Die Liste der besten laktosefreien Mischungen für Neugeborene: Merkmale der Aufnahme für Laktasemangel

Macht

Spezielle laktosefreie Mischungen - optimale Ernährung für ein Kind, dessen Körper Laktose überhaupt nicht akzeptiert oder aufnimmt. Die Notwendigkeit für sie entsteht und wenn das Baby Galactose nicht aufnehmen kann. Zwei Krankheiten, die eine Ernährungsumstellung erfordern, sind nicht so selten, so stellt sich die Frage nach den Arten von Gemischen, die mit ihnen gezeigt werden.

Laktase-Mangel tritt häufig auf, so dass die Mischung für Babys mit diesem Problem leicht zu finden ist.

Kennzeichnung und Zusammensetzung von laktosefreien Gemischen

Laktosefreie Mischung ist mit der Abkürzung "BL" gekennzeichnet (in der englischen Version von "LF"). Dieses Zeichen zeigt an, dass diese Mischung ohne Laktose hergestellt wird oder dass ihr Gehalt 0,1 Gramm pro Liter nicht überschreitet. Das vom Neugeborenen benötigte Protein kann in dieser Diät durch mehrere Sorten repräsentiert werden. Kinder leiden an allergischen Reaktionen auf die Anwesenheit von Protein in der Ernährung, geeignete laktosefreie Mischungen mit Molkenprotein und Albumin. Beide Arten von Protein können in einem Verhältnis von 50/50 oder 40/60 präsentiert werden, jedoch ist Lactose teilweise in solchen lactosefreien Mischungen vorhanden.

Sie verwenden Proteine ​​wie Soja-Isolat, hydrolysierte Molke oder Casein-Protein. Eine schwere Form der Allergie bestimmt die Wahl der Art von Babynahrung aus laktosefreien Mischungen mit dem Ersatz von Protein durch synthetische Aminosäuren.

Wann bewerben?

Der Zweck laktosefreier Mischungen wird bei der Diagnose eines Kindes mit vollständiger oder teilweiser Intoleranz gegenüber Galactose oder Lactose praktiziert. Krankheitsname:

  1. Laktase-Mangel - falsche Produktion des Enzyms Laktase. Es ist in primäre und sekundäre Formen unterteilt. Primärversagen bedeutet die vollständige Abwesenheit des Enzyms, Sekundärversagen wird durch eine Verringerung seiner Aktivität bestimmt.
  2. Galaktosämie ist eine Krankheit, bei der eine Fehlfunktion während der Umwandlung von Galactose in Glucose auftritt.

Die Form der Krankheit wird vom Arzt bestimmt, er verschreibt auch eine laktosefreie Mischung für die Fütterung des Neugeborenen. Schlussfolgerungen auf die Diagnose von Laktose oder Laktase-Mangel werden nur auf der Grundlage von Laboruntersuchungen gemacht (mehr in dem Artikel: Symptome von Laktose-Mangel bei Säuglingen). Flüssiger Stuhlgrün bei einem Säugling ist noch kein Beweis für einen Lactasemangel und ist kein Grund, auf laktosefreie Gemische zurückzugreifen. Entscheiden Sie sich für den Ersatz von Lebensmitteln nur nach der Untersuchung des Kindes.

Vorsicht bei der Feststellung der Diagnose, insbesondere unabhängig, hängt damit zusammen, dass ein Laktasemangel nicht immer ein Anzeichen für eine Pathologie ist. Für den Körper von Babys bis zu 2-3 Monaten zeichnet sich durch geringe Aktivität von Laktase, die in den Indikationen der Norm enthalten ist. Ähnliche Symptome treten auf, wenn Sie gegen Kuhprotein allergisch sind. Bei einer solchen Diagnose sind andere Lebensmittel erforderlich, die keine Allergene enthalten.

Sorten von Mischungen und ihre Eigenschaften

Hersteller bieten mehrere Produktvarianten an. Der Arzt wird Ihnen helfen, den für Ihr Kind geeigneten auszuwählen. Hier ist eine Liste der beliebtesten Mischungen:

  • NAN Laktosefrei (wir empfehlen zu lesen: Überprüfung der laktosefreien Mischung von NAN und anderen Produkten in der Lebensmittel-Linie) - empfohlen von 0 bis 12 Monaten. Das Gewicht einer Packung beträgt 400 Gramm. Das Verhältnis von Protein aus Molke und Casein 60/40, enthält die Zusammensetzung der Mischung Maltodextrin. Es wird für Laktasemangel und Störungen im Dünndarm eingesetzt, der bestimmte Nährstoffe nicht aufnimmt.
  • Bellakt - verwendet von 0 bis 12 Monaten. Die Zusammensetzung ist identisch mit der ersten Mischung. Empfohlen für Kinder mit Laktasemangel, Koliken mit anhaltendem Durchfall. Eine Dose ist 400 Gramm.
  • Nutrilak laktosefrei plus - für Kinder von 0 bis 12 Monaten. Das Verhältnis von Proteinen (Molke und Casein) 50/50 ist Maltodextrin. Die Aussagen: die Absage des Körpers des Milchzuckers und des Glutens, die Galaktosämie, die Diarrhöe verschiedener Etymologien vom Kind. Das Gewicht einer Packung beträgt 350 Gramm.
  • Nutrilon Premium laktosefrei (wir empfehlen zu lesen: Was ist der Unterschied zwischen "Nutrilon 1" und "Nutrilon 2"?) - gezeigt für Lebensmittel von 0 bis 12 Monaten. Protein wird durch Casein ersetzt. Enthält Glukosesirup. Für Kinder, deren Körper keine Laktose verträgt.
  • Similac Low-Laktose (wir empfehlen zu lesen: Wie verdünnen Sie die Mischung "Similac" von 0 bis 6 Monaten?) - die Mischung ist in der Nähe der Muttermilch, es gibt kein Palmöl (wir empfehlen zu lesen: eine Liste der guten Säuglingsnahrung ohne Palmöl). Probiotika und Nukleotide hinzugefügt, die die Verdauung verbessern und die Immunität erhöhen.
  • Celia ohne Laktose - von 0 bis 12 Monaten. Eine Packung ist 400 Gramm. Protein zu Casein - 60/40. Die Zusammensetzung umfasst Maltodextrin. Es wird in der Ernährung von Kindern verwendet, die sich einer akuten Gastroenteritis unterziehen, mit regelmäßigem Durchfall, der keine Laktose verträgt.
  • Omas Korb ohne Laktose - von 0 bis 12 Monaten. Zutaten: Kasein, Glukosesirup, Maltodextrin. Es wird verschrieben, wenn der Körper des Kindes keine Laktose verträgt.

Nahrungsmittelallergie-Mischungen

  • Nutrilon Aminosäuren - in einer Mischung von Protein wird zu 100% durch Aminosäuren ersetzt. Der Kohlenhydratlieferant ist Glukosesirup. Entwickelt, um Babys zu ernähren, die keine Laktose vertragen und kein Kuhleder absorbieren, mit Nahrungsmittelallergien. Gewicht - 400 Gramm.
  • Alphare Amino - ein Produkt mit einem 100% igen Proteinaustausch durch Aminosäuren. Kohlenhydrate werden durch Kartoffelstärke und Maissirup dargestellt. Es wird für Babys empfohlen, die keine Laktose, Kuhprotein, Soja, mit schlechter Aufnahme von Nährstoffen durch den Darm und mit komplizierten Nahrungsmittelallergien vertragen.
  • Nutrilak PTS besteht aus Molkenprotein, das zu einem Allergie-Index hydrolysiert wird, der 100.000 Mal weniger als der von Vollmilchprotein ist. Im Sirup enthalten von Glukose und Maltodextrin. Es wird verwendet, wenn ein Kind Kuhmilchprotein, Soja, Lactasemangel, Galaktosämie, Nahrungsmittelallergien und Gluten nicht assimiliert. Geeignet zur Ernährung von Kindern mit Dünndarmproblemen und chronischem Durchfall. Gewicht - 350 Gramm.
  • Nutrilak Soja, das Hauptelement - Soja-Protein-Isolat, verbesserte Aminosäuren, Glukosesirup. Empfohlen für Babys mit der Diagnose einer Intoleranz gegenüber dem Protein in Milch von Kühen, die Lactase nicht verdauen, während Galaktosämie und Gluten-Allergie. Gewicht - 350 Gramm.

Welche Mischungen sind für eine Galaktosämie geeignet?

Bei der Auswahl der Babynahrung, die Sie bei der Diagnose von Galaktosämie verwenden können, achten wir auf Produkte, die Isolate (von Fetten und Kohlenhydraten befreit) von Sojaprotein enthalten. Wir schreiben sie der optimalen Ernährungsform für ein Kind mit Galaktosämie zu, da sie weder Laktose noch Galaktose tierischen oder pflanzlichen Ursprungs enthalten. Darüber hinaus ist die Verwendung von laktosefreien Mischungen mit Casein-Dominanz, basierend auf synthetischen Aminosäuren und Caseinhydrolysaten, erlaubt. Produkte mit 50-60% Molkenproteingehalt werden nicht empfohlen. Probenliste:

  • Nutrilak-Soja;
  • Frisosa;
  • Nutrilon-Soja;
  • Humana SL.

Welche Marke ist besser für Ihr Baby - der Arzt entscheidet. Der Spezialist wählt die beste Option für das Baby, aufgrund der Eigenschaften seines Körpers.

Was sind die Nebenwirkungen?

Für die stillende Mutter ist es wichtig zu wissen, ob solche Milchformeln eine negative Reaktion beim Baby auslösen können. Die Liste der Nebenwirkungen ist klein und beinhaltet:

Laktosefreie Formel zur Fütterung des Neugeborenen

Laktosefreie Mischungen für Neugeborene werden verwendet, wenn der Körper Milchzucker nicht aufnehmen kann. Im Gegensatz zu traditionellen Nährstoffmischungen werden sie auf der Basis von Ziegenmilch oder Soja hergestellt. Die Notwendigkeit, zu einer laktosefreien Mischung zu wechseln, tritt auf, wenn anhaltende Probleme mit der Verdauung des Neugeborenen, Appetitlosigkeit und geringer Gewichtszunahme auftreten. Lactose-freie Mischungen werden in einem großen Sortiment präsentiert, aber ihre Verwendung wird empfohlen, nur zu beginnen, wie vom Kinderarzt geleitet, nachdem er die Ergebnisse aller notwendigen Analysen erhalten hat.

Hinweise für den Übergang in laktosefreie Mischung

Mischungen für Neugeborene ohne Laktose oder mit ihrem geringen Gehalt werden als therapeutisches Nahrungsmittel verschrieben. Sie werden für eine kurze Zeit verschrieben, an deren Ende ein Test für die Fähigkeit des Kindes zur Aufnahme von Zucker durchgeführt wird. Der unangenehme Geschmack von Mischungen erfordert oft, dass Eltern Produkte verschiedener Hersteller ausprobieren, bis die beste Option gefunden ist. Der Wechsel zu dieser Art von Essen ohne ärztliches Zeugnis droht das Verdauungssystem des Kindes ernsthaft zu stören.

Ein Hinweis auf den Wechsel zu einer laktosefreien Mischung ist die Anwesenheit von Laktosemangel. Pathologie hat zwei Formen:

  1. Primär. Es ist ziemlich selten und wird durch eine genetische Störung verursacht, in der das Enzym, das für die Verarbeitung von Laktose verantwortlich ist, im Körper eines Neugeborenen vollständig abwesend ist.
  2. Sekundär. Durch chronische Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes verursacht. Das Kind benötigt eine therapeutische Ernährung, bei der der Laktosegehalt minimiert wird.

Primäres Versagen erfordert einen vollständigen Übergang zu einer neuen Diät. Im Falle einer sekundären Mischung wird die übliche und laktosefreie Mischung gewählt Vielleicht die Verwendung von Low-Laktose-Mischung, auf der Grundlage von Ziegenmilch hergestellt. Individuell kann der Kinderarzt eine Abwechslung von therapeutischer und normaler Ernährung verschreiben.

Ändern der Ernährung des Kindes

Die Einführung neuer Nahrung für das Neugeborene erfolgt schrittweise. Laktosefreie Mischung ist keine Ausnahme. Eine abrupte Diätänderung führt unweigerlich zu Verdauungsstörungen, die den Zustand des Kindes stark verschlimmern. Die empfohlene Übergangsoption sieht folgendermaßen aus:

  1. Am ersten Tag werden 30 ml der zubereiteten Mischung einmal täglich hinzugefügt.
  2. Am zweiten Tag, 60 ml des neuen Produkts 1-2 mal am Tag.
  3. Am dritten Tag, 60 ml laktosearme Diät 2 mal am Tag.
  4. Voller Übergang zum gesunden Essen am vierten Tag.

Merkmale der Entwicklung von Kindern unterscheiden sich oft vom Durchschnitt. Oft müssen Kinderärzte individuelle Übergangsprogramme erstellen. Während der Behandlung ist es wichtig, den Zustand des Babys zu kontrollieren, um seine Reaktion auf eine neue Art von Nahrung zu beobachten.

Allmählich notwendige Enzyme und Mikroorganismen im Verdauungssystem der Kinder erreichen die erforderliche Menge. Wenn die nächste Untersuchung des Babys zeigt, dass er bereits in der Lage ist, Laktose zu absorbieren, ist es notwendig, zu Milchformeln zurückzukehren. Gleichzeitig ist es notwendig, vorsichtig zu sein. Die Einführung von Milchprodukten in der Ernährung beginnt mit minimalen Dosen. Nach 5-7 Tagen kann man die Ernährung mit den Milchformeln ergänzen.

Auswahl an laktosefreien Mischungen

Hersteller fügen der Zusammensetzung einer laktosefreien Mischung verschiedene Mineralien und Probiotika hinzu und tragen so zur schnellen Erholung des Verdauungssystems des Babys bei. Laktosefreie Mischungen für Kinder haben eine große Liste:

  1. Nutrilon. Hergestellt auf der Basis von Sojaprotein. In seiner Zusammensetzung fehlen vollständig Proteine ​​tierischen Ursprungs. Carnitin und Taurin, die in der Mischung enthalten sind, tragen zur vollen Entwicklung des Kindes während der therapeutischen Diät bei. Eigenschaften der Zusammensetzung ermöglichen einen leichten Übergang zu einem anderen Produkt mit niedrigem Laktosegehalt.
  2. Mamex. Es wird auf der Basis von pflanzlichen Fetten und Ziegenmilch hergestellt, daher ist eine geringe Menge an Milchproteinen und Zuckern in der Zusammensetzung vorhanden. Für einen einfachen und komfortablen Übergang zu dieser Art von Lebensmitteln durch den Hersteller haben alle schweren Kohlenhydrate Maltodextrin ersetzt.
  3. Nutrilak. Hergestellt auf der Basis von Kuhmilch mit Zusatz von Omega-6 und Omega-3. Das Produkt ist in seiner Zusammensetzung so nah wie möglich an der Muttermilch. Er gehört jedoch zu den Budgetoptionen.
  4. Similac Low-Laktose. In der Produktlinie des Unternehmens ist dies für Kinder, die auf Milchzucker überempfindlich sind, verfügbar. Wissenschaftler des Unternehmens haben eine spezielle Zusammensetzung entwickelt, die es ermöglicht, dass die Mischung der Muttermilch so nahe wie möglich kommt. Für eine angenehme Verdauung fehlt Palmöl vollständig im Produkt. Nukleotide stärken das Immunsystem und Probiotika beugen Verstopfung vor. Für eine normale Entwicklung benötigt das Kind auch spezielle Substanzen, die die Gehirnaktivität aktivieren. Zu diesem Zweck sind organische Säuren vorhanden, die die Gefäße zusätzlich stärken.
  5. Nan Laktosefrei. Das Produkt wird auf Maissirup hergestellt, angereichert mit Probiotika und einigen Enzymen. Der Nachteil von Nana ist nur sein hoher Preis. Ansonsten ist es im Vergleich mit anderen Produkten auf der Liste. Es enthält keine Glukose, Laktose, Allergene. Die spezielle Zusammensetzung erlaubt Ihnen, das Produkt auch an Kinder mit sehr schwacher Immunität zu bringen.

Die Einfachheit des Übergangs zu einer normalen Ernährung spricht auch für Nana. Eine kleine Menge Laktose im Produkt ermöglicht es dem Körper zu lernen, wie die Substanz zu verarbeiten ist. Normalerweise beginnt der Übergang zur Milchdiät in der Zeit der Prikorma. In diesem Stadium empfehlen Kinderärzte, verschiedene Mischungen sanft zu wechseln, um sicherzustellen, dass der Körper des Babys für eine vollwertige Ernährung bereit ist.

Wichtige Punkte

Selbst erhöhte Blähungen, eine negative Einstellung gegenüber der verwendeten Milchformulierung, Probleme mit dem Babyhocker erlauben es den Eltern nicht, die Ernährung allein durch eine laktosearme Ernährung zu ersetzen. Lange Zeit ohne Beweismittel verwendete medizinische Diäten führen zu schweren Verletzungen im Magen-Darm-Trakt des Kindes und zu einer schweren Entwicklungsverzögerung.

Spezialisierte Ernährung zielt auf die Bildung von notwendigen Enzymen im Darm des Neugeborenen ab. Sobald das Ziel erreicht ist, gibt es eine Rückkehr zu Milchprodukten. Wenn die therapeutische Diät ohne Vorversuche eingeführt wurde, kann sie nicht rechtzeitig aufgegeben werden. Experten warnen, dass eine vollständige Abstoßung von Laktose selten erforderlich ist. In den meisten Fällen benötigen Kinder eine Mischung mit einem niedrigen Laktosegehalt, die es Ihnen außerdem ermöglicht, schnell auf traditionelles Essen umzustellen.

Ein eigenständiger Übergang zu milchfreien Produkten ohne Kinderarztkontrolle kann den Verlauf der Erkrankung so verschlimmern, dass bereits im Alter von zwei Jahren Symptome eines Laktosemangels auftreten.

Es ist wichtig, die Tatsache zu berücksichtigen, dass der Körper des Kindes scharf auf eine Änderung der Ernährung reagiert. Selbst wenn versucht wird, zwischen laktosefreien Produkten zu wählen, kann es bei einer Verschreibung zur Entwicklung von Verstopfung und Verschlimmerung des Zustands des Babys kommen. Labortests helfen, den langen Weg des Ausprobierens zu verkürzen und das Produkt so angenehm wie möglich für den Magen des Babys zu wählen. Mit ihrer Hilfe bestimmen Sie die Notwendigkeit für die Ausgabe und die tägliche Ernährung von Laktose.

Der Spezialist bietet auch eine Liste der am besten geeigneten für die Fall Mischungen mit einem vollständigen Fehlen von Laktose oder mit seinem niedrigen Gehalt. In der ersten Phase wird die Reaktion des Neugeborenen auf das neue Produkt streng kontrolliert. Wenn die laktosefreie Mischung am 5. Tag eine negative Reaktion vom Körper des Babys verursacht, sollte das Produkt verworfen und eine andere Zusammensetzung versucht werden. Die vollständige Einführung der neuen Diät bedeutet das Fehlen von erhöhter Gasbildung und normalem Stuhlgang.

Die Rückkehr zu einer normalen Diät sollte nur mit Erlaubnis des Arztes durchgeführt werden. Diese Regel gilt für die Einführung von Ködern.

Laktosefreie Mischungen für Kinder

Zusammenfassung des Artikels

Eines der Probleme, mit denen eine Mutter und ihr Kind konfrontiert werden können, ist ein niedriger Grad (manchmal eine völlige Unmöglichkeit) der Laktoseabsorption oder, sehr selten, Galaktose durch den Körper des Kindes. In diesen Fällen müssen Sie möglicherweise eine spezielle therapeutische Mischung ernennen.

Welche Mischungen werden als laktosefrei und in ihrer Zusammensetzung eingestuft?

Gemische, die sich durch das völlige Fehlen von Laktose oder ihrer Spurenmenge auszeichnen (nicht mehr als 0,1 g / l des fertigen Produkts), werden als laktosefreie Spezialmischungen bezeichnet. Die Verpackung von lactosefreien Mischungen ist mit "BL" (engl. "LF") bezeichnet oder zeigt einfach an, dass sie laktosefrei ist.

Die Proteinkomponente solcher Mischungen kann unterschiedlich sein. Wenn ein Kind keine Nahrungsmittelallergie gegen Protein hat, dann wird die Proteinkomponente von adaptierten laktosefreien Milchformulierungen meistens durch Serumproteine ​​und Albumin in einem Verhältnis von 40/60 oder 50/50 dargestellt, aber solche Mischungen können Spuren von Laktose enthalten. Vollmilch ist in Milchformulierungen auf der Basis von Calciumcaseinat, die keine Molkeproteine ​​enthalten, nicht enthalten. Alle diese Mischungen können in der Regel von der Geburt bis zu 12 Monaten angewendet werden. Bei Galaktosämie, der Neigung des Kindes zu Nahrungsmittelallergien oder wenn ein Lactasemangel eine Folge davon ist, werden Mischungen mit anderen Proteinkomponenten verwendet: hydrolysiertes Molken- oder Kaseinprotein, Sojabohnenisolat und in besonders schweren Fällen mit einer Mischung aus synthetischen Aminosäuren, die Protein ersetzen.

Lesen Sie mehr über hypoallergen und Soja-Mischungen in diesen Artikeln.

Die Rolle der Kohlenhydratkomponente in solchen Mischungen spielt, abhängig vom Alter des Kindes, Maltodextrin, teilweise hydrolysierte glutenfreie Stärke, Glucose, Saccharose. Ansonsten unterscheiden sich solche Mischungen wenig von den üblichen angepassten oder teilweise angepassten Mischungen und können zusätzliche nützliche Additive enthalten.

Listen Sie laktosefreie Mischungen auf

Liste von laktosefreien Mischungen mit Neigung eines Kindes zu Nahrungsmittelallergien

Welche laktosefreie Mischung ist am besten

Jede laktosefreie Mischung hat ihre Vor- und Nachteile, so dass klar ist, dass nur ein erfahrener Arzt und ein Arzt in der Lage sein wird, zu sagen, welche speziell für Ihr Kind besser ist.

Wenn laktosefreie Formeln vorgeschrieben sind

Laktosefreie Mischung ist für Krankheiten im Zusammenhang mit der vollständigen oder teilweisen Intoleranz gegenüber Laktose oder Galactose, die Teil der Laktose ist vorgeschrieben. Zu diesen Krankheiten gehören:

  • Laktasemangel, der sich in einer Abnahme der Aktivität des Enzyms Laktase (sekundärer Laktasemangel) oder in Abwesenheit seiner Aktivität (primärer Laktasemangel) äußert;
  • Galaktosämie - eine Verletzung der Umwandlung von Galactose in Glucose durch das Enzym Galactose-1-Phosphat-Uridyltransferase.

Die Fütterung mit einer laktosefreien Mischung bei Laktasemangel sollte erst nach der Verschreibung durch einen Arzt als Therapeutikum erfolgen, wenn die Diagnose durch Labordaten bestätigt wird. Wenn ein Kind einen flüssigen grünen Stuhl hat, bedeutet dies nicht, dass er einen Laktase-Mangel hat.

Besonders vorsichtig mit der Diagnose von Laktase-Mangel sollte in Bezug auf Neugeborene sein. Bei den meisten Kindern ist die Laktaseaktivität von Geburt an gering, aber sie steigt um 2-3 Monate. Diese Bedingung gilt nicht für die pathologischen und ist eine Variante der Norm. Laktasemangel ähnliche Symptome können auch bei einer Kuhmilcheiweißallergie auftreten, aber in diesem Fall benötigen Sie ein anderes Lebensmittel, das dieses Allergen nicht enthält.

Lactosefreie Mischungen mit Lactase-Mangel

Bei primärem Laktasemangel (sehr selten) wird das Kind sofort in die laktosefreie Milchformel überführt. In Zukunft wird eine laktosefreie Diät lebenslang durchgeführt. Bei sekundärem Laktasemangel ist die Situation etwas komplizierter.

Es ist wichtig! Bei primärem Laktasemangel (sehr selten) wird das Kind sofort in die laktosefreie Milchformel überführt. In Zukunft wird eine laktosefreie Diät lebenslang durchgeführt.

Stillen

Muttermilch ist das wichtigste Produkt in der Ernährung eines Kleinkindes, daher ist ihr Ersatz durch künstliche Mischungen äußerst unerwünscht. In dieser Hinsicht werden zunächst Laktasepräparate verschrieben, die mit einer geringen Menge an exprimierter Milch gemischt werden und dem Baby vor dem Stillen verabreicht werden. Die Wirksamkeit der Einnahme der Droge mehr, wenn die resultierende Mischung nicht sofort, sondern nach 15-20 Minuten, so dass die Laktase Zeit hat, auf Milchzucker zu handeln. Eine laktosefreie Mischung wird nur bei Versagen der Behandlung mit Enzympräparaten verschrieben. Die Mischung wird allmählich eingeführt, beginnend mit kleinen Mengen davon, und bringt das Volumen auf 1/3 - 2/3 des Volumens der Muttermilch, die das Kind bei einer Fütterung isst. Typischerweise beträgt der Zeitraum, während dem das Baby beginnt, die erforderliche Menge der Mischung (durchschnittlich 30-60 ml) für eine Fütterung zu konsumieren, 3-5 Tage. Die Tatsache, dass alles richtig gemacht wird, wird eine Verringerung der Symptome von Laktasemangel anzeigen.

Es ist wichtig! Wenn Enzympräparate für die Behandlung von Laktasemangel während des Stillens unwirksam waren, werden laktosefreie Mischungen zum teilweisen Ersatz von Muttermilch verschrieben. Das Stillen muss unbedingt fortgesetzt werden.

Mit künstlicher Ernährung

Bei der Flaschenfütterung werden anstelle von laktosefreien Gemischen nur laktosearme Mischungen verwendet, da die vollständige Entfernung von Laktose aus der Säuglingsnahrung mit schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen verbunden ist.

Es ist wichtig! Unter künstlicher Fütterung werden laktosearme Mischungen verschrieben, da die vollständige Eliminierung von Laktose zur Entwicklung von Dysbakteriose und einem Mangel an Galactose führen kann, die für die Bildung eines kindlichen Nervensystems notwendig sind.

Die Symptome des Laktasemangels mit der richtig gewählten Säuglingsnahrung und ihrer Dosierung verschwinden in 5-7 Tagen vom Anfang der Behandlung.

Während der Einführung von ergänzenden Lebensmitteln

Wenn es Zeit ist, Ergänzungsnahrung einzuführen, werden alle Breie in der gleichen Mischung vorbereitet, die das Kind als eine Behandlung erhält. Kuhmilch wird nicht verwendet. Erst ab der zweiten Hälfte des Jahres können solche Kinder anfangen, laktosearme Produkte zu geben - Hüttenkäse, Hartkäse, Butter.

Es ist wichtig! Bei sekundärem Laktasemangel werden laktosefreie Gemische bis zur Normalisierung der Laktaseaktivität im Körper temporär eingesetzt.

Da sekundärer Laktasemangel ein vorübergehendes Phänomen ist, wird die Diät nach 1-3 Monaten nach Beginn der therapeutischen Diät durch eine allmähliche Umstellung auf eine normale Diät erweitert. In diesem Fall überwacht der Arzt ständig den Zustand des Kindes.

Für Frühgeborene

Was das Problem der Laktoseabsorption bei Frühgeborenen anbelangt, ist es nicht notwendig, sie spezifisch mit laktosearmen oder laktosefreien Mischungen zu füttern, da für sie spezielle Mischungen für Frühgeborene verwendet werden, bei denen der Laktosegehalt bereits reduziert ist. Dies liegt daran, dass bei Frühgeborenen die Bildung der Enzymaktivität der Laktase noch nicht abgeschlossen ist. Für Frühgeborene, die die Möglichkeit haben, Muttermilch zu bekommen, ist es wichtig, sie zu bekommen, weil die enthaltene Laktose als ein Katalysator wirkt, der die Reifung des Enzyms beschleunigt.

Laktosefreie Mischungen mit Galaktosämie

Solche Mischungen umfassen Mischungen auf Basis von Sojaproteinisolat, Caseinhydrolysaten, laktosefreien caseindominierenden Milchmischungen sowie auf synthetischen Aminosäuren basierenden Gemischen. Laktosefreie Mischungen, die 50-60% Molkenproteine ​​enthalten, sind nicht akzeptabel. Die beste Option für Galaktosämie sind Mischungen auf der Basis von Sojaproteinisolat, bei denen nicht nur Galactose in der Zusammensetzung von Lactose fehlt, sondern Galactose, die in Pflanzen enthalten ist:

  • Nutrilak-Soja;
  • Nutrilon-Soja;
  • Frisosa;
  • Humana SL.

Wenn allergische Reaktionen auf Soja auftreten, übertragen Sie sie auf Mischungen, die auf Caseinhydrolysaten basieren, oder kombinieren Sie sie mit Mischungen, die auf Sojaproteinisolat basieren.

Die Einführung von spezialisierten Milchformulierungen für Galaktosämie erfolgt schrittweise über einen Zeitraum von 5-7 Tagen. Die Menge des injizierten Gemisches sollte 1 / 5-1 / 10 der täglichen Futtermenge betragen bei einer weiteren vollständigen Elimination der Muttermilch oder der üblichen Mischung.

Nebenwirkungen von laktosefreien Blends

Wie jede Medizin können laktosefreie Mischungen Nebenwirkungen haben.

  1. Laktosefreie Verbindungen auf der Basis von Sojaprotein können beim Kind Allergien auslösen.
  2. Langfristige Fütterung mit laktosefreien Mischungen kann Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt verursachen: Durchfall, Blähungen, Koliken und Dysbakteriosen.
  3. Die plötzliche Einführung einer laktosefreien Mischung kann Verstopfung verursachen.

4 Kommentare

Loony - Antworten

Sohn 5 Monate. Nach ungünstigen Bekanntschaften mit Mischungen anderer Hersteller probierten wir, dem freundlichen Rat eines Freundes folgend, Extra Matteur Molkerei-Formel (ohne Laktose). Die Eindrücke sind gut, mein Sohn hat Probleme mit dem Bauch gestoppt. Die Zusammensetzung der Mischung war angenehm überrascht im Vergleich zu anderen Mischungen, mehr wie Muttermilch.

Natalia - Antwort

Guten Tag, meine Durchsuchungen wurden auch auf der Materne gekrönt, übrigens erschien es gerade auf dem Markt, wir bestellten zuerst aus Israel, und wechselten dann zu materna-shop.ru, sie werden aus Moskau geliefert. Ich wurde von einem Freund beraten, ich fragte den Kinderarzt, sie weiß es nicht, sagte sie, da es Israeli ist, wir können es versuchen und kommen, sonst habe ich eine Menge Ärger und das Baby ist erbärmlich.

Mamusechka - Antworten

Zu sagen, dass Babyallergie eine schreckliche Tragödie für unsere Familie geworden ist, bedeutet nichts zu sagen. Ich war wirklich schockiert. Das Baby hatte sehr weiche Stühle, es stellte sich heraus, dass Laktase-Mangel. Einführung der Baslactose Nutrilak für einen Monat, der Stuhl wurde gut, weich, und ich begann zu rollen - allmählich eingeführt die übliche Mischung. - reduzierte den Anteil an laktosefreiem und erhöhte den Anteil der üblichen Mischung von Nutrilac Premium. Als Ergebnis sind wir komplett auf Nutrilac Premium umgestiegen und es geht uns gut))

Elena - Antworten

Wir wurden durch laktosefreies Nutrilak gerettet. Toller Mix, sie aßen es etwas weniger als einen Monat, kehrten dann zum Premium zurück und alles ist noch gut. Jetzt kann ich einfach nicht genug von meinem Aleshka bekommen - es gibt kein Problem mit einem Stuhl, nur manchmal gibt es Verstopfungen, aber sehr selten. Und was gut ist, ist, dass Nutrilak Premium einen niedrigen Preis hat und Sie es in fast allen Kinderläden in der Nähe des Hauses kaufen können

Bei Verwendung von laktosefreier Formel zur Ernährung von Neugeborenen

Laktose ist ein Milchzucker, der in der Muttermilch und den meisten angepassten Formeln gefunden wird. Manchmal fehlt dem Neugeborenen im Darm das Enzym, das diese Zucker - Laktase abbaut. Dieser Zustand wird als Lactase-Mangel bezeichnet. Ein Kind mit LK-Symptomen braucht rechtzeitige medizinische Versorgung und Diät.

Ein Kinderarzt, der auf der Geschichte und den Tests basiert, wird die Krankheit bestimmen, eine genaue Diagnose stellen und eine Behandlung verschreiben. Voraussetzung für die Therapie ist ein vollständiger oder teilweiser Übergang zur laktosefreien Säuglingsnahrung. In einigen Fällen benötigt Medikamente, wie Latkaza Baby, Laktazar, Laktaza Enzym.

Was ist die Eigenschaft laktosefreie Mischung

Eine Besonderheit der laktosefreien Mischung ist, dass in der Zusammensetzung des Produktes kein Milchzucker enthalten ist. Einige Arten von Babynahrung sind als laktosefrei gekennzeichnet, enthalten aber gleichzeitig Laktose in der Mindestmenge - 0,1 g pro Liter.

Achten Sie beim Kauf von Säuglingsanfangsnahrung auf das Etikett auf der Verpackung. Auf der Box befindet sich eine Markierung "BL" (englische Version "LF").

Ein Säugling, der allergisch auf ein in der Nahrung vorhandenes Protein reagiert, erhält laktosefreie hypoallergene Mischungen, die Molkenprotein- und Albumin-Varianten in einem Verhältnis von 50:50 oder 40:60 enthalten.

Laktosefreie Mischungen werden auch auf Ziegenmilch hergestellt, die auf Calciumcaseinat basiert. Das Protein in ihnen ist Sojaisolat, hydrolysiertes Molkeprotein oder Casein. Wenn die laktosearme Variante der Mischung nicht geeignet ist und das Baby eine schwere Form der Allergie hat, muss der Arzt zusammen mit den Eltern ein Produkt wählen, das synthetisierte Aminosäuren enthält.

Wenn ernannt

Lactase-freie Mischungen sind kurativ, daher ist es unmöglich, mit HB oder Nahrung mit angepassten frischen Analoga auf sie zu wechseln.

Wenn ein gesundes Kind Babynahrung ohne Laktose isst, schadet es dem Körper, verlangsamt das Wachstum und die Entwicklung. Füttern Sie das Baby mit Mischungen BL kann nur auf Empfehlung eines Arztes sein. Der Kinderarzt muss Art und Form der Krankheit feststellen. Die Verletzung der Farbe oder Textur des Babys Stuhl ist kein Zeichen für eine ernsthafte Pathologie. Wie viel die Mischung für die Fütterung verwendet wird und wie lange sie in die Ernährung aufgenommen werden muss, entscheidet auch der Arzt, basierend auf den Indikatoren der Erholungsdynamik, dem Altersfaktor.

Es ist wichtig, das Baby korrekt auf gesunde Ernährung zu übertragen. Mach den Übergang schrittweise. Zum ersten Mal geben Sie eine Krume von 30 ml Nahrung zusätzlich zu der üblichen Formel oder Muttermilch. Beobachten Sie die Reaktion des Körpers. Wenn Sie unangenehme Symptome haben, konsultieren Sie Ihren Arzt um Rat. Die Frage der Abschaffung des Produkts entsteht, wenn das Kind die folgenden Störungen hat:

  • Hautausschlag, Rötung, Schälen der Haut;
  • wenn die Art des Fäkaliens geändert wird;
  • im Falle einer erhöhten Gasbildung, die Kolik verursacht.

Wenn negative Manifestationen nicht bemerkt wurden, erhöhen Sie am nächsten Tag den Anteil und die Anzahl der Fütterungen. Gib dem Kleinkind nach zwei Fütterungen 60 ml der Mischung. Am dritten Tag wird ein vollständiger Ersatz von zwei Fütterungen für laktosefreie Analoga durchgeführt. Nach Entscheidung des Arztes wird die medizinische Mischung für alle Fütterungen verwendet.

Wenn der Mangel an Enzymen vorübergehend (vorübergehend) ist, wird das Kind nach der empfohlenen Zeit an HBs zurückgegeben oder mit frisch angepassten Mischungen gefüttert. Der Übergang wird auch nach den Empfehlungen des Arztes durchgeführt.

Bei längerer Anwendung einer Mischung von BL verändert sich die Stuhlfarbe des Babys, die Gasbildung wird häufiger und das Mikroflora-Gleichgewicht ist gestört. Wie vom Arzt verschrieben, wird die laktosefreie Ernährung gleichzeitig mit präbiotischen Arzneimitteln angewendet. Dies wird helfen, Nebenwirkungen zu vermeiden, die mit der Verwendung von therapeutischer Babynahrung verbunden sind.

Überblick über die Zusammensetzung von Lactose-Blends

Die Entscheidung, welche laktosefreien Mischungen am besten sind, ist wichtig in Verbindung mit einem Kinderarzt, der ein therapeutisches Produkt verschreibt. Ein erfahrener Kinderarzt wird auf die notwendigen hypoallergenen Optionen hinweisen. Darüber hinaus müssen Eltern oft durch Versuch und Irrtum gehen und ein sicheres Werkzeug für das Baby unter der Fülle von Produkten wählen. Die Liste der beliebten Marken ergänzt die vorgeschlagenen Hersteller.

Nan BL ist für Kinder von Geburt bis zu einem Jahr konzipiert. Eine Packung enthält 400 g Trockenpulver. Die Anteile von Molkenprotein und Casein sind 3: 2. Die Zusammensetzung enthält den Stoff Maltodextrin. Es wird empfohlen, Kindern mit Laktasemangel und funktionellen Dünndarmpathologien Nahrung zu geben.

Nutrilon

Nutrilon Premium wird für Kinder zwischen 0 und 12 Monaten empfohlen. Verpackungsgewicht 400 Gramm. Das Produkt wird zur Laktoseintoleranz verschrieben. Das Protein in der Zusammensetzung wird durch Casein ersetzt. Von den Zuckern vorhanden Glukosesirup.

Similac

Similac produziert keine Waren mit dem Label BL, aber in der Linie des Herstellers finden Sie Similac Low Laktose. Die Zusammensetzung von Babynahrung liegt nahe bei der Muttermilch. Es fehlt Palmöl, aber es gibt Nukleotide und Präbiotika, die für den Körper notwendig sind. Sie können dem Krümelmenü von Geburt an Speisen hinzufügen.

Friso

TM Friso produziert ein Produkt namens Frisosa. Verpackung wiegt 400 Gramm. Das Essen ist für Babys ab den ersten Lebenstagen gedacht. Es wird auf der Basis von hochgereinigtem Sojaproteinisolat hergestellt. Eltern bemerken hohen Geschmack. Die Mischung enthält keine Laktose.

Bellakt

Bellakt BL wird in Packungen zu 400g hergestellt. Es kann verwendet werden, um ein neugeborenes Baby und Babys bis zu einem Jahr zu füttern. Die Zusammensetzung ist Casein. Leckeres Essen verbessert sanft die Darmarbeit, stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte.

Humana

Humana bringt das Produkt SL auf den Markt. Die Masse der Verpackung beträgt 500 Gramm.Die Mischung wird auf der Basis von Soja ohne Milch, Gluten und Laktose hergestellt. Omega ist reich an Fettsäuren. Es wird als einziges Lebensmittel verwendet, kann aber auch als Ergänzung verwendet werden. Enthält keine GVO, Farbstoffe, Konservierungsstoffe und künstliche Aromen.

Nutrilak

Nutrilak Plus ist für Kinder von 0 bis 12 Monaten erlaubt. Nettogewicht von 350 Gramm. Molkenprotein und Casein sind im Verhältnis von 50 zu 50 vorhanden. Anwendungsgebiete - Durchfall, Unverträglichkeit gegenüber Laktose und Gluten, Galaktosämie.

Nestchen

Nestozhen Nizkoloktozny in einer Pappschachtel veröffentlicht. Nettogewicht 350 Gramm. Empfohlen von 0 bis einem Jahr. Ernährung ist leicht verdaulich, enthält Nukleotide, Glukosesirup und Vitamin-Mineral-Komplex. Das Markenminus ist das Vorhandensein von Pflanzenölen in der Zusammensetzung.

Omas Korb

Das Produkt dieser Marke ist für Neugeborene und einjährige Babys mit Laktoseintoleranz geeignet. Enthält Casein, Glukosesirup, Maltodextrin. Paketgewicht - 400 Gramm.

Alfare

Alphare Amino - Ernährung mit vollständig synthetisierten Aminosäuren. Ein Ersatz für Kohlenhydrate ist Stärke und Maissirup. Eine gute Option für Kinder mit komplizierten Nahrungsmittelallergien und Reaktionen auf Soja, Kuhprotein, Laktose.

Marken Baby und Kindermädchen produzieren keine laktosefreien Mischungen.

Jedes Baby ist individuell, daher ist es nicht einfach, Essen zu wählen. Bevor Sie auf eine neue Art von Mischung umziehen, wenden Sie sich an Ihren Arzt, lassen Sie sich auch vom Ruf der Marke leiten, Ihrer eigenen Meinung. Mischen Sie keine Produkte von verschiedenen Herstellern. Mit der richtigen Verwendung von laktosefreien Mischungen können die Eltern die normale Funktion des Verdauungstraktes des Babys leicht und schnell wiederherstellen.

Laktosefreie Mischung für Neugeborene - zerlegen Sie die wichtigsten

Ein Kinderarzt diagnostizierte Ihr Baby mit einer Laktoseintoleranz. Gut, natürlich, ist nicht genug, aber keine Panik.

  • Erstens ist diese Situation in den meisten Fällen reparabel, Sie brauchen nur wenig Zeit und Geduld.
  • Und zweitens kommt Ihnen eine trockene laktosefreie Mischung für Kinder zu Hilfe. Die Zusammensetzung einer solchen Mischung wird dem Bedarf des Kindes an Vitaminen und Mineralstoffen, die für die richtige Entwicklung notwendig sind, voll entsprechen.

Die proteinhaltige Basis wird von Laktose beraubt, so dass es für das allergische Kind sicher ist.

Was sind die wichtigsten Zutaten in einer laktosefreien Mischung?

Es sollte sofort darauf hingewiesen werden, dass es unmöglich ist, eine laktosefreie Mischung eines Kindes zu verabreichen, das nicht genau diagnostiziert wurde. Laktose in der Muttermilch und in den üblichen Mischungen für Babys, ist sehr wichtig für die ordnungsgemäße Entwicklung des Nervensystems des Babys.

Verzicht auf seine Verwendung sollte einen wirklich guten Grund haben.

Die laktosefreie Mischung enthält üblicherweise (in unterschiedlichen Anteilen) Molkenprotein und Casein. Die erste ist notwendig für den Aufbau von Muskelgewebe des Kindes, die zweite - für seine Erhaltung. Aber es gibt eine völlig Kasein-Mischung.

Probiotika sind häufig in laktosefreier Säuglingsnahrung enthalten. Dies geschieht, um Durchfall zu lindern, der normalerweise von Laktoseintoleranz begleitet wird.

Achten Sie darauf, in die Zusammensetzung von pflanzlichen Fetten die Zusammensetzung von Mineralien, Vitaminen und Säuren für die ordnungsgemäße Entwicklung von Neugeborenen zu berücksichtigen.

Glucose und Polysaccharide können Teil von laktosefreien Gemischen sein oder nicht.

Ein weiterer sehr wichtiger Punkt: die Osmolarität der Milchmischung.

Unabhängig davon, ob es sich um ein normales oder hypoallergenes Produkt handelt, sollte seine Osmolarität nicht höher als 280 mOsm / kg sein. Ein höherer Wert würde eine signifikante und inakzeptable Überbelastung für die Nieren des Kindes bedeuten.

Liste der besten laktosefreien Formeln für Kinder - Bewertung

Genau genommen muss jede Mutter empirisch die beste Option für das Kind wählen, basierend auf dem Rat eines Kinderarztes und der Reaktion des Neugeborenen auf ein bestimmtes Produkt.

Unter den Herstellern von hypoallergener Babynahrung (die laktosefrei ist) gibt es jedoch unbestrittene Marktführer.

Ausgezeichnete Produktlinie von Nestle Nutrition (Schweiz), speziell für Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Insbesondere löst die nanosefreie Mischung für Neugeborene die Probleme von Babys, bei denen eine Laktoseintoleranz diagnostiziert wurde.

Qualität ist jenseits des Lobes. Es enthält alles, was für das Wachstum und die richtige Entwicklung von Säuglingen notwendig ist: Vitamine, Mineralstoffe, hochwertige pflanzliche Fette und natürlich Eiweiß.

Unter anderem wurden Probiotika zu dieser Mischung hinzugefügt, die es Ihnen ermöglicht, die Symptome eines Lactase-Mangels schnell zu lindern und das normale Funktionieren des Gastrointestinaltrakts des Kindes zu verbessern.

Die Osmolarität dieser Mischung ist eine der sichersten - nur 165 mOsm / kg.

  • FRISO FRISOPEP AU

Dieses hypoallergene Produkt für die Kleinsten wird von der niederländischen Firma Friesland hergestellt.

Die darin enthaltene Milch wird durch tief hydrolysiertes Protein ersetzt, das in seiner Zusammensetzung der natürlichen Muttermilch am nächsten kommt.

Die Qualität der Mischung ist ausgezeichnet, sie wird schnell und vollständig in Wasser gelöst. Aber es sollte angemerkt werden, dass (wie die meisten Mischungen von FRISO) ein wenig bitter ist.

Osmolarität von FRISOPEP AU liegt innerhalb der sicheren Norm - 185 mOsm / kg.

Ein weiterer toller Mix für Babys mit Milchallergien, hergestellt in Holland (NUTRICIA). Die Base ist Casein, d.h. es ist völlig frei von Molkeproteinproteinen (was für einige spezifische Arten von Laktasemangel wichtig ist).

Der Vitaminkomplex in dieser Mischung ist perfekt gewählt, damit sich Neugeborene auch bei künstlicher Ernährung voll entwickeln können.
Osmolarität Nutrilon - 170 mOsm / kg.

Ein einzigartiges Produkt der belarussischen Produktion ist die laktosefreie Mischung "Bellakt", die auch Eltern mit einem bescheidenen Einkommen kaufen können.

Zusätzlich zu den sehr attraktiven Kosten hat diese hypoallergene Mischung noch weitere Vorteile. Das richtige Gleichgewicht von Casein und Molkenprotein (60:40), eine ganze Reihe von nützlichen Vitaminen, Mineralstoffen und Säuren, hoher Energiewert ist der Schlüssel zur Beliebtheit dieser laktosefreien Mischung bei verantwortungsbewussten Eltern.

Die Babys mögen besonders die dicke Konsistenz und den zarten Geschmack des hypoallergenen Lebensmittels von Bellakt.

Osmolarität innerhalb der zulässigen - 280 mOsm / kg.

Hilfreiche Ratschläge

Der Übergang vom Stillen zur laktosefreien Mischung sollte nur auf Empfehlung eines Kinderarztes erfolgen. Unabhängig davon ist eine solche Entscheidung unmöglich, da es unmöglich ist, sich oft und scharf von einer Mischung zur nächsten zu bewegen.

In der Ernährung eines Kindes, das an einer Laktose-Allergie leidet, wird nach und nach eine spezielle Mischung eingeführt.

Am ersten Tag wird das Baby wie gewohnt gefüttert. Zwischen den Fütterungen muss eine kleine Menge einer laktosefreien Mischung (25-30 ml) verabreicht werden.

Am nächsten Tag können Sie versuchen, eine Fütterung vollständig durch Allergiker zu ersetzen und die Reaktion des Kindes zu beobachten. Da der Geschmack der Mischung für das Baby ungewohnt und sogar nicht besonders angenehm ist, kann er eine solche Ernährungsänderung ohne viel Begeisterung wahrnehmen.

Wenn das Baby es ablehnt, mit einer neuen Formel abzufüllen, ist es sinnvoll, zum Zeitplan des ersten Tages zurückzukehren: normales Essen plus eine kleine neue Mischung zwischen den Fütterungen.

Nach zwei oder drei Tagen werden zwei vollständige Fütterungen durch eine laktosefreie Mischung ersetzt.
Nach ein paar Tagen können Sie das Kind auf eine völlig laktosefreie Diät umstellen.
Allergische Hautreaktionen verschwinden meist am nächsten Tag nach einem vollständigen Übergang in die hypoallergene Mischung. Der Stuhl wird während der Woche besser.

Gesundes Essen ohne Laktose - es gibt, wählen Sie laktosefreie Mischungen für Kinder

Bei der Fütterung bemerken viele Eltern die Schwierigkeit, ihre Kinder zu verdauen. Oft haben Babys starke Beschwerden im Zusammenhang mit der Verdauung, verweigern zu essen. Eine der häufigsten Ursachen für dieses unangenehme Phänomen ist der Laktasemangel.

Es tritt auf, wenn der Körper der Kinder aufgrund der Art der Struktur oder Schädigung der Darmzellen, Infektionskrankheiten eine unzureichende Menge des Enzyms Laktose produziert.

Mit dieser Pathologie empfehlen Experten, dass laktosefreie Mischungen in die Ernährung des Kindes eingeführt werden. Um die richtige laktosefreie Mischung für Kinder auszuwählen, müssen Sie wissen, welche Arten von ihnen existieren, wie sie sich unterscheiden und wann und wie sie verwendet werden.

Welche Mischungen werden als laktosefrei und in ihrer Zusammensetzung eingestuft?

Bei der Auswahl von Lebensmitteln sollten Sie ein spezielles Etikett auf der Verpackung finden. Die wörtliche Kombination von LF - BL zeigt, dass laktosefreie Säuglingsnahrung, oder ihr Anteil an der Gesamtmasse von 0,1 Gramm pro Liter und nicht mehr.

Proteine, die das Kind für normales Wachstum benötigt, sind in Laktose-freien Säuglingsnahrungen in ihren Sorten vorhanden, die keine negative Reaktion hervorrufen.

Laktosefreie Mischungen

Was ist eine laktosefreie Mischung, was unterscheidet sie von der üblichen Babynahrung? Unter laktosefreier Mischung wird verstanden - die völlige Abwesenheit von Laktose in Gegenwart aller anderen, für den kindlichen Körper notwendigen, leicht verdaulichen Batterien, sowie ein erhöhter Gehalt an Spurenelementen.

Welche laktosefreie Mischung für Ihr Baby am besten ist, entscheidet der Kinderarzt über die Ergebnisse der Untersuchung und Diagnose.

Die Experten haben ein Ranking der besten Mixe für neugeborene Kinder zusammengestellt:

  1. Nan laktosefrei;
  2. Lactose-freie Lactose;
  3. Nutrilak laktosefrei plus;
  4. Nutrilon Premium.

Nan (Nan) Laktosefrei

Die Zusammensetzung der Mischung ist sehr nah an der Zusammensetzung der Muttermilch, die normales Wachstum und Entwicklung des Kindes hilft.

Feature:

  • Gewicht: 400 Gramm;
  • Zutaten: Maissirup, Pflanzenöle, Molkenproteine, Spurenelemente;
  • zur Verwendung angegeben: für Verstöße in der Arbeit des Dünndarms;
  • Alter: von der Geburt bis zu einem Jahr.

Pros: nah an der Zusammensetzung der Muttermilch.

Nachteile: mögliche Veränderungen in der Farbe, unangenehmer Geruch in der Entladung des Kindes.

Lactose-freie Laktose

Produkt für Kinder mit Ernährungsbedürfnissen. Enthält Vitamine, Makro- und Mikronährstoffe für die harmonische Entwicklung des Kindes.

Betrachten Sie mehr:

  • Gewicht: 400 Gramm;
  • Zutaten: Mineralien, Präbiotika, Vitaminkomplex, Nukleotide, Aminosäuren, Maltodextrin;
  • Alter: von 0 bis 12 Monaten;
  • zur Verwendung angegeben: im Falle der nicht assimilierenden Laktose, Kinder, die Durchfall hatten.

Vorteile: ohne Geschmacksverstärker, enthält keine Farbstoffe, Konservierungsmittel, gut verdaulich.

Nachteile: Mögliche Allergien auf einige Komponenten des Produkts.

Nutrilak (Nutrilak) laktosefrei

Das Produkt liefert den Bedarf an grundlegenden Nährstoffen und Energie.

Beschreibung:

  • Gewicht: 350 g;
  • Zusammensetzung: Gluten, Proteine, Komplex von Makro-, Mikroelementen, Maltodextrin, eine Reihe von Vitaminen;
  • zur Anwendung angegeben: Laktoseintoleranz oder Diarrhoe-Syndrom, Galaktosämie;
  • Alter: von der Geburt bis 1 Jahr.

Vorteile: Stärken und stimulieren das Nervensystem, Gehirn, Muskel und Knochengewebe.

Nachteile: bitterer Geschmack, Geruch, manchmal fordert es Allergien.

Nutrilon (Nutrilon) Premium

Nutrilon Mischungen sind nah an der Muttermilch, es wird zur Vorbeugung von Krankheiten empfohlen.

Eigenschaften:

  • Gewicht: 400 Gramm;
  • Zutaten: Präbiotika, Milcheiweiß, Laktose, Fettsäuren, Vitamin- und Mineralstoffkomplex, Taurin;
  • zur Anwendung angezeigt: erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Nahrungsmitteln;
  • Alter: Nr. 1 von 0 bis 6 Monaten, Nr. 2 - von einem halben Jahr.

Pros: helfen die Entwicklung der Immunität, verhindert das Auftreten von Darminfektionen, stimuliert das Gehirn, zentrales Nervensystem, Sehfunktion.

Nachteile: enthält Palmöl.

Omas Korb ohne Laktose

Babynahrung "Babushkino Lukoshko" ist entwickelt, produziert unter Berücksichtigung moderner Anforderungen, wissenschaftliche Trends.

Betrachten Sie mehr:

  • Gewicht: 400 g.;
  • Zutaten: Casein, Fettsäuren, Glukosesirup, Taurin, Spurenelemente;
  • zur Verwendung angegeben: für Lactase-Mangel, Galaktosämie;
  • Alter: von Geburt bis 12 Monate;

Pros: Mangel an Molkenproteinen.

Nachteile: hoher Preis.

Celia (Celia) LF (laktosefrei)

Das Produkt gewährleistet die normale Entwicklung des Babys und des Wachstums. Karinka 2, Celia LF.

Betrachten Sie mehr:

  • Gewicht: 400 g;
  • Zutaten: Mineralstoffkomplex, Pflanzenöle, Molkenprotein, Vitamine, Probiotika;
  • angezeigt für den Einsatz: Laktase-Mangel, Erholung von Gastroenteritis, Durchfall;
  • Alter: von der Geburt bis 1 Jahr.

Vorteile: positive Wirkung auf den Darm, Verbesserung der Immunität.

Nachteile: Palmölgehalt.

Similac (Similac) niedrige Laktose

Das Produkt hilft, Blähungen zu reduzieren, Durchfall zu verhindern.

Beschreibung:

  • Gewicht: 375 g;
  • Zutaten: Molkenproteinkonzentrat, Pflanzenöle, Calciumcaseinat, Mineralstoffe, Taurin;
  • zur Verwendung angegeben: Lactase-Mangel, in der Zeit nach Durchfall, Gastroenteritis;
  • Alter: von der Geburt bis 1 Jahr.

Pros: unterstützt die natürlichen Schutzfunktionen des Körpers, fördert die Entwicklung des Immunsystems des Babys.

Nachteile: enthält Casein, verursacht oft allergische Reaktionen.

Enfamil (Enfamil) laktosefrei

Enthält spezielle Fettsäuren - ARA, DHA, die zur Bildung des Gehirns beitragen, die Entwicklung der Sehkraft des Kindes.

Eigenschaften:

  • Gewicht: 400 g;
  • Zusammensetzung: Molke- und Kaseinproteine ​​(20/80);
  • zur Anwendung indiziert: primärer und sekundärer Laktasemangel, Rehabilitation nach akuter Gastroenteritis oder Durchfall;
  • Alter: von 0 bis 1 Jahr.

Vorteile: Leichte Verdauung und Assimilation des Produkts.

Nachteile: enthält Casein.

Laktosefreie Mischungen mit Neigung des Kindes zu Nahrungsmittelallergien

Neugeborene haben eine Allergie gegen Milchunreinheiten. Der Hauptgrund ist die Intoleranz der enthaltenen Komponenten. Was ist unterschiedliche hypoallergene Zusammensetzung von den üblichen? Hypoallergen Produkt für Neugeborene besteht aus hochgereinigtem Sojaprotein und die absolute Abwesenheit von Laktose.

Daher sind die Produkte für Kinder mit Laktoseintoleranz, Kuhmilcheiweiß, geeignet.

Die Liste der laktosefreien Mischungen für Kinder, die anfällig für Nahrungsmittelallergien sind:

  1. Nutrilon Aminosäuren;
  2. Alphare Amino;
  3. Nutrilon Pepti TSC;
  4. Nutrilak-Soja;
  5. Frisosa;
  6. Humana SL.

Wenn Sie einen Kinderarzt treffen, der seine Hände hoch wirft und sagt: "Überlegen Sie selbst, welche Art von laktosefreier Mischung Sie dem Kleinen geben sollten", denken Sie an die Notwendigkeit, einen anderen Arzt über die Ursachen der allergischen Reaktion zu konsultieren und bei der Auswahl der Ernährung Ihres Babys zu helfen.

Nutrilon (Nutrilon) Aminosäuren

Das Produkt entwickelt auf der Grundlage von ersetzbaren und essentiellen Aminosäuren für Kinder von Geburt an mit Nahrungsmittelallergien. Bild 3, Nutrilon-Aminosäuren.

Feature:

  • Gewicht: 400 gr.;
  • Zusammensetzung: Aminosäuren, Glukosesirup;
  • zur Verwendung angegeben: in Gegenwart von Nahrungsmittelallergien, Intoleranz gegenüber Proteinen von Kuhmilch und Laktose;
  • Alter: von der Geburt bis 12 Monate.

Pros: alle notwendigen Mineralien, Vitamine.

Nachteile: erhöhte Osmolarität.

Alfare Amino (Alfar Amino)

Eine ausgewogene Ernährung basierend auf Aminosäuren für Babys mit allergischen Reaktionen, Nahrungsmittelintoleranz von Geburt an.

Beschreibung:

  • Gewicht: 400 gr.;
  • Zutaten: Aminosäuren, Maissirup, Kartoffelstärke, Triglyceride;
  • angezeigt für den Einsatz: Laktoseintoleranz, Soja, Kuhmilch, Probleme im Dünndarm;
  • Alter: von der Geburt bis 12 Monate.

Pros: eine vollständige Palette von essentiellen Mineralien und Vitaminen.

Nachteile: hohe Kosten.

Nutrilon (Nutrilon) Pepti TSC

Lebensmittelprodukt für die Ernährung. Hergestellt auf der Basis von Molkeproteinen mit Nukleotiden.

Beschreibung:

  • Gewicht: 450 g.;
  • Zusammensetzung: hydrolysiertes Molkeprotein, Glukosesirup, Mineralkomplex;
  • zur Verwendung angezeigt: Nicht-Wahrnehmung von Kuhmilcheiweiß, Soja;
  • Alter: von der Geburt bis 12 Monate.

Vorteile: leicht aufgenommen, stärkt das Immunsystem.

Nachteile: leicht bitterer Geschmack.

Nutrilak (Nutrilak) Soja

Empfohlen für therapeutische und diätetische Babynahrung. Enthält auf Basis von Sojaproteinisolat.

Eigenschaften:

  • Gewicht: 350 g;
  • Zutaten: Mineralstoffkomplex, Sojaproteinisolat, Glukosesirup, eine Reihe von Vitaminen;
  • zur Verwendung angegeben: bei Nicht-Wahrnehmung von Kuhmilcheiweiß, Laktasemangel, Galaktosämie;
  • Alter: von der Geburt bis 12 Monate.

Vorteile: nicht genetisch verändert, mit hohem biologischen Wert.

Nachteile: enthält Palmöl.

Friso Soja (Frisosoy)

Hochanpassbares Produkt auf der Basis von Soja-Isolat, Laktose wird durch Glukose-, Maltose- und Glukose-Polymere ersetzt.

Betrachten Sie mehr:

  • Gewicht: 400 gr.;
  • Zutaten: Pflanzenöle, Sojaproteinisolat, Glukosesirup, Mineralsalzkomplex, Spurenelemente;
  • zur Verwendung angegeben: bei Hypo - und Alactasie unterschiedlicher Herkunft, Galaktosämie, Allergie oder Immunität gegenüber Rindermilchprotein;
  • Alter: von der Geburt bis 1 Jahr.

Vorteile: vollständig absorbiert und vom Körper des Kindes toleriert.

Nachteile: keine Tryptophan-Aminosäure-Ergänzung.

Humana SL (Humana SL)

Es wird als eine der Ernährungsoptionen für gemischte oder künstliche Fütterung empfohlen.

Beschreibung:

  • Gewicht: 500 g;
  • Zutaten: ein Komplex aus Vitaminen und Spurenelementen, Sojaproteinisolat, Pflanzenölen, Mineralsalzen;
  • zur Anwendung angezeigt: bei schlechter Verdauung von Laktose (Hypo- und Alaktasie), Galaktosämie, Nicht-Wahrnehmung von Kuhmilchproteinen, Allergie gegen Saccharose, Fruktose;
  • Alter: von der Geburt bis 1 Jahr.

Pros: Durch den Gehalt an Protein und Elektrolyten können Sie eine erhöhte Belastung der Nieren vermeiden.

Nachteile: hohe Kosten.

Welche laktosefreie Mischung ist am besten

Was ist das beste laktosefreie Produkt - eine dringende Frage, die liebevolle Eltern von Experten beantworten werden, die sich entschieden haben, eine Liste der besten laktosefreien Babynahrung zu erstellen:

  1. "Nan Lactose frei";
  2. "Enfamil lactofry";
  3. Nutrilak;
  4. "Bellakt";
  5. "Laktosefreies Nutrilon".

Wenn laktosefreie Formeln vorgeschrieben sind

Wenn ein Kind Symptome von Verdauungsstörungen hat, müssen die Eltern einen Arzt aufsuchen. Bei Bestätigung einer teilweisen oder vollständigen Unverträglichkeit von Laktose verschreibt der Arzt dem Kind eine laktosefreie Nahrung.

Wie man zur laktosefreien Mischung wechselt

Nachdem er eine Entscheidung über die Notwendigkeit getroffen hat, in eine laktosefreie Mischung zu überführen, empfiehlt der Arzt normalerweise das Produkt eines bestimmten Herstellers unter Berücksichtigung der Testdaten, der Merkmale des Körpers des Kindes und gibt Anweisungen, wie mit der laktosefreien Mischung verfahren werden kann.

Stillen

Bei einem vollständigen Ersatz der Muttermilch werden Laktasepräparate eingesetzt. Sie werden zu einer kleinen Menge ausgedrückter Milch gegeben, etwa 20 Minuten lang gehalten und dann vor der Hauptnahrung dem Baby gefüttert. Für einen teilweisen Ersatz von Muttermilch werden laktosefreie Mischungen für Babys für drei bis fünf Tage verwendet, wobei die Ergänzungsmittel allmählich erhöht werden und ihr Volumen auf zwei Drittel der üblichen Rate gebracht wird.

Mit künstlicher Ernährung

Laktose in der Milchdiät ist für den Säuglingsorganismus notwendig, aber falls erforderlich, künstliche Fütterung, werden Verunreinigungen mit einem reduzierten Gehalt an Laktose zugeordnet und weiterer allmählicher Übergang zu laktosefreien Gemischen.

Was ist mit Verstopfung bei künstlicher Fütterung laktosefreier Mischungen zu tun?

  1. Überprüfen Sie die Unreinheit, überprüfen Sie die Richtigkeit der Rezeption;
  2. einen Arzt aufsuchen.

Während der Einführung von ergänzenden Lebensmitteln

Mit der Erweiterung der Diät, wenn die Symptome von Laktase-Mangel bleiben, Verwendung von therapeutischen Nährstoffmischung mit Getreide, verschiedene Gerichte in Milch gemischt.

Wie wird von laktosefreier zu normaler Mischung gewechselt? Der Übergang muss schrittweise durchgeführt werden. Zu Beginn werden sie mit Verunreinigungen mit einem kleinen Gehalt an Lactose gefüttert, dann geben sie normal und verdrängen laktosefrei.

Lactosefreie Mischungen mit Lactase-Mangel

Zur Vorbeugung und Behandlung von Laktasemangelerkrankungen werden verschiedene laktosefreie Produkte verwendet, die in Glukose umgesetzte Kohlenhydrate enthalten.

Die Übertragung des Babys auf die laktosefreie Ernährung erfolgt sofort bei Diagnosestellung - primärer Laktasemangel.

Beim Stillen und gleichzeitigem Laktasemangel wird dem Säugling das Behandlungsgemisch zunächst in kleinen Dosen verabreicht und allmählich während einer Fütterung auf 1/3 bis 2/3 der Norm des Muttermilchkonsums erhöht. Der Zeitraum, in dem sich Babys an den Verzehr von laktosefreien Mischungen anpassen, beträgt in der Regel 3-5 Tage.

Ist es möglich, laktosefreie Mischungen mit regulären Mischungen zu mischen? Der Kinderarzt entscheidet über die Untersuchung.

Wenn das Baby mit der Flasche gefüttert wird, werden anstelle von laktosefreien Milchzuckermischungen verwendet. Während der Zeit der Fütterung in den gleichen Mischungen wird empfohlen, Getreide zu kochen.

Spezielle Ernährung mit einem reduzierten Gehalt an Laktose für Frühgeborene.

Tabelle der in der Russischen Föderation registrierten Laktosemischungen:

Wenn die Probleme des Babys verschwunden sind, ist es nicht ratsam, vor einer erneuten Analyse des Lactase-Mangels von einer laktosefreien zu einer normalen Mischung zu wechseln.

Laktosefreie Mischungen mit Galaktosämie

Stoffwechselversagen aufgrund unzureichender Fermentation während der Assimilation von Galactose ist eine Galaktosämieerkrankung. Im Falle einer allergischen Reaktion werden Pregestimil, Frisosep AU, Nutramigen verwendet. Die Zusammensetzung von Nährstoffgemischen unterscheidet sich von anderen laktosefreien Gemischen durch den Einschluss von Sojaprotein, Caseinhydrolysat. Zusätzliche Liste von laktosefreien Mischungen empfohlen für die Verwendung: Frisosa, Nutrilak Soja, Humana SL.

Nebenwirkungen von laktosefreien Blends

Negative Reaktionen im Körper des Babys auf laktosefreie Ernährung:

  • das Vorhandensein von Sojaprotein ist eine mögliche allergische Reaktion;
  • der Übergang vom Stillen zur künstlichen - mögliche Verstopfung;
  • längerer Gebrauch - das mögliche Auftreten von Koliken, Dysbiose, Durchfall.

Ein charakteristisches Merkmal der Probleme der Verdauung von Neugeborenen ist eine Verletzung der intestinalen Absorption von einem oder mehreren Nährstoffen.

Fazit

Wenn bei Säuglingen eine negative Reaktion auf Laktose (Stuhlstörung, Hautausschlag, Juckreiz) oder Anzeichen einer schlechten Resorption festgestellt wird, sollten die Eltern so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen. Die rechtzeitige und ordnungsgemäße Verschreibung und Anwendung von laktosefreier Ernährung wird dazu beitragen, ernsthafte Folgen für den Körper des Kindes zu vermeiden und ihm alles zu geben, was für das Wachstum notwendig ist.