Nutzen und Schaden von Ananas mit HB

Gesundheit

Schwangerschaft, Geburt und Babypflege ist ein echter Test für eine Frau.

Zuerst, nach der Geburt eines Kindes, braucht eine Frau nie positive Emotionen und ihr Körper braucht Nährstoffe.

Eine der Möglichkeiten, sich zu amüsieren, ist leckeres Essen. Saftige duftende Frucht ist eine ausgezeichnete Delikatesse, aber bei der Auswahl ist es wichtig, das Baby nicht zu verletzen.

Kann diese Frucht mit HB?

Es ist nicht nur möglich, aber notwendig, Ananas für eine stillende Mutter zu essen. Sie enthalten eine große Menge an Vitaminen und Mineralstoffen: Vitamin C, Vitamine der Gruppe B, Provitamin A, Vitamin PP, Kalium, Magnesium, Mangan und Zink.

Seit welchem ​​Monat

Nehmen Sie diese Frucht vorzugsweise 4-5 Monate nach der Geburt in die Nahrung auf. Zu diesem Zeitpunkt ist das Risiko einer allergischen Reaktion oder Magenverstimmung bei einem Kind reduziert.

Darf ich in Dosen oder frisch essen?

Eat Ananas während der Stillzeit kann in verschiedenen Formen sein: frisch, getrocknet, gebacken, in Form von Kompotten und Säften. Es wird nicht empfohlen, nur Konserven zu essen, da unreife Früchte bei der Herstellung von Konserven oft in Bewegung geraten.

Künstliche Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker, die Teil eines Sirups sind, können schädlich für Mutter und Kind sein. Während der Konservierung gehen die meisten positiven Eigenschaften verloren - Ascorbinsäure und das nützliche Enzym Bromelain werden zerstört.

Die Vorteile

Ananas haben eine große Anzahl von medizinischen Eigenschaften:

  1. Normalisieren Sie den Blutdruck, verdünnen Sie das Blut und verhindern Sie Blutgerinnsel.
  2. Ausgelassene Flüssigkeit und reduzieren die Schwellung, haben antiemetische Eigenschaften.
  3. Hilfe bei Schlaflosigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen.
  4. Sie verbessern die Herzfunktion, reduzieren das Risiko von Herzinfarkten und Schlaganfällen.
  5. Hilfe bei Darmverletzungen, Krampfadern und Hämorrhoiden.
  6. Verbessert die Sehkraft, schützt vor Erkältungen und hilft dem Körper, sich von Infektionskrankheiten zu erholen.
  7. Beruhigen Sie die Nerven und verbessern Sie den Stoffwechsel.
  8. Entlasten Sie Schmerzen in Muskeln und Gelenken.

In der Ernährung des Kindes

Für ein Kind können Ananas eine ausgezeichnete Quelle für Nährstoffe sein. Die darin enthaltenen Vitamine wirken positiv:

  • auf das Nervensystem;
  • Immunität erhöhen;
  • haben entzündungshemmende Wirkung.

Trotzdem sollte vor der Einführung der Frucht in die Ernährung ein Kinderarzt konsultiert werden. Wenn Ihr Baby Magenprobleme (zB erhöhte Säure) oder eine starke Tendenz zu Allergien hat, sollten Ananas weggeworfen werden.

Von welchem ​​Alter bis zu welcher Art von Zusatznahrung / -nahrung?

In welcher Form die Ananas verwendet wird, hängt vom Alter des Kindes ab. Ein dreijähriges Baby kann im Alter von vier Jahren hochwertige Dosenananas angeboten werden - kleine Scheiben von frischem, sowie Saft. Es ist ratsam, es dem Brei und den Nachspeisen der Kinder hinzuzufügen, und das Kind in seiner reinsten Form nicht zu geben.

Wenn die negative Reaktion des Körpers nicht beobachtet wird, können kandierte Früchte im Alter von fünf Jahren verkostet werden. Sie sind reich an Vitaminen und Spurenelementen, aber aufgrund ihres Zuckergehalts sind sie kalorienreich und deshalb ist es besser, sich nicht daran zu beteiligen.

Obwohl Ananas viele positive Eigenschaften haben, gibt es auch Kontraindikationen für den Verzehr. Vor allem ist es eine individuelle Intoleranz gegenüber dem Produkt. Darüber hinaus sollten Ananas nicht in Gegenwart der folgenden Faktoren gegessen werden:

  • niedrige Blutviskosität;
  • erhöhte Säure von Magensaft, Gastritis, Gastroduodenitis, Magengeschwür;
  • empfindliche Zähne, dünner Schmelz;
  • Hypotonie, die Tendenz zu starken Druckabfällen;
  • Erkrankungen des Ausscheidungssystems (Pyelonephritis, Urolithiasis);
  • Rheuma und Arthritis;
  • Hautkrankheiten, Ekzeme;
  • Tendenz zu allergischen Reaktionen.

Schwangere Frauen sind auch besser von Ananas. Die darin enthaltenen Wirkstoffe können eine Kontraktion des Muskelgewebes hervorrufen und einen Uterustonus verursachen.

Mütter während des Stillens, die sich entschieden haben, ihre Ernährung mit Ananas zu diversifizieren, sollten vorsichtig sein, beginnend mit einer kleinen Menge an Früchten und aufmerksam beobachten die Reaktion des Babys. Visuell können sich Allergien als Rötung, Ausschlag oder andere Veränderungen in der Haut manifestieren. In diesem Fall müssen Sie Ihren Kinderarzt kontaktieren.

Die Wiederverwendung eines Allergens ist strengstens untersagt. Obwohl eine Allergie selten bei Kindern auftritt, wenn eine Ananas von Mama gegessen wird, kann sie sich selten in schwerer Form manifestieren und einen Krankenhausaufenthalt erfordern. Aber auch ohne eine negative Reaktion bei einem Kind ist es besser, nicht zu viel Ananas zu missbrauchen oder zu essen.

Wie wähle ich?

Es gibt Zeichen, durch die Sie eine gute und frische Ananas wählen können:

  1. Die Frucht muss fest, hart und schwer sein.
  2. Die Schale sollte weich und geschmeidig sein, einheitlich gelb-braun, ohne dunkle Flecken.
  3. Die Blätter an der Oberseite der Ananas sollten leicht von der Frucht getrennt werden und saftig und grün sein.
  4. Beim Anklopfen der Ananas sollte ein dumpfes Geräusch zu hören sein.
  5. Das Aroma sollte angenehm und frisch sein.

Wenn Sie in Dosen Ananas für ein Kind wählen, ist es besser, auf die Stücke in ihrem eigenen Saft zu bleiben, und nicht in Zuckersirup - das ist nützlicher und weniger Kalorien.

Nutzungsbedingungen

Ananas ist ein potenzielles Allergen, also müssen Sie es sanft in die Ernährung eingeben. Probieren Sie zunächst eine kleine Scheibe frischer Ananas. Wenn die Krümel in den nächsten Tagen keine Probleme mit dem Stuhl oder Zeichen von Allergien haben, können Sie die Frucht nach und nach in das Menü umwandeln.

Am vorteilhaftesten ist es, frische Ananas zu essen, aber nicht auf nüchternen Magen, da die Frucht eine hohe Säure hat. Aus demselben Grund ist es notwendig, Ananassaft sorgfältig zu trinken. Es ist wünschenswert, es mit Wasser ohne Gas in einem Verhältnis von 1: 4 - ein Teil Saft zu vier Teilen Wasser zu verdünnen.

Getrocknete Ananas mit Zucker (kandierte Früchte) sind ebenfalls sehr hilfreich. Sie haben eine niedrigere Säure als frisches Obst, aber mehr Kalorien. Ihr Tagesgeld für eine stillende Frau ist klein - nur 6-7 kleine Dinge. Daher ist es notwendig, sie entweder als kleine Delikatesse zu verwenden oder zu Hüttenkäse oder Brei hinzuzufügen.

Ananas ist eine sehr schmackhafte und gesunde Frucht, die unter anderem zur Produktion von Serotonin beiträgt. Wenn Sie Vorsicht walten lassen und das Augenmaß nicht vergessen, können Sie es sicher in die Ernährung einer stillenden Mutter aufnehmen. Vergiss dir nicht das Vergnügen zu genießen, wenn es dir gefällt. Die wichtigste Garantie für das Glück des Kindes ist schließlich eine glückliche Mutter.

Ist eine Ananas im Menü einer stillenden Mutter?

Saftige Ananas erfreuen mit erstaunlichen Aroma und Geschmack, es ist ein Lagerhaus von Vitaminen und Nährstoffen, ein echter Fund für diejenigen, die ihre Figur retten oder abnehmen wollen - Bromelain ist ein Teil der Frucht, eine einzigartige Substanz, die der Verdauung hilft.

Exotische Früchte werden roh und in Dosen gegessen, daraus kandierte Früchte, Saft, der zur Zubereitung vieler Gerichte verwendet wird. Ananas-Extrakt ist in der Zusammensetzung vorhanden:

  • Vitamingetränke;
  • Nahrungsergänzungsmittel, die den Stoffwechsel verbessern;
  • Schlankheitstees;
  • kosmetische Produkte.

Um die Frage zu beantworten, ob eine stillende Mutter Ananas, die positiven Eigenschaften des Produkts, seine positiven und negativen Auswirkungen auf den Körper der Frau während der Stillzeit, die mögliche Gefahr für das Baby.

Die Zusammensetzung und die positiven Eigenschaften von Ananas

Nach biochemischen Studien enthält reines Fruchtfleisch frische Ananas hauptsächlich Wasser und Kohlenhydrate mit einem geringen Zusatz von Ballaststoffen und Eiweiß. Die Frucht ist reich an:

  • Vitamine der Gruppe B, PP;
  • Ascorbinsäure;
  • Beta-Carotin;
  • wertvolle Mikro- und Makroelemente (Eisen, Kalzium, Phosphor, Magnesium, Zink, Jod, Kupfer);
  • essentielle Aminosäuren;
  • ätherische und aromatische Öle.

Ananas ist ein kalorienarmes Produkt, während es einen hohen Fruktosegehalt hat und als eine sichere Quelle für Süßes für diejenigen, die sich um ihre Figur kümmern, dienen kann.

Frische Ananas enthält viel Vitamin C in einer leicht verdaulichen Form. Die Einführung der Frucht in das Menü hilft, den Körperklang zu erhalten, erhöht seine Widerstandskraft gegen äußere Einflüsse und Stress und verbessert die Leistung.

Stoffe, aus denen das frische Fruchtfleisch besteht:

  • helfen, die Viskosität des Blutes zu reduzieren (besonders wichtig, wenn das Risiko besteht, Krampfadern zu entwickeln und zu Thrombosen neigt);
  • die Elastizität der Blutgefäße erhöhen und das Herz-Kreislauf-System stärken;
  • helfen Schwellungen zu reduzieren, dienen als vorbeugende Maßnahme gegen Ödeme;
  • reduzieren Sie die Konzentration von schädlichen Cholesterin im Blut, erlauben Sie nicht die Bildung von "Plaques" an den Wänden von Blutgefäßen;
  • schwächen Schmerzen in Muskeln und Gelenken.

Frische Ananas ist besonders in der Neben- und Winterzeit nützlich - sie bereichert den Körper mit Vitaminen und essentiellen Aminosäuren, die das Immunsystem stärken.

Dank Kalium und anderen nützlichen Substanzen hilft der Verzehr von Ananaspulpe die Sauerstoffversorgung des Gehirns zu verbessern und die Produktion von Serotonin zu stimulieren. Dies hilft, die Symptome chronischer Müdigkeit loszuwerden, das Wohlbefinden und die Stimmung zu verbessern, was besonders für eine Frau in den ersten Monaten nach der Geburt wichtig ist.

Trotz aller positiven Eigenschaften der Frucht sollte Ananas während des Stillens mit Vorsicht verwendet werden, nachdem die Liste der Kontraindikationen untersucht wurde.

Möglicher Schaden für das Produkt

Wie die meisten exotischen Früchte kann Ananas bei stillenden Müttern und Babys schwere Allergien auslösen, da die Wirkstoffe schnell in die Muttermilch eindringen.

Der Körper einer Frau reagiert schnell und deutlich auf ein Allergen, während bei einem Säugling der Prozess eher langsam und nicht immer explizit abläuft und die inneren Gewebe und Organe beeinflusst. Das Kind kann erfahren:

  • Pruritus, Hautausschlag;
  • Schwellung der Schleimhäute, begleitet von Rötung;
  • Schwierigkeiten beim Schlucken und Atmen;
  • Verletzungen des Gastrointestinaltraktes;
  • Reizbarkeit, Schlafstörungen.

In frischen Ananas eine Menge Säuren, so ist es für Frauen mit hohem Säuregehalt des Verdauungstraktes kontraindiziert. Stillende Mütter mit guter Gesundheit, überschüssige saure Lebensmittel sind auch schädlich, weil Säure:

  • aktiv erodiert Zahnschmelz;
  • stört die Aufnahme von Nährstoffen aus Lebensmitteln während der Verdauung.

Die Verwendung von Ananas kann bei der Mutter während des Stillens eine Verschlimmerung chronischer Erkrankungen hervorrufen und ist daher kontraindiziert bei:

  • bei Erkrankungen des Ausscheidungssystems (Pyelonephritis, Urolithiasis);
  • Hypotonie;
  • bei Erkrankungen des Verdauungstraktes (Colitis, Gastroduodenitis, Gastritis);
  • bei Hauterkrankungen und Ekzemen;
  • mit Rheuma und Arthritis.

Frisch oder in Dosen?

Wenn die stillende Mutter keine Kontraindikationen für den Verzehr von Ananas hat, kann sie schrittweise in die Ernährung eingeführt werden. Die Frucht ist am nützlichsten nur frisch - Hitzebehandlung zerstört Ascorbinsäure. Es ist erlaubt, frische (oder gefrorene) Ananas zum Kochen von wärmebehandeltem Geschirr zu verwenden, aber ihre Vorteile werden minimal sein.

Ananassaft (frisch gepresst) sollte nicht unverdünnt getrunken werden - es enthält eine übermäßige Menge an Säure. Es ist erlaubt, den Saft mit reinem kohlensäurefreiem Wasser im Verhältnis 1: 4 zu verdünnen, aber ein solches Getränk sollte nicht regelmäßig getrunken werden, um den Magen nicht zu schädigen.

Eine nützliche Delikatesse ist getrocknete Ananas ohne Zuckerzusatz, aber kandierte Ananas sollte nicht in die Ernährung einbezogen werden.

Dosenobst bezieht sich auf Produkte, die nicht für stillende Mütter empfohlen werden, weil:

  • enthält viel Zucker;
  • erfährt Wärmebehandlung;
  • enthält Konservierungsstoffe, die den Körper des Kindes negativ beeinflussen.

Wenn eine Frau während der Schwangerschaft nach der Geburt regelmäßig frische Ananas ohne Konsequenzen für ihre Gesundheit konsumiert, können Sie Obst in die Speisekarte aufnehmen. In dem Fall, wenn die Frucht für den Körper exotisch ist, sollten Sie nicht Ihre eigene Gesundheit und das Wohl des Kindes riskieren, Experimente mit einem seltenen Produkt sollten bis zu dem Zeitpunkt verschoben werden, wenn das Kind beginnt, unabhängig zu essen.

Ananas und Stillen

Ananas gilt zu Recht als exquisites Dessert. Es hat ein zartes Aroma und einen zarten, einzigartigen Geschmack. Ärzte sagen die wohltuenden Eigenschaften und heilenden Eigenschaften dieser wundervollen tropischen Frucht. Es ist eine Fundgrube für alle lebenswichtigen Vitamine, Nährstoffe und Spurenelemente. Der Gehalt an Vitamin C frischer Ananas übertrifft sogar Zitronen. Gleichzeitig ist es auch ein kalorienarmes Produkt, das für junge Mütter nach der Geburt wichtig ist, die schnell wieder in Form kommen wollen. Beim Verzehr dieser exotischen, gesunden Frucht sollten sich Frauen an die Grundregel beim Stillen erinnern: "Tu keinen Schaden!" Es ist notwendig, es in die Diät vernünftig einzuführen, mäßig zu essen, mit der Sorge und nicht über die mögliche allergische Reaktion im Baby zu vergessen.

Ananas (lat. Ananas) ist eine Gattung der krautigen Pflanzen der Familie Bromeliaceae (Bromeliaceae), die aus dem tropischen Amerika kommen. Eine der Ananasarten (Ananas comosus) ist eine wichtige Fruchtpflanze, die in tropischen Ländern auf der ganzen Welt angebaut wird. https://ru.wikipedia.org/

Ananas und Stillen

Schwangerschaft und Geburt sind eine ernsthafte Prüfung für den weiblichen Körper. Nach der Geburt eines Kindes braucht die junge Mutter Erholung und abwechslungsreiche Ernährung. Früchte auf der Speisekarte sind eine hervorragende Quelle für alle notwendigen Vitamine und Mineralstoffe. Ananas unter ihnen hebt sich als ein ungewöhnlich leckeres, duftendes und sehr nützliches Produkt für stillende Mütter hervor.

Es ist kein Geheimnis, dass eine Frau oft nach der Geburt eine nervöse Belastung erfährt, häufigen Stimmungsschwankungen und Depressionen ausgesetzt ist. Diese Ananas ist eine große Hilfe, um mit diesen unangenehmen Symptomen fertig zu werden. Sie stärken das Immunsystem, verbessern die Verdauung, erhöhen die Stimmung, helfen der Mutter, Jugend und Attraktivität zu erhalten.

Ananas ist reich an Nährstoffen, die die Produktion von Serotonin stimulieren - das Hormon der Freude, das für den Körper einer stillenden Mutter so notwendig ist. Sie kann jedoch keine Angst vor ihrem eigenen Gewicht haben. 100 Gramm reife Ananaspulpe enthält nur 48 kcal.

Was ist reiche Ananas?

Saftige und aromatische Ananaspulpe ist eine Quelle von essentiellen Mineralien und Vitaminen für die Gesundheit:

  • Vitamin C, das antioxidative Eigenschaften hat, erhöht die Schutzfunktionen des Körpers, stärkt das Bindegewebe und verleiht den Blutgefäßen und Kapillaren Elastizität und Geschmeidigkeit;
  • Vitamine der Gruppe B, die den richtigen Stoffwechsel liefern, die Arbeit des Nervensystems und sind für die Verbrennung von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten verantwortlich;
  • Provitamin A, das Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugt und zur Verlängerung der Jugend beiträgt;
  • Vitamin PP, das den Cholesterinspiegel im Blut senkt, Leber und Bauchspeicheldrüse stimuliert, den Fettstoffwechsel normalisiert und vor Bluthochdruck und Diabetes schützt;
  • Kalia, die für die Arbeit des Herzmuskels und des Nervensystems verantwortlich ist;
  • Magnesium, das hilft, Müdigkeit zu reduzieren;
  • Mangan, das für die richtige Verdauung sorgt, ist verantwortlich für das Wachstum und die Stärkung der Knochen;
  • Zink, das Gedächtnis, Aufmerksamkeit und Stimmung verbessert.

Es ist bekannt, dass ein Glas natürlicher Ananassaft 75% des Tageswertes des Organismus in Vitamin C und 20% in einem so lebenswichtigen Spurenelement wie Kalium liefert.

Ananas enthalten in ihrer Zusammensetzung wertvolle Ballaststoffe, die zur Reinigung des Körpers und zur hochwertigen Verdauung beitragen. Die heilenden Eigenschaften einer exotischen Frucht sind mit dem Vorhandensein eines einzigartigen Enzyms, Bromelain, verbunden, das entzündungshemmende und antithrombotische Eigenschaften hat, den Heilungsprozess von Wunden beschleunigt und die Entwicklung von Atherosklerose verhindert.

Medizinische Eigenschaften

Ananas sind unverzichtbar für das Stillen und haben heilende Eigenschaften:

  • Sie helfen bei Schlaflosigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen;
  • Senkt den Blutdruck, verdünnt Blut und verhindert Blutgerinnsel;
  • Aus dem Körper ausgeschiedenes Wasser, wodurch Ödeme beseitigt werden;
  • Herzinfarkte und Schlaganfälle verhindern;
  • Sie helfen bei Verdauungsstörungen und Darmerkrankungen, bei Krampfadern und Hämorrhoiden;
  • Förderung einer schnellen Erholung von früheren Infektionskrankheiten;
  • Lindert Schmerzen in Muskeln und Gelenken;
  • Sie haben ausgezeichnete diuretische und antiemetische Eigenschaften.

Kontraindikationen

Trotz der wunderbaren Zusammensetzung und der positiven Eigenschaften gibt es auch Kontraindikationen:

  • Ananas enthalten eine große Menge an Säuren, so dass es nicht für diejenigen empfohlen wird, die Gastritis, Gastroduodenitis, erhöhten Säuregehalt des Magensaftes oder ein Magengeschwür haben;
  • Es ist für Menschen mit niedriger Blutviskosität kontraindiziert. Es verdünnt es effektiv und dies kann zu einer Verletzung seiner Konsistenz führen;
  • Es ist besser, die Verwendung von Ananas für schwangere Frauen zu verweigern. Die darin enthaltenen Wirkstoffe können eine Reduktion des Muskelgewebes bewirken und zu einem Uterustonus führen;
  • Verwenden Sie es mit Vorsicht sollten diejenigen sein, die anfällig für allergische Reaktionen sind;
  • Es wird nicht empfohlen, es blutdrucksenkend oder diejenigen zu verwenden, die unter starken Druckabfällen leiden;
  • Säure, die in Ananaspulpe enthalten ist, kann den Zahnschmelz negativ beeinflussen.Personen, die empfindliche Zähne und dünnen Zahnschmelz haben, wird nicht empfohlen, die Frucht zu essen;
  • Wenn Sie auf diese Art von Produkt überempfindlich sind, ist es auch kontraindiziert.

Diätvorschriften

Experten empfehlen, 4-5 Monate nach der Geburt Ananas in die Ernährung stillender Mütter aufzunehmen. Es ist ratsam, mit Ihrem Arzt Rücksprache zu halten. Warum nicht vorher? Dies ist aufgrund der Tatsache, dass zu dieser Zeit die Därme des Babys allmählich von nützlichen Bakterien kolonisiert werden, die Bildung von Immunität und Stärkung des Körpers auftritt. Ein "neues" Produkt durch Muttermilch bei einem fünfmonatigen Baby ist unwahrscheinlich, dass es zu einer unerwünschten Reaktion in Form einer Allergie oder einer Verdauungsstörung kommt.

Experten empfehlen, Ananas mit einem sehr kleinen Stück frischen Fruchtfleisch zu essen. Beobachten Sie aufmerksam die Reaktion des Babys nach dem Stillen. Wenn er keine Probleme mit dem Stuhl hat und es keine Anzeichen in Form von Diathesen gibt, die für Nahrungsmittelallergien charakteristisch sind, kann die Mutter weiterhin in kleinen Portionen Ananas essen. Angesichts seiner erhöhten Säure ist es ratsam, es nicht auf nüchternen Magen zu verwenden.

Erinnere dich an den Sinn der Proportion. Überessen Sie nicht und nehmen Sie nicht mehrere exotische Früchte in die Diät auf. Wenn das Baby eine Allergie hat, wird es schwierig sein, seine wahre Ursache zu ermitteln.

In welcher Form ist es besser, beim Stillen Ananas zu verwenden?

Am nützlichsten ist das frische Fruchtfleisch einer tropischen Frucht. Es ist bequemer, Ringe zu essen. Um dies zu tun, in einem frischen reifen Obst geschnitten Kräuter und schälen. Nachdem die Ananas vollständig gereinigt wurde, wird sie in Ringe geschnitten und ein harter Kern wird von jedem Ringlet entfernt. Es ist angenehm und bequem, Pulpe in Form von solchen Locken zu essen.

Ein nützlicher Leckerbissen für stillende Mütter sind getrocknete Ananas oder kandierte Früchte. Sie enthalten alle Vitamine und Spurenelemente und haben keinen so hohen Säuregehalt wie frisch. Es sollte daran erinnert werden, dass kandierte Ananas einen hohen Kaloriengehalt und einen hohen Nährwert hat.

Aus frischem Ananasmark können Sie mit Johannisbeeren ein gesundes Kompott herstellen. Versüße es mit Fructose oder Rohrzucker. Sie können versuchen, die Frucht zu backen. So behält es seine einzigartigen Eigenschaften und hat einen einzigartigen Geschmack und Aroma.

Können Dosenananas stillende Mütter?

Experten empfehlen nicht, Dosen-Ananas während des Stillens zu essen, trotz ihrer Saftigkeit und ihres ausgezeichneten Aussehens. Der Hauptteil der nützlichen Eigenschaften des Naturschutzes geht verloren. Wärmebehandlung führt zur Zerstörung von Ascorbinsäure - ein wertvolles Vitamin, sowie ein nützliches Enzym Bromelain.

Bei der Herstellung von Konserven verwendet man oft unreife Früchte. Das Rezept enthält viel Zucker, der Geschmack verleiht, zur Langzeitlagerung beiträgt und einen hohen Kaloriengehalt des Produktes verursacht. Künstliche Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker, Zitronensäure, die Allergien oder Magenstörungen verursachen können, werden dem Sirup zugesetzt. Dosenananas für stillende Mütter sind nutzlos und schädlich.

Wie wähle ich eine Qualität frische Ananas?

Es gibt einige hilfreiche Tipps:

  • Die Reife einer Ananas wird durch den Zustand ihrer Schale angezeigt. Es ist wünschenswert, dass es monophon, gelb-braun in der Farbe ist und keine dunklen Flecken enthält;
  • Die frische Frucht hat einen grünen Schwanz, der leicht von der Frucht getrennt werden sollte;
  • Die Kruste der Frucht sollte fest und weich sein;
  • Wenn Sie eine Ananas klopfen, sollte der Ton taub sein.

Stillen ist keine Krankheit und kein Grund, die Freude, die Feinkost und unglaublich gesunde Ananas mit sich bringen, aufzugeben. Die Hauptsache ist, sie in dieser Zeit weise zu gebrauchen und Vorsichtsmaßnahmen zu beachten, wobei die Gesundheit des Babys zu berücksichtigen ist.

WIR LESEN AUCH AUF DEM THEMA DER MACHT IN DER ZEIT VON GW:

TOP-20 interessante Fakten über Ananas

Fakt Nummer 1: ursprünglich aus Brasilien

Der offizielle Geburtsort von Ananas ist Brasilien. Dort kann diese Staude in freier Wildbahn gefunden werden: ein niedriger Stamm (bis zu einem Meter hoch) wird jedes Jahr dicker und erreicht manchmal zwei Meter im Durchmesser. An der Spitze ist eine Rosette aus harten Blättern, und innen ist eine große Frucht.

Fakt Nummer 2: Ananas

Im Englischen ist "Ananas" "pineaple", das heißt "pine-apfel", und in allen anderen Sprachen ist die Aussprache Russisch und bedeutet "große Frucht" in einem der indischen Dialekte.

Fakt 3: Ananas-Fülle

In der Welt gibt es mehr als acht Dutzend Sorten von Ananas. Die Form der Frucht haben sie alle gleich, aber das Gewicht variiert von der Hälfte bis 4 Kilogramm.

Fakt Nummer 4: eine Schachtel mit Vitaminen und Mineralien

Ananaspulpe enthält 86% Wasser, in dem Saccharose gelöst ist (aufgrund seiner süßen Frucht), organische Säuren: Zitronensäure und Ascorbinsäure (100 Gramm Ananaspulpe - eine tägliche Dosis von Vitamin C), Vitamine der Gruppe B, A und Mineralien: Eisen, Kupfer, Kalzium, Zink, Jod, besonders viel Kalium. Wenn Sie regelmäßig Ananas essen, führt dies zu einer verbesserten Verdauung, einer niedrigeren Blutviskosität, Normalisierung des Blutdrucks und Vorbeugung von Atherosklerose.

Fakt Nummer 5: Mysteriöses Bromelain

Ananas sind sehr beliebt bei denen, die abnehmen wollen, weil sie Bromelain enthalten - eine Substanz, die eine Mischung von Enzymen ist, die Proteine ​​und Fette abbauen.

Fakt Nummer 6: kann nicht in Gefangenschaft züchten

Interessanterweise enthalten alle angebauten Ananas keine Samen, aber wenn Sie sie mit wilden Formen kreuzen, werden Sie wieder in der Lage sein, sie zu bilden.

Fakt Nr. 7: Top - Mutter

Wenn eine Ananas gekauft wird, schneiden Sie die Oberseite des Kopfes ab und pflanzen Sie sie in feuchte Erde, es gibt Wurzeln und fängt an, aktiv zu wachsen. Besonders glücklich kann auf diese Weise sogar eine echte Hausananas wachsen, von der man auch die Spitze abschneiden und pflanzen kann.

Fakt Nummer 8: Die Blätter in dem Fall!

Auf den Philippinen wird aus Ananasblättern eine überraschend weiche Faser hergestellt, aus der ein dünner weiß-gelber Stoff hergestellt wird, der wiederum zum Nähen von Dessous, Kinder- und Damenhemden, Taschentüchern und Gürteln verwendet wird.

Tatsache Nr. 9: Chinesische Ananas

Ohne eine Ananas auf einem festlichen Tisch wird kein geistig gesunder Chinese das neue Jahr (im östlichen Stil) kennenlernen. Schließlich, nur wenn Sie das neue Jahr mit einer Ananas auf dem Tisch treffen, können Sie auf Geschäftserfolg und Familienglück zählen.

Fakt Nummer 10: Mandarine Ananas

Brasilianische Wissenschaftler, die sich daran erinnern, dass Ananas eine Frucht ist, die von vielen Beeren gebildet wird, entwickelten eine neue Sorte, die leicht in Scheiben (Beeren) gebrochen werden kann und überhaupt nicht geschält werden sollte.

Fakt Nummer 11: knifflige Nachspeise

Das Dessert, das frische Ananas- oder Ananassaft enthält und am Ende der Mahlzeit serviert wird, hilft, die gegessene Nahrung leicht zu verdauen und die Schwere im Magen zu lindern.

Fakt Nummer 12: ein Mittel gegen Hühneraugen

Ananaspulpe, die nachts in Form einer Kompresse an ihnen befestigt wird, hilft, die Körner loszuwerden. Das Geheimnis ist, dass die Zusammensetzung der Ananas viel Zitronensäure und Ascorbinsäure sowie Trypsin-ähnliche Substanzen enthält, die das Mozolelost weich und leicht zugänglich für die mechanische Entfernung machen.

Fakt Nr. 13: Altes russisches Ananas-Rezept

Willst du eine alte russische Ananas kochen? Zwei detaillierte Rezept erhalten.
Die erste stammt von Graf Peter Zavadsky. Nehmen Sie reife Ananas, schälen Sie sie, schneiden Sie sie wie Kohl und gären Sie in einem Eichenfass. Verwenden Sie in Suppe und Kohl Suppe für besondere Anlässe.
Die zweite stammt von Graf Alexander Stroganow. Frische Ananas geschält, in Würfel und Eintopf geschnitten. Als Beilage für Fleisch oder Geflügel servieren.

Fakt Nummer 14: Brennender Geschmack

Ananas ist so süß, aber du isst nicht viel... weißt du warum? Nur weil es Bromelain enthält - eine Mischung aus Trypsin-ähnlichen Enzymen, die aktiv Fette mit Proteinen verdaut und beginnt, dies sofort im Mund zu tun, das heißt, die Zunge, Lippen zu verdauen - das ist aktiv in Kontakt mit dem Fruchtfleisch von Ananas. Aber keine Sorge: Die Mundschleimhaut wird schnell wiederhergestellt, so dass nach kurzer Zeit alle unangenehmen Empfindungen verschwinden.

Fakt Nummer 15: richtig speichern!

Es ist besser, reife Ananas sofort zu essen oder sie nicht länger als 10 Tage im Kühlschrank zu lagern. Wenn die Ananas unreif ist, wickeln Sie sie am besten in sauberes Papier und lagern Sie sie 7-14 Tage lang bei Raumtemperatur. Drehen Sie sie regelmäßig bis zum Ende.

Fakt Nummer 16: nicht in den Vororten von Paris, sondern in Tjumen

Im Jahr 1830, in einem Vorort von Paris, baute der berühmte Schriftsteller Honore de Balzac ein Gewächshaus für den Anbau von Ananas, konnte aber die Arbeit nicht beenden und baute keine einzige Ananas an. Und 20 Jahre später, in den Vororten von Tjumen, wurden Ananas sehr erfolgreich angebaut. Übrigens gab es zu jener Zeit in Russland viele Gewächshäuser, in denen Ananas sowohl für den Eigenverbrauch als auch für Lieferungen ins Ausland angebaut wurden.

Fakt Nummer 17: Ananas Braga

Durchdachte Mexikaner werfen die Schale der Ananas nicht weg, sondern machen sie zu einem erfrischenden Getränk wie eine Maische. Sie gießen Ananasschalen mit süßem Wasser und legen sie an einen warmen Ort. Nach 2-3 Tagen beginnt die Flüssigkeit zu gären. Dann wird gefiltert, gekühlt und getrunken.

Fakt Nr. 18: Brasilianisches Idiom

In Brasilien hat der Ausdruck "peel the ananas" nicht nur eine direkte Bedeutung, sondern auch eine idiomatische Bedeutung "eine schwierige Aufgabe zu erledigen".

Fakt Nr. 19: Ananas aus dem Norden

Die Tradition, Ananas mit Champagner zu essen, wurde in Deutschland geboren, und in Russland verbreitete es sich hauptsächlich durch Igor Severyanins Gedicht "Ananas in Champagne", in dem er ein köstliches Gericht lebhaft und emotional beschrieb.

Fakt Nummer 20: Die einfachste Art, Ananas zu schneiden

Es gibt eine sehr einfache Art, Ananas zu schneiden. Sie müssen es waschen, schneiden Sie den "Arsch" und die Spitze. In zwei Hälften schneiden. Nimm jede Hälfte und schneide sie noch einmal durch. Schneiden Sie dann jedes Viertel in Dreiecke, die sehr bequem sind, um die Kruste zu halten.

Ananasmama beim Stillen und wie das Baby reagiert

Wie Sie wissen, empfiehlt die traditionelle Medizin nicht, dass stillende Mütter exotische Produkte "frönen", die dem Körper unbekannt sind, besonders diejenigen, die anfällig für allergische Reaktionen sind.

Auch während der Stillzeit sollte berücksichtigt werden, dass die Qualität und der Geschmack der Muttermilch davon abhängen, wie stark der Körper der Mutter Nahrung aufnimmt. Wenn Sie also aus irgendeinem Grund die Ananas nicht sehen, sollten Sie sie nicht essen, während Sie das Baby füttern.

Aber gibt es eine eindeutige Antwort auf die Frage, ob eine stillende Mutter während des Stillens Ananas bekommen kann?

Wer ist kontraindiziert?

Aufgrund des Säuregehalts sind Ananas kontraindiziert für Menschen mit verschiedenen Magen-Darm-Erkrankungen, die durch hohen Säuregehalt verursacht werden. Dies gilt insbesondere für Gastritis und Gastroduodenitis, Kolitis, Magen-und Zwölffingerdarmgeschwüren, etc. Ein sollte besonders vorsichtig sein mit exotischen Früchten für unsere Breiten von Menschen mit Nierenbeckenentzündungen und Nierensteinen, Hautkrankheiten, Rheuma, Arthritis, niedriger Blutdruck.

All das betrifft vor allem schwangere Frauen und stillende Mütter, die sogar Problemmomente in Gegenwart eines provozierenden Faktors, der ein Stück Ananas sein kann, sehr leicht wieder erneuert haben.

Deshalb empfehlen Ärzte und einfach kluge und erfahrene Frauen: Wenn es auch nur das geringste Risiko gibt, ist es besser, den Appetit auf etwas anderes, nicht weniger attraktives und nützliches zu stellen.

Ja, sogar stillend und schwanger. Ananas mit dem Stillen kann, wenn Sie sich ihrer Aufnahme weise nähern, "den Stab nicht biegen" und das Maß kennen und sorgfältig sich und Ihr Baby behandeln.

Sie haben wiederholt gehört, dass wenn Sie Ananas sicher verwendet haben, bevor das Baby geboren wurde, keine Probleme beim Stillen auftreten.

Oft passiert das tatsächlich. Von jeder Regel gibt es jedoch Ausnahmen. Es ist wahrscheinlich, dass es nicht schaden wird, wenn Sie ein kleines Stück Ananas probieren. Außerdem, zuerst, Kleiner.

Nachdem ich die Krümel und mich selbst beobachtet habe und nichts Verdächtiges gesehen habe, kann die "Dosis" der Ananas jedoch erhöht werden (das ist wichtig!) Allmählich auf ein paar Stücke pro Tag.

Ist es möglich, dass Mama in Dosen Ananas mit gv schlemmt?

Wann soll ich anfangen?

Wie Sie wissen, wird jungen Müttern in den ersten Monaten des Stillens eine strikte Diät und eine Einführung in die eigene Ernährung von Delikatessen empfohlen, die nach und nach nicht in kleinen Mengen zu ihnen gehören. Auch dies sollte getan werden, genau beobachtet die Reaktion des Babys.

Wenn wir vor allem von exotischen Lebensmitteln und Ananas sprechen, dann "kennen" wir einen kleinen Organismus mit solchen "Ausländern" nicht früher als 3-4 Monate, dh wenn das Verdauungssystem des Babys mehr oder weniger stark ist.

Ist es möglich, in Dosen zu essen?

Für den Fall, dass der Prozess gut verlaufen ist, kann die stillende Mutter ganz leicht in ihre Ernährung einsteigen:

  • in nicht großen Mengen;
  • NICHT regelmäßig;
  • Nur NICHT in Dosenform.

Erklären Sie die obigen Einschränkungen. Alles, was über das Zumutbare hinausgeht, schadet unserem Körper, besonders so sanft, wie der Körper eines kleinen Kindes. Also, missbrauche nicht - und alles wird gut. Sonst werden Sie Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt nicht vermeiden und Allergien können auch "zufällig" auftreten.

"Gott weiß, was sie da gespritzt haben...", so sprach der berühmte Professor über Wodka. Leider können wir heute dasselbe über Konserven sagen. Zusätzlich zu den uns unbekannten Wirkungen von Konservierungsmitteln enthält der Sirup, in dem verführerische gelbe Locken oder Würfel spritzen, eine ziemlich große Menge an Zucker. Und es ist auch nicht sehr wünschenswert für die Ernährung Ihres Kindes. Zusammenfassung: Mama Dosen Ananas sind nicht zum Stillen empfohlen.

Daher, wenn Ananas, dann nur in kleinen Mengen, manchmal (und nicht jeden Tag) und sehr bevorzugt frisch oder in Form von kandierten Früchten.

Und Liebhaber von Ananasfruchtsaft sollten sich bewusst sein, dass Sie ihn nicht in seiner reinen Form verwenden sollten: Es ist ratsam, Ananasnektar zu kochen, konzentrierten Saft mit Wasser im Verhältnis 1: 3 oder 1: 4 zu verdünnen. So wird das Risiko von Nebenwirkungen wie Sie und die Krümel minimiert.

Was kann bemerkt werden?

Vor allem kann es eine allergische Reaktion sein. In der Regel tritt es in Form von Urtikaria auf und geht, mit Ausnahme des Allergens (in diesem Fall Ananas), innerhalb von 3-4 Tagen ohne Behandlung von selbst aus. Um verschiedene Risiken zu vermeiden, ist es jedoch besser, Ihr Baby dem Arzt zu zeigen.

Verdauungsstörungen, Unwohlsein im kleinen Bauch und dadurch das unruhige Verhalten der Krümel können ebenfalls als Argument für die Ablehnung von Ananas dienen. Allerdings, hier (und Sie können sogar sagen, vor allem in diesem Fall!), Die Konsultation des Arztes wird nicht schaden.

Gibt es einen Vorteil?

Ja, definitiv. In dieser kalorienarmen und geschmacklich sehr angenehmen Frucht befinden sich viele Vitamine und Spurenelemente, die einen guten Service leisten können. Ananas hat B-Vitamine und Vitamin PP. Darüber hinaus enthält es Kalium, Zink, Phosphor, Kupfer, Eisen, Jod, Magnesium und andere Spurenelemente, die wir leicht vom Körper aufnehmen müssen. Und Ananas kann helfen, den Blutdruck zu senken, das Blut zu verdünnen und Verdauungsprozesse zu fördern.

Das ist es! Essen Sie gesund! Und sei vorsichtig, liebe stillende Mütter!

Kann eine stillende Mutter Ananas essen: frische und konservierte Früchte beim Stillen

In der Ernährung einer stillenden Mutter gibt es viele Einschränkungen. Nach der Geburt müssen Sie auf allergenes Obst und Beeren, rotes Gemüse, fettige Lebensmittel verzichten, die Probleme mit dem Bauch des Bauches verursachen können. Manchmal möchten Sie sich jedoch mit etwas Leckerem und Nützlichem für eine Figur verwöhnen lassen!

Oft erinnern sich viele Menschen an Ananas. Diese exotische Frucht hat einen spezifischen Geschmack, und nicht jeder mag es. Seine Fähigkeit, überschüssiges Gewicht, kalorienarme und vitaminreiche Zusammensetzung zu verbrennen, zieht jedoch die weibliche Hälfte an. Kann eine stillende Mutter Ananas? Wenn ja, in welcher Form - natürlich, getrocknet, in Dosen oder lieber Saft? Dies sollte aussortiert werden.

Eine leckere, saftige Frucht und fragt nach dem Tisch, besonders im Winter, wenn es nicht genug frisches Obst gibt! Aber können Sie während der Stillzeit Ananas essen (siehe auch: Können Sie beim Stillen Pfirsiche essen?)?

Exotische Ananas: Was nützt eine stillende Mutter und ein Baby?

Die Ananas wird wegen ihrer Saftigkeit und ihres ursprünglichen Geschmacks, auf den sie zurückzuführen ist, geschätzt. Sein Extrakt ist in der Regel in der Zusammensetzung von Nahrungsergänzungsmitteln für den Stoffwechsel, Tee für eine schlanke Figur, kosmetische Präparate, Vitamin-Getränke enthalten. In 100 Gramm tropischem Fruchtfleisch nur 52 kcal enthält es auch:

  • Wasser - 85 g;
  • 0,4 Gr. Protein und Faser;
  • Kohlenhydrate - 12 Gramm;
  • Vitamine C, PP, B, Beta-Carotin;
  • Spurenelemente: Eisen, Zink, Kupfer, Jod, Magnesium;
  • ätherische Öle.

Nützliche Eigenschaften von Bromelain in Ananas

Eine einzigartige Komponente von Ananas ist das Enzym Bromelain. Es enthält eine große Anzahl von Aminosäuren, hat entzündungshemmende und wundheilende Eigenschaften, hilft das Immunsystem zu stärken, verhindert die Bildung von Blutgerinnseln. Bromelain ist in frischen, gefrorenen Früchten, kandierten Früchten, Smoothies und Saft enthalten. Seine anderen Quellen sind Papaya, Kiwi, wilde Zitrone (mehr Details in dem Artikel: Ist es für eine stillende Mutter möglich, Kiwi mit gv zu essen?).

Bromelain zählt nicht zu den lebenswichtigen Substanzen des Körpers. Sein Verbrauch kann 80-300 mg betragen. zweimal am Tag. Erhöhter Bedarf an einem Enzym erhöht sich in solchen Situationen:

  • reduzierte Immunität;
  • Übergewicht (das Enzym verbessert Stoffwechselvorgänge);
  • Viruserkrankungen;
  • Verletzungen (Verstauchungen, Brüche, Verstauchungen);
  • Onkologie (Bromelain hemmt das Wachstum von Tumoren).

Bevor Sie eine appetitanregende tropische Frucht genießen, sollte junge Mutter die Kontraindikationen lernen.

Wann ist Ananas kontraindiziert?

Eine duftende Ananas beim Stillen kann bei Mutter und Kind Allergien auslösen, da die Wirkstoffe der Frucht leicht durch die Muttermilch dringen. Das Baby kann Schlafstörungen, Reizbarkeit, Verdauungsstörungen, Juckreiz der Haut, Schwierigkeiten beim Atmen und Schlucken erfahren. In solchen Situationen müssen Sie einen Kinderarzt und die Einführung von Antihistaminika konsultieren.

Wenn ein Kind gesundheitliche Probleme beim Verzehr von Ananas durch eine stillende Mutter hat, sollten Sie einen Kinderarzt aufsuchen.

In einer tropischen Frucht gibt es viele Fruchtsäuren, daher kann ihre Aufnahme eine negative Reaktion im mütterlichen Organismus hervorrufen. Dies ist die Frucht derer, die buchstäblich die Zähne wegtreiben und der Gesundheit schaden können. Hohe Säurekonzentration bei Überkonsum "verschiebt" den Säure-Basen-Haushalt, führt zu einer Ausdünnung des Zahnschmelzes. Unter Kontraindikationen für die Verwendung von Ananas-Pflege Mutter emittieren:

  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts: Gastritis, Colitis, Magengeschwüre, Zwölffingerdarmgeschwüre;
  • Urolithiasis, Pyelonephritis;
  • Hypotonie;
  • Lebererkrankung;
  • individuelle Unverträglichkeit des Produktes.

Ananas in der Diät einer stillenden Mutter

Sie können oft hören, dass, wenn Mama vor der Geburt des Babys Ananas sicher gegessen hat, es beim Stillen keinen Schaden geben würde. Dies ist normalerweise der Fall, jedoch sollten exotische Früchte nach und nach in die Nahrung aufgenommen werden. Der Versuch, seine Mutter zu ernähren, sollte bei 5 Monaten Lebenskrümel sein, wenn sein Verdauungssystem etwas stärker ist.

Was ist der beste Weg, Ananas zu verdauen?

Ernährungswissenschaftler empfehlen Stillmutter, Ananas frisch und nur auf leeren Magen zu verwenden (wenn es keine Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt gibt). Genau so wird Bromelain absorbiert, das ungehindert durch die Darmwände in das Blut eindringt. Forschungen zufolge reduzieren Sojabohnen, Kartoffeln und die Wärmebehandlung von Früchten die Aufnahme von Bromelain. Bei hohen Temperaturen ist das Enzym zerstört, und bei niedrigen Temperaturen ist seine Aktivität weniger ausgeprägt.

Wie wähle ich eine Ananas?

In der Regel wird die Frucht im Aussehen beurteilt. Die reifen Früchte haben nicht immer eine goldbraune Farbe und können im Gegensatz zu den Unreifen sogar leicht heruntergedrückt werden. Der Geruchsmangel kann auch auf seine Unreife hindeuten.

Kaufen Sie keine Früchte mit Flecken, Schäden, weil sie verwöhnt werden können. Das Vorhandensein eines Schwanzes, der Feuchtigkeit speichert und nützliche Substanzen zurückhält, ist obligatorisch. Je dicker und grüner die Spitzen, desto saftiger die Frucht.

Gibt es einen Vorteil von Dosenananas?

Canned Ananas profitieren nicht die stillende Mutter und Baby. Erstens wird Bromelain während der Hitzebehandlung zerstört. Zweitens, Vitamine während der Langzeitlagerung sind zerstört, und Zuckersirup (Gießen) ist eine Quelle von leeren Kalorien. Wenn der Sirup Konservierungsmittel, Farbstoffe, E-Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker (mit denen die meisten Hersteller sündigen) enthält, können die Früchte aus der Dose nur schaden. Drittens sind Dosenananas ein ernstes Allergen für eine stillende Mutter und ein Baby.

Lecker kandierte Früchte

Ananas Bonbons sehen sehr attraktiv aus, aber sie sind weniger nützlich als frisch geschnittene Früchte. 100 g mehrfarbige kandierte Früchte enthalten etwa 92 kcal, 18% Kohlenhydrate, 37 g Protein, 2,2 g Fett. Bei ihrer Herstellung wird die Feuchtigkeitsmenge reduziert, das Konservierungsmittel E220 und Schwefeldioxid werden verwendet, wodurch Vitamin B1 zerstört wird.

Aufgrund dieser Zusammensetzung können köstliche farbige Ananasstäbchen Sodbrennen, Allergien, Asthmaanfälle (wenn die junge Mutter eine Prädisposition hat) verursachen. Allergene dringen in die Muttermilch ein und verursachen bei Säuglingen eine Reaktion. Snacking kandierten Früchten während der GW-Zeit wird nicht empfohlen. Das Maximum, das Sie sich leisten können - bis zu 5 Würfel pro Tag, dazu Porridge oder Hüttenkäse.

Ananassaft

Im Gegensatz zur Ananas enthält der Saft keine groben, für die Verdauung nützlichen Ballaststoffe. Es enthält gesunde Vitamine, Bromelain, Spurenelemente. Im Laden gekaufter Saft tut wenig gut. Es hat weniger Vitamine, und Bromelain ist nach der Wärmebehandlung völlig abwesend. Zusätzlich werden Zuckersirup und Konservierungsstoffe zu dem abgepackten Saft gegeben, dessen Verwendung unerwünscht ist.

Wie die Frucht selbst darf die Mutter den Saft nur 4-5 Monate nach der Geburt probieren. Um die reifen Früchte vorzubereiten, wird geschält, in Stücke geschnitten und zu einem Entsafter geschickt (ohne die Hilfe von Haushaltsgeräten ist es fast unmöglich, frischen Saft daraus auszupressen). Sie müssen den Saft auf nüchternen Magen innerhalb von 10 Minuten nach der Zubereitung trinken (im Laufe der Zeit werden die Vitamine zerstört). Wenn es zu sauer erscheint, sollte es mit Wasser verdünnt werden.

Wie koche ich Ananas?

Ananas-Still-Mama macht es einfach, die Ernährung mit HB zu diversifizieren. Es wird mit Käse, Hähnchen, Blätterteig und anderen Produkten kombiniert, so dass Sie leckere und schnelle Gerichte zubereiten können:

  1. Gekochter Hühnerbrustsalat. Um gekochtes Hühnerfilet zu kochen, nehmen Sie 100 Gramm frische Ananaspulpe, 100 g. Hartkäse, 1 Knoblauchzehe (nach Geschmack). Die Brust und die exotischen Früchte werden gewürfelt, der Käse wird gerieben und der Knoblauch gehackt. Das Gericht ist wie folgt angeordnet: Das Huhn wird auf einen Teller gelegt, leicht gestampft, über fettarmen Joghurt ohne Geschmacksstoffe gegossen. Ananas mit Knoblauch bestreichen, mit Joghurt abschmecken und mit Käse bestreuen. Vor dem Servieren eine Stunde im Kühlschrank aufbewahren.
  2. Sandwiches mit Ananas und Käse. Zur Zubereitung Roggenbrot, Butter, ein paar Scheiben frisches Obst und Hartkäse zubereiten. Brot in Scheiben schneiden, mit Butter bestrichen und diese Seite auf ein heißes Backblech legen. Auf dem Brot wird auf einen Teller mit Ananas und Käse gelegt, zum Backen im Ofen geschickt. Wenn der Käse geschmolzen ist, entfernen Sie es aus dem Ofen und servieren Sie es, mit Grüns dekorieren.

Mom Note

Wenn Allergien gegen tropische Früchte und Verdauungsstörungen bei Säuglingen nicht vermieden werden können, sollte daran erinnert werden: Wenn Sie die Frucht aus der Nahrung ausschließen, werden die Urtikaria und Beschwerden im Bauch in 3-4 Tagen vergehen. Baby für Sicherheitsnetze muss jedoch immer noch den Arzt zeigen.

Saftige Ananasscheiben wollen also einem älteren Kind einen Nachtisch oder Kuchen anbieten. Es lohnt sich jedoch, bis zu drei Jahre zu warten. In einem frühen Alter erhöht das Produkt das Risiko von Nahrungsmittelallergien, reizt die Schleimhäute des Verdauungssystems. Ältere Kinder sollten vorsichtig in die Ernährung eingeführt werden, nachdem sie dieses Problem zuvor mit dem Kinderarzt besprochen hatten.

Können Ananas gestillt werden und welche: frisch, getrocknet, in Dosen?

Die Globalisierung hat die ganze Welt beeinflusst, und exotische Ananas sind in den Regalen der Supermärkte und zu jeder Zeit des Jahres ein verbreitetes Produkt geworden. Aber ist es vernünftig, beim Stillen Ananas zu essen, während für viele diese Frucht ein Lebensmittelallergen ist? Wir werden verstehen, was nützliche und schädliche Ananas ist und wie man es in die Ernährung einer stillenden Mutter einbezieht.

Die Vorteile

Frische Ananas mit ihren 52 Kilokalorien in 100 g kann sicher auf kalorienarme Diätkost zurückgeführt werden. Vitamin C (eine Form von Ascorbinsäure) ist ein führendes Vitamin in ihm. Auch in ausreichender Menge enthält Ananas die Vitamine B6, B5, B1 und PP. Die Zusammensetzung der Mikro- und Makroelemente der Ananas ist recht dürftig, da nur Kalium, Magnesium, Kalzium und Eisen in nennenswerten Mengen enthalten sind.

Unter den einzigartigen Komponenten dieser Frucht emittiert nützliches Enzym Bromelain. Neben der Anwesenheit aller essentiellen Aminosäuren in Bromelain, ist es in der Lage zu machen:

  • entzündungshemmender Effekt;
  • wundheilende Wirkung;
  • immunokorrektive Wirkung (Immunitätsverstärkung);
  • Thrombozytenaggregationshemmung (Verhinderung von Blutgerinnseln in den Gefäßen).

Ananas ist ein echtes Konzentrat aus Ascorbin- und Apfelsäure. Allgemein vorteilhaft können sie bei übermäßiger Anwendung zu einer Verschiebung des Säure-Basen-Haushaltes im Körper führen. Dies ist besonders gefährlich für schwangere Frauen und während der Stillzeit.

Noch konzentrierter ist die Säure Ananassaft, den auch gesunde Menschen nicht pur pur pur trinken dürfen. Längerer Kontakt mit Fruchtsäuren auf den Zähnen kann den Zahnschmelz stark verdünnen.

Kandierte Früchte

Ananas kandierte Früchte unterscheiden sich in ihrer Fülle an Säure: ihre Produktion reduziert deutlich die Menge an Feuchtigkeit, fast ohne Ascorbinsäure zu beeinflussen. Eine solche dehydrierte Masse kann sehr schnell Sodbrennen verursachen.

Ein weiterer Faktor, der zu kandierten Früchten beiträgt, ist die Verwendung von E220-Konservierungsmittel, das auch als Schwefeldioxid bekannt ist, bei ihrer Herstellung. Es kann Vitamin B1 zerstören und bei Asthmatikern schwere allergische Symptome hervorrufen.

Dosenananas

Dosenananas bringt keine gesundheitlichen Vorteile, da eine Langzeitlagerung die Zerstörung der meisten Vitamine sicherstellt. Gleichzeitig ist das Gießen (Zuckersirup) von Dosenobst eine Quelle von "leeren Kalorien". Direkter Schaden wird der Nutzlosigkeit hinzugefügt, wenn die Füllung Farbstoffe und Geschmacksverstärker enthält, und dies ist die Schuld vieler Hersteller von Konserven.

Und schließlich der wichtigste Faktor während der Laktation: Ananas ist ein starkes Nahrungsmittelallergen. Normalerweise reagiert der allergische Organismus auf diese Frucht durch Urtikaria und Reizung der Schleimhäute des Gastrointestinaltraktes.

Daher sind Kontraindikationen für die Verwendung dieses Produkts:

  1. Probleme mit dem Verdauungstrakt. Gastritis, Geschwüre, Kolitis, Zwölffingerdarmentzündung, Sodbrennen, Verstopfung - all dies kann durch den Überfluss an Säure verschlimmert werden.
  2. Schwangerschaft Wirkstoffe von Ananas können bei Schwangeren Muskelkontraktionen verursachen und den Uterustonus erhöhen.
  3. Niedrige Blutviskosität. Diese Frucht verdünnt es erheblich.
  4. Der Blutdruck sinkt.
  5. Sucht nach Nahrungsmittelallergien.

Wie man beim Stillen Ananas in die Ernährung einträgt

Ist es also möglich, dass eine stillende Mutter Ananas isst? Es scheint, dass solch eine eindrucksvolle Liste von Kontraindikationen dem eindeutigen "Nein!" Entspricht.

Unter allen Kontraindikationen, die direkt mit dem Stillen verbunden sind, gehört jedoch nur die Allergenität der Frucht, daher kann eine stillende Mutter, die nicht an Nahrungsmittelallergien und Magen-Darm-Erkrankungen leidet, etwas Vorsicht walten lassen.

GW-Experten empfehlen das Experimentieren mit Ananas nicht früher, als das Kind 5 Monate alt wird. Beginnen Sie mit einem sehr kleinen Stück frischer, nicht konservierter Ananas. Wenn die Beobachtung des Kindes während des Tages nicht die typischen Symptome von Nahrungsmittelallergien (Urtikaria, Juckreiz und Schälen der Haut, laufende Nase, Blähungen, Aufstoßen) zeigte, dann können Sie weiter Ananas in kleinen Mengen essen.

Wenn wir über kandierte Früchte sprechen, ist es aufgrund ihrer Säure nicht wünschenswert, mehr als 6-7 Würfel pro Tag zu essen. Als ein selbständiges Gericht wird dies natürlich sehr wenig sein, daher können kandierte Früchte zu Müsli oder Hüttenkäse hinzugefügt werden.

Mit Ananassaft sollten Sie auch vorsichtig sein und nicht mehr als ein halbes Glas pro Tag verwenden. Ernährungswissenschaftler halten es für nützlicher, Nektar aus Saft zu machen - d.h. 1 Teil Saft mit 3-4 Teilen Wasser verdünnen.

Dosenananas für HB sollte vollständig verworfen werden.

Fazit

Die Frage "Kann eine stillende Mutter Ananas?" Kann nicht eindeutig beantwortet werden, da alles vom Gesundheitszustand der Frau abhängt. Ananas sind als eine ausgezeichnete Quelle von Vitamin C nützlich, und das Enzym Bromelain in ihrer Zusammensetzung kann eine entzündungshemmende und immunokorrektive Wirkung haben. Die Fülle von Ascorbin- und Apfelsäure kann jedoch Personen mit Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts schaden, und als Allergen erfordert diese Frucht besondere Sorgfalt, wenn sie in die Ernährung einer stillenden Mutter aufgenommen wird.

Kann eine stillende Mutter Ananas: Nutzen und Schaden einer exotischen Frucht

Ananas ist eine der teuersten Früchte auf unserem Markt. Verkäufer rechtfertigen den hohen Preis der heilenden Eigenschaften von Übersee-Delikatessen. Insbesondere wirkt sich das Produkt positiv auf das Aussehen einer Frau aus: verbessert Haut, Haare und hilft beim Abnehmen. Es ist nicht verwunderlich, dass Mütter, die so schnell wie möglich nach der Geburt zu "ihrem Körper" zurückkehren möchten, über die Einführung dieser Frucht in die Ernährung nachdenken. Aber ist es möglich, mit Stillen (HB) ananas - ein strittiger Punkt.

Ananas gehört zur Fruchtelite. Für eine gewöhnliche Familie ist die ständige Anwesenheit des Produkts in der Nahrung teuer. Aber wenn ein Kind und eine junge Mutter im Haus erscheinen, wird niemand stinten. Hier werden Verwandte in einen Kuchen zerbrochen, und ein Stern vom Himmel wird herausgenommen. Aber kann eine stillende Mutter Ananas?

Umstrittene Frucht

Ärzte empfehlen, dass Frauen während der Stillzeit eine strenge Diät einhalten und nicht nur gesundes, sondern auch akzeptables Essen für den empfindlichen Körper des Babys verwenden. "Tropical Bump" unter diesen Produkten, deren Einstellung zu mehrdeutig ist. Einerseits ist es reich an Vitaminen, Makro- und Mikronährstoffen und andererseits ein potenzielles Allergen.

Für Kälte und Herz

Wenn wir über die Vorteile des Produkts sprechen, dann ist dies ein Super-Akkumulator von Vitamin C, der das Immunsystem stärkt. Selbst in Zitronen-Ascorbinsäure ist eine Größenordnung weniger als in Ananas. Außerdem enthält die Frucht das Enzym Bromelain, das die Verdauung verbessert, Entzündungen bei Verletzungen reduziert und die Bildung von Blutgerinnseln verhindert. Welche anderen Eigenschaften hat ein tropischer Kegel? Welche Argumente sprechen dafür, dass Ananas mit HB sein kann?

  • Verbessert die Sehkraft und schützt vor Erkältungen. Dieser Effekt ist auf den hohen Gehalt an den Delikatessen der Vitamine A und C zurückzuführen.
  • Beruhigt die Nerven, kräftigt, verbessert den Stoffwechsel. Dies geschieht, weil die Frucht reich an B-Vitaminen ist: Pyridoxin, Riboflavin und Thiamin.
  • Sättigt schnell den Körper. Der hohe Gehalt an Ballaststoffen bewirkt die Sättigung des Produkts. In diesem Fall enthält 100 g nur 52 Kcal.
  • Normalisiert den Druck, verbessert die Herzfunktion. Dank Kalium und Magnesium in der Struktur kommt die Frucht diesen Aufgaben nach.

Was ist in der Zusammensetzung?

Die folgende Tabelle enthält eine detaillierte Analyse des Wertes des Produkts, wie viel und welche nützlichen Substanzen in 100 g Fruchtmark enthalten sind.