Frühgeburt

Gesundheit

Eltern von Babys, die vorzeitig geboren werden, müssen mit verschiedenen Problemen konfrontiert sein, einschließlich Schwierigkeiten bei der Pflege der Krümel im Entbindungsheim und bei der Schaffung der richtigen Bedingungen zu Hause, beim Stillen oder bei der Auswahl der richtigen Mischung, regelmäßigen Besuchen der Zukunft. Sie sollten jedoch immer daran denken, dass sie mit mehr Aufmerksamkeit für das Baby und der richtigen Pflege dem Baby helfen können, schneller mit Gleichaltrigen zusammenzukommen und zu einem gesunden und fröhlichen Baby zu werden, was durch die beliebten Fotos "Vorher und Nachher" bestätigt wird.

Weitere ähnliche Fotos können Sie in der Fotogalerie am Ende des Artikels sehen.

Welches Baby gilt als verfrüht?

Offizielle Medizin hält Babys für verfrüht, wenn sie in einem Gestationsalter von weniger als 37 Wochen geboren wurden. Diese Babys haben eine geringere Körpergröße und ein geringeres Gewicht und Organe sind unreif.

Gründe

Die Faktoren, die Frühgeburt verursachen, betrachten:

  • Vernachlässigung der medizinischen Begleitung der Schwangerschaft.
  • Die Anwesenheit von schwangeren Gewohnheiten.
  • Unzureichende oder unausgewogene Ernährung von Frauen während der Schwangerschaft.
  • Das Alter der zukünftigen Mutter oder zukünftigen Vaters ist weniger als 18 und mehr als 35 Jahre alt.
  • Arbeiten Sie unter gefährlichen Bedingungen schwanger.
  • Geringes Gewicht schwanger (weniger als 48 kg).
  • Lebende zukünftige Mütter in schlechten Lebensbedingungen.
  • Tragen unter ungünstigen psychologischen Bedingungen.
  • Abtreibung ist in der Vergangenheit.
  • Mehrlingsschwangerschaft.
  • Das Auftreten von Präeklampsie während der Schwangerschaft.
  • Vorzeitige Ablösung der Plazenta.
  • Kurzes Intervall zwischen den Geburten (weniger als zwei Jahre nach früheren Geburten).
  • Inkompatibilität des Blutes von Baby und Mutter durch den Rh-Faktor.
  • Gynäkologische entzündliche Erkrankungen der Mutter.
  • Missbildungen der weiblichen Genitalien.
  • Extragenitale Erkrankungen bei einer schwangeren Frau, beispielsweise Bluthochdruck, Pyelonephritis oder Diabetes.
  • Operationen und Verletzungen der werdenden Mutter.
  • Akute Infektionen während der Schwangerschaft.
  • Genetische oder chromosomale Erkrankung im Fötus.
  • Infektion des Kindes während der intrauterinen Entwicklung.
  • Schwere Missbildungen des Babys.

Klassifizierung der Frühgeburtlichkeit

Die Trennung hinsichtlich des Grades der Frühgeburtlichkeit basiert auf dem Gestationsalter, in dem das Baby geboren wurde, sowie auf solchen physischen Parametern des Kleinkindes wie Gewicht und Körperlänge. Es gibt solche Grade der Frühgeburtlichkeit:

  • Die erste ist, dass ein Baby in der 36-37 Schwangerschaftswoche mit einem Körpergewicht von 2 bis 2,5 kg und einer Körperlänge von 41 bis 45 cm geboren wird.
  • Die zweite - das Baby erscheint in der Zeit von 32 bis 35 Wochen, sein Körpergewicht ist weniger als 2 kg, aber mehr als 1,5 kg, und die Körperlänge beträgt 36 bis 40 cm.
  • Die dritte - das Baby wird in der 28.-31. Schwangerschaftswoche mit einem Gewicht von 1 bis 1,5 kg und einer Körperlänge von 30 bis 35 cm geboren.
  • Viertens wird ein Baby in der 28. Schwangerschaftswoche mit einem Gewicht von weniger als einem Kilogramm und einer Körperlänge von weniger als 30 cm geboren.

Die ungewöhnlichsten und wirklich magischen Geschichten über das Überleben von Frühchen hier:

Zeichen von

Aussehen

Im Vergleich zu unbezahlten Babys sind Frühchen unterschiedlich:

  • Dünnere Haut.
  • Weniger Unterhautfett oder Mangel davon.
  • Große Kopfgröße in Bezug auf den Körper.
  • Große Bauch- und Nabelposition.
  • Ungedeckte kleine Fontanelle.
  • Sehr weiche Ohren.
  • Dünne Nägel, die die Fingerknöchel nicht vollständig bedecken können.
  • Offener Genitalschlitz bei Babys.
  • Keine Zeit, in die Hodensackhoden bei Jungen hinabzusteigen.
  • Späteres Abfallen der Nabelschnurreste.

Diese Zeichen sind umso ausgeprägter, je höher der Grad der Frühgeburtlichkeit ist, und bei Säuglingen mit dem ersten oder zweiten Grad können viele von ihnen fehlen.

Anatomische und physiologische Merkmale

Der Grad der Frühgeburt beeinflusst das Funktionieren von Organsystemen eines frühgeborenen Babys, denn je kleiner der Fötus in der Gebärmutter war, desto mehr Zeit hatten seine Organe nicht, sich in einen Zustand zu verwandeln, in dem sie sich schnell an das Leben nach der Geburt anpassen können.

  • Das Einatmen von Frühgeborenen ist häufiger als bei Babys, die rechtzeitig geboren werden, was mit engen oberen Atemwegen, einer biegsameren Brust und einer höheren Lage des Zwerchfells verbunden ist. Darüber hinaus sind Light Tots nicht ausgereift genug, was das häufige Auftreten von Lungenentzündung und Apnoe verursacht.
  • Aufgrund der Frühgeburt des Babys kann das Kreislaufsystem des Säuglings nicht vollständig ausgebildet sein. Infolgedessen gibt es verschiedene Herzpathologien, die den Zustand der Krümel verschlechtern. Und da die Gefäßwände brüchiger und durchlässiger sind, treten oft Blutungen im Säugling auf.
  • Das Gehirn ist, selbst bei einer tiefen Frühgeburt, vollständig gebildet, aber die Wege in den letzten Stadien der Schwangerschaft entwickeln sich noch, so dass für Frühgeborene Nervenimpulse schlecht zu verschiedenen Geweben durchgeführt werden. Wenn das Baby ein beschädigtes Nervensystem hat, wird seine körperliche Aktivität reduziert, ebenso wie der Muskeltonus. Reflexe bei einem solchen Kind können depressiv sein oder ganz fehlen, oft wird Tremor beobachtet.
  • Die Mechanismen, die die Produktion und die Verschwendung von Wärme im Körper regulieren, sind bei einem Frühgeborenen schlecht entwickelt. Vorzeitig geborene Kinder verlieren schneller Wärme und werden in ihrem Körper unter großen Schwierigkeiten produziert. Aufgrund der unterentwickelten und nicht funktionierenden Schweißdrüsen können Babys leicht überhitzen.
  • Der Verdauungstrakt eines Frühgeborenen funktioniert auch schlechter als das von Term Babys. Dies ist vor allem auf eine unzureichende Produktion von Enzymen und Magensaft sowie Dysbiose der Darmflora zurückzuführen. Darüber hinaus leidet die motorische Funktion des GTC aufgrund einer gestörten Reizleitung, was zu einer langsameren Bewegung der Nahrung durch den Darm führt.
  • In den Knochen von Frühgeborenen nach der Geburt gehen die Mineralisierungsprozesse weiter, was der Grund für die zusätzliche Verschreibung von Kalzium für Babys ist. Diese Säuglinge haben eine erhöhte Tendenz, Rachitis und Becken Dysplasie zu entwickeln.
  • Aufgrund der unreifen Funktion der Nieren entwickelt das Frühgeborene bei unzureichender Pflege des Babys schnell Anzeichen von Dehydration oder Ödemen.
  • Das endokrine System mit unvollständiger Frühgeburt ist defekt, wodurch die Hormone in unzureichenden Mengen freigesetzt werden und die Drüsen schnell erschöpft sind.

Folgen von Frühgeburtlichkeit und Vitalität

Die Überlebensrate von Frühgeborenen hängt von der Dauer der Schwangerschaft und den Ursachen ab, die zur Geburt geführt haben. Wenn die in der 23-Wochen-Periode Geborenen nur in 20-40% der Fälle überleben, überleben Babys mit einer Tragzeit von 24-26 Wochen 50-70% der Fälle und die Überlebensrate von Kindern mit einer Entwicklungsdauer von mehr als 27 Wochen über 90%.

Babys, deren Geburt vor dem voraussichtlichen Zeitpunkt stattgefunden hat, nehmen an Gewicht zu und wachsen sehr intensiv. Viele von ihnen holen bei diesen Indikatoren ihre Vollzeitäquivalente um 1-2 Jahre nach, aber es gibt Kinder, der Unterschied zwischen ihnen und ihren Altersgenossen wird nur um 5-6 Jahre geglättet.

Anämie mit Frühgeburt entwickelt sich schneller. Das Risiko von Sepsis und eitrigen Infektionen der Knochen, Därme oder Meningen bei Frühgeborenen ist erhöht. Bei älteren Kindern haben Kinder, die vorzeitig geboren werden, häufiger neurologische Störungen, Sehstörungen oder Hörprobleme, häufiges ARVI und Probleme mit den Genitalien.

Ikterus bei Frühgeborenen ist ausgeprägter und hält länger. Dieser physiologische Zustand, der aus dem Zusammenbruch von fetalem Hämoglobin resultiert, vergeht gewöhnlich im Alter von 3 Wochen, aber für viele Frühgeborene erfordert eine Behandlung, für die hauptsächlich eine Phototherapie verwendet wird.

Extreme Frühgeburtlichkeit

So genannt der Zustand von Babys mit einem Gewicht von weniger als 1 Kilogramm. Sie werden in weniger als 5% der Fälle von Frühgeburten geboren, können oft nicht alleine atmen und benötigen künstliche und medikamentöse Unterstützung. Selbst wenn solche Babys gestillt werden, ist der Prozentsatz der Behinderung und das Auftreten verschiedener Komplikationen bei diesen Kindern sehr hoch.

Tiefe Frühgeburtlichkeit

Dieser Zustand wird bei Säuglingen beobachtet, deren Körpergewicht bei vorzeitigen Wehen 1-1,5 kg beträgt. Um aus solchen Babys herauszukommen, ist es notwendig, mechanische Beatmung zu verwenden, um ihnen Sauerstoff zu geben, um Nahrung in eine Vene und durch eine Sonde einzuführen. Damit das Baby schneller wachsen und sich entwickeln kann, werden ihm Aminosäuren, Glukose, Hormone und andere Substanzen verabreicht.

7 Monate

In diesem Stadium der Schwangerschaft werden Babys mit einem Gewicht von 1,5-2 kg geboren, aber die meisten von ihnen können nicht unabhängig voneinander funktionieren. Die Karapuzs werden in Inkubatoren mit der richtigen Temperatur und Luftfeuchtigkeit platziert, sie erhalten die notwendigen Untersuchungen und unterstützen die Medikamente. Nach einem Gewicht von bis zu 1,7 kg wird das Baby in die Krippe gebracht, die erwärmt wird. Wenn ein Kind bis zu 2 kg wiegt, braucht es keine Wärmeunterstützung mehr.

8 Monate

Kinder, die in einer solchen Periode geboren werden, haben in der Regel ein Gewicht von 2 bis 2,5 kg und können selbständig saugen und atmen. Sie haben ein erhöhtes Risiko von Apnoe, so dass die Babys für einige Zeit im Krankenhaus beobachtet werden, aber in Abwesenheit von Komplikationen und schneller Gewichtszunahme wird das Baby mit neuen Eltern nach Hause geschickt.

Wie Frühgeborene nach der Geburt in modernen Perinatalzentren leben und sich entwickeln, wird im Video beschrieben:

Klinische Untersuchung

Frühgeborene, die nach Hause entlassen werden, sollten von einem Kinderarzt jederzeit überwacht werden.

Messungen und Untersuchungen werden einmal pro Woche im ersten Monat nach der Entlassung durchgeführt, dann jede zweite Woche bis zum Alter von 6 Monaten - einmal alle zwei Wochen und von sechs Monaten bis zu einem Jahr - jeden Monat. Das Baby wird von einem Chirurgen, einem Neurologen, einem Kardiologen, einem Orthopäden und einem Augenarzt verordnet, ein Psychiater und ein Logopäde sind über ein Jahr alt.

Was ist das Gewicht der Entladung?

In der Regel kehrt die Mutter mit einem Neugeborenen nach Hause zurück, nachdem das Gewicht der Krümel auf mindestens 2 kg zugenommen hat. Auch für die Entlassung ist es wichtig, dass das Baby keine Komplikationen hat, die Thermoregulation hat sich verbessert und das Baby braucht keine Unterstützung für das Herz und die Atmung.

Besonderheiten der Pflege

Babys, deren Geburt vorzeitig aufgetreten ist, bedürfen besonderer Pflege. Sie werden allmählich mit Hilfe von Neonatologen und Kinderärzten gepflegt, zunächst in der Entbindungsklinik, dann im Krankenhaus und dann zu Hause unter der Aufsicht von Spezialisten. Die wichtigsten Komponenten der Babypflege:

  • Sorgen Sie für optimale Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum.
  • Um eine rationale Behandlung durchzuführen.
  • Sorgen Sie für eine ausreichende Ernährung.
  • Sorgen Sie für den Kontakt mit der Mutter mit der "Känguru" -Methode.
  • Nach der Entladung begrenzen Kontakte mit Fremden.
  • Baden und spazieren mit dem Baby nach der Erlaubnis des Arztes.
  • Führen Sie Gymnastik mit dem Baby durch und führen Sie Massagekurse nach der Erlaubnis des Kinderarztes durch.

Ein paar Tipps zur Vermeidung von Problemen bei der Entwicklung von Frühchen sind im Video beschrieben:

Was ist, wenn es störende Symptome gibt?

Wenn sich die Mutter um etwas sorgt, sollte sie unbedingt medizinische Hilfe in Anspruch nehmen. Ein Spezialist wird benötigt, wenn:

  • Baby ist nicht bereit, aus einer Flasche zu saugen oder zu essen.
  • Anfälle von Erbrechen.
  • Lange Gelbsucht.
  • Immer lauter Schrei.
  • Hör auf zu atmen.
  • Starke Blässe.
  • Die schmerzhafte Reaktion eines Kindes auf Geräusche, Aussehen oder Berührungen im Alter von 1,5 Monaten.
  • Mangelnde Antwort auf das Alter von mehr als 2 Monaten.

Impfung: Wann geimpft werden?

Es ist zulässig, ein Frühgeborenes nur dann zu impfen, wenn das Baby stark genug ist und sein Körpergewicht zunimmt.

BCG-Impfung im Krankenhaus für Kinder mit einem Gewicht von weniger als 2 kg nicht. Es wird bei Gewichtszunahme bis zu 2500 g gezeigt, und wenn es Kontraindikationen gibt, kann es für 6-12 Monate verzögert werden. Der Zeitpunkt des Beginns der Einführung anderer Impfstoffe sollte vom Kinderarzt unter Berücksichtigung der Gesundheit und Entwicklung des Bauern festgelegt werden.

Meinung E. Komarowski

Bekanntlich empfiehlt ein bekannter Kinderarzt, Kinder im ersten Lebensjahr zu erziehen, damit die Kinder nicht überhitzen. Komarovsky richtet immer Aufmerksamkeit auf häufige Belüftung, Luftbefeuchtung bis zu 50-70% in der Baumschule und Aufrechterhaltung der Temperatur im Raum nicht höher als + 22 ° С.

Bei Frühgeborenen variieren seine Empfehlungen jedoch erheblich. Komarowski unterstützt die Kollegen in der Meinung, dass die Thermoregulation in solchen Babys schlecht entwickelt ist, deshalb ist eine höhere Temperatur der Luft im Raum unmittelbar nach der Entlassung (nicht unter +25 ° C) seiner Meinung nach notwendig.

Bis die Krume ein Gewicht von bis zu 3000 g erreicht und ihr Alter nicht 9 Monate nach der Empfängnis ist, sind alle extremen Experimente (in diesem Fall die Reduzierung der Lufttemperatur auf die von Komarovsky empfohlenen Indikatoren für Vollzeitbabys) verboten.

Frühgeburt - 7 Monate

In der modernen Welt wachsen und entwickeln sich Babys, die in der 29-Wochen-Periode geboren wurden, erfolgreich. Fairerweise sollte jedoch angemerkt werden, dass es ohne besondere medizinische Versorgung fast unmöglich wäre. Ein Frühchen mit 7 Monaten verängstigt viele junge Eltern mit ihrem geringen Gewicht, dies ist jedoch nicht das größte Problem. Die größte Schwierigkeit besteht darin, dass die Krümel nicht vollständig geformte Reflexe und innere Organe sind, was die Pflege durch qualifizierte Ärzte besonders wertvoll macht.

Babygeburt bei 29 Wochen

Ein frühgeborenes Baby nach 7 Monaten wird mit einem Gewicht von ein bis anderthalb Kilogramm geboren. In der Regel haben diese Babys noch keine voll entwickelten Atmungsorgane und benötigen eine Beatmung der Lunge oder eine ständige Versorgung mit sauerstoffangereicherter Luft.

Diese Knaben sind noch nicht in der Lage, die Körpertemperatur zu regulieren und Wärme zu speichern. Um diese Schwierigkeiten zu überwinden, werden die Kinder in einer speziellen Inkubatorkammer untergebracht, wo die gewünschte Temperatur aufrechterhalten und feuchte Luft erzeugt wird.

Darüber hinaus beinhaltet die Geburt eines Frühgeborenen nach 7 Monaten in der Regel fast immer die Ernährung durch einen intravenösen Katheter. Sobald das Baby alleine zu atmen beginnt, wird es durch eine Sonde auf die Ernährung der Muttermilch übertragen.

Die Entwicklung eines Frühchens nach 7 Monaten

Babys ohne Pathologien wachsen sehr schnell und nehmen an Gewicht zu. Bereits nach drei Monaten verdoppeln sie ihr Körpergewicht und im Laufe des Jahres erhöht sich das Gewicht um das 5-6fache. Die Größe des Kindes ändert sich ebenfalls schnell und am Ende des ersten Lebensjahres wächst er 30-35 cm.

Wenn wir über den Psychomotor sprechen, bleibt der vorzeitige Krümel hinter seinen Kollegen zurück. Er hat einen niedrigen Muskeltonus: Die Beine sind in einer Froschpose. Kinder schlafen viel, sie werden sehr schnell müde und haben Angst vor den kleinsten Geräuschen. Doch nach zwei Monaten beginnt sich die Situation zu ändern und es können signifikante Veränderungen in der Entwicklung festgestellt werden: Die Gliedmaßen werden beweglicher, Kinder fangen an, andere zu beobachten, ein Greifreflex wird gebildet.

Folgen der frühen Geburt

Das räuberische Kind, das früher geboren wurde, sieht sich mehr Schwierigkeiten gegenüber als ein geborenes Baby. Ein Frühgeborenes, das mit 7 Monaten geboren wurde, kann die Folgen einer frühen Geburt haben:

  1. Unentwickelte Lungen können Atemversagen verursachen.
  2. Frühgeburt hat eine negative Auswirkung auf das Herz. Bei Frühgeborenen nach der Geburt kann der arterielle Gang, durch den das Blut im Mutterleib fließt, offen bleiben, was zu einer erhöhten Belastung der Lunge und des Herzens führt. Dieser Zustand erfordert Medikamente.
  3. Großes Infektionsrisiko.
  4. Probleme mit dem Stoffwechsel und niedrigem Hämoglobin.

Zusammenfassend möchte ich sagen, dass die Geburt eines Frühgeborenen kein Grund zur Verzweiflung ist. Ihre Herzlichkeit und Pflege, sowie qualifizierte Hilfe von Ärzten, wird Ihrem Kind helfen, gesund und stark für die Freude von Mama und Papa aufzuwachsen.

Sieben Monate altes Baby

Alle Babys, die zwischen 28 und 37 Wochen geboren werden, gelten als verfrüht. Die Eltern von sieben- und achtmonatigen Babys sind natürlich besorgt darüber, wie sie das Baby richtig pflegen, ernähren und welche Rehabilitation notwendig ist, damit das sieben Monate alte Baby mit der Entwicklung Schritt halten kann und eine normale Gesundheit hat. Es ist notwendig zu verstehen, dass alle Kinder, die im Zeitraum von 7-8 Monaten geboren wurden, spezielle, ziemlich schwierige, aber durchaus machbare, kompetente Pflege benötigen. Medizinische Schirmherrschaft, umfassende und regelmäßige Beobachtung sowie professionelle Beratung solcher Babys in Kombination mit dem aufrichtigen Wunsch der Eltern, ihrem Kind zu helfen, das Resonanzbild von Frühgeburten deutlich zu reduzieren. Natürlich verändert eine Geburt mit 7 Monaten den Beginn der Entwicklung eines Kindes, aber es wird nicht lange dauern und mit der richtigen Sorgfalt werden alle Unterschiede eines solchen Babys im Vergleich zu denen, die rechtzeitig geboren wurden, sicherlich der Vergangenheit angehören.

Beschreibung

Der Fötus ist nach 7 Monaten fast vollständig gebildet, was es erlaubt, außerhalb der Gebärmutter der Mutter zu leben. Seine Organe sind jedoch noch nicht vollständig entwickelt, und Lebenserhaltungssysteme mit all ihrer Kraft funktionieren noch nicht. In dieser Zeit sind nur der Magen und der Darm des Babys vollständig gebildet. Seine Nieren sind fast vollständig entwickelt, aber sie beginnen nur zu arbeiten, wenn das Kind geboren wird. Auch in dieser Zeit entwickeln sich die Lungen des Babys aktiv. Mit 7 Monaten nimmt der Fötus fast den gesamten freien Raum im Mutterleib ein. Der Kopf eines sieben Monate alten Kindes ist proportional zum Körper, es ist dieser Zeitraum, der der Höhepunkt in der Entwicklung der Hirnrinde ist. Ein sieben Monate altes Kind kann bereits auf Schmerzen reagieren, genau wie ein Erwachsener, d.h. Vollzeit-Fötus. Darüber hinaus kann ein Kind mit 7 Monaten bereits das Essen schmecken.

Die Haut eines sieben Monate alten Babys ist runzelig und rötlich, jedoch ist Fettgewebe bereits in Entwicklung. In diesem Stadium der Schwangerschaft nimmt das fötale Gehirn an Größe zu. Das Kind erzeugt Nervenverbindungen, d.h. seine Nervenzellen sind voll aktiviert.

Gründe für die Geburt von sieben Monaten Kinder

Es ist ziemlich schwierig, die genaue Ursache der Geburt von Kindern mit 7 Monaten zu bestimmen, weil es meistens nicht singulär, sondern komplex ist. Dennoch haben Gynäkologen und Geburtshelfer, die seit mehr als einem Jahrzehnt praktizieren, einige der wichtigsten Voraussetzungen dafür identifiziert. Die Ursachen für die Geburt von sieben Monate alten Kindern können klinische und biologische sowie sozioökonomische Faktoren sein. Die Hauptursachen der Frühgeburt durch die Mutter sind:

  • unzureichende Lebensbedingungen einer Frau, die ein Kind erwartet - ihre vorzeitige Behandlung für medizinische Hilfe, eine nicht ausreichend ausgewogene Ernährung, das Fehlen normaler Lebensbedingungen;
  • schädliche / harte Arbeit - eine schwangere Frau ist verpflichtet, sich daran zu erinnern, dass sie gemäß dem Arbeitsgesetz unseres Landes jedes Recht hat, sich an ihr oberstes Management zu wenden und darum zu bitten, sie an erleichterte Arbeit zu übergeben;
  • gefährliche Gewohnheiten der schwangeren Frau und des Fötus - Rauchen, Alkoholmissbrauch, insbesondere mit ihren Rauschgiften;
  • zu späte Schwangerschaft oder zu junges Alter der werdenden Mutter;
  • die Anwesenheit einer schwangeren Frau in der Vergangenheit, spontane oder medizinische Abtreibungen;
  • verschiedene klinische Faktoren der chronischen Erkrankungen der werdenden Mutter;
  • Probleme im endokrinen System einer schwangeren Frau;
  • ständige Nervenschocks.

Zusätzlich zu den oben genannten Faktoren gibt es auch Faktoren der Frühgeburt durch den Fötus - dazu gehören genetische oder chromosomale Pathologien sowie der immunologische Konflikt des Fötus mit dem Körper der Mutter.

Was ist das normale Gewicht eines sieben Monate alten Babys?

Laut modernen Experten in Geburtshilfe und Gynäkologie sollte das Gewicht eines sieben Monate alten Babys normalerweise 1,5 Kilogramm betragen und die Körperlänge sollte 41 cm betragen.

Im Allgemeinen wiegen alle Kinder, die im Intervall von 28-37 Wochen geboren werden, nicht mehr als 2,5 Kilogramm. Trotz der Normen kann ein sieben Monate altes Baby innerhalb dieser Grenzen völlig unterschiedliche Gewichte haben - es hängt von vielen Faktoren ab. Moderne Experten klassifizieren vier Grade der Frühgeburtlichkeit eines Kindes, das vorzeitig geboren wurde. Es muss bedacht werden, dass die Pflege und Entwicklung solcher Babys in Übereinstimmung mit der spezifischen Ebene erfolgen sollte, zu der er in seinem Geburtsgewicht gehört:

  • Ich Stufe: 2000-2500 Gramm;
  • Stufe II: 2000-1500 Gramm;
  • Stufe III: 1500-1000 Gramm;
  • Stufe IV: weniger als 1000 Gramm.

Ein sieben Monate altes Baby essen

Die sieben Monate alten Kinder haben im Vergleich zu denen, die rechtzeitig geboren wurden, natürlich eine geringere Körpermasse. Dementsprechend sollte sich der Körper solcher Kinder schneller entwickeln. Auf der anderen Seite ist das Verdauungssystem bei sieben Monate alten Babys noch unreif. Außerdem haben sie unzureichend entwickelte Schluck- und Saugreflexe.

Ein Hindernis für das normale Funktionieren des Verdauungssystems ist außerdem eine unzureichende Speichelproduktion - das ist typisch für sieben Monate alte Babys. Auch die Kapazität des Magens eines Frühgeborenen ist geringer als die von Kindern, die rechtzeitig geboren wurden - sie erbrechen häufiger. Darüber hinaus wird die Muttermilch durch die verminderte Sekretion von Magensaft auch nicht vollständig vom Baby verdaut.

In einigen modernen Entbindungskliniken werden sieben Monate alte Babys künstlich gefüttert. Es ist notwendig, dieses Problem mit einem Kinderarzt im Voraus zu besprechen. Aber wenn Sie entscheiden, wie Sie ein sieben Monate altes Baby zu seiner Mutter füttern, müssen Sie daran denken, dass ihre Muttermilch die vollständigste und nützlichste Nahrung ist!

Daher sollte die Mutter eines sieben Monate alten Babys versuchen, auf allen möglichen Wegen zu stillen. Selbst wenn das Baby sehr schwach geboren wurde und nicht alleine essen, sondern durch eine Sonde essen kann, ist es dennoch möglich, es mit Muttermilch zu ernähren.

Wann kann ich aus dem Krankenhaus abholen?

Es sollte bemerkt werden, dass bei der Geburt in jeder Periode absolut alle Babys Gewicht verlieren. Es ist klar, dass dies viel deutlicher ist, wenn das Kind vorzeitig geboren wird. Ein sieben Monate altes Baby zum Zeitpunkt der Geburt kann etwa 15% seiner Körpermasse verlieren. Gewichtsverlust wirkt sich stark auf die Thermoregulation seines Körpers aus, so dass dieses Kind besondere Bedingungen für das Erhitzen benötigt. Für diese Zwecke wird heutzutage in Inkubationskliniken eine Inkubatormethode verwendet, die sehr effektiv ist, da sie die Möglichkeit bietet, absolut jene physiologischen Bedingungen zu schaffen, die für das Leben und die normale Entwicklung eines sieben Monate alten Babys notwendig sind.

Natürlich hat eine schwangere Frau, die von vorzeitigen Wehen bedroht wird, die Möglichkeit, Hilfe in einem spezialisierten Entbindungsheim zu beantragen, das sich speziell auf die Durchführung solcher Geburten spezialisiert hat, dann müssen Sie dies tun. In medizinischen Einrichtungen dieser Art ist die Pflege von sieben Monate alten Kindern das üblichste Ereignis, und das medizinische Personal einer solchen Institution verfügt über alle notwendigen praktischen Fähigkeiten. Wenn das nicht möglich ist, sollte man sowieso nicht in Panik geraten, denn in jedem modernen Entbindungsheim gibt es einen Inkubator für Frühgeborene, daher ist die Überlebensrate von Sieben- und Achtmonats-Babys heute ziemlich hoch.

Im Inkubator gibt es die am besten geeignete Umgebung für das Baby, die ihm hilft, beim Atmen nicht viel Energie zu verbrauchen. Darüber hinaus helfen kompetente Spezialisten, die in Inkubatoren arbeiten, Ihrem Kind, Gewicht zu gewinnen, unter ständiger Aufsicht zu stehen usw.

Wenn wir darüber sprechen, wann Sie ein siebenmonatiges Baby aus dem Krankenhaus nach Hause bringen können, dann sollten Sie in diesem Fall immer dem Arzt folgen, der sich mit einem Frühchen befasst. Wenn die Krume, beeilt, geboren zu werden, das für ihn notwendige Körpergewicht erhält, sich alle für ein normales Leben notwendigen Fähigkeiten aneignet (das heißt, vollständig atmen, weinen und saugen), dann wird ein kompetenter Arzt nur die Mutter und das Baby nach Hause verschreiben!

Rehabilitation eines Kindes, das sieben Monate nach Entlassung aus dem Krankenhaus geboren wurde

Eltern von sieben Monate alten Babys sind besorgt über das Problem der Rehabilitation solcher Kinder zu Hause, d.h. wie man sich um ihn kümmert, nachdem das Kind zu Hause ist. Es ist anzumerken, dass in der Regel in unkomplizierten Fällen kein spezielles Rehabilitationsprogramm erforderlich ist - mit der Zeit werden die Natur und die mütterliche Fürsorge ihre Arbeit machen. Darüber hinaus wird ein wirklich qualifizierter Spezialist, wenn er aus der Entbindungsklinik entlassen wird, der Mutter eines früh geborenen Babys sicher detaillierte Empfehlungen und Tipps geben, wie man ein solches Kind richtig versorgt. Die wichtigsten Bedingungen, die erfüllt sein müssen, sind, diesen Empfehlungen genau zu folgen sowie das Baby in der Klinik rechtzeitig und regelmäßig zu beobachten. In diesem Fall wird ein Kind, das mit sieben Monaten geboren wurde, dann hundertprozentig gesund, volljährig und unterscheidet sich in keiner Weise von jenen Kindern, die rechtzeitig geboren wurden.

Welche Art von Kindern gelten als verfrüht - Konzept, Klassifikation der Abschlüsse vor und nach 7 Monaten

Ein vor der 38. Schwangerschaftswoche geborenes Kind, das weniger als 2500 Gramm und einen langen Körper bis zu 45 Zentimeter wiegt, gilt als verfrüht.

Die verursachenden Faktoren dieses Phänomens sind verschiedene Faktoren.

Solche Kinder unterscheiden sich von der vollständigen Störung und Unreife der Organe, und unabhängig vom Grad der Unterentwicklung brauchen sie besondere Pflege.

Klassifizierung der Frühgeburtlichkeit

Lassen Sie uns im Detail die Merkmale der Frühgeborenen untersuchen, abhängig vom Zeitpunkt ihrer Geburt, dh wie viele Wochen und Monate der Schwangerschaft.

Erstens

Der erste Grad der Frühgeburtlichkeit umfasst Babys, die im achten Schwangerschaftsmonat (dh 36 bis 37 Wochen) geboren wurden. Sie wiegen zwischen 2000 und 2500 Gramm und wachsen von 41 auf 45 Zentimeter. Solche Babys sind fast vollständig entwickelt, in den meisten Fällen können sie unabhängig voneinander atmen. Es besteht auch die Möglichkeit zu stillen.

Dennoch sind Kinder, die an solchen Tagen geboren werden, eher schwach und brauchen ständige ärztliche Aufsicht. Geburten zwischen 36 und 37 Wochen sind praktisch nicht gefährlich. Zu diesem Zeitpunkt ist das Baby bereits vollständig ausgebildet und fast alle seiner Organe sind bereits bereit, außerhalb des Schoßes der Mutter zu funktionieren.

Auch im Alter von acht Monaten nimmt das Kind eine physiologische Position für eine normale Passage durch den Geburtskanal ein. Dies bedeutet, dass bei der Geburt eines Kindes in der 36. Lebenswoche keine Gefahr für die Mutter besteht.

Mögliche Probleme für ein Kind, das im achten Schwangerschaftsmonat geboren wurde:

  • Nicht offene Lungen.
  • Der langwierige Verlauf von Zheltushki mit einer großen Ansammlung von Bilirubin im Körper verbunden.
  • Lungenentzündung aufgrund schwacher Immunität und Unterentwicklung der Atemwege. Aus diesem Grund werden diese Kinder in den meisten Fällen für eine Weile in den Inkubator gestellt.
  • Probleme mit der Thermoregulation.
  • Die Wahrscheinlichkeit von neurologischen Erkrankungen, die sich sofort manifestieren können, wenn sie erwachsen werden.

Der prozentuale Anteil an Komplikationen und Pathologien bei achtmonatigen Babys übersteigt jedoch nicht die Standardwerte, was durch statistische Daten bestätigt wird.

Daher sind meist vorzeitige Wehen über einen Zeitraum von 36 Wochen für die Gesundheit des Babys und der Mutter nicht gefährlich. Solche Kinder müssen in der Regel keine Bedingungen für die Pflege schaffen.

Der zweite

Der zweite Grad der Frühgeburtlichkeit umfasst Babys, die im 7. Schwangerschaftsmonat geboren wurden (also 32-35 Wochen). Sie wiegen von 1.500 bis 2.100 Gramm und wachsen von 36 bis 40 Zentimeter. Kinder, die zu dieser Zeit geboren werden, haben in der Regel noch keinen Saugreflex und müssen mit einer speziellen Mischung mit einer Sonde gefüttert werden.

Bei sieben Monate alten Babys gibt es einen schwachen Muskeltonus und Unreife des Atmungssystems. Es gibt Probleme mit der Thermoregulation, so dass es notwendig ist, das Kind in den Inkubator zu stellen und dort die notwendige Temperatur und Feuchtigkeit aufrecht zu erhalten.

  • 35 Wochen. Zu dieser Zeit bereitet sich das Kind bereits auf die Geburt vor, besetzt die gewünschte Position. Wenn die Frucht groß genug ist, kann ihr Gewicht in der Nähe von 2400 Gramm liegen. Spezielle Probleme mit der Pflege entstehen in der Regel nicht.
  • 34 Wochen. Das ursprüngliche weiße Fett, das die Haut bedeckt, beginnt sich zu verdicken und sammelt sich in den Achsel- und Leistenfalten hinter den Ohren an, was im Falle einer Frühgeburt den Prozess weiter erleichtert.
  • 33 Wochen. Bei der Geburt zu dieser Zeit ist die Wahrscheinlichkeit der Unterentwicklung der notwendigen Reflexe größer.
  • 32 Wochen. Kleinkinder aus dieser Zeit sind zur Geburt bereit und haben bereits Organe entwickelt und funktionieren normal, mit Ausnahme der Lungen, die mehr Zeit benötigen.

Mit dem zweiten Grad der Frühgeburtlichkeit ist die Prognose der Ärzte günstig, allerdings nur bei rechtzeitiger medizinischer Versorgung sowie unter optimalen Bedingungen der Fütterung und Pflege.

Drittens

Der dritte Grad der Frühgeburtlichkeit schließt Babys ein, die im 7. Schwangerschaftsmonat geboren wurden (also nach 28 bis 31 Wochen). Sie wiegen von 1100 bis 1500 Gramm und wachsen von 30 bis 35 Zentimeter. Kinder, die an solchen Tagen geboren werden, werden als zu früh bezeichnet.

Ein solches Kind kann nicht selbstständig atmen, die Organe sind unterentwickelt, der Saugreflex fehlt vollständig. Aber die Überlebenschancen eines solchen Babys sind immer noch da.

  • 31 Wochen Bei der Geburt ist das Baby nicht in der Lage zu atmen und die äußeren Geschlechtsorgane sind nicht vollständig ausgebildet.
  • 30 Wochen. Reflexe fehlen noch, lebenswichtige Organe befinden sich in der aktiven Entwicklungsphase.
  • 29 Wochen. Das Kind ist merklich nicht proportional.
  • 28 Wochen. Das Baby ist nicht bereit für das Leben außerhalb des Mutterleibes und bei der Geburt erfordert besondere Pflege und spezielle Ausrüstung.

Die Prognose ist nicht ganz günstig, obwohl viele dieser Kinder überleben. In Zukunft werden sie jedoch lange Zeit still gehalten und im Zusammenhang mit verschiedenen Krankheiten behandelt.

Viertens

Der vierte Grad umfasst Babys, die im sechsten Monat schwanger sind oder früher (dh bis zu 28 Wochen). Sie wiegen weniger als 1000 Gramm, was ein extrem geringes Gewicht bedeutet. Laut Statistik wird nur ein Fünftel dieser Babys lebend geboren. Die Prognose ist ungünstig.

Babys, die bis zu 26 Wochen lebend geboren wurden, sterben leider in 80-90% der Fälle um einen Monat und von denen, die in der 27-28 Woche geboren wurden - etwa 60-70%.

24-27 Wochen

Bei der Geburt in einer solchen Periode ist die Überlebenschance, obwohl klein, da. Aber die Wahrscheinlichkeit des Todes während der Geburt.

Geburt im fünften Schwangerschaftsmonat

Geburten nach 5 Schwangerschaftsmonaten sind sehr gefährlich für das ungeborene Kind. Zu dieser Zeit ist der Fötus noch nicht bereit, geboren zu werden, seine Organe sind nicht richtig gebildet und sein Körpergewicht beträgt weniger als 1000 Gramm. Im Falle der Geburt eines lebenden Kindes ist es in einer solchen Periode fast unmöglich, ihn außerhalb des Mutterleibes zu erziehen.

In einigen Fällen gelingt es den Ärzten jedoch immer noch, das Kind zu retten und ihn mit Hilfe moderner Medizintechnik zu verlassen.

19-23 Wochen. In diesem Stadium der Entwicklung im Fötus sind alle Organe sehr schlecht entwickelt. Es gibt Überlebenschancen, aber es besteht ein großes Risiko für schwere Krankheiten.

Geburten im vierten Monat zuvor

Geburten von einem bis einschließlich vier Monaten gelten nicht als Geburt, sondern als Fehlgeburt, da es unmöglich ist, den Fötus zu retten. Zu einer solchen Zeit hat es ein Gewicht von weniger als 500 Gramm und wird fast nicht gebildet, was die Lebensfähigkeit vollständig eliminiert.

  • 15-18 Wochen. Zu dieser Zeit beginnt das Kind gerade sich zu bewegen.
  • 10-13 Wochen (3 Monate). Die Frucht ist immer noch sehr klein und es ist nur das Ende der Organbildung, und sie müssen noch zunehmen und normal funktionieren.
  • 5-8 Wochen (2 Monate). Die Frucht wiegt nur 4 Gramm und erinnert immer noch ein wenig an ein Kind.
  • 1-4 Wochen (1 Monat). Ein Embryo nicht größer als 2 Zentimeter. In der gefährlichsten Zeit gibt es eine hohe Wahrscheinlichkeit zu flirten, worüber eine Frau vielleicht nicht gleich erfährt.

Wie sehen solche Babes aus?

Betrachten Sie die wichtigsten äußeren Merkmale von Frühchen:

  1. Das Gewicht liegt deutlich unter dem Normalwert (bis zu 2500 Gramm).
  2. Kleine Statur.
  3. Disproportionalität Der große Kopf, unzureichend ausgebildete Ohrmuscheln, die Fossa Nabelschnur, ist zu niedrig.
  4. Große Feder kann zur Seite verschoben werden.
  5. Gesichtszüge zeigen.
  6. Frühgeborene weinen sehr leise, manchmal ohne Ton.
  7. In tief vorgeburtlich, gibt es eine dünne, faltige Haut von dunkelroter Farbe.

Unten auf dem Foto können Sie sehen, wie Babys mit unterschiedlichem Grad an Frühgeburten aussehen.

Dies ist ein Foto von einem Kind mit einer Frühgeburt von I Grad, das heißt, wenn er auf einer Laufzeit von 36 - 37 Wochen geboren wurde:

Fazit

Laut Statistik tritt jede zehnte Geburt früher als die festgelegte Zeit auf, dies ist auf viele Faktoren zurückzuführen. Aber das ist kein Satz, wie oben erwähnt, die moderne Medizin erlaubt es dem Kind, das sogar im fünften Monat geboren wurde, zu gehen. Die wichtigste Zeit, um Hilfe von Spezialisten zu suchen.

Frühgeburt 7 Monate Folgen

Das Baby wurde 7 Monate später geboren

Frühgeburt - 7 Monate

In der modernen Welt wachsen und entwickeln sich Babys, die in der 29-Wochen-Periode geboren wurden, erfolgreich. Fairerweise sollte jedoch angemerkt werden, dass es ohne besondere medizinische Versorgung fast unmöglich wäre. Ein Frühchen mit 7 Monaten verängstigt viele junge Eltern mit ihrem geringen Gewicht, dies ist jedoch nicht das größte Problem. Die größte Schwierigkeit besteht darin, dass die Krümel nicht vollständig geformte Reflexe und innere Organe sind, was die Pflege durch qualifizierte Ärzte besonders wertvoll macht.

Babygeburt bei 29 Wochen

Ein frühgeborenes Baby nach 7 Monaten wird mit einem Gewicht von ein bis anderthalb Kilogramm geboren. In der Regel haben diese Babys noch keine voll entwickelten Atmungsorgane und benötigen eine Beatmung der Lunge oder eine ständige Versorgung mit sauerstoffangereicherter Luft.

Diese Knaben sind noch nicht in der Lage, die Körpertemperatur zu regulieren und Wärme zu speichern. Um diese Schwierigkeiten zu überwinden, werden die Kinder in einer speziellen Inkubatorkammer untergebracht, wo die gewünschte Temperatur aufrechterhalten und feuchte Luft erzeugt wird.

Darüber hinaus beinhaltet die Geburt eines Frühgeborenen nach 7 Monaten in der Regel fast immer die Ernährung durch einen intravenösen Katheter. Sobald das Baby alleine zu atmen beginnt, wird es durch eine Sonde auf die Ernährung der Muttermilch übertragen.

Die Entwicklung eines Frühchens nach 7 Monaten

Babys ohne Pathologien wachsen sehr schnell und nehmen an Gewicht zu. Bereits nach drei Monaten verdoppeln sie ihr Körpergewicht und im Laufe des Jahres erhöht sich das Gewicht um das 5-6fache. Die Größe des Kindes ändert sich ebenfalls schnell und am Ende des ersten Lebensjahres wächst er 30-35 cm.

Wenn wir über den Psychomotor sprechen, bleibt der vorzeitige Krümel hinter seinen Kollegen zurück. Er hat einen niedrigen Muskeltonus: Die Beine sind in einer Froschpose. Kinder schlafen viel, sie werden sehr schnell müde und haben Angst vor den kleinsten Geräuschen. Doch nach zwei Monaten beginnt sich die Situation zu ändern und es können signifikante Veränderungen in der Entwicklung festgestellt werden: Die Gliedmaßen werden beweglicher, Kinder fangen an, andere zu beobachten, ein Greifreflex wird gebildet.

Folgen der frühen Geburt

Das räuberische Kind, das früher geboren wurde, sieht sich mehr Schwierigkeiten gegenüber als ein geborenes Baby. Ein Frühgeborenes, das mit 7 Monaten geboren wurde, kann die Folgen einer frühen Geburt haben:

  1. Unentwickelte Lungen können Atemversagen verursachen.
  2. Frühgeburt hat eine negative Auswirkung auf das Herz. Bei Frühgeborenen nach der Geburt kann der arterielle Gang, durch den das Blut im Mutterleib fließt, offen bleiben, was zu einer erhöhten Belastung der Lunge und des Herzens führt. Dieser Zustand erfordert Medikamente.
  3. Großes Infektionsrisiko.
  4. Probleme mit dem Stoffwechsel und niedrigem Hämoglobin.

Zusammenfassend möchte ich sagen, dass die Geburt eines Frühgeborenen kein Grund zur Verzweiflung ist. Ihre Herzlichkeit und Pflege, sowie qualifizierte Hilfe von Ärzten, wird Ihrem Kind helfen, gesund und stark für die Freude von Mama und Papa aufzuwachsen.

Frühgeburt 7 Monate - Ursachen und Wirkungen

Frühgeburt ist die Geburt vor der 37. Schwangerschaftswoche, während der Embryo lebensfähig bleibt. Frühgeburten können spontan auftreten oder durch Medikamente verursacht werden, wenn ein Risiko für das Leben des Kindes oder der Mutter besteht.

Aus medizinischer Sicht gilt ein Kind als "verfrüht", wenn seine Geburt vor dem 8. Schwangerschaftsmonat erfolgt. Im Allgemeinen gibt es einen Unterschied im Timing von Frühgeborenen: Kinder zwischen dem 7. und 8. Schwangerschaftsmonat, Kinder zwischen dem 6. und 7. Schwangerschaftsmonat und Kinder, die vor dem 6. Schwangerschaftsmonat geboren wurden. Situationen sind sehr unterschiedlich und das Risiko ist anders: je mehr im Voraus das Kind geboren wird, desto höher ist das Risiko für das Kind.

GRÜNDE können sehr unterschiedlich sein, manchmal sogar mehrere Gründe schaffen eine Entschuldigung für Frühgeburtlichkeit. Es können jedoch drei Hauptursachen identifiziert werden: medizinische, gelegentliche und sozioökonomische Ursachen.

• Krankheiten: Diabetes, Harnwegsinfektionen.
• Arbeiten Sie mehr als 6 Stunden am Tag, Schichtarbeit, Tragen von Gewichten, Lärm, schwierigen Arbeitsbedingungen, Rauchen, Müdigkeit, Überarbeitung, Stress.
• Reisen.
• Herbst oder Autounfall.
• Psychologische Faktoren.

• Verletzungen in der Gebärmutterstruktur
• Bakterielle Infektionen
• Fetaler Schaden
• Hohes Wasser
• Mehrlingsschwangerschaften
• Vorzeitiger Bruch der fetalen Scheide.

KOMPLIKATIONEN FÜR DAS KIND. Die Hauptkomplikationen treten in den ersten Tagen nach der Geburt auf. Sie sind wahrscheinlicher als die Geburt vorher.

• Komplikationen bei der Atmung treten aufgrund der Unreife der Lungen und der Atemkontrollzentren auf. Atemversagen ist eine wichtigere Komplikation, die in 60% der Fälle auftritt. Dies kann durch Behandlung der schwangeren Mutter und der Atemunterstützung des Neugeborenen verhindert werden. Eine weitere Komplikation ist eine Atempause.
• Neurologische Komplikationen aufgrund der Zerbrechlichkeit der Blutgefäße des Gehirns (Blutungsrisiko) können langfristige Auswirkungen haben. Die Folgen können Atemversagen, Beeinträchtigung der Gehirnentwicklung, Lernstörungen, Hyperaktivität und / oder mangelnde Aufmerksamkeit sein. Sie sollten so früh wie möglich identifiziert werden, um normales Wachstum und Entwicklung sicherzustellen.

Babys, die zwischen dem 7. und 8. Schwangerschaftsmonat geboren werden, haben weniger Probleme als Babys, die zuvor geboren wurden. Einige können sogar saugen und atmen (aber das bedeutet nicht, dass das Risiko von Atemproblemen verschwunden ist). Diese Frühgeborenen sind am stabilsten: Sie werden für einige Zeit in der Therapie unterstützt und dann, nachdem ihr Körper stärker geworden ist, werden sie auf die Mutter übertragen.

Das könnte dir auch gefallen:

Frühgeburt: die Entwicklung von Krümeln für Monate

Frühgeborene: Folgen der Frühgeburt

Jeder weiß, dass ein Baby nach 9 Monaten geboren wird. Aber wegen der Krankheit, der schweren Schwangerschaft, der tragenden Zwillinge kann Geburt bereits in der 30. Woche auftreten. Ein Baby, das vor der 37. Woche geboren wurde, gilt als verfrüht. Mütter sind Frühchen geboren, die Folgen davon beeinflussen ihre Gesundheit.

Eltern müssen sich vielen Schwierigkeiten stellen.

Die Besonderheit der körperlichen Entwicklung von Babys, die vor dem bestimmten Moment geboren wurden, ist eine intensivere Gewichts- und Längenzunahme des Körpers. Im ersten Lebensmonat ist dies jedoch eine Ausnahme, da nach der Geburt ein leichter Gewichtsverlust des Babys auftritt oder das Körpergewicht deutlich ansteigt.

Im ersten Monat ist das Leben des Säuglings einem ständigen Risiko ausgesetzt. Es kann eine Virusinfektion mit ernsthaften Komplikationen auffangen. Das Kind gewinnt sehr wenig Gewicht. Die mit dem Nahrungssystem verbundenen Reflexe wirken gehemmt. Wenn der Schluck-Saug-Reflex nicht funktioniert, wird eine Sonde zur Fütterung verwendet.

Es kann Atemprobleme geben. Und dann brauchen Sie eine künstliche Zufuhr von Sauerstoff in den Körper.

Das Baby hat Lethargie, Inaktivität, verminderte Muskeltonus. Reflexe sind schwach. Aber im zweiten Monat kann sich alles dramatisch ändern. Die Krume dagegen wird zu aufgeregt, aktiv. Sie können ihn mit großen Schwierigkeiten hinlegen. Sie können den Nachtschlaf vergessen.

Im zweiten Monat beginnt das Gewicht zuzunehmen. Dies bedeutet, dass sich die Entwicklung verbessert. Babys, die stillen, ermüden jedoch schnell. Und Mama muss sie füttern, indem sie ihre Milch ausdrückt.

Im dritten Lebensmonat normalisiert sich der Schlaf. Achten Sie besonders auf angenehme Bedingungen für die Erholung, die entsprechende Temperatur im Raum. Achten Sie darauf, dass der Säugling während Schlaf- und Wachphasen nicht in der gleichen Position ist.

4 und 5 Monate

Nach 4 und 5 Monaten versucht das Kind den Kopf zu halten. Er macht Geräusche, lernt seine Augen auf das Gesicht seiner Mutter zu richten und lächelt sie sogar an. Er versucht, die Finger seiner Eltern zu ergreifen.

Bei einem sechs Monate alten Kind erhöhte sich das Gewicht mehr als doppelt. Kinder in diesem Alter drehen bereits den Kopf und reagieren auf Geräusche. Sie wissen, wie sie sich von anderen unterscheiden können.

Im Allgemeinen können Babys, die früher geboren wurden, in diesem Stadium ihre Gleichaltrigen in der Entwicklung einholen.

7-8 Monate

Unabhängig umdrehen auf dem Rücken eines Kleinkindes kann für 7 Monate. Er wird aktiver. Mit 8 Monaten kriecht er schon. Und bis 9 - steht auf. Er braucht immer noch die Unterstützung von Mama oder Papa. Das Kind ist aktiv, interessiert sich für Spielzeug.

Babys 10-11 Monate


Babys 10-11 Monate kriechen und stehen aktiv, äußern unterschiedliche Laute. Sie kennen ihren Namen gut und reagieren, wenn sie sich ihm zuwenden.

Jahr und danach

Einjährige Kinder können sich in ihrer Entwicklung nicht von ihren Altersgenossen unterscheiden.

Eltern sollten sich nicht beeilen, ihnen beizubringen, zu gehen oder aktiv zu sprechen: Lassen Sie alles allmählich geschehen.

Um positive Ergebnisse zu erzielen, brauchen Sie die richtige Pflege für Ihre Kinder. Ärzte empfehlen Massage und Gymnastik. Es ist notwendig für die Korrektur des Muskeltonus. Erhöht auch den Widerstand des Körpers, verbessert die psychosomotorische und psychologische Entwicklung der Krümel.

Außerdem sollten Eltern wissen, dass sich das Kind im ersten Jahr seit der Geburt sehr intensiv entwickelt. Frühgeburt ist keine Diagnose, die für immer bestehen bleibt. Für aktives Wachstum und lebenswichtige Aktivität eines wachsenden Organismus sind Spiele zu entwickeln und Aktivitäten zu stärken.

Quellen: http://womanadvice.ru/nedonoshennyy-rebenok-7-mesyacev, http://o-kroha.com/prezhdevremennyie-rodyi-7-mesyatsev-prichinyi-i-posledstviya/, http://formoms.com.ua / artikel / Nedonoshennyj-rebenok-razvitie-krohi-po-mesjacam /

Noch keine Kommentare!

Frühgeburt 7 Monate Folgen

Frühgeborene Babys

Frühgeborene sind Kleinkinder, die in der 28.-37. Schwangerschaftswoche mit einem Gewicht von bis zu 2,5 Kilogramm und weniger als 45 Zentimeter groß geboren wurden.

Es gibt vier Grade der Frühgeburtlichkeit:

  • 1. Das Körpergewicht des Kindes beträgt 2-2,5 kg, die Körpergröße 36 cm-37 cm;
  • 2: Gewicht ist 1,5-2 kg, Höhe - 32cm-35cm;
  • 3.: die Masse des Babys - 1-1,5 kg, Höhe - 28cm-31cm;
  • Viertens: das Gewicht des Kindes übersteigt nicht 1 kg, die Höhe - weniger als 28 cm.

Eigenschaften von Frühchen

Im Aussehen unterscheiden sich Frühchen von Babys, die rechtzeitig geboren wurden. Also, sie haben:

  • dünne, faltige, fast transparente Haut (dies liegt daran, dass die betroffenen Kinder kein subkutanes Fett haben);
  • Es gibt leichte Flusen auf dem Rücken, Schultern, Gesicht und anderen Teilen des Körpers;
  • der Kopf scheint im Verhältnis zu den Gliedern unverhältnismäßig groß;
  • die Ohren sind sehr weich, manchmal zögern sie, passen sich gut an den Kopf an;
  • absolut glatte Füße und Handflächen.

Frühgeborene sind inaktiv, ihre Reflexe und ihr Muskelgewebe sind schlecht entwickelt.

Die obigen externen Unterschiede verschwinden mit der Zeit. Zusätzlich zu ihnen können jedoch in der Kategorie der Babys andere Unterschiede beobachtet werden, die eine Bedrohung für einen Organismus darstellen, der nicht vollständig gestärkt wurde:

Pflege für Frühchen

  • In der Gärtnerei sollte kein Entwurf sein. Die Temperatur sollte ungefähr 22-25 Grad betragen. In diesem Fall sollte das Kind warme, weiche Kleidung tragen, die mit einer Decke bedeckt ist und ständig die Körpertemperatur überwacht. Wenn das Kind nicht gut warm hält, ist es notwendig, ein Heizkissen in das Bett zu legen.
  • Die Dauer und Häufigkeit des Schlafes, Fütterung werden durch den allgemeinen Zustand des Babys bestimmt.

Also, mit dem 1. und 2. Grad bis zu zwei Monaten, muss das Kind sieben Mal am Tag gefüttert werden. Die Krume muss vier Mal am Tag für etwa 2 bis 2,3 Stunden schlafen.Im Alter von 2-5 Monaten sollten die Kinder etwa 6 Mal am Tag essen, drei Träume während des Tages (mehrere Stunden) haben. Beginnend mit fünf Monaten wird die Fütterung fünf Mal am Tag, tagsüber Schlaf ist eineinhalb bis zwei Stunden (3 mal).

Mit 3. und 4. Grad der Frühgeburtlichkeit für bis zu drei Monaten sollte das Baby 7 mal am Tag gefüttert werden, sollte er 4 mal am Tag für zweieinhalb Stunden schlafen. Im Alter von drei Monaten bis sechs Monaten erfolgt die Fütterung sechsmal am Tag, drei Tagesschlafzeiten sollten jeweils 2,5 Stunden dauern. Ein halbes Jahr lang sollte das Baby 5 Mahlzeiten am Tag und 3 Stunden für 2 Stunden einnehmen.

Mögliche Konsequenzen

Bei Frühgeborenen sind oft körperlich und geistig behinderte Babys in Entwicklung.

Unter den Hauptpathologien, die in dieser Kategorie von Kindern beobachtet werden, ist es erwähnenswert:

  • Zerebralparese und andere neuropsychiatrische Störungen;
  • Hör- und Sehstörungen;
  • Epilepsie.

Außerdem finden sie 10-12 mal häufiger Defekte in der Skelettentwicklung.

In der Kindheit entwickelt ein frühgeborenes Baby oft Selbstzweifel, nächtliche Ängste, Angstgefühle.

Frühgeburt: die Entwicklung von Krümeln für Monate

Frühgeborene: Folgen der Frühgeburt

Jeder weiß, dass ein Baby nach 9 Monaten geboren wird. Aber wegen der Krankheit, der schweren Schwangerschaft, der tragenden Zwillinge kann Geburt bereits in der 30. Woche auftreten. Ein Baby, das vor der 37. Woche geboren wurde, gilt als verfrüht. Mütter sind Frühchen geboren, die Folgen davon beeinflussen ihre Gesundheit.

Eltern müssen sich vielen Schwierigkeiten stellen.

Die Besonderheit der körperlichen Entwicklung von Babys, die vor dem bestimmten Moment geboren wurden, ist eine intensivere Gewichts- und Längenzunahme des Körpers. Im ersten Lebensmonat ist dies jedoch eine Ausnahme, da nach der Geburt ein leichter Gewichtsverlust des Babys auftritt oder das Körpergewicht deutlich ansteigt.

Im ersten Monat ist das Leben des Säuglings einem ständigen Risiko ausgesetzt. Es kann eine Virusinfektion mit ernsthaften Komplikationen auffangen. Das Kind gewinnt sehr wenig Gewicht. Die mit dem Nahrungssystem verbundenen Reflexe wirken gehemmt. Wenn der Schluck-Saug-Reflex nicht funktioniert, wird eine Sonde zur Fütterung verwendet.

Es kann Atemprobleme geben. Und dann brauchen Sie eine künstliche Zufuhr von Sauerstoff in den Körper.

Das Baby hat Lethargie, Inaktivität, verminderte Muskeltonus. Reflexe sind schwach. Aber im zweiten Monat kann sich alles dramatisch ändern. Die Krume dagegen wird zu aufgeregt, aktiv. Sie können ihn mit großen Schwierigkeiten hinlegen. Sie können den Nachtschlaf vergessen.

Im zweiten Monat beginnt das Gewicht zuzunehmen. Dies bedeutet, dass sich die Entwicklung verbessert. Babys, die stillen, ermüden jedoch schnell. Und Mama muss sie füttern, indem sie ihre Milch ausdrückt.

Im dritten Lebensmonat normalisiert sich der Schlaf. Achten Sie besonders auf angenehme Bedingungen für die Erholung, die entsprechende Temperatur im Raum. Achten Sie darauf, dass der Säugling während Schlaf- und Wachphasen nicht in der gleichen Position ist.

4 und 5 Monate

Nach 4 und 5 Monaten versucht das Kind den Kopf zu halten. Er macht Geräusche, lernt seine Augen auf das Gesicht seiner Mutter zu richten und lächelt sie sogar an. Er versucht, die Finger seiner Eltern zu ergreifen.

Bei einem sechs Monate alten Kind erhöhte sich das Gewicht mehr als doppelt. Kinder in diesem Alter drehen bereits den Kopf und reagieren auf Geräusche. Sie wissen, wie sie sich von anderen unterscheiden können.

Im Allgemeinen können Babys, die früher geboren wurden, in diesem Stadium ihre Gleichaltrigen in der Entwicklung einholen.

7-8 Monate

Unabhängig umdrehen auf dem Rücken eines Kleinkindes kann für 7 Monate. Er wird aktiver. Mit 8 Monaten kriecht er schon. Und bis 9 - steht auf. Er braucht immer noch die Unterstützung von Mama oder Papa. Das Kind ist aktiv, interessiert sich für Spielzeug.

Babys 10-11 Monate


Babys 10-11 Monate kriechen und stehen aktiv, äußern unterschiedliche Laute. Sie kennen ihren Namen gut und reagieren, wenn sie sich ihm zuwenden.

Jahr und danach

Einjährige Kinder können sich in ihrer Entwicklung nicht von ihren Altersgenossen unterscheiden.

Eltern sollten sich nicht beeilen, ihnen beizubringen, zu gehen oder aktiv zu sprechen: Lassen Sie alles allmählich geschehen.

Um positive Ergebnisse zu erzielen, brauchen Sie die richtige Pflege für Ihre Kinder. Ärzte empfehlen Massage und Gymnastik. Es ist notwendig für die Korrektur des Muskeltonus. Erhöht auch den Widerstand des Körpers, verbessert die psychosomotorische und psychologische Entwicklung der Krümel.

Außerdem sollten Eltern wissen, dass sich das Kind im ersten Jahr seit der Geburt sehr intensiv entwickelt. Frühgeburt ist keine Diagnose, die für immer bestehen bleibt. Für aktives Wachstum und lebenswichtige Aktivität eines wachsenden Organismus sind Spiele zu entwickeln und Aktivitäten zu stärken.

Was ist gefährlicher, ein 7 oder 8 Monate altes Baby zu gebären?

Sobald ich einen Artikel gelesen habe, dass ein sieben Monate altes Kind 100% mehr überlebt als ein Kind, das im achten Monat schwanger wurde, ist ein solches Kind praktisch gleich null, da die Lungen nicht für unabhängiges Atmen gebildet wurden und das Kind dann sterben könnte.

Ich erinnerte mich an meine Bekannten, deren Kinder im 7. Schwangerschaftsmonat geboren wurden, und die Kinder wurden in diesem Fall wirklich ohne eine schlechte Logik geboren, ganz gesunde Kinder.

Aber jetzt steht die Medizin nicht still, es ist durchaus möglich, dass es bereits Geräte gibt, die Kindern helfen, die im 8. Schwangerschaftsmonat vorzeitig geboren wurden, um zu überleben.

Zu Favoriten hinzufügen

Es ist viel gefährlicher, ein achtmonatiges Baby zur Welt zu bringen, denn acht Monate alte Kinder sind oft nicht lebenswichtig, aber sieben Monate alte Babys in Entbindungskliniken. Es gibt keine genaue Information über diese Tatsache, aber sie sagen, dass es scheint, dass nach acht Monaten das Kind anfängt, andere wichtige Organe zu entwickeln, und während seines Erscheinens der Zyklus dieser Entwicklung unterbrochen wird. Daher ist es schwieriger, den Achtmonatszeitraum zu sparen, da zusätzlich zur Unterbrechung der Entwicklung im Mutterleib neue Komplikationen hinzukommen. Nach sieben Monaten scheint der Zyklus ein wenig eingefroren zu sein, dh er bereitet sich auf eine neue Phase der Entwicklung vor, so dass es einfacher ist, sie zu stillen.

Zu Favoriten hinzufügen

Es ist gefährlicher, 8 Monate zu gebären. 7 Monate überleben besser und gesünder in der Zukunft. Früher, als es keine solche Ausrüstung für Frühgeborene gab, starb 8-Monate-alt häufiger oder waren schmerzhafter. Es wurde mir erklärt, dass sich im 8. Monat die Lungen aktiv im Fötus bilden, und dies ist die unglücklichste Zeit für die Geburt. Es ist besser, den ersten Atemzug früher zu nehmen, die Lungen werden bereits an den Moment angepasst, wenn sie in die aktive Formationsphase übergehen.

Zu Favoriten hinzufügen

Ich wurde mit 7 Monaten konserviert und erst um 8 Uhr entlassen. Ich sagte, dass es jetzt nicht gruselig ist, wenn ich zu früh gebären würde. kann auch vom Boden abhängen. - Vor mehr als einem Jahr

Quellen: http://mirmam.info/story/nedonoshennye-deti, http://formoms.com.ua/articles/Nedonoshennyj-rebenok-razvieti-krohi--po-mesjacam/, http://www.bolshoyvopros.ru /fragen/1138644-chto-opasnee-rodit-7-ili-8-i-mesjachnogo-rebenka.html

Noch keine Kommentare!

Frühgeburt - 7 Monate

In der modernen Welt wachsen und entwickeln sich Babys, die in der 29-Wochen-Periode geboren wurden, erfolgreich. Fairerweise sollte jedoch angemerkt werden, dass es ohne besondere medizinische Versorgung fast unmöglich wäre. Ein Frühchen mit 7 Monaten verängstigt viele junge Eltern mit ihrem geringen Gewicht, dies ist jedoch nicht das größte Problem. Die größte Schwierigkeit besteht darin, dass die Krümel nicht vollständig geformte Reflexe und innere Organe sind, was die Pflege durch qualifizierte Ärzte besonders wertvoll macht.

Babygeburt bei 29 Wochen

Ein frühgeborenes Baby nach 7 Monaten wird mit einem Gewicht von ein bis anderthalb Kilogramm geboren. In der Regel haben diese Babys noch keine voll entwickelten Atmungsorgane und benötigen eine Beatmung der Lunge oder eine ständige Versorgung mit sauerstoffangereicherter Luft.

Diese Knaben sind noch nicht in der Lage, die Körpertemperatur zu regulieren und Wärme zu speichern. Um diese Schwierigkeiten zu überwinden, werden die Kinder in einer speziellen Inkubatorkammer untergebracht, wo die gewünschte Temperatur aufrechterhalten und feuchte Luft erzeugt wird.

Darüber hinaus beinhaltet die Geburt eines Frühgeborenen nach 7 Monaten in der Regel fast immer die Ernährung durch einen intravenösen Katheter. Sobald das Baby alleine zu atmen beginnt, wird es durch eine Sonde auf die Ernährung der Muttermilch übertragen.

Die Entwicklung eines Frühchens nach 7 Monaten

Babys ohne Pathologien wachsen sehr schnell und nehmen an Gewicht zu. Bereits nach drei Monaten verdoppeln sie ihr Körpergewicht und im Laufe des Jahres erhöht sich das Gewicht um das 5-6fache. Die Größe des Kindes ändert sich ebenfalls schnell und am Ende des ersten Lebensjahres wächst er 30-35 cm.

Wenn wir über den Psychomotor sprechen, bleibt der vorzeitige Krümel hinter seinen Kollegen zurück. Er hat einen niedrigen Muskeltonus: Die Beine sind in einer Froschpose. Kinder schlafen viel, sie werden sehr schnell müde und haben Angst vor den kleinsten Geräuschen. Doch nach zwei Monaten beginnt sich die Situation zu ändern und es können signifikante Veränderungen in der Entwicklung festgestellt werden: Die Gliedmaßen werden beweglicher, Kinder fangen an, andere zu beobachten, ein Greifreflex wird gebildet.

Folgen der frühen Geburt

Das räuberische Kind, das früher geboren wurde, sieht sich mehr Schwierigkeiten gegenüber als ein geborenes Baby. Ein Frühgeborenes, das mit 7 Monaten geboren wurde, kann die Folgen einer frühen Geburt haben:

  1. Unentwickelte Lungen können Atemversagen verursachen.
  2. Frühgeburt hat eine negative Auswirkung auf das Herz. Bei Frühgeborenen nach der Geburt kann der arterielle Gang, durch den das Blut im Mutterleib fließt, offen bleiben, was zu einer erhöhten Belastung der Lunge und des Herzens führt. Dieser Zustand erfordert Medikamente.
  3. Großes Infektionsrisiko.
  4. Probleme mit dem Stoffwechsel und niedrigem Hämoglobin.

Zusammenfassend möchte ich sagen, dass die Geburt eines Frühgeborenen kein Grund zur Verzweiflung ist. Ihre Herzlichkeit und Pflege, sowie qualifizierte Hilfe von Ärzten, wird Ihrem Kind helfen, gesund und stark für die Freude von Mama und Papa aufzuwachsen.