Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden hängen davon ab! Wie trage und trage ich eine Bandage für schwangere Frauen?

Behandlung

Die Schwangerschaft ist eine besondere Phase im Leben einer Frau, in der Sie nicht nur auf Ihre Gesundheit, sondern auch auf die richtige Entwicklung des Babys achten müssen. Viele Frauen, besonders diejenigen, die auf ihr erstes Kind warten, haben viele Fragen. In dem Artikel werden wir die Vorteile des Tragens eines Verbandes während der Schwangerschaft betrachten, Schritt für Schritt erklären, wie man es richtig trägt, Tipps geben, wie man am besten trägt. Sie können sich auch ein nützliches Video zum Thema ansehen.

Nutzungsbedingungen während der Schwangerschaft

Die Bandage wurde entwickelt, um die Last von der Wirbelsäule in dem Moment zu entlasten, wenn der gewachsene Bauch schwer zu "tragen" ist. Daher ist es sehr wichtig zu wissen, wie man dieses Gerät richtig benutzt, dh wie man es trägt und trägt, so dass es seine orthopädischen Funktionen effektiv erfüllt.

Kann ich ohne Unterwäsche tragen?

Auf den Verbandsbandagen gibt es Modelle, die diese Produkte direkt auf der nackten Haut tragen. Solche Werbung widerspricht teilweise nicht der Realität. Hochwertige Pränatalverbände bestehen aus atmungsaktivem Material, das die Haut nicht reizt.

Im wirklichen Leben ist es jedoch unwahrscheinlich, dass die Trägerin einen Verband an einem nackten Körper tragen wird, da orthopädische Einlagen die Haut beim Gehen reiben können.

Sie sollten nicht zum anderen Extrem gehen und einen Verband über dicke Pullover oder enge Jeans tragen, da deren unterstützende Wirkung verloren gehen kann. Daher wird empfohlen, dünne Unterwäsche aus Baumwolle unter der Bandage zu tragen, die die Bewegung nicht behindert und die Reibung minimiert. Die Ausnahme können Bandage-Höschen sein, sie können anstelle von Unterwäsche getragen werden.

Wann wird das Tragen empfohlen?

Außerdem stellt sich die Frage, zu welcher Tageszeit ein Verband getragen werden soll: morgens, nachmittags oder abends? Es wird in der Regel zu einer Zeit getragen, wenn eine Frau am aktivsten ist und Unterstützung für Rücken und Bauch benötigt, also während des Arbeitstages. Wenn eine Frau keine Beschwerden und Müdigkeit verspürt und es keine speziellen Anweisungen vom Arzt gibt, wird die Bandage nicht rund um die Uhr benötigt.

Auf seine Hilfe zurückgegriffen, einen langen Spaziergang machen, Hausarbeit oder offizielle Pflichten erledigen. Mit einem Wort, wenn es wirklich notwendig ist. Wenn eine Frau morgens aktiv ist, sollte sie sie morgens tragen. Wenn sie Rückenschmerzen am Arbeitsplatz hat, benutzt sie zu diesem Zeitpunkt einen Verband. Empfehlen Sie nicht, eine Bandage in der Nacht zu tragen.

Muss ich während des Tages schießen?

Einen Verband rund um die Uhr tragen und das kann nicht sein! Bei Verwendung eines Bandagegürtels oder -höschens müssen alle 3 Stunden 30-40 Minuten Pause eingelegt werden. Ein längeres Tragen einer Bandage kann zu einem Zusammendrücken der Blutgefäße und einer Verschlechterung der Mikrozirkulation im Blut führen.

Die Bandage wird nachts und für den Fall entfernt, dass sich die Frau während des Tages zur Ruhe legt. Außerdem solltest du dich auf deine Gefühle und dein Verhalten des Babys konzentrieren: Wenn es ängstlich ist, ist es besser, den Verband zu entfernen und den Muskeln die Freiheit zu geben.

Kann ich in diesem Gürtel schlafen oder mich einfach hinlegen?

Ärzten wird nicht geraten, in einem Verband zu liegen. Überlegen Sie, warum:

  • Erstens ist seine orthopädische Wirkung (Rückenunterstützung) auf nichts reduziert, wenn eine Frau liegt.
  • Zweitens, wenn eine schwangere Frau in einem Verband einschläft (zum Beispiel nachts anzieht), droht dies die Durchblutung im Beckenbereich zu beeinträchtigen, was für das getragene Kind extrem gefährlich ist.

In der Nacht muss der Verband entfernt werden.

Darf man da drin sitzen?

Es gibt eine Debatte darüber, ob man in einem Verband sitzen kann. Es gibt eine allgemeine Regel: Sitzen, du solltest deinen Rücken gerade halten und du solltest nicht zu lange sitzen. Wenn die sitzende Frau den Druck der Druckbandage spürt, sollte sie sofort entfernt werden.

Darf man im Stehen tragen?

Die Art und Weise, wie die Pose auf einen Verband gelegt werden soll, hängt von ihrem Typ ab: Höschen oder Gürtel. Die sicherste Position liegt im Liegen, aber eine schwangere Frau ist weit davon entfernt, sich immer hinlegen und einen Verband anlegen zu können.

Der Bandagürtel ist mit Klettverschluss befestigt, so dass Sie ihn im Stehen oder im Liegen tragen können. Höschenbandagen erfordern mehr Fingerfertigkeit, sie werden getragen, während sie auf dem Rücken liegen. In diesem Fall sollten die Hüften angehoben werden, so dass Sie bequem ein Kissen legen können.

Praktische Empfehlungen

Idealerweise sollten die Anweisungen für die Verwendung der Bandage vom Hersteller erstellt und an der Ware angebracht werden. Wenn Sie eine Bandage in einem Fachgeschäft kaufen, müssen Sie den Verkäufer bitten, zu zeigen, wie Sie ihn richtig tragen. Außerdem können Sie sich mit derselben Bitte an den Frauenarzt wenden - fragen Sie ihn bei der nächsten Aufnahme, ob Sie während der Schwangerschaft vor der Entbindung einen universellen und rein pränatalen Verband richtig tragen.

Anleitung Schritt für Schritt, wie man ein pränatales und universelles Modell in Bauchlage aufsetzt, und Foto

  1. Legen Sie sich auf den Rücken, entspannen Sie sich vollständig, atmen Sie ein paar Mal ein und aus. Dies ist notwendig, damit der Fötus und die Beckenorgane optimal Platz finden und die Muskeln sich entspannen können.
  2. Heben Sie das Becken an, fixieren Sie diese Position mit einem eingepflanzten Kissen oder einer Rolle.
  3. Wenn ein Bandage Gürtel verwendet wird, legen Sie es unter Ihrem Rücken und richten Sie es mit Ihrer Wirbelsäule aus. Knopf Klettverschluss am Schambein.
  4. Im Fall der Verwendung des Universalmodells des Riemens sind die Aktionen dieselben, aber Sie müssen das Produkt richtig positionieren - der breite Teil befindet sich auf der Rückseite und der schmale Teil mit den Linden unter dem Bauch. Und nach der Geburt muss man das Gegenteil tragen: die breite Seite vorne, hinten schmal.
  5. Verbandshöschen über den Beinen getragen. Dies sollte langsam erfolgen, besonders vorsichtig das Produkt auf den Bauch ziehen.
  6. Schalten Sie die Seite ein, stehen Sie auf. Stehen Sie, stellen Sie sicher, dass die Bandage sicher befestigt ist, dh nicht rutscht, aber nicht den Bauch oder die Hüften drückt.

Wie kann man feststellen, dass alles richtig gemacht wurde?

Das Hauptmerkmal, dass die Bandage richtig trägt, ist das Fehlen von Unbehagen. In keinem Fall sollte der Verband auf den Bauch drücken! Sie sollten den Bandagiergürtel nicht zu stark anziehen, aber dieser sollte nicht baumeln und kriechen: gemäß den Regeln sollte ein Abstand zwischen der Bandage und dem Körper bestehen, damit Sie Ihren kleinen Finger stecken können.

Eine weitere wichtige Regel ist, dass der Bauch auf dem Verband liegen sollte, und die orthopädischen Einlagen auf dem Rücken und den Seiten, falls vorhanden, eng am Körper anliegen. Mit einem Verband sollte eine Frau erleichtert werden, indem sie die Last von der Taille aus verteilt.

Wie man schießt?

Der Bindegürtel wird elementar entfernt - gerade genug, um den Klettverschluss aufzuknöpfen. Um jedoch ein scharfes Absenken des Bauches zu vermeiden, ist es besser, dies durch Hinlegen oder Zurücklehnen zu tun.

Bandagen, Höschen und anziehen, und in der Position entfernt, wenn die Frau lügt.

Wie pflegt man das Produkt?

Auf die Frage, ob es möglich ist, die Bandage zu entfernen, ist die Antwort eindeutig. Nicht nur möglich, sondern notwendig! Besondere Aufmerksamkeit sollte der Aufrechterhaltung der Sauberkeit der Bandagen, Höschen gewidmet werden, so ist es empfehlenswert, mehrere solcher Produkte zu kaufen (tragen Sie eine Bandage, während die andere in der Wäsche ist). Unterdessen muss das Waschen dieses Produktes weise angegangen werden, um das Material nicht zu beschädigen und das Design des Verbandes nicht zu stören.

Das sicherste für die Handwäsche der Binde. Bereiten Sie die Seifenlösung vor. Es ist besser für ihn, Baby-Reinigungsmittel (Seife, Puder, Gel) zu verwenden, um eine allergische Reaktion auf der Haut zu vermeiden. Wasser sollte nicht zu heiß sein. Wenn es eine starke Verschmutzung gibt, werden sie mit Seife gerieben. Bandage für 30 Minuten eingeweicht.

Wenn nötig, wischen Sie den Fleck mit einem seifigen, weichen Tuch ab. Die Bandage sollte gründlich in kaltem fließendem Wasser gespült werden. Sanft drücken, nicht sehr verdrehen. Einige der Verbände haben ein Etikett auf dem Etikett, dass sie überhaupt nicht gedrückt werden müssen.

Beim Waschen der Maschine muss der Modus mit der minimalen Anzahl von Umdrehungen und der Wassertemperatur von 30 Grad eingestellt werden. Sie können den Verband in gerader Form trocknen oder an einem Seil hängen, aber auf keinen Fall an der Batterie!

Fazit

Die Entscheidung, während der Schwangerschaft eine Bandage zu tragen, wird von jeder Frau individuell getroffen, orientiert an den Empfehlungen des Arztes und basierend auf den eigenen Bedürfnissen.

Ein richtiger Verband kann die pränatale Phase erheblich erleichtern, Rückenschmerzen lindern, den gewachsenen Bauch sorgfältig unterstützen und sich im Mutterleib entwickeln. Die Betriebsvorschriften dieses orthopädischen Zubehörs und die Pflege dafür sind keineswegs kompliziert.

Bandage während der Schwangerschaft

Das Tragen eines Verbandes während der Schwangerschaft kann nicht nur einer Frau, sondern auch ihrem Baby sehr helfen. Unter den Ärzten gibt es jedoch keine Einheit in der Frage, ob er auf seine Hilfe zurückgreifen soll.

Um eine Entscheidung zu treffen, müssen Sie sich verschiedene Standpunkte anhören. Und wenn Sie immer noch einen Verband tragen wollen, dann haben Sie sofort viele Fragen: Was sind sie, wie tragen Sie sie, warum werden sie gebraucht und andere. Lassen Sie uns versuchen, es herauszufinden.

Arten von Bandagen

Bandagen gehören zur Kategorie der Unterwäsche, die je nach Bestimmung während der Schwangerschaft oder nach der Geburt getragen wird, dh es gibt pränatale und postnatale Bandagen. Es gibt auch universelle Modelle, die in beiden Zeiträumen getragen werden können.

Darüber hinaus kann die Bandage verschiedene Formen haben:

  • Bandageschlüpfer mit einem elastischen Stützeinsatz vorne über dem Bauch: getragen wie Höschen, aber unbequem mit der Tatsache, dass tägliches Tragen unmöglich oder schwierig ist, weil jeden Tag ein solcher Verband gewaschen werden muss.
  • Der Bandagegurt wird auf Unterwäsche gelegt. Es hat das Aussehen eines elastischen Bandes, das den Magen stützt und das Auftreten von Dehnungsstreifen verhindert. Sehr bequem zu bedienen, spezielle Ventile an den Seiten ermöglichen es Ihnen, die Größe und Dichtigkeit der Passform anzupassen.
  • Das Bindekorsett gilt als Relikt der Vergangenheit - sehr unpraktisch.
  • Kombinierter Verband vor und nach der Geburt. Es wird auch in Form eines Gürtels hergestellt - aus gummiertem Stoff, der sich dehnt. Eine solche Bandage mit Klettverschluss ist befestigt: Während der Schwangerschaft stärkt ein großer Teil den Rücken und ein schmaler stützt den Bauch. Nach der Geburt ist der Gürtel dagegen befestigt - eng zurück, und der breite strafft den Bauch zu dieser Zeit.

Wer braucht wann einen Verband?

Sobald der Bauch schnell wächst, ist es an der Zeit, darüber nachzudenken, einen Verband zu tragen. Dies geschieht normalerweise ab dem vierten Monat - von 20 bis 24 Wochen. Aber in einigen Fällen ist das Tragen einer Bandage etwas früher ratsam, oder umgekehrt - später. Dies gilt insbesondere für Frauen, die einen aktiven Lebensstil führen und mehrere Stunden auf den Beinen sind. Die Bandage hilft Ihnen, die Schmerzen, die durch den Druck des Fötus auf das Steißbein und die Beckenknochen verursacht werden, zu lindern und die Wirbelsäule zu entlasten.

Wenn Sie geschwächte Bauchmuskeln haben, können Sie nicht auf einen Verband verzichten. Er wird das Kind unterstützen und die Funktion der starken Bauchmuskeln ausüben. Die Schwächung der Bauchhöhle ist wahrscheinlicher während wiederholter oder mehrjähriger Schwangerschaft. Darüber hinaus ist die Bandage notwendig, wenn Dehnungsstreifen oder eine Prädisposition auftreten.

Auch ein Verband ist für Osteochondrose, Krampfadern, für einige Arten von geburtshilflichen Pathologien und für die Gefahr der Frühgeburt angezeigt.

Verband für schwangere Frauen wann und wie zu tragen

- Ist es notwendig, einen Verband zu tragen, richtig anzuziehen, warum wird er benötigt und so weiter?

Normalerweise denken wir über die Bandage zu einem späteren Zeitpunkt nach, wenn der Gynäkologe uns bereits gesagt hat, dass er gebraucht werden muss. Aus männlicher Sicht wird der Verband nicht benötigt, er drückt Blutgefäße, die Blutversorgung des Babys verschlechtert sich, was seine Beweglichkeit verringert. Aber das ist der Standpunkt der Männer, sie beobachten die Schwangerschaft der Frau von der Seite und können nicht einfach körperlich fühlen, was die Frau fühlt.

Aber aus medizinischen Gründen braucht eine schwangere Frau einen Verband, um die Wirbelsäule zu entlasten, wenn sie viel oder oft bewegt, nicht still sitzt, Rückenschmerzen hat, sich müde fühlt. Die Bandage empfiehlt sich für Frauen, die Dehnungsstreifen am Bauch fürchten und ihr Auftreten verhindern möchten.

Wenn Sie in aktiver Bewegung sind, viel laufen, und Sie nicht die Möglichkeit haben, langsamer zu werden, hilft Ihnen die Bandage, unangenehme Empfindungen im Rücken- und Lumbosakralbereich loszuwerden.

Das vorgeburtliche Bandagenkorsett wird, wie manche Ärzte glauben, benötigt, um das Baby in der richtigen Position zu fixieren, wenn er vor der Geburt seinen Kopf in das Becken der Mutter senkte, damit er seinen Arsch nicht zurückdrehen würde. Andere Ärzte glauben, dass, wenn das Kind in der Beckenlage liegt, das heißt, er liegt auf dem Boden der Beute, dann muss der Verband getragen werden, das Kind wird immer noch die Kopfposition einnehmen, die richtige Position, dann wird kein Kaiserschnitt nötig sein.

Wie aus Bewertungen von Frauen hervorgeht, die den Verband und die Praxis verwendeten, sind diese beiden Gesichtspunkte richtig, aber keiner von ihnen kann für alle werdenden Mütter als 100% gelten. Manche Geburten ereigneten sich ohne Komplikationen, andere mussten einen Kaiserschnitt machen oder "Beute voraus" gebären. Hier ist alles individuell, dann wirst du selbst spüren, dass es besser für dein Baby und für dich ist.

Einige schwangere Frauen benutzen den Verband, damit sie sich keine Sorgen machen, dass sie angeblich "die Nabelschnur fallen lassen", damit sie keine unangenehmen Gefühle haben, wenn sie sich in den letzten Monaten nach vorne beugen, wenn sie die Wohnung putzen, fühlen sie sich sicherer mit dem Verband. ruhig Bandagen werden auch empfohlen, in der 2., 3. Schwangerschaft zu tragen, die Haut am Bauch ist gestreckt, Sie müssen so wenig Dehnungsstreifen wie möglich nach der Geburt haben.

Es wird einer schwangeren Frau mit Wirbelsäulenproblemen empfohlen, wenn die Becken- und Bauchmuskeln schlecht entwickelt sind.

Wenn ein Risiko für eine Fehlgeburt, eine niedrige Position der Plazenta, Polyhydramnion, eine Narbe an der Gebärmutter, mehrere Föten, ein sehr großer Fötus besteht, kann ihnen, wie von einem Arzt verschrieben, vorgeschrieben werden, einen Verband zu tragen.

Sie sollten beginnen, einen Verband von 4 oder 5 Monaten der Schwangerschaft zu tragen. Sie können die ganze Zeit keine Bandage tragen. Es muss entfernt werden, wenn die schwangere Frau ins Bett geht. Auch alle 2 oder 3 Stunden, die Sie brauchen, um die Bandage zu entfernen, mindestens für eine halbe Stunde, kann das Kind an einer unzureichenden Blutversorgung erkranken, und dies ist der Entzug von Abfallstoffen, Luft, Nahrung.

Stellen Sie sich vor, Sie wären im Magen Ihrer Mutter eingesperrt und mit Hilfe eines Verbandes haben sie die Bewegung eingeschränkt. Wirklich unangenehm? Und das Kind will sich bewegen, und er braucht einen guten Blutfluss.

Bandagen für schwangere Frauen werden in Apotheken verkauft, in Geschäften, wo sie Kleidung für schwangere Frauen verkaufen. Eine große Auswahl solcher Geräte kann in Apotheken in Entbindungskliniken gefunden werden. Bandagen kommen in Bezug auf Schwangerschaft: pränatal, postpartal, gemischt.

Der Verband hat die Form eines Gürtels oder eines Korsetts, das den darunter liegenden Bauch stützt. Es wird in jeder Position getragen, sitzend, stehend, liegend, der breitere Teil ist auf der Rückseite mit Klettverschluss befestigt, der schmalere Teil ist unter dem Bauch fixiert. Der Verband ist in Form von Hosen, es wird in der Bauchlage getragen. Wenn eine schwangere Frau oft zur Toilette geht, wird es praktischer sein, eine Gürtel-Bandage zu tragen.

Der richtige Verband sollte das Kind nicht quetschen, weil die Mutter kein Kind mit einer Behinderung gebären möchte. Der Verband sollte den Bauch nur sanft und sanft stützen und keinen Druck auf ihn ausüben.

Wenn Sie eine Bandage kaufen, zögern Sie nicht, verschiedene Größen und Varianten von Modellen anzuprobieren und wählen Sie eine bequeme Option für sich selbst, nach diesem Prinzip, die Größe Ihrer Hose vor der Schwangerschaft, plus eine andere Größe.

Die Bandage sollte zu hygienischen Zwecken auf Unterwäsche gelegt werden, damit Sie sich wohl fühlen und auch Ihre Socken verlängern können.

Jetzt wissen wir, warum wir einen Verband für eine schwangere Frau brauchen. Was die postpartale Bandage betrifft, dann müssen Sie Ihren Arzt konsultieren, manchmal nach der Geburt von ihnen gibt es mehr Schaden als Nutzen. Nach dem Kaiserschnitt ist das Tragen des Verbandes streng verboten.

14 Fragen zum Verband für Schwangere

Mit Freunden teilen:

Schwangerschaft ist nicht nur eine Zeit des freudigen Wartens, sondern auch eine ernsthafte Prüfung für eine Frau. Mütter erleben keine so erstaunlichen Empfindungen wie wenn sie ein Kind in einem anderen Zustand erwarten. Aber gerade in dieser Zeit steigt die Verantwortung nicht nur für sich selbst und seine Gesundheit, sondern auch für das Baby. Der Bauch, der mit dem Fötus wächst, kann eine schwere Last werden, die Belastung der Wirbelsäule steigt und die Beine schmerzen. Oft wird in solchen Situationen ein spezielles Gerät verwendet, eine Bandage für schwangere Frauen. Was ist ein Verband für schwangere Frauen und wenn Sie können, und wann Sie es nicht tragen können? Wir werden versuchen, es in diesem Artikel so gründlich wie möglich zu erzählen.

Was ist ein Verband für schwangere Frauen?

Die Bandage für schwangere Frauen sieht wie ein spezieller elastischer medizinischer Gurt oder ein Schlüpfer aus. Seine Hauptfunktion ist die Unterstützung des Bauches während der Schwangerschaft. Wie die Bandage für schwangere Frauen aussieht, entscheidet jeder für sich selbst, aber es sollte daran erinnert werden, dass der Gürtel viel praktischer als Höschen ist. Während der Schwangerschaft muss die Mutter öfter zur Toilette gehen, so dass die Bandage-Höschen oft entfernt und getragen werden müssen. Es erfordert auch häufiges, fast tägliches Waschen. Diejenigen, die während der Schwangerschaft eine Bandage getragen haben, haben bereits gesehen, dass der Gürtel am besten als Stütze und Stütze für einen runden Bauch geeignet ist, da er die Bewegungen nicht einschränkt, und nachdem er einmal fixiert wurde, kann man lange Zeit eine Bandage tragen abheben.

Müssen alle schwangeren Frauen einen Verband tragen?

In der Regel wird der Verband von einem Arzt empfohlen, der eine schwangere Frau "führt". Er wird die richtige Größe dieses Gerätes beraten, Fragen zum Tragen beantworten. Auch wenn es unter den Ärzten keinen Konsens darüber gibt, ob schwangere Frauen einen Verband tragen können - manche empfehlen es für fast jede zukünftige Frau in der Geburtshilfe, andere akzeptieren es kategorisch nicht. Aber wenn Ihr Rücken schmerzt oder Sie schon lange auf den Beinen sind, ist es sinnvoll, sich mit Ihrem Arzt über die Möglichkeit der Verwendung eines Verbandes zu informieren.

Muss ich während der Schwangerschaft einen Verband tragen?

Nicht alle werdenden Mütter sollten unbedingt einen Verband kaufen. Wie oben erwähnt, bezweifeln sogar Ärzte, ob es notwendig ist, während der Schwangerschaft einen Verband zu tragen. Daher, wenn Sie nicht besorgt sind über Rückenschmerzen, die Frage: Brauchen Sie eine Bandage während der Schwangerschaft, können Sie nicht einmal setzen.

Man sollte jedoch beachten, dass dieses Gerät neben dem medizinischen auch eine kosmetische Rolle spielt - es hilft, die Anzahl der Schwangerschaftsstreifen zu reduzieren, die untrennbare Begleiter einer Schwangerschaft sind. Ob man während der Schwangerschaft einen Verband trägt, um Dehnungsstreifen zu vermeiden - jede Frau entscheidet selbst. Viele wollen natürlich die Geburt so attraktiv gestalten wie bisher.

Wenn es keine Kontraindikationen in Bezug auf den Ort des Fötus gibt, fühlen Sie keine Unannehmlichkeiten und erlauben Geld, Sie können sich nicht fragen, ob es sich lohnt, einen Verband während der Schwangerschaft zu tragen, aber fühlen Sie sich frei, es zu kaufen und zu benutzen.

Was ist eine Bandage für die Schwangerschaft?

Es wurde bereits darauf hingewiesen, dass die Bandage die Belastung des Rückens reduziert, Rückenschmerzen lindert und die Anzahl der Dehnungsstreifen reduziert. Aber das ist nicht alles, was eine Bandage für schwangere Frauen benötigt.

Es wird aus medizinischen Gründen verschrieben:

  • schwache Bauchmuskeln, besonders während der zweiten und folgenden Schwangerschaften;
  • Schmerz in den Beinen;
  • große Frucht;
  • die Gefahr einer späten Fehlgeburt;
  • Mehrlingsschwangerschaft;
  • Verletzung des lumbalen Nervs;
  • Schwangerschaft nach einer kürzlichen peritonealen Operation (weniger als 1,5 Jahre);
  • das Risiko einer vorzeitigen Auslassung des Fötus und anderer Geburtsfehler;
  • Pathologie des Uterus - zervikale Unterentwicklung, Zunahme, Polyhydramnion;
  • spinale Pathologien - Skoliose, Osteochondrose.

Auch aktive Frauen müssen sich nicht wundern, warum sie während der Schwangerschaft einen Verband brauchen - weil sie viel Zeit auf ihren Füßen verbringen und Schwangerschaft nicht immer eine Veränderung des etablierten Lebensrhythmus bedeutet. Die Bandage unterstützt gleichzeitig den bereits abgerundeten Bauch, reduziert die Belastung und reduziert somit die Ermüdung nach einem anstrengenden Tag. Dies gilt nicht nur für berufstätige Frauen, sondern auch für Reiseliebhaber - für alle, die auch in dieser aufregenden Wartezeit nicht auf ihre Aktivität verzichten.

Pränatale Klammer - wann soll ich anfangen zu tragen?

Im ersten Trimester der Schwangerschaft tritt das Problem des Tragens eines Verbandes nicht auf - weil der Bauch immer noch klein und nicht belastend ist. Empfehlungen, wann man während der Schwangerschaft einen Verband zu tragen hat, gibt der Arzt. In der Regel ist es angebracht, dieses Gerät in der 25. Schwangerschaftswoche zu verwenden. Wenn das Kind nicht eins ist, ist es früher. Im Allgemeinen, wenn es den Wunsch gibt, eine pränatale Bandage zu kaufen, wenn sie anfangen zu tragen - jeder entscheidet individuell und konzentriert sich auf seine eigenen Gefühle. Wenn Rückenschmerzen, Unannehmlichkeiten beim Gehen auftreten - dann kann man schon darüber nachdenken, wie man einen Verband trägt. Natürlich können Sie selbst entscheiden, wann Sie eine Bandage während der Schwangerschaft tragen, aber am besten wenden Sie sich an einen Spezialisten, der nicht nur die Frage beantwortet, wann eine Bandage während der Schwangerschaft getragen werden soll, sondern auch welche Art der zukünftigen Mutter passt.

Bandagen für Schwangere - wie wählen?

Wenn Sie zum ersten Mal eine Bandage kaufen, dann mehrere einfache Regeln sollten befolgt werden:

  1. Zunächst sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Es gibt jedoch Frauen, die nicht aufdringlich sein wollen und dem Arzt eine Menge Fragen stellen, insbesondere darüber, wie man einen Verband während der Schwangerschaft wählt und selbst eine solche Entscheidung trifft.
  2. Entscheiden Sie sich für die Art der Bandage - es wird ein Gürtel oder Höschen sein. Sie können auch direkt pränatale Bandage und universal wählen.
  3. Bevor Sie sich für ein pränatales Band entscheiden, sollten Sie auf das Material achten, aus dem es hergestellt wurde. Bevorzugt ist es, natürliche atmungsaktive Stoffe zu geben, die keine Allergien und Reizungen verursachen. Meistens ist es Baumwolle. Außerdem sollte die Bandage gedehnt werden, um den Bauch sicher zu halten.
  4. Achten Sie auf den Hersteller. Inländische Bandagen sind heute in nichts weniger als ausländische, und sogar auf Kosten von niedrigeren Kosten zu gewinnen.
  5. Wenn Ihre Wahl - Bandage-Höschen, dann sollte ihre Größe deutlich die Größe der Unterwäsche vor der Schwangerschaft getragen werden. Wenn Sie einen Verbandsgurt bevorzugen, sollten Sie die Größe der Hüfte und des Bauches berücksichtigen, die Sie bei der Messung im Stehen erhalten. Bevor Sie eine Bandage für eine schwangere Frau wählen, sollten Sie berücksichtigen, ihre Fähigkeit, in der Größe zu erhöhen (zum Beispiel, der Bandage-Gürtel kann Klettverschluss sein), weil der Bauch weiter wächst.
  6. Der Kauf muss in Fachgeschäften erfolgen, wo Sie beraten werden, wie Sie die richtige Bandage für Schwangere auswählen und anziehen. Dort wird es möglich sein, es nicht nur zu untersuchen, sondern auch auszuprobieren - was in einer Apotheke nicht möglich ist. Gleichzeitig ist es besser, einen Assistenten mitzunehmen, damit er bei der Anpassung mitwirkt. Da die Binde beim Tragen keine Peinlichkeit und Unbehagen verursachen sollte, ist es besser, sie direkt vor dem Kauf auszuprobieren.
  7. Bandage muss auf der Grundlage ihrer finanziellen Möglichkeiten ausgewählt werden.

Wie bestimmt man die Größe der Bandage für schwangere Frauen?

Es hängt davon ab, welchen Typ Sie bevorzugen. Bandage-Gürtel entspricht der Größe, die Sie vor der Schwangerschaft hatten - (S (42-44), M (46-48), L (50-52), XL (52-54), XXL (von 56)). Es ist natürlich besser, vor dem Kauf eines pränatalen Bandes, wie man die Größe wählt - die Hüften und den Bauch zu messen. Verbandshöschen sollte mindestens eine Nummer größer gewählt werden als die Unterwäsche, die vor der Auslieferung getragen wurde.

Wie trage ich eine Bandage für schwangere Frauen?

Wie man einen Verband für schwangere Frauen trägt, wird auch durch sein Aussehen bestimmt:

  • Der Bandagegurt kann sowohl in Bauchlage als auch im Stehen getragen werden, was für aktive Frauen sehr praktisch ist. Wenn es zum ersten Mal getragen wird, ist es besser, es in Rückenlage zu tun. Die Bandage vorne sollte unter den Bauch gehen und den Schambein hinter dem oberen Teil des Gesäßes mit einer Betonung der Hüften fassen;
  • Bandageschlüpfer werden nur in Rückenlage mit erhobenen Hüften getragen - dies kann durch ein gepolstertes Kissen unter dem Rücken erleichtert werden.
  • Universalbandage, die hauptsächlich im Stehen getragen wird. Wenn Sie eine Universalbandage für Schwangere gewählt haben, kann Ihnen der Arzt oder der Berater des Ladens, in dem Sie den Kauf getätigt haben, mitteilen, wie Sie ihn tragen. Dieser Vorgang wird auch anhand der Anweisungen im Zusammenhang mit Käufen deutlich. Diese Bandage sollte breit unter dem Bauch platziert werden, um maximale Unterstützung und Komfort zu bieten. Nach der Schwangerschaft trug er das Gegenteil.

Die Reihenfolge, wie man einen Verband für schwangere Frauen richtig trägt, ist wie folgt:

  1. Leg dich auf den Rücken mit einem Kissen unter deinem Gesäß.
  2. Legen Sie sich ein wenig hin und geben Sie dem Baby Zeit sich nach oben zu bewegen, was den Druck auf die Blase reduziert und die Bauchmuskeln entspannt.
  3. Den Verband anknöpfen. Hier ist die Hauptsache, es nicht zu übertreiben, um die Früchte nicht zu quetschen. Aber schwach befestigt es auch nicht - es wird keinen erwarteten Effekt geben.
  4. Vorsichtig auf die Seite rollen und langsam aufgehen.

Es wird auch empfohlen, die Bandage in Rückenlage zu entfernen, damit der Magen nicht stark abfällt.

Wie trage ich eine Bandage für schwangere Frauen?

Es gibt bestimmte Regeln für das Tragen einer Bandage für schwangere Frauen, die den Gebrauch dieses Gerätes so angenehm wie möglich machen:

  1. Richtig gewählte Bandage hebt sich nicht von der Kleidung ab, verursacht kein unangenehmes Gefühl. Der Druck auf den Magen sollte vollständig fehlen.
  2. Auch das Tragen eines Verbandes während der Schwangerschaft sollte auf Ihren eigenen Gefühlen beruhen - wenn das Baby ängstlich ist oder wenn es an Sauerstoff mangelt, wird es sofort entfernt. Sie können eine Bandage nach einer halben Stunde Pause tragen.
  3. Um zu verstehen, wie man eine Universalbandage für schwangere Frauen trägt, müssen Sie die Anweisungen lesen. Es hat eine schmale und breite Kante. In der pränatalen Phase befindet sich der breite Teil auf der Rückseite und der schmale Teil stützt den Bauch.
  4. Um zu erfahren, wie man einen Verband für schwangere Frauen und die Regeln für die Pflege richtig trägt, sollten Sie die Anweisungen zu einem solchen Kauf lesen.
  5. Es wird nicht empfohlen, den pränatalen Verband zu tragen, da er die Blutzirkulation in den Beckenorganen beeinträchtigen kann.
  6. Tragen Sie keine zu hohe Bandage - es verursacht Unbehagen und Steifheit.

Wie lange kannst du eine Bandage für schwangere Frauen tragen?

Richtig angelegt ist ein Verband so angenehm, dass man ihn den ganzen Tag tragen möchte, aber das kann man nicht, weil er sich negativ auf die Blutzirkulation auswirkt. Es ist notwendig, es täglich zu tragen, aber mit Unterbrechungen. Um zu entscheiden, wie viel die Bandage tragen soll, kann jede Frau unabhängig voneinander auf ihre eigenen Gefühle vertrauen - wenn das Kind sich Sorgen macht, sollte die Bandage entfernt werden. Auch, wie viele Stunden Sie eine Bandage tragen können schwangere Frauen können einen Arzt empfehlen. Normalerweise beträgt die Zeit 3-4 Stunden. Danach müssen Sie 30 Minuten pausieren. Auf Empfehlung des Arztes wird ab dem vierten Schwangerschaftsmonat der Verband täglich getragen - bis zum Beginn der Wehen.

Kann ich in einer Schwangerschaftsbandage sitzen?

Meinungen darüber, ob es möglich ist, in einer pränatalen Bandage zu sitzen, gibt es das Gegenteil. Manche verbieten dies kategorisch, andere sagen, dass sie es können. Es sollte jedoch daran erinnert werden, wie man in einer Bandage für schwangere Frauen sitzt - der Rücken sollte flach sein. Wenn Sie sich unwohl fühlen - ist es besser, den Verband zu entfernen und ohne ihn zu sitzen.

Im Allgemeinen lautet die Antwort auf die Frage: ob es möglich ist, eine pränatale Bandage im Sitzen zu tragen, klingt so: Sie können, wenn Sie sich für eine kurze Zeit setzen müssen.

Kann ich in einem Verband schwanger schlafen?

Bandage bei Nacht oder während des Tagesschlafs wird empfohlen, um sicher zu sein, zu entfernen. Schließlich besteht seine Hauptaufgabe darin, die Belastung des Rückens zu reduzieren, während er aufrecht steht.

Wie entferne ich einen Verband für schwangere Frauen?

Es sollte beachtet werden, dass dies, um einen plötzlichen Abstieg des Bauches zu vermeiden, im Liegen erfolgen sollte.

Wie man einen Verband für schwangere Frauen wäscht?

Pflege der Bandage ist in seiner Wäsche mit der angegebenen Temperatur. Wie Sie die Bandage waschen können, finden Sie in der beigefügten Anleitung. Es ist besser, dies vor dem Tragen zum ersten Mal zu tun - unmittelbar nach dem Kauf. Die eindeutige Antwort auf die Frage: "Ist es möglich, eine Bandage für schwangere Frauen zu löschen?" - brauche! Dies verhindert die Vermehrung gefährlicher Bakterien und schützt die Gesundheit von Mutter und Kind.

Wir hoffen, dass unser Rat Ihnen hilft, nicht nur die perfekte Bandage selbst zu wählen, sondern sie auch richtig einzusetzen, damit Sie und das Kind, das Sie erwarten, maximalen Nutzen bringen. Und Sie können einen Verband für Schwangere in unserem Produktkatalog für Mütter kaufen.

Wann sollte ich einen postpartalen Verband tragen? Ratschläge von Ärzten

Wann sollte man einen postpartalen Verband tragen? Diese Frage interessiert viele Frauen, die kürzlich Mütter geworden sind.

Da es keine ernsthaften Kontraindikationen für die Verwendung solcher elastischer Gürtel gibt, können Frauen diese unmittelbar nach der Geburt tragen.

Wenn die gebärende Frau aus Eigeninitiative einen Verband tragen will, muss sie ein paar Feinheiten lernen.

Die Wahl des richtigen postpartalen Verbandes

Die Wahl der postpartalen Bandage ist nicht schwierig. Dies können Modelle sein, die zur Genesung eingesetzt werden, wenn die Geburt sehr schwierig war, oder solche, die eine Muskelgruppe betreffen.

Größe, die Sie wählen müssen, die eine Frau vor der Schwangerschaft war. Eine Ausnahme könnte eine Situation sein, in der das pränatale Gewicht weniger als 12 kg nach der Geburt betrug. In diesem Fall empfiehlt es sich, eine Bandage zu wählen, die einige Größen größer ist.

Ein solches Produkt kann bei Frauen getragen werden, die sich nach einer schwierigen Geburt erholen und das Auftreten einer Zwischenwirbelhernie vermeiden.

Dies liegt daran, dass es an der Wirbelsäule im Lendenwirbelbereich zu einer übermäßigen Spannung während der Schwangerschaft kommt.

Die postnatale Bandage verbessert und beschleunigt den Genesungsprozess nach der Geburt, erleichtert auch das Wohlbefinden der Frau. Ein solches Produkt saugt das Peritoneum, die Außenwände und die inneren Organe (hauptsächlich die Gebärmutter) gut und fixiert es in einer bestimmten Position:

  • Nach der Geburt beginnt die Gebärmutter mehrmals schneller zu schrumpfen und nimmt allmählich die gleiche Größe an.
  • Der Magen wird in kurzer Zeit viel kleiner.
  • Blutungen nach der Geburt nehmen nicht zu und hören viel früher auf als erwartet.
  • Die Haut im Bauchbereich knittert nicht.
  • Die Bauchmuskeln sind gut wiederhergestellt und werden elastisch, wie vor der Geburt.

Solch ein Produkt wird besonders nützlich für jene Mütter sein, die keine elastischen Muskeln von der Natur haben. Die postpartale Bandage wird unter anderem vom unteren Rückenbereich gut unterstützt. Dies ist besonders relevant, wenn eine Frau vor der Geburt Probleme mit der Wirbelsäule oder dem Rücken hatte. die

Bandage kann sofort nach der Lieferung getragen werden

dieses Mal können sie übermäßig verschärft werden, da der untere Rücken stark belastet ist.

Frauen, die ein Stützkorsett tragen, heilen die Nähte viel schneller und das Risiko, dass sie auseinander gehen, wird stark reduziert. Aus diesem Grund empfehlen Experten, nach einem Kaiserschnitt eine Bandage zu tragen.

Durch das Tragen eines postpartalen Verbandes wird der Schmerz reduziert und der Zustand der Frau wird gelindert.

Kontraindikationen

Eine Bandage ist ein spezieller elastischer Gürtel, Shorts oder Korsetts, die aus einem hochdichten, schlank machenden Material hergestellt sind. Sie sind ernannt, um die Organe, die in der Bauchhöhle sind, sowie um den Bauch zu unterstützen. Mit Hilfe von Postpartum Brace, können Sie leicht die Haut auf der Oberfläche des Bauches wiederherstellen, sowie vor dem Auftreten von Dehnungsstreifen zu schützen.

Sie sollten jedoch beachten, dass in einigen Fällen das Tragen einer postpartalen Bandage für Frauen nicht empfohlen wird.

Dazu gehören die folgenden Situationen:

  • Nierenerkrankung, bei der Ödeme im Körper auftreten
  • Magen-Darm-Erkrankungen
  • einige Arten von Stichen nach einem Kaiserschnitt

Experten empfehlen, keine unabhängige Entscheidung über das Tragen eines Verbandes zu treffen. Dies gilt insbesondere für Frauen, die einen Kaiserschnitt erlitten haben. Es ist am besten, sich von einem Arzt beraten zu lassen, der entscheidet, ob er einen postpartalen Verband trägt oder nicht.

Expertenrat

Experten empfehlen, ein solches Produkt zu tragen, wenn die Bauchmuskeln so entspannt wie möglich sind. Am besten, es zu tun

Durch das Tragen eines Verbandes können Sie das Auftreten einer Zwischenwirbelhernie vermeiden.

Die Haut am Bauch sollte immer mit den Händen unter dem elastischen Gürtel begradigt werden, da sie nach der Geburt immer noch schlaff ist.

Einige Frauen sind an der Frage interessiert, wie lange Sie nach der Entbindung einen Verband tragen können.

Hier gibt es keine klaren Grenzen. Im Allgemeinen stellt die Haut ihre Elastizität nach 2 bis 2,5 Monaten nach der Geburt des Babys vollständig wieder her. Es ist am besten, zu dieser Zeit überhaupt keine Korsetts oder Gummibänder auszuziehen (nur zum Waschen).

Es ist ratsam, in der postpartalen Bandage und in der Nacht des Schlafes zu sein.

Einige Frauen kaufen zu diesem Zweck zwei Sätze dieser Produkte. Während einer gewaschen wird, kann der andere getragen werden.

Eine postpartale Bandage kann sofort nach dem Gehen der Mutter angelegt werden, aber der Gynäkologe muss sie noch bestätigen. Postpartum Bandage kann für mehrere Stunden entfernt werden - von zwei vor drei. Dies wird die Möglichkeit geben, ein wenig zu entspannen, wie die Frau, die vor kurzem geboren hat, und ihre Haut im Bauch.

Wann sollte ich einen Verband für Schwangere tragen?

Die Verwendung einer Bandage während der Schwangerschaft kann einer Frau und ihrem Kind helfen. Aber es ist erwähnenswert, dass unter den Ärzten kein Konsens darüber besteht, ob man es tragen soll. Um eine Entscheidung zu treffen, sollten Sie mit verschiedenen Standpunkten vertraut sein. Und wenn Sie immer noch auf seine Hilfe zurückgreifen wollen, werden Sie sicherlich viele Fragen haben: Was sind Bandagen, wofür sind sie, wann und wie tragen Sie sie. Lassen Sie uns versuchen, es herauszufinden.

Bei der Verwendung von Verband ist notwendig

Ein Verband ist ein orthopädisches Produkt, das medizinische und kosmetische Funktionen bietet. Wenn Sie es aufheben und richtig tragen, wird es während der Schwangerschaft unentbehrlich.

Für Frauen, die einen aktiven Lebensstil führen und viel Zeit auf ihren Füßen verbringen, ist der Verband einfach notwendig, da seine Hauptaufgabe darin besteht, den Bauch zu stützen. Unentbehrlicher Verband für berufstätige Frauen.

Der Verband hilft, wenn Sie Krampfadern haben oder einfach Ihre Füße oft verletzen.

Wenn das Kind wächst, nimmt auch die Belastung der Wirbelsäule und der inneren Organe seiner Mutter zu. In diesem Fall wird die Bandage vor Schmerzen im Rücken- und Lendenbereich, insbesondere bei Osteochondrose und Krümmung der Wirbelsäule, gerettet.

Dieses Produkt wird oft zur Anwendung während der Wiederschwangerschaft verschrieben, bei der die Bauchdecke sich stärker und schneller dehnt, der Bauch schlaff wird. Außerdem wird die Bandage mit schwachen Beckenmuskeln, Neigung zu Dehnungsstreifen getragen, sie schützt vor Dehnung der Muskeln.

Die Bandage hilft nicht nur, die Wirbelsäule zu entlasten, sondern hilft auch, den Fötus in der richtigen Position zu fixieren, wodurch eine übermäßige Absenkung des Babys verhindert und somit eine Frühgeburt verhindert wird.

Ärzte verschreiben dieses Produkt fast allen schwangeren Frauen in den späteren Perioden - am Ende des zweiten, Anfang des dritten Trimesters.

Bei geburtshilflichen Erkrankungen ist die Anwendung eines Verbandes obligatorisch: Polyhydramnion, große Größe des Fötus, übermäßige Vergrößerung der Gebärmutter, drohende Fehlgeburt, geringe Lage der Plazenta, Narbenbildung am Uterus.

Kontraindikationen

Es gibt eine wichtige Kontraindikation für das Tragen eines Verbandes - die Lage des Fötus in der falschen Position. Wenn sich das Baby in einer transversalen Position oder in den Beinen befindet, kann die Verwendung eines Verbandes verhindern, dass das Baby in der richtigen Position umkippt, da eine seiner Funktionen darin besteht, den Fötus in der Gebärmutter zu fixieren.

Wie lange, um einen Verband zu tragen

Wenn der Magen schnell zu wachsen beginnt, ist es Zeit sich zu fragen, wann man einen Verband für schwangere Frauen trägt. In der Regel tritt dies bei 20-24 Schwangerschaftswochen auf. In einigen Fällen ist es jedoch ratsam, es früher oder später zu verwenden.

Bei Mehrlingsschwangerschaft, Polyhydramnion, großem Fötus oder Narbenbildung an der Gebärmutter sollten Sie ab ca. der 16. Woche einen Verband anlegen. Wenn Sie Ihre erste Schwangerschaft haben und Ihre Bauchmuskeln trainiert wurden, und nichts stört Sie (Sie fühlen keinen Schmerz in Ihrem Rücken oder unteren Rücken, Sie bewegen sich frei), dann kann die Verwendung einer Bandage bis etwa 28. Woche verschoben werden.

Ab der 39. Schwangerschaftswoche sollte eine Bandage nur bei langen Spaziergängen oder Hausaufgaben getragen werden, da in dieser Zeit der Bauch allmählich abfällt, wenn das Kind sich entlang des Geburtskanals bewegt und sich auf die Geburt vorbereitet.

Wenn Sie eine Bandage richtig anlegen, werden Sie sehr bald aufhören, es an sich zu spüren, aber Sie können nicht ohne Pause rund um die Uhr darin sein. Es sollte nicht den Magen drücken, seine Funktion ist es, den Fötus zu unterstützen. Daher sollte alle 2-3 Stunden eine Pause von 30-40 Minuten eingelegt werden. Bei der Tagesruhe und in der Nacht sollte der Verband immer entfernt werden.

Alle schwangeren Frauen zur Verbandsbehandlung - um Rückenschmerzen zu vermeiden

Nadezhda Guskova 04.11.2016 Wir sind schwanger

Hallo, Leser meines Blogs. Hier werden wir über eine so nützliche Sache für Damen sprechen, die als Verband in Position sind. Schwangerschaft ist nicht nur Freude, angenehme Aufregung und ängstliche Erwartungen, sondern auch eine ernsthafte körperliche Prüfung für den Körper der Frau. Übermäßige Belastung auf den Rücken, der einen wachsenden Bauch hat, ist mit ernsthaften gesundheitlichen Problemen verbunden. Wie man eine Bandage während der Schwangerschaft trägt, was nützt es, ob es Kontraindikationen gibt - alles, dazu im Detail im Artikel.

Verband - was ist das?

Die Bandage ist ein weicher elastischer Gürtel, der am Unterbauch getragen wird. Es kann fest, mit Schnallen, Haken, Schnürung, Klett oder in Form von Höschen sein. Modelle unterscheiden sich in Aussehen, Größe, Dichte, Farbe. Heute wird die Auswahl durch eine Vielzahl von Modellen vertreten.

Es gibt pränatale Bänder, postpartale und universelle. Neueste beliebtesten. Trägt ein Korsett auf einem nackten Körper. Wenn die Bandage in Form von Höschen, sollte sie über die übliche Unterwäsche getragen werden. Warum solch ein "Assistent" erfunden wurde und was er kann, lesen Sie weiter unten.

Warum und wofür?

Ein spezieller Gürtel hat eine Reihe von Eigenschaften, die den Körper einer schwangeren Frau positiv beeinflussen.

  • Um die Belastung des Rückens zu reduzieren, in Häufigkeit auf die gesamte Wirbelsäule.
  • Reduzieren Sie den Druck auf die Hüftgelenke.
  • Lumbalschmerzen reduzieren, die viele schwangere Frauen in späteren Perioden erfahren.
  • Verhindern Sie starke Dehnung der Haut im Bauchbereich.
  • Entlasten Sie den Allgemeinzustand einer Frau, die ein Kind erwartet.

Damen, die diese "Befestigung" tragen, merken an, dass es viel einfacher zu gehen ist, das Gewicht des Bauches wird nicht so stark gefühlt. Gleichzeitig wird der Gürtel selbst am Körper praktisch nicht gefühlt. Der Qualitätsverband ist unter der Kleidung absolut unsichtbar.

Hinweise zum Tragen

Ein Arzt sollte einen Gürtel tragen, da es Kontraindikationen gibt, über die wir später sprechen werden. Selbst wenn Ihr Arzt Ihnen keine Empfehlungen zum Kauf und zum Anlegen eines Verbandes gegeben hat und Sie es wirklich versuchen möchten, fragen Sie um Erlaubnis. Wenn keine speziellen Indikationen vorliegen, ist es möglich, "Unterstützung" zur Prophylaxe zu tragen, jedoch mit Zustimmung eines Spezialisten. Er kann auch über die Größe und Form des Gürtels beraten. Der Arzt hilft Ihnen, ein Modell zu wählen, das Ihren individuellen Eigenschaften entspricht.

Das obligatorische Tragen eines Verbandes wird in folgenden Situationen vorgeschrieben:

  • Wenn eine Fehlgeburt droht.
  • Wenn der Fötus zu groß ist oder in einem trächtigen Zwilling, Triplett.
  • Mit schwachen Muskeln des Rückens und der Bauchmuskeln.
  • Wenn Rückenmarksverletzungen vorliegen oder bestanden haben.
  • Mit Skoliose.
  • Mit Krampfadern und Schmerzen in den Beinen.
  • Bei Verletzung der Lumbalnerven.
  • Wenn die Gefahr eines frühen Abstiegs des Fötus besteht.
  • In Fällen von Isthmus-Zervix-Insuffizienz und anderen Störungen in den Fortpflanzungsorganen.

Frauen, die viel bewegen müssen, besuchen den Arbeitsplatz täglich bis spät, es wird auch empfohlen, ein Stützkorsett zu tragen.

Wie lange tragen?

Seit wann man den Gürtel wieder trägt, entscheidet der Arzt. Aber gewöhnlich wird es notwendig, wenn der Bauch bereits deutlich sichtbar ist und die werdende Mutter das Gewicht des Fötus zu spüren beginnt. Diese Periode kommt im zweiten Trimester. Ein starker Anstieg des Abdomens tritt von 24 bis 25 Wochen auf. Wenn eine Frau mehrere Föten hat oder eine Fehlgeburt droht, kann es notwendig sein, früher auf ein Stützkorsett zurückzugreifen. Es passiert, wenn die Notwendigkeit einer Bandage nur bei 8-9 Monaten der Schwangerschaft auftritt. Alle Fälle sind individuell und es kann keine eindeutige Antwort geben.

Wie trage ich?

Da es viele Modelle mit unterschiedlichen Designs gibt, hat jeder Gürtel seine eigenen Anweisungen. Für jedes Produkt muss ein Innenschuh mit einer detaillierten Beschreibung sein, wie man ein Korsett richtig trägt, befestigt und trägt.

Aber man kann genau darüber folgendes sagen: Der Hauptteil des Verbandes sollte auf den Unterbauch fallen und nicht auf seine Mitte oder Oberseite. Beim Anziehen sollte kein unangenehmes Gefühl oder ein starkes Drücken des Bauches auftreten.

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, diesen Artikel anzulegen, besuchen Sie Ihren Arzt und fragen Sie, wie Sie diesen Artikel tragen können.

Wie viel und welche Zeit zu tragen?

Der Verband ist ziemlich eng, so dass Sie tagelang nicht hineingehen können. Obwohl viele schwangere Frauen zustimmen, dass das Korsett so einfach und bequem ist, dass Sie es absolut nicht ablegen wollen. Aber das muss gemacht werden.

Wenn Ihr Gynäkologe Ihnen keine individuellen Anweisungen gegeben hat, empfiehlt es sich, ein Korsett vor einem Spaziergang anzuziehen, wenn es lange her ist, eine Art von Reise. Die optimale Tragezeit beträgt 3-5 Stunden. Danach sollte es entfernt werden und eine halbe Stunde ruhen. Dann kannst du es wieder anziehen.

Nachts ist das Tragen eines Gürtels nicht notwendig, da besteht keine Notwendigkeit. In den letzten Monaten, wenn ein Rücken oder ein sehr großer Bauch schmerzt, kann der Arzt empfehlen, ein Korsett länger zu tragen (6-10 Stunden ohne zu entfernen).

Wo kaufen?

Es ist am besten, solche Dinge in einer Apotheke oder in Fachgeschäften für schwangere Frauen zu kaufen. Bevorzugten Marken den Vorzug geben. Viele einheimische Hersteller produzieren Modelle, die ausländischen nicht unterlegen sind.

Wenn du plötzlich keine Apotheke in deiner Stadt kaufen kannst, kannst du sie hier kaufen. Mein Freund war mit der Qualität und seinem hübschen Aussehen zufrieden.

Wie wähle ich?

  • Der Gürtel ist praktischer und bequemer als der Slip. Dieses Ding ist ziemlich eng, und schwangere Frauen gehen oft "auf eine kleine Weise" zur Toilette. Ständig entfernen und dehnen Sie den Verband Gürtel in Form von Höschen wird sehr unangenehm sein. Außerdem muss es öfter gewaschen werden.
  • Das Gewebe des Produkts sollte weitgehend aus Naturfasern bestehen. Wenn das Korsett synthetisch ist, atmet die darunter liegende Haut nicht und wird stark schwitzen. Darüber hinaus verursachen Kunststoffe häufig Allergien.
  • Mit Schnürung oder Klettverschluss können Sie die Größe des Gürtels an den zunehmenden Bauch anpassen. Velcro fällt schneller aus.
  • Probieren Sie diese Sache, bevor Sie kaufen, bewerten Sie Ihre Gefühle. Wenn Sie starke Beschwerden verspüren, versuchen Sie, ein anderes Modell zu messen.
  • Teuer bedeutet nicht gut. Der wichtigste Indikator bei der Auswahl eines Verbandes ist seine Bequemlichkeit.

Die Pflege einer Sache kann je nach Design und Material variieren. Einige Modelle können in einer Schreibmaschine gewaschen werden, andere akzeptieren nur Händewaschen. Pflegehinweise müssen auf dem Produktetikett enthalten sein. Wenn es eine Gelegenheit gibt, dann ist es besser, 2 Kopien gleichzeitig zu kaufen, so dass es eine Gelegenheit gibt, sie zu ändern.

Eine Universalbandage hilft Ihnen nach der Geburt, die Figur schnell in Ordnung zu bringen und dient als schlank machendes Korsett für den Bauch.

Kontraindikationen

Trotz aller positiven Aspekte des Verbandkorsetts gibt es einige Kontraindikationen, um es zu tragen, obwohl es einige von ihnen gibt:

  • In seltenen Fällen ruft das Gürtelmaterial allergische Reaktionen hervor. In einer solchen Situation muss es aufgeben.
  • Sie können kein Korsett tragen, wenn sich der Fetus nach der 3. Woche in der falschen Position befindet.
  • Kontraindikationen sind Nierenerkrankungen.
  • Zuvor angewandte Stiche, Hautläsionen, Ekzeme und andere Verletzungen der Integrität der Dermis im Bereich des Abutments des Gürtels sind ebenfalls der Grund für die Aufhebung des Tragens.

Jetzt wissen Sie, wenn Sie einen Verband brauchen, wann Sie anfangen, es zu tragen, wie man wählt. Ich habe versucht, Ihnen die umfassendsten Informationen zu diesem nützlichen Thema zu geben. Vergessen Sie nicht, Material in sozialen Netzwerken zu teilen. Möchtest du der Erste sein, der über neue Blogposts informiert? Abonnieren Sie den Newsletter und Sie werden kein interessantes Material verpassen. Bis zu neuen Treffen und Gesundheit für dich, liebe Mutti!

Muss ich während der Schwangerschaft einen Verband tragen?

Viele Experten empfehlen, während der Schwangerschaft einen Verband oder ein Korsett zu tragen. In der überwiegenden Mehrzahl der Fälle erweist es sich als nützlich, nicht nur für eine Frau, sondern auch für einen Fötus. Dennoch unterscheiden sich die Meinungen der Ärzte zu diesem Thema bisher. Unser Artikel hilft Ihnen herauszufinden, wie Sie einen Verband richtig tragen, welche Option besser ist und warum sie während der Schwangerschaft benötigt wird.

Sorten von Bandagen

Derzeit sind die zwei Arten von Bandagen für schwangere Frauen am häufigsten. Darüber hinaus gibt es kombinierte Modelle, die in der Zeit der Schwangerschaft und nach der Geburt des Babys verwendet werden können. Ausführlicher werden wir auf den populärsten Versionen anhalten:

  1. Modell in Form von Feiglingen. Schon vom Namen her kann man vermuten, dass der Verband einem hohen Höschen ähnelt, vor dem sich ein Gummizug befindet. Sie werden Ihnen keine spezielle Unterstützung für Ihren unteren Rücken bieten, sondern den fetalen Kopf vor vorzeitigem Absenken fixieren und das Risiko von Dehnungsstreifen an der vorderen Bauchwand reduzieren. Nur einige von ihnen haben seitliche Verschlüsse zur Größenkontrolle. Darüber hinaus kann es über Unterwäsche getragen werden, wie die meisten Frauen vergessen. Um den Uterus richtig zu fixieren, sollte er in Bauchlage angezogen werden.
  2. Modell in Form eines Gürtels oder Bandes. Mehrere Optionen stehen zur Verfügung: ein regulärer Gürtel mit einem elastischen Band und ein kombiniertes Modell. Das beliebteste Modell mit einem elastischen Einsatz, der empfohlen wird, sowohl während der Schwangerschaft als auch nach der Geburt des Babys zu tragen. Es sollte bemerkt werden, dass in der Zeit der Geburt ein großer Teil des Korsetts hilft, den unteren Rücken zu stärken, und der schmale Teil befindet sich unter dem Bauch. Nachdem das Baby geboren ist, wird der Gürtel wie folgt getragen: weit vorne, schmaler Rücken. Seitenverschlüsse ermöglichen es, die Größe anzupassen und den Gurt in der gewünschten Position besser zu fixieren.

Wenn Sie nicht genau wissen, wann Sie während der Schwangerschaft eine spezielle Bandage tragen müssen und ob Sie diese überhaupt verwenden müssen, wenden Sie sich an Ihren betreuenden Geburtshelfer / Gynäkologen.

Wann zu verwenden?

Sie sollten darüber nachdenken, einen Verband zu tragen, wenn intensives Bauchwachstum beginnt. In der Regel wird es im 4. Schwangerschaftsmonat beobachtet. Der ungefähre Zeitraum beträgt 20-24 Wochen. Gleichzeitig kann damit begonnen werden, je nach den Merkmalen des Verlaufs und der Behandlung der Schwangerschaft früher und später verwendet zu werden. Es ist besonders nützlich für Frauen, die einen aktiven Lebensstil pflegen und oft auf den Beinen sind. Damit können Sie die Belastung der Wirbelsäule reduzieren und Rückenschmerzen lindern.

Kategorisch sollte nicht die Verwendung der Bandage während der Schwangerschaft verweigern, wenn es aus medizinischen Gründen empfohlen wird.

Argumente für

Was ist eine spezielle Bandage für die Schwangerschaft? Es gibt viele positive Momente durch das Tragen eines speziellen Stützgürtels. Wir führen die grundlegendsten Nuancen auf, warum Sie während der Schwangerschaft einen Verband tragen:

  • Trägt wesentlich zur Erleichterung der Geburt bei.
  • Reduziert Rückenschmerzen.
  • Verteilt die Last auf die Wirbelsäule.
  • Es verhindert die Entwicklung von Dehnungsstreifen an der vorderen Bauchwand.
  • Verhindert das vorzeitige Absenken des Fötuskopfes.
  • Reduziert das Risiko von Fehlgeburten.
  • Ausgezeichnete Unterstützung, wenn Sie schwache Bauchmuskeln haben.
  • Ziemlich bequem zu bedienen.

Einige Experten glauben, dass die Verwendung einer Bandage während der Schwangerschaft zu einer Schwächung der Bauchmuskulatur führt, was den Genesungsprozess nach der Geburt verlängert. Daher sollte es nur empfohlen werden, wenn es notwendig ist. Über welche medizinischen Indikationen sprechen wir:

  1. Intensive Schmerzen im unteren Rückenbereich.
  2. Die Gefahr einer Fehlgeburt.
  3. Unterentwicklung des Gebärmutterhalses.
  4. Niedrige Lage des Fötus aufgrund der Muskelschwäche der vorderen Bauchwand.
  5. Chirurgischer Eingriff am Uterus (z. B. Kaiserschnitt).
  6. Zwischenwirbelbruch.
  7. Mehrlingsschwangerschaft.

Argumente "gegen"

Eine beträchtliche Anzahl von Ärzten glaubt, dass ohne direkte Beweise, um einen Verband zu tragen, nicht notwendig ist. Der weibliche Körper kann leicht mit dem Tragen eines Kindes ohne zusätzliches Geld zurechtkommen. Was die Schwangerschaftsstreifen anbelangt, kann die Bandage dieses Problem nicht bewältigen, da ihr Auftreten mit hormonellen Veränderungen und einer Abnahme der Hautelastizität verbunden ist. Darüber hinaus gibt es Kontraindikationen. Zum Beispiel macht der Fötus in der späten Schwangerschaft Bewegungen, um die korrekte Position einzunehmen. Eine Bandage wird dabei ein erhebliches Hindernis darstellen.

In jedem Fall, wenn Sie im Zweifel sind, ob Sie während der Schwangerschaft einen speziellen Verband tragen müssen, ist es besser, einen Spezialisten zu fragen.

Wie wähle ich ein Modell?

Wenn Sie den richtigen Verband wählen, können Sie sich nicht um die Sicherheit der schwangeren Frau und des Fötus sorgen. Es sollte nicht zerquetschen und Unannehmlichkeiten verursachen. Bei der Auswahl eines Stützgürtels sollte der Umfang Ihrer Hüften nachgeführt werden. Zur gleichen Zeit, wenn Sie Modelle in Form von Hosen wählen, nehmen wir in der Regel eine Nummer größer als Ihre übliche Unterwäsche. Was man nicht tun sollte ist, einen Verband zu kaufen, ohne es anzuprobieren. Wenn möglich, ziehen Sie mehrere Modelle an und wählen Sie diejenige aus, in der Sie sich am wohlsten fühlen. Heute können sie sowohl in Apotheken als auch in Fachabteilungen von Geschäften für Schwangere gekauft werden.

Regeln tragen

Fragen Sie einen Arzt oder einen Facharzt, wie er den Verband richtig auf dem Körper positioniert. Die Gebrauchsanweisung veranschaulicht diesen Vorgang oft nicht richtig. Es ist besser zu entfernen und in einer Bauchlage mit leicht angehobenen Hüften zu setzen. In dieser Position übt das Baby den geringsten Druck auf den Bauch aus. Welche weiteren Empfehlungen zum Tragen eines Stützgürtels können gegeben werden:

  • Ein ordnungsgemäß getragener Stützgurt verursacht keine Beschwerden. Nach einer Weile spürst du vielleicht nicht einmal seine Anwesenheit. Gewöhnlich gewöhnt man sich an das Tragen eines Gürtels innerhalb von zwei Tagen.
  • Das Anpassen der Größe mit Klammern ist erforderlich, wenn Sie bereits stehen.
  • Wenn der Bauch wächst, stellen Sie die Spannung der Bandage so ein, dass kein starker Druck auf die Bauchdecke ausgeübt wird und das Baby nicht verletzt wird.
  • Trotz seiner Nützlichkeit wird das Tragen nicht immer empfohlen. Nehmen Sie alle 4 Stunden halbstündige Pausen ein.
  • Wenn Sie schlafen gehen oder sich entspannen, nehmen Sie es unbedingt ab. Versuchen Sie ungeachtet des Modells, eine Bandage über Ihrer Unterwäsche zu tragen.
  • Wenn er gemäß den Indikationen ernannt wird, sollte er unmittelbar vor der Geburt dorthin gehen.
  • Es ist ratsam, es nicht auszuziehen, wenn Sie trainieren oder trainieren.
  • Aktives Training ohne Stützgurt kann Rückenschmerzen verursachen.
  • Wenn sich der Zustand ändert, wenden Sie sich an einen Spezialisten.
  • Nach der Geburt beginnt der Verband, nicht weniger als eine Woche zu tragen. Im Fall von Kaiserschnitt kann es fast unmittelbar nach der Operation verwendet werden.

Brauchen Sie während der Schwangerschaft einen Verband - dies wird nur von einem hochqualifizierten Arzt entschieden.