Wie oft müssen Sie ein Kind mit Seife baden?

Gesundheit

Wie oft müssen Sie ein Kind mit Seife baden?

veröffentlicht 02.04.2009 12:13
Aktualisiert 21.11.2015
- Hygiene

Komarowski E. O. antwortet

In der überwiegenden Mehrheit der Fälle neigen Kleinkinder nicht dazu, sich schmutzig zu machen, bis sie aktiv im Raum herumkriechen, so dass die Notwendigkeit, mit Seife zu waschen, für 10-11 Monate eher das Bedürfnis der Eltern als das des Kindes ist. Vergessen Sie nie, dass die Haut jeder Person (und das Kind ist keine Ausnahme) mit einem dünnen Fettfilm bedeckt ist, der die Haut vor äußeren Gefahren schützt. Jede Seife neutralisiert diesen Schutzfilm und macht die Haut empfindlicher gegenüber irritierenden äußeren Faktoren. Daher ist es ratsam, beim Baden von Kindern so wenig Seife wie möglich zu verwenden. Es ist besser, speziellen Kindersorten oder der sogenannten Cremeseife den Vorzug zu geben. Aber ich möchte noch einmal betonen: Es ist notwendig, dies (wasche das Kind mit Seife) nur so weit wie es verschmutzt ist. Wenn das Baby sauber ist, dann sind gewöhnliches Wasser und nasse Damenbinden reichliche Hygieneprodukte.

Wie oft müssen Sie ein Neugeborenes baden?

Das Baden für ein Neugeborenes ist ein sehr wichtiger Prozess, der nicht nur zur Aufrechterhaltung der Hygiene notwendig ist. Es entwickelt das Skelett und die Muskeln, stärkt die Nervenzellen und die Immunität, beruhigt und entspannt, verbessert den Schlaf und Appetit des Babys. Außerdem hilft das erste Schwimmen, die Hände und Finger der Krümel zu strecken. Sie stabilisieren die Blutversorgung und den Druck, passen die Koordination und Orientierung des Säuglings im Raum an.

Um sicherzustellen, dass Baden und Schwimmen im Badezimmer sicher und nützlich sind, ist es wichtig, eine Reihe von Regeln und Empfehlungen zu befolgen. Eltern sind besorgt darüber, wie sie diesen Eingriff richtig organisieren und wie oft sie ein neugeborenes Kind baden können. Sehen wir uns diese Fragen genauer an.

Eigenschaften des Babybadens

Es ist nicht notwendig, das Kind jeden Tag zu baden, wenn es nicht notwendig ist. Es ist genug, dies alle zwei oder drei Tage einmal zu tun. Zu anderen Zeiten die Krümel mit feuchten Tüchern oder einem feuchten Tuch abwischen. Zu häufiges Baden kann die Immunität, die Körpertemperatur und die Schutzschicht der Haut, die erst im ersten Lebensmonat gebildet werden, beeinträchtigen.

Baby empfiehlt nicht, mit gewöhnlicher Seife zu waschen. In den ersten Wochen des Lebens waschen Sie es einfach mit warmem kochendem Wasser. Nach einem Monat können Sie flüssige Baby-Seife ohne Duftstoffe, Aromen und andere Chemikalien verwenden. Babyshampoo "ohne Tränen" wird nach 2-3 Monaten verwendet. Waschen Sie Ihr Baby bis zu sechs Monaten mit der Verwendung von Kosmetika sollte nicht mehr als einmal alle 7-10 Tage sein, dann können Sie Badeverfahren mit Seife und Shampoo alle 5-7 Tage durchführen.

Es ist wichtig, dass die Kosmetika natürlich und hypoallergen sind, einschließlich Feuchttücher. Wählen Sie für die Kleinen Kosmetika für Neugeborene. Untersuchen Sie sorgfältig die Zusammensetzung und Haltbarkeit jedes Produkts, überprüfen Sie das Alter des Produkts. Beim Waschen einen weichen Schwamm oder ein Tuch verwenden, das die empfindliche Haut des Babys nicht zerkratzt oder beschädigt.

Das erste Bad wird bei einer Temperatur von 36,6-37 Grad durchgeführt, beginnend bei fünf bis sieben Minuten. Dann wird die Verweilzeit im Wasser allmählich erhöht und die Temperatur wird verringert. Die Temperatur der Luft sollte ungefähr 25 Grad betragen. Dann wird das Baby nicht überkühlt und friert nicht nach dem Baden ein oder, umgekehrt, überhitzt es nicht.

Vor jedem Bad muss das Bad mit sicheren Reinigungsmitteln gewaschen werden. Verwenden Sie dazu Seife, Backpulver, neutrale Flüssigseife, Gel für Kinder oder Essig. Weitere Informationen zum Reinigen des Bades vor dem Baden eines Neugeborenen finden Sie hier. Und dann schauen wir uns die Grundregeln des Schwimmens an. Wir lernen, wie man richtig und wie oft Baby gebadet werden sollte, abhängig vom Alter.

Regeln beim Neugeborenen Baden

  • Das erste Bad wird fünf Minuten am Abend in kochendem Wasser mit einer Temperatur von 36,6-37 Grad durchgeführt;
  • Dann wird die Wassertemperatur schrittweise um ein Grad in 5-7 Tagen reduziert, und die Badezeit nimmt im Gegenteil zu. Nach sechs Monaten kann das Baby schon eine halbe Stunde schwimmen;
  • Die Temperatur der Luft im Badezimmer sollte etwa 25 Grad betragen;
  • Wischen ein Neugeborenes mit feuchten Tüchern oder einem nassen Handtuch sollte mehrmals täglich, Baden in einem Babybad mit kochendem Wasser wenn nötig;
  • Es wird empfohlen, das Kind öfter in der Hitze zu baden, mit starkem Schwitzen und Windelausschlag, Hautirritationen;
  • Wenn die Nabelwunde heilt, kann das Kind in 3-4 Wochen beginnen, in einem normalen Erwachsenenbad mit fließendem Wasser zu baden;
  • Das Waschen des Babys mit Seife und Shampoo wird nicht öfter als einmal pro Woche empfohlen. Außerdem wird das Shampoo erst nach zwei bis drei Monaten verwendet. Zuvor wird der Kopf des Babys mit Babyseife gewaschen;
  • Verwenden Sie nur hypoallergene Kosmetika und Waschmittel mit natürlichen Verbindungen, die für Ihr Kind nach Alter geeignet sind;
  • Nach zwei bis drei Monaten beinhalten Schwimmübungen;
  • Kräuterzusätze in Form einer Serie, Kamille oder Calendula können nach 3-4 Monaten, Koniferen-Salzbäder für Kinder ab 6 Monaten verwendet werden. Aber Vorsicht, Komponenten können bei einem Kind Allergien auslösen!
  • Vor dem Baden sollten Sie Ihr Bad mit Soda, Seife oder anderen sicheren Mitteln waschen.

Baden eines Neugeborenen im ersten Monat

In den ersten Lebenswochen benötigt das Baby besondere Pflege und Aufmerksamkeit, da sich der Körper des Kindes nur an neue Bedingungen anpasst. Ein Säugling kann nicht in gewöhnlichem fließendem Wasser und einem Erwachsenenbad gebadet werden, bis die Nabelwunde heilt. Dies geschieht in der Regel in der zweiten oder dritten Woche. Während dieser Zeit wird das Baby in einer speziellen Babywanne gebadet oder einfach mit feuchten Tüchern abgewischt.

In den ersten Lebenstagen genügt es, das Baby mit feuchten, hypoallergenen Tüchern oder mit einem in abgekochtes Wasser getauchten weichen Handtuch abzuwischen. Dann können Sie das Baby im Babybad baden. Auch in diesem Fall wird nur abgekochtes Wasser mit einer Temperatur von etwa 37 Grad über Null verwendet. Das erste Baden sollte nicht länger als fünf Minuten dauern.

Zum Baden spülen und ein Bad vorbereiten. Gießen Sie abgekochtes Wasser und warten Sie, bis es auf die gewünschte Temperatur abgekühlt ist. Entkleiden Sie die Krume, halten Sie sie an den Griffen und drücken Sie sie auf sich. Es ist wichtig, dass er sich beruhigt hat und weiß, dass du nahe bist. Tauchen Sie das Baby allmählich und sanft in das Wasser ein.

Bereiten Sie im Voraus einen Tisch vor, an dem Sie Ihr Baby nach dem Baden abwischen. Legen Sie eine Windel oder ein Tuch auf, wickeln Sie das Baby in ein warmes Frotteetuch. Wenn Sie das Baby abwischen, reiben Sie nicht die Haut, sondern tupfen Sie die Feuchtigkeit leicht ab. Vergessen Sie nicht, die Nabelwunde zu bearbeiten. Um dies zu tun, tupfen Sie Ihren Bauch mit einem Handtuch oder einem trockenen Tuch ab. Wenn der Nabel noch eine Wäscheklammer hat, vorsichtig entfernen. Tauchen Sie einen Wattestäbchen in Wasserstoffperoxid 3%, entfernen Sie vorsichtig die Kruste und dann peroxid jeder Bereich der Haut.

Die Wäscheklammer wird ebenfalls mit Peroxid behandelt und mit einem Wattepad trockengewischt. Danach kann es noch mit 70% Alkohol behandelt werden, um den Schutz gegen das Eindringen von Infektionen und Bakterien zu erhöhen. Nach den durchgeführten Arbeiten wird die Wäscheklammer zurückgelegt. Dann kann die Haut der Krümel mit Lotion oder Öl für Neugeborene geschmiert werden, um sie zu befeuchten und zu erweichen. Danach ziehen sie sich Windeln und Kleider an oder rollen das Baby in eine Windel. Denken Sie daran, es ist nicht empfehlenswert, eine Windel unter einer Windel zu tragen!

Baby badet nach einem Monat

Wenn das Baby 3-4 Wochen alt ist, kann das Kind beginnen, in einem normalen Erwachsenenbad zu baden. Es muss jedoch sorgfältiger verarbeitet werden! Aber viele Eltern bevorzugen nach einem Monat das Babybad. Das ist nicht überraschend, denn es ist sehr komfortabel. Außerdem ist es hygienischer.

Wenn Sie ein Baby in einem Erwachsenenbad baden, können Sie eine Kinderrutsche oder eine Hängematte benutzen. Dies wird den Vorgang vereinfachen, da Mama oder Papa, die das Baby waschen, sich nicht zu sehr auf das Kind bücken müssen. Außerdem wird das Baby in einer Hängematte oder auf einem Hügel nicht auf der Badewanne rutschen.

Nach einem Monat ist das Wasser zum Kochen nicht mehr nötig. Die Temperatur des Wassers wird jede Woche um ein Grad gesenkt und die Badezeit wird schrittweise auf 15-20 Minuten erhöht. Eine geeignete Wassertemperatur für ein Kind pro Monat beträgt 36 Grad, in drei Monaten - bis zu 32 Grad.

Für Kinder, die älter als zwei oder drei Monate sind, können Sie bereits spezielle Schwimmübungen machen. Dies wird die Muskeln und Immunität weiter stärken. Das Kind hat keine Angst vor Wasser und lernt schneller schwimmen. Durch das lange abendliche Baden frisst sich die Krume vor dem Zubettgehen, schläft schnell ein und wacht die ganze Nacht ruhig auf.

Sie können Ihr Kind jeden Tag schon baden und mit Seife und anderen Mitteln ungefähr einmal pro Woche waschen. Es ist wichtig, jede Falte des Babys zu waschen. Es ist besser, das Kind aus dem Eimer zu gießen. Wenn die Krume Angst vor Wasser hat und unartig ist, benutze verschiedene Spielzeuge. Sie helfen, sich zu entspannen und abgelenkt zu werden, weil das Baden für ein Neugeborenes stressig sein kann.

Badebaby nach sechs Monaten

Ein Kind im Alter von sechs Monaten und älter kann bereits in einem Erwachsenenbad mit Babywaschmittel baden, Schwimmen üben und viele Übungen machen. Es ist möglich, ein Kind in 1-2 Tagen mit Seife und Shampoo zu baden - alle 5-7 Tage. Eine geeignete Wassertemperatur für ein halbjähriges Baby liegt bei etwa 30 Grad und für ein Kind pro Jahr sind es bereits 25 Grad.

In diesem Alter beginnen Sie, Zusätze im Bad zu verwenden. Nadelbäder sind besonders für Kinder geeignet. Dies ist eine sichere und effektive Methode zur Stärkung der Immunität. Zusätzlich verbessert die Nadel den Schlaf und beruhigt, verbessert den Zustand der Haut, beseitigt Hautausschläge und Windelausschlag, nützlich für die Behandlung der Atmungsorgane und nervöser Erkrankungen.

Dr. Komarovsky über das Baden eines Neugeborenen

Baden für ein neugeborenes Kind und seine Eltern ist eine ganze Veranstaltung (besonders wenn es die erste nach einer Entbindungsklinik ist). Wie bei jedem verantwortungsvollen Geschäft wirft dieser Prozess viele Fragen auf: Wie und wann man badet, Wasser kocht oder nicht, ob es möglich ist, Abkochungen von Kräutern hinzuzufügen und wie oft es gemacht wird, ist es gefährlich, Wasser in die Ohren zu bekommen, und so weiter. Der berühmte Kinderarzt Evgeny Komarovsky hat in seinen Büchern und Artikeln wiederholt über die Grundregeln und Prinzipien der Organisation von Wasserprozeduren für einen Säugling gesprochen.

Es ist notwendig, die wichtigsten Punkte zu berücksichtigen, die Sie wissen sollten, damit das Baden Freude und Nutzen für das Kind und seine Eltern bringt.

Besonderheiten

Wasserbehandlungen sind für alle Babys von den ersten Tagen des Lebens an absolut nützlich. In der Gebärmutter sind die Krümel in der aquatischen Umgebung, und deshalb ist es vertraut und lieb zu ihnen. Im Wasser fühlt sich das Kleinkind zu Hause. Baden ist nicht nur ein hygienisches Verfahren, das darauf abzielt, dass die Haut und die Haare eines Kindes sauber sind. Baden fördert die körperliche Entwicklung, trägt ein Element des Spiels und wirkt sich daher positiv auf die geistige und emotionale Entwicklung des Babys aus.

Vor ein paar Jahrzehnten verbot Kinderärzte kategorisch das Baden eines Kindes mit einer ungeheilten Nabelwunde, entgegengesetztem rohem ungekochten Wasser und legte viele strengere Anforderungen und Einschränkungen für Eltern fest.

Moderne Ärzte betrachten das Baden demokratischer.

Eltern mit Erfahrung haben in der Regel viel weniger Schwierigkeiten, wenn sie zum ersten Mal ein Neugeborenes zu Hause baden als neue Mütter und Väter, die erst vor ein paar Stunden ihr erstes Kind in die Hände bekommen haben. Komarowski rät, die spartanische Ruhe zu bewahren. Das ist eine Garantie für den Erfolg bei der schwierigen Aufgabe, die Krümel zu baden.

Vorbereitung

Das Baby sollte alles haben, was Sie für ein angenehmes Schwimmen brauchen. Mama und Papa müssen sich darum im Voraus kümmern. Auch während der Schwangerschaft erwerben Eltern in der Regel die notwendige Ausrüstung. Werfen Sie kein Geld weg und kaufen Sie viel Exzess - zum Beispiel mehrere Gummispielzeuge zum Spielen im Wasser. Nach Komarowski ist das Notwendigste:

  1. Bad. Auch wenn Sie wirklich sofort mit dem Baden in einem großen Bad oder gemeinsamen Wasseranwendungen beginnen möchten, empfiehlt Evgeny Olegovich, das übliche kleine Baby-Plastikbad und die ersten 2-3 Monate eines Kindes zu benutzen, um es zu benutzen. Dafür gibt es mehrere Gründe: In einem kleinen Raum ist das Kind bequemer, es ist einfacher, ein kleines Bad mit warmem Wasser zu füllen, auch wenn es kein warmes Wasser gibt, und es ist leichter zu reinigen und sauber als ein großes Bad, das nicht nur vom Baby, sondern von der ganzen Familie benutzt wird.
  2. Wasserthermometer. Zuerst werden die Eltern es brauchen, um nicht mit der Temperatur des Wassers verwechselt zu werden, die für die Wasserprozeduren des Neugeborenen optimal ist. Ein wenig später werden Mama und Papa verstehen, welche Art von Wasser das Kind mehr mag und in der Lage sein wird, ohne dieses Gerät auszukommen. Das Thermometer kann jedoch später nützlich sein, wenn Eltern sich entschließen, das Kind zu verhärten, und Komarovsky empfiehlt dringend, dies allen ohne Ausnahme zu tun. Jetzt gibt es Spielzeugthermometer (Plastikgiraffen, Schlangen und andere Charaktere) im Angebot. Sie können für ein Kind sehr viel Spaß machen, wenn er beim abendlichen Baden bewusst zu spielen beginnt.
  3. Seife. Buy sollte eine spezielle Babyseife sein. Komarovsky empfiehlt jedoch nicht, es oft zu benutzen. Der Arzt glaubt, dass es ausreichend ist, das Kind 1-2 Mal pro Woche mit Seife zu baden. Es ist nicht notwendig, Schwämme und Scheuermittel zu kaufen, da die Haut des Babys sehr zart und verletzlich ist. Jewgenij Olegowitsch hält es für die beste Möglichkeit, seine eigene Hand einzuschäumen und die Haut des Kindes leicht abzuwischen. Wenn Sie es wirklich mit etwas einseifen wollen, dann ist es besser, spezielle Handschuhe für das Baden von Babys zu bevorzugen. Modern und beworben bedeutet "ohne Tränen" wird etwas später auf dem Regal des Badezimmers erscheinen. In den ersten paar Lebensmonaten werden solche Gele und Shampoos für ein Kind nicht benötigt.
  4. Handtuch. Das Kind sollte sein eigenes Handtuch haben. Ein Babyhandtuch oder ein Frotteetuch ist nicht geeignet. Sie müssen ein sehr weiches, großformatiges Produkt wählen, damit die Krümel von Kopf bis Fuß umwickelt werden können. Komarovsky macht auf Textilfarben aufmerksam, die für die empfindliche Haut des Babys sehr allergen sein können. Es ist besser, weiße oder leichte Handtücher aus natürlichen Stoffen (überhaupt keine Farbstoffe) zu bevorzugen.
  5. Rutsche oder Hängematte. Dies ist ein bequemes Gerät zum Schwimmen in Abwesenheit eines zusätzlichen Paares von Händen. Wenn es keine Hilfe gibt und es nicht vorgesehen ist, wird es nicht schwierig sein, das Baby mit Hilfe einer Plastikrutsche oder einer Hängematte zu kaufen, die an den Rändern der Babywanne angebracht ist.

Wenn Sie ein Neugeborenes mit Seife baden können

Ist es möglich, ein Neugeborenes mit Seife zu waschen, wie wählt man eine Seife? Wie man ein Neugeborenes waschen und wie man Seife benutzt

Ein Baby zu haben ist eine neue Verantwortung für die Eltern. Die Rückkehr aus dem Entbindungsheim markiert eine neue Etappe im Leben der Familie, und junge Eltern stehen vor vielen Fragen. Einer von ihnen - wie man das Neugeborene wäscht. Es ist nicht klar, was das Wasser in der Badewanne sein sollte, ob es notwendig ist, etwas hinzuzufügen, ob es möglich ist, Seife zu verwenden. Antworten auf diese Fragen sind nicht so schwierig, aber wichtig.

Ist es möglich, ein Neugeborenes mit Seife zu waschen?

Die Haut von Säuglingen ist sehr empfindlich, deshalb müssen Sie sehr vorsichtig mit Seife sein. Auch wenn ein Stück Seife als "Baby" gekennzeichnet ist, empfehlen Kinderärzte nicht, es in den ersten Lebenswochen zu verwenden.

Ist es möglich, ein Neugeborenes mit Seife zu waschen? Es ist möglich, aber nicht oft. Während der ersten Woche nach der Rückkehr aus der Entbindungsklinik sollten Sie keine Seife verwenden. In der Zukunft können Sie den Körper des Babys nicht mehr als ein oder zwei Mal pro Woche einseifen.

Aber im Großen und Ganzen, bis das Kind anfängt zu krabbeln, kann er einfach nirgends schmutzig werden, was bedeutet, dass die Eltern eher Seife brauchen als das Baby. Die Schweißdrüsen am Körper des Babys arbeiten anders als am Körper eines erwachsenen oder erwachsenen Kindes. Daher ist das Baby eher einfache Waschung mit Wasser.

Wie für die Waschungen, nach dem Stuhl können Sie und sogar Baby-Seife verwenden. Nachdem Sie den Arsch und die Beine gewaschen haben, müssen Sie gut mit einem dicken Handtuch nass werden und die Haut mit Baby-Creme ohne Düfte einreiben.

Ist es möglich, ein Neugeborenes mit Seife, Flüssigkeit, nicht klumpig oder zum Beispiel mit Cremeseife zu waschen? Die Antwort ist dieselbe. Es ist möglich, aber nur, wenn das Baby wirklich schmutzig wird. Während des täglichen "rituellen" Badens hat es keinen Sinn Seife zu benutzen. Darüber hinaus kann häufiges Waschen mit Seife nicht nur die Haut der Krümel, sondern auch ihre Gesundheit schädigen.

Warum du Seife nicht missbrauchen kannst

Jede Seife, auch speziell für die empfindliche Babyhaut von Kleinkindern, enthält Trockenmittel. Es löst einen speziellen Fettfilm auf der Säuglingshaut auf, dh es beraubt es seines natürlichen Schutzes. Daher sollten Eltern nicht von übermäßiger Reinheit mitreißen. Aber um zu wissen, wie Seife besser ist, um ein Neugeborenes zu waschen, müssen Sie sicher sein.

Was ist mit Seifenmissbrauch beim Baden eines Babys belastet:

• Die Epidermis ohne Schutzfilm (die äußere Hautschicht) ist einem verstärkten Angriff von Bakterien und Viren ausgesetzt. Es dauert ungefähr zwei Tage, um den Schutz wiederherzustellen, und diese Zeit ist möglicherweise gefährlich;

• Nach dem Waschen mit Seife beginnt die Haut aktiv Substanzen zu absorbieren, einschließlich derjenigen, die als Giftstoffe aus dem Körper ausgeschieden werden. Auf der anderen Seite verletzt Seife die Funktion der Auswahl. Dementsprechend scheint sich der Körper durch die Haut selbst zu vergiften;

• Trocknende Substanzen in Seife, beeinträchtigen den Zustand der Haut, können Juckreiz und Reizung verursachen. Deshalb müssen Sie nach der Verwendung von Seife die Haut mit Babycreme behandeln;

• Wenn die Seife synthetische Stoffe enthält, wird sie die Haut des Kindes offensichtlich nicht belasten und den Gesundheitszustand ernsthaft beeinträchtigen.

• Aromen funktionieren auf die gleiche Weise. Wenn ein Stück Seife stark riecht, ist es hell gefärbt, es ist eindeutig nicht für ein Kind geeignet, egal wie der Hersteller sein Produkt kennzeichnet.

Häufiger Gebrauch von Seife ist unerwünscht und sogar schädlich. Eine, maximal zwei Wäschen pro Woche schadet nicht. Jeden Tag kann man nicht mit Seife baden.

Welche Seife ist besser, ein Neugeborenes zu waschen

Ohne Seife geht es nicht. Zumindest, weil das Baby Windeln von 5 bis 8 mal am Tag packt. Welche Seife ist besser, ein Neugeborenes zu waschen, um seinen Körper nicht zu verletzen? Hier sind die Grundregeln, die Eltern helfen, das Beste für ihre Krümel zu wählen:

• Der Kauf von Seife "wissen ihren Namen" sollte sofort aufgegeben werden. Große zuverlässige Hersteller haben ein strenges Qualitätssystem eingeführt, das natürliche und sichere Inhaltsstoffe verwendet;

• Achten Sie beim Kauf eines Produktes auf die Marken "neutrale PH" und "klinische Versuche". Dies bedeutet, dass die Seife getestet wurde und die Haut des Babys nicht schädigt.

• Eine gute Babyseife sollte keine Duftstoffe, Farbstoffe oder synthetischen Bestandteile enthalten;

• Wenn Kräuter in der Seife enthalten sind, ist es nicht immer gut. Tatsache ist, dass sie Allergien, Reizungen und Trockenheit verursachen können.

Es ist notwendig, die individuellen Eigenschaften des Kindes zu berücksichtigen. Es ist unmöglich, eindeutig zu sagen, welche Seife besser ist, ein Neugeborenes zu waschen. Bei manchen Kindern reagiert die Haut gut auf Grasextrakte (Schnur, Schöllkraut, Kamille) und in anderen Pflanzen verursacht sie Allergien.

Überprüfen Sie daher vor dem Einseifen Ihres geliebten Kindes, ob die Seife eine negative Reaktion auslöst. Es ist sehr einfach, einen Test zu machen: Tragen Sie Seife auf die Armbeuge oder auf Ihr Handgelenk, waschen Sie sie ab und beobachten Sie Ihre Haut. Wenn nach zwei oder drei Tagen nichts Schlimmes mit der Haut passierte, blieb es sauber, ohne Rötungen, diese Seife konnte verwendet werden.

Wie man ein Neugeborenes wäscht

Nach jedem Stuhlgang muss das Kind gespült werden. Für Jungen und Mädchen ist das Verfahren etwas anders. Dies liegt an der Struktur der Genitalien.

Das neugeborene Mädchen wird unter dem Wasserstrahl durch Handbewegungen gegen den Anus weggespült, um das Eindringen von Schmutz und Entzündungen zu verhindern.

Seife wird als letztes Mittel verwendet. Tatsache ist, dass die Haut der Schleimhäute an den Genitalien des Mädchens sehr empfindlich ist und die Seife sie verletzt, Entzündungen verursacht. Dies ist wiederum mit der Fusion der kleinen Schamlippen (Synechien) behaftet. Wenn podmyvanii das Mädchen richtiger auf dem Rücken hält, seinen Ellbogen aufsetzt und den Griff hält.

Es ist bequemer, den neugeborenen Jungen andersherum zu waschen: den Bauch auf den Ellenbogen zu legen. Es ist notwendig, das Baby unter einem Strom von warmem Wasser, zuerst der Esel, dann die Genitalien zu waschen. Die Betreuung von Babys ist einfacher.

Wie man ein Bad vorbereitet

Das tägliche Baden des Babys ist ein Ritual, das sowohl dem Baby als auch seiner Mutter Freude bereiten sollte. Deshalb sind Details wichtig: die Temperatur von Wasser und Luft, ein "Hügel" für die Bequemlichkeit, eine weiche Windel, die sich am Boden des Bades ausbreitet.

Die Bedeutung des Verfahrens liegt nicht so sehr darin, den Schmutz abzuwaschen, als das Kind zu entspannen, die angenehme Wärme des Wassers, die Berührung der Hände der Mutter und das flauschige Handtuch zu spüren. Darüber hinaus ist das tägliche Baden ein Anlassverfahren. Die Kombination von Wasser und Luft, Temperaturänderungen bewirken, dass das Immunsystem funktioniert, es stärkt.

Bereits einen Tag nach der ersten BCG-Impfung kann das Neugeborene gebadet werden. Dies ist jedoch nicht notwendig, so dass nichts Schlimmes passieren wird, wenn Mutter den Eingriff für mehrere Tage verschiebt. Die Dauer des ersten Schwimmens beträgt 2-3 Minuten. Nach einer Woche kann das Baby für fünf Minuten im Wasser gelassen werden, wobei das Verfahren allmählich auf 10-15 Minuten gebracht wird.

Wie wäscht man ein Neugeborenes in der Badewanne? Bereiten Sie zuerst das Wasser vor. Während des ersten Lebensmonats empfehlen einige Kinderärzte, sie zu kochen, um eine Entzündung der Nabelschnur zu vermeiden. Zur Desinfektion (insbesondere wenn ungekochtes Wasser verwendet wird) kann Mangan zugegeben werden, wodurch eine schwache rosafarbene Farbe erzielt wird.

Die Wassertemperatur sollte nicht höher als 37 Grad und die Lufttemperatur nicht niedriger als 22 Grad sein. Es ist wichtig, dass das Kind nicht einfriert, aber das Baden in heißem Wasser bringt ihm keine Freude. Wenn es kein spezielles Wasserthermometer gibt, kann die Mutter die Temperatur leicht überprüfen, indem sie ihren Ellbogen in das vorbereitete Bad eintaucht. Die Haut sollte keine Kälte oder Hitze fühlen.

Ob Brühen von Heilkräutern ins Wasser gegeben werden, hängt von den Wünschen der Eltern ab. Es gibt keinen besonderen Bedarf für sie, wenn die Haut des Babys gesund ist. Darüber hinaus kann das Neugeborene allergisch sein. Wenn dies geschieht, sollten die Experimente sofort gestoppt werden. Eine andere Sache ist, wenn ein Doktor eine Abkochung eines bestimmten Krauts für therapeutische Zwecke vorschreibt (zum Beispiel, stachelige Hitze, Dermatitis, etc.). In diesem Fall sollten Sie den Empfehlungen des Kinderarztes folgen.

Wie man ein Neugeborenes wäscht

Eine spezielle Rutsche im Babybad ist praktisch, da das Kind nicht gehalten werden muss. Slope Slides müssen eine Windel legen, damit der Körper nicht verrutscht. Wenn keine Rutsche vorhanden ist, sollte das Kind wieder auf seinen linken Ellbogen gelegt und am Griff gehalten werden. Tauchen Sie es vorsichtig in das Wasser und halten Sie es so, dass sich Kopf und Schultern über dem Wasser befinden.

Sie müssen Ihr Baby mit der rechten Hand mit sanften Bewegungen waschen: erste Griffe und Achselhöhlen, dann Beine, Leistenfalten, Arsch und Bauch. Jetzt können Sie das Baby auf den Bauch drehen, über das Wasser heben und den Rücken waschen.

Wenn Seife verwendet wird, dann sättigt Mutter ihre Hände und wäscht das Baby mit ihnen. Regelmäßiges Duschgel kann beim Baden eines Neugeborenen nicht verwendet werden. Babyshampoo ist möglich, aber erst nachdem das Baby vier Monate alt geworden ist. Shampoo sollte nicht mehr als einmal im Monat gewaschen werden.

Wenn die Mutter Seife verwendet hat, sollte nach dem Baden der Körper des Babys mit sauberem Wasser aus einem vorbereiteten Krug gegossen werden. Jetzt bleibt es nur noch, das Baby mit einem Handtuch zu befeuchten, die Haut mit Babycreme zu beschmieren und das Baby einzuschläfern.

Wann können Sie Ihr Baby mit Seife baden?

Praktisch alle häuslichen Angelegenheiten sind für junge unerfahrene Eltern relevant - wann können Sie mit einem Neugeborenen abhängen, mit ihm spielen, Ihr Baby baden? Immerhin haben Eltern in der Regel anfangs sogar Angst, die fragilen und verletzlichen Krümel noch einmal zu berühren. Natürlich lernt die Mutter in ein paar Wochen, ihr Baby zu wickeln, zu füttern und zu behalten, aber gleich zu Beginn muss man sich an ein äußerst wichtiges Verfahren erinnern - Baden.

In den ersten Monaten seines Lebens ist es besser, das Neugeborene oft zu baden, besonders wenn er an heißen Sommertagen geboren wird. Für eine ordnungsgemäße Wasserbehandlung sind eine Babywanne, ein separates Thermometer zur direkten Temperaturbestimmung und eine weiche Schaumstoffunterlage erforderlich. Ein spezieller Kinderschwamm und Babyseife, besser natürlich, mit Kamillenextrakten oder Wendungen, sind nicht überflüssig. Solche Seifen werden normalerweise von speziellen Meistern in Handarbeit hergestellt. Natürlich benötigen Sie ein Handtuch zum Baden Neugeborener, Baumwollstücke oder Wattepads, sowie Öl oder hypoallergene Creme, um die Haut nach Abschluss der Wasserbehandlung zu schmieren.

Mit Kräutern oder Seife baden?

Einige erfahrene Mütter und Kinderärzte geben Mumien unerfahrenen Rat, ein neugeborenes Baby in einem Kräuterausguss zu baden, weil es ein ausgezeichnetes natürliches Beruhigungsmittel ist. Das beliebteste Gras ist ein Zug. Eine gute Alternative zu dieser Methode kann weiche handgemachte Seife mit Kräuterextrakten sein. Auch wenn Sie ein Kind in vorgekochtem Wasser baden, benötigen Sie Mangan, das schädliche Bakterien abtötet. Es ist notwendig, das Kind in Wasser zu baden, dessen Temperatur 37 Grad nicht überschreitet, nach dem Sie Frottiertücher für Kinder benötigen, in denen das Neugeborene eingewickelt und sanft sanft gewischt wird.

Neugeborene Badetechnik

So ist die optimale Wassertemperatur für Babys 36-37 Grad. Nach dem Einseifen des Babys können Sie Wasser für die Dusche verwenden, die etwas kühler ist. Eines der "Geheimnisse" für junge Eltern ist es, die Temperatur des Wassers nicht mit ihren Handflächen zu messen, weil sie Temperaturunterschiede gewohnt sind, sondern mit ihren Ellbogen. Wenn der in Wasser eingetauchte Ellbogen sich nicht kalt oder heiß anfühlt, wird die Temperatur korrekt gewählt. Haben Sie keine Angst, dass das Badewasser kühl ist, Neugeborene bevorzugen nur etwas Wasser bei Raumtemperatur. Manchmal können Sie spezielle Badewindeln benutzen, die Sie in spezialisierten Kindergeschäften kaufen können.

Weiches Kissen muss für neugeborene ruhend an der Spitze eines Bades Kinder gestellt wird - in dieser Position, ist es viel einfacher zu baden. Natürlich ist es notwendig, den ganzen Schmuck zu entfernen, es ist besser, die Nägel zu schneiden, um das Baby nicht zu verletzen. Kann Beine und Arme im Wasser Baby gemischt wird, gibt ihm einen Spritzer auf den kleinen Mann wirklich, dass Schwimmen erinnern - es ist schön und macht Spaß. Nach einem seifigen Schwamm natürliche Seife oder einfach in der Brühe wäscht das Baby Hals, Kopf, Ohren sauber Wattestäbchen, dann waschen Sie das ganze Baby. Bathe Ihr Neugeborenes sollte sanft und gründlich sein, besonders in einigen der Hautfalten, wo die akkumulierte Schweiß und Schmutz.

Nach dem Baden wird das Baby mit kaltem Wasser übergossen, in ein weiches Handtuch eingewickelt, eingeweicht, aber nicht gerieben. Danach wird die Haut geölt oder Baby-Creme mit einer dünnen Schicht. Wenn die Falten bemerkbar sind Rötung oder Windeldermatitis kann Puder Baby Puder basierend auf Talkumpuder sein.

  • Kommentare:
Laden Sie SocComments v1.3 herunter

Wie oft Baby mit Seife baden

Viele junge Eltern sind besorgt über die Frage, wie das richtige Baden eines Babys aussehen soll, das gerade aus dem Krankenhaus gebracht wurde, wie oft und mit welchen Anforderungen. Eine weitere Beschreibung, basierend auf der Meinung erfahrener Ärzte, wird ein vollständiges Bild davon liefern.

Zuerst wird alles kompliziert erscheinen und die Handlungen der Eltern werden unentschlossen sein, denn der winzige Mann ist kaum größer als die Hände meiner Mutter. Aber nach 2-3 Tagen werden alle Manipulationen ausgearbeitet und es wird ein ruhiges Vertrauen kommen.

Was wird benötigt, um ein Baby zu baden:

  • Spezialbad oder Spezialeinsatz in einem großen Bad;
  • Irgendein Schaum zum Baden der kleinsten;
  • Spültank (Schöpfkelle, Krug);
  • Baby-Shampoo;
  • Thermometer zur Messung der Wassertemperatur;
  • Babypflegeöl;
  • Große weiche Handtuch oder Frottee Windel mit Kapuze.

Die Vorteile

Die beste Zeit für das Baden eines Babys ist kurz vor der letzten Abendfütterung. Das Baby wird sich nach dem Abendessen beruhigen, entspannen und gut schlafen.

Stellen Sie sicher, dass die Badewassertemperatur für ein Vollzeitbaby + 36-38 ° C beträgt und die Luft nicht niedriger als + 20-22 ° C ist, für ein Frühchen: Wassertemperatur + 39 ° C und Luft nicht weniger als + 25-27 ° С. Bis zu acht Monate des Badens, machen wir nicht mehr als 5-7 Minuten, und wenn das Baby älter wird - 10-15 Minuten. Während des Badens wird das Baby verhärtet, das Immunsystem gestärkt und die Haut gereinigt. Säuglinge nehmen sehr intuitiv Wasservorgänge wahr und sind mit der Zeit sehr glücklich.

Die Immunität des Kindes beim Baden in Kamille stärkt sehr gut. Sein Zusatz desinfiziert Wasser, reinigt die Haut des Babys, lindert Entzündungen, verhindert die negativen Auswirkungen von Unreinheiten in gewöhnlichem Wasser.

Brühe Kamille muss selbst kochen: trockene Masse gießen Sie einen Liter kochendes Wasser und bestehen Sie anderthalb Stunden. Gespannt durch Käsetuch wird die Lösung in die Wanne gegossen. Wie oft kannst du in Baby Kamille baden? Kräuterbäder sollten nicht öfter als zweimal pro Woche durchgeführt werden.

Frequenz

Kein Grund zu fürchten, dass die Nabel deines Kleinen noch nicht ganz geheilt sind. Sie können baden, sobald Sie aus dem Krankenhaus zurückkehren. Vodicka wird das Kind beruhigen und Unbehagen ist in diesem Fall völlig ausgeschlossen. Aber einige Regeln müssen beachtet werden:

  • Versuchen Sie in der ersten Woche nach dem Entbindungsheim beim Baden, die Nabelwunde nicht zu benetzen, und nach dem Bad sollte die Wunde sofort behandelt werden;
  • Sobald die Wäscheklammer verschwindet - für drei Tage machen wir eine Pause zum Schwimmen;
  • Im ersten Monat baden wir das Baby nur in gekochtem Wasser;
  • Das Baden sollte gleichzeitig als Ritual organisiert werden;
  • Das Wasser in der Badewanne wird nicht mehr als die Hälfte der Tiefe gegossen.
Auf dem russischen Handelsmarkt gibt es neben Seife nun auch viele andere Waschmittel. Alle Arten von Gelen, Shampoos, Schaumstoffen, die miteinander wetteifern, werden von den Herstellern mit der Zusicherung ihrer Sicherheit für Babys beworben. Dennoch sollte das Waschen mit Seife oder anderen Reinigungsmitteln auf ein bis zwei Mal pro Woche beschränkt sein.

Um dies einzuhalten, sollte ein Kind bis zu sechs Monaten alt sein. Aber zu häufiges Waschen mit Seife und anderen Mitteln kann zum Austrocknen der empfindlichen Babyhaut führen. Ein weiterer Risikofaktor kann eine allergische Reaktion sein. Es ist besser, ein einfaches Baby zu waschen.

Fazit

Bei normalen Raumtemperaturen während der kalten Jahreszeit verhindert nichts das normale Baden des Kindes. Wenn das Haus schlecht beheizt ist und die zusätzliche Hitze schwer zu organisieren ist, ist es am besten, das tägliche Baden zu begrenzen und es durch eine einfache Abreibung zu ersetzen.

Im Sommer, besonders im Süden, ist es notwendig, einmal am Tag noch öfter zu baden. Es ist wichtig, eine Überhitzung des Babys zu vermeiden, da das Gleichgewicht der Thermoregulation noch nicht voll entwickelt ist.

Ein Baby, das vor Freude schwimmt, kann ab einem Alter von sechs Monaten in einem großen Bad schwimmen. Und zur Sicherheit, legen Sie einen speziellen Kreis um seinen Hals mit einem aufblasbaren Kreis und denken Sie nicht mehr darüber nach, wie oft Babys baden.

Ist es möglich, ein Neugeborenes mit Seife zu waschen, wie wählt man eine Seife? Wie man ein Neugeborenes waschen und wie man Seife benutzt

Ein Baby zu haben ist eine neue Verantwortung für die Eltern. Die Rückkehr aus dem Entbindungsheim markiert eine neue Etappe im Leben der Familie, und junge Eltern stehen vor vielen Fragen. Einer von ihnen - wie man das Neugeborene wäscht. Es ist nicht klar, was das Wasser in der Badewanne sein sollte, ob es notwendig ist, etwas hinzuzufügen, ob es möglich ist, Seife zu verwenden. Antworten auf diese Fragen sind nicht so schwierig, aber wichtig.

Ist es möglich, ein Neugeborenes mit Seife zu waschen?

Die Haut von Säuglingen ist sehr empfindlich, deshalb müssen Sie sehr vorsichtig mit Seife sein. Auch wenn ein Stück Seife als "Baby" gekennzeichnet ist, empfehlen Kinderärzte nicht, es in den ersten Lebenswochen zu verwenden.

Ist es möglich, ein Neugeborenes mit Seife zu waschen? Es ist möglich, aber nicht oft. Während der ersten Woche nach der Rückkehr aus der Entbindungsklinik sollten Sie keine Seife verwenden. In der Zukunft können Sie den Körper des Babys nicht mehr als ein oder zwei Mal pro Woche einseifen.

Aber im Großen und Ganzen, bis das Kind anfängt zu krabbeln, kann er einfach nirgends schmutzig werden, was bedeutet, dass die Eltern eher Seife brauchen als das Baby. Die Schweißdrüsen am Körper des Babys arbeiten anders als am Körper eines erwachsenen oder erwachsenen Kindes. Daher ist das Baby eher einfache Waschung mit Wasser.

Wie für die Waschungen, nach dem Stuhl können Sie und sogar Baby-Seife verwenden. Nachdem Sie den Arsch und die Beine gewaschen haben, müssen Sie gut mit einem dicken Handtuch nass werden und die Haut mit Baby-Creme ohne Düfte einreiben.

Ist es möglich, ein Neugeborenes mit Seife, Flüssigkeit, nicht klumpig oder zum Beispiel mit Cremeseife zu waschen? Die Antwort ist dieselbe. Es ist möglich, aber nur, wenn das Baby wirklich schmutzig wird. Während des täglichen "rituellen" Badens hat es keinen Sinn Seife zu benutzen. Darüber hinaus kann häufiges Waschen mit Seife nicht nur die Haut der Krümel, sondern auch ihre Gesundheit schädigen.

Warum du Seife nicht missbrauchen kannst

Jede Seife, auch speziell für die empfindliche Babyhaut von Kleinkindern, enthält Trockenmittel. Es löst einen speziellen Fettfilm auf der Säuglingshaut auf, dh es beraubt es seines natürlichen Schutzes. Daher sollten Eltern nicht von übermäßiger Reinheit mitreißen. Aber um zu wissen, wie Seife besser ist, um ein Neugeborenes zu waschen, müssen Sie sicher sein.

Was ist mit Seifenmissbrauch beim Baden eines Babys belastet:

• Die Epidermis ohne Schutzfilm (die äußere Hautschicht) ist einem verstärkten Angriff von Bakterien und Viren ausgesetzt. Es dauert ungefähr zwei Tage, um den Schutz wiederherzustellen, und diese Zeit ist möglicherweise gefährlich;

• Nach dem Waschen mit Seife beginnt die Haut aktiv Substanzen zu absorbieren, einschließlich derjenigen, die als Giftstoffe aus dem Körper ausgeschieden werden. Auf der anderen Seite verletzt Seife die Funktion der Auswahl. Dementsprechend scheint sich der Körper durch die Haut selbst zu vergiften;

• Trocknende Substanzen in Seife, beeinträchtigen den Zustand der Haut, können Juckreiz und Reizung verursachen. Deshalb müssen Sie nach der Verwendung von Seife die Haut mit Babycreme behandeln;

• Wenn die Seife synthetische Stoffe enthält, wird sie die Haut des Kindes offensichtlich nicht belasten und den Gesundheitszustand ernsthaft beeinträchtigen.

• Aromen funktionieren auf die gleiche Weise. Wenn ein Stück Seife stark riecht, ist es hell gefärbt, es ist eindeutig nicht für ein Kind geeignet, egal wie der Hersteller sein Produkt kennzeichnet.

Häufiger Gebrauch von Seife ist unerwünscht und sogar schädlich. Eine, maximal zwei Wäschen pro Woche schadet nicht. Jeden Tag kann man nicht mit Seife baden.

Welche Seife ist besser, ein Neugeborenes zu waschen

Ohne Seife geht es nicht. Zumindest, weil das Baby Windeln von 5 bis 8 mal am Tag packt. Welche Seife ist besser, ein Neugeborenes zu waschen, um seinen Körper nicht zu verletzen? Hier sind die Grundregeln, die Eltern helfen, das Beste für ihre Krümel zu wählen:

• Der Kauf von Seife "wissen ihren Namen" sollte sofort aufgegeben werden. Große zuverlässige Hersteller haben ein strenges Qualitätssystem eingeführt, das natürliche und sichere Inhaltsstoffe verwendet;

• Achten Sie beim Kauf eines Produktes auf die Marken "neutrale PH" und "klinische Versuche". Dies bedeutet, dass die Seife getestet wurde und die Haut des Babys nicht schädigt.

• Eine gute Babyseife sollte keine Duftstoffe, Farbstoffe oder synthetischen Bestandteile enthalten;

• Wenn Kräuter in der Seife enthalten sind, ist es nicht immer gut. Tatsache ist, dass sie Allergien, Reizungen und Trockenheit verursachen können.

Es ist notwendig, die individuellen Eigenschaften des Kindes zu berücksichtigen. Es ist unmöglich, eindeutig zu sagen, welche Seife besser ist, ein Neugeborenes zu waschen. Bei manchen Kindern reagiert die Haut gut auf Grasextrakte (Schnur, Schöllkraut, Kamille) und in anderen Pflanzen verursacht sie Allergien.

Überprüfen Sie daher vor dem Einseifen Ihres geliebten Kindes, ob die Seife eine negative Reaktion auslöst. Es ist sehr einfach, einen Test zu machen: Tragen Sie Seife auf die Armbeuge oder auf Ihr Handgelenk, waschen Sie sie ab und beobachten Sie Ihre Haut. Wenn nach zwei oder drei Tagen nichts Schlimmes mit der Haut passierte, blieb es sauber, ohne Rötungen, diese Seife konnte verwendet werden.

Wie man ein Neugeborenes wäscht

Nach jedem Stuhlgang muss das Kind gespült werden. Für Jungen und Mädchen ist das Verfahren etwas anders. Dies liegt an der Struktur der Genitalien.

Das neugeborene Mädchen wird unter dem Wasserstrahl durch Handbewegungen gegen den Anus weggespült, um das Eindringen von Schmutz und Entzündungen zu verhindern.

Seife wird als letztes Mittel verwendet. Tatsache ist, dass die Haut der Schleimhäute an den Genitalien des Mädchens sehr empfindlich ist und die Seife sie verletzt, Entzündungen verursacht. Dies ist wiederum mit der Fusion der kleinen Schamlippen (Synechien) behaftet. Wenn podmyvanii das Mädchen richtiger auf dem Rücken hält, seinen Ellbogen aufsetzt und den Griff hält.

Es ist bequemer, den neugeborenen Jungen andersherum zu waschen: den Bauch auf den Ellenbogen zu legen. Es ist notwendig, das Baby unter einem Strom von warmem Wasser, zuerst der Esel, dann die Genitalien zu waschen. Die Betreuung von Babys ist einfacher.

Wie man ein Bad vorbereitet

Das tägliche Baden des Babys ist ein Ritual, das sowohl dem Baby als auch seiner Mutter Freude bereiten sollte. Deshalb sind Details wichtig: die Temperatur von Wasser und Luft, ein "Hügel" für die Bequemlichkeit, eine weiche Windel, die sich am Boden des Bades ausbreitet.

Die Bedeutung des Verfahrens liegt nicht so sehr darin, den Schmutz abzuwaschen, als das Kind zu entspannen, die angenehme Wärme des Wassers, die Berührung der Hände der Mutter und das flauschige Handtuch zu spüren. Darüber hinaus ist das tägliche Baden ein Anlassverfahren. Die Kombination von Wasser und Luft, Temperaturänderungen bewirken, dass das Immunsystem funktioniert, es stärkt.

Bereits einen Tag nach der ersten BCG-Impfung kann das Neugeborene gebadet werden. Dies ist jedoch nicht notwendig, so dass nichts Schlimmes passieren wird, wenn Mutter den Eingriff für mehrere Tage verschiebt. Die Dauer des ersten Schwimmens beträgt 2-3 Minuten. Nach einer Woche kann das Baby für fünf Minuten im Wasser gelassen werden, wobei das Verfahren allmählich auf 10-15 Minuten gebracht wird.

Wie wäscht man ein Neugeborenes in der Badewanne? Bereiten Sie zuerst das Wasser vor. Während des ersten Lebensmonats empfehlen einige Kinderärzte, sie zu kochen, um eine Entzündung der Nabelschnur zu vermeiden. Zur Desinfektion (insbesondere wenn ungekochtes Wasser verwendet wird) kann Mangan zugegeben werden, wodurch eine schwache rosafarbene Farbe erzielt wird.

Die Wassertemperatur sollte nicht höher als 37 Grad und die Lufttemperatur nicht niedriger als 22 Grad sein. Es ist wichtig, dass das Kind nicht einfriert, aber das Baden in heißem Wasser bringt ihm keine Freude. Wenn es kein spezielles Wasserthermometer gibt, kann die Mutter die Temperatur leicht überprüfen, indem sie ihren Ellbogen in das vorbereitete Bad eintaucht. Die Haut sollte keine Kälte oder Hitze fühlen.

Ob Brühen von Heilkräutern ins Wasser gegeben werden, hängt von den Wünschen der Eltern ab. Es gibt keinen besonderen Bedarf für sie, wenn die Haut des Babys gesund ist. Darüber hinaus kann das Neugeborene allergisch sein. Wenn dies geschieht, sollten die Experimente sofort gestoppt werden. Eine andere Sache ist, wenn ein Doktor eine Abkochung eines bestimmten Krauts für therapeutische Zwecke vorschreibt (zum Beispiel, stachelige Hitze, Dermatitis, etc.). In diesem Fall sollten Sie den Empfehlungen des Kinderarztes folgen.

Wie man ein Neugeborenes wäscht

Eine spezielle Rutsche im Babybad ist praktisch, da das Kind nicht gehalten werden muss. Slope Slides müssen eine Windel legen, damit der Körper nicht verrutscht. Wenn keine Rutsche vorhanden ist, sollte das Kind wieder auf seinen linken Ellbogen gelegt und am Griff gehalten werden. Tauchen Sie es vorsichtig in das Wasser und halten Sie es so, dass sich Kopf und Schultern über dem Wasser befinden.

Sie müssen Ihr Baby mit der rechten Hand mit sanften Bewegungen waschen: erste Griffe und Achselhöhlen, dann Beine, Leistenfalten, Arsch und Bauch. Jetzt können Sie das Baby auf den Bauch drehen, über das Wasser heben und den Rücken waschen.

Wenn Seife verwendet wird, dann sättigt Mutter ihre Hände und wäscht das Baby mit ihnen. Regelmäßiges Duschgel kann beim Baden eines Neugeborenen nicht verwendet werden. Babyshampoo ist möglich, aber erst nachdem das Baby vier Monate alt geworden ist. Shampoo sollte nicht mehr als einmal im Monat gewaschen werden.

Wenn die Mutter Seife verwendet hat, sollte nach dem Baden der Körper des Babys mit sauberem Wasser aus einem vorbereiteten Krug gegossen werden. Jetzt bleibt es nur noch, das Baby mit einem Handtuch zu befeuchten, die Haut mit Babycreme zu beschmieren und das Baby einzuschläfern.

Wie oft müssen Sie ein Neugeborenes baden und wie viel Zeit

Junge Eltern haben viele Fragen darüber, wie man sich um ein Baby kümmert. Eine dieser Fragen ist Baden ein Baby. Wie man am besten badet, in einem großen Bad oder klein, mit was zu baden und zu welcher Zeit. Wie oft müssen Sie ein neugeborenes Baby baden? Muss ich jeden Tag das Neugeborene baden? In diesem Punkt gehen die Meinungen auseinander. Jemand sagt, dass Sie täglich schwimmen müssen, und jemand, dass es nicht notwendig ist. Wo ist die Wahrheit?

Wie oft badet man ein Neugeborenes nach der Entlassung aus dem Krankenhaus?

Früher rieten Ärzte nicht, ein Kind zu baden, bis die Nabelwunde heilt, und empfahl, nur Abreibungen von den Eltern vorzunehmen. Jetzt bestehen Ärzte darauf, dass das Neugeborene täglich gebadet werden muss und sofort nach Entlassung aus dem Krankenhaus beginnen muss.

Die einzige Kontraindikation zum Baden eines gesunden Babys ist ein Impfstoff gegen Tuberkulose. Sie können danach am nächsten Tag baden.

Bis die Nabelwunde des Kindes geheilt ist (dies sind die ersten 14-20 Tage), ist es notwendig, in abgekochtem Wasser und in einem speziellen Babybad zu baden. Baden in einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat wird nicht profitieren, es ist besser, eine Abkochung des Zuges zu verwenden.

Nach jeder Wasserbehandlung muss der Nabel des Neugeborenen mit Wasserstoffperoxid oder Brilliantgrün behandelt werden. Wenn die Nabelwunde gestrafft ist, können Sie in einem großen Bad zum Baden gehen, kochendes Wasser ist nicht mehr nötig.

Wie oft bade ich ein neugeborenes Baby im Sommer

An heißen Sommertagen ist es nützlich, ein Neugeborenes mehrmals am Tag zu baden, vor allem, wenn dieses Verfahren ihm Freude bereitet. Thermische Kontrolle des Babys ist unvollkommen, was ihn angesichts der Strahlen der sengenden Sonne und der Steifheit der Räume wehrlos macht. Baden in kaltem Wasser schützt Ihr Baby vor Überhitzung. Auch Wasserbehandlungen reduzieren das Risiko von Schüttelfrost.

Wie oft bade ich ein Neugeborenes im Winter

Viele Eltern lehnen im Winter das häufige Baden von Neugeborenen aus Angst vor Erkältungen ab. Kinderärzte versichern auch, dass das tägliche Baden eines Kindes in einem Raum, in dem die Lufttemperatur nicht unter 21 ° C liegt, nicht nur nicht gefährlich, sondern auch nützlich ist. Dies trägt zur natürlichen Verhärtung des Kindes bei.

Schließen Sie die Badezimmertür nicht beim Schwimmen. Dies hilft, den Unterschied in Temperatur und Feuchtigkeit zu vermeiden, wenn Sie das Baby nach dem Baden aus dem Badezimmer in den Raum bewegen.

Wie oft sollte ein neugeborenes Baby mit Seife gebadet werden

Das Baby bricht mehrmals am Tag aus und geht zur Toilette. Waschen und Wegwaschen sind obligatorische Verfahren und nicht einmal, sondern zwei- oder dreimal täglich. Aber Eltern sollten das Baden und Waschen nicht verwechseln. Es ist notwendig zu waschen, damit das Kind sauber ist und es nicht viel Zeit braucht. Baden ist ein angenehm langer Vorgang für das Baby und die Eltern, und es ist am besten, es in einem großen Bad durchzuführen.

Badeverfahren:

  • gibt dem Baby ein Gefühl von Komfort
  • erlaube ihm zu mildern,
  • stärken Sie das Atmungssystem
  • wird dem Herzen erlauben, aktiver zu arbeiten,
  • wird es dem Kind ermöglichen, beim Schwimmen Energie zu verbrauchen und dadurch Appetit und Schlaf zu verbessern.

Waschverfahren:

  • hielt 1-2 mal pro Woche
  • beinhaltet die Verwendung von Baby-Seife und, falls erforderlich, einen sehr weichen Schwamm (Baby-Shampoo kann nicht früher verwendet werden, als das Baby 3 Monate alt wird);
  • muss unbedingt mit Baby-Creme oder Hautöl ergänzt werden.

Jedes Waschmittel kann Allergien auslösen und kann die Haut des Babys auch bei häufiger Anwendung austrocknen.

Wie oft ein neugeborenes Baby mit Seife gewaschen wird, kann den Zustand seiner Haut beeinträchtigen. Wenn Ihr Baby Windelausschlag, Diathese, Urtikaria, andere Hautkrankheiten hat, verwenden Sie keine Reinigungsmittel. Es wird nützlicher sein, ein Kind in Kräutern zu baden, zum Beispiel in einer Schnur oder Kamille.

Wie oft bade ich Babys in einem großen Bad

In den ersten 2-3 Wochen, bis die Nabelwunde heilt und das Baby sich nicht an die Wasserbehandlung gewöhnt, sollten Sie in einem kleinen Babybad baden. Weiter ist es besser, es nur zum Waschen des Kindes zu verwenden, und das Baden wird in einem großen Bad durchgeführt. Da das Wasservolumen groß ist, kühlt das Wasser lange nicht ab, das Baden kann bis zu 25-30 Minuten dauern.

Für ein Kind wird es nicht nur schwimmen, sondern echte Aqua-Aerobic im Pool.

Wirbelnden Armen und Beinen, das Kind wird eine große Menge an Energie ausgeben, die guten Appetit und einen Traum bieten wird. Da sie vollständig im Wasser sind, werden die Lungen des Babys viel aktiver arbeiten, was zu einer besseren Sauerstoffversorgung des kleinen Organismus beitragen wird.

Und hier ist es offensichtlich, dass die Beantwortung der Frage: "Muss ich jeden Tag ein Neugeborenes baden?", Die Antwort wird sein: "Ja!". Bis sechs Monate sollte das Neugeborene jeden Tag und so oft wie möglich gebadet werden, um ein großes Bad zu benutzen.

Bevor Sie Ihr Baby in einem großen Bad baden, sollten Sie es gründlich mit Soda waschen. Verwenden Sie keine chemischen Reinigungsmittel.

Wann und wie viel Zeit, um ein Neugeborenes zu baden

Den meisten Eltern ist es angenehmer, das Baby abends vor der letzten Fütterung eine Stunde vor dem Zubettgehen zu baden. Aber alle Kinder sind anders. Einige Leute protestieren gegen das Schwimmen zu dieser Zeit und handeln, weil sie essen wollen.

Sie können versuchen, das Baden und Füttern zu tauschen. Aber zwischen Baden und Füttern sollte etwas Zeit, mindestens 15-20 Minuten dauern. Wenn das Baby so bequemer ist, dann sei es so. Baden sollte nur positive Emotionen verursachen.

Meistens schlafen die Kinder gut nach dem Baden. Aber es gibt statistisch einige 10%, die nach dem Baden aktiv werden und lange nicht einschlafen. In diesem Fall muss das Schwimmen in die Vor- oder Nachmittagszeit verlegt werden.

Das erste Baden des Neugeborenen sollte nicht lange dauern, versuchen Sie es innerhalb von 5 Minuten zu halten. Erhöhen Sie allmählich die Zeit, die das Kind im Badezimmer ist. Am Ende des ersten Lebensmonats kann es bereits 10-15 Minuten dauern, und ein sechs Monate altes Baby kann 30-40 Minuten schwimmen.

Ein Kind mit Nutzen und Vergnügen baden

Es ist kein Geheimnis, dass richtig organisiertes Baden eine der Komponenten des Härteprozesses ist.

Man ist der Meinung, dass das Temperieren mit kaltem Wasser geschieht. Viele Eltern erschaudern, um sich dieses Bild vorzustellen. Und... lassen Sie die Temperierverfahren für später fallen.

Aber warum sollte man auf extreme Härtungsmethoden zurückgreifen, wenn es sanfter, aber nicht weniger effektiv ist? Außerdem, lustvolles Baby.

Ich werde hier keinen gesunden Lebensstil fördern. Das ist banal. Ob Sie Ihr Kind verhärten oder nicht, liegt ganz bei Ihnen.

In diesem Artikel werde ich nur über die natürliche Art der Verhärtung eines Kindes sprechen, die von der Natur selbst bereitgestellt wird. Und ich werde einige der häufigsten Fragen zum Baden eines Babys beantworten.

Die wichtigste Regel ist, Ihr Baby nicht nur zu baden, um seine Haut von Schweiß und Schmutz zu reinigen, sondern auch um ihm Freude zu bereiten!

Die erste Frage, die jede junge Mutter beschäftigt -

Ist es möglich, ein Neugeborenes zu baden, wenn der Nabel nicht geheilt ist?

Der Kinderarzt Komarowski in seinen Büchern beantwortet diese Frage so:

Es ist wünschenswert, das erste Baden des Babys zu halten, nachdem der Nabel geheilt ist.

Wenn das Kind nicht schwitzt (z. B. durch übermäßiges Einwickeln oder Hitze im Raum) und die notwendige Pflege (rechtzeitiges Wechseln der Windeln, Luftbäder) gegeben ist, heilt der Nabel in der zweiten Lebenswoche des Kindes.

Wenn Sie ein neugeborenes Baby noch waschen müssen, reicht es aus, es mit einem mit warmem Wasser befeuchteten Schwamm abzuwischen und das Eindringen von Wasser in den Nabel zu vermeiden.

Um wie viel Uhr ist es besser, das Baby zu baden?

So fühlst du dich wohl! Aber bedenken Sie, dass Kinder nach einem warmen Entspannungsbad meist aufgeregt sind und nicht schlafen wollen, und nach einem kühlen Tonic-Bad essen und schlafen sie mit Appetit.

Was bereiten Sie sich darauf vor, ein Baby zu baden?

Bad oder Babybad sollte gründlich mit Baby Seife oder Backpulver gewaschen und gründlich mit Wasser abgespült werden. Es ist besser, keine Reinigungsmittel zu verwenden, Sie sollten auf nichts allergisch sein.

Legen Sie eine rutschfeste Matte auf den Boden, damit Sie nicht verrutschen, wenn Ihr Baby einen Tsunami in der Badewanne aufhebt.

Wasser ist nicht notwendig zum Kochen.

Dem Wasser zugesetztes Kaliumpermanganat ist nicht notwendig.

Schließlich ist der Nabel bereits geheilt, warum solche Vorsichtsmaßnahmen? Darüber hinaus trocknet Kaliumpermanganat die Haut, und wenn nicht vollständig gelöst, kann es die Haut des Babys reizen.

In der Literatur zur Kinderbetreuung gibt es in der Regel eine lange Liste von Badeartikeln. Ich werde nur das Nötigste auflisten, alles andere ist vielleicht nicht nützlich. Kaufen Sie im Extremfall bei Bedarf zusätzlich.

Bereiten Sie alles vor, was Sie brauchen, um das Baby nach dem Baden zu waschen und zu kleiden:

  • Wasserthermometer muss unzerbrechlich und unzerbrechlich sein.
  • Baby-Shampoo und Baden "ohne Tränen" ist Seife vorzuziehen, da Seife die schützende Lipidschicht von der Haut entfernt und daher trockene Haut provoziert und ihre antimikrobiellen Funktionen reduziert. Babyshampoo ist vorzugsweise pH-neutral.
  • Scheuerschwamm oder Frotteehandschuh.
  • Spülen Krug oder Schaufel.
  • Das Handtuch ist klein (für das Gesicht), weich, frottiert.
  • Ein großes Handtuch (mindestens 120x120 cm), weich, Frottee mit Kapuze.
    Sie können ein Handtuch mit einer Kapuze nähen. Es ist sehr einfach. Sie müssen ein großes quadratisches Handtuch nehmen, eine seiner Ecken (ein Dreieck mit einer Seite von etwa 20 cm) abschneiden und es auf der gegenüberliegenden Seite des Handtuchs nähen, die Kanten überstreichen.

Warum eine Infusion von Kräutern verwenden?

Wenn die Haut Reizungen und Windelausschlag hat, können Sie eine Infusion von Kräutern hinzufügen (Wenden, Kamille, Salbei, Zitronenmelisse, Lavendel, Sammeln von Kräutern für Badekinder, etc.). Aber du solltest die Kräuter nicht missbrauchen, weil sie die Haut des Babys trocknen.

Um die Infusion vorzubereiten, einen Esslöffel der Sammlung mit einem Glas kochendem Wasser gießen, mit einem Deckel abdecken, mindestens 1 Stunde ziehen lassen und durch ein kleines Sieb abseihen. Wenn Sie ein Kind in einem großen Bad baden, sollten Sie ein Glas Gras pro Liter kochendes Wasser nehmen.

Wie sollte die Temperatur des Wassers sein?

Es ist notwendig, bei einer Temperatur nicht höher als 36 ° C zu baden.

Heißes Wasser kann zur Überhitzung führen und Unzufriedenheit des Babys verursachen, und dann wird das Baden durch ein angenehmes Verfahren zum Problem.

Es ist nicht notwendig, warmes Wasser während des Badens hinzuzufügen.

Wenn Sie das Kind verhärten wollen, dann ist die optimale Temperatur für den Beginn des Badens 34 ° C. Als nächstes muss die Temperatur allmählich reduziert werden. Zum Beispiel 1 Grad alle 2-3 Tage. In ein paar Tagen werden Sie die minimale Temperatur erreichen, bei der sich das Kind aktiv bewegt und sich wohl fühlt, nicht weinen. Außerdem ist es nicht notwendig, die Temperatur des Wassers zu senken.

Das Baby im Bad sollte aktiv sein, da kühles Wasser die Freisetzung von biologisch aktiven Substanzen in das Blut stimuliert, die die Widerstandsfähigkeit gegen Infektionen erhöhen. Wenn das Kind bewegungslos im Wasser liegt, bedeutet das, dass ihm das Wasser zu warm ist.

Damit das Baby nicht die Unannehmlichkeit einer plötzlichen Änderung der Wassertemperatur empfindet, können Sie es zuerst in warmes Wasser tauchen und dann allmählich kaltes Wasser hinzufügen, bis die gewünschte Temperatur erreicht ist.

Ja ich weiß. Jemand könnte argumentieren, sagen sie, das Wasser ist zu kalt, plötzlich wird das Kind kalt sein? Antworte ich.

Erstens fühlt der Körper der Kinder, dass die Temperatur der Umgebung nicht wie ein Erwachsener ist. Wo es für einen Erwachsenen cool ist, ist für ein Kind normal, wo es für einen Erwachsenen warm ist, denn ein Kind ist heiß. Erinnere dich an deine Kindheit!

Zweitens, die Rezeptoren an den Händen (testen Sie, wie kühl das Wasser mit Ihren Händen ist?) Sind weniger empfindlich als an anderen Teilen des Körpers. Sie haben das wahrscheinlich bemerkt, als Sie sich ein Bad gossen. Etwas Wasser fühlen, ja, okay, du kannst dich waschen. Steigen Sie in die Badewanne, und es wird heiß!

Wie lange kannst du ein Baby baden?

Empfehlungen Kinderärzte in dieser Angelegenheit sind. Normalerweise baden Kinder ungefähr 10 Minuten.

Wenn Sie ein Kind löschen, gleichzeitig mit einer Abnahme der Wassertemperatur, müssen Sie allmählich die Badezeit erhöhen - bis zu 30 Minuten.

Aber in diesem und in einem anderen Fall müssen Sie sich zuerst auf das Wohlergehen des Kindes konzentrieren.

Wenn er mag, dann kannst du noch ein bisschen länger in der Badewanne sitzen. Und wenn es unartig ist, dann ist ihm vielleicht das Wasser zu heiß, oder er ist müde oder hungrig. Versuchen Sie, den Grund herauszufinden. Senken Sie die Temperatur des Wassers. Beim nächsten Mal versuchen Sie, die Badezeit zu ändern, damit das Baby keine Zeit hat, Hunger zu bekommen.

Wie oft sollte ein Baby gebadet werden?

Waschen mit Shampoo und Schaum Baby Brust 2 mal pro Woche.

Wenn das Kind schon krabbelt, läuft und oft schmutzig wird, dann - öfter.

Sie können jeden Tag ohne Seife baden.

Wenn Sie das Kind verhärten, müssen Sie jeden Tag baden! Sonst gibt es keinen Härtungseffekt.

Also haben wir die wichtigsten Themen, die zum Schwimmen vorbereitet sind, geklärt. Jetzt fahren wir mit dem Verfahren selbst fort.

Wie badet man das Baby?

1. Baden

Sie müssen das Neugeborene so halten, dass Ihr Hinterkopf über Ihrem Handgelenk liegt, und halten Sie das Kind mit der Hand an der Schulter fest. Halten Sie das Baby mit der rechten Hand, senken Sie das Wasser.

Kinderärzte behaupten, dass keine Gefahr besteht, dass Wasser in die Ohren gelangt!

Kurz nach dem Baden die Ohren mit Baumwollgeißel abtupfen.

Bis Sie lernen, Ihr Baby sicher in Wasser zu halten, verwenden Sie keine Reinigungsmittel, selbst wenn es mehrere Tage dauert.

Wenn Sie in einem großen Bad baden, dann stützen Sie den Kopf, bewegen Sie das Baby im Wasser von einem Ende des Bades zum anderen. Kinder mögen es sehr.

Aber selbst wenn das Baby plötzlich sinkt, haben Sie keine Angst!

Das Neugeborene hat einen sehr ausgeprägten Reflex, der verhindert, dass Wasser in die Atemwege gelangt (es ist seit der Zeit des vorgeburtlichen Lebens geblieben). Viele Eltern benutzen es, um einem Neugeborenen das Tauchen beizubringen.

Mit der Zeit verblasst der Reflex und dann muss man vorsichtig sein.

Fangen Sie das Baby, lassen Sie es nachlassen und befreien Sie die Atemwege von Schleim und Staub.

Wenn Ihr Baby bereits krabbeln kann, können Sie eine Gummimatte auf die Saugnäpfe auf dem Boden eines großen Bades legen, dann etwas Wasser gießen, das Spielzeug hineinlegen und das Kind wird dort sitzen, kriechen und mit Spielzeug spielen.

Es ist gut, wenn es sich nicht nur um klassische Gummienten, Fische, Boote, sondern auch um Lernspielzeug handelt, die beispielsweise im Wasser ihre Farbe oder Form verändern, schwimmen und Blasen sprudeln, an der Badseite oder an der Wand kleben.

Nach dem Baden müssen die Spielzeuge geschüttelt und getrocknet werden, sonst erscheint ein Pilz auf ihnen.

2. Shampoonieren

Jetzt können Sie weiterseifen.

Bevor Sie das Kind waschen, geben Sie eine Kanne Wasser (Sie können direkt aus dem Bad), die Sie dann ausspülen.

Mach keine Aufregung, handle langsam, sanft, du waschst deinen liebsten kleinen Mann!

Tragen Sie eine kleine Menge Shampoo auf Ihre Hand oder Waschlappen auf. Sie können das Baby direkt im Wasser waschen.

Zuerst müssen Sie das Körper des Babys (besonders vorsichtig in den Falten am Hals, in den Achselhöhlen, im Schritt) waschen, und am Ende - der Kopf, wie viele Kinder nicht, wie das Wasser und der Schaum wird in den Augen und Nase, und beginnen, bis zu handeln. Es ist notwendig, den Kopf mit Waschbewegungen vom Gesicht bis zum Hinterkopf zu waschen, damit kein Seifenwasser in die Augen gelangt.

3. Spülen

Nehmen Sie das Baby nach dem Baden aus dem Wasser und spülen Sie es mit Wasser aus der Kanne.

Wickeln Sie das Baby in ein Handtuch und bringen Sie es zum Wickeltisch.

Warum weint ein Kind nach dem Baden?

Einige Babys fangen gleich nach dem Baden an zu weinen. Es ist am wahrscheinlichsten durch einen starken Rückgang der Wasser- und Lufttemperatur im Raum verursacht.

In diesem Fall, eile nicht, um das Baby zu kleiden. Nimm es, eingewickelt in ein Handtuch, auf deine Hände, geh ein wenig, rede mit ihm. Lasse ihn sich an die neuen Temperaturbedingungen gewöhnen. Und dann erweitern und weitermachen zum Ankleiden.

Welche Verfahren sind nach dem Baden erforderlich?

  • Legen Sie das Baby auf den Wickeltisch.

Lass das Baden deinem Baby nur Freude und Gesundheit bringen und dir - viele positive Emotionen!

Erfahrene Mütter warten auf Ihre Kommentare..))