die genaue Zeit der Sterilisation von Kindergeschirr hängt von der Art der Nippel und Flaschen ab, sowie von dem Material, aus dem sie hergestellt werden, und dem Grad der Kontamination. Daher ist die Zeit der Sterilisation für jedes Gericht individuell, und es kann nur mit der Praxis gelernt werden.Wenn es Bedenken gibt, dass Sie aus dem Verfahren entkommen können, wird Wasser aus und die Flasche wird in einem Topf schmelzen, dann ein Stück Gaze in mehreren Schichten aufgerollt. In diesem Fall wird die geschmolzene Mischung von Flaschen und Nippel Gaze absorbieren können, und weitere Arbeiten zur Reinigung der Pfanne werden weniger.

Zum Waschen von Kindergeschirr dürfen keine Seife, Scheuerpulver und andere giftige (chemische) Grundstoffe verwendet werden.

Gummi-Nippel können sich nach nur wenigen Furunkeln verschlechtern. Silikon hält länger, aber bei hohen Temperaturen werden sie schnell unbrauchbar

Nachdem sie sich entschieden haben, dem Baby einen Schnuller zu geben, müssen die Eltern mehr über die Pflege dieses Produkts erfahren. Warum müssen sie regelmäßig gewechselt werden, wie lange kann ein Nippel verwendet und richtig sterilisiert werden?

Gründe für den Ersatz

Permanente Sterilisation von Schnullern führt zu ihrem schnellen Verschleiß. Bei längerem Gebrauch können Risse auftreten, die ein Risiko für die Gesundheit des Babys darstellen. Ersetzen Sie sie rechtzeitig.

Materialklassifizierung und Nutzungsdauer

Latexarten unterscheiden sich in nicht sehr langer Lebensdauer. Wenn Sie es ständig benutzen, werden Sie bemerken, wie es seine Form verliert, und seine Wände werden anfangen zusammenzukleben. Außerdem entstehen im Latex Mikrorisse, in denen sich Mikroorganismen leicht absetzen. Aus diesem Grund werden die Latexversionen der Schnuller alle 2-4 Wochen ausgetauscht, bevor das Produkt verdunkelt und verformt wird.

Silikonmodelle sind haltbarer und halten länger. Ein solches Zubehörteil ist jedoch leichter durchzubeißen, und es kann gefährlich sein, selbst einen kleinen Teil einer solchen Brustwarze in den Körper eines Babys zu bekommen. Es wird empfohlen, alle 3-5 Wochen zu wechseln, auch wenn das Produkt ganz ist.

Sterilisation

Die einfachsten Verarbeitungsmethoden umfassen Kochen. Gießen Sie etwas Wasser in einen kleinen Kochtopf und lassen Sie es kochen, legen Sie einen Schnuller in das Wasser (es ist wichtig, dass das Wasser das Produkt vollständig bedeckt) und halten Sie es in kochender Flüssigkeit für 2-3 Minuten. Machen Sie sich keine Sorgen darüber, ob das Produkt kochend ist - sie werden mit der Erwartung häufiger Sterilisation hergestellt.

Dampf ist eine schnelle Art zu sterilisieren. Das Produkt wird für einige Sekunden über den Dampf aus dem Ausguss des Kessels gehalten. Beachten Sie, dass bei einer solchen Behandlung nicht garantiert werden kann, dass alle Bakterien aus den Brustwarzen entfernt wurden, aber wenn es keine anderen Möglichkeiten gibt, den Schnuller zu verarbeiten

Ein Nippel (Dummy) ist ein Objekt, das eine Brustwarze nachahmt, die dazu bestimmt ist, den Saugreflex bei Neugeborenen zu befriedigen. Babys, die gestillt werden, brauchen diesen Gegenstand in der Regel nicht wirklich, weil häufiges Stillen befriedigt ihr Bedürfnis nach Saugen vollständig. Aber wenn das Neugeborene eine gemischte oder künstliche Ernährung hat, wenn das Baby unruhig einschläft, ohne zu saugen, dann braucht ein solches Baby einen Schnuller. Und die Brustwarze wird jenen Kindern helfen, die sich um die Kleinen im Bauch sorgen, weil das Saugen zu ihrer Entladung beiträgt.

Wir wählen die Form der Brustwarzen: klassisch, anatomisch, kieferorthopädisch

Brustwarzen sind klassisch (rund) und anatomisch geformt. Runde Form Nippel - die häufigste und vertraute Form für alle. Er ist am Begrenzer schmal und erweitert sich zum Ende hin allmählich mit einer abgerundeten Nippelpuppe. Ein solcher Schnuller kann einem Kind von jeder Seite gegeben werden. Aber mit sehr häufigen und langen Gebrauch einer solchen Brustwarze kann sich ein abnormaler Biss bilden.

Anatomisch geformte Brustwarzen entsprechen der Struktur des Zahnfleisches des Babys. Sie liegt an der Zunge der Brustwarze an, die auf einer Seite abgeflacht ist und eine Ellipsoidform aufweist. Diese Form des Schnullers erlaubt Ihnen, den Druck gleichmäßig auf den Himmel des Neugeborenen zu verteilen. Anatomische Brustwarze verhindert das Schlucken von Luft und hilft bei der korrekten Entwicklung des Bisses.

Das populärste erwirbt jetzt eine kieferorthopädische Scheinform. Es ist ein Nippel mit einem abfallenden Nippel, der auf der einen Seite leicht abgeflacht und auf der anderen gewölbt ist. Aufgrund seiner Tropfenform ist es günstiger im Mund gelegen. Das Baby fängt sie genauso ein wie die Brust ihrer Mutter. In Bezug auf ihre Form sind kieferorthopädische Brustwarzen in 3 Arten unterteilt:

Eine andere Art der Abflachung auf beiden Seiten der Brustwarze wird als symmetrisch bezeichnet. Dieser Nippel ist praktisch, weil er wie ein runder sein kann

Oft kann man ein solches Bild beobachten: Ein Kind spuckt einen Schnuller aus, sie landet auf einer Decke, Mama nimmt es ohne viel Aufhebens auf und stopft das Baby in den Mund. Aber auf einer Attrappe, und so enthält eine beträchtliche Anzahl von Bakterien. Indem Sie dies tun, erhöhen Sie ihre Anzahl und setzen Ihr Baby dem Risiko einer Infektion mit Stomatitis aus.

Für eine erfahrene Frau gibt es kein Problem - wie man Schnuller sterilisiert. Dieser Prozess hat sich seit vielen Jahren nicht geändert und erfordert nicht viel Zeit. Aber denken Sie zuallererst an eine einfache Sache: Es muss mehrere leere Boxen geben und Sie müssen sie in sauberem Geschirr aufbewahren.

Der einfachste Weg zu sterilisieren ist Kochen. Gießen Sie etwas Wasser in einen kleinen, sauberen Topf, bringen Sie es zum Kochen und tauchen Sie den Schnuller für ein paar Minuten ein. Dann entfernen Sie sie und legen Sie einen sauberen, gewaschenen Teller, warten Sie, bis sie trocknen. Alle Dummy bereit zu essen.

Wenn Sie es eilig haben oder keine Lust und Zeit haben, Schnuller zu kochen, gibt es eine alternative Möglichkeit: kochen Sie den Wasserkocher und halten Sie den Schnuller für einige Sekunden über dem Dampf. Natürlich gibt dieses Verfahren keine absolute Garantie für die Sterilisation, aber es ist immer noch besser als nichts.

Sie werden keine Frage haben, wie man Schnuller sterilisiert, wenn es einen Doppelkessel in Ihrem Haus gibt. Es genügt, wenn Sie den Behälter mit Wasser füllen und den Timer für 2-3 Minuten einstellen.

Jetzt im Verkauf können Sie spezielle Sterilisatoren für Nippel und Flaschen finden. Kaufen Sie einen von ihnen und erleichtern Sie Ihre Arbeit. Die Sterilisation in diesen Vorrichtungen erfolgt unter dem Einfluß einer UV-Lampe, die bekanntermaßen gut mit Mikroben zurechtkommt. Die Sterilisationszeit beträgt nur 3 Minuten.

Müssen wir ein Neugeborenes zu Hause wickeln? Sogar unsere Großmütter wickelten - "verdrehte" neugeborene Kinder. Diese Tradition setzte sich in unserer Zeit aus einer Reihe von Gründen fort. Erstens kann eine Babywindel das Baby einfach und schnell von Kopf bis Fuß wickeln, es erwärmt sich schnell

Dummies sind nicht nur Gummi, sondern auch Kunststoff. Für Kunststoff

Drei obligatorische Fragen, die sich jede fürsorgliche Mutter stellen sollte und auf alle Fälle umfassende Antworten darauf finden: Kann ein Neugeborenes eine Brustwarze bekommen, ist eine Brustwarze für Neugeborene notwendig, und wenn nötig, was sollte die Brustwarze für ein Neugeborenes sein und wie wähle es aus?

Der Schnuller für Neugeborene ist nicht nur ein Spielzeug oder ein süßes Accessoire, das sich anderen Müttern im Park für einen Spaziergang rühmen lässt. Eine Brustwarze für ein neugeborenes Baby ist eine Notwendigkeit, besonders wenn die Mutter aus irgendeinem Grund das Baby nicht stillen kann.

Ab dem Moment der Geburt hat das Baby ein sehr gut entwickeltes Reflexsaugen, weil das Baby in den ersten Minuten nach der Geburt Muttermilch bekommen muss. Wenn das Baby die Brust seiner Mutter bekommt, braucht man ihm im Allgemeinen keinen Schnuller zu geben. Wenn das Kind keine solche Möglichkeit hat, dann müssen Sie sich nur mit den Grundregeln für die Auswahl eines Schnullers oder Nippel für eine Flasche vertraut machen. Nach Meinung vieler Ärzte wirkt sich der Saugvorgang positiv auf die Psyche des Babys aus. Nachdem er einen Baby-Dummy erhalten hat, beruhigt er sich und wird von äußeren Reizen abgelenkt.

Kann ich einen neugeborenen Schnuller geben?

Die Geburt eines Kindes ist ein entscheidender Schritt im Leben aller Eltern. Dies sollte vom Moment der Empfängnis in Erinnerung bleiben und niemals vergessen werden. Nachdem das Baby geboren ist, stehen die Eltern vor vielen Fragen, die so schnell wie möglich die richtigen Antworten finden müssen. Eine dieser Fragen: "Ist es möglich, einen neugeborenen Schnuller zu geben?".

Ursache von weißen Flocken im Kot bei Säuglingen Neugeborene und Kleinkinder brauchen immer mehr Aufmerksamkeit. Unbedingt die verschiedenen Studien angehen. Mamas sollten nicht zögern, um eine Überweisung von einem Kinderarzt für scatological Forschung zu bitten

In letzter Zeit sind viele Mythen entstanden, ob man einem Baby einen Schnuller geben soll. Viele Menschen glauben, dass das langfristige Saugen der Brustwarzen zu einer falschen Bissbildung führen kann und dass ein Baby, das eine Mutter stillt, sich entwickeln kann

Regeln für die Pflege von Neugeborenen sind unerbittlich: In den ersten Lebensmonaten muss das Kind in einer Umgebung leben, die nahezu steril ist. Zum Beispiel, Baby Schnuller sollte nicht wiederverwendet werden, lecken einen Erwachsenen, geben Sie das Baby, wenn sie auf den Boden fiel. Sie müssen vor Gebrauch sterilisiert werden. Und es gibt nicht so wenige Möglichkeiten, dies zu tun.

Die Anforderung, Baby-Nippel zu sterilisieren, ist nicht ohne Bedeutung. Schließlich gibt es viele Bakterien auf dem Boden, Sofas und anderen Oberflächen, von denen viele pathogen sind (und die Qualität der Reinigung nichts damit zu tun hat). Die Immunität des Babys ist noch nicht bereit, all diesen Mikroben standzuhalten. Daher lohnt es sich, dem Baby zu helfen, sich allmählich anzupassen. Es lohnt sich also, die Nippel aktiv zu sterilisieren, während das Baby noch in der Krippe ist.

Wie man Brustwarzen sterilisiert

Der einfachste Weg zu sterilisieren, der jedem zur Verfügung steht, sei es ein Mann, eine Frau oder eine Großmutter mit einem Großvater. Um einen Schnuller zu sterilisieren, Wasser in einen kleinen Topf geben und in Brand setzen. Wenn es kocht, tauchen Sie die Brustwarze hinein und kochen Sie für ein paar Minuten. Alles, die Brustwarze wird desinfiziert.

Haben Sie keine Angst, dass der Nippel so hohen Temperaturen nicht standhält. Beruhigungssauger bestehen aus Materialien, die speziell für Sterilisation und Kochen entwickelt wurden

Sie können Zeit sparen, wenn Sie einen Doppelkocher zur Sterilisation des Schnullers verwenden. Gießen Sie Wasser in den unteren Teil, setzen Sie den Nippel auf eine der Ebenen und schalten Sie das Gerät für 2-3 Minuten ein. Dampfnippel wird schnell steril.

Alternativ können Sie die Nippel in einem speziellen Flaschensterilisator handhaben. In solchen Vorrichtungen erfolgt die Desinfektion von Schnullern unter einer UV-Lampe. Diese Methode ist einerseits bequemer, weil sie sich nicht mit Wasser beschäftigen muss - gießen, gießen, trocknen Sie das Gerät. Auf der anderen Seite hat eine UV-Lampe

Korrigieren Sie die Flaschen richtig

Mit dem Aufkommen des Babys wirft viele Fragen über die Pflege auf. Dennoch wurde die Krume nur geboren, sie ist noch nicht für das Leben in der großen Welt angepasst. Im Mutterleib war das Kind unter sicherem Schutz. Kaum geboren, beginnt eine Masse von Mikroorganismen es zu umgeben und sind nicht immer nützlich. Das Immunsystem von Säuglingen ist extrem anfällig. Und das erste Mal, wenn Sie arbeiten müssen, um ihn vor allen schädlichen und gefährlichen zu schützen. Dies betrifft vor allem die Ernährung. Daher ist es wichtig, die Flaschen vor jeder Fütterung zu sterilisieren, wenn das Baby mit ihrer Hilfe isst. Natürlich, wenn das Baby nur gestillt wird, ist diese Frage nicht mehr notwendig. Manchmal kann es aber auch Situationen geben, in denen Sie das Kind bei Ihrer Großmutter lassen und die Milch in eine Flasche gießen müssen. Und auch hier werden nützliche Erkenntnisse über die Sterilisation von Zubehör für die Fütterung gewonnen.

Der Grund für die Verarbeitung von Geschirr für Säuglinge

Einige werden sich fragen, ob es notwendig ist, die Flaschen so sorgfältig zu desinfizieren? Vielleicht ist es genug, um sie zu waschen, und das ist es? Es ist jedoch seit langem bekannt, dass Milch während der Langzeitlagerung zu einer Quelle von Krankheitserregern wird, die sich vermehren und schwere Vergiftungen verursachen können. Stellen Sie sich vor, was passiert, wenn die Milch nicht vollständig ausgewaschen ist. Im Inneren wird eine schädliche Umwelt entstehen. Solche Mikroorganismen werden nur durch die Einwirkung hoher Temperaturen zerstört. Daher ist es besser, das Geschirr sofort nach Gebrauch zu spülen und zu desinfizieren.

Sofort stellt sich die Frage, wie lange soll es so weiterverarbeitet werden? Monat, ein halbes Jahr oder mehr? Experten sagen, dass um ein Jahr, und sogar auf anderthalb, das Kind sich vollständig an die Umwelt gewöhnt, nicht immer nützliche Mikroorganismen tragend. Daher müssen bis zu 12 Monate sterilisiert werden. Und wenn der Köder anfängt, die Löffel vor dem Gebrauch gründlich waschen und mit kochendem Wasser abspülen. Die Tatsache, dass dieses Besteck individuell für Krümel sein sollte, muss ich nicht sagen.

Sterilisationsmethoden

Natürlich gibt es spezielle Geräte für die Verarbeitung von Kindergeschirr, aber es ist nicht immer möglich, sie zu verwenden. Darüber hinaus ermöglichen die heutigen Möglichkeiten, nicht nur spezielle Geräte als Sterilisator zu verwenden. Wir analysieren die gängigsten Wege, jungen Eltern zu helfen.

  1. Kochen.
  2. Kalte Verarbeitung.
  3. Mikrowelle.
  4. Dampf Aktion.
  5. Multivarka.
  6. Spezieller Sterilisator.

Jede der Methoden ist gut und recht erschwinglich. Die Wahl nur fürsorgliche Mütter und Väter. Betrachten Sie jeden einzeln.

Kochen

Es ist notwendig, für diesen Vorgang einen speziellen Topf zuzuordnen. Es wird reichlich Wasser eingefüllt, um die Flasche und alle abnehmbaren Teile zu bedecken. Es wird richtig sein, mit einem kleinen Deckel zu bedecken, damit während des Kochens die Flasche nicht schwimmt. Kochen Sie für 5 bis 10 Minuten. Aber Sie müssen die Verarbeitungszeit der Nippel berücksichtigen. Dieser Artikel in kochendem Wasser kann nicht mehr als 3 Minuten dauern, da es eine zuverlässige Methode der Neutralisierung ist, aber nicht die gutartigste. Das Silikon, aus dem die Brustwarze hergestellt wird, wird schnell unbrauchbar. Dies ist einer der Nachteile. Die zweite ist die Zeit, die man braucht, um den Moment vor dem Kochen zu kontrollieren und die Zeit zu erkennen. Wenn wir die Häufigkeit der Fütterung sowie den nächtlichen Appetit der Krümel berücksichtigen, dann brauchen wir im Arsenal nicht eine, sondern zwei Flaschen pro Schicht. Immerhin ist es notwendig, nachts zu verarbeiten.

Kaltbearbeitung

In den Regalen der Baumärkte finden Sie Chemikalien zum Sterilisieren von Kinderküchen. Hersteller versprechen Sicherheit dieser Methode. Ein Plus wäre die vollständige Neutralisierung und Zerstörung gefährlicher Pflanzen. Vor dem Gebrauch löst sich die Tablette in kaltem Wasser auf, das Geschirr wird dort für ca. 30 Minuten platziert.

Aber trotz der Versprechungen der Hersteller dieser chemischen Methode ist nach dieser Behandlung ein starker Geruch von Chlor und ein spezifischer Geschmack von Milch möglich. Und das kann das Neugeborene vor dem Essen erschrecken. Wenn Sie die Proportionen nicht einhalten, besteht die Gefahr, dass Sie dem Kleinen schaden. In einigen Ländern wird diese Methode absolut nicht beansprucht. Es wird empfohlen, die Anweisungen vor dem Gebrauch gelegentlich anzuwenden und sorgfältig zu studieren.

Mikrowelle

Die einfachste aller Möglichkeiten. Verfolgen Sie die Zeit, keine Notwendigkeit. Um die Flasche ausreichend zu sterilisieren, um ein spezielles Gerät für den Mikrowellenherd zu verwenden. Wenn dies nicht der Fall ist, ist es zulässig, den notwendigen Gegenstand und alle seine Teile in eine Glasschale zu legen, Wasser zu gießen, die maximale Leistung einzustellen und die Mikrowelle für einige Minuten einzuschalten. Einige Experten glauben, dass Sie Geschirr ohne Wasser stellen können. Es geht um Strahlungswellen, die alle unerwünschten Mikroorganismen abtöten können. Der Nachteil dieser Methode besteht in beiden Fällen darin, dass man auf diese Weise keine Metallteile handhaben kann und der Nippel schnell abgenutzt wird.

Nun, wenn es keine Metallteile gibt, gibt es nichts zu befürchten. Und die Brustwarze kann mit Dampf verarbeitet werden. Obwohl diese Methode akzeptabel ist, um alle Teile der Flasche zu behandeln.

Dampf Aktion

Nicht weniger effektiv und sanfter. Bevor Sie diese Methode anwenden, ist es ausreichend, etwas Wasser in den Topf zu gießen, ein sauberes Sieb zu installieren und die Flasche und den Nippel in den Nacken zu legen. Wenn das Wasser zu kochen beginnt, wird sich Dampf bilden und das Problem wird vollständig bewältigt. Aber es gibt auch Nachteile, wie die Notwendigkeit, in diesem Prozess in der Nähe des Geräts zu sein. Es besteht die Gefahr von kochendem Wasser. Und die Zeit, die Sie entdecken müssen.

Aber das gleiche Prinzip der Aktion hat einen gewöhnlichen Doppelkessel. Teile von Kindergeschirr werden auf den Kopf gestellt, wir schalten das Gerät ein und alles ist fertig. Nachdem Sie nur für den nächsten Gebrauch ausziehen und trocknen müssen.

Multikocher

Dieser Zauberstab für Mama ist in fast jedem Zuhause. Zusätzlich zum Kochen von Milchbrei und Babynahrung gibt es ein Sieb für gedämpfte Rezepte. Aber es kann nicht nur für Produkte verwendet werden. In der Tat, dank kochendem Wasser, können die Geschirr und Schnuller gedämpft werden. Das Schöne ist, dass Sie nur die Teile auf den Kopf stellen müssen, installieren Sie das Programm "Dampf" und Zeit, und das Gerät wird alles alleine machen. Die Sterilisation findet auf höchstem Niveau statt.

Da jedoch eine Schüssel sowohl zum Kochen als auch zur Desinfektion verwendet wird, besteht die Gefahr, dass von dem Dampf Fremdgerüche abgegeben werden. Der Kunststoff, aus dem die Flaschen bestehen, nimmt den unnötigen Geruch auf. Stellen Sie daher sicher, dass der Boden der Schüssel und die Wände gründlich gewaschen und getrocknet sind.

Sterilisator

Dies ist eine andere Methode der Dampfbehandlung. Die Vorteile liegen darin, dass das Gerät speziell für die Desinfektion von Babyutensilien entwickelt wurde. Für Heimzwecke ist es bequem, einen netzwerkfähigen Mechanismus zu verwenden. Wasser wird eingegossen und alle Teile der Flasche werden kopfüber in die Düsen gelegt. Aufgrund des heißen Dampfes besteht jedoch die Gefahr von Verbrennungen, daher müssen Sie vorsichtig und vorsichtig Gegenstände von dort entfernen. Und es ist besser zu warten, lass sie dort abkühlen.

Es ist sehr praktisch, das Gerät zu benutzen, da es erlaubt ist, die benötigte Zeit einzustellen, die nicht kontrolliert werden muss. Mit diesem Prozess können Sie Ihrem Geschäft nachgehen. Bei dieser Technik werden die Brustwarzen sorgfältig behandelt. Es ist erlaubt, Schnuller zu sterilisieren.

Es gibt eine wirtschaftlichere Version dieser Technik. Seine Kosten sind fast 2 mal niedriger. Und es wird auf dem gleichen Prinzip verwendet: Wasser wird gegossen, Geschirr wird gelegt, mit einem Deckel bedeckt. Aber schaltet sich nicht in der Steckdose ein und in eine Mikrowelle gestellt werden. Unter der Einwirkung des gleichen Dampfes wird die Flüssigkeit verarbeitet.

Verarbeitung der Flasche vor der Sterilisation

Vor dem ersten Gebrauch muss das Zubehör für die Fütterung gewaschen und sterilisiert werden.

Diese Regel gilt jedoch auch nach jeder weiteren Fütterung. Auf der Innenseite der Milchflaschen bildet sich ein dünner Film, der nur durch gründliche Wasch- und Desinfektionsverfahren entfernt werden kann. Die Läden haben viele Reinigungsmittel, die ab den ersten Tagen des Lebens des Babys verwendet werden dürfen.

Aber viele Mütter bevorzugen solche gewöhnliche Soda oder Waschseife. Dies sind ausgezeichnete Antiseptika, die das Vertrauen von mehr als einer Generation von Eltern erworben haben. Außerdem werden kleine Mengen Soda gut von unerwünschten Milchrückständen gereinigt. Waschsequenz.

  1. Zuerst mit kaltem Wasser abspülen.
  2. Dann wird entweder ein Waschmittel oder Soda (Waschmittel) hinzugefügt.
  3. Verwenden Sie einen Pinsel, um die Seiten und den Boden gründlich zu spülen. Anstelle eines Pinsels können Sie einen breiten Schwamm verwenden, der bis zum Boden reicht. Es sollte getrennt sein, nur für Babyflaschen verwendet werden. Ersetzen sollte regelmäßig sein. Der Rest der Details, einschließlich der Brustwarze, meine sorgfältig, weil es schwer erreichbare Stellen in Form von Kurven gibt. Sie können leicht Spuren von Nahrung bleiben, austrocknen und einen unangenehmen Geruch bilden. Und das ist ein guter Nährboden für Mikroorganismen.
  4. Mit warmem Wasser abwaschen. Auswaschen und alle Reinigungsmittel entfernen. Verwenden Sie besser fließendes Wasser.

Nachdem der Waschvorgang abgeschlossen ist, können Sie zur Sterilisation senden. Natürlich sieht es auf den ersten Blick zeitaufwendig aus. Aber wenn der Prozess auf die Maschine gesetzt wird, wird eine Gewohnheit entwickelt. Jeden Monat wird die Anzahl der Fütterungen des Kleinkindes reduziert, es erleichtert die Aufgabe der Mutter. Denken Sie daran, dass die Gesundheit eines kleinen Mannes am wichtigsten ist!

Sterilisation von Flaschen für Neugeborene: Wie man es richtig macht

Nach dem Erscheinen des Babys in der Familie fällt die Verantwortung für seine Sicherheit auf die Schultern der Eltern. Später wird die Drohung das schnelle Karussell und die zweifelhaften Kompanien sein, aber für jetzt schnarcht das neugeborene friedlich in der Wiege, Sie müssen ihn vor unsichtbaren aber gefährlichen Feinden - Mikroben schützen. Unser Zappeln hat herausgefunden, ob es notwendig ist, die Flaschen vor jeder Fütterung zu sterilisieren, in welchen Situationen kann man nicht darauf verzichten und wie man es richtig macht.

Foto von http://rebenokrazvit.ru

Sterilisation von Babyflaschen: Vorurteil oder Notwendigkeit?

Die pathologische Angst vor den Mikroorganismen, die um uns herum leben, ist archaistisch aus der Sicht der modernen Medizin. In den entwickelten Ländern ist es selbstverständlich, dass einige Stunden nach der Geburt eine Gruppe von Verwandten die Mutter und das Baby besuchen wird, und niemand würde jemals daran denken, einen Verband anzulegen, wenn die Person nicht krank ist. Am ersten Tag verlässt das Neugeborene die medizinische Einrichtung und geht nach Hause, wo es auf den ganzen Reichtum der Mikroflora trifft.

Fotos von https://plus.google.com

Ärzte widersetzen sich der totalen Sterilisation und argumentieren, dass der Körper des Babys sich mit Mikroorganismen treffen muss, um das Immunsystem zu trainieren. Es ist unmöglich, absolute Sterilität in Wohnräumen zu gewährleisten, und wenn das Kind beginnt, sich selbständig in der Wohnung zu bewegen, kann er nicht vermeiden, alle darin lebenden Mikroben zu treffen, aber zu diesem Zeitpunkt wird seine Immunität bereit sein, zurückzuschlagen. Die Sterilisation von Flaschen für Neugeborene ist nur in folgenden Fällen gerechtfertigt:

  • Frühgeburtlichkeit Wenn ein Kind vorzeitig geboren wird, hat sein Immunsystem noch nicht alle von der Natur vorgesehenen Stadien der Bildung durchlaufen, und sogar nicht-pathogene Flora kann die Entwicklung der Krankheit provozieren.
  • Niedriges Geburtsgewicht. Bei Vollzeit-Säuglingen kann dies auf fetale Erkrankungen, Pathologie der Plazenta oder Mehrlingsschwangerschaften zurückzuführen sein. Bei einem Körpergewicht von weniger als 2 500 g verursacht sogar eine geringe Menge an Bakterien (die Anzahl der Mikroben, die in den Körper gelangen) klinische Manifestationen der Infektion.
  • Immunschwäche. Bei Neugeborenen wird es durch eine intrauterine Infektion von HIV oder genetischen Krankheiten verursacht, und daher ist der Körper nicht in der Lage, selbst nicht-pathogenen Mikroflora zu widerstehen.
  • Unterkunft in endemischen Gebieten für Infektionskrankheiten. In einer solchen Situation ist die Sterilisation vor jeder Fütterung eine Möglichkeit, das Kind vor Krankheitserregern zu schützen, von denen bekannt ist, dass sie in der Umwelt vorhanden sind.
  • Utensilien für die Lagerung. Einige Mütter bevorzugen, die Mischung für mehrere Fütterungen zu kochen und sie unmittelbar vor dem Gebrauch zu erhitzen. Da diese Situation Bedingungen für die Vermehrung von Mikroben direkt in der Flasche schafft, erhöht sich das Risiko der Bildung einer kritischen bakteriellen Belastung signifikant. Aus dem gleichen Grund müssen Geschirr für die Lagerung von Muttermilch sterilisiert werden.

Der beste Weg, um Ärger zu vermeiden

Sich mit den Flaschen zu beschäftigen und die Mischung vorzubereiten, nimmt die kostbare Zeit der Mutter in Anspruch und verschlingt einen erheblichen Teil des Familienbudgets. Aus der Sicht von Eltern und Baby sollte die Stillhaltung Vorrang haben. In der überwältigenden Mehrheit der Fälle ist eine Frau in der Lage, ein Kind zu stillen und nicht darüber nachzudenken, wie man Babyflaschen sterilisiert.

Befürworter der Sterilisation argumentieren ihre Meinung über die Physiologie von Neugeborenen. Nach der Geburt ist der pH-Wert des Magens fast auf einem neutralen Niveau von 5,0-6,0, während die Hauptsäure nicht Salzsäure, sondern Milchsäure ist. Solch eine schwach saure Umgebung besteht während des ersten Lebensjahres, aber die Säure erreicht erst nach 7 Jahren ein Erwachsenenniveau. Daher sterben Bakterien in Kindern nicht im Magen, sondern in den Darm, und daher ist die Sterilisation von Flaschen eine notwendige Maßnahme für alle.

Wie Sie sehen können, wird die theoretische Begründung von den Fans beider Methoden zur Verfügung gestellt, also liegt die endgültige Entscheidung bei Ihnen. Inländische Kinderärzte empfehlen oft, sicher zu sein, und westliche halten sich an den entgegengesetzten Standpunkt.

Vorbereitende Veranstaltungen: nützliche Tipps

Foto von http://dombrat.ru

Bevor Flaschen für Neugeborene sterilisiert werden, müssen sie vorbereitet werden. Kontrollieren Sie zuerst das Geschirr, und wenn Risse im Plastik oder Glas vorhanden sind, verschwenden Sie keine Zeit und werfen Sie die beschädigte Flasche weg. Selbst wenn es nicht ausläuft, ist es unmöglich, die Reste der Mischung oder Milch gründlich aus den Rissen auszuwaschen, was bedeutet, dass sich Bakterien in diesem Nährmedium schnell vermehren werden. Wenn die Mängel nicht aufgedeckt werden, fahren Sie mit der Vorbereitung fort:

  • Zerlegen Sie die Flasche vollständig. Schrauben Sie den Sicherheitsring ab, entfernen Sie den Nippel und das Ventil, falls vorhanden.
  • Waschen Sie alle Teile gründlich mit Soda oder Baby Waschgelegenheiten. Beginnen Sie zu diesem Zweck einen separaten Schwamm, den Sie nach Gebrauch gründlich ausspülen und trocknen.
  • Für Flaschen mit einem schmalen Hals lohnt es sich, eine Bürste an einem langen Griff zu kaufen, um die Verbindung von Boden und Wänden effektiv zu reinigen.
  • Achten Sie besonders auf das Gewinde und die innere Oberfläche des Nippels, sie bleiben oft Schmutzpartikel.
  • Wenn Sie Babygeschirr in der Spülmaschine waschen möchten, wählen Sie den Modus mit der maximalen Temperatur und spülen Sie die Details am Ende des Zyklus zusätzlich aus.

Foto von http://www.7ya.ru

Es ist notwendig, die Flaschen sofort nach dem Gebrauch zu waschen, da das Scheuern der getrockneten Mischung ein zweifelhaftes Vergnügen ist. Die Sterilisation von bereits sauberem Geschirr kann verschoben werden und warten bis es mehr trifft. Bevor du die Flaschen sterilisierst, schau zurück, vielleicht gibt es noch Gegenstände um dich herum, die desinfiziert werden müssen. Vergessen Sie nicht die Milchpumpe, Schnuller, Nagetiere und Rasseln, geben Sie einfach in der Anleitung an, ob die gewählte Sterilisationsmethode für ein bestimmtes Produkt zulässig ist.

Wie man Babyflaschen und Schnuller richtig sterilisiert

Die Sterilisation ist eine ganz einfache Aufgabe, und Sie werden damit definitiv fertig werden. Nur die Qualität von Kunststoff oder Gummi kann versagen, aber das Risiko der Verformung von Produkten bekannter Marken tendiert gegen Null. Die Desinfektion wird mit jeder Methode durchgeführt, abhängig von den verfügbaren Geräten im Haus, da ihre Wirksamkeit ziemlich vergleichbar ist.

Kochen

Foto von https://www.mega-u.ru

Die einfache und effektive Art, dass unsere Großmütter verwendet haben, da es wichtig war, Flaschen für Neugeborene zu Hause zu sterilisieren. Sie benötigen die folgenden Schritte:

  • Wasser in einem Topf mit geeignetem Volumen kochen;
  • Tauchen Sie die zerlegte Flasche darin ein;
  • bei schwacher Hitze 10 Minuten lang köcheln lassen;
  • Das Geschirr vorsichtig aus dem kochenden Wasser nehmen und trocknen.

Beachten Sie, dass selbst hochwertige Nippel nicht durch Kochen sterilisiert werden können. Obwohl die Verformung sie nicht bedroht, verliert das Material an Elastizität und Elastizität. Nippel dürfen mit kochendem Wasser oder Dampf sterilisiert werden.

Bis zu welchem ​​Alter müssen Flaschen sterilisiert werden

Angesichts der Mehrdeutigkeit des Sterilisationsbedarfs ist auch die Frage, wie alt Flaschen zu sterilisieren sind, nicht die einzig richtige Antwort. Die gängigste Praxis ist die kontinuierliche Sterilisation, bevor das Kind zu krabbeln beginnt, wonach seine Häufigkeit schrittweise auf 1 Mal pro Tag reduziert wird und die Desinfektion vollständig um 1-1,5 Jahre verweigert wird.

Dampfsterilisator

Es sind nicht alle Eltern, die sich entscheiden, ein separates Gerät für diese Zwecke zu kaufen, aber wenn Sie eines haben, dann müssen Sie wie folgt handeln:

  • Legen Sie alle Teile in den Sterilisator;
  • Gießen Sie Wasser in einen dafür vorgesehenen Behälter;
  • schalten Sie das Gerät für 8-10 Minuten ein;
  • Öffnen Sie die Kappe nach dem Eingriff nicht, um die Sterilität zu erhalten.

Die Dampfbehandlung ist ein schonenderes Verfahren, und selbst die Nippel halten dem stand. Sie können also alle Details der Flasche in den Sterilisator laden. Als Alternative zu speziellen Geräten stellen manche Eltern eine Flasche auf die Spitze eines kochenden Wasserkochers. Ein solcher Life-Hack kann kaum als vollständiger Ersatz bezeichnet werden, da nur die Innenfläche der Flasche desinfiziert wird.

Mikrowelle

Foto von http://irecommend.ru

Die Desinfektion in einem Mikrowellenofen erfolgt ebenfalls unter dem Einfluss von Dampf, aber gleichzeitig werden Gegenstände sehr heiß, so dass Nippel schlechter Qualität deformiert werden können. Um die Flaschen zu sterilisieren, gehen Sie wie folgt vor:

  • in eine geeignete Mikrowelle geben Sie etwas Wasser;
  • Tauchen Sie alle Teile der Flasche in den Behälter;
  • locker abdecken;
  • Schalten Sie den Ofen für 8-10 Minuten ein.

Trocknen Sie die Flaschen, indem Sie sie auf ein sauberes, gebügeltes Handtuch legen. Bevor Sie Geschirr in die Mikrowelle geben, vergewissern Sie sich, dass keine metallisierten Beschriftungen oder Zeichnungen vorhanden sind. Für diese Zwecke stellt die Schweizer Firma Medela spezielle Beutel her, in die Flaschen gefaltet werden sollen, etwas Wasser hinzufügen, schließen und in die Mikrowelle für nur 3 Minuten schicken. Diese Zeitersparnis ist sehr wichtig für junge Mütter, da es Ihnen ermöglicht, schnell einen sterilen Behälter zu bekommen, denn mit einem hungrigen Baby ist es sehr schwierig, 10-12 Minuten zu warten.

Multivarka oder Doppelkessel

Diese Küchengeräte erleichtern das Kochen und können den Sterilisator vollständig ersetzen. Es gibt keine direkte Heizung, also können Sie ohne Angst Gummi- und Latexnippel anlegen. Die Sterilisation der Flaschen im Multikocher wird im "Dampf" -Modus durchgeführt, und dauert 10 Minuten Standard, nach denen es ratsam ist, sie nicht bis zu dem beabsichtigten Zweck zu verwenden.

Fotos von https://www.youtube.com

Jede der oben genannten Methoden basiert auf Temperatureffekten. Nach dem Ende des Prozesses bleiben sterile Flaschen für 3 Stunden, so dass sie nicht als Reserve desinfiziert werden sollten.

Pillen

Die chemische Methode der Sterilisation junger Mütter beklagen sich nicht wirklich, zweifelnd an ihrer Sicherheit für das Kind. Aber in einigen Situationen ist es die einzig mögliche Option, zum Beispiel auf Reisen oder im Urlaub. Solche Tabletten werden von Bebe Confort und Milton angeboten. Kalte Desinfektion ist sehr einfach:

  • schütte 5 Liter Wasser in einen sauberen Behälter;
  • in 1 Tablette auflösen und alle Details darin tauchen;
  • bedecke die Pfanne mit einem Deckel;
  • Nach 15 Minuten die Flasche entfernen und trocknen.

Obwohl Hersteller behaupten, dass die Lösung absolut sicher und ungiftig ist, lohnt es sich, das Geschirr vor dem Gebrauch mit abgekochtem Wasser zu waschen. Der Vorteil dieser Technik ist, dass die Lösung für den Einsatz innerhalb von 24 Stunden geeignet ist. Sie können eine saubere Flasche hineinlegen und sie dort aufbewahren, bis das Baby hungrig ist.

Wie Sie sehen können, ist es ganz einfach, Babyflaschen zu Hause zu sterilisieren, und innerhalb von ein paar Tagen nach dem Training werden Sie es automatisch und ohne nachzudenken tun. In jedem Fall wird diese Zeit ziemlich kurz sein, und unter den vielen Freuden der Mutterschaft wird es nur eine kleine Episode sein.