Kann ich Avocados beim Stillen essen? Seine Vorteile und Ernährungsregeln.

Macht

Während der Stillzeit empfehlen Experten eine Diät, die die Verwendung von Obst und Gemüse in der Klimazone des Wohnsitzes umfasst. Aber der Vorteil von exotischen Früchten ist, dass sie das ganze Jahr über wachsen, ohne ihre wohltuenden Eigenschaften zu verlieren. Eine der nützlichsten tropischen Früchte ist Avocado. Überlegen Sie, ob Sie es in der Stillzeit der Nahrung hinzufügen können.

Kann es während des Stillens verwendet werden?

Das Fruchtfleisch dieser exotischen Frucht enthält in seiner Zusammensetzung viele nützliche Substanzen, die sowohl den Körper der Mutter als auch das Baby positiv beeinflussen. Daher wird es verwendet, um das tägliche Menü mit HB zu diversifizieren, sowie die Milch mit Vitaminen, Spurenelementen, Fettsäuren zu sättigen, die für die normale Entwicklung des Babys notwendig sind.

Ab welchem ​​Monat darf es in die Diät aufgenommen werden?

Eine neue Mutter kann angstfrei Avocados in ihre Ernährung einführen, aber erst nachdem das Baby zwei Monate alt ist. Es ist notwendig, das Wohlbefinden des Babys nach seiner Verwendung zu überwachen.

In welcher Form?

Als eigenständiges Gericht sind Avocados nicht wirklich lecker. Aber es frisch zu essen ist sehr nützlich. Es wird normalerweise als eine der Zutaten in Salaten hinzugefügt.

Was kann für die Mutter nützlich sein?

Bei regelmäßigem Einsatz von Avocados werden solche positiven Veränderungen beobachtet:

  • Blutzusammensetzung verbessert sich, Cholesterin nimmt ab;
  • verhindert vorzeitiges Altern;
  • verhindert die Entwicklung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • stellt das Wassergleichgewicht im Körper wieder her;
  • verhindert das Auftreten von Anämie nach der Geburt;
  • normalisiert das Funktionieren des Magen-Darm-Trakts;
  • hat antiödemische und antivirale Wirkungen;
  • stärkt das Knochensystem;
  • regt aktive Gehirnaktivität an.

Wie Sie sehen können, wirkt Avocado wohltuend auf den Körper einer jungen Mutter und verbessert ihr Wohlbefinden erheblich.

Ist es für ein kleines Kind geeignet?

Avocado ist ein gesundes Produkt für das Kind, daher verbieten Experten die Verwendung durch kleine Kinder nicht.

Von welchem ​​Alter bis zum Feed?

Sie können beginnen, in die Diät der Kindavocado einzutreten, nachdem er 1 Jahr alt war. Bis dahin gibt es kein striktes Verbot für das Produkt, aber es ist besser für Mütter, auf Nummer sicher zu gehen. Dies wird helfen, allergische Reaktionen zu vermeiden.

Wie kocht man?

Eltern zermahlen normalerweise diese Frucht. Es hat eine leichte Textur, die es leicht zu schlucken macht.

Baby Vorteile

Avocado-Eigenschaften sind nicht auf Vorteile für eine stillende Mutter beschränkt. Dieses Produkt ist auch nützlich für das Baby. Es hat eine solche Wirkung auf den Körper bei regelmäßiger Anwendung:

  • verbessert das Funktionieren des Verdauungssystems;
  • hilft, Herzklopfen zu bewältigen;
  • hilft, Durchfall zu beseitigen, weil es eine fixierende Wirkung hat;
  • erhöht Appetit;
  • verbessert die Blutzusammensetzung;
  • wirkt sich günstig auf die Leberfunktion aus;
  • fördert die Entwicklung von Muskelgewebe;
  • Erhöht Hämoglobin im Blut.

Avocado ist auch eine ausgezeichnete Vorbeugung gegen die Entwicklung von bösartigen Tumoren im Körper.

Was ist gefährlich für Mama und Baby?

Da dies eine exotische Frucht ist, kann der Körper darauf reagieren, wie Sie möchten. Daher ist die erste Bekanntschaft mit Avocados besser am Morgen zu verbringen. Auf diese Weise kann die junge Mutter ihren Gesundheitszustand und das Verhalten des Kindes beobachten, wenn das Produkt in die Muttermilch gelangt. Wenn keine Probleme auftreten, können Sie weiter verwenden.

Dieses tropische Produkt ist in solchen Situationen streng kontraindiziert:

  1. Allergische Reaktionen auf Zitrus und Latex.
  2. Individuelle Intoleranz des Fötus, die nach dem ersten Test festgestellt wird.

Wenn also nach der Geburt Fettleibigkeit vorliegt, ist es besser, den Fötus in minimalen Mengen zu verwenden.

Wie wählen und worauf achten?

Nicht jedem modernen Menschen ist bekannt, wie ein wirklich hochwertiges Produkt aussieht. Dafür müssen Sie auf solche Momente achten:

  • Avocados sollten dunkelgrün sein, weil zu helle Früchte ihre Unreife anzeigen;
  • die Frucht muss ganz, ohne faule Teile sein.

Bevor Sie eine Avocado essen, müssen Sie unbedingt die Haut abschneiden. Es enthält eine große Menge an Nitraten, die die Gesundheit von Mutter und Kind beeinträchtigen.

Empfehlungen

Während der Einführung von Avocado in der Ernährung einer stillenden Mutter ist es erforderlich, diese Regeln einzuhalten:

  1. Überwachen Sie sorgfältig die Reaktion von Kindern auf Avocados. Wenn er tränende Augen oder einen Ausschlag auf seiner Haut hat, deutet dies auf eine Allergie hin. In solchen Fällen ist dieser Köder nicht geeignet, es ist besser, noch ein paar Monate mit ihm zu warten.
  2. Essen Sie nicht mehr als eine Frucht pro Woche. Es ist besser, es zu Fertiggerichten und Gemüsesalaten hinzuzufügen. Sie sollten nicht vergessen, die Schale vollständig abzuschneiden. In den Läden werden Früchte mit Chemikalien behandelt, um die Lagerzeit zu verlängern.
  3. Zum Verzehr müssen Sie eine dunkelgrüne oder bräunliche Frucht wählen. Keine Notwendigkeit, auf helle oder helle Avocados zu achten. Ihr Schatten zeigt Unreife an.

Wie gehe ich richtig in das Menü?

Die erste Dosis einer Avocado von einer stillenden Mutter sollte 1 TL nicht überschreiten. Allmählich kann die Menge erhöht werden, wenn das Baby die Innovation gut bewegt hat.

Fazit

Avocados sind ein einzigartiges Produkt, in dem Spurenelemente, Vitamine, Omega-Säuren konzentriert sind. Mit seiner regelmäßigen Verwendung bei dem Baby verbessert sich der Gesundheitszustand seiner Mutter allmählich. Aber beim Eingeben in das Menü sollte man nicht vergessen, dass eine übermäßige Menge ein unvorhersehbares Ergebnis liefern kann, was nicht immer positiv ist.

Frucht in der Diät einer stillenden Mutter: Avocado

Wenn es darum geht, Früchte für eine stillende Mutter zu wählen, empfiehlt es sich, auf diejenigen zu achten, die in der klimatischen Wohnzone gedeihen. Es wird mit Recht angenommen, dass der Körper für solche Produkte maximal angepasst ist, was das Risiko einer allergischen Reaktion bei der Mutter und dem Baby reduziert.

Die Früchte tropischer Früchte sind jedoch ganzjährig verfügbar - in den südlichen Ländern reifen sie das ganze Jahr über und enthalten ein Maximum an Vitaminen, während im Herbst gepflückte Äpfel bis zum Frühjahr den größten Teil der Nährstoffe verlieren.

Es ist allgemein bekannt, dass exotische Früchte während des Stillens kontraindiziert sind, da die meisten von ihnen die Aktivität des Gastrointestinaltraktes, die an dieses Produkt nicht gewöhnt ist, oder schwere Allergien verursachen können.

Aber es gibt Ausnahmen unter den Regeln: eine Banane gehört zu ziemlich sicheren Früchten (vorausgesetzt, dass das Baby während des Stillens einen guten Darm hat) und es gibt keine besonderen Hindernisse beim Essen von Avocado durch eine stillende Mutter.

Der Einfluss von Avocado auf den Körper

Avocado (oder Alligatorbirne) ist eine Frucht eines immergrünen Baumes. Je nach Sorte unterscheiden sich die Früchte der Avocado in ihrer Form, sie sind kugelig, birnenförmig oder oval. Die reife Frucht hat eine harte, dunkelgrüne Haut, öliges gelbliches Fleisch und massiven Knochen.

Avocado Frucht enthält viele Mineralien (reich an Magnesium, Eisen, Kalium, Phosphor, Kalzium, Natrium), Vitamine der verschiedenen Gruppen, einschließlich B, E, PP, A, K, C, gesunde Fette. Das Fruchtfleisch enthält viel Fett, also ist die Frucht sehr kalorienreich - 208 kcal pro 10 Gramm Produkt. Allerdings enthält sein Fruchtfleisch keine schädlichen Fette und Zucker, Avocados können in der Ernährung von Diabetikern enthalten sein.

Regelmäßiger Verzehr von Avocado (unbedingt roh) kommt dem Körper zugute, denn:

  • das Blut wird dank der Ölsäure, die die Frucht enthält, von schädlichem Cholesterin befreit;
  • eine große Menge an Vitamin E schützt die Körperzellen vor Viren und beugt altersbedingten Veränderungen vor;
  • mehrfach ungesättigte Fettsäuren helfen, das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu senken, Atherosklerose vorzubeugen;
  • hoher Kaliumgehalt verbessert die Funktion des Herzmuskels, normalisiert das Wasser-Salz-Gleichgewicht, erhöht die Widerstandskraft des Körpers gegen Stress;
  • dank Vitamin B2 verhindert es Anämie, verbessert die Durchblutung;
  • stärkt das Immunsystem durch Vitamin C, hilft gegen Erkältungen und Viruserkrankungen;
  • verbessert den Verdauungstrakt, hilft bei Verstopfung;
  • hilft, die Substanzen, die an der Bildung von Knochen und Zahngewebe beteiligt sind, richtig zu assimilieren, stärkt Knochen und Zähne;
  • wirkt als Proteinquelle;
  • aufgrund von Phosphor stimuliert die geistige Aktivität.

Wie wir sehen können, sind die Vorteile von Avocado offensichtlich. Gleichzeitig gibt es praktisch keine Kontraindikationen für die Anwendung des Fötus in Lebensmitteln, mit Ausnahme der individuellen Intoleranz. Es ist erwähnenswert, dass die Frucht ein Allergen für Allergiker gegen Latex, Zitrusfrüchte ist.

Avocado und Stillen

Nützliche Substanzen, die im Fruchtfleisch der Avocado enthalten sind, gelangen in die Muttermilch und tragen zur richtigen Entwicklung des Kindes bei. Avocado-Aufnahme in der Ernährung während der Stillzeit sollte sorgfältig, in kleinen Portionen und verfolgen die Reaktion des Kindes. Es ist besser, dies zu tun, nachdem das Baby mindestens zwei Monate alt ist.

Angesichts des hohen Kaloriengehaltes der Früchte wird stillenden Müttern, besonders solchen mit Gewichtsproblemen, nicht empfohlen, mehr als eine Frucht pro Tag zu essen. Avocados sind in dem Rezept für leckere und gesunde Salate enthalten, aber es ist erlaubt, es in dieser Form nur zu essen, nachdem sich das Kind an jedes Produkt angepasst hat, aus dem der Salat besteht. Avocado-Gerichte sollten mit Babysafe-Lebensmitteln zubereitet werden.

Mutters Nachrichten

Die Welt von Mutter und Kind: Gesundheit, Ernährung und Entwicklung. Informationen und Dienstleistungen für Eltern

Kokos-Kekse zum Stillen

Kokosnuss ist die Frucht der Palme eines eigenartigen Geschmacks, ihr Fruchtfleisch und ihre Milch werden in ihrer natürlichen Form verwendet, und die Zubereitungen werden häufig zum Kochen verwendet. Süßwaren, Desserts und Süßigkeiten mit dem Zusatz von Kokosnuss-Chips oder Mehl verehren alles, aber ist es möglich, leckere Kokosnuss-Kekse während des Stillens zu verwenden?

Sesamgebäck beim Stillen

Während der Stillzeit ist es wichtig, dass die Mutter nur gesunde Nahrungsmittel auswählt, die beim Neugeborenen keine Allergien auslösen und den wachsenden Körper nicht schädigen. Wenn eine stillende Mutter Süßigkeiten essen möchte, empfiehlt es sich, möglichst natürliche Produkte wie Sesamkekse beim Stillen zu bevorzugen.

Ist es möglich, Tee mit HB zu früchten?

Für stillende Mütter ist die Einhaltung des Trinkregimes notwendig und wichtig: Die Aktivierung der Stillzeit hängt von der Menge der Flüssigkeit ab, die in den Körper gelangt. Was ist in der empfohlenen Getränkekarte enthalten, welche wichtigen Eigenschaften müssen berücksichtigt werden und ist es möglich, Früchtetee während des Stillens zu trinken?

Kürbisse für Kinder in einem langsamen Kocher

Ernährungsberater empfehlen, nach einem halben Jahr Gemüse in die Kinderkarte einzuführen, und das, was keine Allergien verursacht, ist als erste Fütterung am besten geeignet. Der hohe Gehalt an Nährstoffen stärkt, regt den Magen-Darm-Trakt und alle Körpersysteme an, beschleunigt das Wachstum und die Entwicklung, besonders wenn das Kind Zucchini für Kinder in einem langsamen Kocher kocht.

Zucchini und Truthahn Eintopf für Kinder

Die perfekte Kombination Ihres Lieblingsgemüses mit anderen Produkten gibt Ihnen eine gute Möglichkeit, Abwechslung in die Ernährung des jüngeren Babys zu bringen. Ragout von Zucchini und Truthahn für Kinder ist ein geeignetes Gericht für die Übertragung auf einen "Erwachsenen" -Tisch, wo nicht nur Püreemischungen vorhanden sind, sondern auch Lebensmittel in kleinen Stücken, die gekaut werden müssen.

Hähnchenschnitzel für Kinder, Rezept aus der Brust

Die diätetischen Eigenschaften des Hühnerfleisches, seine Vorteile und sein Geschmack, erlauben uns, es in die Kinderkarte einzuführen und dem Kind ab dem Alter von sechs Monaten natürliche Nahrung beizubringen. Um ein kleines Kind mit einer "erwachsenen" Nahrung vertraut zu machen, wird eine bekannte Methode verwendet: die Einführung von komplementären Nahrungsmitteln wie Hühnerschnitzel (das Rezept aus der Brust für Kinder ist unten dargestellt).

Hühnersouffle, Rezept in einem Multikocher für Kinder

Kinderärzte empfehlen die Einführung von Geflügelfleisch in die Ernährung, nachdem sich der Verdauungstrakt des Kindes an Getreide und Gemüseprodukte angepasst hat. Eine der interessanten köstlichen gesunden diätetischen Teller ist ein gekochtes Hühnersouffle in einem langsamen Kocher für Kinder, der schnell und mit Vergnügen von den Kindern aufgesogen wird.

Zucchini-Krapfen, Rezept für Kinder

Laut Ernährungswissenschaftlern können Zucchini-Pfannkuchen auch für Kinder gemacht werden (das Rezept ist praktisch das gleiche wie ein ähnliches Gericht aus der Erwachsenen-Menü).

Hühnerbrühe für ein Kind 2 y

Die Vielfalt der Babynahrung und die Verteilung der täglichen Ernährung hängt vom Alter der Babies, der Perfektion ihres Verdauungsprozesses, der Anwesenheit von Zähnen ab. Zum Beispiel, wie man zu dienen, wie viel und wie man Lieblingshuhnsuppe für ein Kind mit 2 Jahren alt kocht, ist von der Fütterung der einjährigen Kinder bedeutend unterschiedlich.

Hühnerbrühe für ein Kind 1 Jahr

Moderne Kinderärzte und Ernährungswissenschaftler glauben, dass Fleischbrühen schrittweise und mit großer Sorgfalt in die Ernährung von Babys eingebracht werden sollten. Zuerst gibt es eine Sucht nach Gemüsebrühen und -geschirr, dann werden ihnen nach und nach Kartoffelpüree hinzugefügt, aber ist es möglich, Hühnerbrühe für ein Kind im Alter von 1 Jahr zu fahren...

Ist Avocado beim Stillen möglich?

Junge Mütter während der Schwangerschaft und Stillzeit sind mit einer Vielzahl von Warnungen und Einschränkungen konfrontiert. Im Allgemeinen geht eine Frau so lange schwanger und stillt, dass sie sich fast zwei Jahre lang schädlichen Geschmäckern, allergieauslösenden Produkten usw. verweigern muss. Glücklicherweise gibt es viele nützliche Delikatessen, die uns nicht nur Vitamine und Spurenelemente geben, sondern uns auch mit erstaunlichem Geschmack erfreuen. Eine solche Sorte auf einer strengen Diät ist Avocado. Diese erstaunliche exotische Frucht ist bei vielen Frauen beliebt, aber ist es während der Stillzeit erlaubt? Dieser Artikel befasst sich mit den Vorteilen und Schädigungen von Avocados für stillende Frauen und ihre Babys und untersucht, ob es akzeptable Normen für den Verzehr von Obst beim Stillen gibt.

Die Vorteile von Avocados für stillende Frauen

Avocado ist eine grüne, picklige und raue Frucht, die in den Regalen von Geschäften aus tropischen Ländern zu uns kommt. Avocados sind unglaublich nützlich, das grüne Fruchtfleisch enthält viele Vitamine, Spurenelemente, verschiedene Säuren und Ballaststoffe. Dies ist für eine stillende Mutter sehr wichtig, da der Nährwert und der Nutzen der Muttermilch von ihrer Ernährung abhängen. Wie beeinflusst Avocado den Körper einer Frau während der Laktation, versuchen Sie es herauszufinden.

  1. Avocados sind sehr nützlich in der Zeit nach der Geburt, die Früchte enthalten Phytoöstrogene, mit denen Sie schnell und schmerzlos Hormone aufbauen können.
  2. Die Zusammensetzung der Avocados enthält Vitamine der Gruppe B, die den Zustand des Nervensystems beeinflussen. Regelmäßiger Verzehr dieser Frucht hilft einer Frau, sich zu beruhigen, mit postpartalen Depressionen fertig zu werden, Angstzustände und Schlaflosigkeit zu unterdrücken.
  3. Avocado-Fruchtfleisch wird für die Anwendung bei Übergewicht und Übergewicht empfohlen. Tatsache ist, dass die Frucht in der Lage ist, metabolische Prozesse im Körper zu normalisieren, beschleunigt den Stoffwechsel, fördert den Gewichtsverlust. Und genau das brauchen junge Mütter, die so schnell wie möglich wieder in Form kommen wollen.
  4. Als Teil der Avocado gibt es Vitamin A, das sich positiv auf die Sehkraft von Mutter und Kind auswirkt. Dies ist besonders nützlich für Frauen mit verschiedenen Augenproblemen während der Geburt (Kapillaren geplatzt, Netzhautablösung aufgetreten, etc.)
  5. Und Avocado fördert die intellektuelle Entwicklung des Kindes. Füge Früchte in deine Ernährung ein, damit das Baby besser an Gewicht gewinnt, neue Fähigkeiten schneller erlernt usw.

Im Allgemeinen ist Avocado eine sehr nützliche und wertvolle Frucht, es gibt viele Substanzen, die eine positive Wirkung auf viele Organe und Systeme des Körpers einer Frau haben.

Wie viele Avocados kann ich während der Stillzeit essen?

Im Gegensatz zu vielen anderen umstrittenen Produkten sind Avocados während der Stillzeit absolut sicher. Obst verursacht keine Gärung im Darm, was bedeutet, dass es bei Koliken nicht schädlich ist. Außerdem hat das Fruchtfleisch keinen scharfen Geschmack und Geruch, was den Geschmack der Muttermilch beeinträchtigen könnte. Manchmal kann eine Avocado bei einem Kind oder einer Mutter in der Regel bei Personen, die auf Zitrusfrüchte reagieren, Allergien auslösen. Um dies zu testen, müssen Sie allmählich Avocados in die Ernährung der Mutter einführen. Am ersten Tag essen Sie ein kleines Stück Obst und beobachten Sie den Stuhl und den Zustand der Haut des Babys. Wenn sich die Konsistenz und Farbe des Stuhls nicht geändert hat, wenn das Baby sein Verhalten nicht verändert hat, nicht launisch oder unruhig geworden ist, können Sie die Menge Ihrer Lieblingsfrucht in der Diät erhöhen. Die optimale Portion Frucht - nicht mehr als 250 Gramm Zellstoff pro Tag. Dies ist eine sichere Menge von Avocado, die Ihnen helfen wird, von der Natur nur das nützlichste und wertvollste zu bekommen.

Wie isst man Avocado während der Stillzeit?

Avocado Zellstoff ist sehr nahrhaft und schmackhaft, ersetzt ein volles und ausgewogenes Frühstück. Natürlich ist es am besten, frische Avocado zu essen, aber Sie können viele leckere und interessante Gerichte aus der Frucht machen.

  1. Avocados können zu einem Fruchtsalat verarbeitet werden. Das Avocadofleisch in große Stücke schneiden, andere Lieblingsfrüchte hinzufügen und mit fettfreiem Joghurt abschmecken. Dies ist ein toller Nachtisch, der sicherlich jeder Mama gefallen wird.
  2. Avocado-Fruchtfleisch ist sehr nahrhaft und schmeckt wie Butter. Machen Sie ein leckeres und gesundes Frühstück aus der Frucht. Zerdrücken Sie das Fruchtfleisch in einem Mixer, verteilen Sie es auf einem Stück Roggenbrot, bestreuen Sie mit Walnüssen und Sesam.
  3. Das Fleisch in Kombination mit Mais, Erbsen und Brokkoli eignet sich hervorragend als Beilage zu Fleisch oder Fisch. Dies ist eine einfache Möglichkeit, das übliche Menü zu diversifizieren.
  4. Geschnittene Avocado kann der Suppe hinzugefügt werden. Das gekochte Fruchtfleisch wird noch gesättigter und schmackhafter. Avocados sind besonders zarte Suppen. Solche Suppen können übrigens später in die Ernährung des Kindes eingeführt werden.
  5. Guacamole ist eine traditionelle mexikanische Sauce, die auch als Snack verwendet wird. Guacamole wird mit einer Beilage, Fleisch, Fisch oder nur mit Croutons serviert. Für die Zubereitung der Sauce Avocado-Fruchtfleisch, einen Bund Koriander, 2 Knoblauchzehen, Olivenöl in eine Schüssel geben, salzen und pfeffern, Limettensaft auspressen. Grind alles gründlich und die Soße ist fertig!

Versuchen Sie eine gute und reife Avocado zu kaufen, ohne die Schale zu beschädigen. Wenn die Frucht zu hart ist, ist sie höchstwahrscheinlich noch unreif. Zu weiche Früchte können darauf hindeuten, dass die Avocado zu verrotten begonnen hat. In einigen Fällen verwenden sie in der Volksmedizin nicht nur das Fleisch, sondern auch den Knochen und die Haut der Avocado. Es ist unmöglich, sie während der Laktation auf jeden Fall zu essen, sie enthalten giftige Substanzen.

Avocado ist eine gesunde, schmackhafte und wertvolle Frucht, die sich positiv auf die Laktation auswirkt, eine Frau bei der Bewältigung der Probleme der Mutterschaft unterstützt und das normale Wachstum und die Entwicklung des Babys gewährleistet. Essen Sie Avocado - lassen Sie die Diät der stillenden Mutter nicht nur gesund, aber auch köstlich sein!

Stillen Avocados

Die Laktationszeit ist für die frischgebackene Mama ziemlich schwierig. Wenn es während der Schwangerschaft noch möglich war, der Schwäche zu erliegen und irgendein Produkt zu essen, dann ist es nach der Geburt der Krümel notwendig, die Zutaten zum Kochen sorgfältig auszuwählen.

Avocado ist eine Überseefrucht, die einen spezifischen Geschmack hat. Aus diesem Grund wurde es zum Kochen für die Zubereitung verschiedener Delikatessen verwendet. In der Ernährung von stillenden Müttern muss man reich an Vitaminen sein, aber kann sie es sich leisten, Avocado zu essen?

Was ist die Verwendung von Avocado für den Körper?

Diese Frucht ist ziemlich kalorienreich, aber trotzdem kann sie dem Baby und seiner Mutter große Vorteile bringen. Bei regelmäßiger Anwendung von Avocado:

  • Normalisiert den Magen-Darm-Trakt.
  • Es hilft, den ganzen Körper von toxischen Spurenelementen und Toxinen zu reinigen.
  • Erhöht deutlich die Immunität. Dank dessen ist ein kleines Kind seltener krank und leidet viel leichter an einer Erkältung.
  • Verbessert signifikant die Funktion des Herz-Kreislauf-Systems.

Neben den enormen Vorteilen für den ganzen Körper, Avocados sind reich an Vitaminen (B2, E, C, K, PP, A), sowie verschiedene Mikronährstoffe (einschließlich Phosphor, Kalzium, Omega-Säuren, Eisen und Natrium). Eine weitere gute Eigenschaft dieser Frucht ist ihr ausgeprägter Buttergeschmack. Gleichzeitig ändert sich die Qualität der Muttermilch einer Frau nicht, ihr Aroma bleibt gleich, daher ist das Risiko, dass das Baby die Nahrung ablehnt, völlig ausgeschlossen.

Kann eine Avocado für ein Baby gefährlich sein?

Die Verwendung eines solchen exotischen Produkts sollte mit äußerster Vorsicht behandelt werden. Wie Sie wissen, sind saisonale lokale Früchte eher für die Ernährung einer stillenden Frau geeignet, da sie frisch in die Regale fallen und keine Konservierungsstoffe enthalten.

Avocados sind auf der Liste der Produkte, die eine schwere allergische Reaktion bei einem Baby verursachen können. Darüber hinaus kann das Kind mit übermäßiger Verwendung dieser Frucht durch Mommy Durchfall beginnen. Daher müssen Sie zuerst Ihren Arzt konsultieren, um unerwünschte Folgen zu vermeiden.

Vergessen Sie nicht die kalorienreiche Avocado. Zehn Gramm davon enthalten etwa 210 kcal. Daher sollten Sie die Verwendung des Produkts einschränken, wenn das Baby oder seine Mutter an Fettleibigkeit leiden.

Wie geht man in die Diät Avocado?

Eine Frau kann versuchen, Avocados nur zu essen, nachdem das Kind mindestens drei Monate alt ist. Es ist sehr wichtig, die Reaktion des Organismus auf das neue Produkt sorgfältig zu überwachen. Wenn Rötung und Ausschlag auf der Oberfläche der Haut des Babys erscheinen, beginnen die Augen zu wässern, es besteht kein Zweifel, dass dies eine Allergie ist. In diesem Fall muss die Einführung von Avocados in die Ernährung um weitere Monate verschoben werden.

Es wird nicht empfohlen, mehr als eine Frucht pro Woche zu essen. Es ist besser, frisches Obst zu verwenden oder sein Fruchtfleisch in Salaten hinzuzufügen. Außerdem sollte Mama daran denken, dass exotische Produkte oft mit verschiedenen Substanzen verarbeitet werden, um die Haltbarkeit zu verlängern. Daher müssen Sie zuerst die Früchte gründlich waschen und schälen.

Es ist sehr wichtig zu lernen, wie man die Früchte richtig wählt. Ein heller oder hellgrüner Farbton zeigt an, dass die Avocado noch nicht reif ist und nicht gegessen werden kann. Solche Früchte werden sich fest anfühlen. Aber wenn bräunliche oder dunkelgrüne Früchte auf der Theke sind, dann kannst du sie sicher kaufen, da sie bereit sind zu essen.

Schlussfolgernd sollten Frauen in der Stillzeit besonders vorsichtig sein, wenn sie exotische Nahrungsmittel auswählen, da sie oft gefährlich für die Gesundheit des Babys sind. Aber wenn das Kind keine Allergien und andere gesundheitliche Probleme hat, die die Einführung einer neuen Frucht in die Ernährung verhindern können, dann können Sie Avocados in kleinen Mengen sicher essen.

Kann ich Avocadomütter essen?

Die Stillzeit ist eine Zeit der ständigen Zweifel und Einschränkungen in der Ernährung einer jungen Mutter. Ich möchte mich mit Obst verwöhnen, aber Kinderärzte erlauben nur lokale Äpfel und Birnen, verlieren im Frühjahr Saftigkeit, sowie die meisten Vitamine. Gleichzeitig sind einige "Überseefrüchte" wie Avocados sehr nahrhaft und sehen völlig harmlos aus.

Überlegen Sie, ob eine Avocado während des Stillens oder diese Beere auch in Ungnade fällt für ihren Ursprung.

Wie ist Avocado nützlich?

Avocado oder "Alligatorbirne", oder Perseus American, ist die Frucht des Baumes der Lorbeerklasse. Dies ist kein Gemüse oder Obst, sondern eine Beere! Es ist eine birnenförmige Perle mit einer glänzenden dunkelgrünen Haut mit einem violetten Tönung, die, wenn sie gedrückt wird, eine kaum wahrnehmbare Delle hinterlässt.

Heute werden Avocados als landwirtschaftliche Ernte angebaut, der Hauptproduzent ist Israel, von wo Früchte das ganze Jahr über in die ganze Welt geliefert werden.

"Alligatorbirne" verdient wegen ihrer reichen Zusammensetzung einen Ehrenplatz im Kochen. Es hat eine Reihe von Vorteilen, nämlich:

  • Die reife Frucht besteht aus 30% Fettstoffen: Palmitinsäure, Ölsäure und Linolensäure, die sich durch ihre vorteilhaften diätetischen Eigenschaften von Ölen tierischen Ursprungs unterscheiden. Sie erhöhen nicht den Cholesterinspiegel, sondern schützen die Blutgefäße im Gegenteil vor Atherosklerose.
  • Avocados - einer der führenden unter den Gemüsen, Früchten und Beeren im Inhalt des stärksten Antioxidans und Jugend Vitamins - Tocopherol (Vitamin E).
  • Andere wichtige Vitamine sind im Fötus vorhanden: Folsäure, Ascorbinsäure, Vitamine B6 und K. Es wird auch ein hoher Kaliumgehalt festgestellt.
  • Es gibt ein weiteres selteneres Antioxidans in der Pulpa - Glutathion.

Alle diese Substanzen sind natürlich nützlich für die Wiederherstellung des Körpers nach der Schwangerschaft und Geburt, aber ist die exotische Beere sicher für die Gesundheit des Neugeborenen beim Stillen.

Lassen Sie uns sehen, was die Risiken für eine stillende Frau in einem überseeischen Fötus verbergen, bestehen sie in den folgenden Punkten:

  • Die Blätter, die Schale der Beere und der Stein enthalten Persin - ein spezielles Gift, das auch für den Menschen gefährlich ist. Im Falle einer Vergiftung verursacht es eine allergische Reaktion und Unterbrechungen in der Arbeit des Magen-Darm-Traktes. Für Tiere ist das Essen der Blätter eines Baumes tödlich. Es ist kein Zufall, dass die Azteken den Boden Avocado Boden im Kampf gegen Krätze verwendet.
  • Die Wahrscheinlichkeit einer allergischen Reaktion bei einem Baby für ein exotisches Produkt ist höher als für ein lokales. Dies liegt an der genetischen Anpassungsfähigkeit einer Person, um die in ihrer Klimazone wachsenden Früchte zu nutzen.
  • Es ist anzumerken, dass Avocados während des Stillens häufig bei stillenden Müttern eine Intoleranz verursachen als bei Frauen außerhalb der Laktationsperiode. Es wird durch die Verdünnung des Stuhls aufgrund der Fülle von öligen Substanzen im Fleisch des Fötus manifestiert.

Und wenn du wirklich willst...

Avocado schmeckt ein bisschen wie eine Beere oder irgendeine Frucht im herkömmlichen Sinn: Es ist ungesüßt, streut keinen Saft und ähnelt im Allgemeinen Butter mit einem nussigen Nachgeschmack.

Daher ist ihm die Verwendung beim Kochen sehr eigen:

  • in Salaten, insbesondere mit Meeresfrüchten, als Dressing;
  • in Vorspeisen und Sandwiches statt Butter;
  • als Teil von Sushi, besonders vegetarisch;
  • In der lateinamerikanischen Küche gibt es spezielle Gerichte, die auf öligem Fruchtfleisch basieren, zum Beispiel mexikanische Guacamole, brasilianischer Milchshake oder süße Sahne.

Also, kann eine stillende Mutter Avocado. Eine stillende Mutter kann versuchen, Avocados in die Ernährung einzuführen, wenn das Kind 6 Monate alt ist, und dabei die folgenden Vorsichtsmaßnahmen beachten.

  • Iss nur frische, reife Früchte.
  • Beginnen Sie mit einem kleinen Stück am Morgen und beobachten Sie den Zustand des Babys während des Tages nach der Fütterung, nach dem "Testfrühstück". Dann erhöhen Sie die Menge schrittweise.
  • Begrenzen Sie die Anzahl der Beeren einen halben Tag, auch wenn das Baby von den Exoten in der Ernährung der Mamas gut vertragen wird.

Obwohl Avocado zu einem erschwinglichen und vertrauten Produkt auf unserem Tisch geworden ist, bleibt es dennoch eine risikoreiche Nahrung für eine Frau während des Stillens. Es ist in der Nahrung nur in kleinen Mengen und mit den notwendigen Vorsichtsmaßnahmen erlaubt.

Wie man postpartale Hämorrhoiden loswerden?

  1. Laut Statistik erhöht jede "Birke" aus dem zweiten Trimester das Risiko, eine unangenehme Krankheit zu entwickeln.
  2. Hämorrhoiden leiden an der Hälfte der Schwangeren, die Erkrankung entwickelt sich schnell und meistens behandeln Frauen bereits die Folgen, machen aber keine Prophylaxe.
  3. Laut Statistik ist die Hälfte der Patienten im Alter von 21 bis 30 Jahren. Ein weiteres Drittel (26-30%) - im Alter von 31-40 Jahren.
  4. Ärzte empfehlen, Hämorrhoiden rechtzeitig zu behandeln, sowie seine Vorbeugung durchzuführen, nicht die Krankheit zu beginnen und auf Ihre Gesundheit zu achten.

Aber ein wirksames Mittel gegen Hämorrhoiden ist! Folge dem Link und finde heraus, wie Anna die Krankheit losgeworden ist...

Avocados zum Stillen: positive und schädliche Wirkungen

Eine stillende Frau muss sorgfältig eine Diät planen. In der Tat gelangen Nährstoffe und schädliche Nahrungsmittelkomponenten, wie Allergene und Toxine, aus dem Blut der Mutter in die Muttermilch über. Aus Sicherheitsgründen empfehlen Kinderärzte, Nahrungsmittel zu essen, die in der natürlichen Umgebung wachsen, in der eine Person geboren wurde und lebt. Einige Früchte und Gemüse, wie Avocados, obwohl sie in exotischen Tropen und Subtropen wachsen, haben eine positive Wirkung auf den Körper von Mutter und Kind. Die Einhaltung der Regeln, die Normen für die Verwendung von Produkten minimiert die schädlichen Auswirkungen.

Avocados zum Stillen

400 Sorten Avocado sind bekannt. Früchte unterscheiden sich in Aussehen und Gewicht. Die Masse von einem ist 50 Gramm, und das andere kommt auf ein Kilogramm.

Avocado bezieht sich auf Evergreens. Botaniker beziehen sich auf die Beeren, aber im Geschmack ist die Frucht eher wie ein Gemüse. Sanftes, cremiges Fruchtfleisch mit einem nussigen Geschmack von gelber oder hellgrüner Farbe ist mit viel Fett gesättigt. Starre Schale von dunkelgrün, fast schwarz. In der Frucht befindet sich ein ovaler Knochen. Die ölige Struktur der Avocado enthält Substanzen, die für den menschlichen Körper nützlich sind.

Avocados sind in Asien beheimatet, aber in der heutigen Zeit als Obst angebaut wird in Australien, Amerika und Afrika. Der Hauptlieferant von Avocados nach Russland und Europa ist Israel.

Nützliche Eigenschaften von Avocado durch wissenschaftliche Forschung bestätigt

Zusammensetzung des Fötus

Die chemische Zusammensetzung von 100 Gramm Avocado beinhaltet (DN - Tagesdosis):

  • hoher Gehalt an ungesättigten Fettsäuren 14,7 mg - 23% DN;
  • B-Vitamine;
  • Vitamin C 10 mg - 12% DN;
  • Vitamin K 21 μg - 26% des Tages;
  • Vitamin E 2,07 mg - 14% DN;
  • Ballaststoffe 6,7 mg - 27% DN;
  • Nährstoffe: Kalium 485 mg - 10% DN, Phosphor 52 mg - 7% DN, Zink 0,64 mg - 5% DN, Mangan 0,142 mg - 7% DN.
Avocado enthält eine hohe Konzentration an gesunden Fetten.

Wohltuende Wirkung auf den Körper

Avocado hat einen hohen Gehalt an pflanzlichen Fetten. Die Fettzusammensetzung basiert auf einfach ungesättigten Fettsäuren, als Prozentsatz der meisten Ölsäure (auch Omega-9 genannt), die eine heilende Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System hat, da es das Niveau von "schlechtem" Cholesterin reduziert, dient als vorbeugende Maßnahme für die Bildung von atherosklerotischen Plaques.

Die Vitamine der Gruppe B sind für das normale Funktionieren des Nervensystems, die Aufrechterhaltung der Aktivität des Gehirns, der erfolgreichen Funktion des Gastrointestinaltraktes und des kardiovaskulären Systems notwendig. Sie erhöhen die Schutzwirkung einer Person unter aggressiven Umwelteinflüssen (Infektionen, UV-Strahlung, Unwetter). Mit einem ausreichenden Gehalt an B-Vitaminen im Körper, sind die Haut, Schleimhäute, Haare, Nägel in einem ausgezeichneten Zustand.

Vitamin C ist ein starkes Antioxidans, das die Alterung des Körpers verhindert. Es stärkt das Immunsystem, erhöht die Resistenz gegen bakterielle und virale Infektionen.

Vitamin K ist an dem Prozess der Blutgerinnung beteiligt, lässt keine inneren Blutungen zu. Stellt Knochenzellen wieder her. Es hat antibakterielle Eigenschaften, stimuliert die Nieren, unterstützt das Redoxgleichgewicht des Körpers. Neutralisiert den Anteil toxischer Substanzen, die sich in menschlichen Zellen ansammeln.

Schutzfunktion - wichtig für Vitamin E. Als Antioxidans schützt Vitamin den Körper vor den schädlichen Auswirkungen der Oxidation. Dank dieser Substanz gibt es normale Prozesse:

  • Blutgerinnung;
  • Zellgeweberegeneration;
  • Hormonsynthese;
  • das Blut mit Sauerstoff anreichern;
  • Ernährung von Zellen.

Ballaststoffe - ein Nährmedium für nützliche Darmbakterien. Sie erhalten das Gleichgewicht der Mikroflora des Magen-Darm-Traktes. Ein weiterer positiver Effekt ist die Blutzuckerstabilisierung.

Kalium ist wichtig für das reibungslose Funktionieren des Herzmuskels. Phosphor spielt eine wichtige Rolle im Stoffwechsel von Zellen. Zink ist am Abbau von Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten beteiligt. Mangan sorgt für das normale Funktionieren des Nervensystems.

Nach dem Verzehr von Avocado ist das Hungergefühl abgestumpft, was besonders wertvoll ist, wenn man versucht, Gewicht zu verlieren. Moderne medizinische Forschung bestätigt die Eigenschaften von Avocados, die die Wahrscheinlichkeit von Krebs reduzieren, vor allem in der Mundhöhle.

Der niedrige glykämische Index von Avocado in Kombination mit einem hohen Anteil an einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren macht die Frucht zu einem diätetischen Produkt.

Video: Nützliche Eigenschaften von Avocado

Möglicher Schaden für das Baby

Die schädlichen Auswirkungen von Avocados sind möglich, wenn Sie gegen die Regeln der Verwendung verstoßen. Fettsäuren, die reich im Fleisch des Fötus sind, einmal in der Muttermilch, können Darmkrämpfe provozieren, Stuhlgang stören. Obwohl Avocados in die Kategorie der hypoallergenen Produkte fallen, besteht immer das Risiko einer allergischen Reaktion. Sie sollten auch die Möglichkeit in Betracht ziehen, individuelle Intoleranz zu entwickeln. Avocados mit Missbrauch können zur Entwicklung von Laktostase beitragen, bei der Muttermilch in den Kanälen stagniert und der Ausfluss von Flüssigkeit gestört ist.

Der Zeitpunkt der Einführung des Produkts in der Stillzeit

Avocado-Gerichte werden ab dem zweiten Lebensmonat des Kindes in das Menü einer stillenden Mutter eingeführt. Auf die Kombination von Produkten in der Ernährung sollte geachtet werden. Avocados werden nicht empfohlen, wenn die Produkte einen hohen Fettgehalt haben.

Ist es möglich, Avocado im ersten Monat

Kinderärzten wird empfohlen, Avocados im ersten Monat nicht in die Ernährung einer stillenden Mutter aufzunehmen. Der Verdauungstrakt des Babys passt sich während dieser Zeit an die neuen Existenzbedingungen an. Eine enzymatische Unreife wird es Säuglingen nicht erlauben, mit fetthaltiger Milch fertig zu werden, was zu Verdauungsstörungen führen wird. Eine stillende Mutter in den ersten Wochen eines Kindes sollte fettarme Nahrung essen, ohne Gewürze, frittierte Lebensmittel, würzige Gewürze ausschließen. Produkte sind besser, den üblichen Wohnort zu wählen.

In den ersten Lebenswochen sollte eine stillende Mutter fettarme Lebensmittel ohne Gewürze essen.

Stillen Avocado-Regeln

Avocados können der Mutter und dem Baby helfen, wenn Sie die folgenden Empfehlungen befolgen:

  • Stillzeit - eine Zeit, in der Sie keine neuen, unbekannten Produkte ausprobieren sollten. Deshalb, wenn eine Frau Avocado nie gekostet hat, sollten Sie die Frucht nicht in die Diät einführen;
  • obwohl die Schale der Beere Nährstoffe in hohen Konzentrationen enthält, sollte beim Stillen nur das Fruchtfleisch konsumiert werden;
  • Ein wichtiger Punkt für eine sichere Produkteinführung ist der Phasenprozess. Sie müssen mit einem halben Teelöffel eine Stunde vor dem Füttern beginnen. Dann beobachten Sie die Reaktion des Säuglings für 48 Stunden. Wenn die Einführung des Produkts eine negative Wirkung hat (allergische Reaktionen, Darmkolik, Durchfall oder Verstopfung), wird der Fötus gestoppt, der nächste Versuch kann in 1-2 Monaten unternommen werden. Wenn ein positives Ergebnis empfohlen wird, um die Verwendung des Produkts schrittweise auf die tägliche Norm zu bringen.

Avocado behält alle positiven Eigenschaften nur bei, wenn sie frisch verwendet werden.

Besonderes Augenmerk sollte auf die Wahl des Qualitätsprodukts gelegt werden. Der erste Schritt besteht darin, das Aussehen der Avocado zu bewerten. Die Schale sollte eine dicke dunkelgrüne Farbe ohne Flecken und Punkte haben. Einige Sorten haben eine fast schwarze Schale. Der wichtigste Qualitätsmaßstab ist eine einheitliche Hautfarbe und keine Beschädigung.

Avocados sollten mild sein, aber sie sollten nicht riechen, "Essigsäurearoma", besonders Schimmel, und wenn sie gedrückt wird, ist es leicht, Form wiederzugewinnen. Zur Reife bringen kann festes Obst zu Hause sein, es in eine Papiertüte legen und an einem dunklen Ort für zwei Tage bei Raumtemperatur entfernen. Avocados reifen schneller, wenn Sie einen Apfel damit füllen.

Tagegeld

Ernährungswissenschaftler sagen, dass eine Frucht die Rate des Verbrauchs pro Tag ist. Beim Stillen einer Frau wird empfohlen, 1 Avocado nicht mehr als 2 Mal pro Woche zu essen.

Avocados sind eine köstliche Quelle von Vitaminen und Nährstoffen. Die Hauptbedingung für die Verwendung des Fötus während des Stillens ist die Mäßigung und Überwachung des Zustandes des Babys.

Fotogalerie: Avocado-Gerichte

Avocado macht eine Abwechslung im Menü einer stillenden Frau, bringt Geschmacksvergnügen, ernährt Muttermilch mit Nährstoffen. Mit der richtigen Verwendung der Frucht wird eine positive Wirkung auf den Körper der Mutter und des Kindes haben.

Kann Mutter Avocados pflegen

Avocado ist eine erstaunliche exotische Frucht, die mit hausgemachter Butter oder Käse durch die Menge an gesunden Fetten leicht mithalten kann. Aber ist Avocado beim Stillen erlaubt? Lassen Sie uns sehen, ob eine stillende Mutter Avocados essen kann und wie man sie richtig benutzt.

Die Vorteile

Wenn Sie diese erstaunliche Frucht zum ersten Mal probieren, können Sie sie mit anderen Produkten verwechseln. Es ist eine fettige Frucht mit einem cremigen Geschmack. Zunächst begannen Avocados als Kulturpflanze in Mexiko zu wachsen. Es wächst auf hohen, immergrünen Bäumen. Die Form der Früchte kann je nach Sorte und Farbe der Haut - ob grün oder braun - schwarz - rund, birnenförmig oder oval sein.

Avocados haben eine Reihe von positiven Eigenschaften, die für HB unentbehrlich sind:

  • stellt Hormone wieder her und normalisiert sie;
  • verbessert den Schlaf und lindert Depressionen;
  • stellt den korrekten Metabolismus wieder her und verhindert Fettleibigkeit;
  • günstig für die Sehorgane;
  • fördert die Entwicklung von Gehirnzellen;
  • versorgt den Körper von Frau und Kind mit unersetzbarer Folsäure und beteiligt sich an regenerativen Prozessen.

Avocados enthalten Palmitinsäure, Ölsäure, Linolensäure, die alle Organe und Systeme des Körpers von Mutter und Kind positiv beeinflussen: Herz-Kreislauf-, Immun-, Verdauungs-, reproduktive. Diese exotische aromatische Frucht stellt die Versorgung mit Natrium und Kalium im Körper wieder her, hält das Säuregleichgewicht aufrecht, stärkt die Immunität und senkt den Blutdruck.

Wie wirkt sich Avocado auf das Stillen aus?

Natürlich versuchen viele stillende Mütter die üblichen diätetischen Produkte zu verwenden, aus Angst vor irgendwelchen Exoten, die beim gestillten Baby Allergien auslösen können. Aber schon im ersten Monat kannst du zuerst eine Banane im Mamas Menü eintragen und dann nach 3-4 Monaten - und unsere wunderbare Frucht.

Avocados sind eine Quelle wichtiger Mineralien:

  • Eisen;
  • Phosphor;
  • Natrium;
  • Magnesium;
  • Vitamine c. B, PP, E, C, K;
  • Omega-Säuren.

Der regelmäßige Verzehr von Obst in Abwesenheit von Allergien bringt unzweifelhafte Vorteile:

  • reinigt das Blut von schädlichen Cholesterin, verbessert seine Zusammensetzung und Regeneration von Blutzellen;
  • Vitamin E stört die Zellalterung und schützt das Immunsystem;
  • mehrfach ungesättigte Fettsäuren hemmen Atherosklerose und reduzieren kardiovaskuläre Erkrankungen;
  • Kalium stellt das Wasser-Salz-Gleichgewicht wieder her, unterstützt die Arbeit des Herzens;
  • Vitamin B2 verbessert die Durchblutung, beugt Anämie nach der Geburt vor;
  • hilft bei Verstößen gegen den Verdauungstrakt;
  • wirkt als Quelle nützlichen Proteins;
  • dient als abschwellendes und antivirales Mittel, insbesondere während der Exazerbation der Influenza;
  • verwendet als ein Kosmetikum, um die Haut einer Frau nach der Geburt zu verbessern;
  • stärkt das Skelettsystem von Müttern und Babys;
  • Stimuliert die geistige Aktivität aufgrund des Phosphorgehaltes.

Wie Sie sehen können, können Sie Avocados essen, während das Baby gestillt wird. Nützliche Substanzen aus dem Fruchtfleisch fallen in die Milch und tragen zur richtigen und harmonischen Entwicklung des Kindes bei.

Wie man die Avocado richtig in die Ernährung einträgt

Das Hinzufügen einer solchen einzigartigen Frucht in der Speisekarte der Mutter folgt allmählich, in kleinen Stücken, der täglichen Reaktion des Babys. Es ist besser, wenn er schon 3-4 Monate alt ist. Wenn eine Frau während der Schwangerschaft zusätzliche Pfunde erhielt, sollten Sie nicht mehr als eine Avocado pro Tag essen. Übermäßiger Konsum kann Übergewicht und Allergien verursachen.

Avocados werden in vielen Obstsalaten gefunden, aber jeder Bestandteil darf nach und nach eingeführt werden, beginnend mit Äpfeln und Bananen. Und von 8 Monaten kann Avocado dem Baby gegeben werden. Die erste Portion der Pulpa für die Mutter besteht aus einigen Stücken, deren Anzahl von Tag zu Tag allmählich zunimmt, wenn keine negativen Erscheinungen auftreten.

Wenn die Laktation zur gleichen Zeit ohne Probleme verläuft, gibt es keine allergischen Manifestationen, dann ergänzen Avocados andere gesunde Früchte. Wenn eine negative Reaktion bei einem Kind oder einer Mutter nach der Fütterung auftritt, sollten Avocados von der Speisekarte ausgeschlossen werden, einen Arzt aufsuchen und erst nach einigen Monaten wieder erscheinen.

Menü-Ideen

Avocado und Butterpaste eignet sich hervorragend für viele Gerichte. Die Früchte tropischer Bäume sind sehr nahrhaft. Auch ihr Fruchtfleisch ohne Gruben und Haut kann roh gegessen werden. Es schmeckt sehr angenehm und eignet sich für alle Arten von Salaten oder Fruchtdesserts.

Avocados sind ein vollwertiger Ersatz für Butter auf Frühstücksbrötchen zum Frühstück. Auch das Fruchtfleisch wird mit Fleisch und Fisch kombiniert, es wird zu Suppen gegeben.

Die höchste Konzentration an Nährstoffen hat genau rohe Früchte. Aber bevor man die Früchte verzehrt, muss man gut mit Wasser spülen, um Schmutz und Pestizide abzuwaschen.

Bei der Auswahl einer Avocado ist ihr Aussehen wichtig. Die Schale des Fötus sollte ohne Flecken und dunkle Flecken sein, und wenn sie schnell gepresst wird, um ihre Form wieder herzustellen. Zu harte Avocado - nicht reif und geschmacklos.

Achtung! Im Menü enthalten Mütter nur Avocado-Fruchtfleisch.

Blätter, Knochen und Schalen sind nicht geeignet, da sie schädliche Substanzen enthalten, die bei Mutter und Kind Vergiftungen, Erbrechen und allerlei allergische Erscheinungen verursachen können.

Wenn Sie allergisch gegen Zitrusfrüchte oder Latex sind, dann wird diese Frucht schrittweise und vorsichtig eingeführt.

Avocados in der Ernährung einer stillenden Mutter: wie, wann und wie viel

Die Diät der stillenden Mutter sollte so geplant werden, dass der Konsum von Produkten ausgeschlossen wird, die Allergien oder Verdauungsprobleme beim Baby verursachen können. Gleichzeitig müssen die Nahrungsbestandteile zugeführt werden, die für die volle Entwicklung des Kindes und für das Wohlbefinden der Mutter selbst notwendig sind. Gemüse und Früchte enthalten Vitamine und Mineralstoffe, die während dieser Zeit notwendig sind, aber nur wenige von ihnen haben einen niedrigen allergenen Status. Die meisten tropischen Früchte werden nicht für stillende Mütter empfohlen, aber Avocados sind eine angenehme Ausnahme. Dieses Gemüse gilt als relativ sicher und kann die Ernährung von Mutter und Kind mit nützlichen Nährstoffen anreichern.

Avocado: Untersuchung der Zusammensetzung des Produkts

Es gibt mehr als 400 Arten dieses immergrünen in der Welt. Avocados Heimat ist Asien, aber heute werden Früchte in Afrika, Amerika, Israel und Australien angebaut. Aus der Sicht der Wissenschaft ist Avocado eine eineiige Beere, aber im Geschmack ähnelt es einem Gemüse. Früchte können je nach Sorte sehr unterschiedlich groß sein und zwischen 50 g und 1,5 kg wiegen. Die Avocadohaut ist dicht, dunkelgrün, das Fruchtfleisch ist gelb oder hellgrün, mit einer öligen Konsistenz und einem nussigen Nachgeschmack. In der Mitte der Frucht befindet sich ein großer brauner Knochen. Avocado enthält viele Fettsäuren, was aufgrund seines hohen Kaloriengehalts relativ zu anderen Produkten pflanzlichen Ursprungs - etwa 150-200 kcal pro 100 g - ist.

Avocado ist eine natürliche Quelle der Vitalität, hilft der Mutter, sich nach der Schwangerschaft und der Geburt schneller zu erholen, und das Baby bekommt die Vitamine und Mineralien, die für die volle Entwicklung notwendig sind und dringt durch die Muttermilch in seinen Körper ein. Da fast kein Zucker vorhanden ist, überwiegen ungesättigte Fette, daher darf der Fötus auch bei Diabetes in die Speisekarte aufgenommen werden. Die Vitaminzusammensetzung zeichnet sich durch einen reichhaltigen Gehalt an B-Vitaminen aus, bekannt für ihren positiven Einfluss auf die Aktivität des Nervensystems, die Fähigkeit, mit erhöhter Müdigkeit zu kämpfen, Schlaflosigkeit. Vitamin B9 (Folsäure) in Kombination mit Fettsäuren hilft, den Appetit zu kontrollieren, Hormone nach der Geburt zu regulieren. Vitamin C ist ein wesentlicher Bestandteil einer starken Immunität. Vitamin PP ist am Fettstoffwechsel beteiligt, senkt den Cholesterinspiegel im Blut. Unter den Makronährstoffen der Avocado wird Kalium freigesetzt, das für eine qualitativ hochwertige Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems notwendig ist. Kupfer, das in Avocados, einem unverzichtbaren Bestandteil der Blutbildung, enthalten ist, ist für den Metabolismus der Sauerstoffzellen verantwortlich.

Tabelle: chemische Zusammensetzung und Kaloriengehalt

% der Norm in 100 g * - ungefähre Werte für eine stillende Frau mittleren Alters

Stillen Avocado Vorteile

Avocado ist ein natürliches Antioxidans, das dem Altern vorbeugt und Krebszellen bekämpft. Von besonderer Bedeutung für das Kind ist die Fähigkeit dieses Fetus, das Zellwachstum zu stimulieren, was sich positiv auf die Blutbildung und die Entwicklung des Gehirns auswirkt.

Haben Sie keine Angst vor kalorienreicher Avocado. Paradoxerweise, aber mit vernünftigem Gebrauch, hilft dieses Produkt, mit Übergewicht fertig zu werden und die Zahl nach der Geburt zurückzugeben. Indem Sie Fruchtfleisch als Fettkomponente zu einem Salat hinzufügen, können Sie nicht nur den Geschmack des Gerichtes verbessern, sondern es auch nützlicher machen.

Durch die Einbeziehung von Avocados in das Tagesmenü kann Mama einen Anstieg von Kraft und Energie bemerken, verbessert das Gedächtnis und die Aufmerksamkeit. Betrachten Sie die Hauptvorteile dieses Fötus für eine stillende Mutter und ein Baby:

  • Es kümmert sich um die Vision. Die Zusammensetzung enthält Carotinoide und Lutein, die notwendig sind, um die Netzhaut zu stärken und die Sehschärfe zu erhalten. Diese Komponenten werden am besten vom Körper in Kombination mit Fetten aufgenommen, und in der Avocado gibt es in großen Mengen einfach ungesättigte Fette. Dementsprechend assimiliert der Körper die wohltuenden Komponenten des Fötus selbst und anderer Arten von Nahrung vollständig.
  • Steuert den Appetit. Avocado enthält Ölsäure, die auf den Teil des Gehirns wirkt, der den Appetit kontrolliert. Die Frucht ist reich an Ballaststoffen, die für hochwertige Darmarbeit notwendig sind, und löslichen Ballaststoffen, die den Abbau von Kohlenhydraten im Blut verlangsamen. Dementsprechend sorgt Avocado für ein langes Sättigungsgefühl und verhindert plötzliche Insulinsprünge.
  • Es schützt das Herz. Folsäure und Kalium reduzieren das Risiko von Herzerkrankungen bei Kindern und sind notwendig für die Prävention von Herzinfarkten.
  • Senkt Cholesterin. Komponenten der Avocado reinigen die Wände der Blutgefäße, verhindern die Bildung von Cholesterin Plaques, Atherosklerose.
  • Stärkt das Knochengewebe. Calcium, Phosphor und Magnesium wirken sich positiv auf die Gerüststärke, den Zustand des Zahnschmelzes aus.

Mögliche negative Auswirkungen auf den Körper

Im Allgemeinen gelten Avocados als sichere Produkte für stillende Mütter und Babys. Es sollte einige Merkmale des Produkts berücksichtigen, die sich negativ auf eine stillende Frau oder ein Kind auswirken können:

  • Allergie. In seltenen Fällen kann das Baby eine allergische Reaktion auf das Produkt oder eine individuelle Unverträglichkeit der Avocado-Komponenten erfahren. Es kann sich in Form von Hautausschlag, Rötung manifestieren.
  • Verdauungsprobleme. Wenn übermäßiger Gebrauch von Avocados eine Verletzung des Stuhls sein kann, erhöhte sich Säuglingskolik in einem Kind. Fettsäuren, die in die Muttermilch eindringen, können Probleme des unreifen Verdauungssystems hervorrufen.
  • Schälen und Knochen ungenießbar. Diese Avocado-Teile enthalten giftige Substanzen und es ist verboten, sie zu essen.
  • Sehr kalorienreich. Bei Übergewicht oder dem Wunsch, das Körpergewicht zu reduzieren, muss die Anzahl der Avocados in der Nahrung streng kontrolliert werden, um den gesamten Kaloriengehalt der Nahrung zu überwachen.
  • Kontraindikationen. Avocados werden wegen ihres hohen Fettgehalts nicht für Probleme mit Leber und Bauchspeicheldrüse empfohlen.

Nutzungsbedingungen für HB

Damit Avocados den größtmöglichen Nutzen erzielen, befolgen Sie diese Richtlinien für stillende Mütter:

  1. Verwenden Sie nur roh, geschält und geschält.
  2. Nur frische Früchte von guter Qualität zu essen.
  3. Um eine Diät nicht früher als das Baby zu beginnen, wird 1 Monat alt.
  4. Beginnen Sie mit einem kleinen Stück - in Ermangelung einer Allergie, erhöhen Sie allmählich die Portion über 2 Tage.
  5. Der Tagespreis beträgt 1 Obst pro Tag (2 mal pro Woche).
  6. Zum ersten Mal in den Abständen zwischen den Fütterungen am Morgen versuchen.
  7. Wenn Sie vermuten, Allergien oder Verdauungsprobleme aus der Ernährung einen Monat ausschließen.
  8. Sie können Ihrem Baby einen Avocado-Versuch nicht früher als er ist 8 Monate alt geben.

Essen Sie zu Ihrer Gesundheit! Colic sollte nicht sein, ich esse jeden zweiten Tag Avocado-Salat und alles ist super

maro4ka

https://www.baby.ru/blogs/post/14923442-3782697/

Sie können ein kleines Stück versuchen. Wenn Sie es während der Schwangerschaft gegessen haben und Sie keine Reaktion hatten, sollte das Kind jetzt keine Reaktion haben.

Angelika

https://www.baby.ru/community/view/3335924/forum/post/22084409/

tolles Produkt. Ich aß und fütterte das Baby zuerst, erst mit einer Banane, dann Avocado. liebt immer noch, kann eine ganze Sache essen - hier ist dein Mittagessen, befriedigend, nützlich

veggizhe

https://otvet.mail.ru/question/79095702

Wie man wählt und speichert

Avocado - eine tropische Frucht, so braucht ihr Transport von den Orten des Wachstums eine lange Zeit. Aus diesem Grund senden Hersteller das Produkt unreif, und auf dem Weg kommt es zum Zustand. Wenn die Avocado zu früh aus den Zweigen entfernt wurde, und auf dem Weg, wo sie bei kalten Temperaturen gelagert wurde, wird sie die Theke noch unreif erreichen, ihr Geschmack und ihre ernährungsphysiologischen Eigenschaften sind den reifen Früchten unterlegen. Wenn Sie planen, Avocados kurz nach dem Kauf zu essen, wählen Sie reife Früchte. Wenn Sie in Reserve kaufen möchten, nehmen Sie die unreife und in einem geschlossenen dunklen Ort bei Raumtemperatur bis zur Reife. Zum Beispiel, legen Sie es in eine Papiertüte und speichern Sie es in einem Schrank. Nach 2-5 Tagen erreicht der Fetus die optimale Reife. Sie können den Prozess beschleunigen, wenn das Unternehmen aus einem Apfel oder einer Banane besteht, die Ethylen produzieren, das die Reifung von Avocados fördert.
Es lohnt sich auf jeden Fall, ein Produkt zu kaufen, das bereits überreif ist und anfängt zu verfaulen. Dunkle Flecken treten auf der Haut auf, mit leichtem Druck entsteht leicht eine Beule, der Stiel hat faltige Stellen. Eine weitere Gefahr - gefrorene Früchte, die im Winter auf den Märkten gefunden wurden. Äußerlich sieht eine solche Avocado gut aus, aber wenn sie geschnitten wird, zeigt sie abgeblättertes dunkles Fleisch, das nicht zum Verzehr geeignet ist.

Möglichkeiten zu verwenden

Also, essen Avocados brauchen nur frisch. Getrocknete, gekochte oder aufgetaute Früchte verlieren ihre wohltuenden Eigenschaften. Eine stillende Mutter kann Avocado als separates Gericht verwenden, also zum Kochen:

Das berühmteste Avocado-Gericht ist mexikanische Guacamole-Sauce. Es wird aus dem Fruchtfleisch von Avocado, Gemüse, Gewürzen, Gewürzen, Limettensaft hergestellt. Das Ergebnis ist ein eher würziger, aber appetitlicher Snack. Stillende Mütter empfehlen nicht, ein solches Gericht zu probieren, da eine große Anzahl scharfer Gewürze, Gemüse und Früchte vorhanden sind, die beim Baby Allergien auslösen können (Tomaten, Limetten und andere).

Das ungenießbare Avocado-Peeling wird oft als originaler Stand für Snacks aus Avocado-Fruchtfleisch verwendet. Die Frucht wird in gleiche Hälften geschnitten, das Fleisch gereinigt, so dass die Unversehrtheit der Schale erhalten bleibt. Das fertige Gericht ist innerhalb dieser Hälften verteilt und mit Greens, Nüssen oder Crackern dekoriert.

Fotogalerie: Geschirr für stillende Mütter

Video: Avocado-Salat mit Eiern

Video: Salat mit Avocado von Julia Vysotsky


Video: gesundes Frühstück - geröstet mit Avocado

Avocados - eine Quelle wertvoller Nährstoffe, relevant für das Menü einer stillenden Frau. Unter Beachtung der Regeln der Vorsicht bei der Verwendung des Produkts können Sie die Zusammensetzung der Muttermilch anreichern, die Entwicklung des Kindes positiv beeinflussen und den Erholungsprozess des weiblichen Körpers nach der Geburt beschleunigen.